Fanpage Karma

4,1 (52 Bewertungen)

Was ist Fanpage Karma?

Fanpage Karma ist ein Analyse Tool für Social-Media. Das Tool kann als Komplettlösung für Social Media Management genutzt werden. Es lassen sich eine unbegrenzte Anzahl an Profilen analysieren, Posts planen, verfassen und veröffentlichen sowie Trends erkennen. Darüber hinaus bietet das Tool die Möglichkeit, in Echtzeit zu kommunizieren und zu analysieren. Fanpage Karma verzeichnet laut eigener Aussage im Moment rund 600.000 Nutzer:innen in 180 Ländern. Im Angebot sind eine kostenfreie Version, sowie die kostenpflichtigen Pakete Bronze, Silber, Gold und Platin (ab 49 Euro/Monat).

So schätzen User das Produkt ein

8.8

Benutzerfreundlichkeit

Social Media

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

8.3

Erfüllung der Anforderungen

Social Media

Kategorie-Durchschnitt: 8.2

8.6

Kundensupport

Social Media

Kategorie-Durchschnitt: 7.9

8.5

Einfache Einrichtung

Social Media

Kategorie-Durchschnitt: 8.3

Fanpage Karma Screenshots & Videos

Fanpage Karma Screenshot #0
Fanpage Karma Screenshot #1
Fanpage Karma Screenshot #2
Fanpage Karma Screenshot #3
Fanpage Karma Screenshot #4
Fanpage Karma Screenshot #5

Fanpage Karma Funktionen

Reports & Dashboards

Benutzerdefinierte Reports

Benutzerdefinierte Reports

Social Analytics

Wettbewerbsanalyse

Post Performance

Wettbewerbsanalyse

Post Performance

Fanpage Karma Preise

Letztes Update im Oktober 2022

Free

Kostenlos

Netzwerke: Facebook

ein Profil

ein Dashboard

28 Tage Historie

Bronze

€49,00 / Monat

ein Netzwerk deiner Wahl

unbegrenzte Profile

ein Nutzer inklusive (jeder weitere Nutzer 49€)

unbegrenzte Dashboards

6 Monate Historie

Community Management

Redaktionsplanung

Public Dashboard (pro Board 99€)

Silber

€149,00 / Monat

Netzwerke: Facebook, Pinterest, Instagram, Twitter, Youtube, WhatsApp, LinkedIn, TikTok

unbegrenzte Profile

ein Nutzer inklusive (jeder weitere Nutzer 49€)

unbegrenzte Dashboards

unbegrenzte Historie

Echtzeit-Dashboards

Community Management

Redaktionsplanung

Echtzeit-Analysen und Alerts

Public Dashboard (pro Board 99€)

Gold

€249,00 / Monat

Netzwerke: Facebook, Pinterest, Instagram, Twitter, Youtube, WhatsApp, LinkedIn, TikTok

unbegrenzte Profile

zwei Nutzer inklusive (jeder weitere Nutzer 49€)

unbegrenzte Dashboards

unbegrenzte Historie

Echtzeit-Dashboards

Community Management

Redaktionsplanung

Redaktionskalender mit beliebigen Personen teilen

Echtzeit-Analysen und Alerts

ein Public Dashboard (jedes weitere Board 99€)

API Zugang (4€/Profil)

Persönlicher Ansprechpartner und Telefonsupport

Platin

€649,00 / Monat

Netzwerke: Facebook, Pinterest, Instagram, Twitter, Youtube, WhatsApp, LinkedIn, TikTok

unbegrenzte Profile

fünf Nutzer inklusive (jeder weitere Nutzer 49€)

unbegrenzte Dashboards

unbegrenzte Historie

Echtzeit-Dashboards

Community Management

Redaktionsplanung

Redaktionskalender mit beliebigen Personen teilen

Echtzeit-Analysen und Alerts

drei Public Dashboards (jedes weitere Board 99€)

API Zugang: 50 Profile inklusive (jedes weitere 4€)

Persönlicher Ansprechpartner und Telefonsupport

Fanpage Karma Erfahrungen & Reviews (52)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

20
27
4
1
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

karma fanpage fanpagekarma social media

“Preiswertes Tool, es gibt aber bessere Software auf dem Markt”

S
In den letzten 6 Monaten
Stefanie
Verifizierter Reviewer
Online Marketing bei
Pilz
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Industrial Automation

Was gefällt Dir am besten?

