Die 7 beliebtesten Buchhaltungssoftwares für Kleinunternehmer:innen

Wir zeigen Euch, welche Buchhaltungssoftwares Euch als Kleinunternehmer:innen am besten unterstützen und klären über die Kosten und Funktionen auf

Kleinunternehmer:innen haben es leicht, sie müssen nicht so viel Papierkram erledigen, sind von allem befreit und haben ein einfaches Leben. So heißt es oft. Aber viel Wahres, ist da nicht dran. Es stimmt, dass Kleinunternehmer:innen buchhalterisch hier und da weniger zu leisten haben. Doch ganz ohne ist die Buchhaltung für Kleinunternehmer:innen dadurch nicht. Dabei besteht, unserer Meinung nach, die größte Herausforderung darin, als Kleinunternehmer:in zu wissen, worauf bei der Buchhaltung zu achten ist, ob die Umsatzsteuerbefreiung ein Muss ist, welche Angaben in Rechnungen gehören und wie Kund:innen konform verwaltet werden können.

Um sich Antworten darauf zu holen, könnt Ihr einige Informationen in unserem Artikel „Buchhaltung lernen“ erfahren. Noch besser ist die Nutzung einer der nachfolgenden Buchhaltungssoftwares für Kleinunternehmer:innen, die Euch nicht nur Zeit beim Papierkram ersparen, sondern zusätzlich Features liefern, mit denen Ihr im Handumdrehen Einnahmen-Überschuss-Rechnungen erstellt oder die Kleinunternehmerregelung-Option aktiviert. Wir haben sieben Buchhaltungssoftwares auf OMR Reviews für Euch analysiert und geben Euch zudem einen Überblick, mit welchen Kosten Ihr bei einem Buchhaltungsprogramm für Kleinunternehmer:innen rechnen solltet.

 

So viel kosten Buchhaltungssoftwares für Kleinunternehmer:innen

Habt Ihr im vergangenen Kalenderjahr maximal einen Umsatz von 22.000 Euro gemacht und übersteigt im laufenden Jahr 50.000 Euro Umsatz nicht, könnt Ihr die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen. Das bedeutet, Ihr müsst keine doppelte Buchführung machen, seid von den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung befreit und könnt darauf verzichten, keine Umsatzsteuer auf Euren Rechnungen auszuweisen. Das ist die Theorie. In der Praxis müsst Ihr auch als Kleinunternehmer:in einige Dinge beachten. Um den Überblick zu behalten – vor allem über Zahlungen, Kund:innen und Umsatz – helfen Euch Buchhaltungssoftwares. Diese sind ebenso umfangreich wie für reguläre Unternehmen, doch könnt Ihr meist auf günstigere Tarife zurückgreifen. Schließlich könnt Ihr vorerst auf einige Funktionen verzichten. Steigt Euer Umsatz, könnt Ihr bei jedem der sieben Anbieter einfach upgraden.

Da Buchhaltung allgemein ein komplexes Thema ist, findet Ihr kaum kostenlose Buchhaltungssoftwares für Kleinunternehmer:innen. Möchtet Ihr auf Nummer Sicher gehen und Support, Updates sowie ausreichend Features in Eurer Buchhaltungssoftware haben, solltet Ihr dafür jährlich ein Budget festlegen. Es ist definitiv gut investiert. Eure Buchhaltungssoftware jährlich zu bezahlen, ergibt insofern Sinn, als dass Ihr oftmals günstiger wegkommt, als würdet Ihr monatlich überweisen. Am Anfang einer Unternehmer-Laufbahn zählt schließlich oftmals jeder Euro.

In unserem Vergleich der Buchhaltungssoftwares für Kleinunternehmer:innen findet Ihr Anbieter, die zwischen 11 und 30 Euro monatlich kosten. Das ist der angemessene finanzielle Rahmen, den Ihr als Kleinunternehmer:in für die Buchhaltung einplanen solltet. Die sieben Softwares, die wir Euch zeigen, sind für Euch ebenfalls geeignet, wenn Ihr Euch nicht von der Umsatzsteuer befreien lasst.

