Die besten Workflow-Management-Systeme im Vergleich


Filter anzeigen
Filtern (119 Produkte)
Bewertung
Marktsegment
Logo

awork

4,6
(281 Bewertungen)
Preis: Ab 8,00 € / User/Monat

Alignment

Allokation

plus 58 weitere

Logo

Asana

4,3
(743 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 € / User/Monat

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 13 weitere

Logo

Jira

4,2
(521 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 € / User/Monat

Wiki-Dokumentation

Community-Forum

plus 13 weitere

Logo

Überblick

4,9
(54 Bewertungen)
Preis: Auf Anfrage

Logo

Trello

4,3
(731 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 € / User/Monat

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 15 weitere

Logo

monday.com

4,3
(363 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Dashboards

Formeln & Funktionen

plus 103 weitere

Logo

Adobe Workfront

4,1
(15 Bewertungen)
Preis: Auf Anfrage

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 13 weitere

Logo

ClickUp

4,2
(92 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 13 weitere

Logo

smenso

4,5
(57 Bewertungen)
Preis: Ab 10,00 € / User/Monat

Logo

Univelop

4,9
(7 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Logo

Microsoft Visio

3,8
(30 Bewertungen)
Preis: Ab 4,20 € / User/Monat

Logo

Teamwork

4,4
(16 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 13 weitere

Logo

ConSol CM

4,7
(6 Bewertungen)
Preis: Ab 69,00 € / Concurrent User/Monat

Customization

Content-Management

plus 67 weitere

Logo

Smartsheet

4,2
(13 Bewertungen)
Preis: Ab 6,00 € / User/Monat

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 13 weitere

Logo

Scoro

3,6
(12 Bewertungen)
Preis: Ab 22,00 € / User/Monat

Logo

fynk

4,8
(12 Bewertungen)
Preis: Ab 99,00 € / Monat

Logo

Wrike

3,8
(51 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 13 weitere

Logo

Celonis

4,5
(3 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Basecamp

4,0
(39 Bewertungen)
Preis: Ab 29,00 $ / Monat

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 13 weitere

Logo

SAP CRM

3,7
(92 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Contact & Account Management

Opportunity & Pipeline Management

plus 13 weitere

Mehr über Workflow Management Software & Tools im Vergleich

Workflow Management Software ist eine Lösung, die Unternehmen dabei unterstützt, Arbeitsabläufe effizient zu organisieren, zu automatisieren und zu verwalten. Diese Tools ermöglichen es, komplexe Geschäftsprozesse zu optimieren, die Zusammenarbeit zwischen Teammitgliedern zu verbessern und den Informationsfluss nahtlos zu gestalten. Von kleinen Start-ups bis hin zu großen Unternehmen verschiedenster Branchen profitieren Organisationen weltweit von den Vorteilen, die Workflow Management Software bietet.

Workflow Management Software definiert sich durch die zentralisierte Steuerung, Überwachung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Sie ermöglicht die Erstellung und Verwaltung von Arbeitsabläufen, von einfachen Aufgaben bis hin zu komplexen Projekten mit mehreren beteiligten Abteilungen. Diese Software ermöglicht es, Arbeitsprozesse zu standardisieren, zu beschleunigen und gleichzeitig die Qualität und Genauigkeit der Ergebnisse zu verbessern.

Die Einsatzbereiche von Workflow Management Software sind vielfältig. Sie wird in Unternehmen verschiedener Branchen eingesetzt, darunter Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, IT, Fertigung, Bildung und Regierung. Überall dort, wo wiederkehrende oder zeitkritische Prozesse existieren, kann Workflow Management Software erhebliche Vorteile bieten.

Um von Workflow Management Software optimal zu profitieren, gibt es einige Voraussetzungen zu beachten. Unternehmen sollten sicherstellen, dass ihre vorhandene IT-Infrastruktur kompatibel ist und dass die Software nahtlos in bestehende Systeme und Tools integriert werden kann. Eine Schulung und Einarbeitung der Mitarbeitenden ist ebenfalls wichtig, um sicherzustellen, dass diese die Software effektiv nutzen können. Die Planung von Ressourcen und Kosten ist ebenfalls entscheidend, da die Implementierung und der Betrieb von Workflow Management Software eine gewisse Investition erfordern.

