Mailjet

3,8 (28 Bewertungen)

Was ist Mailjet?

Das 2010 in Frankreich gelaunchte Tool, das mittlerweile dem US-Anbieter Mailgun gehört, zählt zu den günstigsten Lösungen am Markt. Die kostenlose Version erlaubt den Versand von 6.000 Mails pro Monat (maximal 200 am Tag) an eine unbegrenzte Zahl von Kontakten – so großzügig ist keiner der Mitbewerber. Die Software liefert Vorlagen einen intuitiv zu bedienenden Drag-and-Drop-Editor sowie Statistiken. Ein Alleinstellungsmerkmal ist das Multi-User-Feature, das es erlaubt, dass Marketers und Developer:innen gleichzeitig eine Email bearbeiten können.

Mailjet Preise

Letztes Update im Mai 2022

FREE

Kostenlos

Keine ablaufende Testphase. Keine Kreditkarte erforderlich.

6.000 E-Mails/Monat

Unbegrenzte Anzahl von Kontakten

Vollständiger API-Zugang

Erweiterter E-Mail-Editor

Erweiterte Berichterstattung

BASIC

$9,65 / Monat

Alle wesentlichen Funktionen. Von 30.000 bis 900.000 Emails/Monat

Alle Funktionen des kostenlosen Tarifs

Kein tägliches Versandlimit

Online-Kundensupport

Mailjet Branding entfernen

Kostenlose dedizierte IP (ab 150.000 E-Mails pro Monat)

PREMIUM

$20,95 / Monat

Erweiterte Funktionen für die Zusammenarbeit im Team. Von 30.000 bis 900.000 E-Mails/Monat

Alle Funktionen des Basic-Tarifs

Segmentierung

A/B-Tests

Marketing-Automatisierung

Zusammenarbeit mit mehreren Benutzern

Gesperrte Abschnitte

Erweiterte Vorlagenverwaltung

Zustellbarkeitsexperten

Echtzeitüberwachung

Erweiterte Benutzerrollen

Telefon- und Slack-Support (ab 150.000 E-Mails pro Monat)

Reviews für Mailjet mit Preis-Informationen (10)

“Vom Preis/Leistungsverhältnis befriedigend bis gut”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Tobias
Verifizierter Reviewer
Leiter bei
rimondo.com
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media

Was gefällt Dir am besten?

1.Beim Switch mit vielen bestehenden Adressen von einem anderen Mailing-Tool zu Mailjet gab es ein solides Anwärmen der neuen IP um nicht von unterschiedlichen Providern geblockt zu werden. 2. Relativ intuitives zusammenbauen von Newslettern und Transaktionsmails. 3. Gute Analyse und Auswertungsmöglichkeiten der Newsletter-Kampagnen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Editor könnte komfortabler sein, hin und wieder bleibt er in der Newslettergestaltung hängen und nicht selten fängt man an einen Block wieder von vorne zu gestalten. Regelmäßig sind auch in bereits bestehenden Templates Probleme bei der Formatierung. Bei der Marketing Automatisierung steht Mailjet jetzt (1. Halbjahr 2020) noch relativ in den Kinderschuhen. Es gibt bereits erste Möglichkeiten automatisierte Mailketten anzulegen, allerdings ist die Bandbreite hier noch eher überschaubar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Mail Adressen, die wir auf der Plattform einsammeln werden von uns qualifiziert und fließen mit entsprechenden Qualitätsmerkmalen in Mailjet ein. Von dort werden entsprechend der Nutzer-Interessen redaktionelle Kampagnen erstellt, sowie auch automatisierte Transaktionsmails nach einem bestimmten Trigger verschickt.
“Ausgezeichneter Funktionsumfang zu einem sehr guten Preis!”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Thomas
Verifizierter Reviewer
Head of Corporate Communication
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Real Estate

Was gefällt Dir am besten?

