Marketing Platforms Software & Tools im Vergleich


Filter anzeigen
Filtern (60 Produkte)
Bewertung
Marktsegment
Logo

Goldmarie & Friends Loyalty Plattform

3,5
(1 Bewertungen)
Keine Preisinformationen

Logo

StoryChief

Keine Preisinformationen

Logo

Feathr

Keine Preisinformationen

Logo

marcapo

Keine Preisinformationen

Logo

WiLMa®

Keine Preisinformationen

Logo

coconutbox

Keine Preisinformationen

Logo

BuyerGenomics

Keine Preisinformationen

Logo

Ometria

Keine Preisinformationen

Logo

Ortto

Preis: Ab 599,00 $ / Monat

Logo

magnews

Keine Preisinformationen

Logo

Marigold Engage

Keine Preisinformationen

Logo

Actito

Keine Preisinformationen

Logo

RollWorks Account-Based Platform

Keine Preisinformationen

Logo

Maropost Marketing Cloud

Keine Preisinformationen

Logo

Optimove

Keine Preisinformationen

Logo

Netcore Cloud

Keine Preisinformationen

Logo

AiSensy

Preis: Auf Anfrage

Logo

Systeme.io

Preis: Ab 0,00 €

Logo

EVERLEAD

Preis: Ab 299,00 € / Monat

Logo

#paid

Keine Preisinformationen

Mehr über Marketing Platforms Software & Tools im Vergleich

Was ist eine Marketing Plattform?

Eine Marketing Plattform ist eine integrierte Technologielösung, die verschiedene Tools und Systeme in einem zentralen Interface vereint, um Marketingaktivitäten über verschiedene Kanäle hinweg zu erleichtern und zu optimieren. Sie dient dazu, Marketingstrategien effizienter und effektiver zu gestalten, indem sie dabei hilft, Zielgruppen zu erreichen, Kundenbeziehungen zu stärken, Kampagnenleistungen zu überwachen und den allgemeinen Return on Investment (ROI) zu verbessern.

Der Kernzweck einer Marketing Plattform besteht darin, Unternehmen und Marketingfachleuten eine nahtlose Verwaltung ihrer Marketinginitiativen zu ermöglichen. Dies umfasst die Planung und Umsetzung von Kampagnen, die Verwaltung von Kundenbeziehungen, die Analyse von Markttrends und Kundendaten sowie die Bewertung der Effektivität von Marketingstrategien. Durch die Zentralisierung dieser Aktivitäten auf einer einzigen Plattform können Anwender ihre Ressourcen und Bemühungen bündeln, wodurch Prozesse verschlankt und optimiert werden.

Marketing Plattformen sind nicht nur für große Unternehmen oder Marketingagenturen von Bedeutung, sondern auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Start-ups und Einzelpersonen, die ihre Marketingbemühungen ausbauen möchten. Sie ermöglichen eine zielgerichtete Kundenansprache, individuelle Kundeninteraktion und genaue Segmentierung, was zu personalisierten Marketingstrategien führt, die bei der Zielgruppe Anklang finden.

Des Weiteren spielen Daten eine zentrale Rolle bei Marketing Plattformen. Sie bieten ausgereifte Analysewerkzeuge, die qualitative und quantitative Daten sammeln, um Verhaltens-, Demografie- und Psychografie-Informationen der Zielgruppe zu interpretieren. Diese Daten helfen Marketingfachleuten, fundierte Entscheidungen zu treffen, Trends vorherzusagen, Kundenverhalten zu verstehen und letztendlich den Erfolg von Kampagnen zu gewährleisten.

Im digitalen Zeitalter, wo Multi-Channel-Marketing zur Norm geworden ist, unterstützen Marketing Plattformen die Synchronisation von Kampagnen über verschiedene Plattformen hinweg. Egal, ob es sich um Social Media, E-Mail, Webinhalte, Suchmaschinenmarketing oder andere digitale Kanäle handelt, diese Plattformen gewährleisten eine kohärente Botschaft und Markenpräsenz über alle Berührungspunkte hinweg.

