Die besten Office Suites im Vergleich


Filter anzeigen
Filtern (30 Produkte)
Bewertung
Marktsegment
Logo
Google Workspace
4,6
(118 Bewertungen)
Preis: Ab 5,75 € / User/Monat

Logo
ONLYOFFICE
4,2
(23 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Formeln & Funktionen

Auto-Neuberechnungen

plus 13 weitere

Logo
Microsoft 365
4,2
(15 Bewertungen)
Preis: Ab 5,60 € / User/Monat

Logo
empower
4,5
(46 Bewertungen)
Preis: Ab 9,99 € / User/Monat

Logo
Google Drive
4,5
(13 Bewertungen)
Preis: Ab 11,50 € / User/Monat

Logo
Google Tabellen
4,4
(8 Bewertungen)
Preis: Ab 11,50 € / User/Monat

Logo
Microsoft To Do
4,0
(11 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Logo
Microsoft PowerPoint
4,4
(8 Bewertungen)
Preis: Ab 5,60 € / User/Monat

Logo
Quip
3,6
(8 Bewertungen)
Preis: Ab 10,00 $ / User/Monat

File Sharing

Notifications

plus 13 weitere

Logo
OpenOffice
2,5
(1 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo
Smartsheet
4,2
(13 Bewertungen)
Preis: Ab 6,00 € / User/Monat

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

plus 13 weitere

Logo
Microsoft Planner
3,6
(7 Bewertungen)
Preis: Ab 5,60 € / User/Monat

Logo
Microsoft Editor
4,3
(4 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Logo
LibreOffice
3,8
(2 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Logo
think-cell
4,5
(1 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo
WPS Office Spreadsheet
Keine Preisinformationen

Logo
OfficeSuite
Keine Preisinformationen

Logo
Kdan Office
Preis: Ab 129,99 $ / einmalig

Logo
Ashampoo® Office 8
Preis: Ab 70,00 €

Logo
SSuite Office
Keine Preisinformationen

Mehr über Office Suites Software & Tools im Vergleich

Definition

Die heutige Arbeitswelt ist geprägt von einer Vielzahl von Aufgaben, die erledigt werden müssen. Dabei ist es oft notwendig, auf verschiedene Softwareanwendungen zurückzugreifen, um alle Aufgaben zu bewältigen. Eine Lösung für dieses Problem bieten Office Suiten. Doch was ist eine Office Suite eigentlich?

Ein Office-Paket ist eine umfangreiche Softwaresammlung, die zahlreiche Anwendungen für den täglichen Einsatz in Unternehmen bereitstellt. Eine solche Suite sollte mindestens eine Textverarbeitungs-, eine Tabellenkalkulations- und eine Präsentationssoftware enthalten. Darüber hinaus können auch weitere nützliche Programme wie E-Mail-Clients, Datenbanken oder Grafiksoftware enthalten sein.

Die Geschichte und Entwicklung von Office Suiten geht zurück bis in die 1980er Jahre. Damals wurden die ersten Textverarbeitungsprogramme entwickelt, die später um weitere Anwendungen wie Tabellenkalkulationen und Präsentationssoftware erweitert wurden. Die ersten Office Suiten waren jedoch noch sehr einfach gestaltet und boten nur wenige Funktionen.

Im Laufe der Jahre wurden Office Suiten immer umfangreicher und leistungsfähiger. Mit der Verbreitung von Personal Computern in Unternehmen stieg auch die Nachfrage nach diesen Tool-Sammlungen. Die bekanntesten Anbieter von Office Suiten sind Microsoft mit Microsoft Office beziehungsweise Microsoft 365, Google mit Google Workspace (ehemals G Suite) und LibreOffice, eine Open-Source-Alternative zu den kommerziellen Office Suiten. Auch Apple bietet seine Programmen Keynote, Pages und Numbers unter dem Namen iWork eine hauseigene Office Suite an. 

Microsoft 365 (ehemals Microsoft Office) ist gewissermaßen der Platzhirsch unter den Office-Paketen. Die am weitesten verbreitete Office Suite umfasst Anwendungen wie Word, Excel, PowerPoint und Outlook. Google Workspace ist eine Cloud-basierte Office Suite, die Anwendungen wie Google Docs, Google Sheets, Google Slides und Gmail beinhaltet. Das kostenlose LibreOffice umfasst Anwendungen wie Writer, Calc und Impress.

Arten von Office-Paketen

Office Suiten gibt es in verschiedenen Varianten, die je nach Anforderungen und Bedürfnissen genutzt werden können. Im Allgemeinen lassen sich die Angebote in zwei Arten unterteilen: Offline-Suiten und Online-Suiten.

Offline-Suiten sind klassische Pakete, die auf dem Computer installiert werden und ohne Internetverbindung genutzt werden können. Ein Beispiel hier für ist LibreOffice. Diese Office Suit umfasst Anwendungen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware, die auf dem Computer installiert und genutzt werden können. 

