Wrike

4 / 31 reviews

Was ist Wrike?

Die Online-Projektmanagement-Software Wrike bezeichnet sich selbst als “cloud-basierte, teamübergreifende Software für Collaboration und Projektmanagement”. Eignen soll sie sich für Unternehmen jeder Größe und Branche. Für kleine Teams (bis zu 5 Nutzer:innen) ist die Nutzung kostenlos, darüber hinaus ist sie in einer Professional, Business, Marketers, Marketers Perfomance, Professional Services, Professional Services Performance und Enterprise Version erhältlich. Wrike spricht selbst von “20.000+ Unternehmen” und “über 2 Millionen Nutzer:innen”, die aktuell auf die Software vertrauen. Weltweiter Hauptsitz ist San Jose, CA.

So schätzen User das Produkt ein

7.5

Benutzerfreundlichkeit

Projektmanagement

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

8.2

Erfüllung der Anforderungen

Projektmanagement

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

7.8

Kundensupport

Projektmanagement

Kategorie-Durchschnitt: 8.2

7

Einfache Einrichtung

Projektmanagement

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

Wrike Funktionen

Aufgaben

Erstellen & Zuweisen

Fälligkeitsdaten

Aufgaben-Priorisierung

To-Do-Listen

Drag & Drop

Kommunikation

Community-Forum

Customer Ideation

Planung

Work Capacity

Aufgabenpriorisierung & -ranking

Kanban-Board

Benutzerdefinierte Workflows

Release Forecasting

Workflow Management

Zeiterfassung

Fortschritts-Monitoring

Budgetierung

Wrike Preise

Free

Kostenlos

Eine einfache, gemeinsame Aufgabenliste für kleine Teams.

Unbegrenzte Anzahl von Nutzern

Web-, Desktop- und Mobil-Apps

Personalisierte App-Erfahrung über AI Work Intelligence

Aufgaben- und Teilaufgabenmanagement

Live-Aktivitäts-Stream auf globaler, Projekt- und Aufgabenebene

Externe und interne Mitarbeiter

E-Mail-Benachrichtigungen und -Integration

Interaktive Board- und Tabellenansicht

Kontoweite Arbeitspläne

Cloud-Speicher

Integrationen: Google Drive, Dropbox, Box, MSFT Office 365 und OneDrive

Beschränkungen für aktive Aufgaben gelten

2 GB Speicherplatz pro Konto

Professional

$9.8 / User/Monat

5 bis 200 Benutzer. Vollständige Projektplanung und Zusammenarbeit

Alle Funktionen des kostenlosen Tarifs

Gemeinsam nutzbare Dashboards

Interaktive Gantt-Diagramme

Produktivitätsintegrationen (MS Project, Excel, RSS)

1 bis 2 GB Speicherplatz pro Benutzer

Business

$24.8 / User/Monat

5-200 Benutzer. Mengenrabatte verfügbar Arbeitsmanagement mit Anpassungen und ausführlichen Berichten

Alle Funktionen des Professional-Tarifs

Benutzerdefinierte Felder

Benutzerdefinierte Workflows

Eigener Arbeitsbereich

Automation Engine (200 Aktionen/Benutzer/Monat)

Projekt- und Aufgabenfreigaben, Gastfreigaben

Echtzeitberichte und Berichtsvorlagen

Antragsformulare und Kalender

Persönliche und kontoübergreifende Arbeitspläne

Ressourcenmanagement

Zeiterfassung und Stundenzettel

Workload-Diagramme

Aufwands- und Zeitzuweisung

Erweiterung für Adobe Creative Cloud

Datei- und Videoprüfung (mehr als 30 Dateiformate)

Benutzergruppen und Berechtigungen

Salesforce-Integration

5 GB Speicherplatz pro Benutzer

Enterprise

Auf Anfrage

Umfassende Lösung mit fortschrittlicher Sicherheit und Kontrolle

Alle Funktionen des Business-Tarifs

Single Sign-On (SSO)

Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

Passwortrichtlinien

Kontorollen

Benutzerdefinierte Zugriffsrollen

Admin-Berechtigungen

Benutzer-Auditberichte

Automation Engine (1000 Aktionen/Benutzer/Monat)

10 GB Speicherplatz pro Benutzer

Pinnacle

Auf Anfrage

Ideal für größere Unternehmen, die eine robuste Software für die Berichterstellung, die Verwaltung digitaler Bestände und die Sicherheit benötigen.

