Adobe Lightroom

4,6 (82 Bewertungen)

Was ist Adobe Lightroom?

Die cloud-basierte Software von Adobe dient der Organisation, Bearbeitung und dem Teilen von Bildern. Durch die Bildbearbeitungsfunktionen lassen sich diese aufhellen, Farben bearbeiten oder Elemente entfernen. Bereits bestehende Presets helfen bei der Optimierung der Bilder. Weitere Funktionen sind unter anderem Scharf-zeichnen-Tools, diverse Effekte oder das Bearbeiten von selektierten Bereichen. Vom Bearbeitungstool können die fertigen Bilder direkt in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Durch die App besteht außerdem die Möglichkeit, die eigenen Fotos auf mobilen Endgeräten zu optimieren. Adobe Lightroom kann für 11,89 € im Monat oder als Paket mit der Adobe-Creative-Cloud abonniert werden. Eine kostenlose Testversion befindet sich auf der Website des Tools.

So schätzen User das Produkt ein

8.4

Benutzerfreundlichkeit

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

9.3

Erfüllung der Anforderungen

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

9.1

Kundensupport

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

8.8

Einfache Einrichtung

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 9

Adobe Lightroom Preise

Letztes Update im Oktober 2022

Lightroom (1 TB)

€11,89 / Monat

Fotos bearbeiten, teilen, speichern und organisieren: Mit Presets und Filtern gestaltest du eindrucksvolle Fotos – auf Desktop oder mobil.

Lightroom für Desktop, Smartphone und Tablet

Tutorials

1 TB Cloud-Speicherplatz

Adobe Portfolio und Adobe Fonts

Foto-Abo

€11,89 / Monat

Setze mit Photoshop, Lightroom und Lightroom Classic jede Bildidee um – auf Desktop, Tablet oder Smartphone.

Lightroom für Desktop, Smartphone und Tablet

Lightroom Classic

Photoshop auf Desktop und iPad

Tutorials

Adobe Portfolio und Adobe Fonts

20GB Speicherplatz

Creative Cloud

€61,95 / Monat

Werde kreativ mit über 20 Desktop-Programmen und Mobile Apps, darunter Photoshop, Illustrator, InDesign, Premiere Pro und Acrobat Pro.

100 GB Cloud-Speicherplatz

Adobe Portfolio und Adobe Fonts

Adobe Express mit Premiere Rush und Photoshop Express

Adobe Lightroom Erfahrungen & Reviews (82)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

61
20
0
1
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

lightroom presets preset bildbearbeitung fotos shootings bilder photoshop camera fotobearbeitung bearbeitungsschritte retusche fotografen bearbeiten adobe regler bildern bildbearbeitungsprogramm bearbeitung shooting

“Meiner Meinung nach das beste Programm zur Bildbearbeitung”

O
In den letzten 30 Tagen
Oskar
Verifizierter Reviewer
Azubi bei
Graphodata GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Graphic Design

Was gefällt Dir am besten?

Egal ob Helligkeit, Farben oder die Sättigung, mit Adobe Lightroom lässt sich jedes Bild bearbeiten. Ich nutze Lightroom sowohl für die Arbeit, als auch Privat. Es ist super einfach Bilder im Stapel zu verarbeiten. Einmal ein Preset erstellt, lässt es sich ganz einfach auf jedes Bild übertragen, sodass alle Bilder eines Shootings die gleich Wirkung haben und somit bestens für Social Media geeignet sind. Ebenso lassen sich etliche Datei-Formate importieren und im Export in neue Formate konvertieren. Zu guter Letzt muss ich sagen finde ich es sehr praktisch dass es Lightroom für das Handy gibt, so kann ich auch schnell mal unterwegs meine Bilder bearbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Mir fehlt die Belichtungsangleichung, die es damals noch in Lightroom Classic gab. Zudem fände ich ein paar mehr Funktionen in der Bereichsreparatur und dem Stempeln sehr hilfreich. Ansonsten muss ich aber sagen bin ich sehr zufrieden und ich habe nicht viel auszusetzen. Es erfüllt alles was es tun sollte und ich kann problemlos und einfach meine Bilder bearbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich bearbeite meine Bilder farblich. Ich passe die Größe der Bilder an. Ich wandle meine RAW Dateien in JPGs, PNGs und TIFFs um. Ich passe die Geometrie meiner Bilder an und füge Vignette und Körnung hinzu.