Gerade für kleine Unternehmen mit wenigen Profilen und einem schmalen Budget ist Fanpage Karma ideal. In der kostenlosen Variante kann man die Performance eines Netzwerks (z.B. facebook) analysieren. Möchte man allerdings Postings veröffentlichen, muss man in einen bezahlten Tarif wechseln.

Was gefällt Dir nicht?

Ich finde Fanpage Karma persönlich nicht sonderlich leistungsstark und habe schon bessere Tools auf dem Markt gesehen. Mit der kostenlosen Variante kommt man im Tagesgeschäft nicht allzu weit und wird zudem von der internen Werbung genervt. Hat man viele Teams zu managen oder arbeitet man gar auf internationaler Ebene sollte man sich nach einer Alternative umsehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Nützlich finde ich die Wettbewerbsanalyse. Hier kann man unkompliziert, die Profile seiner Wettbewerber hinzufügen und die Performance der verschiedenen Unternehmensseiten messen. Dies ist auch mit der kostenlosen Version möglich.

“Gutes Analysetool für Social Media Kanäle”

I
Vor mehr als 12 Monaten
Irina
Verifizierter Reviewer
Digital Marketing Manager bei
segmenta communications GmbH
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Elektronik

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma vereinfacht uns das Reporting immens, indem alle relevanten Metriken direkt aus der Plattform gezogen werden können. Durch eine Verknüpfung können selbst Paid Werte über die Plattform ausgewertet werden, sodass man alleinig dieses Tool einsetzen kann. So können wir einerseits die gesamte Kanalperformance analysieren, als auch einzelne Posts evaluieren. Auch Wettbewerbsvergleiche sind möglich, was sehr hilfreich ist.

Was gefällt Dir nicht?

Bei einigen Metriken ist etwas undurchsichtig, welche Werte sie genau umfassen. Der Kundensupport ist für Nachfragen in meiner Erfahrung sehr schwer zu erreichen gewesen. Je nachdem, wann die Reportings gezogen werden, unterscheiden sich je Nutzer die Werte – selbst wenn der selbe Analysezeitraum eingestellt ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen es alleinig für Reportings und Analysen. Reportings werden stark vereinfacht und Werte können schnell ausgelesen werden. Man braucht nicht mehr mehrere Tools, sondern kann hier – bis auf starke Bewerbungsthemen – alles einsehen.

“Preis-Leistungs-Sieger mit starken Analysefunktionen”

S
Vor mehr als 12 Monaten
Steffen
Verifizierter Reviewer
CEO bei
Projecter GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

FanPage Karma überzeugt durch ein sehr übersichtliches Interface. Man merkt dem Tool an, dass es seine Ursprünge in der Social Media Analyse hat. In diesem Bereich ist es sehr stark, hat aber auch andere Funktionen (z.B. Planung und Veröffentlichung von Inhalten) nachgezogen. Besondere Funktionen sind die Tagging-Analyse und viele visuelle Darstellungen, welche auch exportiert werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Planen und Veröffentlichen von Inhalten für LinkedIn funktioniert weniger rund. Dabei treten gelegentlich Fehler auf (Inhalt wird nicht geposted) und einige Funktionen (z.B. Tagging) wird nicht unterstützt. Daher ist die Arbeitserleichterung in der Redaktionsplanung für LinkedIn nicht ausreichend.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Primär kommt Fanpage Karma zur Analyse zum Einsatz. Dies kann sich auf die eigenen Profile oder Wettbewerbsanalysen beziehen. Insbesondere die Tagging-Analyse hat dabei schon oft wertvolle Erkenntnisse zum Vorschein gebracht. Dabei können Inhalte anhand individueller Tags markiert und anschließend Analysen über die Tags hinweg durchgeführt werden.

