Adobe Photoshop

4.5 / 83 reviews

Was ist Adobe Photoshop?

Adobe Photoshop gehört zu den Creative-Cloud-Tools von Adobe und spezialisiert sich auf die Bearbeitung und Optimierung von Fotodateien.
Funktionen wie die Auswahl-Tools für bestimmte Bildbereiche, Retusche-Tools, Maskierungen oder das Einfügen von Texten stehen in Photoshop bereit. Weiterhin helfen die Anpassungs-Werkzeuge in den Bereichen Belichtung und Farbsättigung sowie Pinsel- und Airbrushwerkzeuge individuelle Bilder zu gestalten.
Das Tool kann für sich ab 23,79 € pro Monat oder gemeinsam mit weiteren Funktionen im Paket abonniert werden. Eine kostenlose Testversion steht auf der Website der Software bereit.

So schätzen User das Produkt ein

7.1

Benutzerfreundlichkeit

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

9.6

Erfüllung der Anforderungen

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 9.3

8.8

Kundensupport

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

8.3

Einfache Einrichtung

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

Adobe Photoshop Erfahrungen & Reviews

“Es gibt keine bessere Software für die Bildbearbeitung, Punkt.”

A
Angel
CEO bei
Threedots - die Video Agentur
Media Production
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich arbeite seit 15 Jahren mit Photoshop, und obwohl es viele andere Programme zur Bildbearbeitung gibt, hat Photoshop seinen Platz als das bessere Werkzeug behauptet. Die Benutzeroberfläche ist seit den Anfängen ziemlich gleich geblieben, aber es ist leistungsfähiger geworden und bietet viele Werkzeuge, die die Arbeit nicht nur einfacher, sondern auch schneller machen. Eines der Dinge, die ich am meisten mag und die für mich den Ausschlag gegeben haben, ist der magische Radiergummi. Durch den Algorithmus von Photoshop kann die Software intuitiv Teile des Bildes löschen und die Lücken mit Informationen füllen, um den Hintergrund nahtlos zu überdecken. Die meiste Zeit funktioniert es wie ein Zauber, ich bin wirklich dankbar für dieses Werkzeug.

Was gefällt Dir nicht?

Adobe hat versucht, mit neuen Technologien wie den Neural Filtern und den 360°-Kugelbildern Schritt zu halten. Leider arbeite ich als Produzent virtueller Touren mit vielen Panoramabildern, und die letzte Version von Photoshop ist in dieser Hinsicht wirklich fehlerhaft. Sie hängt sich auf oder zeigt die Bilder nicht richtig an. Das ist wirklich ärgerlich, da alles andere perfekt funktioniert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir sind eine Video- und Bildagentur, wir arbeiten täglich mit Bildbearbeitung. Photoshop ist für uns sehr hilfreich, um nicht nur Bilder für unsere Social-Media-Postings, Kampagnen und sogar Videos zu retuschieren, sondern auch um Fehler oder Farbkorrekturen zu beheben. Wir verwenden es auch häufig bei der Arbeit an 360°-Panoramen für unsere virtuellen Touren.

“Allrounder ohne Kompromisse”

H
Hagen
Founder bei
beylos GbR
Management Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Photoshop ist seit jeher das Maß der Dinge, wenn es um Bildbearbeitung geht. Alles, was ich grafisch lösen möchte, kann ich mich Photoshop lösen. Durch die vielen YouTube-Tutorials ist zudem alles barrierefrei möglich. Photoshop ist - wie man es von Adobe gewohnt ist - recht intuitiv. Auf dem Macbook Pro läuft es zudem völlig ohne Probleme. Photoshop ist nahtlos in die Adobe CC integriert: So kann man z.B. easy online Schriftarten heraussuchen, aktivieren und hat sie direkt offline verfügbar.

Was gefällt Dir nicht?

Der Adobe-eigene educational Content könnte noch eine Spur besser sein. Da es sich hierbei jedoch um eine professionelle Anwendung handelt, ist dieses Kriterium nicht das Maß der Dinge. Zudem nutzt man im Alltag nur einen Bruchteil der Funktionalitäten - zur Tiefe der Funktionen fehlt mir - vermutlich auch mangels Ausbildung in dem Bereich - der Zugang. Wirkliche Kritikpunkte an Photoshop gibt es nicht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Von der Logo-Erstellung (shame!), über die Aufbereitung von Grafiken zur Web-Publikation bis hin zur Erstellung von Freistellern nutzen wir in unserem Beratungsalltag Photoshop. Es ist super intuitiv und man kann jedes visuelle Problem damit lösen. Ich ziehe Photoshop reinen webbasierten Konkurrenten, wie z.B. Canva, vor, da sich Photoshop deutlich solider anfühlt.

