Product to Consumer (P2C) Software & Tools im Vergleich


Filter anzeigen
Filtern (30 Produkte)
Bewertung
Marktsegment
Logo

Productsup

4,4
(37 Bewertungen)
Preis: Individuelles Angebot

Logo

Plytix

4,8
(31 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 $ / einmalig

Logo

Akeneo

4,5
(41 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Sammlung

Reinigung

plus 28 weitere

Logo

Pimcore

4,4
(34 Bewertungen)
Preis: Ab 1.600,00 $ / Monat

Benutzer- & Rechteverwaltung

Nutzer-, Rollen- und Zugangsmanagement

plus 28 weitere

Logo

Kontainer

4,7
(23 Bewertungen)
Preis: Ab 240,00 € / Monat

Import & Export

Organisations Oberfläche

plus 24 weitere

Logo

Contentserv

4,4
(26 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

eggheads

4,7
(16 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Benutzer- & Rechteverwaltung

Nutzer-, Rollen- und Zugangsmanagement

plus 28 weitere

Logo

mediacockpit

4,5
(17 Bewertungen)
Preis: Auf Anfrage

Logo

ANTEROS

4,9
(11 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Salsify

4,2
(16 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Catsy

4,7
(7 Bewertungen)
Preis: Auf Anfrage

Logo

inriver

4,2
(8 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Syndigo - the Active Content Engine

4,2
(7 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Viamedici

4,6
(4 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

ChannelEngine

4,5
(4 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

shopvibes

4,8
(3 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

ChannelAdvisor

4,0
(4 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Feedonomics

4,5
(2 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Riversand

5,0
(1 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Quable

Preis: Ab 1.090,00 € / Monat

Mehr über Product to Consumer (P2C) Software & Tools im Vergleich

Was ist P2C Software?

P2C bezeichnet eine Softwarelösung, die auf den ganzheitlichen Umgang mit Produktdaten im E-Commerce gegenüber den potenziellen Käufer*innen ausgelegt ist. In einer immer vernetzteren Welt, in der Konsument*innen über viele verschiedene Kanäle erreicht werden, bietet P2C eine systematische Kontrolle, Steuerung und Maximierung des gesamten E-Commerce-Ökosystems.

P2C-Software findet in vielen verschiedenen Branchen Anwendung, insbesondere in solchen, die sich auf den Online-Vertrieb von Produkten konzentrieren. Ob im Online-Einzelhandel, wo Produkte über Websites, mobile Sites oder Plattformen wie Amazon und eBay verkauft werden, oder im Direktverkauf über soziale Medien wie Instagram oder TikTok – P2C kann nahezu überall eingesetzt werden und Prozesse optimieren. Selbst Technologieunternehmen, die Software oder Hardware direkt an Endverbraucher verkaufen, nutzen P2C-Softwarelösungen.

Die Verwaltung der vielen Schnittstellen zwischen Produktanbieter und Konsument*innen kann äußerst komplex sein. Hier tritt P2C auf den Plan, indem es die manuelle Steuerung dieser Kanäle ersetzt. Es ermöglicht eine konsistente, aktuelle und einheitliche Produktpräsentation über verschiedene Verkaufskanäle hinweg und löst so das Problem, das ein manuelles Management dieser Aufgabe fast unmöglich macht.

P2C-Software richtet sich nicht nur an Händler, die die Kontrolle und Maximierung ihres E-Commerce-Ökosystems suchen. Auch Marketing-Profis profitieren von der Möglichkeit, Produkte in verschiedenen Kanälen einheitlich zu präsentieren. Produktmanager*innen wiederum finden in P2C ein hilfreiches Werkzeug, um die Kontrolle über Produktinformationen und deren Darstellung zu behalten. Letztendlich ermöglicht P2C eine effizientere und effektivere Kommunikation mit den Konsument*innen.

Unterschiede zwischen P2C und B2B, B2C und D2C

  • P2C zu B2B (Business-to-Business): B2B konzentriert sich auf Geschäfte zwischen Unternehmen, während P2C die Darstellung von Produkten direkt gegenüber den Endverbrauchern betrifft.
  • P2C zu B2C (Business-to-Consumer): B2C beschreibt den Handel zwischen Unternehmen und Privatkund*innen. Sowohl B2B als auch B2C sind also Zielgruppen-definierende Geschäftsmodelle, während P2C lediglich eine händlerseitige Lösung zur Produktpräsentation ist – unabhängig davon, ob die Kund*innen Unternehmen oder Privatpersonen sind.
  • P2C zu D2C (Direct-to-Consumer): D2C steht für "Direct-to-Consumer" und bezeichnet einen Vertriebsweg, bei dem Hersteller ihre Produkte direkt an die Endverbraucher verkaufen, ohne auf Zwischenhändler wie Einzelhändler oder Großhändler zurückzugreifen. Diese Strategie ermöglicht es den Unternehmen, die volle Kontrolle über den Vertrieb, die Vermarktung und den Kundenservice ihrer Produkte zu haben. Durch den direkten Kontakt zu Kund*innen können sie wertvolle Einblicke in das Verbraucherverhalten gewinnen und ihre Produkte und Dienstleistungen besser an die Bedürfnisse der Kund*innen anpassen. Bei P2C handelt es sich also hauptsächlich um eine Technologielösung auf der Händlerseite, während D2C als Vertriebsweg fungiert.

