Adobe Creative Cloud

4,5 (112 Bewertungen)
So schätzen User das Produkt ein
7.8

Benutzerfreundlichkeit

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

9.5

Erfüllung der Anforderungen

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 9.3

8.3

Kundensupport

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

8.7

Einfache Einrichtung

Photo Editing

Kategorie-Durchschnitt: 9

Weiterführende Links
Auszeichnungen
Leader - Photo Editing

Adobe Creative Cloud Preise

Letztes Update im November 2022

Adobe creative cloud mit allen Applikationan

€61,95 / Monat

Werde kreativ mit über 20 Desktop-Programmen und Mobile Apps, darunter Photoshop, Illustrator, InDesign, Premiere Pro und Acrobat Pro.

Adobe Creative Cloud Erfahrungen & Reviews (112)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

84
26
2
0
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

creative indesign adobe programme illustrator cloud photoshop premiere kreativbranche acrobat kreativen bildbearbeitung videoschnitt lightroom kreative programmen mediengestalter effects köpfe fotobearbeitung
“Mit der Adobe Creative Cloud kannst du jeden Bereich abdecken. ”
L
In den letzten 6 Monaten
Luisa von Berg
Verifizierter Reviewer
Social Media Managerin bei
Snocks
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods
“Rundum sorglos Paket”
L
In den letzten 12 Monaten
Lisa
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
Lisa Hantke Photography
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Photography

Was gefällt Dir am besten?

Ich finde es toll, dass in der Adobe Creative Cloud einfach alles ist, was man sich als Kreative wünschen kann. Ich bin Fotografin, bearbeite meine Fotos selbst, muss zum Teil auch Videos schneiden, Grafiken anlegen oder möchte gerne was Kleines illustrieren. In der Adobe Cloud finde ich dafür alles was ich brauche.

Was gefällt Dir nicht?

Tatsächlich kann ich nichts bemängeln, denn die Cloud bietet in einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis alles was ich für meine Arbeit brauche.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe alle Programme die ich brauche in einer Cloud und erhalte immer die aktuellsten Updates. Ich habe früher noch die Versionen kaufen oder upgraden müssen, das war ziemlich nervig. Das Cloud-System finde ich in vieler Hinsicht sehr viel komfortabler. So habe ich alle Vollversionen auf dem Mac und auf dem Smartphone.
“All-in-One Paket von Adobe”
N
In den letzten 30 Tagen
Nick
Verifizierter Reviewer
Inhaber bei
Yoga Individual
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Health, Wellness and Fitness

Was gefällt Dir am besten?

Anfänglich waren wir nur auf der Suche nach einem guten Schnittprogramm für unsere Podcasts und brauchten ein Programm zur Erstellung eines Logos. Wir haben uns dann für die Adobe Creative Cloud entschieden, da sie für nahezu allen Bereiche Programme bereithält, die eine gute Reputation haben. Mir gefällt am besten, dass wir nun eine Anlaufstelle haben, wann immer wir ein Problem haben, was wir mit den Tools, die wir regelmäßig nutzen, nicht lösen können. Fast immer gibt es in der Adobe Creative Cloud eine passende Anwendung.

Was gefällt Dir nicht?

Das größte Plus ist für ein kleines Team wie bei uns auch das größte Minus. Nicht immer ist mir sofort klar, welches der vielen Tools für meine Problemstellung das beste ist. Oft ist die Einarbeitung in ein neues Programm nicht ganz leicht. An einigen Stellen ist die Adobe Creative Cloud für unser Anforderungsprofil daher etwas zu komplex. Das ist in spezialisierteren, größeren Unternehmen aber mit Sicherheit kein Nachteil.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen regelmäßig die Möglichkeiten unsere Podcasts zu schneiden und recht oft auch Premiere zum Videoschnitt. Ab und an nutzen wir auch Indesign zum Erstellen von Flyern. Verschiedene andere Programme nutzen wir unregelmäßig, wenn es gerade passt. Der riesige Vorteil ist sicher, dass man quasi alle Lösungen an einem Ort hat. Für unser Know-How/Anforderungsprofil aber nicht immer Best-in-Class.
“Voll umfänglicher Überblick über Applikationen, Dateien und Lern-Inhalte”
M
In den letzten 30 Tagen
Michelle
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
berryblu media artists by m.haßler
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Graphic Design

Was gefällt Dir am besten?