In Anbetracht der rasanten Entwicklung der Marketingtechnologie (MarTech) bieten moderne Marketing Plattformen auch erweiterte Funktionen wie künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen und Automatisierung, um Prozesse weiter zu verfeinern, personalisierte Kundenerlebnisse zu bieten und die Reaktionszeiten auf Marktveränderungen zu verkürzen.

Funktionen von Marketing Plattformen

Multikanal-Marketing

Eine zentrale technische Funktion moderner Marketing Plattformen ist das Multikanal-Marketing. Diese Fähigkeit ermöglicht es Unternehmen, konsistente und personalisierte Marketingbotschaften über eine Vielzahl von Kanälen zu senden, darunter E-Mail, Social Media, Mobile Apps, SMS, Web und Offline-Events. Die Plattform kann im Idealfall automatisch das Verhalten und die Präferenzen von Leads und Kund*innen verfolgen, um sicherzustellen, dass jede Botschaft zum optimalen Zeitpunkt über den am besten geeigneten Kanal gesendet wird. Dies fördert eine tiefere Kundenbindung und optimiert gleichzeitig die Conversion-Raten, da die Kommunikation auf die individuellen Bedürfnisse der Empfänger*innen zugeschnitten ist.

Automatisierung

Die Automatisierung von Marketingprozessen ist eine weitere Kernfunktion, die durch die Verwendung von Technologie das manuelle Management wiederkehrender Aufgaben und komplexer Kampagnen erleichtert. Durch Automatisierung können Nutzer*innen Trigger-basierte Kampagnen erstellen, die auf spezifischen Kundenaktionen oder -daten basieren, wie z.B. das Ausfüllen eines Formulars auf einer Website oder das Tätigen eines Kaufs. Dies führt zu zeitnahen und relevanten Interaktionen mit den Kontakten. Automatisierung hilft auch dabei, potenzielle Kund*innen durch den Verkaufstrichter zu führen, indem es zum Beispiel automatisierte Follow-up-E-Mails oder personalisierte Angebote sendet, die auf dem vorherigen Engagement der Nutzer*innen basieren.

Datenanalyse und Berichterstattung

Datenanalyse und Berichterstattung sind wesentliche Bestandteile einer Marketing Plattform, die Marketer*innen helfen, die Effektivität ihrer Kampagnen zu verstehen. Dies umfasst die Sammlung und Analyse von Datenpunkten wie Nutzerinteraktionen, Conversion-Raten, Klickzahlen, Verweildauer und mehr. Durch die Integration von Analysetools können Marketingspezialisten die Leistung ihrer Kampagnen in Echtzeit überwachen und Anpassungen vornehmen, um die Marketing-ROI zu maximieren. Ausführliche Berichte helfen dabei, Trends zu erkennen, die Zielgruppenbeteiligung zu verstehen und fundierte Entscheidungen über zukünftige Marketingstrategien zu treffen.

CRM-Integration

Die Integration von Kundenbeziehungsmanagement (CRM) ist ein kritischer Aspekt einer Marketing Plattform. Eine nahtlose Verbindung zwischen der Marketingplattform und dem CRM-System ermöglicht einen freien Datenfluss zwischen den Systemen, wodurch ein detailliertes Verständnis der Kundeninteraktionen über verschiedene Berührungspunkte hinweg ermöglicht wird. Durch die Synchronisation von Kontakt-, Lead- und Kundendaten können Unternehmen personalisierte Marketingkampagnen erstellen, die auf den neuesten Kundendaten basieren, die Kundenerfahrung verbessern und letztendlich die Kundentreue und -bindung erhöhen.

Content-Management

Content-Management ist eine entscheidende Funktion, die es Marketer*innen ermöglicht, verschiedene Inhaltsformen zu erstellen, zu speichern, zu verwalten und zu veröffentlichen, einschließlich Blog-Posts, Videos, E-Books, Infografiken und mehr. Diese Tools unterstützen die Content-Strategie, indem sie dafür sorgen, dass Inhalte zur richtigen Zeit veröffentlicht werden und über die am besten geeigneten Kanäle verbreitet werden. Einige Plattformen bieten auch fortschrittliche Funktionen wie A/B-Testing für Inhalte, SEO-Empfehlungen und automatisierte Content-Personalisierung basierend auf dem Nutzerverhalten oder demografischen Daten, was die Relevanz und Wirksamkeit der Marketingbemühungen verbessert.

