Google Marketing Platform

Google Marketing Platform Bewertungen

8.1

Benutzerfreundlichkeit

Web Analytics

Kategorie-Durchschnitt: 7.7

8.7

Erfüllung der Anforderungen

Web Analytics

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

7.4

Einfache Einrichtung

Web Analytics

Kategorie-Durchschnitt: 7.5

Google Marketing Platform Übersicht

Was ist Google Marketing Platform?

Mit der Google Marketing Platform, einer “einheitlichen Werbe- und Analyseplattform,” sollen Nutzer:innen die Möglichkeit haben, als Teams enger zusammenzuarbeiten. Das Tool baut auf der Integration zwischen DoubleClick und der Google Analytics 360 Suite auf. Als Vorteile der kostenpflichtigen Plattform werden schnelleres und intelligenteres Marketing, mehr Kontrolle über Investitionen und eine tiefere Einsicht in die eigene Zielgruppe genannt. Es beinhaltet: Display & Video 360, Search Ads 360, Analytics 360, Data Studio, Optimize 360, Surveys 360 und Tag Manager 360. Die Kosten sind von den eingesetzten Modulen und den tatsächlichen Schaltungskosten abhängig.

Google Marketing Platform Screenshots

Google Marketing Platform Funktionen

Kampagnen Management

Kampagnen-Dashboard

Kampagnenoptimierung

Bulk Editing

Creative Optimization

Reach

Batch-Upload

Targeting

Targeting

Retargeting

Geo-Targeting

Plattform

Benutzerdefinierte Reports

Benutzer- & Rechteverwaltung

Leistung & Zuverlässigkeit

Customization

Workflow-Funktionalität

Kanal-Funktionen

Display-Funktionalität

Google Marketing Platform Erfahrungen & Reviews

“Sehr leistungsfähig, aber mit Einschränkungen”

F
Florian
Business Analyst bei
Thomas Sabo
Jewelry
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Im Prinzip ist es mit Google Analytics möglich alle Fragestellungen des E-Commerce zu beantworten. Die regelmäßig verwendeten Berichte sind annehmbar schnell und in der bezahlten Version zeitnah verfügbar. Die graphische Darstellung in den Standard-Reports macht Abweichungen schnell sichtbar.

Was gefällt Dir nicht?

Bei umfangreicheren Reports sind die Ladezeiten in der Weboberfläche teilweise katastrophal. Die Google Sheets Extension hat einen relativ hohen Einarbeitungsaufwand und es ist damit vergleichsweise aufwändig Daten direkt für Reports verfügbar zu machen. Die maximale Anzahl von Metriken und Dimensionen ist für manche Auswertungen nicht ausreichend.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Bewertung der Online-Marketing-Aktivitäten wird, saubere Implementation der Tracking-Parameter vorausgesetzt, sehr gut möglich. Gerade die Integration mit Google Ads ist von großem Vorteil. Die Erstellung von Dashboards mit DataStudio ist sehr nützlich.

“Industriestandard für Web Analytics”

P
Pascal
CRM System Manager bei
Avira
Technologie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Analytics 360 ist einfach der Industriestandard wenn es um die Auswertung und die Messung von Traffic geht. Das Tool bietet umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten. Im Vergleich zur kostenlosen Version von Google Analytics werden keine Daten angeschnitten bzw. es wird kein Sampling angewendet.

Was gefällt Dir nicht?

Im Vergleich zur kostenlosen Variante öffnet Google an dieser Stelle das Portmonee. Die Lösung ist aber sein Geldwert, wenn man eine gewisse Größenordnung erreicht hat und datengetrieben Entscheidungen treffen will.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Auswertung der Conversion Rate von verschiedenen Landing Pages. Besseres Verständnis der Besucher und die Gründe warum diese ggf. abspringen.

