Fanpage Karma

4 / 42 reviews

Was ist Fanpage Karma?

Fanpage Karma ist ein Analyse Tool für Social-Media. Das Tool kann als Komplettlösung für Social Media Management genutzt werden. Es lassen sich eine unbegrenzte Anzahl an Profilen analysieren, Posts planen, verfassen und veröffentlichen sowie Trends erkennen. Darüber hinaus bietet das Tool die Möglichkeit, in Echtzeit zu kommunizieren und zu analysieren. Fanpage Karma verzeichnet laut eigener Aussage im Moment rund 600.000 Nutzer:innen in 180 Ländern. Im Angebot sind eine kostenfreie Version, sowie die kostenpflichtigen Pakete Bronze, Silber, Gold und Platin (ab 49 Euro/Monat).

So schätzen User das Produkt ein

8.8

Benutzerfreundlichkeit

Social Media

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

8.3

Erfüllung der Anforderungen

Social Media

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

8.7

Kundensupport

Social Media

Kategorie-Durchschnitt: 8.1

8.4

Einfache Einrichtung

Social Media

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

Fanpage Karma Screenshots

Fanpage Karma Screenshot #0
Fanpage Karma Screenshot #1
Fanpage Karma Screenshot #2
Fanpage Karma Screenshot #3
Fanpage Karma Screenshot #4
Fanpage Karma Screenshot #5

Fanpage Karma Funktionen

Reports & Dashboards

Benutzerdefinierte Reports

Social Analytics

Wettbewerbsanalyse

Post Performance

Fanpage Karma Preise

Free

Kostenlos

Netzwerke: Facebook

ein Profil

ein Dashboard

28 Tage Historie

Bronze

€49 / Monat

ein Netzwerk deiner Wahl

unbegrenzte Profile

ein Nutzer inklusive (jeder weitere Nutzer 49€)

unbegrenzte Dashboards

6 Monate Historie

Community Management

Redaktionsplanung

Public Dashboard (pro Board 99€)

Silber

€149 / Monat

Netzwerke: Facebook, Pinterest, Instagram, Twitter, Youtube, WhatsApp, LinkedIn, TikTok

unbegrenzte Profile

ein Nutzer inklusive (jeder weitere Nutzer 49€)

unbegrenzte Dashboards

unbegrenzte Historie

Echtzeit-Dashboards

Community Management

Redaktionsplanung

Echtzeit-Analysen und Alerts

Public Dashboard (pro Board 99€)

Gold

€249 / Monat

Netzwerke: Facebook, Pinterest, Instagram, Twitter, Youtube, WhatsApp, LinkedIn, TikTok

unbegrenzte Profile

zwei Nutzer inklusive (jeder weitere Nutzer 49€)

unbegrenzte Dashboards

unbegrenzte Historie

Echtzeit-Dashboards

Community Management

Redaktionsplanung

Redaktionskalender mit beliebigen Personen teilen

Echtzeit-Analysen und Alerts

ein Public Dashboard (jedes weitere Board 99€)

API Zugang (4€/Profil)

Persönlicher Ansprechpartner und Telefonsupport

Platin

€649 / Monat

Netzwerke: Facebook, Pinterest, Instagram, Twitter, Youtube, WhatsApp, LinkedIn, TikTok

unbegrenzte Profile

fünf Nutzer inklusive (jeder weitere Nutzer 49€)

unbegrenzte Dashboards

unbegrenzte Historie

Echtzeit-Dashboards

Community Management

Redaktionsplanung

Redaktionskalender mit beliebigen Personen teilen

Echtzeit-Analysen und Alerts

drei Public Dashboards (jedes weitere Board 99€)

API Zugang: 50 Profile inklusive (jedes weitere 4€)

Persönlicher Ansprechpartner und Telefonsupport

Fanpage Karma Erfahrungen & Reviews

“Gutes Analysetool für Social Media Kanäle”

I
Irina
Digital Marketing Manager bei
segmenta communications GmbH
Elektronik
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma vereinfacht uns das Reporting immens, indem alle relevanten Metriken direkt aus der Plattform gezogen werden können. Durch eine Verknüpfung können selbst Paid Werte über die Plattform ausgewertet werden, sodass man alleinig dieses Tool einsetzen kann. So können wir einerseits die gesamte Kanalperformance analysieren, als auch einzelne Posts evaluieren. Auch Wettbewerbsvergleiche sind möglich, was sehr hilfreich ist.

