monday.com

monday.com Bewertungen
8.9

Benutzerfreundlichkeit

Projektmanagement

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

8.8

Erfüllung der Anforderungen

Projektmanagement

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

8.6

Einfache Einrichtung

Projektmanagement

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

monday.com Übersicht

Was ist monday.com?

Mit monday.com sollen sich nach eigener Angabe Projekte und Workflows in wenigen Minuten gestalten lassen. Ziel ist es, Teams dabei zu unterstützen, Projekte effizienter anzugehen und umzusetzen. Nutzen lässt sich die Software in verschiedenen Varianten - Basic (mindestens drei Nutzer:innen), Standard, Pro und Enterprise. Die Preise pro Benutzer:in starten bei 8 Euro im Monat. Damit lassen sich individuelle Boards erstellen, Workflows optimieren und Tools integrieren, die sowieso schon in Verwendung sind. “Über 100.000 Organisationen” sollen aktuell darauf vertrauen.

monday.com Screenshots

monday.com Preise

Einzelperson

€0 / Monat und User

Für Einzelpersonen, die den Überblick über ihre Aufgaben und Arbeiten behalten möchten

Unbegrenzte Anzahl an Boards

200+ Vorlagen

über 20 Spaltentypen

bis zu 2 Teammitglieder

iOS- und Android-Apps

Basic

€8 / Monat und User

Für Teams, die gerade damit beginnen, ihre Arbeit an einem Ort zu verwalten

Beinhaltet das Paket für Einzelperson

Unbegrenzte Anzahl an Betrachtern

Unbegrenzte Elemente

5 GB Speicherplatz

Vorrangiger Kundenservice

Ein Dashboard basierend auf 1 Board erstellen

Standard

€10 / Monat und User

Für Teams, die ihre Arbeit auf unterschiedliche Weise darstellen und mit externen Partnern zusammenarbeiten

Beinhaltet das Paket für Basic

Zeitleiste und Gantt-Ansichten

Kalenderansicht

Gastzugang

Automatisierungen (250 Aktionen pro Monat)

Integrationen (250 Aktionen pro Monat)

Ein Dashboard erstellen, das bis zu 5 Boards kombiniert

Pro

€16 / Monat und User

Für Teams, die komplexe Workflows mit mehr Automatisierungen und Integrationen verwalten

Beinhaltet das Paket für Standard

Private Boards

Diagrammansicht

Zeiterfassung

Formelspalte

Abhängigkeits-Spalte

Automatisierungen (25.000 Aktionen pro Monat)

Integrationen (25.000 Aktionen pro Monat)

Ein Dashboard erstellen, das bis zu 10 Boards kombiniert

Enterprise

€0 / Monat und User

Für Organisationen, die erstklassige Sicherheit, Kontrolle und Unterstützung benötigen. Der Preis ist auf Anfrage erhältlich.

Beinhaltet das Paket für Pro

Automatisierungen und Integrationen, für Unternehmen

Sicherheit und Governance für Unternehmen

Erweiterte Berichte und Analysen

Berechtigungen mit mehreren Ebenen

Maßgeschneidertes Onboarding

Premium-Support

Ein Dashboard erstellen, das bis zu 50 Boards kombiniert

monday.com Erfahrungen & Reviews

“Gutes Projektmanagement-Tool, dass mitunter (noch) an seine Grenzen stößt.”

F
Florian
Webentwickler bei
E.H.S. Edition Hamburger Satz Druck GmbH
Media Production
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Monday schafft es eine grafisch sehr übersichtliche und intuitive Plattform zu bieten, mit der sich auch komplexere Vorgänge und Abläufe gut darstellen lassen. So kann man sehr einfach und Übersichtlich den aktuellen Stand von Projekten erfassen, Zeitmanagement betreiben oder auch eine einfache Buchhaltungsübersicht aufbauen, ohne viel Zeit in Dokumentationen legen zu müssen. Hat man einen Vorgang auf seine einzelnen Teile runtergebrochen, bekommt man Ihn (fast immer) in Monday abgebildet.

