Logo

Talkwalker

3,9 (31 Bewertungen)
Verifiziertes Profil

So schätzen User das Produkt ein
7.8

Benutzerfreundlichkeit

Social Media Monitoring

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

8.7

Erfüllung der Anforderungen

Social Media Monitoring

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

8.7

Kundensupport

Social Media Monitoring

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

7.2

Einfache Einrichtung

Social Media Monitoring

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

Weiterführende Links

Allgemeine Features

Setup & support

Cloud
On-premise
24/7-Support
Deutschsprachiger Support

Datenschutz

Serverstandort DE
Serverstandort EU
Nur EU-Unternehmen beteiligt
EU-Standardvertrag

Versionen

Kostenlose Version
Kostenlose Testversion

Talkwalker Screenshots & Videos

Talkwalker Funktionen

Reports & Dashboards

Benutzerdefinierte Reports

Report Exports

Skalierbarkeit

Datenexport

Benutzerdefinierte Reports

Report Exports

Skalierbarkeit

Datenexport

Social Analytics

Wettbewerbsanalyse

Follower-Analyse

Post Performance

Paid campaign Tracking

Attribution

Wettbewerbsanalyse

Follower-Analyse

Post Performance

Paid campaign Tracking

Attribution

Plattform-Überwachung

Bewertung der Stimmung

Filtern

Bewertung der Stimmung

Filtern

Monitoring & Listening

Social Measurement

Influencer Identification

Social Measurement

Influencer Identification

Data Management & Analysis

Sentiment Analysis

Social Reporting

Sentiment Analysis

Social Reporting

Talkwalker Preise

Preise im Detail
Zuletzt aktualisiert im Juli 2023




Talkwalker Erfahrungen & Reviews (31)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Use Case filtern

Nach Bewertung filtern

12
14
4
1
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

krisen listening sentiments sentiment stimmungen queries gesprochen themenrecherche
“Mit Talkwalker ist die Zielgruppe im Blick mit Social Media Analytics & Monitoring ”
F
In den letzten 12 Monaten
Florian
Verifizierter Reviewer
Teamleiter Consulting bei
adesso
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Mit dem Social Media Listening Tool Talkwalker haben wir die Kunden unserer Kunden im Überblick und können so sehr schnell und einfach deren Online-Präsenz und Aktivitäten sowie Engagement in den sozialen Kanälen analysieren und überwachen. Wer sagt was und wo über die Marke oder das Produkt? Mit Talkwalker können Facebook, Twitter, LinkedIn, Youtube, Instragram und Co. überwacht werden, welche Erwöhnungen der Kunden stattgefunden haben und wie sie mit dem Produkt/Marke/Dienstleistung reagieren. Wie ist das Stimmungsbild in den sozialen Kanälen (Sentiment)? In Echtzeit können wir in Talkwalker diese und viele weitere Mechanismen überprüfen und schnell auf Ereignisse reagieren (Stichwort "Shitstorm"). Natürlich sind auch viele Wettbewerbsanalysen sowie Trendanalysen möglich, aus denen Handlungsempfehlungen für die Online Marketing-Strategie abgeleitet werden kann. Individuelle Dashboards und Berichte runden das tolle Gesamtbild von Talkwalker ab - und im Vergleich zu vielen anderen Social Listening Tools auch etwas günstiger zu haben.

Was gefällt Dir nicht?