“Perfektes Tool für Fotobearbeitung in den Feinheiten ”

L
In den letzten 30 Tagen
Lilith
Verifizierter Reviewer
Social Media Manager bei
LCW
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Lightroom ist für mich eins der besten Fotobearbeitung-Tools, die es im Moment so gibt. Man kann das Programm von überall aus nutzen (Smartphone, Desktop, iPad etc.) und die Verknüpfung funktioniert super! Ganz besonders gut ist die Preset-Funktion mit der man ein Corporate Design eines Kunden als Preset speichern kann und so lediglich noch Feinjustierungen benötigt, um ein Farbschema zum Beispiel für einen Social Media Feed konstant zu halten. Adobe Lightroom eignet sich sowohl für schnelle Anpassungen, als auch für tiefgreifende Bildbearbeitungen und ist daher im Arbeitsalltag praktisch grenzenlos zu gebrauchen. Die Qualität der Ergebnisse spricht hier tatsächlich für sich. Ich würde nicht mehr ohne Lightroom arbeiten wollen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Programm hat vielleicht den Mangel, dass es zum einen recht teuer ist und man sich nur dafür entscheiden sollte, wenn man auch vorhat, es wirklich intensiv und professionell zu nutzen. Zum anderen kann es ab und an zu Verzögerungen kommen, wenn Daten zu groß sind, sodass das Programm sie nicht mehr reibungslos speichern kann. Das ist aber nicht häufig der Fall bzw. führt nicht zu echten Problemen in der Nutzung. Eine perfekte Nutzung der Software ist (genau wie bei allen anderen Fotobearbeitungsprogrammen) nicht super einfach und benötigt Übung und Zeitinvestment um es richtig zu beherrschen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe Lightroom bearbeite ich vor allem Content für Social Media im RAW-Format und lade sie dann schnell und einfach in die Cloud. Die Ergebnisse sind nicht nur qualitativ hochwertig, sondern auch deutlich schneller und einfacher zu erreichen als mit anderen Bearbeitungsprogrammen.

“Bildbearbeitungsprogramm, das überzeugt”

D
In den letzten 30 Tagen
Dani
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
NikoMedia OHG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Wenn es darum geht, viele Fotos im gleichen oder ähnlichen Stil zu bearbeiten, ist Lightroom wohl die beste Wahl aus den zahlreichen Programmen. Der Einstieg ist wirklich einfach, gleichzeitig gibt es direkt super Ergebnisse und es gibt viel zu entdecken und mit dem tieferen Einsteigen ergeben sich immer mehr Möglichkeiten. Damit ist Lightroom für Amateure aber genauso für Professionalls super zu nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Zum einen wäre eine besser Verknüpfung zu Photoshop super. Oft ist es so, dass die großen Veränderungen mit Photoshop gemacht werden und die kleinen Feinheiten dann anschließend mit Lightroom, das ist teilweise etwas umständlich. Darüber hinaus stört das Abo-Modell etwas, preislich ist es gerade noch in Ordnung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vor allem mehrere Fotos eines Shoots oder einer Kampagne können super schnell und einfach mit Lightroom verbessert und an die Idee dahinter angepasst werden. Die Bearbeitung ist wirklich einfach und es sind vielfältige Möglichkeiten. Außerdem können Fotos direkt in die Cloud geladen werden, was geschickt ist.

“Super für die Bildbearbeitung - ob auf dem Laptop, iPad oder Smartphone”

M
In den letzten 30 Tagen
Mira
Verifizierter Reviewer
Inhaber
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fine Art

Was gefällt Dir am besten?

