Adobe Creative Cloud Erfahrungen & Reviews (998)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Use Case filtern

Nach Produkt filtern

Nach Bewertung filtern

684
269
35
7
3

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

adobe photoshop bildbearbeitung lightroom illustrator indesign premiere creative effects after presets programmen fotos bilder grafiken programme programm print werkzeugen illustrationen
“Mit der Adobe Creative Cloud kannst du jeden Bereich abdecken. ”
Bewertetes Tool
Adobe Creative Cloud
L
Vor mehr als 12 Monaten
Luisa von Berg
Verifizierter Reviewer
Social Media Managerin bei
Snocks
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods
“Tatsächlich benutze ich Premiere nun seit über 30 Jahren - dabei überwiegen die guten Tage massiv”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Premiere Pro
R
In den letzten 12 Monaten
Rene
Verifizierter Reviewer
CTO bei
fadeout GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Seit CC ist das ganze Lizenz-Thema ganz easy. Vorbei die Tage, wo man alle Adobe Tools von Handy updaten musste. Die Update-Pace ist viel grösser geworden, man hat viele und bekommt immer wieder neue Tools und Funktionen. Ich war eine zeitlang auch mit Mac unterwegs, bis Apple mal wieder keine Pro Computer hergestellt hat. Seither nur noch auf PC. Wir machen sehr viel und sehr unterschiedlichen Content - also ich und wir sind soweit happy.

Was gefällt Dir nicht?

Schlechte Tage sind, wenn so random Fehler auftreten und die aber meist duch systematisches analysieren geläst werder können. Die verfügbaren Plugins sind zT auf zB auf der Finalcut Seite etwas umfangreicher und Davinci ist inzwischen auch recht gut. Musste aber immer Leute haben und finden, die speziell mit Davinci gut umgehen können und den Vorteil spielen können. Und was immer noch übel ist: Haste viel hochkomprimierte (H265) Footage im Projekt, dauert das Erstellen der Thumbnails ewig.... wirklich ewig! Und das jedes mal beim öffnen des Projekts - heisst: Kauft eine Kaffeemaschine mit dazu.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sämtliche Produktion von Content. Ist wie ein Fleischwolf: Man kann alles reinputten, schigg machen und die Ausgabe funktioniert tiptop! Performance ist ok, ist halt auch sehr Hardware abhängig. Und eben: Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie übel lizenzieren vor 30 Jahren war :-D
“Hol aus deinen Fotos das Beste und noch Mehr heraus. ”
Bewertetes Tool
Adobe Lightroom
I
Vor mehr als 12 Monaten
Isabelle
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Consultant bei
adesso SE
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Lightroom ist ein unglaublich vielseitiges Tool für die Bearbeitung von Fotos. Es bietet eine viele Funktionen, mit denen ich Fotos in kürzester Zeit und mit nur wenigen Schritten professionell bearbeiten kann. Die intuitive Benutzeroberfläche hat es mir einfach gemacht, mich schnell in das Programm einzuarbeiten. Neben den klassischen Werkzeugen zur Farbkorrektur, Belichtung, Kontrast und Schärfe lassen sich nicht nur Presets hinzufügen, sondern auch eigene individuell erstellen und speichern. So kann man ganz einfach dafür sorgen, dass man immer ein entsprechendes Farbschema beibehält. Da ein Preset nicht immer auf jedes Bild anwenden lässt, kann man diese natürlich auch pro Bild feinjustieren. Da es Lightroom nicht nur als Programm für den PC gibt, sondern auch als Mobile Version, kann ich auch von überall Bildbearbeitungen durchführen.

Was gefällt Dir nicht?

Ich würde es super finden, wenn man Lightroom auch mit Photoshop verbinden könnte. Denn auch wenn Lightroom schon wirklich sehr viele Funktionen bereithält, lassen sich gewisse Dinge eben nur mit z.B. Photoshop machen, was die Bearbeitung hin und wieder umständlich gestaltet. Außerdem finde ich es schade, dass die Presets sich nicht automatisch synchronisieren. So kann ich Presets, die ich am Handy erstelle, nicht direkt am PC nutzen, sondern muss dieses über einen Workaround einfügen. Und wie auch bei allen Adobe Produkten hätte ich gerne weiterhin die Möglichkeit, das Produkt außerhalb eines Abos zu erwerben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Adobe Lightroom sehr gerne für die Bildbearbeitung von Bildern aus einem Shooting. Gerade die Stapelbearbeitung macht es einem sehr einfach, eine Vielzahl von Bildern in nur kürzester Zeit so professionell zu bearbeiten, dass sie einheitlich gut miteinander harmonieren. Außerdem lassen sich die Bilder in der Bibliothek ganz easy organisieren und speichern. Aber auch unterwegs kommt die App sehr oft zum Einsatz. Gerade für spontane Postings oder Stories nutze ich hier die selbst erstellten Presets, um er Bildsprache jederzeit treu zu bleiben.
“Premiere Pro lässt deine Videos PROfessionell aussehen”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Premiere Pro
J
Vor mehr als 12 Monaten
Johanna
Verifizierter Reviewer
Head of PR Management bei
Agentur StudyAds GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Bevor ich Premiere Pro verwendet habe, habe ich mit Premiere Rush gearbeitet - Videoschnitt. Für die Tonbearbeitung ging es dann rüber zu Adobe Audition und so weiter. Am Ende habe ich also mehrere Tools genutzt, um an einem Projekt zu arbeiten. Mit Premiere Pro kann ich alles in einem Tool machen. Es verbindet die Video- mit der Audiobearbeitung. Sogar eine detaillierte Bildbearbeitung, ähnlich wie bei Photoshop kann man mit Premiere Pro machen. Was ich unter anderem am Meisten mag, ist außerdem die Möglichkeit den Arbeitsplatz gemäß meinen Vorlieben anzupassen. Auch, dass ich (verschachtelte) Sequenzen erstellen kann, erleichtert das Arbeiten ungemein. Vor allem an solchen Projekten, die beispielsweise immer die gleiche Intro haben. Diese Sequenz füge ich einfach aus meinen alten Projekten in m ein neues Projekt, ohne die Sequenz vollkommen neu erstellen zu müssen. Das erspart enorm Zeit.

Was gefällt Dir nicht?

Premiere Pro sollte es möglich machen, mit den Programmen auch bei kleinem Arbeitsspeicher einwandfrei arbeiten zu können. Habe ich mehrere Programme der Creative Cloud gleichzeitig geöffnet, so dauert das Laden sehr lange. Außerdem sollte es von Premiere Pro selber mehrere Presents / animierte Videosequenzen in 16:9 Format geben. Auch detaillierte Schnellanleitungen wären toll. Möchte man sich das Ganze nämlich selber beibringen, ist dies sehr kompliziert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich benutze Premiere Pro für die Videoerstellung und -bearbeitung für 16:9 Videos. Diese Videos werden als Reels für unser Unternehmensprofil auf Instagram benutzt oder aber es werden Videos für unsere Kunden erstellt. Dank Premiere Pro, kann ich Audio, Video und Bild in einem Tool bearbeiten. Die Cloudfunktion ermöglicht es mit ebenso, dass ich Programmübergreifend arbeiten kann. Auch die Dateikompatibilität zwischen den einzelnen Adobe Programmen ist genial. Premiere Pro löst also Probleme in Bezug auf: Audio, Bild und Video, lässt einen effizienter und schneller arbeiten und mittels der vielen Effekte lässt es das erstellte Video sehr professionell aussehen
“Ein grundlegendes Tool für unsere gesamte Produktentwicklung und Grafikerstellungen - unverzichtbar!”
Bewertetes Tool
Adobe Illustrator
V
Vor mehr als 12 Monaten
Vivian
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
BAGS & PIECES
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Es gibt unzählige Funktionen, die wir täglich nutzen und das Tool ist für uns unverzichtbar. Als Programm und Vektorgrafiken zu erstellen nutzen wir es um beispielsweise technische Zeichnungen unserer Produkte anzulegen, welche für Anleitungen und die Kundenkommunikation genutzt werden. Durch die Möglichkeit verschiedene Strukturen, Farben, und Muster in Formen zu hinterlegen, lassen sich unsere fertigen Produkte sehr gut visualisieren, bevor sie bereits gefertigt wurden - klar dafür gibt es auch andere Programme extra dafür, aber wenn man einmal ein Programm kann und mag, dann nutzt man dies einfach häufig. Die Lernkurve ist auf jeden Fall steil und die Funktionen müssen beherrscht werden, um effizient damit arbeiten zu können.

Was gefällt Dir nicht?

