The Trade Desk

4,5 (11 Bewertungen)

Was ist The Trade Desk?

The Trade Desk, ein 2009 gegründetes, sehr internationales und auch in Deutschland tätiges Unternehmen, bietet eine Demand Side Plattform (DSP) und Realtime-Bidding (RTB) für Display, Social, Mobile und Video. Die Plattform wird von Einkäufern von RTB-Inventar genutzt und soll datengesteuerte, digitale Werbekampagnen innerhalb von Anzeigeformaten gestalten, managen und optimieren können. Außerdem zählen Features wie Omnichannel Targeting, eine Data Management Plattform und APIs für Enterprises zum Repertoire von The Trade Desk.

So schätzen User das Produkt ein

7.9

Benutzerfreundlichkeit

Cross-Channel Advertising

Kategorie-Durchschnitt: 8.2

9.2

Erfüllung der Anforderungen

Cross-Channel Advertising

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

9.6

Kundensupport

Cross-Channel Advertising

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

8.6

Einfache Einrichtung

Cross-Channel Advertising

Kategorie-Durchschnitt: 8

Auszeichnungen

Leader - Cross-Channel Advertising

The Trade Desk Funktionen

Kanal-Funktionen

Display-Funktionalität

Display-Funktionalität

Kampagnen Management

Kampagnen-Dashboard

Kampagnenoptimierung

Reach

Bulk Editing

Batch-Upload

Budget-Planung

Kampagnen-Dashboard

Kampagnenoptimierung

Reach

Bulk Editing

Batch-Upload

Budget-Planung

Targeting

Targeting

Retargeting

Geo-Targeting

Targeting

Retargeting

Geo-Targeting

Plattform

Benutzerdefinierte Reports

Leistung & Zuverlässigkeit

Enterprise Scalability

Notifications

Benutzerdefinierte Reports

Leistung & Zuverlässigkeit

Enterprise Scalability

Notifications

Nachfrageseitige Plattformen

Machine Learning Optimierung

Machine Learning Optimierung

The Trade Desk Erfahrungen & Reviews (11)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

9
2
0
0
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

solimar trade programmatischen desk programmatische

“Optimale Performance DSP”

M
In den letzten 12 Monaten
Marleen
Verifizierter Reviewer
Programmatic Specialist bei
GroupM
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze TTD besonders gerne für sehr Performance getriebene Kampagnen, da hier erfahrungsgemäß sehr gute CPAs erzielt werden. Ich schätze an der DSP besonders, die leichte Übersichtlichkeit der Kampagnen zum Beispiel durch die grafische Darstellung. In wenigen Klicks kann man verschiedenste Kennwerte vergleichen und im zeitlichen Verlauf betrachten. So ist es recht einfach ohne viele Reportings in Gesprächen mit den Kunden agil auf Fragen zu reagieren. Auch auf unsere Ansprechpartner beim Support ist immer Verlass.

Was gefällt Dir nicht?

Verbesserungspotential sehe ich definitiv im Reporting. Es gibt zwar eine Vielzahl an verschiedenen Reporting Möglichkeiten, das macht es jedoch auch etwas schwierig immer direkt den richtigen Report für sein Problem zu finden. Hinzu kommt, dass größere Reports gerne mal einige Minuten brauchen, bis sie fertig sind. Hat man einen Kennzahl nicht mitgezogen heißt es also neu ziehen und wieder warten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich verwende The Trade Desk vor allem für programmatischen Kampagnen mit starkem Performance-Fokus. Einen Vorteil sehe ich hier vorallem darin, dass verschiedene KPIs auf einen Blick für diverse Strategien verglichen werden können und der Autoallocator, sowie die KOA Intelligenz Budget basierend auf Performance optimal verteilen.

“Mehr als nur eine DSP - hervorragender Service”

K
In den letzten 12 Monaten
Kathrin
Verifizierter Reviewer
Consultant Digitales Marketing bei
Groupm Germany GmbH
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Zuverlässiger und guter Kundenservice, unabhängig von der Größe der Herausforderung und dem Umfang der benötigten Unterstützung. Ich habe bereits häufig meine Ansprechpartner direkt als Experten sogar in Kundentermine eingeladen, insbesondere bei der Umsetzung von komplexeren Kampagnenstrategien. Auch bei kleinen Themen, erhält man in kürzester Zeit eine Antwort. Außerdem ist das Interface recht userfreundlich und modern aufgebaut.

Was gefällt Dir nicht?

Es dauert etwas bis man alle Bereiche und Funktionen kennengelernt hat und mit ihnen vertraut ist. Außerdem gibt es einige Einschränkungen, z.B. können gewisse Pixel nicht als Java-Script-Tag heruntergeladen werden, sondern ausschließlich iFrame- und image-Tags. Das erschwert manchmal die Implementierung solcher Pixel.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

The Trade Desk verwenden wir hauptsächlich zur Umsetzung von programmatischen Kampagnen, insbesondere mit Performance-Fokus. Durch die zusätzlich Verknüpfung mit unserer internen KI können Kampagnen noch besser umgesetzt und geprüft werden. Durch den regelmäßigen Austausch mit unseren Ansprechpartner entwickeln wir unsere Kampagnen stets weiter und erkennen dann gemeinsam auch nicht ausgeschöpfte Potenziale und neue Lösungen. Durch ein gemeinsames Test & Learn nutzen wir heute schon einige Ansätze, wie Custom Audiences.

