Die 7 besten Conversion-Optimierung-Tools

Wir zeigen Euch, mit welchen Tools Ihr Eure Conversions optimieren und steigern könnt

Wenn Ihr einen Onlineshop oder eine Website betreibt, kennt Ihr vielleicht das Problem: Ihr habt viele Webseitenbesucher:innen, aber unter Umständen führt nur ein Bruchteil am Ende wirklich eine Conversion durch (bspw. den Kauf eines Produktes oder die Anmeldung zu Eurem Sales-Webinar). Der Worst Case: Potenzielle Kund:innen verlassen ohne weiteren Klick nach Sekunden wieder Eure Webseite und Eure Conversion-Rate – der Prozentsatz an Webseitenbesucher:innen, die eine Conversion durchführen – ist dadurch niedrig. Wie macht Ihr aus Webseitenbesucher:innen nun also Interessent:innen und Kund:innen, die später sogar Stammkund:innen werden?

Dabei unterstützen Euch Conversion-Optimierungs-Tools. Wir stellen Euch daher die Top 7 Conversion-Optimierung-Tools, basierend auf echten Nutzerbewertungen, vor. Eine Übersicht über alle Conversion-Tools findet Ihr auf OMR Reviews.

 

Wie können Euch Conversion-Optimierung-Tools helfen?

Es ist toll, wenn Ihr viele Nutzer:innen auf Eure Website oder in Euren Onlineshop ziehen könnt. Dennoch solltet Ihr auch in Erfahrung bringen, aus wie vielen Webseitenbesucher:innen tatsächlich Kund:innen geworden sind. Denn Website-Traffic alleine hält Euer Business nicht über Wasser. Sobald Ihr merkt, dass das Verhältnis zwischen Website-Besucher:innen und durchgeführter Conversions unterdurchschnittlich ist, könnt Ihr Euch Hilfe mit sogenannten Conversion-Optimierung-Tools holen. Die Aufgabe solcher Tools ist es, das Nutzererlebnis auf Eurer Website oder in Eurem Onlineshop so zu verbessern, dass Nutzer:innen öfter konvertieren und dadurch Eure Conversion-Rate steigt.

Die verschiedenen Softwares für Conversion-Optimierung haben verschiedene Features. Für gewöhnlich helfen die Tools Euch bspw. durch A/B-Tests, Heat Mapping oder Popups. herauszufinden, wo Eure Defizite in der Nutzerfreundlichkeit und Inhaltsgestaltung liegen. Mittlerweile arbeiten viele Tools sogar mit der Unterstützung von künstlicher Intelligenz, die Euch dabei unterstützt, den Content auf Eurer Website für die jeweiligen Nutzer:innen zu personalisieren.

Durch die Verwendung solcher Conversion-Optimierung-Tools werden die Besucher:innen Eurer Webseite bzw. Eures Onlineshops beispielsweise mit konkreten Produktvorschlägen konfrontiert, die haargenau auf die vorangegangene Handlung der einzelnen Person angepasst sind. Ihr kennt das vielleicht selbst: Ihr schaut Euch in einem Onlineshop um und packt ein bestimmtes Produkt in den Warenkorb – kurze Zeit später werden Euch Produkte angezeigt, die zu Eurer Suche und zu Euren Bedürfnisse passen. Oder Ihr verlasst einen Webshop unverrichteter Dinge, habt vielleicht den Warenkorb noch gefüllt und bekommt ein paar Stunden oder Tage später eine E-Mail mit einem Rabatt für genau den Webshop. Inklusive Erinnerung, dass Euer Warenkorb noch gefüllt ist.

Somit wird Eure Interaktion mit der Website oder dem Onlineshop über das entsprechende Conversion-Optimierung-Tool analysiert und Euch werden individuelle Produkte oder Textelemente angezeigt, die genau zu Euren Bedürfnissen passen. Das klingt spooky, hilft aber Händler:innen, eine optimale Nutzungserfahrung anzubieten, damit die Besucher:innen (und damit auch wir alle) sich wohlfühlen und natürlich nach Möglichkeit auch etwas einkaufen.

Diese Faktoren werden je nach Conversion-Optimierung-Tool angeboten:

  • Testen verschiedener Inhalte, Visuals und CTAs
  • Popups für erneute Aufmerksamkeit
  • Personalisierte Content-Ausspielung
  • Bessere Adressierung der Zielgruppe
  • Auswertungen der Interaktionen auf der Webseite / im Onlineshop

Für welche Kanäle sind die Conversion-Optimierung-Tools geeignet?