Wie kommuniziert ist die Lernkurve steil, entsprechend die Einarbeitungszeit für neue Mitarbeitende etwas länger. Dadurch dass das Programm so viele Funktionen hat, kann das überfordern wirken. Wichtig ist für sich zu identifizieren, welche Werkzeuge man benötigt, und dann diese wirklich zu meistern, beispielsweise mit den Videotutorials auf der Adobe Webseite oder den Hilfeartikeln, die alles sehr gut erklären. Preislich lohnt sich das Programm nur, wenn man es wirklich intensiv nutzt, sonst gibt es auch vergleichbare günstigere Programme (die allerdings nicht Industry Standard sind).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir designen mit dem Programm unsere Produkte designen (Schnittmuster für Handtaschen zum Selbermachen) und Grafiken für die visuelle Kommunikation unserer Produkte und nutzen viele der inkludierten Funktionen, beispielsweise die Erstellung von Vektorgrafiken mit dem Zeichenstift, das Einfärben von Grafiken, die Kombination von Grafiken und Text,
“Meiner Meinung nach das beste Programm zur Bildbearbeitung”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Lightroom
O
Vor mehr als 12 Monaten
Oskar
Verifizierter Reviewer
Azubi bei
Graphodata GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Graphic Design

Was gefällt Dir am besten?

Egal ob Helligkeit, Farben oder die Sättigung, mit Adobe Lightroom lässt sich jedes Bild bearbeiten. Ich nutze Lightroom sowohl für die Arbeit, als auch Privat. Es ist super einfach Bilder im Stapel zu verarbeiten. Einmal ein Preset erstellt, lässt es sich ganz einfach auf jedes Bild übertragen, sodass alle Bilder eines Shootings die gleich Wirkung haben und somit bestens für Social Media geeignet sind. Ebenso lassen sich etliche Datei-Formate importieren und im Export in neue Formate konvertieren. Zu guter Letzt muss ich sagen finde ich es sehr praktisch dass es Lightroom für das Handy gibt, so kann ich auch schnell mal unterwegs meine Bilder bearbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Mir fehlt die Belichtungsangleichung, die es damals noch in Lightroom Classic gab. Zudem fände ich ein paar mehr Funktionen in der Bereichsreparatur und dem Stempeln sehr hilfreich. Ansonsten muss ich aber sagen bin ich sehr zufrieden und ich habe nicht viel auszusetzen. Es erfüllt alles was es tun sollte und ich kann problemlos und einfach meine Bilder bearbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich bearbeite meine Bilder farblich. Ich passe die Größe der Bilder an. Ich wandle meine RAW Dateien in JPGs, PNGs und TIFFs um. Ich passe die Geometrie meiner Bilder an und füge Vignette und Körnung hinzu.
“Perfektes Tool für Fotobearbeitung in den Feinheiten ”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Lightroom
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lilith
Verifizierter Reviewer
Social Media Manager bei
LCW
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Lightroom ist für mich eins der besten Fotobearbeitung-Tools, die es im Moment so gibt. Man kann das Programm von überall aus nutzen (Smartphone, Desktop, iPad etc.) und die Verknüpfung funktioniert super! Ganz besonders gut ist die Preset-Funktion mit der man ein Corporate Design eines Kunden als Preset speichern kann und so lediglich noch Feinjustierungen benötigt, um ein Farbschema zum Beispiel für einen Social Media Feed konstant zu halten. Adobe Lightroom eignet sich sowohl für schnelle Anpassungen, als auch für tiefgreifende Bildbearbeitungen und ist daher im Arbeitsalltag praktisch grenzenlos zu gebrauchen. Die Qualität der Ergebnisse spricht hier tatsächlich für sich. Ich würde nicht mehr ohne Lightroom arbeiten wollen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Programm hat vielleicht den Mangel, dass es zum einen recht teuer ist und man sich nur dafür entscheiden sollte, wenn man auch vorhat, es wirklich intensiv und professionell zu nutzen. Zum anderen kann es ab und an zu Verzögerungen kommen, wenn Daten zu groß sind, sodass das Programm sie nicht mehr reibungslos speichern kann. Das ist aber nicht häufig der Fall bzw. führt nicht zu echten Problemen in der Nutzung. Eine perfekte Nutzung der Software ist (genau wie bei allen anderen Fotobearbeitungsprogrammen) nicht super einfach und benötigt Übung und Zeitinvestment um es richtig zu beherrschen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe Lightroom bearbeite ich vor allem Content für Social Media im RAW-Format und lade sie dann schnell und einfach in die Cloud. Die Ergebnisse sind nicht nur qualitativ hochwertig, sondern auch deutlich schneller und einfacher zu erreichen als mit anderen Bearbeitungsprogrammen.
“Bildbearbeitungsprogramm, das überzeugt”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Lightroom
D
Vor mehr als 12 Monaten
Dani
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
NikoMedia OHG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Wenn es darum geht, viele Fotos im gleichen oder ähnlichen Stil zu bearbeiten, ist Lightroom wohl die beste Wahl aus den zahlreichen Programmen. Der Einstieg ist wirklich einfach, gleichzeitig gibt es direkt super Ergebnisse und es gibt viel zu entdecken und mit dem tieferen Einsteigen ergeben sich immer mehr Möglichkeiten. Damit ist Lightroom für Amateure aber genauso für Professionalls super zu nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Zum einen wäre eine besser Verknüpfung zu Photoshop super. Oft ist es so, dass die großen Veränderungen mit Photoshop gemacht werden und die kleinen Feinheiten dann anschließend mit Lightroom, das ist teilweise etwas umständlich. Darüber hinaus stört das Abo-Modell etwas, preislich ist es gerade noch in Ordnung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vor allem mehrere Fotos eines Shoots oder einer Kampagne können super schnell und einfach mit Lightroom verbessert und an die Idee dahinter angepasst werden. Die Bearbeitung ist wirklich einfach und es sind vielfältige Möglichkeiten. Außerdem können Fotos direkt in die Cloud geladen werden, was geschickt ist.
“Das beste Bildbearbeitungspogramm, wenn auch zu einem hohen Preis”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
D
Vor mehr als 12 Monaten
Dani
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
NikoMedia OHG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Photoshop ist das Programm, das dich Bilder wohl am besten bearbeiten lässt. Unfassbare Auswahl an Tools, die professionelles Arbeiten ermöglichen. Egal ob Fotos aufhübschen, Grafiken für Social Media oder Präsentationen für Kunden. Alles möglich und im Programm integriert. Das Besondere: Wenn man bei etwas nicht weiter weiß, gibt es zahlreiche Tutorials, die ALLES erklären können.

Was gefällt Dir nicht?

Zum einen erschlägt das Programm vor allem Nutzer:innen ohne Vorkenntnisse bestimmt etwas. Zum anderen muss auch betont werden, dass das Photoshop zwar ein super Produkt ist, allerdings schon echt teuer. Man bekommt für den Preis etwas geboten, trotzdem ist es, vor allem im Vergleich mit anderen Programmen, viel Geld.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vor allem Social Media Grafiken und auch Vorlagen für weniger erfahrene Kollegen sind sehr gut mit Photoshop zu erstellen. Egal ob es Zitate, Fotos oder Statistiken sind - alles super machbar! Letztendlich ist alles gut machbar und durch die unfassbare Auswahl und der Hilfsmitteln wie dem Zauberstab hebt es sich auch von anderen Softwares ab.
“Das wohl komplexeste Tool zur graphischen Gestaltung von Anzeigen”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Illustrator
T
Vor mehr als 12 Monaten
Tim
Verifizierter Reviewer
Senior Marketing Manager bei
Orizon GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Human Resources

Was gefällt Dir am besten?

Es ist sicherlich eines der komplexesten, aber dafür auch fähigsten Tools zur Gestaltung von Anzeigen, Drucken, Illustrationen, etc. Die Möglichkeiten und Funktionen sind fast unbegrenzt. Besonders gut ist, dass mit jedem Update die KI hinter dem Tool dazu lernt und gewisse Prozesse, die man vorher von Hand machen musste, nun mit einem Knopfdruck auch automatisch gehen. Auch für das Vektoren-Design ist das Tool enorm hilfreich. Mit einem Draw-Pad wird das Tool noch besser zum Zeichnen von eigenen Grafiken.

Was gefällt Dir nicht?

Durch die Komplexität ist das Tool alles andere als Nutzerfreundlich für Einsteiger. Aber die Erläuterungen und Schulungen, die Adobe selbst anbietet werden von Jahr zu Jahr besser. Außerdem gibt es quasi unendlich viele Tipps und Schulungen auf Plattformen wie YouTube. Die Software ist auch nicht gerade günstig. In einem Adobe-Suite Abo ist der Preis aber vertretbar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gestaltung von Vektoren, Grafiken und ganzen Anzeigen (Print und Online). Außerdem zum Zeichnen von eigenen Illustrationen. Das Tool ist auch ideal zum Gestalten von Logos.
“Nach Einarbeitung erfolgreiche Nutzung für Bildbearbeitungen”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christiane
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
eggheads GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Die grundlegenden Funktionalitäten sind auch ohne große Einarbeitung produktiv anwendbar und führen zum Ergebnis. Jede Menge Designs und Vorlagen verfügbar. Selbst Einstellungen wie "Freistellen", Format und Größenänderungen sind für User, die nicht eine Ausbildung als Mediengestalter haben, leicht und verständlich verfügbar. Mein häufig genutzer Usecase ist die Veränderung von Farben bei Illustrationen sowie die Format- und Bildgrößenänderung.

Was gefällt Dir nicht?