Im Komplettpaket der Adobe Creative Cloud sind mittlerweile sehr viele Applikationen enthalten. Einige davon gerade fürs Tablet sind sogar kostenlos. Den Überblick über alle Installationen und Updates behält man in der Creative Cloud App. Eins der coolsten Features ist aber die Funktion, alle Bibliotheksinhalte, gespeicherte Cloud-Dateien und verfügbaren Fonts zu sehen. Noch dazu gibt es einen Abschnitt in dem viel Videocontent für Neuerungen und kleine Tutorials anzusehen sind, damit man auch immer auf dem neuesten Stand über die vielen Funktionen in den Programmen ist.

Was gefällt Dir nicht?

Um die gesamte Creative Cloud nutzen zu können mit allen Vorteilen und dem Gesamtspektrum der Apps und Programme muss man ein Abo abschließen, das einen recht hohen Kostenfaktor bedeutet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit der Creative Cloud bilde ich in meiner Firma alle Programme und Funktionen für die Arbeit als Mediendesigner, Webdesigner und Grafiker ab. Durch das gute Zusammenspiel der verschiedenen Programme klappt das auch einwandfrei.
“Das Pro Tool für Designer”
P
In den letzten 12 Monaten
Paul
Verifizierter Reviewer
Selbstständig bei
PD Media e.U.
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Design

Was gefällt Dir am besten?

Die Adobe Creative Cloud bietet eine große Bandbreite an Anwendungen für sämtliche Bereiche der Kreativ Industrie. In einigen Bereichen bilden die Anwendungen von Adobe den Industriestandard, wie beispielsweise Photoshop und Lightroom im Bereich der Bildbearbeitung oder InDesign in der Druckvorstufe. Für Designer bietet die Adobe Creative Cloud ein Gesamtpaket, welches sämtliche Tätigkeiten in der Kreativ-Industrie ermöglicht. Genau diese Vielseitigkeit verbunden mir der guten Benutzerfreundlichkeit ist meines Erachtens der größte Pluspunkt der Adobe Creative Cloud.

Was gefällt Dir nicht?

Ein Bereich in dem definitiv Verbesserungspotential besteht ist die Preisgestaltung der Anwendungen. Es bestehen zwar einige Preisvorteile für Schüler und Studenten, vernachlässigt werden jedoch meiner Meinung nach individuelle Lösungen für Freelance-Designer und Start-ups, die sich gerade in der Anfangsphase befinden. Für diese Zielgruppe stellen die Programme einen massiven Kostenpunkt dar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Adobe Creative Cloud ist für mich die Grundvoraussetzung für meine Arbeit als Grafik Designer. Mit den Anwendungen kann ich die Aufträge meiner Kunden gemäß des Industriestandards erfüllen. Der größte Vorteil ist, wie bereits erwähnt, die große Bandbreite an Bereichen welche die Adobe Creative Cloud abdeckt.
“Große Vielfalt an Programmen, um sich in allen Kanälen kreativ Ausleben zu können”
L
In den letzten 12 Monaten
Lukas
Verifizierter Reviewer
Webentwicklung & Webdesign
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Adobe Creative Cloud bietet für sämtliche kreativen Bereiche Programme, die zurecht die Marktführer-Programme sind. Illustrator für Illustrationen, Photoshop und Lightroom für Bildbearbeitung, Indesign für digitale und print Layouts, Premiere und After Effects für Videoschnitt und -bearbeitung und viele mehr. Am besten finde ich die Progamm-übergreifende Kompatibilität. Ich kann mühelos Photoshop-Dateien in Illustrator, Indesign, After Effects oder auch Premiere laden und diese dort benutzen. Ständig kommen neue innovative Tools dazu und die Programmfamilie der Creative Cloud wächst stetig mit den aktuellen Anforderungen der Zeit.

Was gefällt Dir nicht?