Was gefällt Dir nicht?

Das System stößt manchmal an seine Grenzen oder hat ein wenig "Schluckauf". Mal können Zeiten nicht korrekt erfasst, werden, mal werden Timer nicht richtig zusammengefasst. Besonders beim zusammenfassen mehrerer Boards kommt es öfter zu falschen Anzeigen, die sich erst mit dem löschen des Cache beheben lassen. Das ist kein großes Drama, fällt aber auf. Und so schön die Übersichtlichkeit auf ist, wenn man wirklich viele Projekte dort Anlegt, wie diese z.B. in einer Werbeagentur anfallen, kann es auch mal unübersichtlich werden. Leider leidet auch die Performance, wenn man zu viele Boards gleichzeitig Betreibt oder zu viele Tasks in ein Board schmeißt. Aber damit muss man wohl rechnen, wenn man solch ein Tool im Browser betreibt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir benutzen Monday sowohl zum Tracken unserer Zeiten für Kundenprojekte als auch für die komplette Projektstrukturierung und das Task-Management. Da die Boards komplett individualisierbar sind, lösen wir mit verschiedenen Konfigurationen z.b. Das Management und die Abrechnung von Newsletter, den Aufbau von Webseiten, die SEO-Betreuung und auch die Verfolgung und Status von Angeboten und Anfragen.

“starkes Tool für Projektmanagement und Organisation”

M
Manuel
Team Lead bei
Cargonexx
Automobil
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

1. Automatisierungen und Integrationen sind sehr hilfreich und unkompliziert. 2. die verschiedenen Visualisierungsmöglichkeiten der Boards und innerhalb der Boards erleichtern die Arbeit. 3. Außerdem hatte ich bisher kein Tool, über welches man Mitarbeiter so einfach und schnell zu konkreten Aufgaben zuweisen und hinterhergehen kann

Was gefällt Dir nicht?

aktuell keine Nachteile, lediglich kleine Verbesserungsvorschläge zur Suchfunktion. Denn diese funktioniert nicht immer optimal bzw. die Anzeige der Suchergebnisse besser sein könnten. Das Darstellen und Nachhalten von Deadlines könnte meiner Meinung nach noch mehr Optionen und Visualisierungsmöglichkeiten anbieten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Integrationen helfen extrem bei der täglichen Arbeit und bieten die Möglichkeit auch Informationen aus anderen Tools mit Monday zu verbinden. Automatisierungen haben die Arbeit mit Deadlines und Timelines stark zum positiven verändert. Das Nachhalten und Verfolgen der Deadlines ist so deutlich einfacher. Noch mehr hilft mir persönlich Monday bei der persönlichen Organisation und meinem Zeitmanagement

“Monday.com hilft bei der täglischen Organisation”

J
Jürgen
Customer Success Manager bei
Siemens Industry Software
Technologie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Monday.com ist sehr übersichtlich gestaltet. Auf einen Blick erkennst du was heute zu tun ist. Außerdem kannst du verfolgen, was in anderen Projekten passiert und dir Statitiken anzeigen lassen.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal verschwinden voreingesteltte ansichten der Borads.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Organisiere meine Kundenkontakte. Verfolge Entwicklungen bei Kunde. Tausche mich mit Kollegen aus.

“Erstklassiges Projektmanagement-Tool”

A
Adrian
Senior Motion Designer bei
SIXT SE
Automobil
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Monday.com ist perfomant und sowohl mobil, als auch auf der Webseite extrem übersichtlich. Es kommen ständig neue Funktionen hinzu und der Support ist sehr schnell. Noch nie hatte ich auch nur einen Bug.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal ist die Suche etwas langsam. Gewisse Automationen lassen immer noch auf sich warten. Mit Sub-Items in Boards und Sub-Boards wird es teilweise dann etwas unübersichtlich. Einbindungen in Adobe Cloud mit mehr Funktionen fehlt auch noch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Übersicht von Projekten wird verbessert. Tägliche To-Do Listen, um Aufgaben planen zu können und Informationen zu sammeln. Links zu Review-Tools.

