Hotjar Bewertungen

8.3

Benutzerfreundlichkeit

Web Analytics

Kategorie-Durchschnitt: 7.7

8.6

Erfüllung der Anforderungen

Web Analytics

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

8.8

Einfache Einrichtung

Web Analytics

Kategorie-Durchschnitt: 7.5

Hotjar Übersicht

Was ist Hotjar?

Hotjar, 2014 gegründet, bezeichnet sich selbst als “die führende Lösung für Unternehmen, die online verkaufen, und deren Marketing-, Analyse-, UX- und CRO-Teams, die das Verhalten der Nutzer:innen besser verstehen und im nächsten Schritt ihr Feedback einsammeln wollen”. Im Angebot sind u.a. Heatmaps, On-Page Polls (Pop-Ups) und Surveys. Im Moment soll die Lösung von mehr als 550.000 Websites in mehr als 180 Ländern weltweit genutzt werden. Die Preise für die Nutzung variieren je nach privater oder geschäftlicher Nutzung (Business / Agency).

Hotjar Funktionen

Analyse

Conversion Opportunities

Side-by-side Analysis

Mobile Device Analysis

Data Quantification

Webpage Element Analysis

Reporting

Heat Maps

Session Replays

Monitoring

Datensegmentierung

User Response Methods

Survey

Insights

Analytics

Collaboration

Nutzerverhalten

Click Tracking

Mausbewegungen

A/B-Testing

Data Analysis

Hotjar Erfahrungen & Reviews

“Top Tool zur Analyse von Nutzerverhalten mittels Heatmaps & Bildschirmaufnahmen.”

S
Sinan
Social Media Manager bei
Darktay Consulting
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Heatmaps und Bildschirmaufnahmen kann man genau analysieren, über welche Schaltflächen die Websitebesucher Ihren Mauszeiger bewegen & wie oft einzelne Elemente geklickt werden. So kann man neue Optimierungspotentiale ausfindig machen und die Usability langfristig verbessern. Alles in allem bietet das Tool, was andere Tools nicht (oder noch nicht richtig) können.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt einige Restriktionen bei den Trackingmöglichkeiten. Zum Beispiel kann nur eine bestimmte Anzahl von Heatmaps erstellen (3 Stück im kleinsten Packet). Möchte man mehr Heatmaps erstellen, mehr Seitenbesucher tracken und mehr Bildschirmaufnahmen zur Verfügung haben, so muss zu den größeren Paketen gegriffen werden. Bei größeren Webseiten mit hohen Besucher-/ Nutzerzahlen steigen die Kosten für das Tool enorm an.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Tool ist vor allem aufgrund der Heatmap und der Bildschirmaufnahmen sehr interessant, da man alle Interaktionen genau nachverfolgen kann.

“hotjar - Verstehe, wie deine User WIRKLICH mit deiner Seite interagieren”