“Ich nutze Photoshop seit über 10 Jahren fast täglich und es ist seit Tag 1 nicht mehr wegzudenken.”

L
Lisa
Geschäftsführerin bei
Lisa Hantke Photography
Photography
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Meine Arbeit als Fotografin erfordert von mir auch eine professionelle Retusche und Adobe Photoshop ist dafür einfach ein must have. In Photoshop gibt es 1001 Möglichkeiten für die Fotobearbeitung und auch nach 10 Jahren kann ich immer noch etwas dazu lernen, das ist toll! Ich finde die Vielseitigkeit von Photoshop toll, dass ich nicht nur Fotos darin bearbeiten kann, sondern auch mein Puzzle Feed Template für Social Media erstellen kann. Der Kreativität sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Was gefällt Dir nicht?

Für Anfänger:innen ist die Oberfläche erstmal sehr komplex. Ich merke das immer wieder bei Retusche Trainings, die ich gebe. Es braucht recht viel Zeit und Übung um mit dem Programm klarzukommen und die Möglichkeiten zumindest halbwegs zu überblicken. Aber es lohnt sich dranzubleiben. Außerdem wäre es toll, wenn die Objektentfernung und Freistellung noch präziser wäre, das sieht man teilweise schon bei diversen Apps, da wird aber sicher noch eine Menge Entwicklung passieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ganz klar die professionelle Fotoretusche. Ich nutze es fast täglich und es ist nicht mehr wegzudenken. Auch was die Zusammenarbeit mit Agenturen, Kund:innen usw. angeht, ist es DAS Programm. D.h. sollte eine offene Datei weiterverwendet oder verschickt werden müssen, dann ist es eine psd.

“Best software for photo editing ”

R
Roger
Ceo
Consumer Goods
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

You can do anything in photoshop, it is fully customizable and allows for recording and mass processing. I use photoshop daily to prepare social networks posts for example. I especially like the processing of skin, which gives an incredible realistic texture.

Was gefällt Dir nicht?

It is a complex Software which requires a long learning curve. Hence trainings are mandatory to shorten learning process. I use to learn many processings in YouTube.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Processing in Raw format is now for me easy directly in Photoshop, once raw processing is done I can jump directly to photoshop and go for final editing. This of course maximize the photo quality and is convenient as one software is enough.

“Der Klassiker der Bildbearbeitung”

J
Johannes
Freelancer
Graphic Design
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Photoshop ist der Klassiker der Bildbearbeitung aus dem Hause Adobe. Die Granuliarität der Werkzeuge und Filter sind bis heute ungeschlagen. In keiner anderen Software erreiche ich einen vergleichbaren Workflow. Das Ebenenmanagement ist bis heute best-in-class, wobei "Konkurrenten" wie Gimp nur neidisch werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Adobe Photoshop bietet einen brillanten Funktionsumfang, welcher in Zukunft noch weiter durch AI-Features erweitert werden muss. Dauerbrenner-Funktionen wie der "Verflüssigen-Filter" benötigen seit Jahren ein Update. Bis heute ist die Geschwindigkeit dieses Features miserabel, genauso wie die UI. Ähnlich geht mir es mit weiteren Features, sodass ich mitunter denke, dass das Mammutprojekt Photoshop zu groß geworden ist, um sinnvoll alle Produktelemente weiterzuentwickeln.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ganz gleich ob simple Fotobearbeitung, aufwendige Fotomanipulation, aufwändige granulare GIF-Frame Erstellung, Photoshop hat für jedes Problem und jede Idee ein Lösung. Darüber wird es sinnvoll durch Mitglieder der Adobe Creative Suite ergänzt, bspw. in der Fotobearbeitung durch Lightroom oder in der Videobearbeitung von Premiere. Dadurch stellt es für mich immer noch den kreativen Knotenpunkt zu weitere Adobe Software dar und ist Ausgangspunkt von die meiste kreative Konzeptionierung.