Was gefällt Dir nicht?

Bei einigen Metriken ist etwas undurchsichtig, welche Werte sie genau umfassen. Der Kundensupport ist für Nachfragen in meiner Erfahrung sehr schwer zu erreichen gewesen. Je nachdem, wann die Reportings gezogen werden, unterscheiden sich je Nutzer die Werte – selbst wenn der selbe Analysezeitraum eingestellt ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen es alleinig für Reportings und Analysen. Reportings werden stark vereinfacht und Werte können schnell ausgelesen werden. Man braucht nicht mehr mehrere Tools, sondern kann hier – bis auf starke Bewerbungsthemen – alles einsehen.

“Preis-Leistungs-Sieger mit starken Analysefunktionen”

S
Steffen
CEO bei
Projecter GmbH
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

FanPage Karma überzeugt durch ein sehr übersichtliches Interface. Man merkt dem Tool an, dass es seine Ursprünge in der Social Media Analyse hat. In diesem Bereich ist es sehr stark, hat aber auch andere Funktionen (z.B. Planung und Veröffentlichung von Inhalten) nachgezogen. Besondere Funktionen sind die Tagging-Analyse und viele visuelle Darstellungen, welche auch exportiert werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Planen und Veröffentlichen von Inhalten für LinkedIn funktioniert weniger rund. Dabei treten gelegentlich Fehler auf (Inhalt wird nicht geposted) und einige Funktionen (z.B. Tagging) wird nicht unterstützt. Daher ist die Arbeitserleichterung in der Redaktionsplanung für LinkedIn nicht ausreichend.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Primär kommt Fanpage Karma zur Analyse zum Einsatz. Dies kann sich auf die eigenen Profile oder Wettbewerbsanalysen beziehen. Insbesondere die Tagging-Analyse hat dabei schon oft wertvolle Erkenntnisse zum Vorschein gebracht. Dabei können Inhalte anhand individueller Tags markiert und anschließend Analysen über die Tags hinweg durchgeführt werden.

“Einfache Benutzeroberfläche und gut für Benchmarks”

D
Dario
Director Digital Marketing bei
segmenta communications
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma hilft insbesondere gut, um ein einfaches Dashboard der eigenen Social-Kanäle zu generieren. Auch für Benchmarks mit Wettbewerbern nutzen wir es viel und es ist dazu sehr übersichtlich. Überhaupt ist die Übersichtlichkeit/UX wohl besonders hervorzuheben bei diesem Tool.

Was gefällt Dir nicht?

Weniger ein Problem von Fanpage Karma, sondern eher den Social Plattformen geschuldet ist, dass man (natürlich!) auch mit Fanpage Karma keine Reichweitenanalysen der Wettbewerber bekommt. Außerdem stört mich etwas, dass der Zugang zu Fanpage Karma an den Social Login gekoppelt ist und man das nicht als Firmennetzwerk über die Firmenmailadresse nutzen kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Fanpage Karma vereinfacht einfach enorm die Reportings, weil man sich einfach ein Dashboard anlegen und auch als PDF ziehen kann. Es ist letztlich auch übersichtlicher, weil man die Reportings direkt für mehrere Kanäle vergleichen kann (etwa CPC Facebook vs. Pinterest).

“Vielfältiges Tool mit Verbesserungspotential ”

N
Nele
Social Media Managerin bei
Foodist GmbH
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Im "Publish" Dashboard sehe ich ganz übersichtlich, welche Posts als nächstes online gehen und welche noch freigegeben werden müssen. Die Vorbereitung der Posts ist simpel und Features wie das automatische Kopieren des Textes aus dem geplanten Instagrampost für den Facebookpost erleichtern mir die Arbeit ungemein. Der Analysenbereich bietet vielfältige Möglichkeiten, den Content zu analysieren und zu verbessern.

Was gefällt Dir nicht?