Leider nur noch als Creative Cloud Abos erhältlich. Um alle Möglichkeiten und Funktionaliäten auszuschöpfen benötigt es jedoch einer intensiveren Einarbeitung oder eine Ausbildung zum Mediengestalter. Ansonsten habe ich hinsichtlich der von mir genutzten Funktionalitäten eigentlich nichts auszusetzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bei vorhandenen Illustrationen kann mit Photoshop sehr leicht farbliche Anpassungen vorgenommen werden. Auch die Freistellung von Illustrationen sowie Fotos geht leicht von der Hand, so dass dieses je nach Bedarf für die Verwendung in Präsentationen und ähnliches selber vorgenommen werden kann, ohne dass weitere Ressourcen hierfür in Anspruch genommen werden müssen. Gleiches gilt, wenn die Bildgröße für Versand und Einbindung in andere Programme zu gross sind. Dies gilt sowohl für Abmessungen, DPI, aber auch der Dateigröße.
“Das beste Editing Programm! ”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Premiere Pro
J
Vor mehr als 12 Monaten
Ji
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Scalae
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Premiere Pro macht Ihnen das Leben viel leichter, wenn Sie eine Videomontage erstellen oder einfach nur Familienerinnerungen in einem ausgefallenen Video zusammenstellen möchten. Es gibt eine Vielzahl von Effekten und Übergängen, die bereits im Lieferumfang enthalten sind, und viele weitere können Sie auf Envato Market oder einem ähnlichen Marktplatz kaufen. Besonders gut gefällt mir der Editor für Titelgrafiken. Er ist so intuitiv und einfach zu bedienen, dass jeder mit diesem speziellen Tool großartige Videoüberschriften erstellen kann. Es gibt Unterstützung für mehrere Zeitleisten und Sie können Ihre Vorschau auf einem anderen Monitor ausgeben, um den gesamten Prozess zu beschleunigen.

Was gefällt Dir nicht?

Premiere Pro ist ein professionelles Tool, das in einigen Bereichen sehr umfangreich ist, so dass Sie einige Tage oder sogar einen Online-Kurs belegen müssen, um es vollständig zu beherrschen. Die Benutzeroberfläche kann manchmal verwirrend sein, aber nach einiger Zeit werden Sie viele Abkürzungen lernen, die Ihren Arbeitsablauf sehr viel effizienter machen werden. Stellen Sie sich darauf ein, dass das Programm manchmal abstürzt, und speichern Sie Ihre Projektdatei regelmäßig. Wenn Sie wichtige Projekte bearbeiten, können Sie sich nicht auf die automatische Speicherfunktion verlassen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Premiere Pro ist ein professionelles Tool, das in einigen Bereichen sehr umfangreich ist, so dass Sie einige Tage oder sogar einen Online-Kurs belegen müssen, um es vollständig zu beherrschen. Die Benutzeroberfläche kann manchmal verwirrend sein, aber nach einiger Zeit werden Sie viele Abkürzungen lernen, die Ihren Arbeitsablauf sehr viel effizienter machen werden. Stellen Sie sich darauf ein, dass das Programm manchmal abstürzt, und speichern Sie Ihre Projektdatei regelmäßig. Wenn Sie wichtige Projekte bearbeiten, können Sie sich nicht auf die automatische Speicherfunktion verlassen.
“DAS Tool zur Erstellung von Logos und Grafiken”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Illustrator
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lea
Verifizierter Reviewer
Senior Performance Marketing Managerin bei
247GRAD GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

An Adobe Illustrator gefällt mir am besten, dass die Benutzeroberfläche der von Photoshop oder InDesign sehr stark gleicht. Lediglich die Navigationen und die Werkzeuge sind etwas unterschiedlich. Mit Illustrator hat man ein unheimlich starkes Tool zur Erstellung von diversen Grafiken oder Logos an der Hand. Mit dem Tool sind schier unendlich viele Möglichkeiten gesetzt.

Was gefällt Dir nicht?

Ähnlich wie bei Photoshop ist die Nutzung für Anfänger definitiv nicht einfach zu handhaben. Wann muss ich hier genau überlegen was man erstellen möchte und schaut sich am besten Tutorials an. Ansonsten können die diversen Werkzeug und Einstellungsmöglichkeiten einen Nutzer doch sehr schnell erschlagen. Auch die Nutzung von verschiedenen Werkzeugen ist nicht ohne vorherige Erklärung so einfach möglich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Illustrator in unserer Agentur gerne um kleinere Kundengrafiken zu bearbeiten, die vektorbasiert sein sollen. Auch Logos lassen sich mit Illustrator super einfach erstellen. In meiner Ausbildung zur Grafikerin habe ich das Tool nutzen und lieben gelernt. Ohne Einarbeitung ist es jedoch sehr schwierig zu nutzen und definitiv sehr komplex.
“Perfekt zur Gestaltung von Flyern, Broschüren und anderen Druckprodukten”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe InDesign
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lea
Verifizierter Reviewer
Senior Performance Marketing Managerin bei
247GRAD GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt an Adobe InDesign am besten, dass sich darin super einfach tolle Druckprodukte erstellen lassen. Ich nutze InDesign hauptsächlich zur Erstellung von Flyern, Broschüren, Magazinen und größeren Bannern. Die Druckdateien lassen sich aus InDesign super einfach erstellen und man kann in InDesign prüfen ob alle relevanten Einstellung getroffen wurden und das Endprodukt so ist, wie man es haben möchte.

Was gefällt Dir nicht?

Wie bereits zuvor bei Photoshop und Illustrator erwähnt ist auch InDesign einen sehr sehr umfangreiches Tool. Für Anfänger bedarf es einer langwierigen Einarbeitung, ansonsten versteht man die ganzen verschiedenen Einstellung und Werkzeuge nicht. Hier würden sich Tutorials anbieten die von Adobe zur Verfügung gestellt werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wie bereits erwähnt nutze ich das Tool zur Erstellung von Flyern, Magazin, Broschüren und weiteren Druckprodukten. Auch InDesign habe ich in meiner Ausbildung zur Grafikerin kennen und lieben gelernt. Das Tool ist sehr sehr mächtig und sehr sehr umfangreich und ich möchte es nicht mehr missen.
“Das stärkste Tool zur Grafikbearbeitung”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lea
Verifizierter Reviewer
Senior Performance Marketing Managerin bei
247GRAD GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

An Adobe Photoshop gefällt mir nahezu alles. Ich habe Mediengestaltung in meiner Ausbildung gelernt und nutze das Tool seit über 15 Jahren. Es hat sich im Laufe der letzten Jahre stark weiterentwickelt und die einzelnen Tools und Werkzeuge wurden stark verändert und zum Positiven hin verbessert. Mit Adobe Photoshop kann man sowohl Grafiken bearbeiten, Bilder retuschieren wie auch kleine GIF-Animationen erstellen oder 3D und 2D Simulation.

Was gefällt Dir nicht?

Für Anfänger ist das Tool nicht geeignet, da es einen bei den ersten Nutzungen definitiv erschlägt. Es sind Unmengen an verschiedenen Einstellungen möglich und die Werkzeuge lassen sich ohne vorherige Erklärungen nicht so einfach benutzen. Man sollte hier definitiv auf Tutorials zurückgreifen um sich verschiedene Themen zur Bildbearbeitung oder Grafikbearbeitung anzuschauen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Adobe Photoshop häufig zu Erstellung von kleineren Bannern (statisch) für unsere Kunden und deren SEA Kampagnen. Hierzu ist so wie Photoshop sehr gut geeignet da man Grafiken schnell und einfach bearbeiten kann und Bilder und Texte hinzufügen. Auch bietet das Tool eine sehr gute Schriftsammlung.
“Professioneller Videoschnitt mit umfassenden Funktionen | Einfach zu bedienen”
Bewertetes Tool
Adobe Premiere Pro
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
Gründer bei
Streaming Brothers - Videomarketing
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Adobe Premiere Pro seit vielen Jahren und habe mit diesem Programm schon über 700 Videos geschnitten. Beim Thema Videoschnitt im semiprofessionellen Bereich ist Premiere Pro einfach Branchenstandard. Ich finde es bei Premiere Pro super, dass man sich die Arbeitsbereiche selbst zusammenbauen kann und alle Funktionen verschieben kann. Gerade für Einsteiger eignet sich dieses Schnittprogramm, da es im Internet super viele gute Tutorials gibt. Das gute ist, man lernt sehr schnell 20% des Programms kennen und kann damit rudimentär Videos schneiden. Die restlichen 80% dauern ein bisschen, aber je mehr Videos man schneidet, desto besser wird man. Auch für mich gibt es immer wieder neue Dinge zu entdecken und das fasziniert mich an dieser Videoschnitt Software. Grundsätzlich finde ich bei der Adobe Creative Cloud sehr gut, dass die Programme untereinander kompatibel sind und ich von z.B. Photoshop oder After Effects direkt Elemente in Premiere integrieren kann.

Was gefällt Dir nicht?