“Strukturiertes Arbeiten und tolle Übersicht aller Prozesse”

T
Tessa
Teamassistenz Projektmanagement bei
Sancovia Corporate Finance
Finance
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Tool hilft sehr gut dabei, den Überblick über alle Projekte, Aufgaben, ToDos und Teammitglieder zu behalten. Auslastungen und Kapazitäten können Überschaubar gegliedert werden und dennoch ist es individuell angleichbar und nutzbar. Auch die Integrationen sind eine fantastische Möglichkeit, monday als zentralen Knotenpunkt zu nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Was sehr schade ist, ist dass wichtige Funktionien im Standard nicht enthalten sind und die Preisgestaltung für das Upgrade doch sehr hoch ist. Zudem ist das Lizenzmodell etwas unflexibel

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die sehr einfache Automatisierung und Integration mit anderen Diensten ist es ein unentbehrliches Tool für unser Projektmanagement. Den Überblick zu behalten über die vielen Projekte und rechtzetig an anstehende Termine erinnert zu werden, falls ein Thema durchrutschen sollte.

“Intuitives Tool mit praktischen Features”

T
Tim
Senior Marketing Manager bei
wyn digital GmbH & Co. KG
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Monday bietet das bekannte Kanban System sowie mehrere Ansichten in Listen und Kalenderform. Die Tasks lassen sich per Drag & Drop verschieben. Besonders ist, dass durch Automatismen die Pläne sehr gut geplant und gesteuert werden können. Die Nutzerverwaltung ist gut durchdacht und lässt Gäste notwendige Tasks sehen. Das Dashboard ist sehr übersichtlich und ist für mich der größte Gewinn - hier könnten sich andere Tools ein Beispiel nehmen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Preisstrategie ist meiner Meinung nach nicht optimal. Die Anfangskosten sind höher als bei anderen Tools und eine kostenfreie Variante wird nicht angeboten. Eine Light-Variante wäre wünschenswert. Um z.B. Zeittracking zu aktivieren muss der monatliche Preis erhöht werden und ein größeres Paket gebucht werden. Die Kosten können dadurch recht schnell in die Höhe gehen da es für jeden User erworben werden muss.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Verwaltung von Projekten mit externen Mitarbeitern ist durch dieses Tool sehr gut machbar. Vor allem, da direkt in diesem Tool eine Time-Management Lösung verbaut ist. So kann man, ohne ein weiteres Tool zu benötigen, die genutzte Zeit beobachten. Das Tool eignet sich auch sehr gut um Wochen- oder Monatspläne zu erstellen und so eine gute Übersicht zu erhalten.

“Workflows super einfach und strukturiert abbilden – in einem UI, das Spaß macht”

J
Jennifer
Marketing Manager bei
Adference
Adtech
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Boards in Monday lassen sich extrem flexibel strukturieren, mit unzähligen fertigen Bausteinen – um Prioritäten, Zeitleisten, Aufwand, Zuständigkeiten im Team, Projektzugehörigkeit usw. zu clustern und zu strukturieren. Das Beste daran: Alle Bausteine lassen sich zudem individuell anpassen und mit Automationen verknüpfen. Es gibt kaum Aspekte eines Tasks, die sich so nicht abbilden lassen. Mit den Automationen lassen sich ganz einfach Regeln konfigurieren, welche lästige Pflegearbeiten uvm. übernehmen. Bonus: Das Monday UI ist einfach nice, insbes. wenn man die farbigen Gruppennamen noch einmal mit aussagekräftigen Emojis untermauert. ;) Im Gegensatz zu einfachen Excel-Tabellen und vielen anderen Task Management Systemen macht es einfach Spaß mit der Oberfläche zu arbeiten. Zig (schöne) Farben sorgen außerdem für mehr Übersichtlichkeit im Board. Stichwort: Colour coding.

Was gefällt Dir nicht?

