So bringen B2B-Marketing-Tools Eurer Unternehmen voran

Themen:

Wir verraten Euch was B2B Marketing ist, wieso es wichtig für Euer Unternehmen ist und wie Ihr B2B-Marketing-Tools einsetzen könnt

Nicht nur im B2C Marketing ist es wichtig Eure Produkte und Dienstleistungen gegenüber Euren Zielgruppen zu vermarkten. Wenn Ihr Produkte herstellt, die von anderen Unternehmen genutzt werden, müsst Ihr auch für diese das öffentliche Bewusstsein schärfen, um diese Kund:innen für Euch zu gewinnen. Die richtige Kombination aus verschiedenen B2B-Marketingmaßnahmen in verschiedenen Phasen Eurer Kund:innen-Beziehungen umfasst allerdings ein sehr umfangreiches Aufgabenspektrum. Bei diesem kann Euch ein B2B-Marketing-Tool unterstützen.

 

Was ist B2B Marketing?

Wenn Euer Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen für andere Unternehmen bereitstellt, sprechen wir von Business-to-Business Angeboten. Um mit Euren Angeboten die richtigen Entscheider:innen anzusprechen, benötigt Ihr eine besondere Form des Marketings – das B2B Marketing. Dieses richtet sich natürlich, wie beim B2C Marketing, auch an einen Menschen. Allerdings müsst Ihr hierbei beachten, dass diese Person nicht als Privatperson, sondern als Entscheider:in eines Unternehmens agiert und andere Informationen über Eure Produkte und Dienstleistungen benötigt, als es im B2C Marketing der Fall wäre. Die Person, die Eure Werbebotschaften empfängt, agiert beispielsweise aus dem Blickwinkel des Einkaufes, der Produktion oder des Controllings. Diese Funktionsträger:innen bezeichnen wir als Buyer Personas, die die Bedürfnisse und Erwartungen ihrer Firmen gegenüber Eurer Produkte repräsentieren. B2B Marketing umfasst alle Werbemaßnahmen Eures Unternehmens, um die Buyer Personas Eurer Firmenkund:innen gezielt anzusprechen. Ein besonderer Fokus im B2B Marketing liegt in der Lead-Generierung und der Kund:innen-Betreuung über den gesamten Kaufprozess hinweg. Deswegen übernimmt das Marketing hierbei mehr vertriebsnahe Aufgaben als beim Verkauf von Produkten für Endkonsument:innen.

Darum ist B2B Marketing wichtig für Euer Unternehmen

Sicherlich hat Eure Firma bereits einige Stammkund:innen, allerdings gehört es oftmals zu Unternehmens- und Marketingzielen, den Absatz und den Umsatz zu erhöhen. Dies könnt Ihr meistens nur durch die Generierung zusätzlicher Leads erreichen. Da die Zielgruppe im B2B Bereich deutlich kleiner ist als gegenüber Privatpersonen, müsst Ihr die Probleme Eurer Kund:innen genau verstehen. Wenn Ihr dies geschafft habt, werdet Ihr zufriedene Kund:innen gewinnen, die Euch weiterempfehlen werden. Je besser Ihr auf Eure anspruchsvollen Geschäftspartner:innen abgestimmt seid, desto besser könnt Ihr Euren Standpunkt gegenüber Euren Wettbewerber:innen ausbauen und Eure internen Abläufe verbessern. Durch ein gut durchdachtes B2B Marketing könnt Ihr die Bekanntheit Eurer Firma steigern. Weitere Ziele des B2B Marketings können ebenfalls die Steigerung des Website-Traffics, die Etablierung einer Vordenker:innen-Rolle und die Umwandlung von Leads in Kund:innen sein.

Verschiedene B2B-Marketing-Tools können Euch dabei unterstützen, Eure Kund:innen zu erreichen, die Bekanntheit Eurer Firma auszubauen sowie einmalige und wiederkehrende Marketingmaßnahmen einzuplanen.

So könnt Ihr B2B-Marketing-Tools einsetzen

Aber welche Einsatzbereiche gibt es für B2B-Marketing-Tools? Die größten Vorteile generieren sie in diesen Bereichen des Online-Marketings:

  • Marketing-Automation
  • E-Mail-Marketing
  • Social-Media-Management und Content-Marketing
  • Suchmaschinen Advertising (SEA)
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Im folgenden Abschnitt erfahrt Ihr detailliert, wie Euch B2B-Marketing-Tools in den verschiedenen Bereichen unterstützen können.