Arten von Marketing Plattformen

All-in-One Marketing Plattformen

All-in-One Marketing Plattformen sind umfassende Suites, die eine breite Palette von Marketingtools in einem einzigen, zugänglichen System vereinen. Diese Plattformen bieten Funktionen, die den gesamten Marketingzyklus abdecken, von der Lead-Generierung bis zur Kundenbindung, und umfassen verschiedene Kanäle wie E-Mail, Social Media, Content, SEO und Datenanalyse. Durch die Integration aller notwendigen Werkzeuge in einer Plattform können Unternehmen ihre Strategien konsistent und effizient verwalten, ohne zwischen verschiedenen Anwendungen wechseln zu müssen. Dieser Typ ist ideal für Unternehmen, die nach einer zentralisierten, vereinheitlichten Marketinglösung suchen, die Komplexität reduziert und die Produktivität steigert.

E-Mail-Marketing Plattformen

E-Mail-Marketing Plattformen konzentrieren sich speziell auf die Erstellung, Automatisierung und Analyse von E-Mail-Kampagnen. Diese Systeme bieten oft fortgeschrittene Funktionen wie Segmentierung von Abonnentenlisten, personalisierte E-Mail-Templates, A/B-Testing und detaillierte Leistungsberichte. Sie sind für Unternehmen geeignet, die ihre Kommunikation über E-Mail intensivieren und optimieren möchten, indem sie gezielte, kontextbezogene Nachrichten an ihre Kundenbasis senden. Diese Plattformen können die Interaktion mit der Zielgruppe vertiefen und dazu beitragen, Leads zu konvertieren und Kundenbindung zu fördern.

Social Media Marketing Plattformen

Social Media Marketing Plattformen sind darauf spezialisiert, Marken dabei zu helfen, ihre Präsenz auf verschiedenen sozialen Netzwerken zu verwalten und zu optimieren. Sie bieten Funktionen wie das Planen von Posts, das Reagieren auf Kundenfeedback, das Überwachen von Markenerwähnungen und das Analysieren von Engagement-Daten. Einige fortgeschrittenere Systeme ermöglichen auch soziale Medienwerbung und Wettbewerbsanalyse. Unternehmen, die ihre Sichtbarkeit und ihr Engagement in sozialen Medien steigern möchten, profitieren von dieser Art von Plattform, da sie eine koordinierte und datengesteuerte Social-Media-Strategie ermöglicht.

Content-Marketing Plattformen

Content-Marketing Plattformen bieten Tools zur Verwaltung der Content-Erstellung, -Publikation und -Analyse. Sie unterstützen Marketingteams bei der Planung von Content-Strategien, der Zusammenarbeit bei der Content-Erstellung, der Veröffentlichung von Inhalten auf verschiedenen Kanälen und der Messung der Effektivität ihres Contents. Diese Plattformen können auch bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) helfen, indem sie Einblicke und Empfehlungen für hochwertigen Content geben. Sie sind ideal für Unternehmen, die eine robuste, kohärente und messbare Content-Marketing-Strategie umsetzen möchten.

Marketing-Analyse Plattformen

Marketing-Analyse Plattformen konzentrieren sich darauf, Marketer*innen detaillierte Einblicke und Daten über die Leistung ihrer Kampagnen zu geben. Diese Systeme sammeln Daten aus verschiedenen Quellen und Kanälen, wodurch ein ganzheitliches Bild der Marketingaktivitäten eines Unternehmens entsteht. Sie bieten eine tiefe Analyse und Visualisierung von KPIs (Key Performance Indicators), die es Unternehmen ermöglichen, informierte Entscheidungen zu treffen und ihre Strategien kontinuierlich zu optimieren. Diese Plattformart ist unverzichtbar für datengetriebene Unternehmen, die ihre Marketing-ROI durch detaillierte Analyse und Erkenntnisse maximieren möchten.

Vorteile von Marketing Plattformen

Die Nutzung einer Marketing Plattform kann für Unternehmen verschiedener Größen und Branchen zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Im zunehmend wettbewerbsintensiven und technologiegetriebenen Markt von heute können diese Plattformen dazu beitragen, Marketingbemühungen zu optimieren, Ressourcen effizienter zu nutzen und letztendlich den Unternehmenserfolg zu steigern.