Alle Funktionen des Enterprise-Tarifs

Gesperrte Bereiche

Erweiterte Berichte und BI

Dashboard für Teamauslastung und -leistung

Jobrollen

Budgetierung und abrechenbare Stunden

Buchungen (Aufwands- und Zeitplanung auf Projektebene)

SharePoint- und HTML5-Proofing und -Genehmigungen

Digital Asset Management-Integrationen

Digital Asset Management-API

Automation Engine (1500 Aktionen/Nutzer/Monat)

15 GB Speicherplatz pro Nutzer

Wrike Erfahrungen & Reviews

“Wrike für kleine Unternehmen.”

J
Jessie
Projektmanager bei
Avala Media
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Es ist flexibel und es gibt mehrere Möglichkeiten, Projekte / Aufgaben zu betrachten, je nachdem, wie Benutzer die Dinge sehen möchten. Zum Beispiel als Liste, Gantt-Diagramm, Tabelle oder Boards, was sehr praktisch ist, da wir Designer und Programmierer haben, die sehr unterschiedlich arbeiten. Die Entscheidung für Wrike wurde auch durch die Möglichkeit verzerrt, externe Mitarbeiter in das Team aufzunehmen. Die Möglichkeit, benutzerdefinierte Felder hinzuzufügen, erleichtert das Hinzufügen der erforderlichen Informationen. In verschiedenen Ansichten können Aufgaben nach Projekt, Person, Ordner usw. angezeigt werden. Die Möglichkeit, die Zeit für jede Aufgabe zu erfassen, ist auch für alle sehr nützlich und einfach. Häufig werden neue Funktionen eingeführt, und Wrike holt schnell die Bereiche ein, von denen ich dachte, dass sie anfangs fehlten.

Was gefällt Dir nicht?

Die Flexibilität und Anpassung macht es zunächst etwas verwirrend, und ich fand auch, dass die anfängliche Einrichtung, die wir hatten, nicht optimal war. Dies war das erste Mal, dass wir ein Projektmanagementsystem in diesem Umfang verwendeten, sodass dies möglicherweise eher ein Benutzerfehlerproblem ist. Die "CRM" -Umgehung ist meiner Meinung nach die Mühe nicht wert. Das Preismodell ist das, von dem ich denke, dass es Wrike am meisten im Stich lässt. Für ein kleines Unternehmen ist dies aus meiner Sicht ein echtes Problem. Dies gilt auch für zusätzliche Funktionen, von denen viele nur vom Administrator verwendet werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wrike ist ein ziemlich gutes Werkzeug, aber es ist kein "sehr" gutes Werkzeug. Die Einstiegskosten für das grundlegende Projektmanagement (einschließlich Aufwandsschätzung) sind im Vergleich zu den Wettbewerbern von Wrike sehr hoch. In den kostenlosen, Business- und Professional-Versionen fehlt eine sehr grundlegende und wesentliche Komponente der grundlegenden Projektplanung. Die Benutzeroberfläche ist ziemlich gut, aber etwas klobig.

“Nicht schlecht, aber mitunter etwas unübersichtlich ...”

N
Nadja
Marketing Manager bei
Revolut
Fintech
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

- Wrike ermöglicht eine recht informelle Abstimmung zwischen den Teilnehmern eines Projekts, was den Vorteil hat, die eMail-Flut zu reduzieren etc. - Dokumentation ist gut, Zwischenschritte und Nachrichten lassen auch im Nachhinein noch gut nachvollziehen - Cloud-basiert, d.h. ortsunabhängig nutzbar

Was gefällt Dir nicht?