Gerade die Update-Politik von Adobe führt manchmal dazu, dass ältere Projekte nicht mehr wirklich kompatibel sind. Zusätzlich würde ich mir wünschen, wenn es noch mehr Möglichkeiten über eine Kollaboration mittels Cloud geben würde. Sodass ich mit Geschäftspartner zusammen an einem Premiereprojekt arbeiten kann. Das wurde zwar rudimentär integriert, aber kein Vergleich zu Dingen wie Google Drive in denen man in Echtzeit das Ganze bearbeiten kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe Premiere schneide ich meine eigenen Videos und natürlich die von Kundenprojekten. Wenn man einmal das Konzept verstanden hat, gibt es für mich keine bessere Lösung. Ein großer Vorteil bei Premiere Pro ist die aktive und große Community, bei der man sich bei Rückfragen schnell Hilfe holen kann.
“Teilweise frustrierend aber trotzdem gut.”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Premiere Pro
F
Vor mehr als 12 Monaten
FinnKlovf
Verifizierter Reviewer
Editor, Producer bei
Klovf Studios
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Motion Pictures and Film

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro bieten dem Benutzer eine übersichtliche Benutzeroberfläche, die auch Einsteiger schnell verstehen. Die breite Auswahl an Tools gibt einem zudem die Möglichkeit, die gewünschte kreative Umsetzung direkt in Premiere zu erreichen (Granding, Grafiken, einfache Tonabmischung und weitere Effekte für Video und Ton). Auch die große Anzahl an kompatiblen Videoformaten sowohl im Import als auch im Export ist ein positiver Punkt.

Was gefällt Dir nicht?

Obwohl Premiere viele Vorteile bietet hat es auch mehrere Nachteile: Zum einen läuft das Programm, auch auf sehr guten Workstation PCs nicht immer zuverlässig. Es kann so immer wieder dazu kommen, dass das Programm abstürzt. Ein anderes Problem ist, dass Premiere beim Export eines Projektes abstürzt und es hier besonders schwierig ist, herauszufinden warum.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Premiere Pro kann ich jedes Projekt schnell bearbeiten, egal klein oder groß. Zudem gibt mir Adobe die Möglichkeit, Projekte aus Premiere in ihren anderen Programmen weiter zu bearbeiten, ohne das Projekt jedes mal exportieren zu müssen. Die weiteren Adobe integrierten Funktionen (wie z.B. Fonts usw…) sind außerdem ein Vorteil.
“Rundum sorglos Paket”
Bewertetes Tool
Adobe Creative Cloud
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lisa
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
Lisa Hantke Photography
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Photography

Was gefällt Dir am besten?

Ich finde es toll, dass in der Adobe Creative Cloud einfach alles ist, was man sich als Kreative wünschen kann. Ich bin Fotografin, bearbeite meine Fotos selbst, muss zum Teil auch Videos schneiden, Grafiken anlegen oder möchte gerne was Kleines illustrieren. In der Adobe Cloud finde ich dafür alles was ich brauche.

Was gefällt Dir nicht?

Tatsächlich kann ich nichts bemängeln, denn die Cloud bietet in einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis alles was ich für meine Arbeit brauche.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe alle Programme die ich brauche in einer Cloud und erhalte immer die aktuellsten Updates. Ich habe früher noch die Versionen kaufen oder upgraden müssen, das war ziemlich nervig. Das Cloud-System finde ich in vieler Hinsicht sehr viel komfortabler. So habe ich alle Vollversionen auf dem Mac und auf dem Smartphone.
“Das beste Schnittprogramm für Adobe-User”
Bewertetes Tool
Adobe Premiere Pro
F
Vor mehr als 12 Monaten
Frank
Verifizierter Reviewer
CEO bei
Visiris GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Premiere Pro bietet als Schnittprogramm alles, was man sich wünschen könnte. Reibungslose Integration mit nahezu allen anderen Adobe-Programmen. Moderne Features, die über den Standard-Videoschnitt hinausgehen. Mein absolutes Lieblingsfeature ist die automatische Untertitelerstellung! Wo zuvor noch ein externes Programm nötig war, übernimmt Premiere Pro jetzt die gesamte Arbeit.

Was gefällt Dir nicht?

Das mit Abstand größte Problem bei Adobe Premiere Pro ist die Stabilität. Jeder, der das Programm schon einmal über einen längeren Zeitraum genutzt hat, hat auch bestimmt schonmal durch einen Absturz Daten verloren. Auch der Fakt, dass Shortcuts und Funktionen von Programm zu Programm bei Adobe so unterschiedlich sind, dass man nur wenig Wissen von einem Programm zum anderen übertragen kann, ist manchmal zum Haare sträuben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Bei uns kommt Premiere Pro bei allen Videoschnittaufgaben zum Einsatz. Vom Insta-Clip bis zum Kinofilm wurde bei uns schon so ziemlich alles mit dem Programm geschnitten. Vor allem das Erstellen von Untertitel und die große Auswahl an Exportmöglichkeiten machen mir das Leben um einiges leichter. Auch die Kollaboration mit dem Team wird durch die Integration in die Creative Suite funktioniert reibungslos.
“Animationen und animierte Videos erstellen”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe After Effects
L
In den letzten 6 Monaten
Lena
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
Agentur StudyAds GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Die professionelle Erstellung von kurzen Animationen, die man für ein Video in Premiere Pro braucht, aber auch das Erstellen von ganzen animierten Videos gefällt mir gut. Mit ausreichend Übung im Programm kann man viele verschiedene Sachen erstellen - vom animierten Logo bis zu kompletten Animationsvideos.

Was gefällt Dir nicht?

Die Einarbeitung in After Effects ist sehr zeitaufwendig und umfangreich. Es gibt zudem viele Möglichkeiten, die einem am Anfang, aber auch als erfahrener Nutzer, zu viel sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir erstellen Animation für Logos, aber auch komplexere Animationen, die für die Videos in Premiere Pro verwendet werden - z.B. Texte oder Formen zu erstellen, die über ein Video drüber gelegt werden sollen.
“Tolle KI-Integration in der Adobe Cloud”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Firefly
C
In den letzten 6 Monaten
Cita
Verifizierter Reviewer
Head of Research
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Firefly im Kontext von Photoshop. In diesem Zuge habe ich einige Bilder mit einer deutlichen Zeitersparnis bearbeiten können. Komplexe Bilder, auf denen beispielsweise Verkabelungen vor einer Häuserfront zu sehen waren, konnte ich so in ca. 1,5 Stunden anstelle von 3-4 Stunden entfernen. Auch parkende Autos können problemlos entfernt und Bäume grüner gestaltet werden.

Was gefällt Dir nicht?

Aktuell funktioniert die Eingabe für die generative KI am Besten auf Englisch. Auf Deutsch funktionieren die meisten Befehle zwar auch, allerdings sind die Ergebnisvorschläge besser wenn man den Prompt auf Englisch eingibt. Künftig wäre es sicherlich einfacher für viele Nutzer:innen, wenn die Qualität eines Prompts auf Deutsch von ähnlicher Qualität wäre.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe Firefly löse ich komplexe Bildbearbeitungen. Dadurch spare ich wahnsinnig viel Zeit und auch Kolleg:innen ohne nennenswerte Photoshop Erfahrung können dadurch schnell und unkompliziert Bilder bearbeiten. Das spart wiederum Ressourcen in den Teams.
“Vielseitige Bildbearbeitung und professionelle Tools, leider sehr teuer”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
L
In den letzten 12 Monaten
Laura
Verifizierter Reviewer
Programm Managerin bei
Masifunde Learner Development NPC
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Non-Profit Organization Management

Was gefällt Dir am besten?

Was mir am besten an Adobe Photoshop gefällt, ist die immense Vielseitigkeit und die breite Palette an professionellen Tools, die zur Verfügung stehen. Egal, ob es um grundlegende Aufgaben wie Bildretusche und Farbkorrekturen oder um komplexe Grafikdesignprojekte geht, Photoshop bietet eine Fülle von Funktionen, mit denen ich meine kreativen Visionen umsetzen kann. Die umfangreichen Werkzeuge zur Auswahl, Bearbeitung und Manipulation von Bildern ermöglichen es mir, mein Potenzial voll auszuschöpfen und beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Zudem schätze ich die ständigen Updates und Verbesserungen, die Adobe Photoshop immer auf dem neuesten Stand halten und neue Funktionen einführen, um den Anforderungen der Branche gerecht zu werden.

Was gefällt Dir nicht?

Ein Aspekt, der mir weniger gefällt, ist der hohe Preis für die Software. Photoshop gehört zu den teureren Bildbearbeitungsprogrammen auf dem Markt, was für Einzelpersonen oder kleinere Unternehmen mit begrenztem Budget eine Hürde darstellen kann. Eine flexiblere Preisgestaltung oder erschwinglichere Alternativen könnten hier von Vorteil sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Adobe Photoshop zur einfachen Bildbearbeitung, die über Lightroom hinaus geht. Ob es um das Retuschieren von Hautunreinheiten, das Entfernen unerwünschter Objekte oder das Anpassen von Belichtung und Farben geht, die Software bietet eine breite Palette von Werkzeugen und Funktionen, um professionelle Bildbearbeitungen durchzuführen. Photoshop ist aber auch ein leistungsstarkes Werkzeug für Grafikdesign und Illustration. Bildoptimierung für den Druck und das Web: Photoshop ermöglicht die Optimierung von Bildern für verschiedene Ausgabemedien. Ob für den Druck in hoher Qualität oder für die Webanzeige mit optimierter Dateigröße und -auflösung, die Funktionen von Photoshop bieten die Möglichkeit, Bilder entsprechend den Anforderungen anzupassen und zu optimieren. Ein großer Vorteil von Photoshop liegt in seiner nahtlosen Integration in die Adobe Creative Cloud. Dies ermöglicht die Zusammenarbeit mit anderen Adobe-Programmen wie Illustrator und InDesign, den Zugriff auf Cloud-Speicher und die Synchronisierung von Dateien über verschiedene Geräte hinweg.
“Effiziente Bildbearbeitung und umfangreiche Funktionen”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Lightroom
L
In den letzten 12 Monaten
Laura
Verifizierter Reviewer
Programm Managerin bei
Masifunde Learner Development NPC
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Non-Profit Organization Management

Was gefällt Dir am besten?