Ich kann Lightroom auch als App direkt auf dem Smartphone nutzen - das ist super praktisch für meinen Workflow um Bilder direkt auf dem Smartphone zu bearbeiten und hochzuladen. Es gibt eine kostenlose Lightroom Version, mit der man Lightroom nutzen kann. Hier sind nicht alle Funktionen vorhanden, aber es gibt einem einen guten Einblick in das Tool und man kann es so erst mal für sich testen. Wer die komplette Adobe Suit hat, kann es natürlich sowieso komplett nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Ich habe mir Presets gekauft. Leider habe ich keine Funktion gefunden, um die Presets auf mehrere Bilder (Mehrfachfunktion) mit einem Klick anzuwenden. Ich muss jedes Bild einzeln bearbeiten. Über die verschiedenen Anwendungen (Laptop, Mobile, Tablet) hatte ich manchmal Schwierigkeiten mit der Synchronisierung der Fotos.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Lightroom für die Bildbearbeitung für Instagram und meinen Blog. Durch Presets kann ich die gleichen Einstellungen immer direkt auf andere Bilder anwenden und erhalte so einen schönen, einheitlichen Look. Zudem gibt es so viele unendliche Funktionen auf Lightroom, sodass wirklich jeder Look möglich ist. Im Vergleich zu Photoshop finde ich die Nutzeroberfläche deutlich einfach zu handhaben und einfacher für Anfänger geeignet.

“Lightroom App: Ausbaufähig”

A
In den letzten 30 Tagen
Anne
Verifizierter Reviewer
Marketingmitarbeiterin bei
Makita Werkzeug GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir, dass die Lightroom App mit der Creative Cloud synchronisiert ist und ich beim Bearbeiten des Fotos ganz einfach zwischen Handy und PC wechseln kann. Ich muss das Foto nicht vorher exportieren oder per Bluetooth/Dropbox/Cloud/Mail an den PC senden. Auf beiden Endgeräten befindet sich ein uns die selbe Version des Bildes. Das erspart viel Zeit und Nerven.

Was gefällt Dir nicht?

Was ich nicht so hilfreich finde sind die Export-Funktionen. Ich würde mir wünschen, dass es möglich wäre das Bild ohne Exportieren auch in Adobe Express öffnen zu können. Was mich zudem stört ist, dass die Navigationsleiste des Handys zwar bei der Bearbeitung ausgeblendet wird, aber man hin und wieder doch die Navigationsleiste des Handys während der Bildbearbeitung nutzen möchte, sodass beide Navigationsleisten übereinander liegen und man ausversehen auf Bearbeitungsfunktionen klickt, die nicht beabsichtigt sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich hole das Maximum aus meinen Fotos heraus. Mein Handy hat keine gute Kamera, daher wirken die Fotos oft so als hätten sie einen Grauschleier. Dank Adbobe Lightroom kann ich den Fotos wieder Farbe einhauchen. Dank Presets und künstlicher Intelligenz, die das Foto analysiert und auf dieser Basis Preset-Vorschläge macht, kann man sich viele manuelle Bearbeitungsschritte sparen. Zuletzt wurden weitere Funktionen wie Presets für Motivauswahl oder den Himmel hinzugefügt. Die App entwickelt sich stetig weiter und man kann gespannt sein, welche weiteren Tools in nächster Zeit hinzukommen.

“Sehr gute Fotobearbeitung, UI z.t. nur mäßig ”

R
In den letzten 30 Tagen
Robert
Verifizierter Reviewer
EC Specialist bei
Misumi
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Mechanical or Industrial Engineering

Was gefällt Dir am besten?

Die Funktionen zur Bearbeitung der Fotos sind sehr umfangreich und bieten alles was man als Fotograf benötigt. Gut gefallen mir auch die regelmäßigen Updates, die z.t. sehr hilfreiche Funktionen, wie z.b die neuen Masken oder AI Tools bringen. Grundsätzlich ist auch die Cloud Funktion praktisch.

Was gefällt Dir nicht?

Leider habe ich das Gefühl, das Ebene diese Cloud Funktionen nicht immer 100 Prozent zuverlässig ist, grade wenn man in kurzer Zeit schnell mehrere Geräte nutzt. Hier sollte man dem Tool "genug Zeit geben". Auch das UI ist nicht immer intuitiv und unnötig kompliziert (zb wenn bestimmte Bilder nicht synchronisiert werden sollen - dies erschwert die Speicherplatzverwaltung der Cloud und ist daher vermutlich beabsichtigt). Ansonsten gibt es auch einige Funktionen, über deren nutzen ich mir ehr unsicher bin, bzw die für meine Meinung nicht die höchste Priorität haben sollten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Lightroom zur Verwaltung meiner Fotos und zum Bearbeiten. Praktisch sind die Cloud Funktionen, da ich einen PC, Smartphone und Laptop nutze und so überall Zugriff auf die Bilder habe (zumindest in geringerer Auflösung auch ohne Beanspruchung des Cloud Speichers).

