Die 13 besten kostenpflichtigen & kostenlosen Shopify-Themes

Themen:

Wie zeigen Euch die besten kostenlosen und kostenpflichtigen Shopify-Themes

Musste man zu früheren Zeiten aufwendige IT-Infrastrukturen innerhalb der eigenen vier Business-Wände aufbauen, um einen Onlineshop zu betreiben, macht einem Shopify seit 2006 das Leben leichter. Cloudbasiert liefert es Euch alles, was Ihr braucht, um erfolgreich Eure Produkte im Netz zu verkaufen; ob als Dropshipper:in oder mit eigener Logistik. Gut, der Erfolg ist von Euch abhängig, aber Shopify liefert zu mindestens ein exzellentes Fundament für Webshop-Betreiber:innen, das kinderleicht aufzubauen ist. Ein entscheidender Faktor, um erfolgreich zu verkaufen ist das richtige Shopify-Theme. Genau wie bei einer Website kommt es beim Onlineshop auf Design, Usability und Simplicity an. Nicht jedes Theme erfüllt diese Kriterien. Daher haben wir 13 Nadeln im Heuhaufen gesucht und gefunden: Wir präsentieren die besten Shopify-Themes. Zunächst beschäftigen wir uns jedoch damit, was Shopify-Themes sind, wie viel sie kosten, wo Ihr sie kaufen könnt und wo Ihr kostenlos an welche herankommt. Hinzu kommen unsere Tipps, worauf Ihr auf der Suche nach dem perfekten Shopify-Template unbedingt achten solltet.

Wenn Ihr noch nicht genau wisst, was Shopify ist und was es kann, könnt Ihr Euch auf OMR Reviews kurz informieren.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was sind Shopify-Themes?
  2. Wie viel kosten Shopify-Themes und wo könnt Ihr sie kaufen?
  3. Das sind die 7 besten kostenpflichtigen Shopify-Themes
    1. Palo Alto – Viel Storytelling für Single-Product-Shops
    2. Basel – Die beste Wahl für Mode und Möbel
    3. Wokiee – Über 90 Vorlagen für 1 € pro Stück
    4. Gecko – Der alte Hase unter den Shopify-Themes
    5. Porto – Ein gutes Allround-Paket
    6. Kodo – Hiermit stehen Eure Produkte vollkommen im Rampenlicht
    7. Avone – Das Chamäleon unter den Shopify-Themes
    8. KarDone – Super Designs für jede Branche
    9. Fastest – Schnell ist nicht das Einzige, was das Theme kann
    10. XStore – Preis-Leistungs-Sieger mit Ansage
  4. Das sind die 3 besten kostenlosen Shopify-Themes
    1. Minimal – Befriedigt die Grundbedürfnisse eines Onlineshops
    2. Fashe – Unterscheidet sich von Premium-Themes nur, indem es kostenlos ist
    3. Narrative – Das Storyteller-Theme

 

Was sind Shopify-Themes?

Themes für Shopify sind Vorlagen, die fertig eingerichtet direkt von Euch für Euren Onlineshop verwendet werden können. Sie entscheiden darüber, ob dieser benutzerfreundlich und schön anzuschauen ist. Wie bei anderen Shop-Systemen auch, könnt Ihr mit einem Theme ohne viel Zeitaufwand direkt durchstarten. Sie erübrigen das Anheuern von teuren Entwicklern:innen und Webdesignern:innen. Ohne große Vorkenntnisse könnt Ihr mithilfe eines Page Builders die Shopify-Templates zusätzlich anpassen – manche mehr, manche weniger. Das E-Commerce-Unternehmen bietet dabei mit Shopify Sections ebenfalls einen Builder an, der einiges zu bieten hat.