Was mir am besten an Adobe Lightroom gefällt, ist die leistungsstarke und umfassende Bildbearbeitungsfunktion. Die Software bietet eine Vielzahl von Werkzeugen und Einstellungen, mit denen ich meine Fotos präzise optimieren und anpassen kann. Besonders beeindruckend finde ich die Möglichkeiten zur Feinabstimmung von Belichtung, Farben, Kontrasten und Schärfe, um meine Bilder wirklich zum Strahlen zu bringen. Zudem schätze ich die nahtlose Integration mit der Adobe Creative Cloud, die es mir ermöglicht, meine Bilder und Bearbeitungen einfach zu verwalten, zu synchronisieren und auf verschiedenen Geräten zu nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Was mir an Adobe Lightroom weniger gefällt, ist die steile Lernkurve und Komplexität der Software. Als Einsteiger kann es etwas überwältigend sein, sich mit den zahlreichen Funktionen, Einstellungen und Arbeitsabläufen vertraut zu machen. Manchmal fehlt es an intuitiver Bedienung und klaren Anleitungen, um das volle Potenzial der Software auszuschöpfen. Zudem könnte der Preis für einige Nutzer hoch sein, insbesondere wenn sie nur gelegentlich Bildbearbeitung betreiben oder über ein begrenztes Budget verfügen. Eine flexiblere Preisgestaltungsoption könnte hier vorteilhaft sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adobe Lightroom kann ich eine Vielzahl von Problemen lösen und profitiere von zahlreichen Vorteilen in der Nutzung: Effiziente Bildverwaltung: Adobe Lightroom ermöglicht es mir, meine Fotos effektiv zu organisieren, zu kategorisieren und zu verwalten. Mit Funktionen wie Stichwort-Tags, Bewertungen und Sammlungen kann ich meine Bilder schnell finden und auswählen, ohne in einem unübersichtlichen Dateisystem suchen zu müssen. Umfassende Bildbearbeitungswerkzeuge: Lightroom bietet eine breite Palette von Werkzeugen und Einstellungen, mit denen ich meine Fotos präzise bearbeiten und optimieren kann. Von Belichtungskorrekturen über Farb- und Tonanpassungen bis hin zur Entfernung von störenden Elementen bietet die Software eine Vielzahl von Möglichkeiten, um meine Bilder zu verbessern und ihnen den gewünschten Look zu verleihen. Nicht-destruktive Bearbeitung: Ein großer Vorteil von Lightroom ist die nicht-destruktive Bearbeitung. Das bedeutet, dass meine Originalfotos unberührt bleiben und alle Änderungen in einem separaten Bearbeitungsverlauf gespeichert werden. Dadurch kann ich jederzeit zu den ursprünglichen Einstellungen zurückkehren oder meine Bearbeitungen anpassen, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen. Synchronisation über die Adobe Creative Cloud: Dank der Integration mit der Adobe Creative Cloud kann ich meine Fotos und Bearbeitungen nahtlos auf verschiedenen Geräten synchronisieren. Das ermöglicht mir, meine Arbeit unterwegs fortzusetzen oder sie mit anderen zu teilen, ohne dass Datenverlust oder Inkonsistenzen auftreten. Kreative Möglichkeiten: Mit Lightroom kann ich meine Kreativität voll ausschöpfen. Die Software bietet eine Vielzahl von Presets, Vorgaben und Filtern, die es mir ermöglichen, verschiedene Stile und Looks auf meine Bilder anzuwenden. Dadurch kann ich meinen Bildern einen einzigartigen visuellen Ausdruck verleihen und meine persönliche Bildsprache entwickeln.
“Mein Must Have bei der Fotobearbeitung!”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Lightroom
V
Vor mehr als 12 Monaten
Varinhia
Verifizierter Reviewer
Performance Marketing Manager
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Machinery

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Lightroom ist für mich das absolute Must Have in der Fotobearbeitung! Die umfangreichen Möglichkeiten den Stil, die Farben und vieles weiteres anzupassen und damit den Fotos den optimalen Look zu verleihen sind sehr umfangreich und sehr gut. Das Tool ist sehr komplex, aber die Grundlegenden Funktionen sind relativ schnell und intuitiv zu verstehen und anzuwenden. Gerade in Arbeitsaltag ist zudem die Möglichkeit eigene Filter zu erstellen, sehr sinnvoll. So bleibt der Bearbeitungs- und Farbstil der Fotos gleich, auch wenn die Bearbeitung einmal von Kollegen übernommen werden muss. Auch die super einfach zu bedienende mobile App des Tools, ist auch für eine sehr schnelle und einfache Bearbeitung von Fotos auf dem Handy sehr gut nutzbar. Dieser Zusatz ist insbesondere für eine schnelle Bearbeitung von Fotos für Social Media sehr sinnvoll.

Was gefällt Dir nicht?

Genauso wie alle anderen Adobe Produkte, ist auch Lightroom sehr komplex. Es ist fast unmöglich alle Funktionen des Tools zu kennen und braucht insbesondere zu Beginn der Nutzung einige Zeit tiefer in die Möglichkeiten einzusteigen. Ich habe in der gesamten Nutzungszeit schon viele Stunden damit verbracht Funktionen zu suchen oder in Suchmaschinen nach der Funktion oder Möglichkeiten zu suchen, wie ich etwas in dem Tool einfacher umsetzen kann. Kollegen, welche garkeine Erfahrung mit dem Tool haben, müssen somit zunächst etwas eingearbeitet werden, auch wenn sie lediglich leichte Anpassungen vornehmen sollen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Adobe Lightroom vorallem für die Farbanpassungen von Fotos für die Nutzung auf der betrieblichen Website, den Social Media Kanälen und jeglichen weiteren Marketing und Kommunikationskanälen. Für Fotos auf Social Media nutze ich zudem teilweise die Lightroom App auf dem Smartphone. Die größten Vorteile sehe ich vorallem in den sehr umfangreichen Möglichkeiten der Farbbearbeitung, der selbst erstellten Filter und der einfach zu bedienenden mobilen App.
“Im Marketing ein unverzichtbares Tool!”
Bewertetes Tool
Adobe Illustrator
K
Vor mehr als 12 Monaten
Katharina
Verifizierter Reviewer
Social Media Manager bei
HEIMATMEDIA GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Illustrator ist für mich ein unverzichtbares Programm geworden. Anfangs bin ich für etliche Dinge - wie Social Media Posts - auf Photoshop ausgewichen, was eindeutig intuitiver zu bedienen ist meiner Meinung nach. Da das Programm pixelbasiert ist, hat es natürlich seine Grenzen, wenn es um die Erstellung von Logos und anderen Designs geht, die unendlich skalierbar sein sollen. Solche Dateien sollten mit Photoshop natürlich nicht erstellt werden. Man kommt also nicht darum herum, sich mit dem Programm auseinander zu setzen, aber es lohnt sich. Das Programm ist sehr komplex und man braucht natürlich etwas Zeit, um sich zurechtzufinden, aber auch bereits mit den Basics hat man viele Möglichkeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Ich habe zu Beginn eine ganze Zeit ausschließlich mit Photoshop gearbeitet, weshalb mir die Nutzung von Illustrator dann etwas schwer fiel, da einige gewohnte Handgriffe dort anders funktionieren. Aufgrund der Komplexität des Programms musste ich mich wirklich überwinden, anfänglich mehr Zeit zu investieren, um mir die Basics anzueignen. Aber: Es lohnt sich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der größte Vorteil bei Illustrator ist, dass es mit den anderen Adobe Programmen zusammen nutzbar ist. Das erleichtert den Workflow um einiges. Dass die Änderungen an einem eingefügten Bild beispielsweise direkt nachdem man es bei Photoshop bearbeitet hat übernommen werden, ist gold wert. Ich habe außerdem vor der Nutzung von Illustrator über komplizierte Umwege Schriftarten für verschiedene Zwecke angepasst,
“Die Königsklasse der Bildbearbeitung”
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jennifer
Verifizierter Reviewer
Video Editor bei
VitaMoment GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Photoshop ist einfach unschlagbar, wenn es um die Bearbeitung von Bildern geht. Die riesige Auswahl an Tools ermöglicht professionelles Arbeiten auf höchstem Niveau. Egal ob Fotos aufhübschen, Grafiken für Social Media oder Präsentationen - alles ist machbar und direkt im Programm integriert. Und wenn man mal nicht weiter weiß, gibt’s unzählige Tutorials, die wirklich alles erklären können. Einfach genial!

