Performance Management Software & Tools im Vergleich


Filter anzeigen
Filtern (68 Produkte)
Bewertung
Marktsegment
Logo

Factorial

4,5
(61 Bewertungen)
Preis: Ab 5,75 € / User/Monat

Customization

Benutzer- & Rechteverwaltung

plus 62 weitere

Logo

easyreview

4,8
(9 Bewertungen)
Preis: Ab 150,00 $ / Monat

Logo

perbit

4,6
(4 Bewertungen)
Preis: Ab 8,00 € / Mitarbeiter/Monat

Customization

Benutzer- & Rechteverwaltung

plus 71 weitere

Logo

Leapsome

4,5
(87 Bewertungen)
Preis: Auf Anfrage

Feedback

Konfidenzniveaus

plus 13 weitere

Logo

Workday HCM

4,0
(36 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Organisationsmanagement

Zeiterfassung, Abwesenheiten & bezahlte Auszeiten bzw. Freistellungen

plus 13 weitere

Logo

Sage HR

3,9
(122 Bewertungen)
Preis: Ab 4,50 € / Mitarbeiter/Monat

Customization

Benutzer- & Rechteverwaltung

plus 54 weitere

Logo

Marketing Automation mit Aivie

4,5
(1 Bewertungen)
Preis: Ab 0,00 €

Logo

Oracle PeopleSoft

4,0
(1 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Reporting & Dashboards

Benutzer- & Rechteverwaltung

plus 13 weitere

Logo

Kenjo

3,8
(45 Bewertungen)
Preis: Ab 5,40 € / Mitarbeiter/Monat

Logo

Bonrepublic

4,8
(26 Bewertungen)
Preis: Individuelles Angebot

Logo

BambooHR

4,1
(43 Bewertungen)
Preis: Ab 4,95 $ / Monat

Organisationsmanagement

Zeiterfassung, Abwesenheiten & bezahlte Auszeiten bzw. Freistellungen

plus 13 weitere

Logo

Zoho People

4,4
(26 Bewertungen)
Preis: Ab 1,25 € / User/Monat

Zeiterfassung, Abwesenheiten & bezahlte Auszeiten bzw. Freistellungen

Reporting

plus 13 weitere

Logo

HiBob

4,6
(15 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

SAP Success Factors

3,6
(19 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Organisationsmanagement

Customization

plus 12 weitere

Logo

HCM4ALL

4,4
(4 Bewertungen)
Preis: Ab 1,00 € / User/Monat

Logo

Culture Amp

4,0
(5 Bewertungen)
Preis: Auf Anfrage

Logo

atwork.ai

5,0
(2 Bewertungen)
Preis: Auf Anfrage

Logo

Lattice

5,0
(2 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

Sage People

4,2
(3 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Organisationsmanagement

Zeiterfassung, Abwesenheiten & bezahlte Auszeiten bzw. Freistellungen

plus 10 weitere

Logo

Hirebook

4,8
(2 Bewertungen)
Preis: Ab 10,00 $ / Monat

Mehr über Performance Management Software & Tools im Vergleich

Was ist Performance Management Software?

Performance Management Software ist ein digitales Werkzeug, das Organisationen und Unternehmen dabei unterstützt, die Leistung ihrer Mitarbeiter*innen systematisch zu bewerten, zu überwachen und zu verbessern. Diese Softwarelösungen richten sich an Unternehmen und Organisationen verschiedenster Größen und Branchen, von kleinen Start-ups bis hin zu multinationalen Konzernen. Die Einsatzbereiche sind vielfältig und umfassen unter anderem die Zielsetzung, Leistungsbewertung, Feedbackprozesse, Mitarbeiterentwicklung und Nachfolgeplanung.

