Mailjet

3,7 (24 Bewertungen)

Was ist Mailjet?

Das 2010 in Frankreich gelaunchte Tool, das mittlerweile dem US-Anbieter Mailgun gehört, zählt zu den günstigsten Lösungen am Markt. Die kostenlose Version erlaubt den Versand von 6.000 Mails pro Monat (maximal 200 am Tag) an eine unbegrenzte Zahl von Kontakten – so großzügig ist keiner der Mitbewerber. Die Software liefert Vorlagen einen intuitiv zu bedienenden Drag-and-Drop-Editor sowie Statistiken. Ein Alleinstellungsmerkmal ist das Multi-User-Feature, das es erlaubt, dass Marketers und Developer:innen gleichzeitig eine Email bearbeiten können.

So schätzen User das Produkt ein

8.2

Benutzerfreundlichkeit

E-Mail-Marketing

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

7.6

Erfüllung der Anforderungen

E-Mail-Marketing

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

6.5

Kundensupport

E-Mail-Marketing

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

8.2

Einfache Einrichtung

E-Mail-Marketing

Kategorie-Durchschnitt: 8.3

Mailjet Screenshots & Videos

Mailjet Screenshot #0
Mailjet Screenshot #1
Mailjet Screenshot #2
Mailjet Screenshot #3
Mailjet Screenshot #4

Mailjet Funktionen

Plattform

Leistung & Zuverlässigkeit

Dokumentation

Tracking & Reporting

Leistung & Zuverlässigkeit

Dokumentation

Tracking & Reporting

E-Mail-Marketing

E-Mail-Vorschau (Desktop & Mobile)

E-Mail-Listen verwalten

High-Volume Versand von E-Mails

E-Mails erstellen und personalisieren

Outbound-E-Mails versenden

E-Mail-Zustellbarkeit managen

Automatische E-Mail-Antworten

E-Mail-Vorschau (Desktop & Mobile)

E-Mail-Listen verwalten

High-Volume Versand von E-Mails

E-Mails erstellen und personalisieren

Outbound-E-Mails versenden

E-Mail-Zustellbarkeit managen

Automatische E-Mail-Antworten

Reporting & Analytics

A/B-Testing

Basic Reporting

A/B-Testing

Basic Reporting

Administration

Templates erstellen

Personalisierte Abmeldungs-Seite

E-Mail-Segmentierung

Templates erstellen

Personalisierte Abmeldungs-Seite

E-Mail-Segmentierung

Mailjet Preise

Letztes Update im Mai 2022

FREE

Kostenlos

Keine ablaufende Testphase. Keine Kreditkarte erforderlich.

6.000 E-Mails/Monat

Unbegrenzte Anzahl von Kontakten

Vollständiger API-Zugang

Erweiterter E-Mail-Editor

Erweiterte Berichterstattung

BASIC

$9,65 / Monat

Alle wesentlichen Funktionen. Von 30.000 bis 900.000 Emails/Monat

Alle Funktionen des kostenlosen Tarifs

Kein tägliches Versandlimit

Online-Kundensupport

Mailjet Branding entfernen

Kostenlose dedizierte IP (ab 150.000 E-Mails pro Monat)

PREMIUM

$20,95 / Monat

Erweiterte Funktionen für die Zusammenarbeit im Team. Von 30.000 bis 900.000 E-Mails/Monat

Alle Funktionen des Basic-Tarifs

Segmentierung

A/B-Tests

Marketing-Automatisierung

Zusammenarbeit mit mehreren Benutzern

Gesperrte Abschnitte

Erweiterte Vorlagenverwaltung

Zustellbarkeitsexperten

Echtzeitüberwachung

Erweiterte Benutzerrollen

Telefon- und Slack-Support (ab 150.000 E-Mails pro Monat)

Mailjet Erfahrungen & Reviews (24)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

7
12
3
1
1

Schlagwortsuche

“Intuitive Bedienung auch ohne Programmierung”

M
Vor mehr als 12 Monaten
Marco
Verifizierter Reviewer
Digital Marketing Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food

Was gefällt Dir am besten?

Einfach und schnell ansprechende Mails erstellen. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich, da auch mit einem Editor per WYSIWYG gearbeitet werden kann. Zudem ein sehr gutes P/L-Verhältnis.

Was gefällt Dir nicht?

Gelegentlich kleine Bugs, wodurch Seiten refreshed werden müssen. Teilweise eingeschränkte Suche, z. B. muss eine E-Mail-Adresse exakt eingegeben werden. Ansonsten nur Kleinigkeiten die nicht von einer generellen Nutzung abraten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In einem Start-up verwende ich den Anbieter zum Versenden von Marketingsmails. Im nächsten Schritt auch für Transaktionsmails. Eine Anbindung per API ist problemlos möglich.

“Vom Preis/Leistungsverhältnis befriedigend bis gut”

T
Vor mehr als 12 Monaten
Tobias
Verifizierter Reviewer
Leiter bei
rimondo.com
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media

Was gefällt Dir am besten?