Ich fand und finde es mitunter schwierig zu verstehen, wer nun gerade welche Aufgabe hat. Also man muss sich erstens ein bisschen reinfuchsen in das Programm und selbst dann immer noch mal genau identifizieren, ob man nun "am Zug" ist. Das kann zwar auch an mir liegen, aber da dem eben so war, geht es vielleicht auch noch anderen so. Sprich könnte mir gut vorstellen, dass es am Markt Programme/Softwares gibt, wo die ganz konkreten ToDo's für jeden einzelnen einen eher "anspringen" (was ich besser finde).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Größter Vorteil in meinen Augen, wie angedeutet: Wir haben im Unternehmen die eMail-Flut durch die Nutzung von Wrike reduzieren können, weil man relativ easy spezifische (Teil-)Projektgrupppen bilden kann, mit denen man sich dann auch gut und v.a. informell zu dem jeweiligen (Teil-)Projekt austauschen kann. Auch ist die Möglichkeit zur Visualisierung von Projekten ein großer Vorteil.

“Projektmanagement mit Wrike und Google Drive”

T
Thomas
Senior Marketing Manager bei
STIGA GmbH
Manufacturing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

In Wrike lassen sich komplette Projekte inklusive Budget- und Assets verwalten. Besonders hilfreich ist die Tagging-Funktion, die erlaubt, dass Aufgaben in mehreren Projekten parallel geführt werden können ohne diese doppelt anlegen zu müssen. Bereits erstellte Projekte können dupliziert und somit für neue Projekte übernommen und angepasst werden. Es macht durchaus Sinn, sich einen Projektmaster für wiederkehrende Projekte und Aufgaben anzulegen. Damit erreichst du das dein Team einer gleichbleibenden Logik bei der Projektanlage folgt. Durch die Vielzahl an Möglichkeiten ist diese besonders wichtig, denn wenn Projekte jedesmal unterschiedlich angelegt werden verliert man schnell den Überblick.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn viele Projekte parallel laufen ist schwer eine Gesamtübersicht über alle Projekte zu erhalten. Die Archivierung von abgeschlossenen Projekten in einem separaten Bereich wäre wünschenswert. Die erste Anlage und die Erstellung eines ersten Projekts sind aufgrund der komplexen Möglichkeiten nicht ganz einfach. Vor allem die unterschiedlichen Ansichtsmodi sind am Anfang verwirrend. Die Filterfunktion ist zwar sehr hilfreich, jedoch ist oft nicht sofort ersichtlich das ein Filter angewendet ist und somit Datenabschnitte nicht angezeigt werden. Bei der Sortierung von Aufgaben und wüsche ich mir mehr Flexibilität. Zur Zeit, nummerieren wir die Aufgaben durch, damit sie nicht alphabetisch sondern in unserer präferierten Reihenfolge erscheinen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Verwaltung von komplexen wiederkehrenden und auch neuen Projekten. Über Custom Fields legen das Projektbudget an und laden die dazugehörigen Dokumente in unser Google drive und verlinken alle mit Wrike. Alle Dokumente und jeder Status ist dadurch nach zu vollziehen, sofern man eine Internetverbindung hat.

“Super flexibel, aber auch komplex”

T
Tim
CEO bei
Diginexus GmbH
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wrike bietet wahnsinnig viele Anpassungsmöglichkeiten und Prozesse, die an den Arbeitsablauf der Agentur angepasst werden können. Vom Anforderungsformular für Tasks und Beschaffung bis zum automatisierten Freigabeprozess über mehrere Instanzen ist alles individuell gestaltbar. Zu verschiedenen Projektarten können verschiedene Tasks und Projektworkflows erstellt werden, die man wiederum automatisch zuweisen kann. Diese sind dann über Listen, Kanbanboards oder Gant Charts in der Planung einsehbar.

Was gefällt Dir nicht?