“Photoshop Bewertung von Jonas”

J
Jonas
Web- und Grafikdesigner bei
S-KON eKontor 24 GmbH
Telecommunikation
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Photoshop ist für mich mein tägliches Brot. Photoshop ist so vielfältig in der Nutzung und daher lässt es mich auf verschiedener Weise kreativ sein. Routiniertes aber auch kreatives Arbeiten mit Photoshop macht einfach sehr viel Spaß. Man entdeckt in Photoshop immer wieder neue Funktionen und Möglichkeiten. Mir gefällt an Photoshop das es sehr Nutzerfreundlich ist und auf jeden persönlichen Arbeitsbereich ab stimmbar.

Was gefällt Dir nicht?

Für Anfänger:innen ist Photoshop ein großes Brett. Die vielen Funktionen bedeuten meisten große Überforderung. Den meisten Anfänge:innen fällt es schwer in das Programm einzusteigen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Photoshop ist für mich mein tägliches Brot. Es ist für mich hauptsächlich ein sehr gutes und vielfältiges Bilderbearbeitungsprogramm mit dem ich unterschiedlichsten Content kreiere. Mit Photoshop werden bei mir Produktbilder, Online-Teaser, Social-Media-Posts etc. produziert. Doch man hat auch weit mehr Möglichkeiten kreativ zu sein mit Photoshop.

“Unbegrenzte Möglichkeiten”

F
Florian
Praktikant bei
Sportfive
Sport
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Photoshop bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, durch grafische Ausarbeitung eine emotionale Message an den Kunden zu senden. Man kann in ihren Köpfen Bilder aus der Zukunft kreieren und damit seine Verkaufsposition stärken. Besonders im Sport ist die emotionale Kundenansprache unverzichtbar.

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise gibt es Probleme, wenn man die Textfunktion nutzen will, insofern als dass das Programm eine deutlich verlängerte Reaktionszeit hat

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Zum einen die Übertragung von Bildern und Werbemotiven auf zahlreiche Unternehmen in wenigen Klicks. Zum anderen die Erstellung von potentiellen Partnerschaftsaktivierungen. Außerdem kann man durch Photoshop gewisse Teile eines Bildes anpassen, auslöschen oder durch Fabrkontraste verstärken.

“Perfekte Bearbeitungssoftware für Alltag & Beruf ”

M
Mattes
Dualer Student bei
Vodafone
Accounting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Adobe schon lange für Fotobearbeitungen, sowohl privat als auch beruflich. Insbesondere der Kundenservice und die umfangreichen Funktionen machen es mir einfach, vollumfänglich die Bearbeitungen durchzuführen, die ich machen möchte. Danke ans gesamte Team von Adobe!

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise sind die Menüunterpunkte in Photoshop unübersichtlich, gerade wenn mehrere Ebenen bearbeitet werden müssen. Dies hat sich aber im Vergleich zu vorherigen Versionen schon merklich verbessert. Jedoch sind gerade bei Neueinführungen von Funktionen die Tutorials teils etwas unübersichtlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Um Fotos zu bearbeiten und weiter zu verbessern ist Photoshop mit Abstand das beste Bearbeitungsprogramm. Es dauert je nach Systemleistung nicht lange, ist vergleichsweise übersichtlich. Macht einfach Spaß, dort seine Kreativität aufleben zu lassen :)

“Habe bisher immer das erreicht was ich erreichen wollte”

T
Tim
Online-Marketing bei
Makita Werkzeug GmbH
Retail
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

RAW Bildbearbeitung in Photoshop, einen meiner Meinung nach relativ intuitiven Aufbau, die meisten Tools zur Bearbeitung kann ich schnelle finden und die immer mehr werdenden AI Möglichkeiten von Photoshop

Was gefällt Dir nicht?

Ganz klar kosten, wenn man das Programm nicht in der Adobe Cloud nutzt ist es ziemlich teuer. Manche Tools (z.b. weichzeichner oder auch AI Geschichten) sind unter „Filter“ zu finden, wobei Sie da meiner Meinung nach wenig Sinn ergeben, wenn man diese besser zugänglich macht, fände ich das nice.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Primär Bildbearbeitung für Anzeigen oder auch Social Media Post. Aber auch Skizzen für verschiedene Sachen, wobei das etwas Overkill dafür ist.

