Das ist die deutsche MarTech-Landschaft in 2021

Jens Polomski präsentiert Euch in einem Gastbeitrag die MarTech-Landschaft in Deutschland

Was wäre Marketing nur ohne die richtigen Tools? Sicherlich habt Ihr auch zahlreiche Tools im Einsatz um z.B. Eure Social-Media Profile oder SEO-Aufgaben effizienter zu erledigen oder vielleicht sogar zu automatisieren. So praktisch wie Tools zwar sind, desto schwieriger ist es wirklich den Überblick über die wachsende Menge von Anbietern am Markt zu behalten.

Versucht einfach mal nach einem Social-Media-Tool zu googeln und Ihr werdet schnell feststellen, dass der Markt bereits riesig ist und regelmäßig neue Anbieter auf den Markt kommen. Die Auswahl des richtigen Tools benötigt da eine klare Definition der eigenen Ziele und eine gewisse Marktübersicht.

Und ob Ihr es glaubt oder nicht, sehr viele Marketing-Tools kommen sogar aus Deutschland. Wie viele? Diese Frage hat sich auch Gastautor Jens Polomski gestellt und sich dazu entschlossen, die MarTech Landscape Germany endlich mal wieder auf einen aktuellen Stand zu bringen. Die letzte Version stammt aus dem Jahr 2018 und in der Zwischenzeit hat sich einiges getan!

Was ist überhaupt MarTech?

Marketing Technologie, oder kurz MarTech, beschreibt Software und Tools, die Euchdabei helfen, Eure Marketingziele zu erreichen. Wenn Ihr eine ganze Gruppe von Marketing Technologien einsetzt, wird dies als Marketing Technologie-Stack oder kurz MarTech-Stack bezeichnet. MarTech ist zu einem ein wichtiger Bestandteil digitaler Marketingkampagnen geworden, kann aber auch zur Optimierung von Marketingmaßnahmen über alle Marketingkanäle eingesetzt werden.

Die MarTech Landscape Germany 2021

Bereits 2020 hat Scott Brinker in seiner internationalen MarTech Landscape über 8.000 Anbieter aufgelistet, mittlerweile sind es sicherlich noch viel mehr geworden. Aber wie viele dieser Anbieter kommen eigentlich aus Deutschland und wie stehen wir im Vergleich zu anderen Ländern dar?

Die Frage hat Jens Polomski zusammen mit Frans Riemersma (MarTech Tribe) und Dr. Ralf Strauß (MarketingTechLab, Präsident Deutscher Marketing Verband) versucht, zu beantworten.

Da der Markt nicht nur extrem schnelllebig, sondern auch schlecht überschaubar ist, haben die drei einige Stunden mit dem Sammeln, Filtern und Sortieren entsprechender MarTech-Anbieter verbracht.

Herausgekommen ist eine Grafik mit über 870 Anbieter, alle aus Deutschland. Abgesehen von einigen Tools, die vielleicht übersehen wurden, werden zum Zeitpunkt, wenn Ihr diesen Artikel lest, sicher noch einige neue Anbieter auf dem Markt gekommen sein.

Welche Kategorien umfasst die MarTech Landscape?

Die meisten MarTech Landschaften (wie z.B. Europa) wurden zur besseren Übersicht in folgende Bereiche unterteilt:

Wie Ihr in der finalen Grafik unschwer erkennen könnt, gibt es in Deutschland sehr viele Anbieter aus dem Bereich Content & Experience. Diese Kategorie ist im letzten Jahr in Europa mit am stärksten gewachsen. Generell sind aber fast alle Bereiche im Vergleich zu 2018 sehr stark gewachsen.

Das finale PDF für das Jahr 2021 bekommt Ihr kostenlos bei Jens Polomski als Download.

Zukunft: Wohin geht die Reise

Mit steigender Zahl von NoCode und LowCode Anbietern ist davon auszugehen, dass der MarTech-Bereich auch in den kommenden Jahren weiter wachsen wird und es für Tool-Anbieter ein zunehmend kompetitiver Markt sein wird. Nie war es einfacher und günstiger, eigene Tools zu entwickeln und mit eigenen Ansätzen zur Prozessoptimierung auch große und etablierte Anbieter herauszufordern. Wir sind gespannt auf alle kommende Tools und Jens berichtet natürlich auf seiner Seite, bei LinkedIn und in seinem Newsletter über entsprechende Trends.

Seit 2018 ist Jens Polomski verstärkt im Bereich MarTech und Tools tätig und veröffentlicht regelmäßige Inhalte auf LinkedIn und auf seiner Webseite. Neben eigenen Veröffentlichungen spricht er in diversen Podcasts und schreibt Beiträge für Fachliteratur (u.a. OMR) über seine Leidenschaft.