Was gefällt Dir nicht?

Photoshop kann für Anfänger ziemlich überfordernd sein und man sich kann schnell von der Vielzahl der Optionen erschlagen fühlen. Das Programm ist im Vergleich zu anderen im sehr hohen Preissegment und teuer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Photoshop erstelle ich vor allem Social Media Grafiken und Vorlagen für meine weniger erfahrenen Kolleg:innen. Egal ob Zitate, Fotos oder Statistiken – alles ist super easy und schnell machbar! Und dank der unglaublichen Auswahl an Hilfsmitteln, wie dem Zauberstab, hebt sich Photoshop deutlich von anderen Softwares ab. Photoshop bietet mir eine enorme Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, sodass ich meine Arbeitsabläufe effizienter gestalten kann. Die fortschrittlichen Werkzeuge zur Auswahl und Maskierung ermöglichen präzise Bildbearbeitung, während Farbkorrektur- und Farbmanagement-Tools für die perfekte Optik sorgen. Dank der Adobe Creative Cloud kann ich zudem Dateien nahtlos zwischen verschiedenen Adobe-Programmen austauschen. Kurz gesagt: Photoshop macht meine kreative Arbeit einfacher und besser!
“Qualität hat seinen Preis”
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
I
Vor mehr als 12 Monaten
Isabelle
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Consultant bei
adesso SE
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Photoshop ist zweifellos eine der stärksten und vielseitigsten Bildbearbeitungssoftware auf dem Markt. Mit seiner umfangreichen Funktionspalette und zahlreichen Werkzeugen ermöglicht es professionelle und kreative Bildbearbeitungen für jeden - egal ob Fotograf, Designer, Illustrator oder Hobbyist. Es ist nicht das einfachste Tool, aber mit etwas Übung und dem richtigen Wissen stehen dir alle Türen offen, was das Gestalten angeht. Besonders gefällt mir, dass Photoshop mittlerweile bei immer mehr Funktionen KI verwendet, wie zum Beispiel bei er automatische Auswahl von Bildteilen. Ganz egal, ob man eine Person oder einen Gegenstand ausschneiden oder störende Bildelemente entfernen möchte. Mit nur einem Klick erfasst das Objektauswahlwerkzeug (natürlich mal mehr, mal weniger gut) die Person/das Objekt. Ein weiterer Pluspunkt ist für mich die Organisation in Bibliotheken. So können wir teamübergreifend auf Farbcodes, Logos, Bilder etc. pp zugreifen. Bilder, die man über Adobe Stock lizenziert, können dort auch direkt zugeordnet und in die entsprechende Arbeitsdatei eingefügt weden.

Was gefällt Dir nicht?

Auch wenn es das Programm wert ist, ist es auf Dauer – insbesondere durch das Abomodell – schon sehr teuer. Gerade für Privatpersonen. Außerdem ist Photoshop aufgrund seiner enormen Anzahl an Funktionen und Werkzeugen teilweise schon eher komplex und unübersichtlich. Ich würde daher jedem empfehlen, sich regelmäßig auf dem neusten Stand zu halten, da man sonst von neuen Funktionen wenig mitbekommt. Schade finde ich, dass ab einem gewissen Punkt, Aktivitäten nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Und last but not least: Wie bei eigentlich allen Adobe Design Produkten bedarf es hier auch einen sehr leistungsstarken Rechner, da man sonst mit wirklich keinen Spaß dabei hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Photoshop nutze ich ausschließlich für die Erstellung von Social Media Grafiken. Durch die Erstellung von Templates (Story, Reel-Thumbnail, Postings etc.) lassen sich die Beiträge in nur kürzester Zeit erstellen. Ein Vorteil in der Nutzung ist die Funktion der integrierten Bibliothek, die ohne Team schon sehr nützlich ist, doch im Team kann man so super an den einzelnen Grafiken zusammenarbeiten. Wir nutzen diese aber auch als Datengrundlage für die Marken CDs. Denn hier lassen sich ganz easy Markenrichtlinien, Logos, Schriften und Farben verwalten, sodass man immer sicherstellen kann, dass das jeweils richtige CD berücksichtigt wird. Das besondere: Die Bibliothek kann auch programmübergreifend, z.B. mit Illustrator eingesetzt werden.
“Adobe Express: Ein praktisches Tool - aber mit Luft nach oben!”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Express
I
Vor mehr als 12 Monaten
Isabelle
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Consultant bei
adesso SE
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Eine der Stärken von Adobe Express (in der Premiumversion) ist die Auswahl an Werkzeugen und Effekten, die einem ermöglichen, Fotos und Grafiken schnell und einfach zu bearbeiten. Dazu gehören eine Vielzahl an Filtern, Einstellungen für Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Schärfe und Farbtemperatur sowie eine große Auswahl an Elementen und Schriftarten. Die App bietet super viele Templates für nahezu jedes Designprojekt, das man sich vorstellen kann. Egal, ob eine Präsentation, ein Social-Media-Post oder ein Whitepaper. (Adobe Express bietet (fast) alles, was das Herz begehrt. Auch gut finde ich den Bereiche "Branddings". Hier lassen sich Markenrichtlinien, Logos, Schriften und Farben übersichtlich sammeln. Das ist nicht nur besonders hilfreich, wenn man mit einem Team an dem Content arbeitet sondern, muss nicht immer wieder das CI öffnen oder die verschiedenen Farbcodes im Kopf haben.

Was gefällt Dir nicht?

Die Anzahl der Funktionen, auf die in der Gratis-Version man zugreifen kann, ist sehr begrenzt. Es gibt nur wenige Vorlagen und Fotos, was die Kreativität und die Bearbeitung von Bildern und Grafiken einschränkt. Leider hat die Software auch einige technischen Probleme, die das Arbeiten damit sehr frustrierend machen können. In einigen Fällen hängt sich das Programm/die App auf oder brauch sehr lange zum Laden, was sehr ärgerlich ist, wenn man gerade an einem Projekt arbeitet und Zeit verliert. Auch nicht so gut gelungen ist das Thema "Animationen". Gerade was das Thema "Reihenfolge von Animationen" betrifft, hätte ich mehr von einem Adobe Produkt erwartet. Auch die Anzahl der unterschiedlichen Animationseffekte lassen zu wünschen übrig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Adobe Express hin und wieder für schnelle Bildbearbeitungen oder um mich durch die Vorlagen inspirieren zu lassen. Durch die App lassen sich die Dinge auch ganz einfach unterwegs erledigen. Ein weiterer Vorteil in der Nutzung ist auf jeden Fall auch die direkte Verbindung zu Adobe Stock. Man erhält in der Premium-Version sogar Zugriff auf Bilddaten, für die man i.d.R. eigentlich Credits zahlen müsste.
“Ehrliche Bewertung aus der Praxis ”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe InDesign
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marco
Verifizierter Reviewer
CEO bei
DVAG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Besonders wenn man Designer, Art Director oder Grafikdesigner ist- Adobe Indesign ist das perfekte Tool. Mit dem Programm können alle Verlagsprojekte zum Leben erweckt werden; Man kann verschiedene Projekte erstellen.Bücher, Broschüren, Visitenkarten, kurz alles, was druckbar ist, aber nicht nur das! Auch digitale Formate, sodass Sie sowohl in RGB als auch in CMYK in jedem gewünschten Format und mit jeder darin zu integrierenden Datei arbeiten können: png, jpg, psd, was auch immer!

Was gefällt Dir nicht?

Ressourcenverbrauch: Adobe InDesign ist eine ressourcenintensive Software, was bedeutet, dass für einen effizienten Betrieb ein leistungsstarker Computer erforderlich ist. Auf älteren Computern oder Computern mit nicht so guter Hardware kann es zu Problemen mit der reibungslosen Ausführung von InDesign kommen. Das macht das arbeiten leider langsam.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Software für die Verwaltung von Katalogen und Broschüren usw., aber auch von webbasierten Produkten. Die unterschiedlichen Merkmale, die es auszeichnet, haben es im Laufe der Jahre zu einer tragenden Säule der Verlagsbranche gemacht. Die verschiedenen Shortcuts, die Teil der Adobe-Suite, machen es in jeder Situation agil. Ohne ein solches Tool könnte ich nicht arbeiten. Die Zeitersparnis und das schnelle bearbeiten zwischen den verschiedenen Programmen macht es zu einem echten Highlight. Durch die Nutzung des gesamten Adobe Paketes habe ich eine perfekte Infrastruktur die meine Arbeit super agil und komfortabel macht.
“Die Nummer 1 auf dem Markt - berechtigt! ”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
R
Vor mehr als 12 Monaten
Rici
Verifizierter Reviewer
Junior Marketing Managerin bei
VIPrize
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

In meine Bereich, Online Marketing, ist dies Software nicht mehr wegzudenken und ohne Photoshop würden wir in unserem Unternehmen all die Grafiken nicht erstellen können! Ja, es braucht eine lange Einarbeitungsphase, wenn man neu ist! Wenn man aber die Grundlagen beherrscht, können Grafiken und Bilder super schnell angepasst und bearbeitet werden. Einer der größten Vorteile von Photoshop ist die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Man kann die Software an die individuellen Bedürfnisse anpassen, um die Arbeitsabläufe zu vereinfachen und effizienter zu gestalten. D.h. jeder und jede kann seinen / ihren Arbeitsplatz individuell einrichten und die Tools anschaffe. Die Software bietet eine Vielzahl von fortschrittlichen Werkzeugen, die die Genauigkeit und Präzision von Auswahl und Maskierung verbessern. Man kann auch Ebenen und Ebeneneffekte nutzen, um Bilder zu bearbeiten. Aber auch Tools wie Farbkorrektur- und Farbmanagement-Tools, haben mir schon geholfen, die Bilder passend zu gestalten.