Grundsätzlich sind Social Listening / Analytics / Monitoring Tools sehr teuer. Talkwalker ist hier sicherlich noch eine etwas preisgünstigere Alternative, allerdings für viele Kunden häufig in der Anschaffung zu teuer. Aber da der Preis eher subjektive Ansicht ist, will ich mich auf die inhaltlichen Nachteile fokussieren. Das Tool lebt natürlich von den Daten und den daraus gewonnenen Erkenntnissen. Einzelne Elemente wie "welcher Post / welches Ereignis sind auf welchem Kanal entstanden" können bis in die Detailansicht heruntergebrochen werden - diese sind somit "nachvollziehbar". Allerdings gibt es sehr häufig Diskussionsbedarf bei den weiteren Auswertungen und Trends von Talkwalker - also z.B. Informationen über die sozio-demographischen Daten (also z.B. Alter der Zielgruppe, Verteilung in Geschlechtern usw..). Diese Auswertungen weichen häufig von der Wahrnehmung des jeweils analysierten Produkts/Unternehmens ab - somit bleibt man auf der Suche nach der "Wahrheit". Aber für erste Insights, Indikationen und vor allem bei Analysen von Unternehmen/Produkten, die sehr prominent sind, ist die Datengrundlage größer und somit auch meist valider.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Talkwalker gewinnen wir einen schnellen Überblick über die Social Media Aktivitäten von Produkten/Dienstleistungen/Unternehmen. In Vertriebssituationen mit dem Unternehmen können schnelle Analysen erstellt werden, wie z.B. Benchmarking/Wettbewerbsanalyse, Trendthemen und auf welchen Channels/Plattformen die meisten Aktivitäten stattfinden. Das liefert erste Erkenntnisse, die dann natürlich nach Einrichtung der Syntaxe/Strings und Analyseanforderungen im Zeitverlauf kontinuierlich analysiert und gemonitored werden können. Trendthemen und Resonanz auf bestimmte Themen können wir so schnell im Blick behalten und Social Media Kampagnenerfolge sehr gut analysieren, auswerten und bewerten!
“Unzählige Insights mit mächtigem Social Listening - Tool”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
Communications Manager Digital Storytelling & Data Analyst bei
Microsoft Deutschland GmbH
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Mit wenigen Klicks herausfinden, wie in den sozialen Netzen über unser Unternehmen gesprochen wird, und in Verbindung mit welchen Themen/Sub-Themen unser Unternehmen genannt wird. Es lassen sich positive Treiber identifizieren und im Falle eines negativen Sentiments Probleme und Herausforderungen erkennen. Talkwalker gibt Aufschluss über die mediale und soziale Landschaft zu konkreten Suchbegriffen inkl. Zielgruppen, Trends, Influencer/Meinungstreiber und über die für uns relevantesten Kommunikationsplattformen.

Was gefällt Dir nicht?

Funktionen sind teilweise Lizenzabhängig (z.B. das unbegrenzte Exportieren der Daten). Viele Optionen und Einsichten, daher sind die wichtigsten Insights auf dem ersten Blick manchmal nicht klar ersichtlich. Und die auf KI basierende Einordnung der Mentions in positive, neutrale und negative Tonalität ist ausbaufähig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann erkennen, wie mein Unternehmen in der medialen und sozialen Landschaft wahrgenommen wird, und ob konkrete Ankündigungen aufgenommen und diskutiert werden. Ich kann wichtige Meinungstreiber identifizieren, um mit ihnen in Kontakt zu treten. Ich kann herausfinden, in welchen Themen das Unternehmen bereits stark positioniert ist, und in welchen Themen es sich verbessern muss.
“Sehr vielseitiges Produkt, das interessante Insights aufdecken kann”
Herkunft der Review
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lilli-Chiara
Verifizierter Reviewer
Working Student Data Science bei
Cosmonauts & Kings
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Masse an individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Die Fülle an Modifizierungsoptionen der Queries, Widgets und Dashboards sorgt dafür, dass sehr präzise eingestellt werden kann, welche Daten von Interesse sind und wie sie angezeigt werden sollen. Dies sorgt dafür, dass höchst relevante Daten erhoben werden können, die gleichzeitig sehr übersichtlich und auf Kund:innenwünsche zugeschnitten dargestellt werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Die Dokumentation der Software ist unzureichend. Oftmals stellen sich Fragen, die nicht durch das DEC beantwortet werden können, weshalb unsere Nachfragen per Mail gestellt werden mussten (wesentlich zeitaufwendiger). Hauptproblem: die Datenlage. Wann wie welche Daten abgegriffen werden können, was der genau der Unterschied zwischen Account Libraries und Account Data Collection ist (und warum es hier überhaupt einen Unterschied gibt) und wie genau einzelne Informationen (z.B. Potential Reach, demografische Daten) erhoben/berechnet werden / wovon sie abhängig sind, ist unklar und musste von uns innerhalb eines Jahres stückweise erfragt werden. Außerdem wäre es sehr hilfreich, wenn man beim Erstellen einer Query Kommentare in den Zeilen hinterlassen könnte, um sich selbst oder Mitarbeitenden Dinge zu erklären / auf Dinge hinweisen zu können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Messung des Erfolges von Online-Kampagnen, Suche nach Outbound-Möglichkeiten, generelles Social Listening (was sagen Menschen) bezogen auf ein Thema/Unternehmen/Person/Event. Vorteile: Teilhabe am Online-Diskurs, Übersicht über Happenings auf verschiedenen Plattformen, zeitsparend
“Talkwalker - Social Listening leicht gemacht”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Chiara
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Merkle DACH
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Talkwalker nutzen mein Team und ich dafür, Social Listening für unsere Kunden durchzuführen. WIr bekommen durch das Tool stichfeste Daten, auf die wir uns in der Strategieerstellung und -optimierung verlassen können. Außerdem hilft es uns positive und negative Stimmungen aufzufassen und ggf. hier intervenieren zu können. Im Allgemeinen ist es ein super Tool, um ein Bild der Medienlandschaft zu erlangen. Die Anbindung an andere Tools ist auch gut.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool ist sehr teuer, was oftmals ein Blocker für unsere Kunden ist. Trotzdem gibt es wenige andere gute Alternativen am Markt. Ab und an gibt es Darstellungsbugs, bei denen man bspw die Reportings nicht ganz sehen kann bzw die Verteilung der Rollen ist ab und zu etwas verwirrend.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Social Listening, Sentiments erfassen, besonders gut empfinde ich das konsolidierte Dashboard. Es hilft den Überblick zu behalten.
“Talkwalker SoMe Reporting”
Herkunft der Review
H
Vor mehr als 12 Monaten
Hannes
Verifizierter Reviewer
Junior Marketing Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Mit Talkwalker lassen sich individuelle (auch Plattformübergreifende) Benchmark Diagramme erstellen. Desweiteren gibt es viele Einstellmöglichkeiten von Sentiment bis zu Themen. Außerdem werden z.B. direkt die veröffentlichten Beiträgen bei auf den Graphen verlinkt, sodass Peaks und Lows bei der Perfomance gut analysiert werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise ist es noch sehr buggy bzw. hat eine anstrengende UX. Zum Beispiel ändert sich der Inhalt und Reihenfolge des Kategorienmenüs, wenn man die Kanäle wechselt oder einen hinzufügt/entfernt. Auch die Downloadfunktion reagiert manchmal nicht. Ebenfalls sind die Werte teilweise etwas fragwürdig und es ist unklar ob diese wirklich so stimmen (z.B. ungewöhnliche/unerklärliche Reichweiten Peaks im hohen Hundert-Millionen Bereich im Vergleich zu dem Wert an den Tagen danach).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Benchmarking ist sehr gut gelöst und individuell einstellbar. Damit lassen sich schnell die Themen bei der Konkurrenz (auf vielen verschiedenen Plattformen und Channels) finden, die am besten performt haben. Das ist eine große Zeitersparnis. Auch lassen sich Trendthemen und die Resonanz auf bestimmte Themen analysieren.
“Umfangreiche Features um den Markt zu tracken”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marius
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Natures Way
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food Production