Marketing-Automation

Wenn von Marketing-Automation die Rede ist, wird damit die Automatisierung ausgewählter Workflows bei bestimmten Formen des digitalen Marketings gemeint. Dadurch könnt Ihr Zeit einsparen und diese in andere Bereiche investieren, die nicht immer fest definierten Abläufen folgen. Marketing-Automatisierung spielt beispielsweise in Eurem B2B-E-Mail-Marketing eine entscheidende Rolle. Wenn Ihr Euren Kund:innen z. B. eine Softwarelösung oder ein E-Book als Download zur Verfügung stellt, erwarten diese, dass Ihnen die angeforderte Ressource zügig zur Verfügung steht. Die Interessent:innen können nach der Eingabe Ihrer E-Mail-Adressen einen automatisch generierten Link erhalten, den sie bestätigen müssen, um den Download zu erhalten. Sobald dieser Link geklickt wurde, kann die nächste E-Mail mit dem Link zu der angeforderten Software oder dem genannten E-Book automatisiert versendet werden. Durch die schnelle Reaktion steigert Ihr die Zufriedenheit der Anfragenden. Die Automatisierung dieser Workflows ist besonders effizient, da an diesen Stellen nicht auf individuelle Kund:innen-Wünsche oder Anfragen eingegangen werden muss. Sobald dies notwendig ist, könnt Ihr von der Marketing-Automatisierung in die persönliche Betreuung der Kund:innen wechseln.

E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing ist und bleibt ein unverzichtbares Werkzeug in der B2B-Kommunikation. Mit gut gesteuerten Mailing-Kampagnen könnt Ihr Leads aktivieren, Eure Zielgruppe auf neuen und zu ihr passenden Content aufmerksam machen und sie auf die entsprechenden Plattformen lenken. Dabei spielt die Personalisierung von E-Mails eine immer entscheidendere Rolle. Um aus der Flut an digitalen Nachrichten herauszustechen, die jede:r täglich im eignen Postfach vorfindet, wird die individuelle Ansprache und Content, der zur individuellen Customers Journey passt, zu unabdingbaren Wettbewerbsfaktoren. E-Mail-Marketing ist nicht nur dafür geeignet, Eure Kund:innen auf neue Angebote aufmerksam zu machen. Ihr könnt dabei außerdem segmentieren, in welchen Phasen sich Eure Ansprechpartner:innen gerade befinden. Eine Person, die gerade erst eine neue B2B-Marketing-Software gekauft hat, müsst Ihr nicht erst mit einem Blogartikel über die besten B2B Marketing Tools von Eurer Lösung überzeugen. Hier wäre z. B. Content zu anderen Bereichen desselben Themengebietes, der ihnen einen echten Mehrwert liefert, passender. Mit gezieltem E-Mail-Marketing könnt Ihr nicht nur Eure Verkäufe ankurbeln, sondern auch Eure Expertise immer wieder in Erinnerung rufen und so alle Kund:innen an Ihren individuellen Punkten innerhalb der Customer-Journey abholen und betreuen.

Social-Media-Management und Content-Marketing

Die Social Media Plattformen verbindet Ihr vermutlich eher mit der Endkund:innen-Kommunikation als mit dem B2B Marketing. Aber Plattformen wie Facebook, Xing, LinkedIn und Youtube sind aufgrund ihrer geringen Werbekosten ebenfalls interessante Netzwerke, um mit Firmenkund:innen zu interagieren. Außerdem erhaltet Ihr mehr Informationen über Eure Zielgruppe, die Ihr in anderen Bereichen Eures Marketing-Mix einsetzen könnt. Der zeitnahe und direkte Austausch ist ein weiterer Vorteil dieser Plattformen. Mit dem Einsatz eines Social-Media-Management-Tools für Euer B2B Marketing könnt Ihr in kürzerer Zeit Content erstellen und auf Nachrichten oder Kommentare reagieren. Bei Eurem Social-Media-Management im B2B Bereich geht es aber nicht nur um das Posten von Bildern, sondern vor allem um verschiedene Formen der Videokommunikation. Das können beispielsweise verschiedene Ads sein, die den Entscheider:innen auf Ihren Profilen ausgespielt werden, in denen Ihr leicht verständlich und in aller Kürze die Vorteile Eurer Produkte und Dienstleistungen oder die Einzigartigkeit Eures Unternehmens darstellt. Außerdem könnt Ihr Webinare anbieten, um Eure Produkte im Detail vorstellen und auf Rückfragen eingehen zu können. Durch diese Art der Kommunikation mit Euren Kund:innen festigt Ihr Euer Bild als Expert:innen und kompetente Partner:innen, die genau die richtigen Lösungen anbieten. Bei der Erstellung und Bearbeitung Eures Contents helfen Euch Content-Management-Systeme. Die entsprechenden Tools erlauben Euch zudem eine detaillierte Analyse Eurer Werbemaßnahmen, die Ihr für die weitere Ausrichtung Eurer Marketingkommunikation heranziehen könnt.