Doch wie bei WordPress-Templates solltet Ihr bei Shopify-Themes nicht nur nach dem Äußeren gehen. Prinzipiell geht es bei einem Onlineshop noch viel mehr um Funktionen, Benutzerfreundlichkeit und Ladegeschwindigkeit als bei einer üblichen Website. Der Grund ist einfach: User:innen verweilen in einem Webshop länger, da sie Produkte anschauen, vergleichen und bis zum Kaufabschluss den ein oder anderen Schritt machen. Ist die Ladegeschwindigkeit der einzelnen Seiten unterirdisch oder die Conversion kompliziert, wird sich der:die Kunde:in schnell verabschieden; da kann Euer Produkt noch so gut sein. Ihr müsst somit vor allem auf das achten, was hinter einem schicken Design steckt.

Folgende Liste wird Euch dabei helfen, die richtigen Punkte zu beachten, wenn Ihr Euch auf dem gut gefüllten Shopify-Theme-Markt austobt:

  • Schnelle Ladegeschwindigkeiten (dabei achtet Ihr am besten auf den Google-PageSpeed-Score)
  • Responsive Design
  • Kompatibilität mit allen gängigen Browsern
  • Gut erreichbarer Support (telefonisch, per Chat oder Mail)
  • Unterstützt die deutsche Sprache (im besten Fall mehrere Sprachen)
  • Individuelle Anpassbarkeit an Eure Marke
  • Die für Eure Zwecke relevanten Apps sollten mit dem Shopify-Theme mitgeliefert werden (Beispiele: Marketing, SEO, Accounting, Versand), ansonsten kann es teuer werden, wenn Ihr sie separat dazubuchen müsst
  • Das Theme sollte die für Eure Zwecke passenden Funktionen vorinstalliert haben
  • Achtet auf die Bewertungen der Shopify-Templates
  • Nutzt zunächst die Preview- oder Demo-Version, bevor Ihr eine Entscheidung trefft
  • Beachtet die Art der Kosten für das Theme (Abo, Einmalbetrag)

Diese Kriterien haben wir in unsere Liste der besten Shopify-Themes einfließen lassen, somit könnt ihr jedes bedenkenlos nutzen. Dennoch müsst Ihr besonders auf den Punkt Support achten, da viele Template-Anbieter die Angewohnheit haben, sich diesen extra bezahlen zu lassen. Manchmal ist er für die ersten sechs Monate inklusive, manchmal ist er im Preis inkludiert und manchmal ist er von vornherein nur als Option hinzubuchbar. Egal welche Variante Euer Traum-Theme hat: Support ist wirklich wichtig! Das können wir nicht oft genug erwähnen. Habt Ihr Probleme technischer Natur mit dem Theme, aber keine:n Ansprechpartner:in beim Entwickler, bedeutet das im Umkehrschluss, dass Eure Kunden:innen so lange nicht bei Euch shoppen können, bis Ihr das Problem selbst gelöst habt. Oftmals sind dabei tiefergehende IT-Kenntnisse vonnöten. In der Zeit geht Euch logischerweise Umsatz flöten. Neben den Template-Kosten solltet Ihr also ordentlich in guten Support investieren.

Achtet zudem darauf, dass ein Theme nicht von Effekten, Grafiken und Elementen überladen ist. Nicht nur der Ladegeschwindigkeit wegen, sondern vor allem, weil sonst Eure Produkte immer mehr in den Hintergrund rücken. Die Kunst ist es den Mittelweg zu finden.

Wie viel kosten Shopify-Themes und wo könnt Ihr sie kaufen?

Von kostenlos bis teuer lässt sich alles finden. Geht hier wie bei der Suche nach einem guten Whisky vor: Teuer mag zwar gut sein, ist aber kein Garant für einen guten Geschmack. Gratis Shopify-Themes sind dabei meist nur für kleinere Projekte geeignet, da oftmals wichtige Apps und Features fehlen, die Ihr nachkaufen müsst. Letztendlich gebt Ihr dieselbe Summe aus, wie für ein kostenpflichtiges Theme. Also empfehlen wir Euch direkt Geld in die Hand zu nehmen und es als gute Investition zu sehen. Dennoch beantworten wir Euch gerne zunächst die Frage, wo Ihr kostenlose Shopify-Templates findet.