Online-Suiten, auch Cloud-basierte Office Suiten genannt, Softwarepakete, die über den Browser genutzt werden können. Die bekanntesten Online-Suiten sind Google Workspace (ehemals G Suite) und Microsoft Office 365. Diese umfassen Anwendungen wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware, die über den Browser genutzt werden können. Durch die Nutzung über den Browser sind Online-Suiten plattformunabhängig und können von jedem Gerät mit Internetverbindung genutzt werden. Zudem bieten Online-Suiten die Möglichkeit der Zusammenarbeit in Echtzeit, da mehrere Nutzer gleichzeitig an einem Dokument arbeiten können.

Insgesamt bieten sowohl Offline-Suiten als auch Online-Suiten Vor- und Nachteile, die je nach Anforderungen und Bedürfnissen abgewogen werden sollten. Offline-Suiten benötigen eine Installation auf dem Computer und sind nicht immer plattformunabhängig. Online-Suiten sind plattformunabhängig und bieten die Möglichkeit der Zusammenarbeit in Echtzeit, sind jedoch in der Regel weniger leistungsfähig als Offline-Suiten.

Funktionen von Office Suiten

Office Suiten enthalten in der Regel eine Vielzahl von Anwendungen, die für die tägliche Arbeit in Unternehmen benötigt werden. Im Folgenden werden die wichtigsten Funktionen von Office Suiten genauer erläutert:

  1. Textverarbeitung: Eine Textverarbeitungssoftware ist ein Programm, das es ermöglicht, Texte zu erstellen, zu bearbeiten und zu formatieren. Darüber hinaus enthalten die meisten Programme auch Funktionen für die Rechtschreibkorrektur oder Grammatik. Zu den bekanntesten Anwendungen zählen Microsoft Word, Google Docs und LibreOffice Writer.
  2. Tabellenkalkulation: Eine Tabellenkalkulationssoftware ist ein Programm, das es ermöglicht, Daten in Tabellenform zu organisieren, zu berechnen und zu analysieren. Heutige Programme dieser Kategorie ermöglichen es, vergleichsweise einfach komplexe Zusammenhänge, Formeln und Funktionen zu erstellen. Die bekanntesten Tabellenkalkulationsprogramme sind Microsoft Excel, Google Sheets und LibreOffice Calc.
  3. Präsentationssoftware: Eine Präsentationssoftware ist ein Programm, das es ermöglicht, Slides zu erstellen und zu präsentieren. Die bekanntesten Präsentationsprogramme sind Microsoft PowerPoint, Google Slides und LibreOffice Impress.
  4. E-Mail-Programme: E-Mail-Programme ermöglichen den Empfang und Versand von E-Mails. Die bekanntesten E-Mail-Programme sind Microsoft Outlook, Google Gmail und Mozilla Thunderbird.
  5. Datenbanken: Eine Datenbanksoftware ist ein Programm, das es ermöglicht, Daten zu speichern, zu organisieren und zu verwalten. Die bekanntesten Datenbankprogramme sind Microsoft Access, MySQL und PostgreSQL.
  6. Weitere Funktionen: Manche Office Suiten bieten oft auch weitere Anwendungen wie Grafikprogramme, PDF-Editoren, Projektmanagement-Tools und Texterkennungssoftware.

Innerhalb einer Office Suite können die verschiedenen Anwendungen in der Regel nahtlos miteinander integriert werden, was die Zusammenarbeit im Team erleichtert. Das führt dazu, dass die Verwendung von Office-Pakete Arbeitsprozesse effizienter gestaltet, was wiederum eine Zeit- und Kostenersparnis bedeutet.

Vorteile bei der Anwendung

Office Suiten bieten eine Vielzahl von Vorteilen für Unternehmen und Privatanwender. Im Folgenden werden die wichtigsten Vorteile von Office Suiten genauer erläutert:

  1. Effizienzsteigerung: Durch die Verwendung einer Office Suite können Arbeitsprozesse effizienter gestaltet werden. Die verschiedenen Anwendungen können nahtlos miteinander integriert werden, was die Zusammenarbeit im Team erleichtert. Durch die automatisierte Verarbeitung von Daten und die Möglichkeit, Vorlagen zu verwenden, können zudem Arbeitsprozesse beschleunigt werden.
  2. Kostenersparnis: Office Suiten bieten eine kostengünstige Möglichkeit, verschiedene Anwendungen zu nutzen. Im Vergleich zum Kauf einzelner Anwendungen ist der Kauf einer Office Suite oft günstiger. 
  3. Vereinfachung von Arbeitsprozessen: Office Suiten bieten eine Vielzahl von Funktionen, die den Arbeitsalltag erleichtern. Durch die Verwendung von Vorlagen und automatisierten Prozessen können Arbeitsprozesse vereinfacht werden. Zudem können durch die Verwendung Office-Paketen die Zusammenarbeit im Team verbessert und Arbeitsprozesse standardisiert werden.
  4. Erhöhung der Qualität von Arbeitsergebnissen: Durch die Verwendung einer Office Suite können Arbeitsergebnisse in höherer Qualität erstellt werden. Die verschiedenen Anwendungen bieten eine Vielzahl von Funktionen, die es ermöglichen, Texte, Tabellen und Präsentationen professionell zu gestalten. Zudem können durch die Verwendung von Office Suiten Fehler vermieden werden, da automatisierte Prozesse die Fehleranfälligkeit reduzieren.