1.Beim Switch mit vielen bestehenden Adressen von einem anderen Mailing-Tool zu Mailjet gab es ein solides Anwärmen der neuen IP um nicht von unterschiedlichen Providern geblockt zu werden. 2. Relativ intuitives zusammenbauen von Newslettern und Transaktionsmails. 3. Gute Analyse und Auswertungsmöglichkeiten der Newsletter-Kampagnen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Editor könnte komfortabler sein, hin und wieder bleibt er in der Newslettergestaltung hängen und nicht selten fängt man an einen Block wieder von vorne zu gestalten. Regelmäßig sind auch in bereits bestehenden Templates Probleme bei der Formatierung. Bei der Marketing Automatisierung steht Mailjet jetzt (1. Halbjahr 2020) noch relativ in den Kinderschuhen. Es gibt bereits erste Möglichkeiten automatisierte Mailketten anzulegen, allerdings ist die Bandbreite hier noch eher überschaubar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Mail Adressen, die wir auf der Plattform einsammeln werden von uns qualifiziert und fließen mit entsprechenden Qualitätsmerkmalen in Mailjet ein. Von dort werden entsprechend der Nutzer-Interessen redaktionelle Kampagnen erstellt, sowie auch automatisierte Transaktionsmails nach einem bestimmten Trigger verschickt.

“Ausgezeichneter Funktionsumfang zu einem sehr guten Preis!”

T
Vor mehr als 12 Monaten
Thomas
Verifizierter Reviewer
Head of Corporate Communication
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Real Estate

Was gefällt Dir am besten?

Mailjet hat ein intuitives und hübsches User-Interface. Die Bedienung ist super-einfach. Egal ob man den integrierten Builder nimmt, oder ob man eigenen Code hochlädt – die Benutzung ist easy und ist für Profis und Anfänger gut geeignet. Dank Zapier kann man viele Schritte automatisieren und beispielsweise an ein CRM koppeln.

Was gefällt Dir nicht?

Die Ersteinrichtung hat bei uns anfangs etwas gehapert. Als wir die SPF-Parameter in unsere Domain eingetragen haben, wurde unser regulärer E-Mail-Verkehr beim Empfänger als Spam markiert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mailjet verwenden wir für unsere Newsletter. Wir wechselten 2017 von Mailchimp, da Mailjet den interessanteren Funktionsumfang hatte. Besonders gut funktioniert Mailjet in Kombination mit unserem CRM (HubSpot). Dank Zapier haben wir einige Automatismen hinterlegt, die uns sehr gut weiterhelfen.

“Ein gutes Tool mit einem sehr guten Preis.”

L
In den letzten 6 Monaten
Linda
Verifizierter Reviewer
Marketing Managerin bei
EMP
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Einrichtung und der Import der Kontaktlisten ist super einfach und intuitiv. Man hat schnell eine simple und schicke email gebaut. Man kann ohne besonders großen Aufwand direkt loslegen. Über den Preis brauchen wir nicht reden, der ist vollkommen ok

Was gefällt Dir nicht?

Das reporting könnte noch etwas ausführlicher sein damit man Ergebnisse und Erfolge etwas besser intern teilen könnte. Dadurch dass Mailjet ein recht simples und nicht so teures Tool ist, darf man auch nicht die aller größte Spannweite an Funktionen erwarten. Ein paar mehr Integrationen und Automatisierungen wären allerdings schon sehr nützlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mailjet eignet sich perfekt um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Wir nutzen es um einzelne Newsletter und Gutscheine an unsere Kunden herauszuschicken. Dazu noch nutzen wir das Tool, um sowohl interne und externe Umfragen durchzuführen. Wir sind im Team sehr zufrieden mit Mailjet.

“Wem MailChimp zu englisch, zu limitiert und/oder zu änderungsfreudig erscheint, der ist bei Mailjet goldrichtig!”

R
Vor mehr als 12 Monaten
Robert
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Die kostenlose Basisversion von Mailjet ist mit 6000 Emails pro Monat recht großzügig bemessen und dürfte für die meisten kleineren bis mittleren Firmen mehr als ausreichend sein. Selbst die kostenpflichtigen Pakete bleiben im Rahmen und stehen MailChimp im Funktionsumfang kaum nach. Außerdem ist Mailjet als deutscher Anbieter im Gegensatz zu MailChimp absolut DSGVO-konform anwendbar.

Was gefällt Dir nicht?

Also bzgl. Support & Kundenfreundlichkeit ist noch viel Luft nach oben und es gibt beispielsweise nicht so umfangreiche Template-Vorlagen wie bei anderen Anbietern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Bedienung (Erstellung von Kampagnen und E-Mails) ist sehr einfach und das Premiumpaket um € 17,95/Monat bietet hinsichtlich Umfang ein fast unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis.

“Als Basis-Tool in Ordnung.”

S
Vor mehr als 12 Monaten
Sebastian
Verifizierter Reviewer
Senior Marketing Manager bei
Deutscher Maklerverbund
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Finance

Was gefällt Dir am besten?