“Einfache Benutzeroberfläche und gut für Benchmarks”

D
Vor mehr als 12 Monaten
Dario
Verifizierter Reviewer
Director Digital Marketing bei
segmenta communications
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma hilft insbesondere gut, um ein einfaches Dashboard der eigenen Social-Kanäle zu generieren. Auch für Benchmarks mit Wettbewerbern nutzen wir es viel und es ist dazu sehr übersichtlich. Überhaupt ist die Übersichtlichkeit/UX wohl besonders hervorzuheben bei diesem Tool.

Was gefällt Dir nicht?

Weniger ein Problem von Fanpage Karma, sondern eher den Social Plattformen geschuldet ist, dass man (natürlich!) auch mit Fanpage Karma keine Reichweitenanalysen der Wettbewerber bekommt. Außerdem stört mich etwas, dass der Zugang zu Fanpage Karma an den Social Login gekoppelt ist und man das nicht als Firmennetzwerk über die Firmenmailadresse nutzen kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Fanpage Karma vereinfacht einfach enorm die Reportings, weil man sich einfach ein Dashboard anlegen und auch als PDF ziehen kann. Es ist letztlich auch übersichtlicher, weil man die Reportings direkt für mehrere Kanäle vergleichen kann (etwa CPC Facebook vs. Pinterest).

“Gutes Tool zur effizienten Content-Planung”

E
In den letzten 30 Tagen
Eileen
Verifizierter Reviewer
Social Media Managerin bei
Com&Sons GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma ist leicht zu implementieren und relativ übersichtlich gestaltet. Kunden lassen sich recht schnell anlegen und das Tool sorgt definitiv für einen besseren Überblick über alle Content-Aktivitäten. Wir nutzen Fanpage Karma vor allem für das Posten auf Instagram und es spart uns eine Menge Zeit. Toll ist die Funktion, dass direkt ein erster Kommentar eingefügt werden kann, da wir diesen immer gern für Hashtags nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Je nachdem, wie viele Kunden auf Fanpage Karma eingepflegt sind, wir die Monatsübersicht etwas unübersichtlich. Man findet sich mit etwas Übung aber relativ schnell zurecht und kann zur Not auch andere Kunden ausblenden. Dann läuft man aber die Gefahr, dass dieser ganz in Vergessenheit gerät. Hier ist definitiv Organisationstalent gefragt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir sparen durch das einmalige Einstellen von Content am eigentlich Posting-Tag eine Menge Zeit, was toll ist. Ebenfalls liegt Fanpage Karma in einer angenehmen Preiskategorie. Für kleine (!) Agenturen absolut empfehlenswert und ausreichend.

“Übersichtliche und einfache Plattform, jedoch ohne Kundensupport.”

K
In den letzten 3 Monaten
Kathrin
Verifizierter Reviewer
Social Media Manager bei
Ankerkraut GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food Production

Was gefällt Dir am besten?

Die Plattform ist übersichtlich und auch sehr intuitiv gestaltet. Es gibt alle Basic Funktionen die man im Social Media Alltag benötigt und auch das Community Management war sehr gut aufgebaut. Man bekommt regelmäßige Update E-Mails und es werden immer wieder Einführungen in das Tool angeboten. So werden auch neue Mitarbeiter schnell vertraut mit dem System. Außerdem kann man alle wichtigen Einstellungen selber auf der Plattform vornehmen und muss sich an keinen Ansprechpartner wenden, wenn ein Zugang fehlt oder man ein Upgrade buchen will.

Was gefällt Dir nicht?