“Programmatic Buying Doors ouside the Walled Gardens”

J
In den letzten 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
Customer Service bei
Mindshare
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Eine der agilsten und kompetentesten DSPs am Markt. Der unschlagbare agnostische Ansatz bietet viele Möglichkeiten, als Agentur mit TTD Kunden zu treiben und zu entwickeln. Die vielen Ideen und der immer offene und kompetente Austausch mit allen Prozessbeteiligten fördert den Entwicklung auf Agentur-, Kunden-, Publisher- und auch Datenanbieter-Seite.

Was gefällt Dir nicht?

Als global agierende DSP muss sich The Trade Desk mit den Marktgegebenheiten in vielen Märkten auseinander setzen – die DACH Region ist hier sehr speziell und man muss darauf achten, den richtigen Mix aus globaler Führung und lokaler Adoption zu finden. Gerade in DACH werden globale Tools/Features oft kritisch hinterfragt, da der Publisher getriebene Markt etwas anders agiert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

The Trade Desk als programmatische Einkaufplattform bietet mir den Zugang zu enormen Reichweiten und ist durch den agnostischen Ansatz hier nur gering reglementiert. Kundenindividuelle-Umsetzungen und Test&Learn Szenarien sind einfach umzusetzen und finden immer ein offenes Ohr (mit bemerkenswert kurzen Reaktionszeiten). Die Transparenz in der gesamten Wertschöpfungskette gibt den Kunden ein gutes Gefühl, die Budgets möglichst effizient auszugeben.

“Erstklassige DSP Lösung”

T
In den letzten 30 Tagen
Tritzi
Verifizierter Reviewer
Mediaberaterin
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

TTD ist wirklich eine erstklassige DSP mit vielzähligen Möglichkeiten und Features, um programmatische Kampagneninhalte & - leistung übergreifend und in jeglicher Hinsicht (Targetings, Devices, Video und Display Ads etc. pp) zentral zu verwalten. Auch die Möglichkeit eine API zu nutzen, um so auf Daten von Dritten zurückzugreifen, macht TTD unschlagbar.

Was gefällt Dir nicht?

Die Useability von TTD ist nicht ganz so einfach und intuitiv, hier bedarf gute Erfahrung, tägeliche/wöchentliche Nutzungsroutine bzw. eine gute Einarbeitung, um hier wirklich vollkommen das Potential, was diese DSP nun mal bietet, auszuschöpfen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

TTD hilft dabei, jegliche Kampagnenaktivitäten zentral zu verwalten und die generierte Kampagnendaten im Detail zu analysieren und dahingehend zu optimieren.

“DSP mit super Support”

K
In den letzten 12 Monaten
Karin
Verifizierter Reviewer
Programmatic Campaign Manager bei
OMD Düsseldorf
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Der Support ist fantastisch. Auf jegliche Sorge/Anregung wird eingegangen und gemeinsam nach Problemlösungen gesucht. Es gibt viele Möglichkeiten, das Troubleshooting schon im Kampagnenmanagement stark auszuloten.

Was gefällt Dir nicht?

Die Solimar UI empfinde ich noch als gewöhnungsbedürftig. Teilweise fehlt mir auch eine klare Transparenz der verschiedenen Fees in der Oberfläche.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gute Cross-Device Kampagenaussteuerung, Granulate Optimierung der Nettoreichweite.

“Sehr einfacher Einstieg ins Programmatic Marketing”

E
In den letzten 12 Monaten
Emir
Verifizierter Reviewer
Campaign Manager Digital bei
Dentsu Germany
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Mit dem Einstieg ins Programmatic Marketing kam ich mit Trade Desk in Kontakt. Mir war gar nicht bewusst, wie viele Möglichkeiten es im programmatischen Bereich gibt. Trade Desk bietet eine sehr übersichtliche Plattform an. Man hat im Prinzip Zugriff auf die wichtigsten Informationen ohne großartig hin und her klicken zu müssen. Durch die Vielzahl an Reporting-Templates gibt es zudem eine große Anzahl an Einsichten in Bereiche, die optimiert werden können bzw. müssen.

Was gefällt Dir nicht?

Ganz am Anfang war es schwierig für mich nachzuvollziehen wie Third Party Audiences richtig eingebaut werden und wie ich auf Brand Safety Maßnahmen korrekt achte. Ich denke aber auch, dass das damals eine zu hohe Welle an Informationen war und gar nicht die Plattform an sich, die dieses Problem ausgelöst hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Eine Kampagne aufzusetzen geht sehr schnell. Dabei wird man quasi von Trade Desk angeleitet und vergisst wichtige Bausteine einer Kampagne nicht wie z.B. die Agency Fee oder auch Margen. Vor allen Dingen ist es positiv hervorzuheben, das Trade Desk eine Vielzahl an Optimierungsmöglichkeiten hat, wozu sie auch immer Best Practices haben.

