Clockify

4,3 (33 Bewertungen)

Was ist Clockify?

Clockify ist eine Zeiterfassungs- und Stundenzettel-App, mit der Nutzer:innen Arbeitsstunden projektübergreifend erfassen können. Mit dem Tools wird die Produktivität anhand von Anwesenheit und abgerechneten Stunden erfasst. Darüber hinaus können Nutzer:innen die Gesamtzeit für alle übergreifenden Projekte festhalten und dahingehend die Effizienz des Unternehmens anpassen. Clockify ist ein kostenloses Tool, ohne Limit an Projekten und Zugängen.

So schätzen User das Produkt ein

9.1

Benutzerfreundlichkeit

Zeiterfassung

Kategorie-Durchschnitt: 9.1

9.3

Erfüllung der Anforderungen

Zeiterfassung

Kategorie-Durchschnitt: 9.1

8.4

Kundensupport

Zeiterfassung

Kategorie-Durchschnitt: 9

8.9

Einfache Einrichtung

Zeiterfassung

Kategorie-Durchschnitt: 8.9

Clockify Funktionen

Zeiterfassung

Einfaches Ausfüllen von Stundenzetteln

Aufgaben- und Projekt-Zeiterfassung

Management von fakturierbaren Zeitsätzen

Einfaches Ausfüllen von Stundenzetteln

Aufgaben- und Projekt-Zeiterfassung

Management von fakturierbaren Zeitsätzen

Rechnungsstellung

Projektbuchhaltung / Umsatzrealisierung

Projektbuchhaltung / Umsatzrealisierung

Mobile Zeiterfassung

Zeiterfassung

Zeiterfassung

Administration

Business-Tool-Integrationen

Workflows

Automatische Erinnerungen

Richtlinieneinhaltungsmanagement

Nutzer-, Rollen- und Zugangsmanagement

Business-Tool-Integrationen

Workflows

Automatische Erinnerungen

Richtlinieneinhaltungsmanagement

Nutzer-, Rollen- und Zugangsmanagement

Plattform

Reporting

API's / Integrationen

Leistung & Zuverlässigkeit

Mobile User Support

Offline

Reporting

API's / Integrationen

Leistung & Zuverlässigkeit

Mobile User Support

Offline

Clockify Preise

Letztes Update im Oktober 2022

Free

Kostenlos

Time Tracker

Stundenzettel

Kalender

Dashboard

Reports

Team

Zeitplanung

Freizeit

Projekte

Ausgaben

Rechnungsstellung

Aktivität

Apps

Integrationen

Clockify Erfahrungen & Reviews (33)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

18
14
1
0
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

stoppt stoppen stundensätze zeiterfassung

“Funktionales Time Tracking mit Schwächen in der UX”

S
In den letzten 30 Tagen
Sascha
Verifizierter Reviewer
Founder bei
Creatopia
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Gut geeignet, um für individuelle Projekte den zeitlichen Aufwand zu protokollieren. Es gibt mobile und Desktop-Apps mit Synchronisation zwischen den Plattformen. Dadurch kann in unterschiedlichen Arbeitsphasen, wie Meeting oder Konzentrationsarbeit, mit dem jeweiligen Arbeitsmittel die aufgewendete Zeit erfasst werden. Clockify bietet umfangreiche Möglichkeiten, um Aufwände für verschiedene Projekte und innerhalb der Projekte für verschiedene Aufgaben zu erfassen und abrechenbare von nicht-abrechenbaren Aufwänden zu trennen. Aufwände lassen sich zudem via Kalender-View oder in Berichten getrennt nach Projekten darstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Benutzung ist nicht immer intuitiv. Für die einfache Erfassung von Aufwänden wäre es wünschenswert, wenn mit weniger Details die aktuelle Arbeit durch die Stoppuhr-Funktion erfasst werden könnte. Die Dimensionen nach Projekt, Aufgabe, Beschreibung und Stichworten sind nicht klar genug abgegrenzt. Es gibt Voreinstellungen, die man nicht abwählen kann, z.B. "abrechenbar" ist standardmäßig aktiviert. Zudem ist die Zeiteingabe nicht flexibel. Statt einfach die Startzeit einzugeben, muss immer die "Rolodex-UI" verwendet werden, was meistens länger dauert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich erfasse mit Clockify die Arbeit an einem Projekt. Mir geht es um die insgesamt investierte Zeit. Das kann ich mit Clockify ermitteln. Allerdings ist das Tool dafür etwas überdimensioniert. Für Freelancer, die ihre abrechenbare Zeit nach Projekten und Aufgaben separiert erfassen wollen, ist es aus meiner Sicht besser geeignet.