Was mich jedoch gestört hat und auch zu einem Wechsel des Tools geführt hat: Der Support hat so gut wie gar nicht auf meine Anfragen reagiert. Es gibt die Chatfunktion, die relativ schnell eine E-Mail an einen entsprechenden Mitarbeiter versenden und jedoch passiert danach gar nichts mehr. Auch nachdem ich mich bei meinem Ansprechpartner direkt gemeldet habe, wurde ich vertröstet und es kam nie mehr eine Antwort. Fehler und Probleme kann es immer geben, jedoch möchte ich dann als Kunde, dass mir schnell geholfen wird. Denn was bringt mir ein Tool, welches nicht funktioniert?!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe zum größten Teil das Community Management auf der Plattform organisiert und es genutzt. um meine Konkurrenz im Auge zu behalten. Das war wirklich alles super aufgebaut und sehr übersichtlich gestaltet. Zudem gab es überall kleine Fenster mit Erklärungen, die man zu Rate ziehen konnte.

“Vielfältiges Tool mit Verbesserungspotential ”

N
In den letzten 12 Monaten
Nele
Verifizierter Reviewer
Social Media Managerin bei
Foodist GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Im "Publish" Dashboard sehe ich ganz übersichtlich, welche Posts als nächstes online gehen und welche noch freigegeben werden müssen. Die Vorbereitung der Posts ist simpel und Features wie das automatische Kopieren des Textes aus dem geplanten Instagrampost für den Facebookpost erleichtern mir die Arbeit ungemein. Der Analysenbereich bietet vielfältige Möglichkeiten, den Content zu analysieren und zu verbessern.

Was gefällt Dir nicht?

Insgesamt läuft das Tool zeitweise stockend, lädt teilweise recht lange. Uns fehlt die Möglichkeit, auch Videobeiträge vorzuplanen – dafür müssen wir weiterhin zusätzlich das Facebook Creator Studio verwenden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich plane unsere Beiträge für Instagram und Facebook hier teilweise lange im Voraus ein. Das ermöglicht es uns, regelmäßig zu posten – unabhängig von Krankheitsfällen, Zeitnot und ähnlichem. Wir testen außerdem gerade, ob es für uns einen Mehrwert hat, über Fanpagekarma auch die Kommentare bzw. Nachrichten zu beantworten, die wir täglich auf unseren sozialen Netzwerken bekommen.

“Eine fast All in One Lösung!”

S
In den letzten 12 Monaten
Silke
Verifizierter Reviewer
Social Media Manager bei
OAK
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma ist ein gutes Social Media Tool, das alle wichtigen Funktionen beinhaltet. Mir gefällt vor allem, dass die Postings, die eingeplant werden, auch wirklich zu dieser Uhrzeit gepostet werden. Mir gefällt vor allem, dass die Postings, die eingeplant werden, auch wirklich zu dieser Uhrzeit gepostet werden. Mit mehreren Menschen kann man sich Kommentare zuweisen & Aufgaben im Team abgeben.

Was gefällt Dir nicht?

Das erste Aufsetzen von Fanpage Karma, wenn man das Tool nicht kennt, ist leider nicht so einfach wie gedacht. Es ist schwierig einige Accounts zu verknüpfen und manchmal fliegen auch Accounts raus. Dann ist das erneute Verknüpfen kaum machbar und super schwierig, weil das Tool es einfach nicht verknüpfen lassen will. Wenn man aber ein paar Tage wartet, kann man den entknüpften Account auch wieder verknüpfen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die größte Herausforderung eines Social Media Managers ist es immer sowohl Community Management als auch Publishing und Analysen irgendwie zu organisieren. Es gibt nie die All in One Lösung, aber Fanpage Karma kommt da schon sehr nahe ran. Das Community Management war noch sie so einfach mit dem Tool, auch wenn die Suchfunktion gerne noch etwas detaillierter sein könnte ;). Das Publishing ist super easy, leider ärgert es manchmal, wenn man einen Link rauslöscht, er das bei einer wiederruften Freigabe wieder das Bild reinsetzt. Aber alles in Allem eine gute Lösung!

“Das Tool ist zwar preiswert, leider aber nicht sonderlich leistungsstark.”