Insgesamt läuft das Tool zeitweise stockend, lädt teilweise recht lange. Uns fehlt die Möglichkeit, auch Videobeiträge vorzuplanen – dafür müssen wir weiterhin zusätzlich das Facebook Creator Studio verwenden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich plane unsere Beiträge für Instagram und Facebook hier teilweise lange im Voraus ein. Das ermöglicht es uns, regelmäßig zu posten – unabhängig von Krankheitsfällen, Zeitnot und ähnlichem. Wir testen außerdem gerade, ob es für uns einen Mehrwert hat, über Fanpagekarma auch die Kommentare bzw. Nachrichten zu beantworten, die wir täglich auf unseren sozialen Netzwerken bekommen.

“Eine fast All in One Lösung!”

S
Silke
Social Media Manager bei
OAK
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma ist ein gutes Social Media Tool, das alle wichtigen Funktionen beinhaltet. Mir gefällt vor allem, dass die Postings, die eingeplant werden, auch wirklich zu dieser Uhrzeit gepostet werden. Mir gefällt vor allem, dass die Postings, die eingeplant werden, auch wirklich zu dieser Uhrzeit gepostet werden. Mit mehreren Menschen kann man sich Kommentare zuweisen & Aufgaben im Team abgeben.

Was gefällt Dir nicht?

Das erste Aufsetzen von Fanpage Karma, wenn man das Tool nicht kennt, ist leider nicht so einfach wie gedacht. Es ist schwierig einige Accounts zu verknüpfen und manchmal fliegen auch Accounts raus. Dann ist das erneute Verknüpfen kaum machbar und super schwierig, weil das Tool es einfach nicht verknüpfen lassen will. Wenn man aber ein paar Tage wartet, kann man den entknüpften Account auch wieder verknüpfen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die größte Herausforderung eines Social Media Managers ist es immer sowohl Community Management als auch Publishing und Analysen irgendwie zu organisieren. Es gibt nie die All in One Lösung, aber Fanpage Karma kommt da schon sehr nahe ran. Das Community Management war noch sie so einfach mit dem Tool, auch wenn die Suchfunktion gerne noch etwas detaillierter sein könnte ;). Das Publishing ist super easy, leider ärgert es manchmal, wenn man einen Link rauslöscht, er das bei einer wiederruften Freigabe wieder das Bild reinsetzt. Aber alles in Allem eine gute Lösung!

“Das Tool ist zwar preiswert, leider aber nicht sonderlich leistungsstark.”

S
Stefanie
Online Marketing Managerin bei
Pilz GmbH & Co. KG
Information Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma ist ein preiswertes Tool für kleinere Unternehmen, deren Budget stark begrenzt ist. In der kostenlosen Version kann man ein Netzwerk und Profil (Facebook) hinzufügen und seine Perfomance analysieren lassen. Wenn man Posts veröffentlichen möchte, zahlt man in der „Bronze-Version“ zurzeit gerade mal 49 €, kann dafür auch unbegrenzt Profile eines Netzwerks verknüpfen. Ab der „Silver-Version“ kann man alle unterstützten Netzwerke nutzen. Das sind zurzeit Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram, YouTube, Pinterest, WhatsApp und sogar TikTok. In den höheren Paketen sind auch Redaktionskalender, Dashboards und API-Zugänge inklusive.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool ist zwar preiswert, leider aber nicht sonderlich leistungsstark. Viele Funktionen wirken sehr rudimentär, wenn man bereits mit teureren Tools gearbeitet hat. Lästig ist auch die interne Werbung für den Hilfebereich. Man muss explizit auf „Nicht mehr anzeigen“ klicken, um die Werbung loszuwerden. Für kleinere Unternehmen ist Fanpage Karma sicherlich nützlich, die auf der Suche nach einem Tool sind, das Publishing, Analyse, Community Management und Monitoring vereint. Wenn man aber komplexere Teamstrukturen hat, kommt man um teurere Tools, wie bspw. Falcon, nicht herum. Als „Komplettlösung für außergewöhnliches Social Media Management“ würde ich Fanpage Karma nicht beschreiben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Fanpage Karma zurzeit für die Wettbewerbsanalyse. Man kann sehr leicht die Profile der Konkurrenz finden, hinzufügen und die Performance der Fanpages analysieren. Hier gibt es scheinbar kein Limit. Unter anderem kann man Engagement, Fans und Post-Interaktion mit der eigenen Seite vergleichen. Aber auch die Anzahl an Posts, Kommentaren und Likes wird ausgegeben. Zudem kann man auch Kennzahlen wie Reichweiten, Follower Wachstum oder den Page Perfomance Index einsehen.