Was gefällt Dir nicht?

Der eindeutig größte Nachteil ist meiner Meinung nach die Komplexität des Programms mit der Vielzahl an Optionen zur Bearbeitung. Auch wenn ich mich jetzt sehr gut eingearbeitet habe und einige Kurse dazu belegt habe, kenne ich ganz viele Funktionen nicht - denn das Programm ist auch nicht direkt selbsterklärend! Zudem finde ich den monatlichen Beitrag sehr hoch - er lohnt sich nur, wenn man das Programm auch fast täglich nutzt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Programm nutze ich vor Allem zur Bearbeitung von Bildern! Sowohl um unterschiedliche Komponenten zu bearbeiten aber auch im Texte zu integrieren oder das Logo einzufügen! Am wichtigsten jedoch sind für mich die Farbkorrekturen und Farbmanagement: Photoshop bietet eine breite Palette von Werkzeugen, um Farbprobleme zu lösen, wie beispielsweise Farbstiche oder falsche Belichtungseinstellungen. Man kann aber auch z.B. Hautunreinheiten entfernen, Falten glätten oder beschädigte Bilder reparieren. Für mich lohnt sich Photoshop jedoch am besten im Beriech Grafik Design, dabei kann die Software für die Erstellung von Grafikdesigns verwendet werden, wie beispielsweise Logos, Flyer, Plakate oder Verpackungsdesigns.
“Adobe InDesign – Layouts für Print und digitale Medien”
Bewertetes Tool
Adobe InDesign
C
Vor mehr als 12 Monaten
Caro
Verifizierter Reviewer
Creative Director bei
adlicious GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Mit Adobe InDesign kannst du Dokumente für Print und digitale Medien gestalten und veröffentlichen. Ob Portfolio, Poster, Buch, Magazin, E-Book oder interaktive PDF-Datei. Es ist einfach das perfekte Tool - überwiegend - für das Anfertigen von Printprodukten wie z.B. Booklets, Magazine und Kataloge. Diese umfassen eine Vielzahl an Seiten, welche sehr gut angelegt werden können. Die Druckdatei lässt sich im Anschluss perfekt erstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt Probleme bei der Verwendung von verschiedenen Versionen - die Dateien werden manchmal beschädigt. Und große oder komplexe Dateien in InDesign führen zu langsamer Leistung oder Abstürzen beim Arbeiten. Neuere Versionen (Updates) von Adobe InDesign laufen nicht immer einwandfrei.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit InDesign werden digitale Layouts ganz einfach um Multimedia-Inhalte ergänzt. Ein ganz klarer Vorteil ist, dass sich dieses Programm leicht mit Adobe Photoshop und Illustrator verbinden lässt, was das Importieren von Dateien außergewöhnlich einfach macht, selbst wenn die Datei gerade in einem dieser anderen Programme geöffnet ist. Auch die Einfachheit des Drag-and-Drop-Editors, die schnelle Druckvorschau und den unkomplizierten PDF-Exportprozess finde ich optimal.
“Effektive Videobearbeitung für Ads”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Premiere Pro
H
Vor mehr als 12 Monaten
Hendrik
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
HelloClayre GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Premiere Pro bietet eine breite Palette an professionellen Funktionen, mit denen man hochwertige Videos erstellen kann. Das Programm ist einfach zu bedienen und bietet eine übersichtliche Benutzeroberfläche. Mit einer intuitiven Drag-and-Drop-Funktion kann ich meine Clips schnell und einfach in die Timeline ziehen und sie auf einfache Weise schneiden und bearbeiten. Adobe Premiere Pro bietet auch eine nahtlose Integration mit anderen Adobe-Produkten wie Photoshop und After Effects, was die Zusammenarbeit innerhalb des Teams erleichtert und effizienter macht.

Was gefällt Dir nicht?

Die umfangreiche Funktionen können auch dazu führen, dass das Programm manchmal komplex und unübersichtlich wirkt, insbesondere für Anfänger. Es erfordert Zeit und Übung, um alle Funktionen vollständig zu verstehen und effektiv nutzen zu können. Während die nahtlose Integration mit anderen Adobe-Produkten hilfreich ist, kann sie auch dazu führen, dass die Nutzung von Adobe Premiere Pro auf eine Abhängigkeit von anderen Adobe-Produkten führt. Dies kann insbesondere dann problematisch sein, wenn andere Teammitglieder oder Kunden nicht über die entsprechenden Adobe-Produkte verfügen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Adobe Premiere Pro ermöglicht es mir relativ leicht, hochwertige Videos zu erstellen. Darum ist es unverzichtbar für unsere Social Media Kampagnen. Die professionellen Funktionen, leistungsstarken Tools und die einfache Bedienung machen es zu einem unverzichtbaren Tool in unserem Alltag.
“Adobe Photoshop revolutionierte die Bildbearbeitung und lässt Kreativität grenzenlos werden.”
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
S
Vor mehr als 12 Monaten
Susanne
Verifizierter Reviewer
Content Marketing und SEO Manager bei
Silkes Weinkeller GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food & Beverages

Was gefällt Dir am besten?

Adobe Photoshop bietet eine Vielzahl an Werkzeugen und Funktionen, mit denen ich nahezu jedes Bild bearbeiten und verbessern kann. Durch die Ebenen ist eine präzise und flexible Bildbearbeitung ein Leichtes. Durch die Integration der Adobe Creative Cloud kann ich Dateien und Projekten zwischen verschiedenen Adobe-Programmen nahtlos austauschen. Die Unterstützung von RAW-Dateien ermöglicht mir eine detaillierte Bearbeitung von hochwertigen Bildern. Die Verfügbarkeit von Tutorials, Schulungen und einer riesigen Community von Photoshop-Nutzern macht es mir einfach, neue Techniken zu erlernen und mich weiterzuentwickeln.

Was gefällt Dir nicht?

Photoshop ist teuer und erfordert ein Abonnement. Ich finde die Benutzeroberfläche anspruchsvoll, insbesondere für Anfänger. Daher benötigt es eine steile Lernkurve, um die fortgeschrittenen Funktionen zu beherrschen. Einige Funktionen sind schwer zu finden oder erfordern eine umfangreiche Einarbeitung. Photoshop ist ressourcenintensiv und kann auf älteren Computern langsam laufen, welche teilweise in unserem Unternehmen noch üblich sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich bearbeite und retuschiere Bilder, um sie perfektionieren. Des Weiteren stelle ich Designs und Grafiken für Marketingzwecke. Photoshop ermöglicht es mir, komplexe Composites zu erstellen, die sich aus mehreren Elementen zusammensetzen.
“Gutes Programm mit einigen Performance No Gos ”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Premiere Pro
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christopher
Verifizierter Reviewer
Inhaber bei
Block Marketing & Media
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Premiere Pro ist übersichtlich aufgebaut trotz seiner vielen komplexen Funktionen. Man kann sich den Workspace komplett nach eigenem Belieben und Arbeitsschritt zusammenstellen und behält immer den Uberblick. Auch die Verknüpfung zu After Effects, Photoshop etc. ist für mich einer der Gründe, weshalb ich auch nach fast 10 Jahren bei Premiere bleibe.

Was gefällt Dir nicht?

Das größte und leider auch schwerwiegendste Manko sind die häufigen Abstürze - aus heiterem Himmel Crasht das gesamte Programm, wenn das letzte Mal Speichern einen Moment her ist, dann ist das teilweise wirklich Katastrophal. Auch beim Rendern entstehen manchmal unerklärliche Artefakte oder andere Fehler. Ich hoffe sehr, dass sich das verbessert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In Premiere schneide ich Videos, hauptsächlich für den Online-Bereich, also Social Media. Das Anpassen an verschiedene Formate klappt dabei reibungslos. Ein großer Vorteil ist für mich die Verknüpfung der Adobe Palette. Extrem häufig, erstelle ich beispielsweise ein Intro in After Effects dass ich dann so direkt in Premiere packen kann und auch problemlos im Nachgang nochmal anpassen kann.
“Alle Tools auf einen Blick”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Creative Cloud
D
Vor mehr als 12 Monaten
Daniel
Verifizierter Reviewer
Freelance Senior Art Director bei
Freelance
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Graphic Design

Was gefällt Dir am besten?

Mit dem Tool kann man schnell und einfach das Creative Cloud Abo verwalten, und auf alle Programme zugreifen die im Abo enthalten sind. Man wird automatisch über Updates informiert, und man bekommt auch eine Benachrichtigung wenn User die eigenen Behance-Projekte geliked haben (vorausgesetzt man ist bei Behance verbunden). Auch der Zugriff auf die eigenen Dateien innerhalb der Creative Cloud sind dank des Tool möglich. Man bekommt einen guten Überblick welche Fonts gerade aktiviert sind.