Budget- und Projektkalkulation ist in Wrike eher umständlich und kann nur über "custom fields" gelöst werden, die man hier dann auch einzelnen Benutzern oder Benutzergruppen freigeben kann - oder auch nicht. Gerade diese enorme Flexibilität macht es auch manchmal wieder umständlich, da man sich aus vielen der Ansichten manchmal auf eine einigen muss. Eine einfache Projektübersicht über alle Projekte wäre hilfreich. Die kann zwar über ein allgemeines Gant Chart oder Dashboards, die man selbst gestalten kann erreicht werden. Ich wünsche mir manchmal aber einen "schnellen" Überblick.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Generell nutzen wir es zur allgemeinen Projektplanung, Tracking von Mitarbeiteraufgaben und Projektstatus. Man kann auch komplette Contentpläne darin schreiben finden wir manchmal aber umständlich, da sich diese oft mit den Aufgaben vermischen. Wir arbeiten gerade noch daran eine Projektkalkulation zu implementieren in der wir reelle Mitarbeiterstunden mit geplanten abgleichen und Projektrentabilität messen. Dies ist aber nur über die Listenansicht möglich und es gibt hier noch keine grafische Auswertung, die manchmal hilfreich wäre. Was generell toll ist, ist die Blueprints Section in der man Projekttemplates wie Launch Pläne vorab anlegen kann und dann in den neuen Kunden kopieren kann. Dies nutzen wir aber realistisch weniger als wir gerne möchten, da Projekte meist zu individuell sind für ein generelles Framework.

“Teamübergreifendes Projektmanagement leicht gemacht”

C
Charlotte
Beraterin PR & Brand Storytelling bei
Mashup Communications
PR & Kommunikation
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Wrike funktioniert die Koordination der Aufgaben zwischen Agentur und Kund:innen absolut problemlos. Dank der cloudbasierten Technologie werden auch keine Hürden gesetzt, wenn es um Remote Work geht, was ich insbesondere aktuell sehr schätze. Wir behalten den Überblick, unsere Kund:innen können direkt mit uns kommunizieren und jede:r hat das Gefühl, gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Implementierung war – auch wenn es dramatisch klingt – sehr nervenzerreißend. Wir mussten uns alle stark an das Tool und seine Einstellungen gewöhnen, bevor wir gelernt haben, es gewinnbringend einzusetzen. Wir haben daraufhin ein How-To-Briefing für jede:n Beteiligte:n erstellt, damit alle auf dem aktuellsten Stand sind und keine allzu große Verwirrung entsteht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Seit der Nutzung von Wrike ist die Kommunikation und das Projektmanagement mit unseren Kund:innen deutlich einfacher geworden. Der aktuelle Stand kann eingesehen und Projekte gemeinsam besprochen werden, was nicht nur unserer Effizienz, sondern auch unseren Kund:innenbeziehungen zugute kommt.

“Ein großartiger Alleskönner wäre das perfekte Tool, wenn es nicht den Preis und die Zuverlässigkeit der App gäbe”

M
Martin
Head of Marketing bei
MSO Digital
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Es macht alles, Kanban-Boards, Arbeitszeittabellen, Gantt-Diagramme, es gibt viele Funktionen. Einige Benutzer mögen dies vielleicht zunächst etwas störend finden, werden sich aber daran gewöhnen.

Was gefällt Dir nicht?

Die App ist unzuverlässig (Mac-Version) Aufgaben sollen in Echtzeit aktualisiert werden, aber auf dem Kanban-Style-Board ist dies die meiste Zeit nicht der Fall. Es macht alles was es so gibt was bedeutet, dass es für manche Benutzer wirklich kompliziert aussieht. Es könnte etwas vereinfacht werden, einige Funktionen scheinen etwas überflüssig zu sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die App ist unzuverlässig, die Software hat sich in den mehr als drei Jahren, in denen wir sie verwenden, nicht wesentlich verbessert. Für den Preis würden wir Verbesserungen erwarten. Ansonsten ist die Software gut, der Support schlecht und die Betriebskosten hoch.

“Tolle Plattform für Zusammenarbeit und Projektmanagement”

D
Deniz
Digital Marketing Manager bei
VitaMoment
Gesundheit
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wrike gefällt mir, weil es eine sehr einfache Oberfläche hat, so dass das Durchsuchen nicht kompliziert ist. Es bietet einen ausreichend schönen Workflow, da es mehrere Ansichten wie Listen, Tabellen, Gantt-Diagramme und sogar Workload enthält und alle für dieselbe Anwendung ausgeführt werden. Es ist eine Software die von jeder Art von Unternehmen oder Benutzer verwendet werden kann, das heißt, es spielt keine Rolle wer ein Programmierer oder Finanzarbeiter ist denn mit diesem Tool kann jeder Einzelne darauf zugreifen.