Die Hauptfunktion von Performance Management Software besteht darin, ein klares und objektives System zur Bewertung der Mitarbeiterleistung zu schaffen. Dies beinhaltet oft die Definition von Leistungsindikatoren (KPIs), die auf die Unternehmensziele abgestimmt sind. Die Software ermöglicht es Führungskräften und Mitarbeiter*innen, Ziele zu setzen und Fortschritte zu verfolgen, was eine kontinuierliche Leistungssteigerung fördert. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Feedback-Management, das sowohl formelle Bewertungen als auch kontinuierliches, informelles Feedback unterstützt. Dies fördert eine transparente Kommunikation und hilft, Leistungsprobleme frühzeitig zu identifizieren und anzugehen.

Darüber hinaus unterstützt Performance Management Software die Mitarbeiterentwicklung durch individuelle Entwicklungspläne, Schulungen und Karriereplanung. Sie trägt dazu bei, die Fähigkeiten und Kompetenzen der Mitarbeiter*innen im Einklang mit den Unternehmenszielen zu entwickeln. Die Software bietet auch Tools für die Nachfolgeplanung, um sicherzustellen, dass kritische Rollen und Positionen im Unternehmen effektiv besetzt werden können.

Funktionen von Performance Management Software

Zielsetzungs- und Verfolgungsfunktionen

Die Zielsetzungs- und Verfolgungsfunktionen in einer Performance Management Software sind essenziell für die Ausrichtung der individuellen Mitarbeiterziele mit den übergeordneten Unternehmenszielen. Diese Funktionen ermöglichen es Nutzer*innen, spezifische, messbare, erreichbare, relevante und zeitgebundene (SMART) Ziele zu definieren und deren Fortschritt kontinuierlich zu überwachen. Die Software stellt häufig visuelle Darstellungen des Fortschritts bereit, wie Dashboards oder Fortschrittsbalken, die eine einfache Überprüfung und Anpassung der Ziele ermöglichen. Darüber hinaus kann die Software Benachrichtigungen und Erinnerungen senden, um sicherzustellen, dass die Ziele im Fokus bleiben und fristgerecht erreicht werden. Diese Funktion trägt wesentlich zur Steigerung der Transparenz, Motivation und Ausrichtung der Mitarbeiter*innen bei.

Leistungsbewertungstools

Leistungsbewertungstools in Performance Management Software ermöglichen eine systematische Bewertung der Mitarbeiterleistung. Diese Tools unterstützen verschiedene Bewertungsmethoden, wie 360-Grad-Feedback, wo Mitarbeiter*innen nicht nur von Vorgesetzten, sondern auch von Kolleg*innen und manchmal Kund*innen bewertet werden. Sie bieten Vorlagen für Bewertungsgespräche, die auf verschiedene Rollen und Abteilungen zugeschnitten sind, und ermöglichen die Dokumentation von Leistungsbewertungen für zukünftige Referenzen. Wichtig ist auch die Möglichkeit, qualitative und quantitative Daten zu integrieren, um ein umfassendes Bild der Mitarbeiterleistung zu erhalten. Diese Tools helfen dabei, Leistungsbeurteilungen objektiver, konsistenter und fairer zu gestalten.

Feedback- und Kommunikationsmodule

Feedback- und Kommunikationsmodule in Performance Management Software bieten Plattformen für den Austausch von Rückmeldungen zwischen Mitarbeiter*innen und Führungskräften. Diese Module ermöglichen es, sowohl formelles als auch informelles Feedback effizient zu verwalten und zu dokumentieren. Sie unterstützen die Einrichtung regelmäßiger Check-Ins, bei denen Mitarbeiter*innen und Vorgesetzte Fortschritte besprechen und Feedback austauschen können. Einige Systeme bieten auch Funktionen für anonymes Feedback, um eine offene und ehrliche Kommunikation zu fördern. Diese Module sind entscheidend für die Schaffung einer Kultur kontinuierlicher Verbesserung und helfen, Probleme schnell zu identifizieren und anzugehen.