“Perfekt zur Shooting-Nachbereitung, schnellen Bearbeitung und Kundenabstimmung”

H
In den letzten 30 Tagen
Hermann
Verifizierter Reviewer
Account Director bei
DDB
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Für mich ist Adobe Lightroom das perfekte Tool, damit wir nach Content-Shootings und der ersten Auswahl der Top-Motive über die Katalog-Funktion in einer schnellen Übersicht der Ergebnisse kommen und gleichzeitig auch alle Bildinformationen vorliegen. Ist alles aufgesetzt hilft es auch den Kund:innen mit dem Katalog eine sehr gut geordnete Übersicht zu haben und zeitgleich auch uns die Meta-Daten immer dabei zu haben sowie direkt an einem Ort pflegen zu können. Die Freigabemöglichkeiten, Bewertung von Motiven und leichte Nachbearbeitung sind sehr gut organisiert.

Was gefällt Dir nicht?

Lightroom erleichtert vor allem Abstimmungsprozesse und die Organisation von Shootings. Auch die Abstimmung mit mehreren Menschen an einem Ort ist eine sehr, sehr gute Funktion. Mithalten kann Lightroom aus meiner Sicht mit den eigenen Filtern und Einstellungen nicht mit einer vollständigen Nachbereitung dem Looken von Motiven. Unsere Anwendung ist daher eher fokussiert auf eine übersichtliche Darstellung und schnelle Nachvollziehbarkeit von Versionen und Entscheidungen. Weniger die Bearbeitung oder auch das Handling von sehr vielen RAWs.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die schnelle Übersicht von Shooting-Ergebnissen zur Abstimmung mit Kund:innen wobei stets die Gesamtübersicht als auch alle Detailinformationen verfügbar bleiben. Das erleichtert das Handling von umfangreichen Shooting-Daten für die Abstimmung.

“ÜBERALL Professionelle Bildbearbeitung! Egal ob unterwegs oder am Rechner”

M
In den letzten 30 Tagen
Max
Verifizierter Reviewer
Video Content Manager bei
Maciag GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Sportartikel

Was gefällt Dir am besten?

Lightroom ist einfach aufgebaut und man kommt sehr schnell zu guten Ergebnissen. Wenn man anfangs Probleme mit dem Tool hat, muss man hier, wie bei jedem Adobe Produkt, die tolle Community hervorheben, welche unzählige Tutorials und Webinare dafür zusammengestellt hat. Mir hilft vor Allem die Web / Cloudfunktion. Man kann am Rechner seine Fotos in die Cloud laden und dann easy von unterwegs bearbeiten. Die mobile App hängt nämlich in keinster Weise der Desktop Version nach. Dazu kommt noch, dass man auch direkt seine Fotos vom Smartphone aus in die Cloud laden kann und umgekehrt am Rechner die Bilder bearbeiten kann. Es gibt umfassende Sortier-, Ordnungs-, Bewertungs- und Tag-Optionen um eine Vorauswahl der Bilder zu treffen. Wie jedes gute Bildbearbeitungsprogramm gibt es die Möglichkeit das Bild direkt an das benötigte Format anzupassen und mobil direkt in das andere Programm / App ohne Bildqualitäsverlust zu exportieren.

Was gefällt Dir nicht?

Man muss aber sagen, dass es teilweise zu einfach gehalten in der Bearbeitung ist. Gerade im direkten Vergleich zu Photoshop. Bei Masken merkt man das, da hat sich aber jetzt schon viel getan, aber da geht noch mehr. Der Cloudspeicher ist auch sowohl Segen als auch Fluch. Man ist immer abhängig von der vorhandenen Größe des Speichers und gerade wenn man viele große RAW Fotos hat und nicht regelmäßig aussortiert, ist der Speicher schnell voll. Außerdem kann man in der Free Version keine RAW Bilder bearbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wenn ich auf Arbeit Shootings durchführe, egal ob Actionbilder vom Mountainbiken, Motocross, Portraits oder Produktfotos nutze ich Lightroom. Ich kann es im Prinzip jedem Adobe Nutzer nur ans Herz legen. Wer Camera RAW in Bridge oder Photoshop nutzt, weiß sofort wie Lightroom funktioniert. Privat habe ich mobil viele Foto damit bearbeitet und direkt auf Instagram veröffentlichen können.