Mailjet hat ein intuitives und hübsches User-Interface. Die Bedienung ist super-einfach. Egal ob man den integrierten Builder nimmt, oder ob man eigenen Code hochlädt – die Benutzung ist easy und ist für Profis und Anfänger gut geeignet. Dank Zapier kann man viele Schritte automatisieren und beispielsweise an ein CRM koppeln.

Was gefällt Dir nicht?

Die Ersteinrichtung hat bei uns anfangs etwas gehapert. Als wir die SPF-Parameter in unsere Domain eingetragen haben, wurde unser regulärer E-Mail-Verkehr beim Empfänger als Spam markiert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mailjet verwenden wir für unsere Newsletter. Wir wechselten 2017 von Mailchimp, da Mailjet den interessanteren Funktionsumfang hatte. Besonders gut funktioniert Mailjet in Kombination mit unserem CRM (HubSpot). Dank Zapier haben wir einige Automatismen hinterlegt, die uns sehr gut weiterhelfen.
“Das Nummer Eins Tool fürs E-Mail-Marketing.”
F
In den letzten 3 Monaten
Florian
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager bei
SEO-Küche Internet Marketing GmbH & Co. KG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

E-Mail-Kampagnen können mit Mailjet einfach und mühelos erstellt werden. Die Plattform ist sehr benutzerfreundlich und hilft dir, die versendeten E-Mails zu verfolgen und zu überwachen. Eine der besten Eigenschaften von Mailjet ist, dass es sehr kollaborativ ist. Alle Teammitglieder können gemeinsam an den E-Mail-Kampagnen arbeiten. Es ist ganz einfach Kontaktlisten zu erstellen und Automatisierungen einzurichten. Die Vorlagen sind gut und können schnell und effizient bearbeitet werden um Marketingkampagnen zu erstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Erstens ist der Preis im Vergleich zu anderen Plattformen etwas hoch, aber aufgrund der Funktionen ist das in Ordnung. Die Plattform könnte ein paar mehr Vorlagen zur Auswahl stellen, da die Auswahl sehr begrenzt ist. Sie könnten auch Optionen für Landingpages einbauen, da diese derzeit nicht auf der Plattform verfügbar sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Mailjet haben wir tolle E-Mail-Kampagnen für unsere Geschäftskontakte erstellt. Unsere Newsletter waren ein Hit, da alle Mitglieder des Teams gemeinsam an der Plattform gearbeitet haben. Wir können unsere E-Mails besser verfolgen und überwachen und verstehen, was bei unseren Interessenten am besten ankommt. Die Gestaltung dieser Kampagnen ist bequem und die Bearbeitung der Vorlagen ist sehr einfach, was uns hilft Zeit zu sparen und effektive E-Mails zu erstellen!
“Ein gutes Tool mit einem sehr guten Preis.”
L
In den letzten 6 Monaten
Linda
Verifizierter Reviewer
Marketing Managerin bei
EMP
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Einrichtung und der Import der Kontaktlisten ist super einfach und intuitiv. Man hat schnell eine simple und schicke email gebaut. Man kann ohne besonders großen Aufwand direkt loslegen. Über den Preis brauchen wir nicht reden, der ist vollkommen ok

Was gefällt Dir nicht?

Das reporting könnte noch etwas ausführlicher sein damit man Ergebnisse und Erfolge etwas besser intern teilen könnte. Dadurch dass Mailjet ein recht simples und nicht so teures Tool ist, darf man auch nicht die aller größte Spannweite an Funktionen erwarten. Ein paar mehr Integrationen und Automatisierungen wären allerdings schon sehr nützlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mailjet eignet sich perfekt um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Wir nutzen es um einzelne Newsletter und Gutscheine an unsere Kunden herauszuschicken. Dazu noch nutzen wir das Tool, um sowohl interne und externe Umfragen durchzuführen. Wir sind im Team sehr zufrieden mit Mailjet.
“Wem MailChimp zu englisch, zu limitiert und/oder zu änderungsfreudig erscheint, der ist bei Mailjet goldrichtig!”
R
Vor mehr als 12 Monaten
Robert
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Die kostenlose Basisversion von Mailjet ist mit 6000 Emails pro Monat recht großzügig bemessen und dürfte für die meisten kleineren bis mittleren Firmen mehr als ausreichend sein. Selbst die kostenpflichtigen Pakete bleiben im Rahmen und stehen MailChimp im Funktionsumfang kaum nach. Außerdem ist Mailjet als deutscher Anbieter im Gegensatz zu MailChimp absolut DSGVO-konform anwendbar.