Was gefällt Dir nicht?

Obwohl die Anwendung reich an Funktionen ist, ist sie ziemlich teuer. Eine Funktion, mit der Formulare erstellt werden können ist eine große Hilfe beim Anpassen der Workflows. Einige unserer Teammitglieder hatten einige Zeit gebraucht, um sich an das System zu gewöhnen und es braucht Zeit und Übung um sich mit der Anwendung vertraut zu machen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann dieses Tool jedem Team empfehlen, das eine Projektmanagement- und Kollaborationslösung benötigt. Wrike eignet sich gut für Startups und größere Unternehmen. Es eignet sich gut für Marketing, Engineering, Produkte und fast jedes andere Team.

“Brachte uns aus dem dunklen Zeitalter”

S
Sascha
Online Marketing Manager bei
Element One
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wrike verfügt über eine moderne Benutzeroberfläche, die Benutzer anspricht. Das Tool selbst ist für die meisten einfach und leicht zu verstehen. Die Möglichkeit jeden Schritt des Workflows anzupassen ist für uns am wichtigsten. Und die Tatsache, dass der Kundenservice immer verfügbar ist schnell und hilfsbereit hat den Unterschied ausgemacht.

Was gefällt Dir nicht?

Planungsaufgaben im Kalender könnten erweitert werden. In unserem Fall hat jeder Benutzer seine eigenen Fälligkeitstermine für seinen Projektabschnitt. Derzeit besteht die einzige Möglichkeit, alle diese Daten im Kalender abzubilden, darin jedes Projekt in mehrere Unterprojekte aufzuteilen was schnell zu einem umständlichen und überwältigenden Problem wird. Außerdem ist es schwieriger, die relevanten Konversationen und Dateien aufzuspüren, da sie in einer dieser Unteraufgaben verloren gehen können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vor Wrike verwendeten wir benutzerdefinierte Software, die so aussah und funktionierte, als ob das Internet erfunden wurde. Unser Workflow war jedoch so umfangreich kompliziert und zeitintensiv, dass wir dachten es wäre unmöglich nahtlos zu aktualisieren und alle unsere Dateien, früheren und aktuellen Projekte auf ein neues System zu bringen. Der Wrike-Kundendienst hat bei jedem Schritt des Weges mit uns zusammengearbeitet, um die neuen Prozesse durch Tests und mehrfache Überarbeitungen so schnell und schmerzlos wie möglich zum Laufen zu bringen.

“Übersichtliches Tool für viele Zwecke”

J
Jonas
Marketing Assistant bei
Agentur 1
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Man findet sich schnell zurecht, auch ohne viel Einarbeitung. Außerdem ist es leicht neue Nutzer hinzuzufügen. Generell ist die Unterteilung in Projekte und Ordner auch gut.

Was gefällt Dir nicht?

Die Kosten für Nutzer, die auch neue Projekte anlegen können, gibt es so vielleicht bei anderen Tools nicht. Hier könnte sicherlich nachgebessert werden. Die Webapp könnte noch etwas besser funktionieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Projektdaten anlegen und zuweisen. Das geht sehr schnell und man kann nützliche Infos direkt immer einsehen. Dadurch ist es auch für andere Zwecke geeignet.

“Gute und einfache Lösung für das Team”

M
Marcel
Marketing Manager bei
kreativkarussell GmbH
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Einfaches und schnelles anlegen neuer Projekte. Außerdem einheitliche Vorgehensweise und individuelle Anpassungsmöglichkeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise kleine Bugs. Schnittstellen zu anderen Programmen. Außerdem könnte die Dateiablage besser sein. Zugriffe für den Kunden, bei welchen wichtige Felder ausgeblendet werden, wären hilfreich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schnelles und einheitliches arbeiten im Team. Projektfreigabe für Kunden, damit der Projektstand eingesehen werden kann. Außerdem das Zeitmanagement und Tracking.