Suchmaschinen Advertising (SEA)

Um Eure potenziellen B2B Kund:innen schon bei der ersten Suche nach Lösungen für ihre Probleme ins Auge zu springen, eignet sich Suchmaschinen Advertising, kurz SEA. Durch die Definition verschiedener Keywords, die die Suchenden bei der Eingabe in die Suchmaschine nutzen, lassen sich verschiedene Arten von Anzeigen innerhalb der Suchmaschine platzieren. B2B-Online-Marketing-Tools können Euch bei der Auswahl der für Euren Bereich geeigneten Keywords und der Auswertung der Ads unterstützen. Diesen Bereich des Online-Marketings solltet Ihr auf jeden Fall in Euren Marketingaktivitäten berücksichtigen, da er potenzielle Kund:innen bereits in sehr frühen Phasen des Kaufentscheidungsprozesses ansprechen kann. Ihr habt außerdem die Möglichkeit, für verschiedene Phasen verschiedene Keywordtypen zu definieren, um den Entscheider:innen stets den passenden Content und schließlich das ideale Angebot ausspielen zu können.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Wenn Ihr Euch mit SEA befasst, darf auch SEO in Eurem B2B-Online-Marketing-Baukasten nicht fehlen. Denn Eure Website soll schließlich auch ohne Werbeanzeigen auf den vorderen Plätzen bei Google ranken. Hierfür ist die Überarbeitung Eurer Website und Eures Contents notwendig. B2B-SEO-Tools können Eure Website analysieren und Euch Optimierungsmöglichkeiten aufzeigen, z. B. welche Seiten von Euren Website-Besucher:innen in welcher Reihenfolge besucht werden. Ebenfalls zeigen Euch diese Tools, über welche Kanäle Interessent:innen zu Euch gelangen und welche Inhalte für Eure Zielgruppen interessant sind. Hat jemand auf Eure Facebook-Anzeige geklickt oder ist er über eine Suchmaschine auf Euch aufmerksam geworden. Diese und viele weitere Informationen und die daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen könnt Ihr mit einem Tool zur Suchmaschinenoptimierung erhalten.

Das sind die besten B2B-Marketing-Tools

Da es eine Vielzahl an B2B-Marketing-Tools und deren unterschiedlichen Einsatzbereichen gibt, haben wir die besten B2B-Marketing-Tools aus dem Jahr 2021 aus den Kategorien Marketing-Automation, E-Mail-Marketing, Content Marketing, SEO, Social-Media, SEA und Cross-Channel-Advertising für Euch zusammengefasst. Detaillierte Berichte und Nutzer:innen-Bewertungen findet Ihr auf OMR Reviews.

1. B2B-Marketing-Automation-Tools

Starten wir mit den B2B-Marketing-Automation-Tools. Auf OMR Reviews findest du zudem einen ausführlichen Überblick über alle von uns und unseren Nutzer:innen getesteten Marketing-Automation-Tools.

HubSpot Marketing Hub

 

 

Mit HubSpot Marketing Hub könnt Ihr Euren potenziellen Kund:innen personalisierten Content zur Verfügung stellen. Dabei setzt HubSpot auf verschiedene automatisierte Workflows aus den Bereichen Marketing, Kund:innen-Service, CMS und CRM & Sales. Mithilfe dieser Workflows könnt Ihr Euren Website Traffic steigern, Leads zu Kund:innen konvertieren und den ROI Eurer Marketingaktivitäten messen. Die Kosten richten sich danach, wie viele Marketingkontakte Ihr generieren möchtet. Die angebotenen Pakete liegen zwischen 41 € und 2944 € pro Monat.

ActiveCampaign

 

 

Das B2B-Marketing-Automation Tool ActiveCampaign ermöglicht Euch die differenzierte Ansprache von verschiedenen Kund:innen-Gruppen über verschiedene Kanäle. Hierbei bedient es sich sowohl der Automatisierung Eures E-Mail-Marketing als auch Elementen des CRM. Die Preise für diese Software betragen zwischen 21,75 USD und 194 USD pro Monat.