Einige Details neuer Features sind noch nicht ganz ausgereift. Beispielsweise gehen beim Verschieben von Tasks von einem Board in das andere die Subtasks verloren, was doch sehr schade ist. Witzig jedoch: Man kann in der öffentlichen Product Roadmap – natürlich als Monday Board aufgezogen – verfolgen, welche Features als nächstes entwickelt werden: https://view.monday.com/480751376-c22b2fe6c069076f55f20289b4d3f04f.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Monday erleichtert uns die Koordination im Team sowie für größere Kampagnen und Projekte immens. Wir konnten unsere recht komplexen, kanban-basierten Task Workflows zum ersten Mal wirklich übersichtlich darstellen und für unser stetig wachsendes Team zu Ende strukturieren. In anderen, auf Kanban ausgelegten Systemen ging die Übersichtlichkeit schnell verloren, wenn mehr als 2 Personen an einem Board arbeiteten. In Monday nutzen wir als Team ein gemeinsames Mega-Board. Wenn unser Team wächst, tun wir uns sehr leicht neue Personen in unser Board aufzunehmen, und sie finden sich trotz der Komplexität schnell zurecht.

“Starke Flexibilität, guter Customer Service, Tool mit Gant-Funktion”

C
Carolin
Project Manager Online Marketing bei
a+s Online GmbH
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich mag besonders gern die Automatisierungen und verfügbaren Integrationen, das heißt verschiedene wiederkehrende oder auch nervige Tätigkeiten (Erinnerungen, Verschieben von Inhalten nach Erledigung) fallen weg. Man kann super im Auge behalten an welchen Tasks das Team so arbeitet und andauernd findet sich im Arbeitsalltag ein neues Board, womit die ein oder andere Sache (Urlaubsvertretung, Vertrieb, etc) automatisieren und erleichtern kann, wofür das Tool gar nicht angeschafft wurde. Der Kundensupport ist super, ich habe immer schnell eine Antwort erhalten. Manchmal sehr kompetent, manchmal musste man nochmal nachhaken, dafür das mir aber so schnell geholfen wurde, war es dennoch absolut top.

Was gefällt Dir nicht?

Die Benachrichtigungen aus dem Tool heraus. Wir wollen zum Beispiel mit Monday Werbemittel bauen und nun muss der Programmierer zum Beispiel mitkriegen, wenn der Projektmanager und Designer sich fertig abgestimmt haben. Trotz langer Suche nach der Funktion "Benachrichtigung an alle auch wenn man auf Antworten drückt" sind wir nicht auf das richtige Ergebnis gekommen, weil Monday dafür nicht konzipiert wurde. Die automatischen Benachrichtigungen aus dem System sehen nicht ansprechend und zeigen auch nicht wer, was in welchem Board geschrieben hat. Hier hilft eine Integration ab, die man einsetzen kann, dadurch springt man aber leicht in teurere Abrechnungsmodelle, weil nur begrenzte Integrationen/Automatisierungen pro Account verfügbar sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe meine eigene To Do Liste samt langfristiger Erinnerungen und aktuellen Tasks in meinem Board und kann ebenfalls auf die Boards anderer Kollegen zugreifen. Wir pflegen gemeinsam im Team unsere Vertriebsliste, die vorher in einer Excel Liste geführt wurde und wo nun automatisch gewisse Inhalte mit dabei sind (Wer hat wann was geschrieben) und man hat nicht mehr das Problem, dass einfach etwas gelöscht ist. Die Filterfunktionen (z.B. nach Ort - wenn Corona zu Ende wäre und man in Berlin potenzielle Kunden besuchen will oder z.B. nach Medium, um Auswertungen zu machen, in welchen Kanälen wir vertrieblich am meisten aktiv sind) helfen enorm weiter im Alltag. Das Tool wurde primär für das Projektmanagement angeschafft und z.B. dort Landingpages und Templates zu bauen. Das funktioniert super damit, alles ist transparent und das ansprechende Design ist für die meisten auch ein Grund es lieber zu nutzen. Vorher waren wir bei Basecamp und das wurde als unübersichtlicher wahrgenommen.