Was gefällt Dir nicht?

Das Abo ist insgesamt etwas teuer und es führt fast kein Weg daran vorbei. Es gibt kaum alternativen auf dem Agenturmarkt da alle Adobe Programme quasi Standard sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Verwaltung meiner Apps, Schriften, Stockbilder und Fonts. Als Freelancer kann ich mich (theoretisch) ohne eigenen Laptop in einen Agenturrechner setzen, mich einloggen und sofort loslegen mit der Arbeit. Ich habe Zugriff auf meine Cloud Dokumente und kann mich nach getaner Arbeit einfach wieder vom Rechner abmelden.
“Für Content Erstellung die beste Produktfamilie an einem Ort”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Creative Cloud
P
Vor mehr als 12 Monaten
Philipp
Verifizierter Reviewer
Marketingreferent bei
Emil Frey Digital Services
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

Der Zusammenschluss aller Adobe-Programme an einem Ort ermöglich mir mit einem einzelnen Abo alle Werkzeuge, die ich für meinen Arbeitsalltag brauche. Gerade die Konnektivität die hierdurch zwischen den Programmen entsteht ist wirklich hilfreich. Auch die Cloudfunktionen wie Bibliotheken oder Online-Speicherung von Dateien ermöglichen eine nicht-ortsgebundene und angenehme Arbeitsweise.

Was gefällt Dir nicht?

Das Abo-Modell hat natürlich Vor- und Nachteile. Einzelne Programme nutze ich nicht und spielen in meinem Arbeitsalltag eine untergeordnete Rolle. Klar ist es schön die Programme trotzdem in der Theorie nutzen zu können aber diese sind natürlich auch in der Preisbildung von Adobe berücksichtigt. Auch ist die Komplexität der Anwendungen ein zweischneidiges Schwert. Zwar weiß ich, dass die Programme nahezu alles können was man sich vorstellt, jedoch benötigt man am Anfang sehr lange um diese Anwendungsmöglichkeiten auch in der Realität umsetzen zu können. Man merkt aber auch, dass sich Adobe hier in letzter Zeit Mühe gibt, mit Tutorials in der Anwendung und in Videoform den Nutzer besser einzuweisen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der größte Vorteil der Creative Cloud ist der Verbund aller Programme untereinander. Ich schiebe z. B. einfach Illustrationen von Indesign in Photoshop ohne nerviges Zwischenspeichern und kann weiterhin an den Illustration weiterarbeiten. Durch die Cloudspeicherung ergibt sich für mich der nächste große Vorteil. Dokumente sind so auf allen Geräten immer verfügbar und steigert den Workflow vor allem im Homeoffice massiv.
“Mein Lieblingsprogramm für die Bildbearbeitung”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Lightroom
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sandra
Verifizierter Reviewer
Head of Content-/Online-Marketing bei
Travelcircus GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Egal, ob auf dem PC oder am Handy: Mit Lightroom lässt sich jedes Foto einfach und effektiv bearbeiten. Mit selbst erstellten Presets kann man den eigenen Look auf jedes Fotos übertragen und auch das Kopieren von Einstellungen auf andere Bilder ist eine große Hilfe. Mit der Motiverkennung lassen sich auch Himmel und Personen einzeln bestens bearbeiten, sodass man noch mehr aus seinen Bildern herausholen kann. Und falls man doch mal etwas mehr retuschieren muss, kann man das Foto aus Lightroom direkt in Photoshop öffnen. Ich benutze Lightroom fast täglich – auch für den privaten Gebrauch um meine RAW Bilder zu bearbeiten – und für mich gibt es aktuell kein besseres Tool für die Bildbearbeitung.

Was gefällt Dir nicht?

Der einzige Nachteil meiner Meinung ist das Abo-Modell. Das Programm ist sein Geld sicher wert, aber ich persönlich würde lieber einmalig dafür zahlen anstatt monatlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Lightroom kann ich schnell und gut organisiert meine Fotos bearbeiten. Ich habe jederzeit Zugriff auf meine alten Fotos und kann auch von dort Einstellungen kopieren und erneut nutzen. Regelmäßige Updates bringen neue Features mit sich, die sehr hilfreich sind.
“Ohne Photoshop geht es einfach nicht”
Herkunft der Review
Bewertetes Tool
Adobe Photoshop
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christina
Verifizierter Reviewer
PR- & Marketing-Managerin bei
nerdytec UG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Hardware

Was gefällt Dir am besten?

Ich benutze Photoshop schon seitdem ich denken kann. Es ist ein Tool, in dem man eine Menge Zeit investieren kann und anfänglich auch muss. Aber sobald man es verstanden und durchschaut hat, geht es ohne schlicht nicht mehr. Jegliche Bearbeitungen jeglicher Grafiken, das Erstellen von Druckvorlagen, Animationen, Bildmanipulationen, Photobearbeitungen-..ich weiß kaum, was man nicht Erschaffen kann. Beruflich nutze ich das Programm ebenfalls täglich für allerlei Designs. Werbebanner, Slider, Merchandise,..

Was gefällt Dir nicht?

Es braucht eine intensive Einarbeitung um alles zu verstehen und umsetzen zu können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ausnahmslose, unbändige Kreativität kann umgesetzt werden. Selbst für kleine Unternehmen ist mit Photoshop die Umsetzung von Grafiken für Kampagnen, Merchandise-Artikeln oder mehr problemlos umsetzbar. Kein anderes Tool kommt Adobes zeitlosem Klassiker so nah.
“Super für Illustrationen, Infografiken und vieles mehr”
Bewertetes Tool
Adobe Illustrator
A
Vor mehr als 12 Monaten
Annabelle
Verifizierter Reviewer
Teamlead Product & Marketing bei
Reachbird solutions GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

An Adobe Illustrator schätze ich die Vielseitigkeit und Flexibilität der Software. Egal, ob ich Logos, Illustrationen, Infografiken oder andere Grafiken erstelle, Illustrator bietet mir alle Werkzeuge, die ich benötige, um meine Ideen zum Leben zu erwecken. Ich mag auch die präzise Kontrolle, die Illustrator mir ermöglicht, wenn es darum geht, Positionen, Abmessungen und andere Details meiner Grafiken zu definieren. Die Fähigkeit, die Größe meiner Grafiken zu ändern, ohne dass sie an Qualität verlieren, ist ein weiterer großer Vorteil. Darüber hinaus schätze ich die Möglichkeit, eigene Pinsel, Formen und Effekte zu erstellen, um meine Grafiken auf kreative Weise zu gestalten. Illustrator bietet eine große Auswahl an vorgefertigten Werkzeugen und Optionen, aber die Möglichkeit, meine eigenen Werkzeuge und Effekte zu erstellen, gibt mir die Freiheit, meine Grafiken auf einzigartige Weise zu gestalten. Die Integration mit anderen Adobe-Programmen wie Photoshop und InDesign ist ein weiterer großer Vorteil von Illustrator, da es mir ermöglicht, meine Grafiken nahtlos in verschiedenen Formaten und Layouts zu verwenden und zu bearbeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Adobe Illustrator ist eine komplexe Software mit vielen Funktionen und Werkzeugen, was bedeutet, dass es eine Weile dauern kann, bis Benutzer sich mit der Software vertraut gemacht haben. Adobe Illustrator benötigt viel Speicherplatz auf dem Computer. In der Vergangenheit kam es gelegentlich zu abstürzen des Programm.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Illustrator ermöglicht es mir, meine kreativen Ideen zum Leben zu erwecken, sei es durch die Erstellung von Logos, Illustrationen, Infografiken oder anderen Grafiken. Mit den vielseitigen Werkzeugen und Funktionen von Illustrator kann ich meine Grafiken genau nach meinen Vorstellungen gestalten und präzise Positionen, Abmessungen und andere Details definieren. Ein weiterer Vorteil von Illustrator ist die Funktion, die Größe meiner Grafiken zu ändern, ohne dass sie an Qualität verlieren und diese in anderen Adobe Programmen dank der Integration weiter zu verwenden. Insgesamt bietet Adobe Illustrator viele Vorteile und ist ein leistungsstarkes Werkzeug, das es mir ermöglicht, meine kreativen Ideen präzise umzusetzen und verschiedene Probleme zu lösen, die im Bereich der Grafikgestaltung auftreten können.
“Lightroom war für unsere Fotografen ein täglich genutztes Tool.”
Bewertetes Tool
Adobe Lightroom
P
Vor mehr als 12 Monaten
Philipp
Verifizierter Reviewer
CEO bei
Pictima GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Design

Was gefällt Dir am besten?

Für unsere Fotografen ein extrem wichtiges Tool, das täglich zum Einsatz gekommen ist. Für die Veränderung der Lichtstimmungen und Filtersetzung funktioniert es sehr gut.

Was gefällt Dir nicht?

Wie bei allen Adobe-Suite Programmen ist auch hier den Einstieg für Neunutzer durchaus komplex und braucht Zeit.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Qualität unserer Fotoproduktionen konnte damit auf ein neues Niveau durch die Bearbeitungsoptionen gehoben werden.