Mitarbeiterentwicklungs- und Lernmanagementfunktionen

Mitarbeiterentwicklungs- und Lernmanagementfunktionen in Performance Management Software konzentrieren sich auf die berufliche Entwicklung der Mitarbeiter*innen. Diese Funktionen ermöglichen es, individuelle Entwicklungspläne zu erstellen, die auf den Stärken und Verbesserungsbereichen der Mitarbeiter*innen basieren. Sie können mit Online-Lernplattformen und -Kursen integriert werden, um den Mitarbeitenden den Zugang zu relevanten Schulungen und Fortbildungen zu erleichtern. Darüber hinaus unterstützen sie die Karriereplanung, indem sie Karrierepfade aufzeigen und Möglichkeiten für Aufstiege innerhalb des Unternehmens bieten. Diese Funktionen sind entscheidend, um die Mitarbeiterbindung zu erhöhen und eine lernfördernde Umgebung zu schaffen.

Analytik- und Berichterstattungsfähigkeiten

Die Analytik- und Berichterstattungsfähigkeiten in Performance Management Software bieten tiefgreifende Einblicke in die Leistung der Mitarbeiter*innen und des gesamten Unternehmens. Diese Funktionen umfassen die Erstellung detaillierter Berichte, die Leistungstrends, Fortschritte in Bezug auf Ziele und andere wichtige Leistungsindikatoren aufzeigen. Fortgeschrittene Systeme nutzen Datenanalyse und künstliche Intelligenz, um Muster in der Mitarbeiterleistung zu erkennen und Prognosen zu erstellen. Diese analytischen Tools sind unerlässlich für datengestützte Entscheidungen und helfen Führungskräften, Bereiche für Verbesserungen zu identifizieren und strategische Maßnahmen zu planen.

Wer nutzt Performance Management Software?

Führungskräfte

Führungskräfte nutzen Performance Management Software intensiv zur Optimierung ihrer Führungsaufgaben. Für sie ist diese Software ein unverzichtbares Instrument, um die Leistung ihrer Teams zu überwachen und zu steuern. Sie setzen die Software ein, um individuelle und teambezogene Ziele zu definieren, die im Einklang mit den Unternehmenszielen stehen. Führungskräfte nutzen die Bewertungstools, um regelmäßige Leistungsbewertungen durchzuführen, wobei sie sich auf objektive Daten und Analysen stützen können. Die Software ermöglicht es ihnen auch, kontinuierliches Feedback zu geben und zu erhalten, was eine effektive Kommunikation und Mitarbeiterförderung unterstützt. Zudem nutzen sie die Berichtsfunktionen, um Fortschritte zu überwachen und strategische Entscheidungen auf der Grundlage von Leistungsdaten zu treffen.

Personalabteilung

Die Personalabteilung setzt Performance Management Software ein, um ein zentrales, konsistentes System für das Leistungsmanagement im gesamten Unternehmen zu implementieren und zu verwalten. Sie nutzen die Software, um standardisierte Prozesse für Leistungsbewertungen zu erstellen, was zu Fairness und Gleichbehandlung bei der Beurteilung führt. Die Personalabteilung nutzt die Analytik- und Berichtsfunktionen, um Trends in der Mitarbeiterleistung zu identifizieren, Schulungsbedarf zu erkennen und Nachfolgeplanungen zu unterstützen. Sie sind auch dafür verantwortlich, die Software an die spezifischen Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens anzupassen und sicherzustellen, dass sie konform mit gesetzlichen und unternehmensinternen Richtlinien ist.

Mitarbeiter*innen

Mitarbeiter*innen profitieren von Performance Management Software, indem sie ein klares Verständnis ihrer Ziele und Erwartungen erhalten. Sie nutzen die Software, um ihre individuellen Ziele und Fortschritte zu verfolgen, Feedback von Kolleg*innen und Vorgesetzten zu erhalten und ihre eigene Leistung zu reflektieren. Die Software ermöglicht es den Mitarbeiter*innen, aktiv an ihrer beruflichen Entwicklung teilzunehmen, indem sie Zugang zu Entwicklungsplänen und Lernressourcen bietet. Dies fördert ein Gefühl der Eigenverantwortung und Selbststeuerung in Bezug auf ihre Karriere und Leistung. Zudem bietet die Software eine Plattform für transparente Kommunikation und Feedback, was zur allgemeinen Arbeitszufriedenheit beiträgt.