“Das Tool zur Automatisation der Projektorganisation”

H
Henning
Online Marketing Manager
Gesundheit
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die vielen Möglichkeiten zur Organisation und Anpassung. Zu jedem Projekt und zu jeder Aufgabe kann eine passende Visualisierung und Struktur gewählt werden. Automatisierungsmöglichkeiten gibt es ebenfalls viele und darüber hinaus Anbindungen für so gut wie alle anderen marketingrelevanten Tools. Zudem ist es sehr einfach und intuitiv zu bedienen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Pricing Pläne sind leider etwas unübersichtlich. Zudem bietet der Basic Plan keine Integrationen und weitere wichtige Features an, die ich als Must-Have ansehen würde. Es kam, gerade in der Anfangszeit, zu einigen Ausfällen des Tools, aber inzwischen hat sich die Stabilität deutlich verbessert. Außerdem sind manche Aufgaben einfach nicht für eine Struktur wie Monday geeignet, diese erfordern dann einfach die Bearbeitung in Excel oder sonstigen Tools.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir strukturieren unsere Aufgaben im Team mit dem Tool. Aufgabenteilung, Zeit- und Budgetpläne können übersichtlich dargestellt werden. Jeder kann auf den ersten Blick nachvollziehen was er oder sie zu tun hat und woran die anderen Mitglieder der Abteilung gerade dran arbeiten. Zudem haben wir mehrere Automatisierungen und Schnittstellen im Einsatz zu anderen Tools.

“Das vielseitigste Tool das ich kenne!”

S
Sascha
CEO bei
SMG Personal GmbH
Adtech
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Monday ist bei uns das Herzstück der Firma geworden. Von Kundendateien, bis Zahlungsintervalle sowie eigene Personalverwaltung. Die Anzahl der vorgegeben Templates ist überragend. Zudem lässt sich vieles Automatisieren, ob mit eMail- oder campaigning Programmen. Einzelne Boards lassen sich als Webseite exportieren und sind so für Kunden beispielsweise immer aktuell einsehbar.

Was gefällt Dir nicht?

Die Vielzahl der Möglichkeit erschlägt einen manchmal. Zudem benötigt man etwas Routine um alles sicher zu bedienen. Für die meisten Automatisierungen ist zumindest ein bisschen Programmierverständnis notwendig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die Vielfältigkeit ist monday sehr universal einsetzbar. Wir zB. verwalten unsere Kunden, unsere Aufträge unsere Projekte und auch das interne Personal nur mit diesem Tool und nutzen trotzdem vermutlich nur einen Bruchteil dessen was monday kann. Zeiterfassung, Projektplanung, Aufgabenverteilung...alles extrem einfach. Der Vorteil liegt klar in der vielseitigen Nutzung und individueller Anpassung aller Vorlagen und Boards.

“Übersichtliche, bunte Tabellen. Mehr nicht.”

R
Ralf
Direktor E-Commerce, Marketing und Sales bei
Universal Music Deutschland
Entertainment
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wenn man Redaktionsthemen oder ähnliches als bunte Excel Tabelle im Teamshare liegen hat, dann ist Monday.com der perfekte Ort sich zu professionalisieren. im Nullkommanix hat man große übersichtliche Listen mit sehr vielen Spalten und Infos angelegt. Deadline- und Status-Felder, Filter, Sortierung, Sachbearbeiter-Icons und so weiter sind alle solide und sehr funktional.

Was gefällt Dir nicht?

Alle detaillierten darüber hinausgehenden Funktion wirken sperrig bzw nicht durchdacht und sind teilweise einfach nur buggy (Stand September 2020). Subitems sind noch unbrauchbar, Drag & Drop wegen der nicht immer schnellen Oberfläche hakelig. Selbst die machtvollen Dashboards und Automatisierungen machen wegen des hohen Frustpotentials dem Power-User wenig Spaß.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für wirklich kleinteiligen Todo- bzw Aufgabenplanung und -Verteilung als Asana eignet sich das Tool in meinen Augen nicht. Aber für übersichtliche Priorisierungs-Pläne in strukturierte Form zu bringen und in handlichen, gefilterten Ansichten zur Verfügung zu stellen, eignet sich monday.com sehr gut.