Grob lässt sich das Einsatzgebiet der Conversion-Optimierung-Tools in drei Hauptbestandteile aufteilen:

  • Optimierung für Online-Shops
  • Optimierung der Lead-Generierung
  • Optimierung anderer (Business-)Webseiten

Ihr könnt mit Hilfe der Software die Newsletter-Anmeldungen überwachen, Formulare auf der Webseite optimieren oder auch Downloads und Anwendungen anpassen. Alles, was mit Kundenzufriedenheit und Nutzungs-/Kauferfahrung zu tun hat, lässt sich mit den Tools an die Bedürfnisse Eurer Kund:innen anpassen. Das Schöne ist, dass Ihr die Tools eben nicht nur für Euren Onlienshop, sondern auch für andere Webseiten einsetzen könnt – überall da, wo Ihr etwas kundenspezifisch nachjustieren wollt oder die Zahlen verbessern möchtet. Im nächsten Kapitel stellen wir Euch unsere Top 7 Conversion-Optimierung-Tools vor!

Um diese Tools wird es gehen:

Unsere Top 7 Conversion-Optimierung-Tools

Nun widmen wir uns der Top-Auswahl an Conversion-Optimierung-Tools, die OMR Reviews für Euch zusammengestellt hat. Natürlich sind das nicht die einzigen Tools die es gibt, aber diese sieben haben uns und die Nutzer:innen überzeugt. Die gesamte Auswahl und Reviews aller Conversion-Optimierung-Tools findet Ihr auf unserer Website.

Pro Tool geben wir Euch eine kleine Übersicht, was das Tool kann. Außerdem bekommt Ihr eine kurze Info darüber, was Euch der Spaß kostet und natürlich auch, welche Alternativen es zu den jeweiligen Tools gibt. Die Anwendungen müssen schließlich individuell auf Euch und Eure Pain Points passen.

Mit Kameleoon Eure Conversions steigern

 

 

Mit Kameleoon könnt Ihr die digitalen Erfahrungen exakt auf Eure Zielgruppe anpassen. Zudem habt Ihr die Möglichkeiten für AI-Personalisierung und A/B-Testing sowie die perfekte User-Experience zu schaffen. Kameleoon deckt alles Grundlagen für eine optimierte Nutzererfahrung ab.

Kameleoon-Funktionen

  • Intuitive Personalisierungsmöglichkeiten, Segmente und Asulöser für jedes Team
  • Intelligente Segmente lassen sich einfach über die KI von Kameleoon erstellen
  • Erstellung benutzerdefinierter Segmente
  • GDPR-konformes Consent-Management
  • Kanal- und geräteübergreifende Datenabstimmung
  • Personalisierte Customer Journey
  • Individuelles Personalisierungsdashboard

Das kostet Euch Kameleoon

Ihr könnt für die Nutzung eine Demo anfragen und bekommt dann danach ein individuell zusammengestelltes Angebot.

Alternativen zu Kameleoon

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Kameleoon-Alternative seid, schaut doch mal bei OMR Reviews vorbei. Dort findet Ihr Erfahrungen und Bewertungen von anderen Nutzer:innen, die Euch bei der Auswahl eines Conversion-Optimierung-Tools unterstützen können.


Trbo hilft Euch bei der Conversion-Optimierung

 

 

Das Conversion-Optimierung-Tool Trbo hilft Euch vorrangig, Kund:innen überall und zu jeder Zeit individuell anzusprechen. Der selbstlernende Algorithmus soll zudem das Einkaufserlebnis nachhaltig verbessern, indem er über 50 Merkmale des Nutzer:innen-Verhaltens analysiert. Eine Verbesserung kann beispielsweise über personalisierte Produktempfehlungen oder smart ausgespielten Content vorgenommen werden.

Trbo-Funktionen

  • Personalisierung der Website für besserer Einkaufserlebnisse für Eure Kund:innen
  • Auf Basis der Kundenprofile passende Produktempfehlungen ausspielen
  • Erstellung dynamischer Kundensegmente
  • Erstellung von Analysen, um die Nutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren
  • Zielgruppengenaue Anpassung der Website-Inhalte
  • AB-Testing
  • Anreicherung von Kund:innen- und Nutzer:innendaten

Das kostet Euch Trbo

Wie bei fast allen bisherigen Tools habt Ihr auch hier die Möglichkeit, eine Demo anzufordern und Euch über den Kundenservice ein individuelles Paket schnüren zu lassen.