A
Annalena
Marketingmanager bei
ion2s
Telekommunikation
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar ermöglicht es unter anderem User Sessions aufzuzeichnen, um so beispielsweise Schwachpunkte in der UX aufzudecken. Wo quantitative Messtools an ihre Grenzen stoßen, decken qualitative Auswertungstools mit hotjar weitere Verbesserungspotenziale auf und geben Einblicke in das tatsächliche Userverhalten. Statt Hypothesen aus der Luft zu greifen, können diese auf konkrete Beobachtungen gefußt werden. So können teure Testballons vermieden und Szenarien nah am Kunden entwickelt werden. Die Sessionaufzeichnungen erfassen neben der eigentlichen Handlung auch technische Informationen (Browser, Gerät, Location) und die aufgerufenen URLs. So können die Videos nach bestimmten Kriterien gefiltert und so gezielter ausgewertet werden. Hotjar erkennt bestimmte Verhaltensweisen direkt und markiert diese im Video - beispielsweise rage clicking oder U-Turns. Diese Informationen können durch Tags und Kommentare (auch gezielt einer bestimmten Handlung im Video zugeordnet) ergänzt werden. Neben Sessionaufzeichnungen, bietet hotjar auch die Möglichkeit an Heatmaps für einzelne Seiten zu erstellen. So können beispielsweise nicht beachtete Bereiche identifiziert und wertvolle Informationen entsprechend besser positioniert werden. Darüber hinaus können über hotjar kleine Umfragen direkt auf der Site integriert und durch individuelle Trigger ausgelöst werden. So kann beispielsweise direkt nach den Gründen bestimmter Verhaltensweisen gefragt werden. Formulare können ebenfalls gezielt mit hotjar überwacht werden. Hier werden nicht die eigentlichen Eingaben getrackt, sondern die Nutzung der Felder. Die Ereignisse werden direkt mit den dazugehörigen Sessions verknüpft. So können beispielsweise hohe Abbruchraten bei bestimmten Schritten analysiert werden. Auch ganze Funnels können in hotjar hinterlegt werden. Auch hier können die dazugehörigen Sessionaufzeichnungen direkt für jeden Schritt bequem aus dem Funnel heraus angesehen werden. (Allerdings sollen die beiden zuletzt genannten Funktionen langfristig nicht mehr zur Verfügung stehen.) Der Einbau von hotjar kann entweder direkt im Code oder bequem über einen Tagmanager erfolgen. Via JavaScript können auch speziellere Trigger realisiert werden. Auch verschiedene Seiten können klar getrennt überwacht und mit unterschiedlichen Zugängen verknüpft werden. Die Einrichtung und der Betrieb ist userfreundlich und intuitiv. Hotjar entwickelt sich laufend weiter und verbessert die angebotenen Tools immer weiter.

Was gefällt Dir nicht?

Leider ist es bisher nicht möglich, Aufnahmen in Ordner zu sortieren, um einen besseren Überblick zu erhalten und thematische Cluster zu bilden. Dies ist über die Vergabe eines Tags in Kombination mit einem entsprechenden Filter als Workaround möglich. Bequemer wäre es, wenn man zusätzlich eine Ordnerstruktur anlegen könnte. Auch können Videos nicht gesperrt werden, um ein versehentliches Löschen zu verhindern. Das Downloaden der Videos ist ebenfalls nicht möglich. Hotjar kann in einer kostenlosen Variante genutzt werden, allerdings mit zahlreichen Einschränkungen. Richtig effektiv wird das Tool erst in einer der kostenpflichtigen Versionen. Hier ist es anfangs etwas schwierig, einen Überblick über die verschiedenen Paketvarianten zu erhalten. Wie im Grunde bei jedem Trackingtool, steht und fällt der Erfolg letztlich mit der Akzeptanz von Cookies durch den Nutzer. Ein gutes Cookie-Banner ist hier Gold wert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir waren natürlich davon überzeugt, dass die von uns entwickelte Website und der dazugehörige Userflow nahezu perfekt waren. Hotjar hat uns eines besseren belehrt. Durch das Tool haben wir einen einmaligen Einblick ich das tatsächliche Nutzerverhalten erlangen und so wertvolle Potenziale ausschöpfen können. Darüber hinaus können wir dank der eingebauten Feedbackmöglichkeiten auch direkte Reaktionen der Nutzer nah am Erlebten erhalten. Anders als bei einem nachträglich eingeholten Feedback, ist hier das Erlebte frisch im Kopf und das Feedback daher besonders wertvoll. Dank der Heatmaps und Recordings konnten wir auch unterschiedliches Verhalten während eines A/B-Tests beobachten und so die besten Komponenten aus beiden Varianten wählen, statt eine zahlenbasierte Entscheidung für eine der beiden Versionen zu treffen.

“Starkes Analysetool für Unternehmen aller Art”

A
Andreas
Digital Marketing Manager bei
Getzner Werkstoffe GmbH
Manufacturing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Größter Benefit von Hotjar ist die einfach Integration des Trackings auf der Website. Zudem bietet die kostenlose Version mit einer freien Anzahl an Heat Maps, Umfragen und User Recordings allen Unternehmen die Möglichkeit das Nutzerverhalten von den Usern auf ihrer Website zu tracken und zu analysieren. Darstellung der Ergebnisse ist ebenfalls sehr gut strukturiert und das Tool ist insgesamt gut bedienbar.