“Wrike für kleine Unternehmen”

E
Erik
Consultant bei
Muydozo
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wrike hat meinem Team wirklich geholfen, als Einheit zu arbeiten, insbesondere wenn wir von einem abgelegenen Ort oder von zu Hause aus arbeiten mussten. Die Zusammenarbeit an einem Projekt in einer virtuellen Umgebung war noch nie so einfach, aber die Verwendung aller Funktionen und die Integration in andere Software haben diese Software zu einer zentralen Anlaufstelle für alle meine Projektmanagementanforderungen gemacht. Das Starten eines Produkts mit Wrike hat seinen eigenen Vorteil und alles kann für eine schnellere Produkteinführung beschleunigt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Wrike ist eigentlich nicht so einfach einzurichten, besonders wenn man so viele Software-Integrationen wie JIRA und Okta verwendet. Ein Teil der Integration funktioniert problemlos, andere benötigen die Hilfe des Kundendienstes, um sie vollständig in dem System zu integrieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wrike hat unseren Ansatz bei der Zusammenarbeit von Projekten wirklich geändert, der Prozess wurde vereinfacht und wir können die Zeit bis zur Fertigstellung unseres Projekts im Vergleich zur Verwendung von Wrike verkürzen. Die Integration mit anderer Software ist machbar und bietet einen Mehrwert für die Software.

“Nie wieder ein anderes Tool”

M
Martin
Marketingleiter
Technologie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Dieses System ist SO flexibel. Ich habe den Vergleich zu anderen Systemen. Als Führungskraft ist mir wichtig, dass ich interne Abläufe im System abbilden kann und dass ich einfach an jede Form der Auswertung komme, welche ich benötige. Dieses System ist "Buller Proof". Ich konnte es ad hoc nach unseren Bedürfnissen und internen Strukturen einrichten und die Auswertung kann auf alle Daten zur Sortierung und Filterung zugreifen.

Was gefällt Dir nicht?

Man muss etwas aufpassen, dass einem die Möglichkeiten des Systems nicht über den Kopf wachsen! Das System ist sehr flexibel, weshalb eine gute Absprache notwendig ist. Uns hat dabei ein UseGuide geholfen in dem wir festgehalten haben, wie WIR das ganze bedienen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kennzahlen im Blick zu halten ist sehr wichtig. Wenn schon das Zusammentragen der Zahlen umständlich ist oder viel Zeit in Anspruch nimmt, ist das hinderlich. Da ist Wrike einfach die beste Lösung die ich kenne! Auch die Handhabung fürs Team ist wunderbar unkompliziert.

“Tolles Projektmanagement-Tool mit Zeiterfassung”

U
Uli
Geschäftsführer bei
eMinded GmbH
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

PM-Tool mit integrierter, übersichtlicher Zeiterfassung und einfacher, intuitiver Bedienung auch für Nicht-Techies. Zudem gute Dashboard-Funktionalitäten, um Überblick über alle Tasks zu haben. Einfache Verknüpfung mit anderen Tools über Schnittstellen und so nahtlose Integration in unsere Prozesse möglich. Guter Support, Tool wird ständig weiterentwickelt.

Was gefällt Dir nicht?

Gesamtüberblick über alle Projekte mitunter schwierig zu bekommen. Zeiterfassung recht rudimentär integriert, Auswertung auf Soll-Ist-Zeiten z.B. nicht möglich. Die große Flexibilität ist zum Teil auch hinderlich, Betitelungen müssen sorgfältig gewählt und auch konsequent durchgezogen werden, um den Überblick nicht zu verlieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir sind eine Digital Marketing Agentur und setzen Wrike zur Steuerung unseres operativen Geschäfts ein. Die internen Prozesse sind komplett in Wrike abgebildet, nach kürzester Einarbeitungszeit kann jeder Mitarbeiter mit Wrike arbeiten. Zudem gewähren wir auch Externen Zugriff auf das System, um Transparenz in die Zusammenarbeit zu bekommen.