“Gute Web-Zeiterfassung ”

U
In den letzten 12 Monaten
Ulrich
Verifizierter Reviewer
Inhaber bei
Ulrich Siefert Medienwerkstatt
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Clockify bietet in dem kostenlosen Plan eine brauchbare Zeiterfassung als Webplattform mit iPhone App und Mac Desktop-App. Auch mehrere Nutzer lassen sich kostenfrei integrieren - also für kleinere Agenturen zum Starten zu empfehlen. Einstellungen sind einfach und verständlich und der Workspace ist schnell eingerichtet damit man loslegen kann. Zu Beginn sind einige kostenpflichtige Funktion zum testen freigeschaltet. Außerdem findet eine ständige Weiterentwicklung statt, es kommen also ständig neue Features hinzu.

Was gefällt Dir nicht?

Die Auswertung der erfassten Stunden ist manchmal etwas umständlich, da es in der Übersicht nicht alle Stunden zeigt sondern je nach eingestellter Anzeigedauer maximal die Stunden innerhalb eines Jahres. Sollten im Vorjahr noch Stunden angefallen sein sieht man diese nur wenn man auch den Zeitraum anpasst. Es gibt auch noch die Projektansicht in der man zwar die Gesamtstunden sieht, aber nicht die einzelnen Zeiteinträge, das ist etwas umständlich da man hier hin und herspringen muss. Mittlerweile gibt es auch eine deutsche Übersetzung der Plattform, manches versteht man aber noch nicht ganz.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir erfassen für 2 Mitarbeiter die Arbeitszeiten für unsere Kundenprojekte. Die Erfassung kann im Web und in der Dektop- und IOS-App bedient werden.

“Time-Tracking für multiple Kunden und Projekte in ganz einfach”

P
In den letzten 30 Tagen
Philipp
Verifizierter Reviewer
SEO Freelancer & Consultance bei
SEO Freelancer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Supersimpel und sogar offline zu verwenden, lässt sich Clockify wahnsinnig schnell einrichten. Per G-Mail eingeloggt und das Browser-Plugin für Chrome installiert, lässt sich Clockify mit wenigen Klicks starten, um entsprechendes Time-Tracking für Projekte zu starten, zu pausieren und zu beenden. Somit habe ich stets einen Überblick über sämtliche geleistete Arbeit und kann dies entsprechend in meine Aufwandskalkulation einfließen lassen. Schon der Free-Account gibt mir daher eine Optimierung meiner Work- und Cashflows.

Was gefällt Dir nicht?

Die Setup-Time des Accounts ist relativ langwierig, je nachdem, wo sich der Starting-Point befindet. Hat man bereits mehrere Kunden und entsprechende Projekte, sollten zu Beginn alle Accounts und deren Themen eingestellt werden. Somit lässt sich insgesamt flüssiger Arbeiten. Was mir also nicht gefällt, ist weniger ein Problem des Tools, als viel mehr die Notwendigkeit, wenn man mit so einem Tool arbeiten möchte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Clockify konnte ich meinem fehlenden Überblick über erbrachte Leistungen ein Ende bereiten. Seit der Setup-Phase kann ich, ob Single-Project oder arbeiten auf Retainer exakt nachvollziehen, ob Angebotsvolumen und Aufwand zusammenpassen. Gleichzeitig kann ich Kunden entsprechend rechtzeitig bescheid geben, sollte man an die vereinbarten Budgets stoßen. Außerdem hilft es enorm bei der Kalkulation aufwandsähnlicher neuer Projekte.

“Für das Abrechnen von Stunden das ideale Tool mit massig Integrationen”

M
In den letzten 30 Tagen
Martin
Verifizierter Reviewer
Digital Marketing Consultant bei
INSOURCD GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Für mich ist am hilfreichsten, dass ich nicht (mehr) ständig Excel Tabellen pflegen muss und überlegen muss, ob ich eventuell etwas vergessen habe. Dadurch habe ich ohne Clockify oft nicht die realen Aufwände eintragen und abrechnen können. Am besten gefällt mir die Integration mit Jira Tickets und das Addon für meinen Chrome Browser.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool hat für mich eine weniger anschauliche Oberfläche, ich fühle mich dabei oft ein wenig an die MS DOS Zeiten erinnert. Gerade, weil wir mit vielen Nutzern im Tool arbeiten, wird es oft etwas chaotisch (verschiedene Projekte werden erstellt, auf die dann Zeiten getrackt werden. Es fehlt eine gemeinschaftliche Nutzungsfunktion, so dass die Zuordnung sauberer wird und nicht nur im selben "Kunden" passiert, sondern auch im selben Projekt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich löse mit Clockify mein Problem der Pflege von Zeittrackings. Früher habe ich regelmäßig Stundenaufwände vergessen und nach Gedächtnis versucht zu rekonstruieren, dabei ist (wahrscheinlich) einiges an abrechenbaren Stunden verloren gegangen. Für mich ist das Tool ideal, da es sich in meine Tool-Landschaft gut integriert (Chrome via AddOn, Jira via Integration).