2. B2B-E-Mail-Marketing-Tools

Falls Ihr ein separates Tool für Euer B2B-E-Mail-Marketing nutzen möchtet, stellen wir Euch hier verschiedene Softwarelösungen vor.

rapidmail

 

 

Ein DSGVO-konformer Anbieter ist rapidmail. Mit diesem könnt Ihr Eure E-Mail-Kampagnen per Drag-and-Drop erstellen und individuell auf Euer Corporate Design anpassen. Weiterhin könnt Ihr einfache Automatisierungs-Workflows erstellen, die z. B. den Versand einer Begrüßungsmail nach der Anmeldung zu Eurem Newsletter umfassen. Ihr könnt das B2B-E-Mail-Marketing-Tool problemlos an alle wichtigen Shopsysteme anbinden. Die Kosten für rapidmail könnt Ihr Euch auf der Website individuell berechnen lassen.

Sendinblue

 

 

Ein weiteres empfehlenswertes B2B-E-Mail-Marketing-Tool ist Sendinblue. Es verfügt über einen Drag-and-Drop-Editor, Workflow-Automatisierungen, SMS- und Chatfunktionen sowie die Möglichkeit Facebook-Ads zu schalten. Sendinblue kostet Euch ab 10.000 Mailings jeweils zwischen 19 € und 49 € im Monat.

3. B2B-Content-Marketing-Tools

Wir haben ihn bereits ein paar Mal erwähnt: Euren Content. Dieser muss zu den individuellen Bedürfnissen Eurer B2B Kund:innen passen und in den richtigen Situationen an sie ausgespielt werden. Hierbei unterstützt Euch die richtige B2B-Content-Marketing-Software.

Adobe Experience Manager

 

 

Der Adobe Experience Manager unterstützt Euch bei der Erstellung, dem Management und der Optimierung Eures Contents auf den verschiedenen Plattformen, die Ihr mit Eurem digitalen Marketing bespielt. Neben der Personalisierung Eurer Inhalte habt Ihr die Möglichkeit zur Asset-Automatisierung, Creative Cloud und Digitalisierung von Formularen. Die Kosten könnt Ihr über die Adobe Website anfragen.

ContentStudio

 

 

Die Content-Marketing-Software ContentStudio bietet Euch einen Content Planner, einen Publisher sowie ein Analysetool für Eure Inhalte. Ebenfalls verfügt es über verschiedene native Integrationen. Die Kosten für ContentStudio starten bei 49 USD pro Monat.

4. B2B-SEO-Tools

Als Marketer kommt Ihr heutzutage an SEO nicht mehr vorbei – und das ist auch gut so. Denn durch die konsequente Optimierung Eurer Suchmaschinenergebnisse könnt Ihr durch B2B-SEO-Marketing-Tools zum Top-of-Mind bei potenziellen Kund:innen werden.

Sistrix

 

 

Das Analyseprogramm Sistrix vergleicht die SEO-Sichtbarkeit Eurer Website in Relation zu anderen Domains auf Basis eines riesigen Keyword-Pools. Des Weiteren verfügt Sistrix über verschiedene Tracking-Lösungen, Möglichkeiten zur Keyword-Recherche und Content-Optimierung sowie technische Analysen Eurer Website. Sistrix bietet verschiedene Module an, die Ihr Euch individuell zusammenstellen könnt. Hierzu zählen z. B. SEO, Links und Ads. Jedes Modul kostet 100 € pro Monat.

Ryte

 

 

Als Nutzer:innen von Ryte erhaltet Ihr datengesteuerte Einblicke in den Zustand Eurer Website. Die B2B-Marketing-Software hilft Euch dabei, Eure Conversions und Euren organischen Traffic zu steigern und setzt zudem auf einen einzigartigen SEO A/B-Test. Einen besonderen Fokus legt Ryte außerdem auf die Mobile Usability Eurer Seite. Ab 10.000 Sessions im Monat kostet Euch Ryte monatlich zwischen 75 € und 300 €.

5. B2B-Social-Media-Tools

In den Überlegungen für Euren optimalen B2B Marketingmix solltet Ihr Social-Media-Plattformen in keinem Fall außen vorlassen. Sie ermöglichen Euch einen Austausch in Echtzeit mit Eurer Zielgruppe und geben Euch interessante Einblicke in die Effizienz Eurer Werbekampagnen. Das passende Social-Media-Tool macht die hieraus entstehenden Aufgaben für Euch noch einfacher zu händeln.