“Enterprise Lösung des Webanalyse Marktführers”

R
Rhiannon
Auszubildende Business Intelligence bei
moebel.de Einrichten & Wohnen AG
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Sobald man mit Google Analytics an seine Grenzen stößt, sollte man überlegen mit Google Analytics 360 zu arbeiten. In der Enterprise Version können deutlich mehr Custom Dimensions, Metriken & Properties angelegt werden. Google Analytics 360 macht es Einsteigern mit seinen standard Reports leicht, gibt aber auch Erfahrenen Usern genügend Input mit Bigquery, Google Tag Manager etc.

Was gefällt Dir nicht?

Obwohl Google Analytics 360 offiziell keine Data Sampling mehr hat, kann dies bei der Auswahl mehrerer Filter & Segmente dennoch passieren. Hier hilft dann nur der unsampled Report. Zudem ist die Abfrage von Rohdaten via Bigquery nicht trivial. Leider ist auch die Produktentwicklung nicht sonderlich schnell und viele Features liegen ewig in der Beta rum oder werden gar nicht weiterentwickelt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Google Analytics 360 kann beim Online Shop das gesamte Reporting übernehmen: Anzahl Sessions, Käufe, Google Ads Werbe-Ausgaben etc. Mit Google Analytics 360 als Single Point of Truth kann sowohl die Geschäftsführung als auch das Online Marketing arbeiten, sofern die Reports entsprechend aufbereitet oder in Datastudio visualisiert sind.

“Marktführer der Webanalyse mit guten Standard Reports”

S
Simon
Head of Business Intelligence bei
moebel.de Einrichten & Wohnen AG
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Analytics ist sehr einfach in der Integration und bietet ohne viel Aufwand ein schnelles Reporting, lohnenswert insbesondere für Shops. Zudem ist GA in must-have für alle, die Werbung auf Google Ads ausspielen. Die zahlreichen Verknüpfungen zu Google Ads, Data Studio & Bigquery geben dem interessierten Nutzer viel Tiefe.

Was gefällt Dir nicht?

Die alten GA Reports sind vom Design ein wenig eingestaubt. Visualisierungen lohnen sich mehr mit Google Datastudio. Zudem ist das Sampling (hochrechnen) der Daten recht ärgerlich und sich Zahlenwerte scheinbar willkürlich in der Oberfläche ändern. "Unsampled Report" oder Rohdaten ist dann hier die Lösung. Google Analytics hat leider einige Einschränkungen zB bei der Segment Erstellung. Andere Anbieter bieten Segmente auf Hit Ebene an, nicht nur Session und User. Zudem sind berechnete Metriken seit Ewigkeiten in der Beta und in der Komplexität der Formeln begrenzt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfache Nutzung des Tools für Laien, sodass man damit schnell eine Akzeptanz innerhalb des Unternehmens aufbauen kann. Zudem kann mittels Google Tag Manager ohne Entwickleraufwand das Website Tracking angepasst werden. Sofern man sich es leisten kann, ist GA360 definitiv lohnenswert.

“Beste Usability und ansprechendes Produktdesign”

S
Steven
Senior Art Director Digital / Experience Designer bei
ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Durch die Lernalgorithmen von Google gewinne ich stets neue Einblicke in unsere Zielgruppen. Die Verknüpfung zur Cloud ermöglicht es mir außerdem Daten schnell zu analysieren, verknüpfen und mit dem Team zu teilen. Ich habe Spaß an der Erstellung von Dashboards und der visuellen Aufbereitung von Charts, Daten und Graphen.

Was gefällt Dir nicht?

Verzerrung der Reports bzw. Ungenauigkeiten - teilweise durch Data-Sampling. Thema Datenschutz: Daten werden nicht auf meinem Server, sondern beim Drittanbieter gespeichert #DSGVO

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann einsehen welche Nutzer tendenziell eher eine Conversion durchführen als andere. Die schnelle Verarbeitung von großen, komplexen Daten zu anschaulichen Graphics macht Spaß und fördert die Zusammenarbeit mit anderen KollegInnen. Big Picture: Ich sehe bei den Usern eindeutig was gefällt und was nicht gefällt.