Was kostet eine Office Suite?

Die Kosten einer Office Suite variieren je nach Anbieter und Leistungsumfang. Es gibt sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Office-Pakete auf dem Markt.

Die bekannteste kostenpflichtige Office Suite ist Microsoft 365, die in verschiedenen Varianten erhältlich ist. Die Preise für Microsoft 365 variieren je nach Leistungsumfang und Lizenzmodell. Für Privatanwender*innen und Selbstständige gibt es eine Single-Lizenz, die ab 69 € pro Jahr erhältlich ist. Bei Unternehmen gibt es verschiedene Lizenzmodelle, die je nach Anzahl der Nutzer und Leistungsumfang unterschiedliche Preise haben. Zudem gibt es für Hochschulen, Universitäten und Studierende Preismodelle mit reduzierten Kosten.

Es existieren auch völlig kostenlose Office Suiten auf dem Markt, wie zum Beispiel LibreOffice oder OpenOffice. Hierbei handelt es sich um eine Open-Source-Software, die ohne Kosten heruntergeladen und genutzt werden kann. 

Auswahlkriterien für die passende Office Suite

Die Auswahl der richtigen Office Suite ist jedoch eine wichtige Entscheidung, die sorgfältig getroffen werden sollte. Im Folgenden werden die wichtigsten Auswahlkriterien für Office Suiten im Unternehmen erläutert:

  • Funktionsumfang: Der Funktionsumfang einer Office Suite ist ein zentraler Faktor bei der Auswahl. Ein gutes Paket sollte alle notwendigen Funktionen für die täglichen Arbeitsabläufe enthalten, wie z.B. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware und E-Mail-Programm. Zusätzlich sollten auch spezielle Funktionen, wie z.B. Projektmanagement-Tools oder Datenbankanwendungen, vorhanden sein.
  • Kompatibilität: Die Kompatibilität der Office Suite mit anderen Anwendungen und Betriebssystemen ist ein weiteres wichtiges Kriterium. Die Office Suite sollte mit den gängigen Betriebssystemen wie Windows, MacOS oder Linux kompatibel sein. Auch die Kompatibilität mit anderen Anwendungen wie z.B. Adobe Acrobat oder Microsoft Project sollte gegeben sein.
  • Benutzerfreundlichkeit: Eine gute Office Suite muss benutzerfreundlich sein und eine intuitive Bedienung ermöglichen. Die Menüführung sollte übersichtlich gestaltet sein und die Funktionen sollten leicht zugänglich sein. Auch die Möglichkeit zur Anpassung der Benutzeroberfläche an die individuellen Bedürfnisse kann bisweilen ein wichtiger Faktor sein.
  • Support und Schulung: Ein guter Support und Schulungsmöglichkeiten sind wichtige Kriterien bei der Auswahl einer Office Suite. Der Hersteller sollte eine ausreichende Dokumentation und Online-Hilfe zur Verfügung stellen. Auch Schulungen und Trainings für Mitarbeiter*innen können bisweilen notwendig sein, um eine effektive Nutzung der Office Suite zu gewährleisten.
  • Sicherheit: Die Sicherheit der Office Suite ist ebenso wichtig, insbesondere bei der Verarbeitung vertraulicher Daten. Die Office Suite sollte daher über ausreichende Sicherheitsfunktionen verfügen, wie z.B. Verschlüsselung von Dateien oder Zugriffsrechte-Verwaltung. Auch regelmäßige Updates und Patches sollten vom Hersteller bereitgestellt werden, um Sicherheitslücken zu schließen und die Stabilität der Anwendung zu gewährleisten.
  • Kosten: Die Kosten für eine Office Suite können je nach Anbieter und Lizenzmodell stark variieren. Es ist wichtig, die Kosten im Verhältnis zum Funktionsumfang und den Anforderungen des Unternehmens zu betrachten. Auch die Möglichkeit einer Open-Source-Alternative wie LibreOffice sollte in Betracht gezogen werden, um Kosten zu sparen.
  • Skalierbarkeit: Die Skalierbarkeit der Office Suite ist ein wichtiger Faktor, insbesondere für wachsende Unternehmen. Die Lösung sollte in der Lage sein, mit den Anforderungen des Unternehmens mitzuwachsen und auch für größere Teams und Projekte geeignet sein. Auch die Möglichkeit zur Integration mit anderen Anwendungen und Systemen sollte gegeben sein.

Die Wahl der richtigen Office Suite ist für Unternehmen eine wichtige Entscheidung, die sorgfältig getroffen werden sollte. Die genannten Kriterien wie Funktionsumfang, Kompatibilität, Benutzerfreundlichkeit, Support und Schulung, Sicherheit, Kosten und Skalierbarkeit sollten im Vorfeld reflektiert werden, um eine effektive und effiziente Nutzung des Pakets im Unternehmen zu gewährleisten.

Office Suites Content