“Einfaches Time Tracking ohne Schnickschnack”

T
In den letzten 30 Tagen
Tim
Verifizierter Reviewer
Product Management Coach bei
herbig.co
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Management Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Simple Mac App die aus der Menüleiste im Hintergrund läuft ohne sich aufzudrängen, sowie die Unterteilung in Projekte und Tasks für die einfache Auswertung der Arbeit. Was mich zum "Bleiben" bei Clockify bewegt hat, ist die Anpassbarkeit. Ich kann "rückwärts" von den Auswertungen, die ich später haben will, das System rund um Projekte und Tasks aufsetzen, so wie ich es brauche. Clockify zwingt mir kein Timetracking System auf. Eine angenehme "Abkürzung" ist die Chrome-Extension, mit der ich perfekt benamte Tasks direkt aus Notion oder Google Calendar heraus tracken kann.

Was gefällt Dir nicht?

Die teilweise etwas langsame Anwendung, die manchmal "offline" hängen bleibt und dann keine weiteren Eingaben erlaubt. Auch wenn wir die Einfachheit von Clockify gefällt, würde ich mir manchmal etwas mehr "Finesse" in der UI wünschen. Das Tracking-Interface sieht doch sehr altbacken aus und unterstützt keine neueren Patterns wie "CMD +K" für Quick Actions.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Zeiterfassung und Auswertung in meinem Business und um zu reflektieren, ob ich an den richtigen Dingen gearbeitet habe.

“Clockify gibt dir die Macht, alle Aufgaben in Projekten jeder Art und Größe zu kontrollieren.”

T
In den letzten 3 Monaten
Tanja
Verifizierter Reviewer
Digital Marketing Managerin bei
mellowmessage GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Clockify ist die beste Methode zur Zeiterfassung. Ich finde es toll, dass ich genau angeben kann, was ich während meines Tages tue, so dass mein Vorgesetzter bei Fragen einen Blick auf meine Clockify-Daten werfen kann. Ich finde es auch toll, dass ich selbst Anpassungen vornehmen kann, da ich nicht so gut darin bin, Pausen ein- und auszustempeln. Dazu ein Sauberes Design, sehr gute Berichte, die Möglichkeit Berichte in verschiedene Formate zu exportieren.

Was gefällt Dir nicht?

Die Smartphone App wirkt wie ein bisschen wie eine Beta-Version. Der Mac Desktop-Client könnte definitiv etwas Liebe gebrauchen, aber das ist wirklich nur ein kleines Problem, da wir jetzt mehr APIs verwenden. Die Berichtsfunktion ist nicht besonders benutzerfreundlich. Ich bin zwar immer in der Lage, die benötigten Informationen abzurufen, aber es kann mehrere Schritte dauern, um erst dorthin zu gelangen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Clockify ist wirklich ein sehr brauchbares Tool. Es hilft unserem Team schon seit geraumer Zeit unsere Projekte zu organisieren. Wir haben die kostenlose Version etwas mehr als ein Jahr lang genutzt, bevor wir uns für die kostenpflichtige Version entschieden haben da wir einige der kostenpflichtigen Funktionen wie Automatisierung, API-Integration, Vorlagen und andere Produktivitätsfunktionen nutzen wollten um unsere Abläufe weiter zu verbessern.

“Großartig um die Zeit des Teams zu verfolgen.”

S
In den letzten 3 Monaten
Sascha
Verifizierter Reviewer
Performance Marketing Manager bei
Zattoo Deutschland GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Man kann alle Berechnungen innerhalb der App durchführen und sie hilft bei der Abrechnung und Rechnungsstellung. Das Beste ist, dass die grundlegenden Funktionen die man braucht, alle in der kostenlosen Version enthalten sind. Ich finde es toll, dass man es auch unterwegs mit der App nutzen kann, was im letzten Jahr angesichts der Pandemie sehr hilfreich war.

Was gefällt Dir nicht?

Clockify hat den Nachteil, dass wir es jedes Mal manuell ein- oder ausschalten müssen. Es startet und stoppt nicht automatisch mit dem Computersystem, so dass die Benutzer oft vergessen, das System einzuschalten oder sie schalten Clockify nicht aus, selbst wenn die Aufgabe erledigt ist, so dass das Management die falschen Arbeitszeitdaten erhält. Ansonsten sehr zufrieden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe Clokify in den letzten 5 Jahren für mein Teammanagement verwendet. Es hat die beste Zeiterfassung und wir können das Projekt segmentweise verwalten. Hier können wir den Projektstatus auf der Grundlage der Zeit finden und wie viel Zeit sie für die Fertigstellung des Projekts verbrauchen. Wir können einen detaillierten Arbeitsbericht und eine Erinnerung erhalten und wir können ein stundenbasiertes Zahlungssystem einrichten, so dass wir erkennen können, wie viel Arbeit von den Teams geleistet wird.