Was gefällt Dir nicht?

Also bzgl. Support & Kundenfreundlichkeit ist noch viel Luft nach oben und es gibt beispielsweise nicht so umfangreiche Template-Vorlagen wie bei anderen Anbietern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Bedienung (Erstellung von Kampagnen und E-Mails) ist sehr einfach und das Premiumpaket um € 17,95/Monat bietet hinsichtlich Umfang ein fast unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis.
“Nur nutzen, wenn es wirklich kein anderes Tool gibt”
K
In den letzten 12 Monaten
Kevin
Verifizierter Reviewer
Freelancer für Performance Marketing bei
Emperra
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Medical Devices

Was gefällt Dir am besten?

Die UX der WebApp ist allgemein ok und entspricht mehr oder weniger dem aktuellen Standard.

Was gefällt Dir nicht?

Unterirdisch schlechter Kundensupport, unbrauchbare Tutorials, keine nennenswerte Community, unausgereifte Features und die Personalisierung ist der Über-Fail. Bei Tools wie Mailchimp, Sendinblue usw. geht das super easy. Bei Mailjet bedeutet "Personalisierung", dass man den Namen und Nachnamen einfügen kann. That's it. Marketing-Mails lassen sich über einen vorgegebenen Link im Kopfbereich der Mail auch im Browser öffnen ("Online Version anzeigen").Bei den Automation-Mails gibt es diesen Link nicht und sie lassen sich nicht im Browser anzeigen- Die Automation hätten sie sich sparen können. Das machen Tools wie Autopilot, Hubspot, Salesmanago usw. viel besser.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Willkommenskampagnen für B2C und B2B. Ebenso Newsletter. Transaktionale, systembezogene Mails. Welche Vorteile sehe ich in der Nutzung? Gute Frage! Mir fallen, aus dem Preis, keine ein.
“Günstig und einfach zu nutzen”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
Growth Marketing Consultant bei
Advalyze GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Besonders zu loben ist die Funktion, dass mehrere User gleichzeitig live zusammenarbeiten können an einem Template, ähnlich wie zB Google Presentations. Im Vergleich zu anderen Email Tools ist Mailjet außerdem sehr günstig. Die grundlegenden Aufgaben eines Newsletter Tools erfüllt es außerdem sehr intuitiv.

Was gefällt Dir nicht?

Die Intuitivität ist gleichzeitig auch ein Nachteil: So ist beispielsweise Automatisierungsmöglichkeit sehr eingeschränkt. Für dedizierteres Automatisieren von Email-Marketing würde ich daher eher Tools wie ActiveCampaign empfehlen. An anderer Stelle wiederum ist das Tool umständlicher als nötig. So muss man zB. um einen User aus der Liste zu löschen, dessen Mails bouncen die Daten runterladen und dann durch eine Blacklist vom Versand ausschließen. Dies könnte man sicher einfacher lösen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mailjet nutzen wir immer dann, wenn das Newsletter Marketing noch nicht so ausgereift sein muss und tiefere Automatisierungslösungen nicht benötigt werden. Das Tool lohnt sich für alle die besonders den Kanal Email in Verbindung mit zB Retention ausprobieren möchten. Hier kann man nichts falsch machen, da das Kosten/Nutzen Verhältnis auf jeden Fall positiv ausfällt. Trotzdem sollte man sich vorher überlegen, ob man nicht direkt Tools wie ActiveCampaign oder Drip nutzt, damit man sich das Umziehen zwischen Tools spart, wenn man den Kanal weiter ausbaut.
“Der beste Massen-E-Mail-Dienst zum besten Preis”
S
In den letzten 12 Monaten
Sofia
Verifizierter Reviewer
Vertriebsleiter
  • 1-50 Mitarbeiter:innen

Was gefällt Dir am besten?