Funktionen von Workflow Management Software

Workflow Management Software bietet eine Vielzahl von Funktionen, die Unternehmen dabei unterstützen, Arbeitsabläufe effizient zu automatisieren, zu verwalten und zu optimieren. Im Folgenden werden einige der wichtigsten Features erläutert:

  1. Automatisierung von Arbeitsabläufen: Eine der zentralen Funktionen von Workflow Management Software ist die Automatisierung von Arbeitsabläufen. Routineaufgaben und Prozesse können automatisiert werden, indem Regeln und Bedingungen definiert werden. Dadurch werden manuelle Schritte und potenzielle Fehlerquellen minimiert. Automatisierung führt zu einer erheblichen Zeitersparnis und ermöglicht es den Mitarbeitenden, sich auf anspruchsvollere Aufgaben zu konzentrieren.
  2. Aufgabenzuweisung und -verfolgung: Workflow Management Software ermöglicht die Zuweisung von Aufgaben an die richtigen Mitarbeitenden zur richtigen Zeit. Die Software bietet Funktionen zur Definition von Aufgaben, Prioritäten, Fristen und Verantwortlichkeiten. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Mitarbeiter*innen genau wissen, welche Aufgaben erledigt werden müssen und wann sie erledigt werden müssen. Die Verfolgung des Aufgabenstatus in Echtzeit ermöglicht es den Teammitgliedern, den Fortschritt zu überwachen und Engpässe frühzeitig zu erkennen.
  3. Dokumentenmanagement und Versionierung: Workflow Management Software erleichtert das effektive Dokumentenmanagement. Dokumente können zentral gespeichert, verwaltet und geteilt werden. Durch Versionierungsfunktionen wird sichergestellt, dass immer die aktuellste Version eines Dokuments verwendet wird. Dies reduziert die Gefahr von Verwechslungen oder Fehlern durch veraltete Informationen. Die Integration von Dokumenten in den Workflow ermöglicht es den Mitarbeitenden, auf relevante Informationen zuzugreifen und sie in den richtigen Kontext zu setzen.
  4. Integration mit anderen Systemen und Tools: Workflow Management Software kann nahtlos mit anderen Systemen und Tools integriert werden, die in einem Unternehmen verwendet werden. Dies ermöglicht den einfachen Datenaustausch und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Plattformen. Durch die Integration mit CRM-Systemen, E-Mail-Clients, Projektmanagement-Tools und anderen Anwendungen können Informationen und Daten automatisch synchronisiert und aktualisiert werden. Dadurch wird der Arbeitsfluss verbessert und die Effizienz gesteigert.
  5. Reporting und Analytics: Workflow Management Software bietet leistungsstarke Reporting- und Analytics-Funktionen. Unternehmen können detaillierte Berichte über den Arbeitsfluss, die Produktivität, die Einhaltung von Fristen und andere wichtige Kennzahlen erstellen. Diese Daten liefern wertvolle Einblicke in die Leistung des Unternehmens und ermöglichen eine kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsabläufe. Die Analyse von Workflow-Daten hilft bei der Identifizierung von Engpässen, Optimierungspotenzialen und der effektiven Ressourcenallokation.

Vorteile von Workflow Management Software

Workflow Management Software bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe oder Branche. Durch die effiziente Organisation, Automatisierung und Verwaltung von Arbeitsabläufen können Unternehmen signifikante Verbesserungen in verschiedenen Bereichen erzielen. Im Folgenden werden einige der wichtigsten Vorteile von Workflow Management Software erläutert:

  1. Effizienzsteigerung und Zeitersparnis: Durch die Automatisierung von wiederkehrenden und zeitaufwändigen Aufgaben ermöglicht Workflow Management Software eine erhebliche Effizienzsteigerung. Manuelle Schritte und Verzögerungen werden minimiert, wodurch Mitarbeitende ihre Zeit effektiver nutzen können. Die automatische Zuweisung von Aufgaben und die Einhaltung von Fristen sorgen für einen reibungslosen Arbeitsfluss und helfen dabei, Engpässe zu vermeiden.
  2. Verbesserung der Kommunikation und Zusammenarbeit: Workflow Management Software fördert eine verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Teammitgliedern. Durch die zentrale Plattform können Informationen und Aufgaben leicht geteilt werden. Teammitglieder können Feedback geben, Fragen stellen und gemeinsam an Dokumenten arbeiten. Dies führt zu einer besseren Abstimmung, reduziert Missverständnisse und fördert eine effektive Zusammenarbeit, unabhängig von Standorten oder Zeitzonen.
  3. Reduzierung von Fehlern und Missverständnissen: Workflow Management Software minimiert menschliche Fehler und Missverständnisse, die in manuellen Arbeitsabläufen auftreten können. Durch die klare Definition von Aufgaben, Regeln und Verantwortlichkeiten werden Arbeitsprozesse standardisiert und nachvollziehbar gemacht. Die automatische Überprüfung von Daten und die Vermeidung von Doppelarbeit sorgen für eine höhere Genauigkeit und Qualität der Ergebnisse.
  4. Transparenz und Nachverfolgbarkeit von Arbeitsprozessen: Workflow Management Software bietet eine umfassende Transparenz und Nachverfolgbarkeit von Arbeitsabläufen. Jeder Schritt eines Prozesses kann verfolgt und überwacht werden. Mitarbeitende können den Status von Aufgaben einsehen, den Fortschritt verfolgen und Engpässe identifizieren. Dies ermöglicht eine effektive Planung, Priorisierung und Ressourcenallokation, um die Effizienz und Produktivität zu maximieren.
  5. Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit: Workflow Management Software ist in der Regel skalierbar und anpassungsfähig an die individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens. Sie kann sowohl für kleine Teams als auch für große Organisationen mit komplexen Prozessen eingesetzt werden. Die Software kann an spezifische Anforderungen und Geschäftsregeln angepasst werden, um maßgeschneiderte Arbeitsabläufe zu ermöglichen. Dies ermöglicht Unternehmen, ihre Prozesse agil anzupassen und auf Veränderungen in der Organisation oder dem Markt zu reagieren.
  6. Kosteneinsparungen: Workflow Management Software trägt zur Kosteneinsparung bei, indem sie ineffiziente Arbeitsabläufe beseitigt und die Produktivität steigert. Durch die Automatisierung von Aufgaben und die Reduzierung von manuellen Tätigkeiten können Unternehmen ihre Betriebskosten senken. Zeitersparnis und Effizienzsteigerung führen zu einer verbesserten Nutzung der Ressourcen und ermöglichen es den Mitarbeitenden, sich auf wertschöpfende Tätigkeiten zu konzentrieren. Darüber hinaus reduziert die Minimierung von Fehlern und Verzögerungen mögliche Kosten durch Nacharbeit oder Kundenunzufriedenheit.
  7. Compliance und Einhaltung von Richtlinien: Workflow Management Software unterstützt Unternehmen dabei, Compliance-Anforderungen und interne Richtlinien einzuhalten. Durch die klare Definition und Überwachung von Arbeitsprozessen können Unternehmen sicherstellen, dass alle Schritte gemäß den vorgegebenen Richtlinien durchgeführt werden. Dies ist besonders wichtig in Branchen mit strengen regulatorischen Anforderungen, wie beispielsweise im Finanz- oder Gesundheitswesen.
  8. Verbesserter Kundenservice: Durch die effizientere Abwicklung von Arbeitsabläufen kann Workflow Management Software den Kundenservice verbessern. Aufträge, Anfragen oder Support-Tickets können schneller bearbeitet werden, was zu kürzeren Reaktionszeiten und höherer Kundenzufriedenheit führt. Workflow Management Software ermöglicht es auch, den Kundenstatus und die Kundenkommunikation in den Arbeitsprozess zu integrieren, um einen nahtlosen und personalisierten Kundenservice zu gewährleisten.
  9. Analyse und kontinuierliche Verbesserung: Workflow Management Software bietet die Möglichkeit, Daten und Metriken über Arbeitsabläufe zu sammeln und zu analysieren. Unternehmen können detaillierte Einblicke in die Leistung, Engpässe und Optimierungspotenziale gewinnen. Diese Daten dienen als Grundlage für kontinuierliche Verbesserungsmaßnahmen, um Arbeitsabläufe zu optimieren, Engpässe zu beseitigen und die Effizienz weiter zu steigern.

Auswahlkriterien für Workflow Management Software

Die Auswahl der richtigen Workflow Management Software ist ein entscheidender Schritt für Unternehmen, um ihre Arbeitsabläufe effizient zu organisieren und zu optimieren. Angesichts der Vielzahl von verfügbaren Optionen ist es wichtig, bestimmte Kriterien zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass die gewählte Software den individuellen Anforderungen und Zielen des Unternehmens entspricht:

  1. Funktionalität und Anpassungsfähigkeit: Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Workflow Management Software ist die Funktionalität. Die Software sollte über alle erforderlichen Features verfügen, um die spezifischen Anforderungen des Unternehmens zu erfüllen. Dies umfasst die Automatisierung von Arbeitsabläufen, die Aufgabenzuweisung, das Dokumentenmanagement, die Integration mit anderen Systemen und Tools sowie die Berichterstattung und Analyse. Darüber hinaus sollte die Software anpassungsfähig sein und es ermöglichen, Arbeitsabläufe gemäß den individuellen Geschäftsregeln anzupassen.
  2. Benutzerfreundlichkeit: Workflow Management Software sollte eine benutzerfreundliche Oberfläche haben, die es den Mitarbeitenden ermöglicht, die Software intuitiv zu bedienen. Eine klare und übersichtliche Benutzeroberfläche vereinfacht die Navigation und reduziert den Schulungsaufwand für die Teammitglieder. Die Software sollte eine einfache Konfiguration von Arbeitsabläufen, Aufgabenzuweisungen und Prioritäten ermöglichen, um die Anpassung an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens zu erleichtern.
  3. Integration und Kompatibilität: Bei der Auswahl von Workflow Management Software ist die Integration mit anderen Systemen und Tools von großer Bedeutung. Die Software sollte nahtlos mit bestehenden IT-Infrastrukturen, wie CRM-Systemen, E-Mail-Clients, Projektmanagement-Tools oder Datenbanken, zusammenarbeiten können. Eine reibungslose Integration ermöglicht den automatischen Datenaustausch und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Plattformen, was den Arbeitsfluss verbessert und die Effizienz steigert.
  4. Skalierbarkeit: Es ist wichtig, dass die gewählte Workflow Management Software skalierbar ist und mit dem Wachstum des Unternehmens mitwachsen kann. Die Software sollte in der Lage sein, sowohl für kleine Teams als auch für große Organisationen mit komplexen Arbeitsabläufen geeignet zu sein. Eine skalierbare Lösung ermöglicht es Unternehmen, ihre Prozesse flexibel anzupassen und auf zukünftige Anforderungen und Veränderungen reagieren zu können.
  5. Sicherheit und Datenschutz: Workflow Management Software sollte über robuste Sicherheitsfunktionen verfügen, um die Vertraulichkeit und Integrität der Unternehmensdaten zu gewährleisten. Die Software sollte über eine sichere Datenübertragung, Zugriffskontrollen, Verschlüsselung und regelmäßige Sicherheitsupdates verfügen. Darüber hinaus muss die Software den geltenden Datenschutzbestimmungen und Compliance-Anforderungen entsprechen, insbesondere wenn sensible oder personenbezogene Daten verarbeitet werden.
  6. Support und Schulung: Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist der angebotene Support und die Schulungsmöglichkeiten für die Workflow Management Software. Der Anbieter sollte einen effektiven Kundensupport bieten, der bei technischen Problemen oder Fragen zur Verfügung steht. Dies kann in Form von Telefon-, E-Mail- oder Online-Support erfolgen. Darüber hinaus ist es vorteilhaft, wenn der Anbieter Schulungen, Schulungsmaterialien oder Online-Ressourcen bereitstellt, um den Mitarbeitenden eine effektive Nutzung der Software zu ermöglichen.
  7. Kosten und Lizenzierung: Bei der Auswahl von Workflow Management Software ist es wichtig, die Kostenstruktur und Lizenzierungsoptionen zu berücksichtigen. Die Kosten können je nach Anbieter und Funktionsumfang variieren. Es ist ratsam, den Gesamtwert der Software im Verhältnis zu den gebotenen Funktionen und Vorteilen zu bewerten. Auch die Lizenzierungsoptionen sollten den Bedürfnissen des Unternehmens entsprechen, sei es eine einmalige Lizenzgebühr, eine Abonnementgebühr oder eine nutzerbasierte Lizenzierung.
  8. Referenzen und Bewertungen: Es kann hilfreich sein, Referenzen und Bewertungen anderer Unternehmen zu berücksichtigen, die bereits die Workflow Management Software verwenden. Erfahrungsberichte von anderen Kund*innen geben Einblicke in die Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit und den Support des Anbieters. Die Berücksichtigung von Bewertungen und Empfehlungen kann bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein.
  9. Zukunftssicherheit und Weiterentwicklung: Workflow Management Software sollte eine klare Roadmap für die Zukunftsentwicklung haben. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Anbieter kontinuierlich in die Verbesserung der Software investiert und neue Funktionen entwickelt, um den sich wandelnden Anforderungen und Technologien gerecht zu werden. Die Berücksichtigung der Zukunftsfähigkeit der Software stellt sicher, dass sie auch langfristig eine wertvolle Lösung für das Unternehmen bleibt.