“Das übersichtlichste Tool am Markt, Arbeitserleichterung auf jeden Fall garantiert.”

M
Michèle
Project Manager bei
INTERMATE Media GmbH
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich finde es super, dass einem jeden Tag eine Übersicht der aktuellen Projekte inklusive Deadline per Mail zugeschickt wird, so weiß man direkt am morgen, was für den jeweiligen Tag und die kommenden Tage ansteht. Es erleichtert meinem Team ungemein der täglichen Flut an Aufgaben gerecht zu werden und die Aufgaben übersichtlich im Team zu verteilen mit der Gewährleistung, dass jeder Einsicht darüber erhält. Auch wenn ich es am Anfang ehrlich gesagt ein wenig umständlich hielt, alle To-Dos einzutragen, habe ich mich in den letzten 1,5 Jahren von dem Tool überzeugen lassen!

Was gefällt Dir nicht?

Nachteile gibt es meiner Meinung nach nicht. Verbesserungsvorschläge wären bspw. Vorlagen zu hinterlegen auf die man immer wieder zurück greifen kann bei ähnlichen Prozessabläufen, sodass man sich hier ein wenig Zeit sparen kann. Denn außer der Zeit, die man investieren muss um die Aufgaben einzuspeisen, sehe ich ansonsten keine wirklichen Negativpunkte. Und dieser Punkt erleichtert einem im Nachgang um ehrlich zu sein, viele weitere Punkte. :)

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Monday um bspw. erhaltene Kundenbriefings abzulegen und die Kreation über anstehende Schritte zu informieren. Ebenso verwenden wir es auch für weitere Prozessbezogene Punkte, To-Do's die für ein bestimmtes Projekt anstehen werden hinterlegt. So wissen von der Geschäftsführung bis zur Kreation oder auch im Krankheitsfall jederzeit Bescheid, was bei dem jeweiligen Projekt aktuell ansteht.

“Vielseitiges Projektmanagement- und Kollaborationstool”

M
Merle
Junior Learning Solution Managerin bei
Headstart Studios
Education
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

monday.com ist ein vielseitig einzusetzendes Projektmanagement- und Kollaborationstool. Trotz der Vielseitigkeit ist das Tool einfach in der Handhabung und ermöglicht es durch die ansprechende visuelle Aufbereitung, auf einen Blick zu erkennen, wie der Stand der Dinge ist. Dashboards können je nach Bedarf und Projekt individuell angepasst und in diversen Ausspielungen angezeigt werden (z.B. Kanban, Tabellen, Kalender usw.), was sich als großer Vorteil erweißt. Diverse Funktionen, wie Benachrichtungen, Kommentieren, Kollaborationstools, Filterfunktionen und Statistiken machen das Tool zu einem Allrounder!

Was gefällt Dir nicht?

Der große Funktionsumfang von monday.com kann dazu führen, dass man das ein oder andere nachschlagen muss, um sich zurecht zu finden und den Umfang an Funktionen wirklich auszuschöpfen. Hilfen und Tutorials erleichtern den Einstieg und die Handhabung jedoch. Ein weiterer Nachteil kann sein, dass es keine kostenlose Version gibt und mindestens 5 Nutzer eingetragen werden müssen. Preis-Leistungs-Verhältnis ist dennoch top!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen monday.com hauptsächlich für die Koordination, Planung und Priorisierung von Aufgaben in der Produktentwicklung über verschiedene Projekte hinweg. Wir legen in wöchentliche Sprint Plannings an, die sich für unterschiedliche Projekte kategorisieren lassen. Bei einer große Anzahl an Tasks kommt uns die Funktion zu gute, Unterelemente zu erstellen, um die Übersicht zu behalten. Due Date, Status, Priorität und Zuständigkeit geben einen guten Überblick über den Status von Projekten.