“Unschlagbarer Kundenservice!”

L
In den letzten 12 Monaten
Lena
Verifizierter Reviewer
Consultant bei
Dentsu
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

The Trade Desk hat einen unschlagbaren Kundenservice, egal bei welchem Thema stehen sie für Fragen und Empfehlungen zur Verfügung. Die Plattform bietet einen guten Überblick über laufende/abgeschlossene Kampagnen und einzelne Kunden-relevante KPIs lassen sich je nach Bedarf an filtern. Hinzu kommt, dass The trade Desk regelmäßig an neuen Produkten und Features arbeitet, um Herausforderungen am Markt entgegenzuwirken.

Was gefällt Dir nicht?

Der starke Support und die einfache Handhabung der Plattform bringen natürlich auch einen höheren Preis mit sich (im Vergleich zu anderen DSPs auf dem Markt). Die große Auswahl an Features und Tools überfordert User zu Beginn möglicherweise etwas. Die Nutzung ist zu Beginn nicht ganz so intuitiv wie vielleicht andere Plattformen. Jedoch gibt es viele Einführungsschulungen sowie Help Desks, die beim ersten Setup unterstützen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bei uns lösen wir mit The Trade Desk den Einkauf von einer extrem großen Masse an programmatischen Kampagnen. Sie liefert einen guten Überblick, lässt ein kontinuierliches Monitoring zu und sendet rechtzeitig Alerts, sollte es zu Auslieferungsproblemen kommen. Komplexe Targetings können einfach selbst zusammengestellt und aktiviert werden. Individuelle Reportings je nach Kundenanforderungen lassen sich definieren und herunterladen.

“Endlich eine nahezu gleichwertige Lösung zu Googles DSP(s)”

M
In den letzten 30 Tagen
Martin
Verifizierter Reviewer
Programmatic Advertising Manager bei
freenet group AG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telecommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Das Tandem Setup im Support (Account Manager + Technischer Account Manager). Unabhängigkeit und dadurch das Interesse, auch Deals mit (externen) Publishern zum Laufen zu bringen. Nach Umzug einiger Deal Setups von Google Produkten zu The Trade Desk liefern viele Deals deutlich besser. Die umfassenden Kenntnisse über alle Ebenen - von Sales bis Tech Support weiß jeder, was TTD "im Detail" macht.

Was gefällt Dir nicht?

Das Fehlen von YouTube und daher der Bedarf, weiterhin einen Multi-DSP Ansatz fahren zu müssen. Der teilweise große Rückstand auf Google, was sich oft gerade bei technischen "Gewohnheiten" widerspiegelt. Durch fehlende Exklusivität hat TTD oft nur einen kleinen Anteil des Vermarkterinventars, was Skalierung im Vergleich zu Google erschwert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Technische Sauberkeit innerhalb von Deal Setups ermöglicht entspannteres und dynamischeres Arbeiten mit Publishern. Teilweise gibt es exklusives Inventar (bspw. DOOH). Einfachere Planung und Umsetzung von komplexen Kampagnensetups durch KOA und Support-Team.

“Tool mit super Support”

S
In den letzten 12 Monaten
Sabrina
Verifizierter Reviewer
Programmatic Campaign Manager bei
OMD Germany
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Der Support beim Campaign Setup ist einfach spitze. Die weekly Updates sind immer top vorbereitet und das Team sehr nett. Leider wird die DSP bei den Kunden, auf denen ich arbeite nur als „Ausweich-DSP“ genutzt.

Was gefällt Dir nicht?

Die neue Solimar UI ist noch gewöhnungsbedürftig. Ich würde mir mehr in Richtung Smart Speaker Targeting wünschen, das Thema sollte branchenübergreifend grundsätzlich mehr angeschoben werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gute Cross Device Kampagnenausstreuerung. Spotify Deals laufen besser als in DV360.

“Die Erfahrung mit TTD war bisher immer gut. Die Zusammenarbeit mit den ASPs von TTD ist super.”

M
In den letzten 12 Monaten
Melanie
Verifizierter Reviewer
Planning & Consultant Manager bei
Dentsu
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Fortlaufend gute Zusammenarbeit mit den ASPs von TTD; Gute Kampagnenbereuung, und Beratung bzgl. Kampagnen SetUps, und weiterer Umsetzungsmöglichkeiten via TTD.

Was gefällt Dir nicht?

Keine Erfahrung mit Solimar, daher hat mir die Umstellung nicht besonders getaugt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Programmatische Ausspielung über TTD; Werbebudgets meiner Kunden können Kosteneffizient eingesetzt werden; Kampagnen werden nicht mehr über verschiedene Silos ausgespielt; Reichweitensteigerung durch programmatische Ausspielung möglich
Alle Reviews

Die besten The Trade Desk Alternativen