“Günstiges Tool mit hoher Kanalabdeckung”

A
Axel
Performance Analyst bei
Serviceplan
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Tool ist schnell eingerichtet und ist selbsterklärend. Die Daten werden direkt nach hinzufügen einer Seite im Tool angezeigt, was gerade für kurzfristige Analysen wichtig ist. Zudem bietet das Tool bei einem günstigen Preis die Möglichkeit unbegrenzte Profile anzulegen. Auch die Kanalabdeckung lässt keine Wünsche offen, da alle gängigen Social Media Plattformen enthalten sind.

Was gefällt Dir nicht?

Die Aufbereitung der Daten könnte besser sein. Wenn man sich die Daten als Excel exportiert, so wird der Content-Link beispielsweise mit "Link" statt der jeweiligen URL gekennzeichnet, was es etwas komplizierter macht z.B. Tops und Flops zu identifizieren. Auch die Darstellung von Zeit und Datum könnte anders gelöst werden, da hier erst einmal formatiert werden muss.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Fanpagekarma ist besonders für kurzfristige Analysen oder Wettbewerbsbeobachtungen praktisch. Da die Daten sofort verfügbar sind und sowohl eigene, als auch fremde Profile angezeigt werden können, erhält man so einen schnellen Überblick über die Performance und kann somit Daten vergleichen. Das Tool spart einiges an Zeit.

“Mit Fanpage Karma als Social Media Management Tool...”

A
Anna
Head of Marketing bei
Samdock GmbH
Internet
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Fanpage-Karma bekommt man sehr gute Social Reports mit wenigen Klicks. Man kann die eigene Performance gegenüber den Wettwerbern seht gut analysieren und die Entwicklungen Reporten. Auch das geplante Posting ist sehr nützlich. Insgesamt bietet Fanpage Karma alle Kernleistungen der Social-Analyse für relativ wenig Geld. Es gibt Tools, die noch mehr Leistung bieten, wie Meltwater. Diese sind aber im Vergleich teurer.

Was gefällt Dir nicht?

Manche Neuerungen wie das Planen von Instagram-Posts z.B., wurden eher später implementiert als bei der Konkurrenz. TikTok ist aktuell nicht integriert. Man sollte regelmäßig die eigenen Vertragsbedingungen gegenüber den gerade gültigen überprüfen. Wenn Preise und Konditionen besser werden, wird man als Bestandskunde leider nicht benachrichtigt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wenn man Social Organic als Channel professionell betreiben will, kommt man um einem Social Media Management Tool nicht drumherum. Fanpagekarma ist für kleine und mittlere Marketingteams dafür ideal, weil das Preis- Leistungsverhältnis stimmt.

“Tolles Social Media Tool”

S
Sebastian
Pressesprecher, Social Media Manager bei
KaBB, Mandu, Beenie
Restaurants
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Kalender-Funktion für gute Übersicht / selbsterklärende Funktionen für das Einspeichern von Posts / Analytics / das Adaptieren und Hinzufügen von immer neuen Funktionen (z.B. Storys, Karoussels etc) / auch bei großen Videos läuft das Hochladen flüssig / Engage-Funktion ist gerade bei vielen Seiten auf unterschiedlichen Plattformen extrem hilfreich /

Was gefällt Dir nicht?

Seit einiger Zeit (es muss irgendetwas upgedatet worden sein) ist das Layout nicht mehr so ansprechend wie früher (schaut jetzt eher ein bisschen wie eine Beta-Version aus) / Kalender ist massiv fehleranfällig (verschieben von Posts funktioniert oftmals nicht; länger eingespeicherte Posts sind fehleranfällig beim Posten und werden dann oftmals gar nicht gepostet / beim Einstellen des Postingzeitpunkts sieht man vom Kalender oftmals nur mehr ein Drittel und kann dies aber nicht ändern) / Beim Postingtext macht es sehr oft automatisch Absätze dazu, die man nicht haben will /

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für viele unterschiedliche Seiten auf unterschiedlichen Plattformen kann der Überblick leicht behalten werden durch die Kalenderfunktion. Auch die Engage-Seite ist sehr hilfreich für den Überblick über das Community-Management, genauso wie die Analytics für die Erfolgsmessung.