Der Shopify Store bietet von Haus aus 9 kostenlose Versionen an. Jede davon hat spezifische Eigenschaften wie ein minimalistischer Aufbau, Bilderüberfluss oder ein gutes Storytelling. Darüber hinaus bieten auch Drittanbieter das ein oder andere Shopify-Theme kostenlos an. Allen voran hat Templatemonster eine recht große Auswahl. Die Anzahl kostenloser Shopify-Templates hält sich im Netz jedoch in Grenzen, anders als es sich mit WordPress-Themes handhabt. Die Anforderungen an einen gut funktionierenden Onlineshop sind zu hoch, als dass jemand dafür umsonst etwas Gutes kreiert.

Wie eingangs metaphorisch erwähnt, können die Kosten für ein Shopify-Theme völlig unterschiedlich ausfallen. Es hängt auch vom Umfang Eures Projektes ab. Rechnet mit einem niedrigen bis mittleren dreistelligen Betrag. Im besten Fall wird es weniger, aber im Zweifel überraschen Euch am Ende keine hohen Kosten. Denkt jedenfalls nicht, dass der Part Onlineshop erstellen bei Eurem Projekt der günstigste wird. Außerdem müsst Ihr bedenken, dass das Etablieren und Anpassen Eures gewählten Shopify-Themes Zeit in Anspruch nimmt; so einfach einige Page Builder auch zu bedienen sind. Und wir wissen alle: Zeit ist Geld!

Das sind die 7 besten kostenpflichtigen Shopify-Themes

Kostenlos oder nicht, Theme ist nicht gleich Theme. Jedes hat seine Eigenarten und Schwerpunkte. Dabei sind viele Shopify-Themes auf bestimmte Branchen ausgerichtet bzw. für diese am besten geeignet. Jedes Klientel hat schließlich spezielle Anforderungen an Onlineshops. Guckt Euch somit ein Design auch jetzt nicht nach seinem Äußeren aus. Am besten Ihr legt vor der Wahl eine:n Wunschkunden:in (Persona-Methode) an und checkt den Wettbewerb. Auf diese Weise erhaltet Ihr viele Informationen, was Eure Audience von Euch und Eurem Shop erwartet. Unser Dictionary verrät Euch noch genauer, was Persona Based Marketing bedeutet.

Palo Alto – Viel Storytelling für Single-Product-Shops

So wie die gleichnamige kalifornische Stadt besondere Unternehmen beherbergt, so rückt das Theme besondere Produkte in den Fokus. Damit ist Palo Alto vor allem für kleine Produkt-Paletten geeignet, die viel Aufmerksamkeit und Storytelling verlangen. Es ist optimal für große Bilder, das Teilen von Kundenerfahrungen und unkomplizierte Kaufabschlüsse geeignet. Dafür schlägt der Preis ordentlich zu Buche. Die gute Nachricht: Der Support ist inklusive.

Kosten: 180 US-Dollar

Support: Support inklusive

Vorteile:

  • Testimonials einbinden
  • Optimal für große Bilder
  • Leichte Navigation mit mehreren Ebenen
  • Gut gemachte Suchfunktion
  • Für kleine Produkt-Paletten und Storytelling geeignet

Basel – Die beste Wahl für Mode und Möbel

Basel paart ein aufgeräumtes Design mit nützlichen Funktionen. Dazu gehört unter anderem die Möglichkeit Eure Produkte im 360-Grad-Modus von allen Seiten zu zeigen. Dank regelmäßiger Updates kommen zudem immer wieder nützliche Funktionen hinzu. Mehr als 25 Vorlagen machen das Shopify-Theme zudem für einige Branchen brauchbar. Besonders eignen sich die Basel-Designs jedoch für Mode, Tech, Accessoires, hochwertige Getränke und Inneneinrichtungen.