Hootsuite

 

 

Das Social-Media-Tool Hootsuite ermöglicht Euch die Planung, Erstellung und Analyse Eurer Social-Media-Kampagnen an einem Ort. Die zentrale Inbox erleichtert Euch die Kommunikation mit Euren Kund:innen und lässt sich innerhalb Eures Social-Media-Teams einfach bestimmten Kolleg:innen zuordnen. Hootsuite kostet, je nach ausgewähltem Modul, zwischen 39€ und 599 € pro Monat.

Later

 

 

Mit Later könnt Ihr Eure Social-Media-Posts vorbereiten und timen. Das könnt Ihr für Instagram, Facebook, Twitter und Pinterest tun. Die Ergebnisse Eurer Posts könnt Ihr im Nachgang in Later analysieren und die entsprechenden Handlungsempfehlungen für Euer B2B Marketing ableiten. Das Social-Media-Tool kostet Euch zwischen 8 USD und 40 USD pro Monat.

6. B2B-SEA-Tools

Im B2B Marketing kann es sich lohnen, nicht nur die Suchmaschinenoptimierung, sondern auch SEA, also Suchmaschinen-Anzeigen, zu betreiben. Wenn Eure Website nicht nur vor denen Eurer Wettbewerber rankt, sondern Euren Kund:innen auch noch als gesponserter Inhalt angezeigt wird, wird für sie kein Weg mehr an Euch vorbeiführen. Für die bestmögliche Umsetzung und Analyse könnt Ihr ein SEA-Tool nutzen.

Finch

 

 

Das SEA-Tool Finch bietet Euch neben einer strategischen Beratung ein starkes Trio aus Kampagnenmanagement und -optimierung, Insights-Reporting sowie Collaboration- und Workflowmanagement. Aus diesen Daten könnt Ihr Rückschlüsse über die Erfolge Eurer SEA-Kampagnen und deren Potenziale für Euer Unternehmen ziehen. Die Kosten könnt Ihr über die Unternehmenswebsite anfragen.

Adspert

 

 

Die Software Adspert analysiert Eure SEA Daten mittels KI und empfiehlt Euch die hieraus ableitbaren optimalen Keyword-Gebote. Der Algorithmus passt laufend Eure Gebote für Produkte, Placements und Keywords an. Der Fokus des B2B-SEA-Tools liegt auf den Plattformen Google, Amazon, Bing und Yandex. Adspert kostet Euch zwischen 99€ und 399€ pro Monat.

7. B2B-Cross-Channel-Advertising-Tools

Im letzten Abschnitt möchten wir Euch verschiedene Cross-Channel Advertising-Tools vorstellen. Mit diesen könnt Ihr auf verschiedenen digitalen Kanälen Werbung schalten und gleichzeitig die Vorteile aller Anwendungen genießen. Hierdurch erreicht Ihr einen noch größeren Anteil Eurer Zielgruppe.

Yieldlab

 

 

Mit Yieldlab könnt Ihr alle für Euer Unternehmen wichtigen Werbekanäle in Echtzeit bespielen und monetarisieren. Hierfür bietet Euch das Tool eine Supply-Side-Plattform im Premium-Publisher-Segment. Die Kosten könnt Ihr über die Website anfragen.

Criteo Dynamic Retargeting

 

 

Das Criteo Dynamic Retargeting Tool ermöglicht Euch eine Steigerung Eurer Website-Conversions durch personalisierte Ads. Eure Kampagnen lassen sich einfach optimieren und skalieren, wodurch Ihr Euer Werbebudget optimal einsetzen könnt. Dabei zahlt Ihr nur für die Anzeigen, auf die Eure Kund:innen auch wirklich geklickt haben. Die Kosten für Criteo könnt Ihr über die Website anfragen.

B2B-Marketing-Tools erledigen eine Vielzahl von Aufgaben für Euch

B2B Marketing ist ein sehr umfangreiches und für Euer Unternehmen durchaus profitables Themenfeld. Viele der daraus resultierenden Aufgaben der Kund:innen-Betreuung, Analyse, Optimierung und Customer-Journey-Experience könnt Ihr durch B2B-Marketing-Tools abbilden und verschlanken. Bei der Auswahl Eurer B2B-Online-Marketing-Tools gilt allerdings die Devise: Klasse statt Masse. Immer mehr Tools bedeuten nicht zwingend immer bessere Ergebnisse. Identifiziert die Tools, die Euch Eure Arbeit erleichtern, damit Ihr Euch auf Aufgaben konzentrieren könnt, die zwingend Eure persönliche Betreuung benötigen. So könnt Ihr Euer B2B Marketing noch effizienter, persönlicher und profitabler gestalten, sodass sowohl Euer Unternehmen als auch Eure Kund:innen den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen können.

Jetzt diese Artikel lesen