“Must have für jeden Kreativkopf”

A
Anne
Mitarbeiterin Marketing bei
Makita Werkzeug GmbH
Retail
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Am hilfreichen für den Einstieg sind die Kurse bzw. die Übersicht zu den Neuheiten nach jedem Update. Für Profilfotos find ich die "neuen" Neural Filter sehr praktisch oder das VerflüssigenTool. Toll ist auch das erweitern von Bilder über "Inhaltsbasiert". Dadurch spart man sich viel Stempelarbeit.

Was gefällt Dir nicht?

Problematisch wird Photoshop wenn der Apple Rechner älter ist, da die Grafikkarte nicht mehr das hergibt, was zur Nutzung von Photoshop notwendig ist. Zudem springt Photoshop bei mir häufiger auf "Grundeinstellungen" zurück springt, obwohl ich immer mit "Erweitert" arbeite.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Problem, dass ich Fotos erweitern muss, damit sie in das vorgegebene Format passen. Da wird viel gestempelt und automatisch gefüllt. Mit den Tools sehr hilfreich.

“DER Allrounder für mich”

P
Paulina
CEO bei
Ohmysocials
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Normalerweise benutze ich mehrere Programme zur Bildbearbeitung und vor allem Grafikerstellung (darunter auch Photoshop) - wenn das allerdings nicht geht, komme ich auch gut alleine mit PS aus! 👏🏼

Was gefällt Dir nicht?

Photoshop ist sehr vielseitig, das macht es gerade für Anfänger schwierig mit PS umzugehen. Wäre cool, wenn es Leitfäden in der App gäbe oder bestimmte Abläufe automatisch inbegriffen sind, die als Vorlagen heruntergeladen werden könnten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich erstelle die Postings für meine Kunden als Social Media Managerin mit Photoshop.

“Umfangreichstes Bildbearbeitungsprogramm am Markt!”

P
Pascal
Senior Digital Marketing Manager bei
esentri AG
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wer Bilder bearbeiten – sei es maskieren, retouchieren oder was es sonst noch alles gibt – muss, der kommt bei Adobe Photoshop das volle Programme mit den umfassendsten Funktionen!

Was gefällt Dir nicht?

Der größte Vorteil ist zum Teil auch ein Fluch, denn die Breite an Funktionalitäten bedeutet auch Überforderung bei Newbies. Wenn man Adobe Photoshop noch nicht so lange nutzt, können die Funktionen einen überfordern!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Adobe Photoshop kommt bei mir für die Logoerstellung und Bildbearbeitung zum Einsatz. Vor allem die Bildbearbeitung funktioniert für meine Anwendung super gut und ich kann dir Funktionalitäten zielgerichtet einsetzen.

“Powerful Tool - Easy to learn, hard to master”

P
Philipp
Brand Experience Director bei
Landor & Fitch
Design
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

- There are always several ways to a solution - You can solve visual work e.g. retouch, masking etc. quick & dirty or go in nitty gritty - It is so long around you will always find online a solution or help to a problem

Was gefällt Dir nicht?

The loading times are too long, the interface could be easier for starters, not regular users

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Retouch images to define the art direction and style I need for a project - creating new worlds / composings of several digital materials - getting deeper informations about an artwork (meta data, resolution etc.)

“Für mich immer noch das Tool Nr.1 im Bereich Bildbearbeitung”

B
Ben
Freelancer
Design
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Adobe Photoshop für die Design Wünsche etc meiner Kunden. Auch wenn's im ersten Moment als Neuling zu viel des Guten scheint, kommt man sehr schnell mit der Bedienoberfläche zurecht. Gute Hilfestellungen im Netz bieten Youtube und auch andere Gruppen, die sehr einfach zu googlen sind, um sich Wissen anzueignen bzw. Hilfe bei Problemen zu erlangen. Die Möglichkeiten zur Bildbearbeitung sind einfach erstaunlich und ich bereue es nicht, mir diese Software zugelegt zu haben.

Was gefällt Dir nicht?

Das einzige, was man bemängeln könnte ist das Abo-Modell. Bei Vorgänger Versionen besaß man das ganze Programm beim Erwerb von einem Lizenz-schlüssel. Heutzutage gibt es leider nur noch Abos weiß ja trotzdem nicht heißt, dass das Toll schlecht ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich arbeite als Freelancer in der Grafikdesign Branche. Mithilfe von Photoshop erstelle ich Designs nach den Wünschen meiner Kunden. Egal ob Logos, Fotobearbeitung etc. Photoshop ist immer mein Begleiter und hilft mir Probleme zu lösen.