Kosten: 69 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, zusätzlich 47 US-Dollar für 12 Monate Support

Vorteile:

  • 360-Grad-Präsentation Eurer Produkte
  • Für viele Branchen geeignet
  • Hohe Funktionalität dank vieler Features
  • Zahlreiche und einfache Anpassungsmöglichkeiten

Wokiee – Über 90 Vorlagen für 1 € pro Stück

Laut der Tutorial-Seite envatotus+ ist Wokiee das beste Theme für Shopify 2021. Das hat gute Gründe. Viele integrierte Apps und Anpassungsmöglichkeiten vereinfachen die Handhabung und lassen Euch viel Geld sparen. Video-Tutorials erklären Euch die komplette Bedienung. Außerdem ist die Performance des Templates nicht von schlechten Eltern. Und als wäre das nicht schon genug Leistung, liefert Wokiee gleich noch über 90 Demos mit. Einer Auswahlgröße bei der jede Branche fündig wird. Für diesen Umfang ist der Preis mehr als angemessen.

Kosten: 99 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, zusätzlich 74 US-Dollar für 12 Monate Support

Vorteile:

  • Große Auswahl an Vorlagen
  • Viele Apps integriert
  • Video-Tutorials, welche bei der Installierung und Anpassung unterstützen
  • Günstig für viel Leistung
  • Für fast jede Branche geeignet

Gecko – Der alte Hase unter den Shopify-Themes

Seit mehr als neun Jahren gibt es das Gecko-Theme bereits. In der Zeit hat der Entwickler dahinter viel Erfahrung gewonnen, dass er vor allem an ambitionierte Händler:innen weitergibt. Gecko ist nicht nur etwas für kleine Shops, sondern eignet sich mit den zahlreichen integrierten Apps und Funktionen für umfangreiche Unterfangen. Das Design ist dabei sehr minimalistisch und attraktiv aufgebaut. Damit passt es besonders zu Onlineshops für Mode, Accessoires, Sport-Artikel und digitale Produkte.

Kosten: 99 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, 74 US-Dollar für 12 Monate Support

Vorteile:

  • Hervorragende Ladegeschwindigkeiten
  • Ordentliche Vorlagen-Auswahl
  • Minimalistisches Design
  • Für größere Onlineshops geeignet
  • Ideal auch für digitale Produkte verwendbar

Porto – Ein gutes Allround-Paket

Bei Porto wurde hinsichtlich eines exzellenten UI- und UX-Designs viel Wert auf Details gelegt. Dennoch hat das Theme eine angemessene Performance vorzuweisen und trumpft auch noch mit zahlreichen relevanten Apps auf. Bezüglich der Gestaltungsmöglichkeiten lässt Porto ebenfalls keine Wünsche offen. Mehr als 20 Vorlagen bieten zudem mehreren Branchen die Möglichkeit von dem Theme-Paket zu profitieren.

Kosten: 99 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, 74 US-Dollar für 12 Monate Support

Vorteile:

  • Hervorragende UI- und UX-Erfahrung für Kunden:innen
  • Gute Ladegeschwindigkeiten
  • Viele Gestaltungsoptionen
  • Zahlreiche Apps machen aus dem Theme ein umfangreiches Paket für Euren Onlineshop

Kodo – Hiermit stehen Eure Produkte vollkommen im Rampenlicht

Dieses Theme hat den digitalen Minimalismus perfektioniert. Kodo setzt Eure Produkte in den Vordergrund und hält alle anderen Elemente im schlichten Weiß. Die fast 20 Demos unterscheiden sich lediglich in der Anordnung und der Größe von Bildern. Angepasst werden kann Kodo durch einen sehr simplen Page Builder, den wirklich jeder bedienen kann. Die Oberfläche Eures Shops wird sich mit diesem Shopify-Theme definitiv vom Üblichen unterscheiden. Zahlreiche Funktionen für die Kategorisierung und die Produkt-Seiten runden Kodo perfekt ab. Ach ja: Das Theme ist echt günstig für das, was Ihr da bekommt.