Alternativen zu Trbo

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Trbo-Alternative seid, schaut doch mal bei OMR Reviews vorbei. Dort findet Ihr Erfahrungen und Bewertungen von anderen Nutzer:innen, die Euch bei der Auswahl eines Conversion-Optimierung-Tools unterstützen können.


AB Tasty zur Optimierung Eurer Conversions

 

 

AB Tasty bietet Euch eine Art Gesamtlösung: Das Tools besteht aus einer Mischung aus Perosnalisierungstools, Analysen und maschinellem Lernen. Diese Plattformen soll Euch ermöglichen, bestehende Traffic in zahlende Kund:innen oder zumindest in Leads umzuwandeln. Auch A/B-Tests und die Überwachung des Nutzer:innen-Verhaltens auf Eurer Webseite sind mit AB Tasty möglich.

AB Tasty Funktionen

  • A/B/n-Testing
  • Split-URL-Testing
  • Multivariate-Testing
  • Predictive-Testing
  • Code-Editor
  • Reports und Dashboards
  • Echtzeit-Ergbenisse
  • Diverse Ziele (URL, Engagement, transaktional, benutzerdefiniert)

Das kostet Euch AB Tasty

Das Tool stellt individuelle Preispakete ganz nach Euren Bedürfnissen zusammen. Diese können über die Webseite der Anwendung erfragt werden.

Alternativen zu AB Tasty

Wenn Ihr auf der Suche nach einer AB Tasty Alternative seid, schaut doch mal bei OMR Reviews vorbei. Dort findet Ihr Erfahrungen und Bewertungen von anderen Nutzer:innen, die Euch bei der Auswahl eines Conversion-Optimierung-Tools unterstützen können.


Zoovu als Conversion-Optimierung-Tool

 

 

Digitale Beratung für eine optimale Kauferfahrung spielt bei diesem Tool zur Conversion-Optimierung die größte Rolle. Zoovu ermöglicht es über AI, Kund:innen bei Kaufentscheidungen zu beraten und zu unterstützen, damit sie passende Produkte finden. KI sorgt zusätzlich dafür, dass Interaktionen von Nutzer:innen analysiert und identifiziert werden. Das Tool bietet Euch also die Möglichkeit, ansprechende Conversational-Commerce-Erlebnisse zu schaffen und Euren Kund:innen eine individuell angepasste Beratung anzubieten.

Zoovu-Funktionen

  • Visuelle Konfiguration von Produkten und Produktbündeln
  • Interaktive und dynamische E-Mail-Kampagnen
  • Intelligente Suche auf der Website
  • Chat-Assistant
  • Conversions in Echtzeit optimieren
  • KI-Tags sorgen für automatisch kontextuell relevante Produkt-Meta-Informationen
  • Intuitives Conversion-Insights-Dashboard

Das kostet Euch Zoovu

Auch hier gilt wieder: Bestellt Euch eine Demo und Ihr erhaltet die Möglichkeit, ein für Euch passendes Angebot zu bekommen.

Alternativen zu Zoovu

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Zoovu-Alternative seid, schaut doch mal bei OMR Reviews vorbei. Dort findet Ihr Erfahrungen und Bewertungen von anderen Nutzer:innen, die Euch bei der Auswahl eines Conversion-Optimierung-Tools unterstützen können.


uptain als Conversion-Optimierung-Tools

 

 

uptain ist ein Conversion-Optimierung-Tool,welches sich auf Kaufabbrüche im E-Commerce spezialisiert hat. Ziel des Tools ist es, diesem vorzubeugen. Dafür stellt uptain seinen Nutzer:innen verschiedene Features und Funktionen zur Verfügung, mit denen sie ihre Conversion-Rate erhöhen und die Warenkorbanbrüche verringern können.

uptain-Funktionen

  • Verschiedene Popups (z. B. Exit-Intent, Newsletter-Popups) für zufriedene Kund:innen, effizientere Kosten und größere Warenkörbe
  • Erkennung von Warenkorb-Abrecher:innen
  • Individuelle E-Mails für Kaufabrecher:innen
  • Gewinnung neuer Kund:innen durch mehr Sichtbarkeit und passenden Anreizen

Das kostet Euch uptain

Das Conversion-Optimierung-Tools uptain verzichtet beim Preismodell auf ein typisches Abo-Modell. Stattdessen findet eine erfolgsbasierte Bezahlung statt, bei der Nutzer:innen erst bei Netto-Zusatzumsätzen für das Tool bezahlen müssen. Die Provision basiert dabei auf die durchschnittlichen, monatlichen Website-Besucher:innen, dem durchschnittlichen Warenkorb-Wert je Bestellung. und der Branche. Zudem gibt es keine Setup-Gebühren und auch keine Vertragslaufzeiten, wodurch für die User eine hohe Flexibilität besteht.