Funktionen von P2C Software

Die P2C Software dient als umfassendes Management-Tool im E-Commerce-Bereich und konzentriert sich auf drei Hauptbereiche: Consumer Reach, Commerce Management und Optimization sowie Product Data Ecosystem.

Consumer Reach

Consumer Reach umfasst den Zugang zu Konsument*innen über verschiedene Kanäle. Hier sind einige der wichtigsten Features:

  • Unterstützung für alle wichtigen Einkaufsplattformen: Dies ermöglicht es Händlern, ihre Produkte auf den wichtigsten Online-Marktplätzen wie Amazon, eBay usw. zu präsentieren.
  • Ad Spend Management mit Profitabilitätsmanagement: Eine Funktion zur Verwaltung der Werbeausgaben und gleichzeitiger Überwachung der Rentabilität.
  • Digitale Regalanalyse mit SEO-Empfehlungen: Dies hilft, die Online-Präsenz zu analysieren und entsprechende SEO-Strategien zur Optimierung der Sichtbarkeit vorzuschlagen.
  • Automatisches A/B-Testing von Produktinhalten (Text, Bilder): Diese Funktion ermöglicht das Testen verschiedener Produktinhalte, um herauszufinden, welche Variante am besten funktioniert.

Commerce Management und Optimization

Hierbei handelt es sich um die Verwaltung und Optimierung der gesamten Commerce-Aktivitäten. Zu den Hauptfunktionen gehören:

  • Integration und Unterstützung für gängige IT-Support-Systeme: Ermöglicht eine reibungslose Integration mit existierenden IT-Systemen.
  • Datenmapping: Ermöglicht die Visualisierung, wie Daten durch verschiedene Systeme fließen.
  • Kontinuierliche Überwachung des P2C-Ökosystems: Gewährleistet, dass das System immer auf dem neuesten Stand ist.
  • Tracking, Analytik und Berichterstattung: Bietet detaillierte Einblicke in die Performance.
  • Kontinuierlicher und Echtzeit-Datenimport und -export: Ermöglicht eine nahtlose Datenintegration.
  • Kampagnenoptimierung, ROI-Strategie, Wiederherstellung und Verlustprävention: Ein umfassendes Set von Tools zur Optimierung der Verkaufseffizienz.
  • Detaillierte Ansicht der P2C-Management-Wertschöpfungskette: Bietet eine tiefe Einsicht in die gesamte P2C-Strategie.

Product Data Ecosystem

Das Produkt-Daten-Ökosystem befasst sich mit der Verwaltung von Produktinformationen. Zu den Features gehören:

  • Master Data Support für alle P2C-bezogenen Daten: Zentralisierte Verwaltung aller P2C-Daten.
  • Produktkataloggröße und -komplexität: Dieses Feature sorgt für Skalierbarkeit bei der Verwaltung von Produkten.
  • Cross-Channel-Katalog und Werbedaten: Ermöglicht die Integration von Daten über verschiedene Kanäle hinweg.
  • Kontextbezogene, intelligente, kanalunabhängige Inhaltsanreicherung: Ermöglicht eine intelligentere Darstellung von Inhalten.
  • Unterstützung für Dienste von Drittanbietern: Integration von Daten und Diensten von externen Anbietern.

Vorteile von P2C Software

  • Konsistente Produktpräsentation: P2C Software ermöglicht eine einheitliche Darstellung von Produkten über verschiedene Verkaufskanäle hinweg. Egal ob auf der eigenen Website, in mobilen Apps, auf Plattformen wie Amazon oder in sozialen Medien, die Informationen sind stets aktuell und konsistent.
  • Effiziente Verwaltung: Die manuelle Pflege von Produktdaten über verschiedene Kanäle ist zeitaufwendig und fehleranfällig. P2C automatisiert diesen Prozess und spart dadurch Zeit und Ressourcen.
  • Anpassungsfähigkeit: P2C Software bietet die Möglichkeit, Produktinformationen schnell und flexibel anzupassen. Reagiert der Markt auf ein Produkt positiv oder negativ, können Änderungen umgehend umgesetzt werden.
  • Omnichannel-Strategie: In einer zunehmend vernetzten Welt ist die Integration verschiedener Verkaufskanäle entscheidend. P2C unterstützt dabei, eine kohärente Omnichannel-Strategie zu entwickeln und umzusetzen.
  • Kundeninteraktion: Durch eine zielgerichtete und personalisierte Ansprache können Kund*innen besser erreicht und an die Marke gebunden werden. P2C Software unterstützt die Erstellung zugeschnittener Inhalte für unterschiedliche Kundengruppen.

Product to Consumer (P2C) Content