Kosten: 59 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, 39 US-Dollar für 12 Monate Support

Vorteile:

  • Sehr minimalistisch gehalten
  • Produkte stehen im Fokus
  • Einfach zu bedienender Page Builder inklusive
  • Viele nützliche Funktionen und Apps integriert
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Avone – Das Chamäleon unter den Shopify-Themes

Avone ist mit das am meisten anpassungsfähige Shopify-Theme am Markt. Über 1.000 Optionen setzen Eure Vorstellungen des perfekten Webshops optimal um. Zahlreiche Funktionen komplementieren das Ganze. Bei Google PageSpeed kann Avone zudem einen 99er-Score einfahren. Ihr könnt aus fast 30 Vorlagen auswählen, wobei immer wieder neue dazukommen. Unterm Strich bekommt Ihr kein Shopify-Theme, das flexibler ist und dabei eine solch gute Performance aufweist.

Kosten: 79 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, 56 US-Dollar für 12 Monate Support

Vorteile:

  • Mehr als 1.000 Anpassungsmöglichkeiten
  • Sehr gute Ladegeschwindigkeit
  • Über 20 nützliche E-Commerce-Apps direkt an Bord
  • Zahlreiche Features, mit denen Ihr direkt starten könnt
  • Die Design-Vorlagen eignen sich zudem für sehr viele Branchen

KarDone – Super Designs für jede Branche

Als Multipurpose-Theme könnt Ihr KarDone in vielen Businessbereichen nutzen. Außerdem ist es auch für Single-Product-Shops geeignet. Mit dem Builder von Shopify lassen sich die vielen Vorlagen sehr schnell und einfach an Eure Marke anpassen. Obendrein ist KarDone SEO-freundlich und sehr gut mit nützlichen Features ausgestattet, die Ihr leicht implementieren könnt.

Kosten: 139 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, 97 US-Dollar für 12 Monate Support oder 14,95 US-Dollar monatlich im Abo, weitere Support-Optionen verfügbar

Vorteile:

  • Für die meisten Branchen verwendbar
  • Auch für Dropshipping oder Single-Produkt-Shops geeignet
  • Viele Anpassungsoptionen
  • Moderne Designs als Vorlagen, wobei stetig neue dazukommen

Fastest – Schnell ist nicht das Einzige, was das Theme kann

Wessen Zielgruppe überwiegend auf Mobilgeräten unterwegs ist, sollte sich Fastest genauer anschauen. Nicht nur, dass die Performance des Themes diesbezüglich beeindruckt, zahlreiche Upsell-Features können Euren Umsatz fördern. Dafür werden die verschiedenen Design-Vorlagen keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Angesichts der vielen Funktionen ist das aber zu verkraften.

Kosten: 56 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, 36 US-Dollar für 12 Monate Support

Vorteile:

  • Liefert viele verkaufsfördernde Funktionen
  • Optimale Umsetzung der Anpassung an mobile Endgeräte
  • Sehr hoher Score bei Google PageSpeed
  • Sehr günstig für viel funktionelle Leistung

XStore – Preis-Leistungs-Sieger mit Ansage

Günstiger bekommt Ihr kaum ein gutes Shopify-Theme. Mit XStore könnt Ihr aus mehr als 80 Demos wählen. Wobei kaum eine Branche zu kurz kommt – ganz gleich ob Food, Tech, Mode, Tiernahrung oder Interieur. Eine riesige Auswahl an verdammt nützlichen Features wird Euer Leben als Onlineshop-Inhaber:in deutlich erleichtern. Und obwohl man nun meinen sollte, dass dieser Leistungsumfang ziemlich teuer wird, können wir Euch beruhigen. XStore ist definitiv das beste Preis-Leistungs-Paket, das Ihr bekommen könnt.