Mailjet ist sehr einfach einzurichten und man kann schnell loslegen. Die Menüführung rund um Kampagnen und Templates ist intuitiv. Nach dem Aufsetzen ist es möglich bereits kurzfristig erste Versendungen vorzunehmen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Support ist schlecht, häufig gibt es kurz angebundene Antworten und keine Lösungsansätze. Bei einem monatlichen Tarif von 30 € kann man sicherlich nicht viel erwarten. Wenn es aber um "Basis-Probleme" geht und diese nicht gelöst werden können, so kommt man an den Punkt doch ggf. zu wechseln. Automatisierungen sind darüber hinaus sehr eingeschränkt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir versenden damit ca. 4-6 Newsletter pro Monat. Das Baukastensystem erlaubt es, dass wir professionelle Newsletter sehr einfach erstellen und als Templates speichern können. Das macht es leicht im Alltag und spart Zeit. Der größte Vorteil besteht in der einfachen Handhabung und dem Anlegen von Nutzerlisten.

“Einfaches Tool für Profi-Mails”

M
Vor mehr als 12 Monaten
Markus
Verifizierter Reviewer
Projektberater bei
Q48
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Der Editor von Mailjet ist ziemlich einfach zu bedienen, so dass sich schnell schicke Mails gestalten lassen. Auch der Import von Kontakten geht einfach und schnell. In der Pro-Version können diverse Systeme per Api angebunden werden.

Was gefällt Dir nicht?

Der Editor ruckelt manchmal etwas. Das ist etwas ärgerlich, wenn Inhalte nach ein paar Klicks auf einmal Weg sind. Auch können manche Felder zum bedienen noch praktischer gestaltet werden. An manchen Stellen könnten z. B. persönliche Ansichten (sortierungen) gespeichert werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mailjet ist für uns der nächste Schritt aus dem Version von Mail per Outlook. Damit lassen sich einfach und fix stylische Mails erstellen. HTML kann man benutzen, muss es aber nicht.

“Wäre da nicht die große Onboarding Fee...”

J
Vor mehr als 12 Monaten
Johannes
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführung bei
Blueline
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Mailjet ist wie Mailchimp in DSGVO konform. Das Tool sieht super aus und ist mehr oder weniger einfach zu bedienen. Besonders gut ist die Individualisierung von eigenen Templates (durch Anpassung) aber auch als Eigenentwicklung. Wir bekamen das Tool empfohlen und waren sehr glücklich, konnten schnell und ohne Inanspruchnahme von Developern gut aussehende Newsletter versenden. Jeder halbwegs affine Nutzer schafft das!

Was gefällt Dir nicht?

Die DSGVO konforme Einbindung in Wordpress war sehr müssig. Mailjet bringt ein eigenen Plugin mit, aber das dürfte man eigentlich nicht verwenden. Mit viel Vorschlaghammer und unnötiger Arbeit konnten wir das dann hinbiegen. Des Weiteren ist das Agenturmodell nicht attraktiv- die völlig unnötige und absurd hohe Onboarding Fee hat uns von diesem ansonsten guten Tool abgeschreckt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Mailjet haben wir für uns uns einige Kunden die Anbindung an Website & CRM gelöst. Auch die Automatisierung von Newsletterstrecken. Von Vorteilen ist dabei die sehr offensiv kommunizierte DSGVO Konformität des Tools.

“Hohe Expertise bzgl. Deliverability und guter Service”

M
Vor mehr als 12 Monaten
Maxi
Verifizierter Reviewer
Senior Sales Consultant
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Data

Was gefällt Dir am besten?

Template Builder, Integration zu anderen Tools (CDP), gutes Account Management.

Was gefällt Dir nicht?

Evtl. weil kein deutscher Anbieter, aber das Argument ist recht schwach. Für manche ggf. etwas teuer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Anbindung an CDP (CrossEngage) = hoher Personalisierungsgrad und hohe Datenqualität für die Segmentierung, gleichzeitig die Vorteile einer Best-of-Breed-Lösung im Bereich Email. Diese Kombi bietet die Vorteile aus beiden Welten und ist in dieser Tiefe nicht mit jedem ESP abbildbar.

“Gutes Newsletter-Tool (ohne CRM Lösung)”

A
Vor mehr als 12 Monaten
Arne
Verifizierter Reviewer
Externer Dienstleister
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: FMCG

Was gefällt Dir am besten?

Die Drag&Drop Funktion zum Erstellen von Newslettern ist benutzerfreundlich und smart. Die Kampagnen-Reportings werden automatisch erstellt und geben einen guten ersten Eindruck über die Performance der versendeten Newsletter-Kampagnen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Follow-the-sun support war dank Wolken am Himmel nicht sofort erkennbar :) Die Ansprechpartner waren dennoch immer nett, freundlich und kompetent. Leider bietet das Tool kein direkte Einbindung von einem CRM, mit dem schnell mal eine Versandliste für eine spezielle Kampagne zusammengeklickt werden kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfaches Newsletter-Verand-Tool ohne viele Spirenzchen und Firlefanz.
Alle Reviews

Die besten Mailjet Alternativen