Teamleiter*innen

Teamleiter*innen nutzen Performance Management Software, um die Leistung und Entwicklung ihrer Teammitglieder effektiv zu steuern. Sie setzen die Software ein, um Teamziele zu setzen, die Leistung ihrer Teammitglieder zu überwachen und regelmäßige Feedback-Sitzungen zu organisieren. Die Software hilft ihnen, Stärken und Verbesserungsbedarf innerhalb des Teams zu identifizieren und entsprechende Entwicklungspläne zu erstellen. Teamleiter nutzen die Software auch, um die Zusammenarbeit und Kommunikation im Team zu fördern und sicherzustellen, dass alle Teammitglieder auf die gemeinsamen Ziele ausgerichtet sind.

Geschäftsführung

Für die Geschäftsführung ist Performance Management Software ein strategisches Werkzeug, um die Gesamtleistung des Unternehmens zu überwachen und zu steuern. Sie nutzen die Software, um Einblicke in die Leistung auf verschiedenen Ebenen des Unternehmens zu erhalten, von individuellen Mitarbeiter*innen bis hin zu Abteilungen und Teams. Die Analyse- und Berichtsfunktionen ermöglichen es der Geschäftsführung, Leistungstrends zu erkennen, Bereiche für strategische Investitionen zu identifizieren und Entscheidungen auf der Grundlage von datengestützten Erkenntnissen zu treffen. Die Software unterstützt sie auch dabei, eine leistungsorientierte Kultur im Unternehmen zu fördern, indem sie transparente und faire Leistungsbewertungsprozesse etabliert.

Vorteile von Performance Management Software

Performance Management Software bietet Unternehmen eine Vielzahl von Vorteilen, die sich sowohl auf die Effizienz der betrieblichen Abläufe als auch auf die Mitarbeitermotivation und -entwicklung positiv auswirken. Im Folgenden werden die zentralen Vorteile aus Unternehmenssicht detailliert erörtert:

  • Steigerung der Mitarbeiterproduktivität: Durch die klare Definition und das Tracking von Zielen hilft Performance Management Software, die Mitarbeiter*innen auf die Unternehmensziele auszurichten. Dies führt zu einer erhöhten Produktivität, da Mitarbeiter*innen genau verstehen, was von ihnen erwartet wird und wie ihre Arbeit zum Gesamterfolg des Unternehmens beiträgt.
  • Verbesserte Leistungsbewertungen: Die Software ermöglicht eine objektivere und konsistente Bewertung der Mitarbeiterleistung. Durch die Nutzung von Daten und Analysen können Führungskräfte fundierte Entscheidungen treffen und faire Bewertungen vornehmen. Dies steigert nicht nur die Glaubwürdigkeit des Bewertungsprozesses, sondern hilft auch, Mitarbeiterpotenziale besser zu erkennen und zu fördern.
  • Effizientes Feedback-Management: Performance Management Software bietet Plattformen für regelmäßiges und strukturiertes Feedback. Dies verbessert die Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeiter*innen und fördert eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung. Schnelles und konstruktives Feedback kann Leistungsprobleme zeitnah adressieren und die Mitarbeiterentwicklung unterstützen.
  • Förderung der Mitarbeiterentwicklung: Durch die Integration von Entwicklungsplänen und Lernmanagement-Systemen unterstützt die Software die berufliche Entwicklung der Mitarbeiter*innen. Dies trägt zur Mitarbeiterbindung bei und hilft, die Fähigkeiten und Kompetenzen im Unternehmen zu verbessern. Investitionen in die Mitarbeiterentwicklung können sich langfristig in Form von erhöhter Leistung und Innovation auszahlen.
  • Datengesteuerte Entscheidungsfindung: Die Analyse- und Berichtsfunktionen der Software bieten tiefe Einblicke in die Unternehmensleistung. Dies ermöglicht es den Führungskräften, Leistungstrends zu identifizieren, Bereiche für Verbesserungen zu erkennen und strategische Entscheidungen auf Basis von soliden Daten zu treffen.
  • Zeit- und Kosteneffizienz: Automatisierte Prozesse und zentrale Datenverwaltung reduzieren den administrativen Aufwand und sparen Zeit und Ressourcen. Dies führt zu einer effizienteren Nutzung der Personalressourcen und kann Kosteneinsparungen zur Folge haben.
  • Nachfolgeplanung und Talentmanagement: Die Software unterstützt die strategische Nachfolgeplanung und das Talentmanagement. Durch die Identifizierung von High Potentials und die Planung ihrer Karriereentwicklung können Unternehmen sicherstellen, dass wichtige Positionen effektiv besetzt werden und das Talent im Unternehmen gehalten wird.
  • Transparenz und Fairness: Ein standardisierter Leistungsbewertungsprozess erhöht die Transparenz und wird als fairer empfunden. Dies stärkt das Vertrauen der Mitarbeiter*innen in das Management und kann zu einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung führen.