“Gute Verknüpfung aller Web-KPIs möglich”

S
Syster
Projektmanagerin bei
news aktuell GmbH
PR
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Vorteile bei der Nutzung von GA 360 sind die verschiedenen Module (Analytics, Datastudio, ...), wodurch Daten erhoben und dargestellt werden können. Zudem lassen sich gut externe Quellen anbinden und so mit den Google Analytics Daten verbinden. Außerdem ist die Software intuitiv zu bedienen.

Was gefällt Dir nicht?

Leider sind die Möglichkeiten besonders bei Data Studio manchmal eingeschränkt und es lassen sich nicht alle Wünsche realisieren. Als Beispiel sind hier komplexere Formeln zu nennen, welche aus dem MS Office-Bereich bekannt sind. Außerdem ist der starke Fokus auf Google-Daten spürbar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit GA 360 erhebe ich Daten zu verschiedenen Produkten und Dienstleistungen und stelle diese als Dashboard dar. Außerdem verwende ich Optimize zur Durchführung von A/B-Tests. Des Weiteren erstelle ich Umfragen mithilfe von Survey um meine Zielgruppe und Kunden besser zu verstehen.

“Easy Going für Alle”

I
Ida
Webanalyse & Webtracking bei
Career Partner GmbH
Education
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Besonders gefällt mir die einfache Bedienung und die selbsterklärende Navileiste. Super ist, dass unterschiedliche Dimensionen und Metriken miteinander kombiniert werden können. Super Funktionen bietet die Roll-Up Property zujm Vergleich unterschiedlicher Business Units sowie das Default Channel Grouping zur Definition der eigenen Channel Struktur.

Was gefällt Dir nicht?

Negativ fällt mir auf, dass Google regelmäßig Änderungen vornimmt, die nicht immer einen Mehrwert bieten. Außerdem sind insbesondere die langen Ladezeiten hinderlich, um schnelle Analysen durchzuführen. Daneben bringt das Arbeiten mit GA viel Klicken mit sich, das das Tool auf Lange Sicht ein wenig aufwendig wirken lassen kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ein Problem ist möglicherweise die Beschränkung der Premium Accounts auf 5. Außerdem bietet GA360 laut Angabe einen 24/7 Support. Auf diesen lässt sich jedoch häufig auf Grund des hohen Ticketaufkommens länger warten.

“Integriertes Ad Management aus einer Hand”

S
Stefan
Director of Digital Advertising bei
digitsup LLC
Technologie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Wechseln von Google Ads zur Google Marketing Plattform hat vor allem das Teilen von Audiences zwischen Werbeplattformen, Ad Servers und Analytics einfacher gemacht. So können wir beispielsweise unsere Remarketing-Audiences in Google Analytics einfach mit unseren Campaign Manager Kampagnen integrieren. Für Fokuskunden nutzen wir außerdem die Integration mit der Google Cloud, worüber wir Audiences via Machine Learning verfeinern und dann für eine Aktivierung in die gewünschte DSP (idR DV360) pushen können.

Was gefällt Dir nicht?

GMP ist komplex und kostenintensiv. Für kleine und mittelgroße Mediaagenturen ist die Plattform nur dann eine Option, wenn sowohl auf Agentur- als auch Kundenseite die nötige technische Expertise (in Form von Programmatic- als auch Analytics-Spezialisten) und das entsprechende Commitment für programmatisches Advertising vorhanden ist (in der Regel im sechs- bis siebenstelligen Bereich, um die nötige Skalierung zu erhalten, welche die Kosten rechtfertigt).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Unser größter Use Case ist das Audience Sharing, also die Möglichkeit, Zielgruppen zwischen Analytics und DSPs zu teilen. Darüber hinaus macht sich vor allem die Nutzung von Campaign Manager 360 bezahlt, wenn mehrere DSPs im Bild sind - für manche unserer Kunden verwenden wir bis zu 4 DSPs alleine für programmatisches Display-Advertising. Um konsistente und frequenz-kontrollierte Kampagnen über mehrere DSPs hinweg zu schalten und holistisch zu messen, kommt momentan keine andere Lösung infrage.

