Wie du die Umsetzung deiner Social-Media-Creatives erfolgreich meisterst

Carolin Puls 7.6.2023

Mit diesen Tools setzt du Creatives für deine Social-Media-Kanäle erfolgreich um 

Uns allen begegnen sie sowohl privat als auch beruflich jeden Tag: Social-Media-Creatives. Jeden Tag werden unzählige Ads an Social-Media-User ausgespielt, um diese dazu zu bringen, ein Produkt zu kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Laut Statista werden allein in Europa die Werbeausgaben dafür bis Ende 2023 rund 30 Milliarden Euro erreichen.

Die Umsetzung der Social-Media-Creatives kann für Kreativ-Verantwortliche in Unternehmen zu einer ernstzunehmenden Herausforderung werden. Du musst die relevanten Inhalte aufmerksamkeitsstark und für deine Zielgruppe ansprechend umsetzen, um erfolgreich zu sein.

Aber wie schaffst du es, mit dem Storytelling deiner Social-Media-Creatives aus der Masse hervorzustechen und die gesetzten Ziele zu erreichen? Wir verraten dir, welches die größten Herausforderungen bei der Umsetzung deiner Social-Media-Creatives sind und mit welchen Tools du sie erfolgreich meisterst. Lass uns direkt anfangen!

Das sind die größten Herausforderungen bei der Umsetzung deiner Social-Media-Creatives 

Um mit deinen Social-Media-Creatives erfolgreich zu sein, müssen sie für deine Zielgruppe relevant sein – so weit logisch. Aber sie müssen auch aus der Masse herausstechen und kreativ sein. Wenn du allerdings immer mehr Kampagnen und Variationen innerhalb kürzester Zeit erstellen, gestalten und umsetzen musst, wirst du auf zwei große Herausforderungen treffen. Dies sind zum einen die kreative Ermüdung, auch Creative Fatigue genannt, und zum anderen das Creative-Scaling-Problem. Lass uns zuerst herausfinden, was genau sich hinter der Creative Fatigue verbirgt.

Wenn Nutzer*innen immer wieder dieselben Anzeigen und denselben Content von dir zu sehen bekommen, wird dieser sie schnell langweilen. Das hat zur Folge, dass deine Anzeigen mit jedem Mal weniger interessant für deine Kund*innen werden, wodurch sich die Kosten für das erfolgreiche Ausspielen deiner Creatives erhöhen. Daher musst du die richtige Balance zwischen der konsistenten Kommunikation deiner Kernbotschaften und der Abwechslung deiner Motive finden, damit deine Zielgruppe nicht in die Creative Fatigue verfällt und deine Anzeigen weiterhin interessant und relevant findet.

Kreative Lösungen bei der Umsetzung deiner Social-Media-Creatives führen demnach zu einer Verbesserung der Conversion Rate. Immer wieder neue kreative Elemente in deine Ads einzubauen und dies in immer kürzeren zeitlichen Abständen ist eine weitere Herausforderung, der du dich stellen musst. Der steigende Druck kann sich negativ auf deine Kreativität auswirken.

Dies wird als Creative-Scaling-Problem bezeichnet. Um im Paid-Social-Bereich aufzufallen, musst du stets neue, interessante Ideen konzipieren, kreieren und prüfen. Dies muss innerhalb kürzester Zeit geschehen, da mit der Verzögerung einer Kampagne Umsatzeinbußen für dein Unternehmen einhergehen können. Kreative Köpfe haben also wenig Zeit, um neue großartige Ideen zu entwickeln, die deinen Produkten gerecht werden.

hunch-asset-03.png

Aber wenn du diese beiden großen Herausforderungen meisterst, werden deine Social-Media-Creatives durch die Decke gehen! Wir zeigen dir, wie du das schaffst.

Mit diesen Tools setzt du Social-Media-Creatives erfolgreich um 

Wie schaffst du es nun, deine Kreativität ständig auf einem hohen Level zu halten, neue Ideen zu entwickeln und diese innerhalb kürzester Zeit so umzusetzen, dass sie den gewünschten Erfolg erbringen? Mit dem passenden Tool! Auf OMR Reviews haben wir eine große Auswahl an Social Media Suites für dich zusammengestellt, die dich bei der kreativen Contenterstellung und Planung unterstützen. Hierzu gehören unter anderem:

Am Use Case von Hunch wollen wir dir einen Einblick geben, wie dich eine Software bei deiner täglichen Arbeit unterstützen kann. Hunch hat sich auf die kreative Produktion von Creatives und Anzeigenautomatisierung spezialisiert. Der Meta-Business-Partner kombiniert für dich Software und Dienstleistungsgedanken, der durch Paid-Social-Expert*innen umgesetzt wird. Auf deinen Kampagnen-Dashboards kannst du die Performance deiner Ads kontrollieren und optimieren. Außerdem kannst du die Targeting und Retargeting-Funktionen für noch bessere Ergebnisse nutzen.