Das Abomodell der Adobe Creative Cloud schreckt etwas ab, für Agenturen ist der Preis ok. Für kleine Selbstständige, Studenten und als Hobby ist es wann man es nicht im Angebot abschließt etwas teuer. Man macht sich sehr abhängig von Adobe und kann nicht einfach zu einer Konkurrenz wechseln, da dann viele Daten aus der Vergangenheit nicht weiter genutzt werden können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Adobe Creative Cloud erlaubt es mir in allen Bereichen kreativ zu sein. Sei es ob ich Print-Layouts oder UI-UX-Designs erstellen will oder auch Animationen und Videos. In einer Werbeagentur kommt man an der fülle von Möglichkeiten der Creative Cloud nicht vorbei und das geht mit Adobe XD z. B. schon in der Konzeptphase los geht weiter ins Prototyping und endet mit der Umsetzung in dem jeweiligen Programm. Die Fülle an professionellen Programmen macht die Adobe Creative Cloud im Arbeitsleben einer Werbeagentur unabdingbar!
“Adobe CC - Für professionelle Designer ein treuer Begleiter”
A
In den letzten 12 Monaten
Anne
Verifizierter Reviewer
UX/UI-Designer bei
msg (Softwareentwicklungsunternehmen)
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Die komplette Creative Cloud im Ganzen zu bewerten ist gar nicht so einfach. Das Beste ist vermutlich erstmal das Offensichtlichste: Die riesige Auswahl an verschiedenen Tools für diverse gestalterische Zwecke. Ich würde jedem, der auf der Suche nach einer Software für professionelles Grafikdesign, Printproduktion, Animationserstellung usw. ist, empfehlen bei Adobe vorbeizuschauen. Schön ist auch die Dynamic Link Funktion, die es ermöglicht die Tools untereinander zu vernetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Bei der gesamten Cloud an sich, wüsste ich keine wirklichen Kritikpunkte. Früher habe ich ausschließlich mit Adobe Produkten gearbeitet, vom Studium an und auch in der Berufswelt als Mediendesignerin. Seitdem ich mich auf UX/UI-Design fokussiert habe, nutze ich die CC jedoch nur noch sehr selten, da ich kein Fan von Adobe XD bin. Für diese Zwecke bietet mir Figma deutlich mehr. Deshalb nutze ich nur noch sehr selten mal Photoshop, Illustrator oder InDesign und bin immer sehr verwundert, was sich wieder alles verändert hat, wenn ich eins der Programme öffne. Viele coole neue Feature kommen dazu, aber über manche Änderungen bin ich immer noch nicht ganz hinweg, weil sie mit alten Gewohnheiten kollidieren. Liegt aber vermutlich hauptsächlich an meiner aktuell geringen Nutzungshäufigkeit, Poweruser haben da vielleicht eine andere Meinung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Adobe CC bietet für fast jede gestalterische Herausforderung eine professionelle Lösung.
“Rund-um-Sorglos-Paket für alle Gestalter*innen”
S
In den letzten 12 Monaten
Sarah
Verifizierter Reviewer
Mediengestalterin & Marketing-Assistenz
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Education Management

Was gefällt Dir am besten?

Die Adobe Creative Cloud beinhaltet alle Produkte, die das Gestalter*innen-Herz höher schlagen lassen. Von den klassischen Layout-/Illustrations-/Fotobearbeitungsprogrammen (InDesign/Illustrator/Photoshop/Lightroom) über die Erstellung von Websites, Videos uvm. - es ist einfach alles bequem in dem Paket abgedeckt. Darüber hinaus werden die Produkte stets erneuert und tolle arbeitserleichterndere Funktionen eingebracht. Es ist einfach das Paket schlechthin, was für Mediengestalter*innen, Webdesigner*innen, Fotograf*innen, Videodesigner*innen usw. genutzt werden sollte!

Was gefällt Dir nicht?