“Monday.com - Allrounder zur Prozessvisualisierung”

T
Tim-Ole
Projektmanager Brand bei
Bauer Xcel Media
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Für sämtliche Prozesse lassen sich auf Monday.com Lösungen zur Visualisierung finden. Der Kundensupport ist on point und hilft immer am gleichen Tag. Die Funktionspalette wird ständig transparent und sinnig erweitert.

Was gefällt Dir nicht?

Subitems sind (Stand jetzt - September 2020) noch nicht fertig entwickelt und somit nicht voll funktionsfähig. Ansonsten muss ich sagen, dass ich große Freude mit dem Tool habe und daher Schwierigkeiten habe, weitere Nachteile am Tool zu benennen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Transparente, interdisziplinäre Kollaboration. Die Möglichkeiten zur Automatisierung von immer gleich bleibenden Prozessschritten. Erstellung von Dashboards, welche Informationen von mehreren Boards beinhalten können. Vielzahl an Integrationen von anderer Software.

“Sehr übersichtliche Oberfläche mit tollen Features”

F
Friedrich
Produktmanager Online-Marketing bei
Brille24
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Monday bietet im Prinzip ein Excel als Weboberfläche an und das wird mit sinnvollen Templates und verbesserter Team-Arbeit noch einmal produktiver gemacht. Es gibt viele Templates die für die gängigsten Team-Arbeiten schon vorgefertigt sind und nur noch befüllt werden müssen. Die Rechtevergabe, damit andere Mitarbeiter oder auch Gäste Einblick erhalten, ist genau auf dem Punkt und macht was sie soll. Monday stellt den Mitarbeiter in den Vordergrund und motiviert dazu von den herkömmlichen Exceltabellen wegzugehen und alles in ihrer Lösung anzufertigen.

Was gefällt Dir nicht?

Monday auf dem Desktop ist eine sehr zu empfehlende Lösung und bietet kaum negatives. Man benötigt allerdings einen guten Arbeits-Computer um größere Dashboards ohne starke Verzögerungen oder Ruckler anzuzeigen. Die Smartphone App ist leider noch nicht so gut wie die Desktop Lösung. Bei meinen Tests ist diese des Öfteren abgestürzt und bietet im Allgemeinen nicht den Vorteil der guten Übersicht von Monday an einem Desktop. Dieses gute Erlebnis erhält man nur an einem Display mit entsprechend großer Auflösung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Monday hat viele organisatorische Probleme bei uns intern gelöst. Zum Einen gibt es die Möglichkeit schnelle Dashboard abteilungsübergreifend oder auch pro Mitarbeiter mit wenig Arbeit einzurichten. Zum Anderen gab es bei der Lösung über die Verwaltung durch Excel Tabellen immer wieder das Problem, dass Dateien gesperrt waren. In Monday kann man kollaborativ gut zusammenarbeiten und kann über ein Protokoll verfolgen wer die Änderungen verfasst hat. Darüber hinaus gibt es Automatisierungs-Lösungen, die z.B. bei einer Status-Änderung eine E-Mail versenden, was wirklich hilfreich ist.

“Übersichtlich & easy to use”

L
Lauren
CEO bei
Do Different Recruitment
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Super übersichtlich und Aufgaben können einfach verteilt werden. Für neue MA muss das Tool nicht groß erklärt werden. Unsere Kunden konnten zudem unkompliziert in Monday integriert werden.

Was gefällt Dir nicht?

Für sehr kleine Teams kann es teuer werden, da in 5er Teams abgerechnet wird. Besteht dein Team aus 6 oder 11 MA, wird gleich der doppelte Preis berechnet. Dieser Punkt sollte definitiv mit einbezogen werden, insbesondere wenn das Team wachsen wird.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Team Projekte werden organisiert angegangen und jeder der involviert ist, sieht auf einen Blick in welchen Prozess sich das Projekt befindet. Insbesondere wenn wenn mehrere MA an einem Kunden arbeiten gibt es keine unnötigen Missverständnisse.