“Google Marketing Platform - Der beste Freund eines Vermarkters.”

S
Simon
Online Marketing Manager bei
Selbstständig
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Google Marketing Platform ist das beste Werbetool, mit dem viele verschiedene Produkte reibungslos integriert werden können. Erstaunliche Berichtsfunktionen und das Beste an diesem Tool ist, wie es die Benutzer an die beste und geeignetste Zielgruppe weiterleitet, und die Toolsuchfunktionen sind sehr reaktionsschnell. Die Google Marketing-Plattform ist auch sehr zuverlässig bei der Überwachung verschiedener Kampagnen und der Erfassung verschiedener Daten von verschiedenen Plattformen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Anwendung hat eine gewisse Lernkurve für Anfänger. Die erneut generierten Berichte sind nicht leicht zu verstehen (visuell ansprechende Grafiken sind erforderlich). Außerdem haben wir weniger Kontrolle darüber, welche Art von Bericht wir generieren möchten. Wenn mehr Benutzer zum System hinzugefügt werden, kann es verwirrend werden, alles zu handhaben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir sind in der Lage, unsere Zielgruppe regional zu verfolgen, basierend auf vielen verschiedenen Technologiepunkten. Dies ist sehr hilfreich, wenn zielgerichtete Personengruppen für geografisch ausgerichtete Kampagnen oder Kampagnen sprechen, bei denen wir nur Apple-Benutzer für Mobiltelefonbenutzer usw. ansprechen möchten.

“Der Grundbaustein für Online Marketing”

H
Hendrik
Online Marketing Manager bei
Tchibo Coffee Service
FMCG
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google ermöglicht einen ganzheitlichen Ansatz. Diverse Software Lösungen lassen sich extrem leicht verknüpfen und ermöglichen ein umfassendes Marketing. In der Bedienung ist die Software sehr anwenderfreundlich.

Was gefällt Dir nicht?

Der Support könnte tatsächlich besser sein. Dadurch, dass so viele diese Plattform nutzen sind nur sehr selten die Möglichkeit für direkten Support gegeben. Diese ist gelegentlich doch notwendig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Aufsetzten von Kampagnen ist sehr einfach. Durch die Integration von anderen Google Programmen lässt sich schnell der gesamte Conversion-Funnel abbilden. Die Reichweite von Google ist sicher der größte Vorteil.

“Einfach und effizient alle Kanäle im Blick behalten”

H
Henning
Online Marketing Manager
Gesundheit
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Alle Tools der Plattform sind einfach zu bedienen, nach einer relativ kurzen Einarbeitungszeit. Bieten aber gleichzeitig sehr viele Anwendungsmöglichkeiten. Alle gängigen Werbemöglichkeiten lassen sich sehr gut auswerten und im Blick behalten, von Search bis hin zu Display Ads. Aber auch der Tag Manager und Möglichkeiten zum Reporting wie Data Studio sind enthalten. Zudem war die Einrichtung einfach und viele andere wichtige Google Produkte, wie Google Ads, lassen sich einfach verknüpfen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Auswertungen und Reportings laufen leider nicht in Echtzeit, es kann teilweise Stunden dauern bis tagesaktuelle Daten vorhanden und somit auswertbar sind. Das jeweilige User Interface pro Produkt variiert teilweise sehr stark. Somit ist die Handhabung jeweils anders. Außerdem existieren nicht viele Möglichkeiten zum Exportieren der Daten, hier würde ich mehr Auswahl wünschen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen die Plattform vor allem für die Attribution unserer Marketingmaßnahmen, sowie zum kanalumfassenden Reporting. Außerdem nutzen wir die sehr umfangreichen Einstellungen zur Zielgruppenansprache. Die Brand Safety Optionen haben uns ebenfalls überzeigt, besonders das Blockieren von bestimmten Inventaren.

“Wichtiges Tool, Basis-Variante aber ausreichend”

Y
Yannik
Online Marketing Manager bei
freenet AG
Telekommunikation
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

- Tiefgreifende Analysen im E-Commerce - Sehr sinnvoll in Verbindung mit Google Ads - Schnelle Implementierung Hilfe des Google Tag Managers

Was gefällt Dir nicht?