Alternativen zu uptain

Wenn Ihr auf der Suche nach einer uptain-Alternativen seid, schaut doch mal bei OMR Reviews vorbei. Dort findet Ihr Erfahrungen und Bewertungen von anderen User, die Euch bei der Auswahl eines Conversion-Optimierung-Tools unterstützen können.


Neocom unterstützt bei der Conversion-Optimierung

 

 

Das Conversion-Optimierung-Tool Neocom ist eine KI-gesteuerte Saas-Lösung, die eine digitale Kaufberatung für Onlineshops ermöglicht. Dies wird durch vorhandene Produktdaten, Expert:innenwissen und küsntlicher Intelligenz realisiert. Die vorhandenen Produktdaten stammen dabei aus dem Google-Product-Feed. Die Fragen und Antworten für den digitalen Dialog werden von Menschen – sprich den Onlineshop-Betreiber:innen – geschrieben, da diese Expert:innen auf dem Gebiet sind und ihre Kund:innen am besten kennen. Die KI sorgt dann dafür, dass die Fragen und Antworten je Kund:in individuell und smart ausgegeben werden, sodass eine digitale Konversation ohne Mitarbeiter:in stattfindet und der:die Kund:in dennoch qualitative Antworten auf seine:ihre Fragen bekommen.

Neocom-Funktionen

  • Personalisiertes Branding
  • Engagierter Kunden-Support
  • Erweiteter technischer Support durch Neocom-Entwicklungsteam
  • Dashboard für die Analyse von Bewertungsmetriken
  • Unbegrenzte Produkt-Updates
  • Neocom-Schulungen für Eure neuen Mitarbeiter:innen
  • GDRP-konform

Das kostet Euch Neocom

Neocom bietet seinen Kund:innen eine flexible Preisgestaltung innerhalb von drei Preismodellen an. Flexibel deshalb, weil sich die monatliche Tool-Gebühr innerhalb eines Preis-Modells nach der Anzahl der Konversationen richtet. Die drei Preismodelle grenzen sich durch die maximale Anzahl an Konversationen und SKUs voneinander ab. Der Basic-Plan beinhaltet bis zu 1.000 Konversationen pro Monat und bis zu 500 SKUs – dabei fallen für jede Konversation 0,30 Euro an. Im Professional-Plan sind max. 10.000 Konversationen und 5.000 SKUs inbegriffen für 0,20 Euro pro Konversation. Im dritten Preismodell – dem Enterprise-Modell – gibt es keine Begrenzung von Konversationen oder SKUs. Und auch die Gebühr pro Konversation wird individuell vereinbart.

Wenn Ihr Euch noch unsicher seid, ob Neocom das geeignete Conversion-Optimieurng-Tools für Euch ist, habt Ihr die Möglichkeit das Tool für 30 Tage kostenfrei zu testen.

Alternativen zu Neocom

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Neocom-Alternative seid, schaut doch mal bei OMR Reviews vorbei. Dort findet Ihr Erfahrungen und Bewertungen von anderen Nutzer:innen, die Euch bei der Auswahl eines Conversion-Optimierung-Tools unterstützen können.


Unbounce zur Steigerung Eurer Conversions

 

 

Mit Hilfe von Unbounce könnt Ihr Landingpages inklusive passender Texte erstellen, die konvertieren. Und das in nur wenigen Minuten. Damit wirbt zumindest das Conversion-Optimierung-Tools Unbounce. Möglich ist das durch die Unbounce Conversion Intelligence™ Platform, welche sich die künstliche Intelligenz und Eure Marketing-Intelligenz zu Nutzen macht. Unbounce richtet sich neben E-Commerce- und SaaS-Unternehmen auch an Agenturen und professionelle Dienstleister:innen. Zudem lässt sich Unbounce für PPC-Kampagnen, Social-Ads, E-Mail-Marketing und Lead-Generierung anwenden.