Was gefällt Dir nicht?

Will man mehr aus dem Tool herausholen, ist man auf die kostenpflichtige Version angewiesen. Ausbaumöglichkeiten gibt es sicherlich noch in der Integration zu anderen Analysetools um den Data Driven Ansatz und die Personalisierung noch besser zu verfolgen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Analyse von User Journeys auf der Website (Recordings), vor allem auch für die Optimierung der Journey auf den verschiedenen Endgeräten (Heatmaps). Nutzung von Exit Polls zur Abfrage, warum Nutzer bspw. uns nicht kontaktiert haben oder ob sie die gesuchte Information auffinden konnten.

“Schnell erkennen wie Kunden deine Website oder Plattform nutzen”

J
Johannes
Geschäftsführung bei
Blueline
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar lässt sich gut und ohne technische Hilfe aufsetzen. Auf Hotjar sehe ich Deviceübergreifend wie Kunden Website nutzen, wohin sie klicken, bis wohin sie scrollen und kann daraus meine konzeptionellen Schlüsse ziehen. Links setzen, visuelle Reize anders setzen. Hotjar kann dabei für verschiedene Projekte eingesetzt werden. Das Backend ist gut aufgebaut, die visuelle Darstellung ist ansprechend. Der Preis ist OK.

Was gefällt Dir nicht?

Anfangs war auch hier nicht klar - Bekommen wir das mit dem Datenschutz hin? nach Optin aber starten wir Hotjar. Hotjar macht seine Sache gut, es fehlen aber natürlich manche Informationen - das bedeutet das Hotjar "nur" als Begleittool zu einem Hauptanalysesystem wie matomo oder google analytics genutzt werden kann. Das macht den Gesamtprozess etwas komplexer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir prüfen mit Hotjar, ob unsere konzeptionellen Hypothesen in der Conversionoptimierung richtig sind. So arbeiten wir mit Hotjar iterativ und gehen schnell in die richtige Richtung. Wir verbessern die Nutzererfahrung und können dem Kunden auch bildhaft machen, wie Kunden seine Medien nutzen - das hilft im verständnis.

“Hotjar ist das einzige mir bekannte Tool zur Erstellung von Heatmaps.”

H
Hendrik
Co-Founder bei
matters.dev GbR
Technologie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Hotjar hat ein wirklich faires Preis-Leistung-Verhältnis. Uns hilft besonders die Visualisierung der User-Interaktionen auf unseren Seiten. Wir erkennen häufig, dass User auf etwas bewegtes klicken und dort einen Link erwarten.

Was gefällt Dir nicht?

Für uns ist Hotjar leider nicht so informativ wie z.B. Google Analytics, daher setzen wir meistens auf eine Kombination um alle für uns relevanten Daten zu erhalten. Es ist primär zur Erkennung und Analyse von visuellen Interaktionen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wie bereits für uns erwähnt erlaubt uns Hotjar ganz einfach einen besseren Einblick in unsere Seiten. Wir sehen auf einen Blick was beliebt ist.

“Kundenfeedback in wenigen Klicks”

L
Lisa
Marketing Specialist bei
CentralNic Ltd
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Hotjar kann man in wenigen Klicks ansprechende Umfragen erstellen und integrieren. So erhalten Sie schnell genau die Antworten von Ihren Kunden, die Sie brauchen.

Was gefällt Dir nicht?

Premiumfunktionen wie die Einbindung des eigenen Logos/ Brand Farben etc. sind nicht in der kostenfreien Version enthalten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Hotjar kann man einfach Kundenumfragen per Drag&Drop gestalten und an verschiedenen Touch-Points einbinden (z.B. als externen Link in einer Email oder als Teil der Website).