- lange Ladezeiten - hohe Kosten -> Basisversion reicht in der Regel - Attribution nur sehr oberflächlich möglich

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

- Analyse und Entwicklung von Handlungsempfehlungen auf Basis der Kennzahlen - Vergleich der Performance mit anderen Kanälen - Import der Kennzahl in Google Ads

“Ein umfangreiches Analyse-Tool mit einer schnellen technischen Implementierung und logischem Interface”

E
Evelyne
Consulting
Consumer
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Einfache und schnelle Verknüpfung der Google Produkte mit Google Analytics. Nutzung eines kostenlosen Datenvisualisierungs-Tool "Datastudio". Schnelle technische Implementierung mit Hilfe des Google Tag Managers (ohne IT-Ressourcen möglich)

Was gefällt Dir nicht?

Kostenpflichtiges Tool. Das Attributions-Tool hat ein Last-Non-Direct Cookie Prinzip. Längere Ladezeiten im Interface bei einer hohen Session-Anzahl.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bietet schnell wichtige Optimierungspotenziale der jeweiligen Website. E-Commerce Shops können Ihre Schritte in E-Commerce-Funnel granular analysieren und optimieren. Das Tool bietet einen Rohdatenexport (ohne Sampling-Daten).

“Bestes Produkt vom Weltmarktführer”

M
Maximilian
Geschäftsführer bei
Ventevo GmbH und diverse Kunden
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Übersichtlichkeit der Dashboards, die gewohnt einfache Integration aller notwendigen Daten-Kanäle und die ständigen Verbesserung der Suite überzeugen mich bei jedem Einsatz erneut. Ich kann mir eigentlich keine bessere Alternative wünschen, auch wenn Kunden mich teilweise zum Einsatz anderer Software zwingen. Einzig die datenschutzrechtlichen Bedenken (gerade bzgl. des kürzlichen EUGH-Urteils in Bezug auf Privacy Shield) sind ein Wermutstropfen.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal habe ich das Gefühl, dass Google den Bugtracker nicht oder nur teilweise liest bzw. keinen Wert darauf legt, die Features, die die Community wünscht und braucht auch umzusetzen. Außerdem ist tlw. das starre Datenmodell ein Flaschenhals, wenn es mal wieder etwas umfangreichere Reports braucht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit dem Produkt habe ich jederzeit den vollen Überblick über alle Aktivitäten und kann mir easy alle KPIs ziehen. Außerdem können die Daten super mit dem Data Studio weiterverarbeitet werden, um wirklich customized und bedarfsgerecht auszuwerten.

“Google Marketing Plattform - Der beste Freund des Marketers”

M
Matthias
Personalmanager bei
SommerMarketing
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Google Marketing-Plattform vereint Analysen und Berichte, Werbung, Tagging und SEO in einem. Es ist ein einfach zu bedienendes Tool. Man benötigt nur sehr wenig Hilfe von außen, um seine eigenen Kampagnen durchzuführen und mit der Software arbeiten zu können. Als Hilfestellung existieren mehrere Hilfstutorials, die bei Problemen einspringen können.

Was gefällt Dir nicht?

Ich wünschte, es gäbe eine bessere Sharing Economy mit Facebook- und Instagram-Kanälen. Außerdem gibt es nur einen begrenzten Support, wenn man auf eine Herausforderung stößt, die nicht mit dem Support-Tool gelöst werden kann. In der Vergangenheit war Google Marketing Platform weniger flexibel als andere Adserver, mit denen wir arbeiten, da sie ein großes Unternehmen sind und ihre eigenen Prioritäten haben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Besonders das Kampagnen-Tracking wird durch diese Plattform erleichtert. Weiterhin ermöglicht es eine einfache Datenerfassung. Letztlich kann so auch das Marketing für verschiedene Unternehmen online über mehrere Plattformen verwaltet werden. Tolles Tool!