“Simpel, doch überaus effektiv!”

A
In den letzten 30 Tagen
Anthony
Verifizierter Reviewer
Content Creator bei
Crastulo Media
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Photography

Was gefällt Dir am besten?

Mit Lightroom ist es möglich meinen Bildern nicht nur einen Feinschliff, sondern eine ganze Verwandlung zu verleihen. Seitdem ich das erste mal eine RAW Datei bearbeitet habe, kam ich aus dem Staunen nicht mehr raus. Seit jeher ist für mich Lightroom also nicht mehr wegzudenken. Es lassen sich Anpassungen von grob bis sehr fein machen. Darüber hinaus gefällt mir die Verwaltung der Dateien. Sie ist weitaus übersichtlicher als die Verwaltung über meinen Rechner selbst. So behalte ich schnell Ordnung und einen guten Überblick. Einen weiteren Vorteil sehe ich in der Markierung und Bewertung von Fotos. So finde ich meine Favoriten auf einen Klick direkt wieder und muss nicht erst lange suchen.

Was gefällt Dir nicht?

Verbesserungspotenzial gibt es im Bereich der Synchronisierung. Ich würde mir wünschen, dass diese nicht so anfällig für Fehler wäre. Manchmal warte ich lange, bis wirklich alle Fotos synchronisiert sind. Darüber hinaus würde ich mir wünschen, dass auch selbsterstellte Presets synchronisiert werden. Manchmal erstelle ich welche auf dem Handy, die ich gerne am Rechner nutzen würde. So einfach ist das dann aber nicht. Als letzten Punkt zur Verbesserung würde ich mir wünschen, dass die Ladezeiten evtl. noch ein wenig verbessert werden. Manchmal dauert das einfügen von Einstellungen länger, manchmal kürzer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe kann ich auch weniger gelungene Bilder durch die Bearbeitung retten. Sobald man einmal den Dreh raus hat, kann nur mit wenigen Klicks viel bearbeitet werden. Somit kann ich teilweise wirklich schnell Kundenanfragen bearbeiten, da der Stil der Bearbeitung bereits mehrfach genutzt worden ist.

“Mein Lieblings-Fotobearbeitungstool. Bietet alles was ich brauche und noch mehr”

M
In den letzten 30 Tagen
Marc
Verifizierter Reviewer
Brand- und Marketingmanager bei
BRYCK
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Think Tanks

Was gefällt Dir am besten?

Fotobearbeitung at its best. Super viele Funktionen die aus den "einfachen" Fotos wirklich tolle Highlights machen. Besonders in den letzten Updates, mit der ganzen künstlichen Intelligenz dahinter, hat man super viele Möglichkeiten, Fotos "einfach" zu bearbeiten. Sei es die verschiedensten Masken die automatisch erkennen was Mensch oder Himmel ist, oder die automatischen Anpassungen von Helligkeit, Weißabgleich etc.. Super, und auch recht simpel, ist auch die Einbindung von externen LUTs oder die Erstellung von eigenen, um so immer einen gleichen Look zu haben, und nicht bei jeder Veranstaltung unterschiedlich. Auch das einfache anlegen von virtuellen Kopien ist für mich super hilfreich, wenn man ein Bild doch in mehreren Arten bearbeiten möchte, also z.B. ein Bild auf dem man alles sieht und ein Beschnitt der nur einen Ausschnitt beleuchtet.

Was gefällt Dir nicht?

Man kann sich leicht in der Bearbeitung verlieren und immer auf der Suche nach dem perfekten Look sein. Lightroom hat mich definitv dazu angesteckt meine RAWs länger zu behalten, weil man vielleicht doch noch einen anderen Look haben möchte. Und wie bei so vielen Adobe-Anwendungen ist es Segen und Fluch, dass man super viele Funktionen hat. Man braucht also viel Zeit und Lust, das Programm wirklich intensiv kennenzulernen

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bearbeitung von Fotos sämtlicher Art. Ob Fotoshooting von Personen oder Eventfotografie.Also die generelle Aufbereitung sämtlicher Fotos für die weitere Benutzung.
Alle Reviews

Die besten Adobe Lightroom Alternativen