Kosten: 59 US-Dollar

Support: 6 Monate inklusive, 39 US-Dollar für 12 Monate Support

Vorteile:

  • Sehr preiswert für den Umfang an Leistung
  • Für jede Branche geeignet, dank über 80 Vorlagen
  • Viele Features sind integriert
  • Die beste Lösung, wenn es nach
  • Preis und Leistung geht

Das sind die 3 besten kostenlosen Shopify-Themes

Kostenlose Shopify-Themes sind meist nur für kleinere Projekte empfehlenswert. Da Ihr selten Support bekommt, die Anzahl der Funktionen sowie Apps sich in Grenzen halten und überragende Designs schwer zu finden sind. Wenn Euer Budget es jedoch wirklich nicht zulässt oder der Fokus nicht ausschließlich auf dem Shop liegt, kommt Ihr mit folgenden drei Shopify-Templates recht weit.

Minimal – Befriedigt die Grundbedürfnisse eines Onlineshops

Wie der Name schon verrät, bekommt Ihr mit Minimal ein im Äußeren übersichtliches Design beschert. Die Auswahl der Funktionen ist dagegen das komplette Gegenteil. Obwohl dieses Shopify-Template umsonst ist, liefert es alles mit, was die Grundbedürfnisse von Shop-Inhaber:innen befriedigt. Das Layout ist zusätzlich anpassbar, indem Ihr Blöcke festlegt sowie Schriften und Farben auswählt. Zudem ist den Machern die mobile Ansicht gut gelungen.

Vorteile:

  • Hiermit bekommt Ihr für nix das meiste
  • Individuelle Anpassungen sind möglich
  • Responsive Design funktioniert sehr gut
  • Minimalistisches Layout, was gut in die Zeit passt
  • Für viele Branchen verwendbar

Fashe – Unterscheidet sich von Premium-Themes nur, indem es kostenlos ist

Dieses Theme ist ein Geschenk des Entwicklers colorlib, wenn man so möchte. Ursprünglich war Fashe als kostenpflichtiges Exemplar gedacht. Nun ist es eines der besten kostenlosen Templates, das Ihr bekommen könnt. Es besitzt viele Funktionen und kann optisch sehr gut mit Shopify-Premium-Themes mithalten. Einige Effekte liefern zudem ein optimales Shoppingerlebnis. Mit Fashe braucht Ihr Euch definitiv Eurem Wettbewerb gegenüber nicht verstecken.

Vorteile:

  • Viele Funktionen
  • Hochwertige Layout-Vorlagen
  • Ansprechende Effekte
  • Vor allem für Mode-Labels geeignet

Narrative – Das Storyteller-Theme

Diese kostenlose Variante aus dem Shopify-Store setzt auf Storytelling. Narrative legt den Fokus daher auf Elemente wie große Bilder und individuell anpassbare Sections, die zum Kauf (ver)leiten. Insgesamt stehen Euch vier Vorlagen zur Verfügung. Sie eignen sich besonders für Single-Product-Shops oder kleine Produkt-Paletten. Auf Mobilgeräten wird Narrative ebenfalls bestens dargestellt.

Vorteile:

  • Perfekt um Brandstories zu erzählen
  • Große Bilder und Videos implementierbar
  • Ideal für wenige Produkte geeignet
  • Vier Vorlagen vorhanden

Und wer es noch nicht wusste: Mit Shopify könnt Ihr nicht nur Webshops basteln. Nützliche Tools helfen Euch rundum Euer Unterfangen. Dazu gehören Logo-, Firmennamen- und Impressum-Generatoren sowie ein Slogan-Finder und ein Strichcode-Generator. Schließlich ist die Wahl des perfekten Shopify-Themes nur eine Aufgabe, die es auf dem Weg zur Verwirklichung Eures Herzens-Projektes umzusetzen gilt. Die wahre Arbeit beginnt sogar erst danach.

Solltet Ihr aber an einer Alternative zu Shopify und seinen Templates interessiert sein, habt Ihr mit Spryker, WooCommerce und vielen anderen Shopsystemen die Qual der Wahl. Um Euch diese einfacher zu machen, findet Ihr auf OMR Reviews eine große Auswahl. Dort könnt Ihr vergleichen und Euch die Nutzerbewertungen anschauen.

Jetzt diese Artikel lesen