“Schönes System - aber noch diverse Schwächen”

J
Jo
Product Owner bei
Trusted Shops GmbH
Legal
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Am hilfreichsten finde ich die konsolidierte Darstellung von Aufgaben. Hier gibt es einen zentralen Anlaufpunkt, der wiederum jede Menge Mails spart. Nett ist auch die differenzierte Darstellmöglichkeit von Projekten via Board oder Gantt-chart. Die Backlog-Pflege ist auch hervorragend mit leichtem Drag&Drop. Über "Meine To-Dos" kann man das Selbst-Management ebenfalls effizient umsetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Einstieg in Wrike ist aus meiner Sicht deutlich schwerer als bei anderen Systemen wie Trello. Diese Hürde muss erstmal genommen werden. Da hilft es, wenn man jemand im Unternehmen hat, der das System betreut. Vor allem ist es zunächst nicht so intuitiv und erscheint unübersichtlich, wenn es nicht konsequent durchstrukturiert wird. Was auch bisher nicht einfach möglich ist, ist beispielsweise die Darstellung von Team- oder Produktübergreifenden Roadmaps.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hilfreich ist es für die Darstellung von Prozessen - es ersetzt Checklisten. Zudem kann man Tickets in Projekten zusammenfassen und auf einen Blick sehen, wer wo dran ist. Wir nutzen es sogar, um die Urlaubsplanung transparent zu machen.

“Komplexes Tool für Teamübergreifendes Projektmanagement”

F
Felix
Junior Online Marketing Specialist bei
Hornetsecurity GmbH
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Der sehr große Funktionsumfang und die Struktur. Dies ermöglicht es auch bei großen Teams und Teamübergreifenden Projekten den Überblick zu behalten. Durch die unterschiedlichen Ansichten kann jeder Mitarbeiter zudem die Ansicht wählen, die er/sie am Besten findet.

Was gefällt Dir nicht?

Damit man Wrike in einem vernünftigen, sinnvollen Umfang nutzen kann, muss man schon relativ viel bezahlen, pro Nutzer. Die Komplexität des Systems und vor allem die vielen Möglichkeiten machen es für neue Nutzer zum Teil schwer in das System einzusteigen und man braucht im Unternehmen meist eine genau überlegte Struktur, damit man Wrike im Team vernünftig nutzen kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Über Wrike lief bei meiner alten Arbeitsstelle das komplette Projektmanagement der Marketingabteilung. So konnte jeder seine Aufgaben sehen, man hat zu seinen Aufgaben und Projekten direkt über das Tool mit den Kollegen gesprochen und auch Freigabeprozesse abgewickelt. Der Vorteil ist hier eindeutig dass die Kommunikation direkt an Ort und Stelle erfolgt und dass jeder Mitarbeiter einen Überblick über seine Tasks hat und Projektmanager sehr gut den Fortschritt und Erfolg von Projekten monitoren können.

“Projektmanagement leicht gemacht”

L
Lisa
Analyst bei
Unilever
Consumer Goods
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Durch Wrike kann ich meine Projekte viel besser managen. Besonders gefällt mir, dass ich eine guten Überblick habe, welche Tasks in welchem Zeitraum (oder zu welcher Deadline) erledigt werden sollen, dass ich sofort sehe, wer für welchen Task zuständig ist und auch leicht Änderungen vornehmen kann.

Was gefällt Dir nicht?

Ich hätte gerne so etwas wie ein Gantt-Diagramm zusätzlich, um auch den Fortschritt des Projektes zu sehen. Oder Änderungen, die ich vorgenommen habe, sodass ich nachher auch leichter ein Projektreview schreiben kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze es für all meine Projekte, die ich zusammen mit anderen Personen habe, meist auch für Projekte, die ich alleine durchführe. Mir hilft es sehr für ein besseres Zeitmanagement und um einen guten Überblick über Projekte zu haben. Man sieht einfach auf einem Blick, wer was wann zu tun hat.