Das sind die Top 7 Buchhaltungssoftwares für Kleinunternehmer:innen auf OMR Reviews

Wir haben Euch die besten Anbieter auf OMR Reviews herausgesucht, die optimale Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer:innen im Portfolio haben. Herausgekommen sind folgende Tools:

sevDesk

 

 

Wir starten den Vergleich mit einem prominenten Namen im Accounting-Bereich. Seit 2013 steht die Buchhaltungssoftware CEOs, Unternehmer:innen und Freelancer:innen zur Verfügung. Von der einfachen Angebots- und Rechnungsstellung, über Buchhalter-Features, bis hin zur Warenwirtschaft ist sevDesk die ideale Antwort auf alle Accounting-Fragen. Speziell für Kleinunternehmer:innen bietet sevDesk Optionen an, die Kleinunternehmerregelung auf den Rechnungen zu verewigen oder automatisch EÜR zu erstellen. Schnittstellen für Steuerberater:innen, ein Kassenbuch und Online-Banking runden die Geschichte ab.

sevDesk Kosten

sevDesk könnt Ihr in drei unterschiedlichen Paketen erhalten. Diese sind offensichtlich nach dem benannt, was Euch an Inhalt erwartet: Rechnung, Buchhaltung und Warenwirtschaft. In gleicher Reihenfolge steigen auch die Preise der Pakete. Demnach erhaltet Ihr Rechnung für 9€, Buchhaltung für 18€ und Warenwirtschaft für 43€. Sämtliche Preise gelten pro Monat, unter der Voraussetzung, dass Ihr jährlich zahlt. Ihr könnt auch ein 24-monatiges Abo bei sevDesk abschließen, um weiter zu sparen. Teurer wird es nur, wenn Ihr von Monat zu Monat zahlen möchtet. Für Kleinunternehmer:innen empfehlen wir das mittlere Paket Buchhaltung. Darin ist alles enthalten, was Ihr für den Anfang bzw. in Eurem Business-Ausmaß benötigt.

sevDesk Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der sevDesk-Alternativen und könnt Euch mithilfe von verifizierten Nutzererfahrungen und -bewertungen für die für Euch am besten geeignete Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer:innen entscheiden.

orgaMAX

 

 

Mehr als einmal hat orgaMAX den Top-Rated-Badge auf OMR Reviews abgesahnt und bereits mehr als 20 positive Bewertungen erhalten. Das liegt möglicherweise daran, dass orgaMAX nicht nur auf einer guten Idee basiert, sondern diese auch sehr gut umgesetzt wurde. Die Idee war es nicht nur ein Buchhaltungsprogramm zu entwickeln, sondern eine Symbiose aus Rechnungsstellung, Buchhaltung, Warenwirtschaft, CRM, Office und Statistiken einzugehen. Deltra Business Software, die Entwickler-Firma hinter orgaMAX, bezeichnet sie daher auch als Bürosoftware. Da orgaMAX die Grundpfeiler eines stabilen Unternehmens – egal welcher Größenordnung – abdeckt.

orgaMAX Kosten

Obwohl orgaMAX so viel anbietet, kommt Ihr zu guten Preisen an die Buchhaltungssoftware mit gewissen Extras. Der Startup-Tarif ist bereits für 13,50€ pro Monat buchbar. Es folgen die Tarife Standard für 27€ und Business für 54€ – ebenfalls pro Monat. Um die Bedürfnisse von Kleinunternehmer:innen zu befriedigen, bietet sich vor allem der Standard-Tarif an.

orgaMAX Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der orgaMAX-Alternativen und könnt Euch mithilfe von verifizierten Nutzererfahrungen und -bewertungen für die für Euch am besten geeignete Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer:innen entscheiden.

Lexoffice

 

 

Lexoffice ist ebenfalls Teil des Trios der etabliertesten Anbieter für Buchhaltungssoftwares – an der Seite von sevDesk und orgaMAX. Ob kleine oder große Unternehmen: Lexoffice hat für jede Projektgröße die richtigen Features auf Lager. Dabei ist das Funktionen-Portfolio so umfangreich, dass Lexoffice es auf seiner Website gruppieren und in alphabetischer Reihenfolge deklarieren muss. Selbst exotische Möglichkeiten wie englische Belege erfassen, einen Shopify- oder WooCommerce-Shop anbinden und XRechnungen erstellen, werden angeboten. Außerdem bietet Lexoffice sich für Euch an, wenn Euer Kleinunternehmen im Dropshipping-Business startet – beispielsweise mit Amazon. Eure Aufgabe ist es nur noch herauszufinden, welche Anforderungen Ihr an Euer Buchhaltungsprogramm habt und den entsprechenden Tarif bei Lexoffice zu wählen.