“Sehr flexibel und einfach in der Anwendung mit sehr freundlicher Benutzeroberfläche.”

L
In den letzten 3 Monaten
Leonie
Verifizierter Reviewer
Digital Marketing Manager bei
ABOUT YOU SE & Co. KG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Möglichkeit die Zeit einer Woche für bestimmte Aufgaben zu erfassen ist eine enorme Hilfe. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und benutzerfreundlich. Die neueste Funktion die ich verwende ist "Zeit und Aktivitäten der letzten Woche kopieren" das heißt wenn ich 2 ähnliche Wochen habe, kann ich die letzte Woche kopieren und bei Bedarf kleine Änderungen vornehmen. Das hat mir das Leben sehr erleichtert und spart gut Zeit.

Was gefällt Dir nicht?

Mir persönlich hat das Browser-Add-On mit der Stoppuhr nicht gefallen. Ich kann verstehen, dass manche Leute das mögen um sich zu ermutigen die Arbeit so pünktlich wie möglich zu erledigen, aber für mich ist das ein Graus. Ich habe diesen Teil von clockify deaktiviert, aber das ist eine persönliche Vorliebe, denn manche Mitarbeiter lieben diese Funktion!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Clockify spielt eine wichtige Rolle bei der Verfolgung unserer Aktivitäten. Wenn wir wissen, was wann und für welches Projekt erledigt wird, können wir die Aufgaben und Ressourcen ermitteln, die wir zuweisen müssen. Das Produkt hat ein sehr großzügiges kostenloses Angebot und ist mit einigen grundlegenden Einführungen relativ einfach zu implementieren. Abgesehen von den verschiedenen Möglichkeiten der Zeiterfassung gefällt mir die Berichtsfunktion, weil ich damit die Daten auf verschiedene Weise betrachten kann.

“Ich benutze Clockify seit ungefähr einem Jahr und Liebe es einfach.”

N
In den letzten 3 Monaten
Nicole
Verifizierter Reviewer
Teamleiterin bei
BAUR Versand
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Ich finde es toll, dass Clockify mir hilft meine Zeit für verschiedene Aufgaben zu optimieren und mir einige wichtige persönliche Daten über mein Arbeits- und Privatleben liefert. Clockify ist extrem schnell und einfach einzurichten. Die Benutzeroberfläche sieht gut aus und die Navigation ist großartig.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal gibt es Wartungsarbeiten die zu einem Ausfall des Dienstes führen was etwas nervt. Die mobile App funktioniert leider überhaupt nicht gut. Die müssen sie noch etwas ausbauen. Es gibt Clockify derzeit nur auf Englisch was wirklich sehr schade ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir verwenden Clockify hauptsächlich für den Zeitplan jedes Einzelnen und auch um die Hauptproduktivität jedes Teammitglieds zu überprüfen. Unser Team ist in der Lage ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie viel Zeit bestimmte Aufgaben eines Projekts in Anspruch nehmen und das hilft bei der zukünftigen Planung und beim Zeitmanagement. Das Tool kann ich einfach nur weiterempfehlen!

“Solides Zeit-Tracking Programm mit vielen Optionen”

J
In den letzten 6 Monaten
Jule
Verifizierter Reviewer
Creative Designer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Aufteilung in Projekte ist total hilfreich, um nachvollziehen zu können, wie viel Zeit man an bestimmten Projekten gebraucht hat. Außerdem ist es total praktisch, dass es für diverse Browser ein Plugin gibt, mit dem man ganz einfach per Klick tracken kann und nicht nachträglich alles manuell eintragen muss. Man kann schnell die Aufteilung der Zeit in einem Pie-Chart einsehen, das nach Projekten aufgeschlüsselt ist.

Was gefällt Dir nicht?

Grafisch hat das Interface auf jeden Fall noch etwas Luft nach oben, aber das ist nicht, woran ich mich bei so einem Tool aufhängen würde.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für Projektteams ist es total wichtig, dass es einen Überblick gibt, wie viel Zeit insgesamt auf das Projekt verwendet werden. Mit Clockify kann man seine Zeit direkt auf das Projekt tracken und muss nicht am Ende der Woche/des Projekts nochmal von allen Teammitglieder die Informationen einsammeln.
Alle Reviews

Die besten Clockify Alternativen