“Ein absolutes muss für jeden, der kreativ arbeitet. ”

L
Luis
Sourcing & Purchasing Manager bei
Amazing Brands
Retail
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Photoshop ist die Mutter aller Bearbeitungsprogramme. Ich benutzte das Programm auf verschiedene Arten-je nachdem, was ich gerade umsetzten möchte. Man kann sehr gut Bereiche ausbessern und Bilder überarbeiten. Gerade wenn man den Fokus auf ein bestimmtes Motiv legen möchte, sich im Hintergrund allerdings ungewollte Ablenkungen befinden, kann man diese sehr einfach wegretuschieren. Auch die einfache Anwendung von Mockups hilft sehr dabei, Ideen zu visualisieren. Ein neues Features ist die automatische Erkennung des Hintergrunds. Dadurch lassen sich Bilder sehr schnell bearbeiten und aufwerten.

Was gefällt Dir nicht?

Photoshop ist nicht einfach zu verstehen. Gerade für Anfänger im Bereich Fotobearbeitung würde ich eher Lightroom verwenden. Leider nimmt das Programm auch eine Menge Speicherplatz weg.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In Photoshop kann ich sehr präzise arbeiten. Dadurch, dass ich weiß, welche Ebene welche Inhalte trägt, kann ich gezielt einzelne Elemente meiner Datei auswählen und bearbeiten. Auch die Maskenfunktion hilft mir dabei, Ideen schnell zu visualisieren, indem ich einzelne Element ausschneiden und in Szene setzten kann. So kann ich meinen kreativen Gedanken eine Möglichkeit geben, zum Leben erweckt zu werden.

“Das beste Bearbeitungsprogramm auf dem Markt ”

J
John
Online Marketing Manager bei
In meinem aktuellen
Online Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Seit Jahren bin ich begeisterter Nutzer von Photoshop. Früh angefangen habe ich mit der Erstellung von YouTube Bannern und Profilbildern für Kunden. Der Umfang den das Tool bietet ist einfach unantastbar auf Niveau der Bildbearbeitung. Gerade für Fotomanipulationen oder so ist die Möglichkeit des Freistellens super simpel und macht vor allem auch noch Spaß.

Was gefällt Dir nicht?

Nicht gefallen liegt im Auge des Betrachters, aber wenn man nicht so motiviert ist neue Sachen zu lernen, dann sollte man die Finger von Photoshop lassen. Es ist mitunter das aufwendigste Tool auf dem Markt. Allerdings kann man sich, wenn man die Basics draufhat und sich noch etwas mehr Know-How aneignet, in jeder Situation zu helfen wissen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Adobe Photoshop wird bei uns täglich benutzt, um unsere Kunden grafisch zu betreuen. Da fallen unter anderem die Erstellung der Firmlogos, des Social-Media Contents oder Flyer- bzw. Broschürenerstellungen rein. Durch den Umfang des Tools ist man nicht auf die Verwendung eines zweiten angewiesen.

“Das wahrscheinlich mächtigste Bildbearbeitungsprogramm für Profis”

T
Thomas
Geschäftsführer bei
entervo-access GmbH
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wir setzen das Produkt seit vielen Jahren für die professionelle Bildbearbeitung ein. Besonders gefällt uns, das es kein Problem gibt was nicht mit Photoshop gelöst werden kann. Unsere Marketingabteilung kann die Qualität unsere Produktfotos deutlich verbessern. Besonders das Freistellen von Objekten gelingt mit einiger Übung recht intuitiv. Die Neuralfilter sind absolute Spitze, es ist beeindruckend wie weit die KI hier bei Photoshop bereits ist. Besonders der Farbübertragungsfilter sucht seines gleichen. Wir können so schnell Farb- und Stilstimmungen übertragen.

Was gefällt Dir nicht?

