Bewertung
Marktsegment

Supply Chain & Logistik Software & Tools im Vergleich

Unternehmen nutzen Supply-Chain-Management- und Logistiksoftware, um Lieferketten, Lieferantenbeziehungen und Vertriebskanäle, also ihre gesamte Logistik, zu verwalten. Unternehmen profitieren vom Einsatz dieser Logistiksoftwares, indem sie Ineffizienzen in ihren Liefer- und Vertriebskanälen erkennen, ihre Lagerhaltung optimieren und ihren Einkauf automatisieren. Softwarelösungen in dieser Kategorie ermöglichen es Unternehmen, mehrere Tools in ein bestehendes System oder eine einzelne Software-Suite zu integrieren, um Lieferketten- und Logistikprozesse zu managen.

Besonders beliebte Software-Kategorien für Lieferketten- und Logistik-Management sind:

Alaiko

Was ist Alaiko?

Alaiko bietet umfassendes Fulfillment vom Versand-Management und der Bestandsverwaltung, über Lagerung, Kommissionierung und Verpackung bis hin zum Versand und Tracking. Darüber hinaus unterstützt das System auch bei der Retoure-Organisation. Dabei gibt es diverse Automatisierungsmöglichkeiten wiederkehrender Aufgaben. Per Schnittstelle soll Alaiko mit wenigen Klicks an das eigene Shop- oder ERP-System anzubinden sein. Shopify, Shopware, WooCommerce und andere Lösungen sind integrierbar. Wer sich für Alaiko interessiert, kann zunächst ein individuelles Angebot anfragen und die Software zudem in einer Demo testen. Eine Liste mit Standard-Bundles bzw. –Preisen bietet die Münchner Alaiko GmbH für ihre Lösung nicht.

byrd

Was ist byrd?

byrd bietet digitales E-Commerce-Fulfillment auf internationaler Ebene an. Das System von byrd kann per Schnittstelle an die gängigen Marktplätze (z.B. Amazon) und an Shop-Lösungen (wie bspw. WooCommerce, Shopware oder Shopify) angebunden werden und unterstützt den Versand mit international gängigen Paketdienstleister (u.a. DHL, DPD, Royal Mail, PostNL, Colissimo und GLS). Mithilfe der Plattform des in Berlin ansässigen Unternehmens sollen alle relevanten Daten zu Bestellungen aus den E-Commerce Systemen binnen Sekunden übertragen werden können, um eine zügige Auftragsabwicklung zu ermöglichen. Danach bekommen Anwender:innen Zugang zu einem internationalen Logistik-Netzwerk mit 14 Fulfillment Centern, die unter anderem Bio-zertifiziert sind. Außerdem sollen Händler:innen auch von diversen Versandmanagement-Funktionen profitieren. So ermöglicht byrd unter anderem den weltweiten Versand von Bestellungen sowie individuelle Verpackungslösungen und übernimmt das Retouren-Management. byrd besitzt laut eigenen Angaben einen Kundenstamm von mehr als 200 Händlern. Die Fullfillment-/Logistik-Plattform gibt es nicht von der Stange, sondern ausschließlich individuell auf Anfrage.

Signavio

Was ist Signavio?

Signavio ist eine intuitive und webbasierte Prozessmanagement-Lösung zur kollaborativen Modellierung, Analyse, Simulation und Optimierung von Prozessen. Mit dem Tool lassen sich Unternehmensprozesse an einem zentralen Ort erstellen und überwachen. Darüberhinaus eignet sich Signavio auch für Anfängerinnen und ermöglicht es Mitarbeiterinnen ihr Prozesswissen jederzeit zu teilen, zu kommentieren und gemeinsam daran zu arbeiten. Das Tool ist in einer kostenlosen Version 30 Tage lang testbar. Weitere Preisinformationen sind über die Website des Anbieters erhältlich.

Supplier Sentinel

Was ist Supplier Sentinel?

Supplier Sentinel ist ein Tool für Lieferanten-Risikomanagement für KMU-Unternehmen und deren Lieferantinnen. User geben die persönlichen Daten ein, senden das Formular an dendie Lieferantin und erhalten eine Benachrichtigung mit allen eingegebenen Daten. Parallel berechnet der Algorithmus einen Risikowert auf der Grundlage der gegebenen Antworten und prüft automatisch die Sanktionsdatenbank der EU, der UN und Datenbanken des FBI und von Interpol. Standardmäßig ist ein User inkludiert in der monatlichen Lizenz. Hinzu kommen Transaktionskosten pro Abfrage der Datenbanken und Eingabe von Lieferantinnen. Je nach Wunsch kann Supplier Sentinel frei konfiguriert und auch z. B. an die Corporate Identity angepasst oder zusätzliche APIs eingebunden werden. Dies wird separat berechnet. Los geht es im Standard-Tool mit einem User bei 69 EUR pro Monat.