“Cooles Kollaborationstool für StartUps, Agenturen oder KMU's.”

C
Charlotte
Gründerin / MD bei
doinstruct GmbH
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich mag die Übersichtlichkeit und die Vereinfachung der Projektarbeit sowohl intern als auch mit Kunden, die als Gast an einem Projekt teilnehmen und mit Projektboards interagieren können. Wir nutzen es zur Projektsteuerung, zur täglichen Taskorganisation, aber auch als Einkaufsliste, weil es einfach jeder auf dem Handy hat.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool ist sehr komplex und flexibel. Dadurch kann es auch mal unübersichtlich werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir organisieren mit Monday unsere Aufgaben, verschiedene adminstrative Tasks, aber auch komplexe IT- oder Videoprojekte. Es gibt gute Boardvorlagen, die man sich individuell anpassen kann. Wir konnten dadurch unsere Videoproduktion deutlich besser organisieren und den Workflow strukturieren. Auch der Kundenkontakt und die Projektarbeit läuft über Monday.

“Monday ist Trello + Asana hoch Zehn”

A
Alia
Head of Sales bei
CRONIMET Envirotec GmbH
Erneuerbare Energien & Umwelt
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Automatisierungen (z.B. Regeln wie "wenn das Fälligkeitsdatum überschritten ist, sende XY eine Email" oder "wenn der Status X ist, mach Y"), Personalisierungen, Integration mit Excel, der Google Welt und Salesforce sowie Slack.

Was gefällt Dir nicht?

Durch die zahlreichen Personalisierungsmöglichkeiten ist es nicht ganz so schnell und einfach bedienbar wie z.B. Trello. Monday kann einfach mehr, da ist die Einarbeitung etwas komplexer. Es könnte für meinen Geschmack auch noch mehr Templates geben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit durch verbundene Boards, Automatisierungen und das Syncen mit unserem CRM Salesforce. Im Gegensatz zu anderen PM-Tools ist Monday zusätzlich in der Lage z.B. Lager- und Transport Operations gut darzustellen.

“Ideales Tool auch für kleine Teams”

P
Patrick
Organisator bei
Samenbombenwerkstatt
Education
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt die einfache, intuitive Bedienung, das ansprechende moderne Design und die vielen Funktionen. Über individualisierbare Boards behält man stets den Überblick. Wir nutzen Monday hauptsächlich um Veranstaltungen und Workshops zu planen. Mit Hilfe von Tasks stellen wir sicher, dass bis zur Deadline alles ready ist und nichts vergessen wurde. Durch Automationen sparen wir uns die lästige Arbeit, sich wiederholende Aufgaben jedes Mal neu anzulegen und erledigte Aufgaben zu verschieben.

Was gefällt Dir nicht?

Das Preismodel ist ein wenig unflexibel. Wir sind ein kleines Team von drei Leuten und zahlen trotzdem für fünf Nutzer. Würde man nur tatsächliche Nutzer bezahlen, wäre es super.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Monday hilft uns dabei den Überblick zu behalten. Da wir auf unterschiedlichen Veranstaltungen auftreten und auch Workshops anbieten, für die wir unterschiedliches Equipment benötigen. So stellen wir sicher, dass wir keine Termine verpassen und alle nötigen Vorbereitungen treffen. So sind wir entspannt am Veranstaltungstag und müssen keine Angst haben etwas vergessen zu haben.

“Sehr gutes Projektmanagementtool mit einigen Schwächen”

O
Oliver
Senior Partner Development Manager bei
Offerista Group GmbH
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Übersichtlich, gute Team Zuweisung, nette Automationsmöglichkeiten

Was gefällt Dir nicht?

Zeiterfassung auf Projekte; die Art, Updates zu kommunizieren; zu große Einschränkung bei den Spalten (gehen nur overall zu ändern)

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Projekte systematisch abarbeiten, Tickettool, WIKI