“Das Schweizer Taschenmesser für Social Media”

F
Frank
CEO | CMO bei
team M. GmbH | 40komma6 GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Es gibt kein Erstgespräch ohne aktuelle FPK-Daten in der Hinterhand. FPK begleitet uns als verlässliches Tool bei allen Beratungen, Workshops und Vorträgen rund um Social Media und digitale Kommunikation. Übersichtlich, aktuell, aussagestark und vielseitigst einsetzbar .

Was gefällt Dir nicht?

Wenig. Ich würde mir öfter den Blick auf die Belange unserer KMU-Kunden wünschen - nicht in Bezug auf die Leistung, sondern mit Blick auf Preise und Preissprünge.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Generelle Erheben von verlässlichen Daten über beliebige Zeiträume; einfaches Erstellen von Reports; einfaches und schnelles Posten mit verlässlicher zeitlicher Vorausplanung. Schweizer Taschenmesser für Social Media trifft es ganz gut.

“Hat sich ganz schön gemacht - mächtiges Werkzeug”

C
Clemens
Senior Consultant Business Intelligence bei
dentsu
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich kann hier individuelle Dashboards und Reports erstellen und so verfolgen was mich interessiert. Ich kann hier unterschiedliche Konstrukte bauen und so sowohl meine, als auch die Interessen von Kunden (in unterschiedlichen Dashboards) darstellen. Vom reinen Monitoring kann hier nun wirklich alles abwickeln und planen. Das grundsätzliche Design ist in den vergangenen Jahren schlanker und moderner geworden und auch die Bedienung ist sehr ansprechend

Was gefällt Dir nicht?

Die Performance lässt leider etwas zu wünschen übrig, auch kann ich nicht immer alle Fehlermeldungen erklären oder verstehen warum etwas gerade nicht lädt oder woran es hakt

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Übersicht behalten und alle Accounts auf einer Plattform verwalten, gibt nix schlimmeres als ständig zu wechseln. Ständige Beobachtung aller (für mich) relevanten Marktteilnehmer

“Gutes Preis-Leistungsverhältnis & intuitive Bedienung”

V
Vasco
COO / Co-Founder bei
NK Digital Consulting (Nemitz & Kampschulte GbR)
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Setup und tägliche Benutzung von Fanpage Karma funktionieren tadellos und sind super intuitiv. Es lassen sich unbegrenzt viele Social Media Profile damit managen und analysieren. Insbesondere für Agenturen also ideal geeignet. Das integrierte Bildbearbeitungstool lässt Creatives schnell auf unterschiedliche Größen passend zum jeweiligen Kanal anpassen.

Was gefällt Dir nicht?

Karussell-Posts und Stories lassen sich mit Fanpage Karma leider nicht planen. Ein großes Manko, wenn man viele Instagram-Profile betreut. Über einen (glücklicherweise kurzen) Zeitraum wurden geplante Posts nicht veröffentlicht. Der Kunden-Support hat zwar super schnell und freundlich reagiert, konnte aber nur in 2/3 der Fälle die Ursache des Problems finden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Als Agentur steuern wir über Fanpage Karma für einige Kunden das komplette Social Media Management. Es gibt ein integriertes 4-Augen-Prinzip, das Freigaben durch Kunden oder durch Kollegen erlaubt. Es vereinfacht Planung, Abstimmung und Freigaben enorm. Zusätzlich gibt es ein umfangreiches Analyse- und Reporting-Tool. Damit können wir unseren Kunden Aktivitäten und Ergebnisse ohne großen manuellen Aufwand präsentieren.

“Gute All-in-One-Lösung”

J
Jens
Social Media Manager
Gesundheit
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Sehr hilfreich sind für uns die der Redaktionplan, also das Planen von Beiträgen gemeinsam mit Agenturen. Zudem können Freigabeprozesse perfekt eingehalten werden und das ewige Abstimmen per Mail entfällt. Entlastend ist auch die Engage-Funktion, heißt auf Kommentare/Nachrichten gezielt antworten zu können und den gesamten Überblick auf alle Plattformen gleichzeitig zu haben zu können.

Was gefällt Dir nicht?