Aber nun konkret – wie genau kann dich Hunch dabei unterstützen, dauerhaft kreativ zu sein? Die Zauberworte lauten Dynamic Creative und Creative Automation. Was steckt dahinter? Bei der Produktion von Content werden Designer*innen schnell zum Engpass, wodurch sich Kreativität schlecht skalieren lässt. Oft müssen hunderte Motive erstellt werden, was dich viel Zeit kosten und den Start deiner Kampagne verschieben kann. Als Lösung hierfür bietet Hunch vorgefertigte Designs und Vorlagen an, die du nur noch für deine Inhalte anpassen musst. Durch diese Funktion der Kreativitätsautomatisierung kannst du deinen Designprozess standardisieren. Zudem ist jedes Mitglied deines Teams nun in der Lage, im Handumdrehen außergewöhnlichen Content zu erstellen. 

hunch-asset-02.png

Nach der Erstellung der Kampagneninhalte müssen diese in der Regel abgestimmt werden. Was folgt, ist ein teils endlos erscheinender Abstimmungsvorgang, bei dem unzählige E-Mails hin und her gesendet werden. Das kann dazu führen, dass du Feedback übersiehst und es demnach für die Kampagne nicht berücksichtigt wird. Durch die zentrale Contentverwaltung von Hunch können sich alle Personen, die an der Kampagne mitwirken, den aktuellen Status ansehen und diesen freigeben. Das Genehmigungs- und Überprüfungstool eignet sich auch hervorragend für die Zusammenarbeit mit Externen, wie zum Beispiel freiberuflichen Designer*innen oder Kund*innen, die in den Kreationsprozess eingebunden werden sollen.

Wie du weißt, musst du aus der digitalen Masse herausstehen, um für deine Zielgruppe relevant zu sein. Dies muss sich auch in deinen Social-Media-Creatives zeigen. Das gelingt dir besonders gut, wenn du auf die momentane Situation deiner Kund*innen eingehst. Am besten gelingt dir dies durch Dynamic Creative.

Aber was bedeutet das im Detail? Die Nutzung von dynamischem Kreativ-Design beinhaltet, dass du mehrere Medien und Anzeigenkomponenten, zum Beispiel Bilder, Texte oder Videos und CTAs, nutzt, die automatisiert auf unterschiedlichste Weise zusammengestellt werden. Dies soll die Leistung deiner Anzeigen verbessern und dazu beitragen, dass sie durch ständige Variation interessant bleiben. Deine Ads werden durch die Technik, die hinter Dynamic Creative steht, relevant. Aufgrund der von den Apps bereitgestellten Datensätzen, wie Standort, Interessen oder Wetterdaten, kannst du personalisierte Anzeigen schalten, die deine Betrachter*innen genau in der Situation abholen, in der sie sich gerade befinden.

Du kannst aber auch eigene erhobene Daten, zum Beispiel aus Google Analytics, für deine Kampagnenoptimierung verwenden. So ist es dir möglich, in Echtzeit tausende unterschiedliche Anzeigen zu veröffentlichen. Durch die Verwendung von Geo-Targeting kannst du Kund*innen in dein lokales Geschäft locken oder auf deinen Onlineshop verweisen. Außerdem kannst du basierend auf dem Standort die Sprache deiner Anzeige und ihre Handlungsaufforderung anpassen. Dasselbe gilt für Freizeitaktivitäten, Reiseangebote oder Kleidung, die zum jeweiligen Wetter passt. Durch die Nutzung von Daten gewinnen deine Creatives mithilfe weniger Mausklicks an Kontext und führen zu mehr Conversions.

Umfragen zufolge sind 80 % der Verbraucher*innen eher dazu bereit, Angebote einer Marke in Anspruch zu nehmen, die ihnen ein maßgeschneidertes Erlebnis bietet. So trägt die Nutzung einer Social-Media-Suite wie Hunch nachweislich dazu bei, deine Umsätze und deine Markenbekanntheit zu steigern. Und was passiert, wenn du Veränderungen an deinen Angeboten vornehmen musst? Dann fügst du diese Informationen einfach in die zugrundeliegende Tabelle ein. Den Rest erledigt der kreative Automatisierungsprozess für dich. So sparst du sehr viel Zeit und kannst deine neuen Freiräume für andere kreative Projekte nutzen. 

Creative is key 

Um dich bei der Umsetzung deiner Social-Media-Creatives erfolgreich gegen deine Konkurrent*innen durchzusetzen, benötigst du vor allem viel Kreativität. Stich aus der Masse hervor, inspiriere deine Kund*innen und überrasche sie immer wieder mit neuen Facetten deiner Ads. Die Stimmungen und Wünsche der User können sich verändern, daher sollte das auch deine Werbung tun, um dauerhaft interessant zu bleiben. Mit den Funktionen der zu deinem Unternehmen passenden Social-Media-Suite hebst du deine Kreativität auf ein neues Level und schaffst dir gleichzeitig neue Freiräume. Also, worauf wartest du? Es ist Zeit, deine Kund*innen zu begeistern!

Carolin Puls
Autor*In
Carolin Puls

Carolin ist freie Redakteurin bei OMR und mit ganzem Herzen Autorin. Als Brand Managerin war sie bereits bei verschiedenen Unternehmen aus der FMCG-Branche für das Marketing zuständig. Währenddessen hat Carolin berufsbegleitend Ihr Studium zur Marketing-Betriebswirtin abgeschlossen.

Alle Artikel von Carolin Puls

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien

Ähnliche Artikel

Komm in die OMR Reviews Community & verpasse keine Neuigkeiten & Aktionen rund um die Software-Landschaft mehr.