S
In den letzten 12 Monaten
Stefanie
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Managerin bei
Pilz GmbH & Co. KG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Services

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma ist ein preiswertes Tool für kleinere Unternehmen, deren Budget stark begrenzt ist. In der kostenlosen Version kann man ein Netzwerk und Profil (Facebook) hinzufügen und seine Perfomance analysieren lassen. Wenn man Posts veröffentlichen möchte, zahlt man in der „Bronze-Version“ zurzeit gerade mal 49 €, kann dafür auch unbegrenzt Profile eines Netzwerks verknüpfen. Ab der „Silver-Version“ kann man alle unterstützten Netzwerke nutzen. Das sind zurzeit Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram, YouTube, Pinterest, WhatsApp und sogar TikTok. In den höheren Paketen sind auch Redaktionskalender, Dashboards und API-Zugänge inklusive.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool ist zwar preiswert, leider aber nicht sonderlich leistungsstark. Viele Funktionen wirken sehr rudimentär, wenn man bereits mit teureren Tools gearbeitet hat. Lästig ist auch die interne Werbung für den Hilfebereich. Man muss explizit auf „Nicht mehr anzeigen“ klicken, um die Werbung loszuwerden. Für kleinere Unternehmen ist Fanpage Karma sicherlich nützlich, die auf der Suche nach einem Tool sind, das Publishing, Analyse, Community Management und Monitoring vereint. Wenn man aber komplexere Teamstrukturen hat, kommt man um teurere Tools, wie bspw. Falcon, nicht herum. Als „Komplettlösung für außergewöhnliches Social Media Management“ würde ich Fanpage Karma nicht beschreiben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Fanpage Karma zurzeit für die Wettbewerbsanalyse. Man kann sehr leicht die Profile der Konkurrenz finden, hinzufügen und die Performance der Fanpages analysieren. Hier gibt es scheinbar kein Limit. Unter anderem kann man Engagement, Fans und Post-Interaktion mit der eigenen Seite vergleichen. Aber auch die Anzahl an Posts, Kommentaren und Likes wird ausgegeben. Zudem kann man auch Kennzahlen wie Reichweiten, Follower Wachstum oder den Page Perfomance Index einsehen.

“Günstiges Tool mit hoher Kanalabdeckung”

A
Vor mehr als 12 Monaten
Axel
Verifizierter Reviewer
Performance Analyst bei
Serviceplan
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Das Tool ist schnell eingerichtet und ist selbsterklärend. Die Daten werden direkt nach hinzufügen einer Seite im Tool angezeigt, was gerade für kurzfristige Analysen wichtig ist. Zudem bietet das Tool bei einem günstigen Preis die Möglichkeit unbegrenzte Profile anzulegen. Auch die Kanalabdeckung lässt keine Wünsche offen, da alle gängigen Social Media Plattformen enthalten sind.

Was gefällt Dir nicht?

Die Aufbereitung der Daten könnte besser sein. Wenn man sich die Daten als Excel exportiert, so wird der Content-Link beispielsweise mit "Link" statt der jeweiligen URL gekennzeichnet, was es etwas komplizierter macht z.B. Tops und Flops zu identifizieren. Auch die Darstellung von Zeit und Datum könnte anders gelöst werden, da hier erst einmal formatiert werden muss.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Fanpagekarma ist besonders für kurzfristige Analysen oder Wettbewerbsbeobachtungen praktisch. Da die Daten sofort verfügbar sind und sowohl eigene, als auch fremde Profile angezeigt werden können, erhält man so einen schnellen Überblick über die Performance und kann somit Daten vergleichen. Das Tool spart einiges an Zeit.
Alle Reviews

Briefing für die Kategorie Social Media

Briefing:
Social Media
August 2021

In unserem OMR Reviews Briefing für die Kategorie Social Media geben wir Dir einen detaillierten Einblick in die Funktionen sowie Vor- und Nachteile der Tools. Informiere Dich über das Briefing oder lade es direkt über den Button herunter.

Die besten Fanpage Karma Alternativen