Wir müssen immer wieder feststellen das Photoshop schon sehr umfangreich ist. Wenn man nicht ständig damit arbeitet, müssen Handgriffe stetig wieder (neu) erlernt / nachgelesen werden. Es ist uns nicht möglich Werksstudent*innen einfach mal eben einzuarbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir müssen sehr oft qualitativ hochwertige Bilder (Bildgröße + Bildauflösung) bearbeiten für Web und Social Media. Mit Photoshop lässt sich dies Bildgröße und Auflösung entsprechend skalieren. Auch benötigen wir häufig freigestellte Produktbilder für unsere GreenScreen-Anwendungen mit OBS-Studio für Kundenpräsentationen. Auch das lässt sich relativ unkompliziert bewerkstelligen. Für unsere Moodbilder haben wir oft kundenseitig nur unzureichendes Bildmaterial, das können wir mit PS gut nachbearbeiten in dem störende Bildelemente entfernt oder farblich angepasst werden.

“Tolles Programm aber benötigt Lernbereitschaft”

J
Jana
Content Marketing Managerin bei
Bonamic GmbH, Ausbildungsbetrieb
Telecommunikation
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die vielfältigen Möglichkeiten, die Photoshop zu bieten hat. Für fast alle Probleme gibt es eine Work-Lösung! Bildgrößen Veränderungen super einfach, Retuschieren, Verändern oder auch Bilddesigns sind mit Photoshop sehr schnell zu bewerkstelligen. Die Ebenen-Schematik muss erlernt werden, damit die Bearbeitung gut umgesetzt werden kann, daher als kleiner Faktor: Lernbereitschaft für das Programm ist Pflicht. DIe Möglichkeiten sind unzählen und es gibt immer wieder neue Dinge, die erlernt werden können (Negativ-Bildbearbeitung, Farbschematas sowie Maskenerstellung)

Was gefällt Dir nicht?

Die Nutzung ist nicht immer ganz simple aber mit Tutorials oder Anleitungen kann man sich Vieles aneignen und im täglichen Gebrauch kommt auch die Gewohnheit und Routine rein. Ebenen-Schema muss man erst verstehen, um mit Photoshop arbeiten zu können. Ebenso wo genau welche Einstellungen getroffen werden können (Masken, Ebenen, Objekte).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Viele Bilder von bspw. Adobe Stock sind sehr hochauflösend und für Homepages nicht geeignet. Photoshop ermöglicht das schnelle Verkleinern von Bilddateien. Zusätzlich bietet es die Möglichkeit Homepage-Designs aufzubauen (Logoeinbindung, weitere Bilder einstellen), sodass Photoshop für viele Bildbearbeitungen in unserem Unternehmen genutzt wird.

“Photoshop Philipp & OMR”

T
Thomas
Kreativdirektor
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Es werden regelmäßig hilfreiche Updates gemacht. Das Programm ist der Standart in der Branche und entwickelt sich permanent weiter. Besonders hilfreich sind die neuen Freitellmöglichkeiten, die die Objekte Automatisch erkennen. Auch die Arbeitsflächen innerhalb einer PSD sind sehr hilfreich in der Anwendung und erleichtern das Arbeiten mit komplexen Projekten.

Was gefällt Dir nicht?

Der Preis in Verbindung mit dem Abo Modell. Die Kosten sind auf Dauer damit sehr gestiegen und betragen jetzt zwischen 30 und 50 Euro im Monat. Praktisch, dass man immer auf dem aktuellsten Stand ist – unpraktisch, wenn man die vielen neuen Funktionen nicht alle braucht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es eignet sich für sehr viele Aufgabenstellungen und wird durch die regelmäßigen Updates immer einfacher und schneller in der Bedienung.

“Profi-Software - Besser als Adobe Photoshop? Gibt's nicht!”

S
Shermine
Werkstudentin bei
Hansa Heemann AG
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Adobe bringt in regelmäßigen Abständen neue Updates und Verbesserungen heraus. Und dabei unterstützt es nahezu alle gängigen Pixel-Bildformate! Daten können in der Cloud gespeichert und somit von überall darauf zugegriffen und bearbeitet werden. Wirklich nichts ist unmöglich. Und es macht mega viel Spaß!

Was gefällt Dir nicht?

Es ist leider besonders für Anfänger ein sehr komplexes Program und bedarf daher einer sehr intensiven Auseinandersetzung mit dieser Software. Man benötigt schon eine hohe technische Voraussetzung um Photoshop flüssig laufen zu lassen. Oder man investiert Zeit in Tutorials z.B. auf Youtube.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich löse damit sehr gerne das Freistellen von Produktbildern sowie Bildretusche von Packshots.

Die besten Adobe Photoshop Alternativen