Lexoffice Kosten

Lexoffice hat vier verschiedene Tarife, die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Benannt sind sie simpel mit S, M, L und XL. Entsprechend der Definitionen der internationalen Größen, könnt Ihr Euch vorstellen, in welchem Tarif am meisten steckt. In gleicher Reihenfolge könnt Ihr die Tarife zu folgenden Preisen buchen: 5€, 9€, 15€, 21€. Alle Preise werden pro Monat fällig und sind demnach auch jeden Monat kündbar oder man hat die Möglichkeit ein upgrade zu machen. Für Eure Kleinunternehmer-Ambitionen empfehlen wir Euch den M- oder L-Tarif.

Lexoffice Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Lexoffice-Alternativen und könnt Euch mithilfe von verifizierten Nutzererfahrungen und -bewertungen für die für Euch am besten geeignete Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer:innen entscheiden.

FastBill

 

 

FastBill ist eine cloudbasierte Lösung und ist ausschließlich in Deutschland gehostet. Funktionell liefert die im Oktober 2021 an die kanadische Software-Firma FreshBooks verkaufte App alles, was Ihr als Kleinunternehmer:in benötigt. Genau auf Euch ist FastBill tatsächlich spezialisiert. Neben der Kunden-Verwaltung könnt Ihr Eure Umsatzsteuer-Voranmeldung, das Online-Banking sowie das Beleg-Management gestalten. Demnach bietet FastBill das Fundament einer Buchhaltung, was für größere Unternehmen möglicherweise nicht ausreicht. Doch die Software hat noch ein Ass im Ärmel.

FastBill Kosten

Ihr bekommt FastBill zu drei unterschiedlichen Konditionen. Reicht Euch das ausschließliche Erstellen von Angeboten und Rechnungen sowie das Einbinden von Online-Banking, braucht Ihr lediglich den Starter-Tarif für 9€. Möchtet Ihr Eure Buchhaltung in Kombination mit der Expertise eines:einer Steuerberaters:in erledigen, greift Ihr lieber auf den Pro-Tarif für 27€ zurück. Erst, wenn es ans Eingemachte und in andere Dimensionen geht, lohnt sich der Premium-Tarif für satte 53€. Allerdings hat der auch das besagte Ass im Ärmel: die vollständige Finanzbuchhaltung durch eine externe Steuerkanzlei, welche ausschließlich digital arbeitet.

FastBill Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der FastBill-Alternativen und könnt Euch mithilfe von verifizierten Nutzererfahrungen und -bewertungen für die für Euch am besten geeignete Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer:innen entscheiden.

Papierkram

 

 

Wer als Kleinunternehmer:in Papierkram erledigen muss, kann die Software Papierkram nutzen. Die Finanzbuchhaltungssoftware ist GoBD-zertifiziert und demnach nicht ausschließlich für Kleinunternehmer:innen geeignet, sondern auch für mittelständische Unternehmen und Selbstständige. Besonders kann Euch die UX erfreuen: Dashboard und Design sind in Papierkram bestens gelungen. Laut dem Entwickler soll Euch mit Papierkram die Buchhaltung wie ein Kinderspiel vorkommen. Mehrere positive Reviews auf OMR Reviews bestätigen Euch das. Vom Angebot bis zur Auswertung begleitet Euch Papierkram bei jedem Deal, den Ihr macht.

Papierkram Kosten

Papierkram ist eine der wenigen Buchhaltungssoftwares für Kleinunternehmer:innen, die auch eine absolut kostenfreie Version anbieten. Zudem ist diese umfangreich: Buchhaltung, Rechnungen stellen, Ausgaben erfassen, Belegmanagement, Zeiterfassung und sehr viel mehr Features beinhaltet die kostenfreie Papierkram-Version. Wenn Ihr eine GoBD-Zertifizierung für Eure Buchhaltungssoftware benötigt, findet Ihr in der Pro+Version für 8€ Euer Glück. Danach folgen die Team-Version für 20€ sowie die Business-Version für 40€. Sämtliche Preise gelten wieder pro Monat mit jährlicher Zahlung. Braucht Ihr es flexibel, könnt Ihr auch monatlich bezahlen, dann ist es aber auch ein wenig teurer.

Papierkram Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Papierkram-Alternativen und könnt Euch mithilfe von verifizierten Nutzererfahrungen und -bewertungen für die für Euch am besten geeignete Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer:innen entscheiden.