Was gefällt Dir am besten?

Die Vielzahl an Optionen und die recht einfache Bedienbarkeit die Talkwalker bietet. Mit Talkwalker kann man sehr einfach Trends beobachten, Supporter und Hater tracken, Shitstorms bevor sie wirklich entstehen erkennen und vieles mehr.

Was gefällt Dir nicht?

Talkwalker ist nicht das günstigste Produkt und die Lizenzen haben sportliche Preise. Für große Firmen vermutlich einfach zu stemmen, für kleinere Firmen doch eine Menge an Geld die verlangt wird. Manchmal verliert man den Überblick im Tool, da es sehr verschachtelt ist und viele Optionen bietet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Unternehmens- und Produktmarken tracken: wir können sehen wo etwas zu unseren Marken auftaucht und gesagt wird, welches Sentiment der Inhalt hat und wie andere Nutzer darauf reagieren. Talkwalker ist auch nützlich um Trends zu identifizieren und rechtzeitig aufzuspringen und Content dazu veröffentlichen. Influencer/Meinungsmacher können beobachtet werden, sowohl Fürsprecher als auch Gegner. Es kommen auch immer mehr KI Features, welche vielversprechend klingen und auch teilweise schon gut umgesetzt sind, wie Bilderkennung für deine Marke, Einsatz verschiedener Algorithmen zur Analyse etc.
“Fürs Social Listening okay”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Axel
Verifizierter Reviewer
Account Manager
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Talkwalker eignet sich für schnelle Recherchen z.B. für Strategien. Dabei bietet das Tool besonders für Twitter, Foren und Blogs viele Ergebnisse. Auch positiv zu erwähnen ist, dass historische Daten schnell und unkompliziert direkt im Tool angefragt werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Früher eignete Talkwalker sich auch gut für ständiges Monitoring von Facebook und Instagram. Durch die API-Einschränkungen von Facebook sind die Funktionen leider immer weiter zurückgegangen, weshalb eine Themenrecherche sich auf den beiden wichtigsten Kanälen sehr schwierig gestaltet. Bei Instagram können mittlerweile wieder Hashtags getackt werden, allerdings ohne historische Daten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schnelle Recherchen können besonders mit der Talkwalker Search abgedeckt werden. Auch eine allgemeine Themenrecherche im Social Web ist möglich, hier ist allerdings hoher manueller Aufwand möglich. Durch die Möglichkeit von Dashboards können relevante Daten automatisch aufbereitet werden und z.B. Kunden automatisch zur Verfügung gestellt werden.
“Beste Social-Media-Analyse”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Andreas
Verifizierter Reviewer
CEO bei
WinklerLife
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Lifestyle

Was gefällt Dir am besten?