Kosten und Zustellbarkeit sind meiner Meinung nach die wichtigsten Faktoren im Mass-E-Mail-Marketing Bereich. Hier muss ich sagen, dass die Arbeit mit Mailjet ist einfach zu handhaben ist, die Benutzeroberfläche klar und verständlich ist, und die Preise nicht zu schlagen sind.

Was gefällt Dir nicht?

Ich finde es nicht gut, dass eine aktive automatisierte Kampagne nicht mehr bearbeitet werden kann, sobald sie einmal gestartet ist. Außerdem kann man weder mehr als eine Liste zu einer Kampagne hinzufügen noch kann man Listen online zusammenführen. Man muss also die Listen herunterladen, sie lokal zusammenführen, und dann die neu zusammengefügte Liste erneut hochladen. Auch wenn ich eine automatisierte Kampagne starte und so einstelle, dass sie zu einer bestimmten Zeit/einem bestimmten Datum startet, wird nirgendwo angezeigt, wann die nächsten E-Mail innerhalb der Kampagne versendet wird. Hier würde ich mir wünschen exaktere Zeiten sehen zu können. Das würde meiner Meinung nach den Mehrwert für den Benutzer noch einmal sehr erhöhen. Außerdem ist der Kunden-/Technikdienst telefonisch nicht erreichbar (aber sie reagieren schnell auf E-Mails).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Erstellen von E-Mail-Kampagnen an unsere Newsletter-Abonnenten ist eine gewaltige Aufgabe. Es ist einfach krass, wie Mailjet uns diese Aufgabe Aufgaben erleichtert, aber auch die notwendigen Werkzeuge zur Verfügung stellt, die ein Neuling braucht, um erfolgreich zu sein. Wir haben erkannt, dass das manuelle Versenden von E-Mails einen Großteil unserer Zeit in Anspruch nimmt und sehr fehleranfällig ist. Auch das Abonnieren anderer E-Mail-Marketingprodukte erwies sich als eine hilfreiche Erfahrung, um zu wissen und zu erkennen, was mit ihnen nicht stimmt und wie Mailjet sie korrigiert hat.
“Mailjet - automatisierter Versand”
I
Vor mehr als 12 Monaten
Isis
Verifizierter Reviewer
PR Beraterin
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Real Estate

Was gefällt Dir am besten?

Mailjet ist einfach zu bedienen, somit sehr intuitiv. Auch die Erstellung des Versandauftrags ist sehr einfach.

Was gefällt Dir nicht?

Die möglichen Einstellungen nach dem Versand sind sehr limitiert. Man kann bspw. nicht sehen, ob Mails gelesen / geöffnet wurden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der größte Vorteil ist, dass mehrere Team Mitgleider gleichzeitig auf den Verteiler und das Programm zugreifen können. Das erleichtert einiges. Auch der Preis ist dabei absolut fair. Wie bereits geschrieben, ist auch die Benutzung sehr intuitiv.
“Gutes Tool um E-Mails zu automatisiert zuversenden”
M
In den letzten 30 Tagen
Max
Verifizierter Reviewer
Systemadministrator bei
PW AG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Das Einrichten von Mailjet ist simple. Das Tool ist einfach zu bedienen, Templates ind sehr intuitiv. Die Möglichkeit das User gleichzeitig live an den Templates arbeiten können.Gutes Preis/Leistungs Verhältnis

Was gefällt Dir nicht?

Der Editor bleibt hin und wieder hängen, da dieser aber nicht oft von uns benutzt wird, ist es nicht so dramatisch. Template-Vorlagen sind nicht alzu Umfangreich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das versenden von mails über externe Server/Systeme. Abrufen von Statistiken über den Mail versand. Abrufen und überprüfung der versandten Nachrichten. Günstiger Preis bzw. kostenlos falls weniger als 6000 Mails pro Monat verschickt werden.