WISO MeinBüro

 

 

Die Buchhaltungssoftware WISO MeinBüro wurde im deutschen Unternehmen Buhl Data Service GmbH erschaffen. Und eigentlich kann sie nicht nur als Buchhaltungssoftware bezeichnet werden. WISO MeinBüro kann viel mehr. Neben der Buchhaltung habt Ihr die Möglichkeit damit ein CRM zu nutzen, die komplette Auftragsabwicklung zu erledigen sowie Eure E-Commerce-Wirtschaft zu strukturieren. Dabei hilft eine Anbindung an Shopify und Shopware ungemein. Verknüpfungen mit weiteren Erweiterungen sind ebenso möglich. Die vielseitige Software WISO MeinBüro könnt Ihr ebenso mobil verwenden – inklusive der Anbindung Eurer Online-Banking-Konten.

WISO MeinBüro Kosten

Trotz der umfangreichen Leistung halten sich die Preise für WISO MeinBüro in Grenzen. Jedoch sind die Unterschiede zwischen monatlicher und jährlicher Zahlweise gravierend. Weshalb wir Euch ans Herz legen, einmal im Jahr die Rechnung zu begleichen. Es geht mit dem XS-Paket für 5€ los. Für Kleinunternehmer:innen wird es jedoch erst ab dem S-Paket spannend. Das Paket erhaltet Ihr für 11€ und beinhaltet die notwendigen Buchhaltungsfunktionen. Darüber hinaus gibt es noch das M-Paket mit allem drum und dran für 25€. Habt Ihr spezielle Anforderungen, könnt Ihr auch ein individuelles Angebot anfragen.

WISO MeinBüro Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der WISO MeinBüro-Alternativen und könnt Euch mithilfe von verifizierten Nutzererfahrungen und -bewertungen für die für Euch am besten geeignete Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer:innen entscheiden.

Buchhaltungsbutler

 

 

„James!“ – „Sie haben gerufen?“. Wer denkt nicht an derartige Dialoge, wenn man „Butler“ liest. Der Name Buchhaltungsbutler ist in dem Fall naheliegend, da Euch die Buchhaltungssoftware wirklich alles abnimmt, was keiner gerne macht. Insgesamt sollt Ihr sogar durchschnittlich 12 Stunden Arbeitszeit einsparen – pro Monat –, wenn es nach dem Anbieter geht. Zusätzlich habt Ihr mit Buchhaltungsbutler die Möglichkeit Euer eigenes Design und Branding zu nutzen. Neben dem üblichen Direkt-Support durch den Entwickler stellt Euch Buchhaltungsbutler ein Steuer-Wiki und eine Wissensdatenbank zur Verfügung. Eine Roadmap zeigt Euch, was an Erweiterungen geplant ist. Am besten ist es jedoch, dass Ihr selbst Vorschläge machen könnt. Über diese wird abgestimmt und bei Zustimmung wird Euer Vorschlag umgesetzt.

Buchhaltungsbutler Kosten

Der Buchhaltungsbutler ist nicht die billigste der vorgestellten Softwares, liefert Euch aber jede Menge Know-how auf dem Silbertablett. Der Vorbucher-Tarif ist für 25€ zu haben und umfasst bereits genügend Buchhaltungsfunktionalitäten für Kleinunternehmer:innen. Fragt Ihr irgendwann nach mehr Leistung, antwortet Euch Buchhaltungsbutler mit dem Selbstbucher-Tarif für 30€ und dem Selbstbucher-Plus-Tarif für 80€. Alle Preise gelten pro Monat, wenn Ihr 12 Monate in Summe einmal im Jahr überweist.

Buchhaltungsbutler Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Buchhaltungsbutler-Alternativen und könnt Euch mithilfe von verifizierten Nutzererfahrungen und -bewertungen für die für Euch am besten geeignete Buchhaltungssoftware für Kleinunternehmer:innen entscheiden.

Weitere Anbieter für Buchhaltungssoftwares findet Ihr auf OMR Reviews

Nun habt Ihr mit sieben Buchhaltungssoftwares für Kleinunternehmer:innen einen Eindruck erhalten, welche Funktionen zu welchen Preisen Euch zur Verfügung stehen. Reicht Euch das noch nicht, listen wir Euch auf OMR Reviews noch weitere Buchhaltungssoftwares auf. Schaut vorbei, vergleicht, und findet Euer Buchhaltungsglück:

Jetzt diese Artikel lesen