Auswahlprozess für die passende Software

Erstellung einer Long List

Der Auswahlprozess beginnt mit der Erstellung einer Long List von Performance Management Software-Anbietern. Zu diesem Zweck führt man zunächst eine umfassende Marktrecherche durch, um einen Überblick über verfügbare Lösungen zu erhalten. Dabei kann man auf Branchenberichte, Empfehlungen, Online-Bewertungen und Foren zurückgreifen. Wichtig ist, dass man in dieser Phase ein breites Spektrum an Optionen berücksichtigt, um keine potenziell passenden Anbieter auszulassen.

Definition der Anforderungen

Der nächste Schritt ist die Definition der spezifischen Anforderungen des Unternehmens an die Software. Dazu gehören unter anderem die gewünschten Funktionen, die Integration in die bestehende IT-Infrastruktur, das Budget, Benutzerfreundlichkeit und der benötigte Support. Diese Anforderungen dienen als Filterkriterien, um die Long List zu verfeinern.

Erstellung einer Short List

Basierend auf den definierten Anforderungen reduziert man die Long List auf eine Short List. In diesem Schritt führt man eine gründlichere Bewertung der in Frage kommenden Anbieter durch. Dazu kann man Demoversionen testen, Kundenbewertungen analysieren und gegebenenfalls Referenzen einholen. Ziel ist es, die Auswahl auf einige wenige Anbieter zu beschränken, die am besten zu den Bedürfnissen und Zielen des Unternehmens passen.

Anbietervergleich und Bewertung

Nun vergleicht man die Anbieter auf der Short List anhand detaillierter Kriterien, wie Funktionsumfang, Benutzererfahrung, Kosten, Kundenbetreuung und Skalierbarkeit. In dieser Phase kann man auch eine Kosten-Nutzen-Analyse durchführen, um die langfristigen Auswirkungen der verschiedenen Optionen abzuwägen.

Anbieterpräsentationen und -gespräche

In diesem Schritt lädt man die verbliebenen Anbieter zu Präsentationen und Gesprächen ein. Hier hat man die Möglichkeit, spezifische Fragen zu stellen, individuelle Anforderungen zu diskutieren und einen tieferen Einblick in die Software und das Unternehmen zu erhalten. Es empfiehlt sich, die relevanten Stakeholder aus dem eigenen Unternehmen in diesen Prozess einzubeziehen.

Pilotprojekt oder Testphase

Vor der endgültigen Entscheidung kann es sinnvoll sein, ein Pilotprojekt oder eine Testphase mit der bevorzugten Software durchzuführen. Dies ermöglicht es, die Funktionalität und Passform der Software im realen Betriebskontext zu bewerten und sicherzustellen, dass sie den spezifischen Anforderungen entspricht.

Finale Entscheidung

Nach Abschluss der Testphase und der abschließenden Bewertung aller Informationen und Eindrücke trifft man die finale Entscheidung für die passende Performance Management Software. Diese Entscheidung sollte alle relevanten Aspekte wie Kosten, Nutzen, Benutzerfreundlichkeit und zukünftige Anforderungen berücksichtigen.