“Eine Klasse zusammen arbeitende Tool-Family”

M
Melvin
Media Planner bei
Add2 GmbH
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die intuitive Benutzung in Kombination mit dem übersichtlichen Layout. Die Hilfe-Stellungen sind sehr ausführlich und einfach zu verstehen gestaltet. Auf Einrichtungsfehler wird rechtzeitig Aufmerksam gemacht und wunderbar erläutert, warum der jeweilige Fehler aufgetreten ist.

Was gefällt Dir nicht?

Die Placement Übertragung zwischen dem Campaign Manager und DV360 funktioniert nicht so gut bei Display Ads. Daran könnte man noch arbeiten. Die DV360 Plattform ist meines Erachtens viel zu hoch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfaches connecten von Placements und Creatives. Auf technische Veränderungen im WWW reagiert Google natürlich am schnellsten. Vorteil ist allgemein der Punkt, dass es halt Google ist.

“Größte Konnektivität mit stolzem Preis”

T
Torben
Consultant bei
Agentur
Analytics
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Zusammenspiel der Google Toollandschaft. Ein Account (GMP) reicht theoretisch um das gesamte Setup zu verwalten.

Was gefällt Dir nicht?

Innerhalb Großer Account / Property Strukturen lassen wenig bis keine übergreifenden Anpassungen im Interface machen. Hier muss stets auf die API zugegriffen werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Große Datenmengen international handelnder Unternehmen können erfasst werden und zum Beispiel direkt im Interface betrachte und analysiert werden. Individuelle Setups lassen sich leicht mit Hilfe des GTM implementieren. Mit Hilfe von Big Query können schnell tiefer gehende Reportings & Analysen anhand der Rohdaten erstellt werden, die mit zusätzlichen Datenquellen verknüpft werden können.

“Viele Einblicke, kommt aber an seine Grenzen”

P
Paul
Senior Performance Marketing Manager bei
Marc O’Polo
Fashion
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Tolle Live-Funktion, um Events zu testen. Tiefe Analysen für den E-Commerce. Benutzerdefinierte Berichte helfen sehr, um wiederkehrende Analysen zu fahren.

Was gefällt Dir nicht?

Zielgruppeneinstellungen oft unübersichtlich. Bei zu granularen Analysen geht hin und wieder die Datenqualität verloren. Eher längere Einarbeitung, da sonst viele Funktionen verloren gehen oder nicht richtig angewandt werden können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit der Google Marketing Platform und speziell Analytics 360 messe ich den Erfolg von Kampagnen. Dazu wird die Channel Performance überwacht. Durch die benutzerdefinierten Reports kann sich ein schneller Überblick verschafft werden.

“Umfangreiche Funktionalität bei einfacher Bedienung”

O
Oliver
Analyst
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Umfangreiche Funktionalität. Extensive Anbindung an weitere tools. Hilfreiche Reportings. Einfache Benutzeroberfläche.

Was gefällt Dir nicht?

Customer Care ist suboptimal - vermutlich nur auf Großkunden fokussiert. Das Data Sampling ist nicht immer repräsentativ.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfacher Überblick über interne Daten und Vorgänge dank Anbindung an relevante Datenquellen. Hilft bei Enstcheidungsprozessen.

“Marktführer mit vielen praktikablen Verknüpfungsmöglichkeiten zu anderen Tools.”

L
Lukas
Business Analyst bei
moebel.de Einrichten & Wohnen AG
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Intuitives User Interface mit ausführlichen benutzerdefinierten Einstellungsmöglichkeiten. Einfache Verknüpfung mit Google Ads. Schnelle und einfache Visualisierung in Google Data Studio.

Was gefällt Dir nicht?

Der Support ist ausbaufähig. Es dauert sehr lange bis man mehr als eine Standardantwort zu seinem Problem erhält. Durch Data Sampling werden oftmals Reports in ihrer Aussage verzerrt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Monitoring bestimmter KPIs. Auswertung von User Bewegungsdaten. Auswertung von A/B Tests sowie Visualisierung dieser in Data Studio zur Präsentation für Stakeholder.