Es wird bis dato keine Mobil Version bisher angeboten. Taggen auf Facebook bisher nicht möglich und auf Instagram können keine Videobeiträge veröffentlicht werden. Also einige unterstützte Plattformen können noch nicht vollständig bedient werden!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Maße an Content redaktionell und strukturiert im Voraus zu planen, um so jedem Kollegen einen Überblick zu verschaffen. Freigabe-Prozesse mit Agenturen können eingehalten werden. Fachfrauen der Community können auch von unserer Fachabteilung beantwortet werden. Es ist eine All-in-one Lösung für alle Beteiligten!

“Für Basisaktionen eine gutes Tool”

J
Jessica
Volontärin bei
rtfm GmbH
PR & Kommunikation
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Insights, die man zu den eigenen Kunden herausziehen kann, sind sehr hilfreich, um z.B. passende Posting-Zeiten zu ermitteln.

Was gefällt Dir nicht?

Es nist schade, dass wichtige KPIs wie die Share of Voice nicht unmittelbar herausgezogen werden können. Außerdem müssen geplante Carousel-Postings extra händisch veröffentlicht werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bilder können direkt beim Hochladen an das jeweilige optimale Netzwerk-Format angepasst werden. Der Kalender gibt eine gute Übersicht, wann gepostet wird. Voraussplanen ist sehr einfach.

“Gutes Tool für den Beginn”

M
Melanie
Head of Social Media & Influencer Relations bei
themanual.
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Vor allem die Discovery-Funktion, in der man easy Beiträge nach Keywords suchen und filtern kann. Aber auch die KPIs und Insights

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise ist es noch sehr ausbaufähig, bzw fehlen Features, die Mitbewerber schon haben. Wie zB das Carousel-Posting.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für schnelle Influencer-Suche via Discovery und natürlich auch zum Planen von SoMe Beiträgen.

“Social Media Management”

A
Ann-Kathrin
Manager bei
Seven.One Entertainment Group
Entertainment
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma ist ein tolles Tool zur Übersicht über seine Social Media Kanäle. Man hat die Möglichkeit eine unbegrenzte Anzahl von Profilen zu analysieren und zugleich kann man sich für interne Ablagen und Reporings auch einen Report direkt aus Fanpage Karma ziehen. Sehr arbeitserleichternd ist auch die Funktion, dass man Beiträge schon im Voraus planen und veröffentlichen kann. So muss auch am Wochenende niemand die Posts manuell hochladen.

Was gefällt Dir nicht?

Schade ist, dass nicht in jedem Abo Modell alle Zahlen für das Reporting zur Verfügung gestellt werden. Um alles einzusehen benötigt man das Größte Abo Modell - das ist zwar wie gesagt schade aber auch nachvollziehbar. Die Funktionen von Fanpage Karma sind sehr umfassend. Es benötigt etwas mehr Zeit um sich in das Tool einzuarbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ein wirklich großer Vorteil ist, dass seit einiger Zeit auch endlich TikTok bei Fanpage Karma integriert wurde, das war lange nicht der Fall. Nun hat man wirklich alle Kanäle auf einen Blick. Dashboards, auf denen man verschiedene Kanäle zusammenführen kann, um so einen noch besseren Überblick zu behalten waren für unser Team auch immer eine sehr gute Lösung die eine Einfache Handhabung ermöglichen. Kommentare, Likes, Views, Reichweite, Engagement - alles übersichtlich auf einen Blick.

“Verlässlicher Partner für Social Audits”

C
Chiara
Junior Marketing Manager bei
Merkle DACH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die intuitive und schnell greifbare Funktionalität! Ich schätze, dass hier auch Neulinge schnell klare Dashboards für Benchmarks erstellen können. Darüber hinaus gefallen mir die vielen Metriken, die ich vor allem für meine Social Audits regelmäßig nutze. So kommt schnell ein ausführlicher Bericht über die aktuelle Wettbewerbslage zu Tage, der sich durch die Suchfunktion schnell aufsetzen lässt. Auch die Aufschlüsselung bzw. die Erklärung der KPI gefällt mir sehr, da hier ja die Berechnungen teilweise auseinander gehen.

Was gefällt Dir nicht?

Viele der Funktionen sind aufgrund der API oftmals nicht ganz korrekt bzw. spiegeln die Realität nur ansatzweise wieder - wie bspw. bei LinkedIn aber auch hier und da bei anderen Plattformen. Hier ist also Vorsicht angesagt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Social Media Audits oder auch für Benchmarks für aktuelle Reportings.