Unbounce-Funktionen

  • Landingpage-Erstellung
    • Smart Builder
    • Classic Builde
    • Unlimitierte Anzahl an Landingpages
    • Unlimitierte Anzahl an Popups
    • Unlimitierte Anzahl an Sticky Bars
  • Content-Erstellung
    • Über 30 Content-Templates (z. B. für Landingpages, E-Mails oder Produktbeschreibungen)
    • Expander-Funktion für die Erweiterung Eurer Text-Ideen
    • Remix-Funktion für die Zusammenstellung verschiedener Content-Pieces
    • Content in 6 Sprachen verfügbar
    • Chrome Extension für eine schnellere Handhabung und Umsetzung

Das kostet Euch Unbounce

Das Conversion-Optimierung-Tools Unbounce bietet zwei Tools an: für die Landingpage-Erstellung und für die Content-Erstellung.

  • Kosten für die Unbounce-Landingpage-Erstellung (Smart Builder +): Hier gibt es drei Preismodelle, die sich. in der Anzahl der Conversions, der Anzahl an Website-Besucher:innen und der Anzahl an Domains unterscheiden. Im Launch-Paket sind bis zu 500 Conversions, 20.000 Website-Besucher:innen und eine Domain enthalten – für 90 Dollar im Monat. Im Optimize-Paket erhöht sich die maximale Anzahl auf 1.000 Conversions, 30.000 Website-User und 5 Domains je Monat. Das ganze bekommt Ihr für 135 Dollar im Monat. Im letzten und mit monatlich 225 Dollar das teuerste Landingpage-Paket stehen Euch bis zu 2.500 Conversions, 50.000 Website-Nutzer:innen und 10 Domains zur Verfügung. Die hier genannten Preise beziehen sich auf die monatliche Bezahlung. Bei einer jährlichen Zahlung der Tool-Gebühr spart Ihr 10% ein.
  • Kosten für die Unbounce-Content-Erstellung (Smart Copy): Hier stehen Euch zwei Produkt-Varianten zur Verfügung. Einmal das kostenfreie Starter-Paket, bei dem Ihr täglich bis zu fünf Mal einen Text erstellen, expanden oder remixen lassen könnt. Zudem könnt Ihr Euch ein Profil anlegen und braucht auch keine Kreditkarteninformationen angeben. Neben diesem kostenlosen Preis-Modell bietet Unbounce noch eine kostenpflichtige Variante an, die monatlich 49 Dollar kostet. Hier könnt Ihr unbegrenzt viele Texte generieren lassen und auch unbegrenzt viele Profile für Euch und Eure Mitarbeiter:innen bzw. Kolleg:innen anlegen. Entscheidet Ihr Euch für die jährliche Tool-Zahlung, spart Ihr 49% und der Monatspreis sinkt von 49 Dollar auf 25 Dollar.

Alternativen zu Unbounce

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Unbounce-Alternative seid, schaut doch mal bei OMR Reviews vorbei. Dort findet Ihr Erfahrungen und Bewertungen von anderen Nutzer:innen, die Euch bei der Auswahl eines Conversion-Optimierung-Tools unterstützen können.

Fazit zu Conversion-Optimierung-Tools

Wir fassen also zusammen – einer guten Conversion-Optimierung sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Der Preisgebung allerdings auch nicht. Die meisten der hier genannten Conversion-Optimierung-Tools bieten Euch aber einen kostenfreien Probezeitraum an, in dem Ihr das Tool auf Herz und Nieren prüfen könnt. Zudem habt Ihr mit diesen sieben Tools zuverlässige Helfer an der Hand, die auch genau das erledigen, was für Euch die größte Rolle spielt: Eure Conversion-Rate zu optimieren. Dieser Artikel soll Euch einen kleinen Einblick in die Welt der Conversion-Optimierungs-Tools geben. Mehr Tools findet Ihr auf OMR Reviews unter der Kategorie Conversion Optimization.

Grundsätzlich habt Ihr für jedes Bedürfnis ein eigenes Tool zur Verfügung, besonders praktisch sind jedoch die, die mehrere Anwendungen miteinander kombinieren. Hier könnt Ihr Euren Onlineshop oder Eure Website unkompliziert ganzheitlich optimieren, vom ersten Klick über E-Mail-Marketing bis hin zum finalen Kauf. Das ist super spannend für all jene, die ein Grundsatzproblem haben und generell den gesamten Onlineshop oder die gesamte Website auf Vordermann bringen müssen. Der Schwerpunkt vieler Tools liegt klassisch auf der Optimierung der Customer Experience: Nutzer:innen, die auf Eurer Webseite landen, sollen sich nicht nur wohlfühlen und durch personalisierten Content bei Laune gehalten werden, sondern im Optimalfall etwas kaufen und als zufriedene Stammkund:innen wiederkehren.

Jetzt diese Artikel lesen