Der Rechner braucht eine hohe Speicherkapazität / Prozessor, sonst laufen die Programme nicht. Zudem gefällt mir die gefühlte Monopol-Stellung von Adobe in dem Bereich nicht, sodass sie stets die Preise nach belieben erhöhen können und man als Unternehmen quasi keine Wahl hat, weil man nicht darauf verzichten kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Formate lassen sich in verschiedene Programme einsetzen (z.B. PS in INDESIGN) usw., sie sind intuitiv miteinander connected. Ein Produkt ergänzt das andere, Hand in Hand, man kann Schritt für Schritt verschiedene Programme nutzen, um verschiedene Gestaltungsbereiche zu bedienen. Mir gefällt die Arbeit mit der Bridge, worüber sich z.B. Farbräume für alle Programme steuern lassen, was zu weniger Problemen in der Ausgabe führt.
“Der Standard für Kreativschaffende”
V
In den letzten 12 Monaten
Vera
Verifizierter Reviewer
Teamlead Marketing bei
solute GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die Creative Cloud bietet mit ihren unterschiedlichen Tools wohl das umfangreichste Setup für Kreativschaffende jeglicher Art auf dem Markt. Von Photoshop bis hin zu Premiere - Grafikdesign, Videobearbeitung und Webentwicklung lassen sich mit dem Abo der Creative Cloud realisieren und sind immer noch Standard auf dem Gebiet. Die Tools sind alle sehr mächtig und bieten das ideale Handwerkszeug für alle, die digitale Kunst und Designs erschaffen möchten.

Was gefällt Dir nicht?

Egal welches Tool aus der Creative Cloud genutzt werden soll - ohne Vorwissen und Einarbeitung geht nichts. Die Tools sind für Spezialisten gemacht und müssen daher auch über einen längeren Zeitraum in ihrer Handhabung erlernt werden. Oftmals kann das Wissen auch nur im praktischen Einsatz wirklich erarbeitet werden. Der große Funktionsumfang bedeutet auch, dass leistungsstarke Hardware unabdinglich ist. Für den schnell Gebrauch sind die Tools nichts - das schränkt durchaus auch mal die Kreativität ein, da das Ergebnis immer auch an die Skills des Anwenders gebunden sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen das Tool für die Erstellung von Webdesigns und Marketing-Inhalten. Vom Videoschnitt über die Bildbearbeitung bis hin zur Erstellung von Prototypen oder Printmaterialien - nahezu alle Anwendungsfälle prägen unseren Alltag im Marketing. Die Tools der Creative Cloud sind daher für uns grundlegendes Werkzeug, um Content für unterschiedliche Medien zu erstellen.
“Eine unglaubliche Vielfalt an Programmen an denen es - fast - nichts zu bemängeln gibt.”
J
In den letzten 12 Monaten
Julius
Verifizierter Reviewer
Auszubildender bei
DFI Hamburg
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Design

Was gefällt Dir am besten?

Die übergreifenden Funktionen der Adobe Creative Cloud sind nicht imitierbar. Für jedes kreative Projekt gibt es ein Programm. Sei es die Bearbeitung von Bildern, Videos oder dem erstellen eines eigenen Buches.Es geht sogar das bearbeiten von software und dazu einige Programme laut meinem Wissensstand sind zurzeit kostenfrei wie adobe XD zum erstellen einer Website. Es gibt für jedes der eben genannten Projekte verschiedene Endformate und alles verläuft - meistens - reibungslos.

Was gefällt Dir nicht?

Ab und zu stürzen die Programme einfach ohne Grund ab oder hängen sich auf. Gerade in der Endfertigung wenn man mal gerade nicht ans Speichern gedacht hat und ein Programm abstürzt, aus welchem Grund auch immer, ist dies ein fataler Fehler für den Nutzer. Glücklicherweise tritt dies zumeist bei meinem MacBook nicht allzu oft auf. Auffälligerweise oft tritt dies jedoch bei den Schnittprogrammen auf, weshalb ich bei diesen eher einen Leistungsstärkeren PC empfehle.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Zumeist nutze ich die Cloud zum bearbeiten meiner Bilder, dem Gestalten von Logos und anderen derzeit anfallenden Arbeiten. InDesign nutze ich eher selten. Die Cloud allgemein ist sehr gut für creative Umsetzungsprozesse.
Alle Reviews

Die besten Adobe Creative Cloud Alternativen