  • Effizienzsteigerung: Marketing Plattformen automatisieren zahlreiche manuelle Aufgaben, die mit traditionellen Marketingmethoden verbunden sind. Von der E-Mail-Kommunikation und Lead-Generierung bis hin zur Kundenpflege ermöglichen diese Systeme eine schnelle und konsistente Kommunikation mit Kunden und Interessenten. Die Automatisierung routinemäßiger Prozesse befreit das Marketing- und Verkaufspersonal von zeitraubenden Aufgaben, sodass sie sich auf strategischere Initiativen konzentrieren können.
  • Datenbasierte Entscheidungsfindung: Diese Plattformen bieten fortgeschrittene Analysewerkzeuge, die umfangreiche Daten über Kundeninteraktionen, Kampagnenleistung und Markttrends sammeln und interpretieren. Die Fähigkeit, auf diese Einblicke in Echtzeit zuzugreifen, bedeutet, dass Unternehmen ihre Marketingstrategien schnell anpassen, ihre Zielgruppen effektiver segmentieren und personalisierte Angebote machen können, die auf spezifische Kundenpräferenzen und Verhaltensweisen abgestimmt sind.
  • Verbesserte Kundeninteraktion: Marketing Plattformen ermöglichen eine tiefere und bedeutungsvollere Interaktion mit Kund*innen. Durch die Verwendung von Tools für Social-Media-Management, Content-Marketing und personalisierte Kommunikation können Unternehmen Beziehungen aufbauen und pflegen, die über herkömmliche Werbebotschaften hinausgehen. Dies fördert die Kundenbindung und Loyalität und hilft, Markenbefürworter*innen zu schaffen, die organisch zum Unternehmenswachstum beitragen.
  • Kosteneinsparungen: Durch die Konsolidierung verschiedener Marketinginstrumente in einer einzigen Plattform können Unternehmen die Kosten, die mit dem Abonnement mehrerer Dienste oder dem Kauf getrennter Softwarelösungen verbunden sind, erheblich reduzieren. Außerdem ermöglichen diese Plattformen eine genauere Budgetverfolgung und eine höhere Rendite, da weniger Ressourcen für manuelle Aufgaben und traditionelle, oft teurere Werbemethoden verschwendet werden.
  • Skalierbarkeit: Marketing Plattformen sind so konzipiert, dass sie mit dem Unternehmen wachsen. Sie bieten die Flexibilität, Funktionen hinzuzufügen oder zu reduzieren, um den sich ändernden Bedürfnissen gerecht zu werden. Dies ist besonders vorteilhaft für expandierende Unternehmen, die ihre Marketingbemühungen ohne zusätzliche Komplexität oder erhebliche Investitionen in neue Ressourcen oder Personal skalieren müssen.
  • Kohärenz der Markenbotschaft: Die Verwendung einer zentralisierten Plattform stellt sicher, dass alle Marketingmaterialien und -botschaften konsistent sind, unabhängig vom verwendeten Kanal. Dies stärkt die Markenidentität und das Vertrauen bei den Verbraucher*innen, was für eine langfristige Kundenbindung unerlässlich ist.
  • Integration und Kollaboration: Marketing Plattformen fördern die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen. Durch die Integration mit anderen Systemen wie CRM- oder Vertriebssoftware bieten sie ein ganzheitliches Bild der Kundenreise, was zu einer engeren Abstimmung zwischen Marketing und Vertrieb führt. Dies sorgt für eine nahtlose Kundenbetreuung und eine effizientere Lead-Konvertierung.

So findet man die passende Marketing Plattform

Der Auswahlprozess für die richtige Marketing-Plattform ist entscheidend, um sicherzustellen, dass die ausgewählte Lösung den spezifischen Bedürfnissen und Zielen eines Unternehmens entspricht. Dieser Prozess ist methodisch und mehrstufig und erfordert sorgfältige Überlegungen und Analysen.