“Projekt Management Tool mit Ticketingfunktion”

N
Nadine
Leiterin CRM & Online Marketing bei
Oswald Nahrungsmittel GmbH
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die einfache Handhabung sowie die schnelle Einrichtung am Anfang gefallen mir am Besten. Nach kurzer Zeit orientiert man sich gut im System. Ticketvorlagen, Team Spaces und Kanbanansichten erleichtern das Projektmanagement.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt relativ wenige Standardfelder und man kann sie auch nicht selbst ergänzen. Beispielsweise gibt es nur ein Start- und ein Enddatum. Bei der Contentproduktion bräuchten wir jedoch noch ein Publizierungsdatum. Auch eine Kalenderansicht fehlt mir persönlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen es aktuell hauptsächlich als Kollaborationstool, in dem Aufgaben verteilt werden. Besonders die Kanban Ansicht gibt einen guten Überblick. Externe User können via Formulareingabe Tickets erstellen ohne einen eigenen Login zu haben. Das ist sehr hilfreich.

“Das rundum-sorglos Projekt-Management-Tool, inhaltlich 10/10, dafür preislich auch Oberliga ”

F
Fjonn
Geschäftsführer bei
OverDeliver GmbH
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Nach aktiver Nutzung von 4 verschiedenen Tools, habe ich bei Wrike mit Abstand den besten Überblick und gleichzeitig die beste Granularität. Zudem kann ich einen ganzen Onboarding Prozess für Mitarbeiter abbilden und nutze dort einen drive-ähnlichen Info- & Daten-Pool. Gut gefällt mir auch, dass ich in jeder Aufgabe mit @Erwähnungen diskutieren und sämtliche Dateien in den Aufgaben hochladen kann. Sehr effizient & übersichtlich.

Was gefällt Dir nicht?

Preislich ist das Ganze dementsprechend etwas happig, aber selbst als Startup ist es mir das wert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

1. Projektmanagement – übersichtlich, effizient, granular. 2. Onboarding – einfach aufzusetzen und zu verfolgen. 3. Change Management – übersichtliche und drive-ähnliche Ordnerstruktur zum konstanten Diskutieren bestimmter Projekte und Sammeln von Daten.

“Projektübersicht im im Auge behalten und nichts verpassen”

L
Lea
Content Management Specialist bei
Oswald Nahrungsmittel AG
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die optische und inhaltliche Übersicht behalten ist hier wirklich gut möglich. Super finde ich auch die direkte Anschrift und Anweisungen für beteiligte Teammitglieder, die man integrieren kann. Und die Anwendung mit Drag & Drop ist ja kinderleicht und gut verständlich, also sehr anwenderfreundlich. Es wurde mich auch in Kürze die Anwendung erklärt, als Erstuser.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn ich verschiedene Themen habe ist es mir schon passiert, dass ich die Filterfunktion vergessen habe zu entfernen. Da hab' ich für einen Moment glatt fast was aus meinem Timemanagement verpasst und kurz den Überblick verloren. Dies wäre aber ja so einfach, kurz umzustellen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich halte das Zeitmanagement im Griff. Zusätzliche Infos an weitere Teammitglieder und ein Vorausplanen ist möglich. Der Freigabeprozess wird extrem erleichtert. Die E-Mails reduziert und somit die gesamte Tages-Mailflut verringert. Danke.

“einfaches Organisationstool”

A
Angela
Online Communication Manager bei
Oswald
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Zuteilen von den Aufgaben innerhalb des Tools erleichtert den Arbeitsalltag. Auch die Arbeit zwischen den Abteilungen funktioniert super. Ich schätze die verschiedenen Status, damit man den Stand auf einen Blick sieht.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist schade, dass mman kann keine Workflows erstellen bzw. Kalender daraus machen (Content usw.) Für Social Media benötige ich somit jeweils noch ein anderes Tool. Es wäre einfacher alles in allem Handhaben und abwickeln zu können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Abteilungsübergreifende Arbeiten innerhalb der Firma. Jede Abteilung ist informiert über den aktuellen Stand und keine Tasks werden somit vergessen. Man kann auch viele Emails sparen, wenn man die Person beim Taks taggt. Somit arbeitet man viel effizienter.

Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Die besten Wrike Alternativen

489 Reviews
535 Reviews