Zuerst springt einem der sehr zuverlässige Support an. Dies ist gar nicht negativ prägent, denn so kann man die Hilfe sofort voll umfangreich nutzen. Vorallem die Generierung von Traffic auf unserer Social-Media-Plattform wurde durch Talkwalker vergrößert.

Was gefällt Dir nicht?

Zum einen ist der Preis teilweise leicht überspitzt was aber dennoch keine Problem darstellen sollte. Zuerst kommen einen die analytischen Daten der KPI-Modell zu viel vor aber eigentlich liegt in ihnen eine mega Potenzial. Man sollte am Anfang auf jeden Fall den Kundensupport nutzen um den Überblick zu behalten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der indirekte Kontakt zu Kunden wirkt extrem gestärkt. Die Analyse von Chats sogar in verschiedenen Sprachen ist unkompliziert möglich. Gleichzeitig wird das erreichen mehrerer Zielgruppen um einiges vereinfacht.
“Früher war Talkwalker besser”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Axel
Verifizierter Reviewer
Analytics Manager
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Analytics

Was gefällt Dir am besten?

Nach einer kurzen Einarbeitungsphase findet man sich schnell in Talkwalker zurecht. Hat man bereits einige Queries angelegt, so gelangt man schnell zu den Ergebnissen. Hervorzuheben ist auch die Talkwalker Search, welche ähnlich wie Trends einen schnellen Einblick in Themen gewährt

Was gefällt Dir nicht?

Aufgrund der immer zunehmenden API-Beschränkungen von Facebook und Co. erhält man mittlerweile leider nur noch begrenzte Ergebnisse. Bei Facebook beispielsweise müssen Seiten extra angelegt werden, um Ergebnisse zu erhalten. Bei Instagram erhält man keine historischen Daten mehr und es können nur Ergebnisse von angelegten Seiten bzw. Hashtags erfasst werden. Früher erhielt man für diese beiden wichtigen Kanäle noch uneingeschränkt Ergebnisse.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Talwalker hilft uns bei der schnellen Recherche von Themen im Social Web. Wir sparen dadurch Zeit und können gezielte Suchanfragen in form von Queries anlegen. Auch zur Wettbewerbsrecherche und zum Monitoring des Wettbewerbs eignet sich das Tool gut.
“Umfangreiches Listening- und Monitoring-Tool”
Herkunft der Review
A
In den letzten 12 Monaten
Ann-Cathrin
Verifizierter Reviewer
Communications Consultant bei
Otto
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Umfangreiche, keyword- oder kanalbasierte Auswertungsmöglichkeiten für Beiträge rund um das eigene Unternehmen oder relevante Themen. Auch die eigenen Kanäle können mit angebunden werden. Individuelle Filter- und Anpassungsmöglichkeiten von Dashboards und Reportings, die somit zielgruppengerecht innerhalb des Teams aufbereitet und bereitgestellt werden können. Die Oberfläche ist benutzerfreundlich und intuitiv in der Bedienung, auch für diejenigen, die nicht täglich mit dem Tool arbeiten. Das Tool wird ständig weiterentwickelt und bietet regelmäßig neue Features.

Was gefällt Dir nicht?

Einige News-Quellen sind nicht mit angebunden und durch API-Einschränkungen können nicht alle Kanäle vollumfänglich beobachtet werden (z.B. Facebook, Instagram, Linkedin).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Alle Online- und Social-Beiträge rund um das eigene Unternehmen im Blick behalten und somit Übersicht über aktuelle (Trend-)Themen, potenzielle Krisenthemen sowie die Entwicklung dieser - auch mit Blick auf die Tonalität. Überblick über den Outcome der eigenen Aktivitäten, z.B. nach dem Versenden einer Pressemitteilung und interne Bereitstellung dieser Daten mit Hilfe von Dashboards. Nutzung für generelle Themenrecherche für den eigenen Content.
Alle Reviews
Kontakt zum Anbieter aufnehmen
Case Studies & Reports

Die besten Talkwalker Alternativen

Talkwalker Content