“Praktisches Social Media Publishing Tool für Anfänger”

G
Giacomo
Head of Online-Marketing
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefiel mir die intuitive Bedienung, welche mir damals zu Begin meiner Tätigkeit als Social Media Manager sehr leicht fiel: Von der Verknüpfung der Profile bis hin zu ersten Analysen empfand ich alles als ziemlich selbsterklärend.

Was gefällt Dir nicht?

Leider stößt man schnell an seine Grenzen, wenn man tiefergehende Analysen (z.B. Sentiment-Analysen) mit Fanpage Karma durchführen möchte. Das liegt aber wohl auch daran, dass die Plattformen selbst ungern diese Möglichkeiten Drittanbietern zu Verfügung stellen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Was das Publishing und Monitoring von Profilen über mehrere Plattformen hinweg angeht, so hatte ich sehr gute Erfahrungen mit Fanpage Karma. Der Umgang mit dem Tool war immer kinderleicht, und ist meiner Meinung nach deshalb vor allem für Anfänger geeignet!

“Bestes Tool zum Social Benchmarking”

B
Benjamin
Director Digital Communication & Data Analytics bei
TBWA\ Düsseldorf
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Fanpage Karma bietet vielfältige Funktionen, auch zum Publishing und Community Management. Auf diesem Feld gibt es aber auch genügend Alternativen. Was Fanpage Karma so ziemlich einzigartig macht ist die Benchmarking Funktion. Hier kann man Accounts von Mitbewerbern, Konkurrenten oder einfach der best Performer analysieren und auswerten. Egal ob man wissen möchte, welcher Content am besten funktioniert um sich selbst weiterzuentwickeln oder ob man wissen möchte, was die direkte Konkurrenz macht - mit Fanpage Karma ist das möglich.

Was gefällt Dir nicht?

Das Management der eigenen Meta Accounts funktioniert nur über den Business Manager. Besser wäre es, wenn man auch z.b. nur einen Insta-Account hinzufügen konnte. Außerdem fehlt eine gute Hashtag-Suche und Beobachtung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gerade im Bereich Benchmarking, also der Analyse von Accounts, gibt es kaum eine vergleichbare Konkurrenz.

“Umfangreiche und tiefgehende Social Media Analyse”

Q
Quinn
Werkstudentin bei
Dept
Internet
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie das eigene Unternehmen in Sachen Social Media Aktivitäten performt, wählt mit Fanpage Karma das richtige Tool. Diese Anwendung erlaubt eine umfangreiche und detaillierte Analyse der Social Media Kanäle und erlaubt so eine stetige Optimierung. So können Sie beispielsweise herausfinden, zu welchen Postinguhrzeiten und -tagen das höchste Followerengagement erfolgt, welche Hashtags ein großes Engagement (Likes & Kommentare) erzeugen, ob Gewinnspiele oder andere Aktionen zu einem großen Followerzufluss führen, etc. Die Range an Möglichkeiten ist unglaublich groß. Um das die Analyse auch anschaulich darzustellen, entwirft Fanpage Karma passende Graphiken und Diagramme. Besonders cool ist außerdem, dass man nicht nur die Social Media Aktivitäten des eigenen Unternehmens, sondern auch der Konkurrenz "auschecken" kann (aber natürlich in geringerem Ausmaß).

Was gefällt Dir nicht?

Bis jetzt ist mir nichts Negatives bei Fanpage Karma aufgefallen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Tool.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bis vor der Implementierung von Fanpage Karma haben mein Team und ich etwas "blind" gepostet und konnten nicht zu 100% nachvollziehen, welche Aktivitäten, Bilder, Wörter, Hashtags, etc. tatsächlich auch ein hohes Engagement erzeugen oder zu Follower-Zuwachs führen. Seitdem wir Fanpage Karma nutzen, können wir tiefgehende Analysen ziehen und darauf aufbauend unsere Social Media Aktivitäten optimieren. Das Tool lässt sich mit unterschiedlichen Plattformen verbinden, man ist also nicht auf einen Social Media Kanal begrenzt.

Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Die besten Fanpage Karma Alternativen

247 Reviews
197 Reviews
51 Reviews