Schritt 1: Bestimmung der eigenen Marketingziele und Anforderungen

Bevor man eine Longlist potenzieller Marketing-Plattformen erstellt, muss man die eigenen Geschäftsziele, Marketingstrategie und spezifischen Anforderungen definieren. Dies beinhaltet das Verständnis der Kundenzielgruppe, die Identifikation von Kanälen, die zur Erreichung dieser Zielgruppe genutzt werden sollen, die Art von Kampagnen, die man durchführen möchte, und spezifische Funktionen, die benötigt werden, wie z.B. CRM-Integration, Lead-Generierung, Analytics, usw. Es ist auch wichtig, das Budget zu berücksichtigen, das für eine solche Plattform zur Verfügung steht.

Schritt 2: Erstellung einer Longlist von Plattformen

Nachdem man die spezifischen Bedürfnisse und Ziele identifiziert hat, beginnt der Prozess der Recherche. Man sucht nach Plattformen, die allgemein für ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit anerkannt sind. Während dieser Phase ist es wichtig, Branchenbewertungen, Kundenbewertungen, und Expertenmeinungen zu berücksichtigen. Die Liste sollte breit genug sein, um verschiedene Arten von Lösungen zu umfassen, die den festgelegten Kriterien entsprechen.

Schritt 3: Vorselektion und Erstellung einer Shortlist

Von der Longlist aus geht es darum, eine engere Auswahl zu treffen. Dies erfolgt durch eine gründlichere Bewertung jeder Plattform, wobei man die spezifischen Merkmale und Funktionen, die Preise, die Benutzerfreundlichkeit, Integrationsmöglichkeiten und den Kundensupport berücksichtigt. Man kann auch Kontakt mit den Anbietern aufnehmen, um weitere Informationen oder eine Produkt-Demo anzufordern. Basierend auf diesen Daten erstellt man eine Shortlist der am besten geeigneten Plattformen.

Schritt 4: Evaluierung und Vergleich

Mit der Shortlist beginnt die tiefgreifendere Evaluierungsphase. Man sollte Demoversionen der Plattformen anfordern, um ein praktisches Verständnis für ihre Funktionsweise und Benutzererfahrung zu bekommen. Während der Demophase ist es ratsam, alle relevanten Funktionen zu testen, die für die eigenen Marketingziele entscheidend sind. Dies ist auch der richtige Zeitpunkt, um Referenzen zu überprüfen und Rückmeldungen von aktuellen oder früheren Kund*innen der Anbieter einzuholen.

Schritt 5: Kosten-Nutzen-Analyse

Es ist wichtig, eine Kosten-Nutzen-Analyse für die verbleibenden Optionen auf der Shortlist durchzuführen. Hierbei betrachtet man nicht nur die direkten Kosten der Plattform, sondern auch die langfristigen Auswirkungen auf das Unternehmen. Diese Analyse beinhaltet die Bewertung, wie gut jede Plattform dabei helfen kann, die Effizienz zu steigern, höhere Conversion-Raten zu erreichen, oder die Kundenbindung zu verbessern, und dies im Verhältnis zu den Gesamtkosten der Plattform.

Schritt 6: Endgültige Entscheidung und Vertragsverhandlung

Nachdem man alle vorherigen Schritte durchlaufen hat, trifft man die endgültige Entscheidung. Es ist ratsam, sich Zeit für Vertragsverhandlungen zu nehmen, um günstige Bedingungen zu sichern, die im Einklang mit den Geschäftszielen und dem Budget stehen. Dies könnte die Anpassung von Zahlungsplänen, die Einbeziehung zusätzlicher Dienstleistungen oder die Gewährleistung von Schutzklauseln im Falle von Leistungsproblemen umfassen.

Schritt 7: Implementierung und fortlaufende Bewertung

Nach der Auswahl und dem Kauf beginnt die Implementierungsphase. Dies erfordert oft eine Schulung des Teams, die Integration mit anderen bestehenden Systemen und die Einrichtung von Prozessen für die regelmäßige Überwachung und Bewertung der Plattformleistung. Eine fortlaufende Bewertung hilft dabei, sicherzustellen, dass die Plattform weiterhin den Anforderungen des Unternehmens entspricht und dass jegliche aufkommenden Probleme oder Bedürfnisse angegangen werden.