WordPress

WordPress Bewertungen

8.6

Benutzerfreundlichkeit

Web Content Management

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

8.8

Erfüllung der Anforderungen

Web Content Management

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

7.2

Kundensupport

Web Content Management

Kategorie-Durchschnitt: 7.2

8.4

Einfache Einrichtung

Web Content Management

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

WordPress Übersicht

Was ist WordPress?

Wordpress ist eine Open-Source Software, mit der Nutzer:innen Websites, Blogs oder Apps erstellen und gestalten können. Die Lösung soll individualisierbare Designs, responsive Mobile Websites, hohe Sicherheit oder eine leistungsfähige Medienverwaltung bieten. Zudem sollen Nutzer:innen die Lösung mit über 55.000 Plugins erweitern können. Eigenen Angaben zufolge arbeiten mehr als 60 Millionen Menschen mit der Lösung.

WordPress Screenshots

WordPress Screenshot #0
WordPress Screenshot #1
WordPress Screenshot #2

WordPress Preise

Kostenlos

Kostenlos

Ideal für den Einstieg

Persönlich

€7 / Monat

Ideal für den privaten Gebrauch

Erstklassiges Hosting

WordPress.com-Werbung entfernen

Zahlungen empfangen

Unbegrenzter E-Mail-Support

Premium

€14 / Monat

Ideal für Freiberufler

Erstklassiges Hosting

WordPress.com-Werbung entfernen

Zahlungen empfangen

Unbegrenzter E-Mail-Support

Mit Werbung Geld verdienen

Videos hochladen

Google Analytics-Einbindung

Business

€33 / Monat

Ideal für Kleinunternehmen

Erstklassiges Hosting

WordPress.com-Werbung entfernen

Zahlungen empfangen

Unbegrenzter E-Mail-Support

Mit Werbung Geld verdienen

Videos hochladen

Google Analytics-Einbindung

Plugins installieren und Website-Funktionalität mit über 50.000 WordPress-Plugins erweitern

Erweiterte SEO-Tools (Suchmaschinenoptimierung)

Automatische Website-Backups und Ein-Klick-Wiederherstellungen

SFTP (SSH File Transfer Protocol) und Datenbankzugriff

E-Commerce

€59 / Monat

Ideal für Onlineshops

Erstklassiges Hosting

WordPress.com-Werbung entfernen

Zahlungen empfangen

Unbegrenzter E-Mail-Support

Mit Werbung Geld verdienen

Videos hochladen

Google Analytics-Einbindung

Plugins installieren und Website-Funktionalität mit über 50.000 WordPress-Plugins erweitern

Erweiterte SEO-Tools (Suchmaschinenoptimierung)

Automatische Website-Backups und Ein-Klick-Wiederherstellungen

SFTP (SSH File Transfer Protocol) und Datenbankzugriff

Zahlungen in mehr als 60 Ländern entgegennehmen

Einbindung führender Versandunternehmen

Premium-Designoptionen für Onlineshops

WordPress Erfahrungen & Reviews

“Einweisung nötig, dann top!”

B
Benjamin
Manager Marketing bei
FRoSTA Foodservice
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress macht es möglich, dass auch Leute (wie z.B. ich), die keine ausgewiesenen Experten im Bauen/Pflegen von Websites sind, Aufgaben dieser Art gut bewältigen können. Aus diesem Grund haben wir bei FRoSTA Foodservice jüngst unsere Website von Typo3 auf WordPress umgestellt.

Was gefällt Dir nicht?

WordPress bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten - es mag jedoch Content-Management-Systeme geben, die noch intuitiver verständlich sind. Sprich bei/mit WordPress wird es ohne eine erstmalige längere Einweisung m.E. schwierig. Auch individuelle(re) Layouts sieht WordPress nun nicht vor.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wie gesagt, ist WordPress eine super Lösung für "Nicht-Programmierer", das Website-Thema nicht nur gut meistern, sondern daraus auch ein echtes Asset für die Company zu machen. Definitiver Vorteil der Nutzung von WordPress hierbei ist - im Gegensatz z.B. zu den Website-Baukästensysteme von Strato, united-domains usw., womit ich auch schon viel gearbeitet habe -, dass sich dies auch auf umfangreiche Websites und nicht nur einfachste Landing-Pages bezieht.

“Das für den Funktionsumfang einfachste und kostengünstigste CMS für Einsteiger”

M
Melvin
Digital Media Planner bei
add2 GmbH
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Gute Hilfestellung durch interne Tutorials sowie viele Threads in externen Foren oder YouTube Tutorials Das Plug-In Prinzip, für jeden Anlass und Zweck findet man ein passendes (oft kostenloses) Plugin Schnelligkeit: Von 0 aus kann das Grundgerüst einer großen Website innerhalb kürzester Zeit aufgebaut werden

Was gefällt Dir nicht?

Für einige Themes benötigt man Grundkenntnisse in HTML/CSS, was bei anderen CMS Anbietern nicht der Fall ist. Ziemlich viele und regelmäßige Updates aller Art, Themes und PlugIns über Monate nicht zu updaten ist kritisch und nicht empfehlenswert Manchmal hat WordPress "Langsame" Tage, in denen die ganze Benutzeroberfläche langsamer reagiert als üblich. Die ist Allerdings sehr selten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kostenlose und professionelle Themes, die für Privatpersonen sonst kaum umzusetzen sind Spezielle gewünschte Funktionen sind meisten Umsetzbar und lassen sich teilweise aus mehreren PlugIns kombinieren Viele Tools und Funktionen die es in anderen CMS nicht gibt können mit WordPress mit ein wenig Gehirnschmalz umgesetzt werden

“Wordpress hat das digitale Leben revolutioniert”

L
Lara
Das ist meine eigene selbständige Firma bei
TDDC - The Digital Design Company
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich bin Web Designerin und Webentwicklerin, also eigentlich soll Wordpress mein Wettbewerber sein. Allerdings finde ich, dass seitdem Wordpress populär worden ist, wurde das Leben des sozialen Medien, Influencer, Bloggers und co angefangen. Jeder, auch meine Oma, hat irgendwann eine Wordpress Webseite gestellt. Ist so einfach zu benutzen. Manchmal biete ich es als Lösung für meine Kunden an, wenn sie wenig Geld für die Herstellung und Verwaltung deren Seiten haben. Man kann dank den Millionen verschiedenen Themen echt dezente Webseiten gestalten, und dank die viele Plugins und Integrationen fast jede Konfiguration verwirklichen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Einzige das ich als problematisch empfinde ist, dass Wordpress ein bisschen kompliziert für seine Zielaudienz sein kann. Zwar ich würde schätzen, dass die Meisten der Benutzer nur ungefähr 10 bis 20% alle verfügbare Möglichkeiten die Wordpress anbietet nützen. Die Benutzeroberfläche könnte wirklich eine Vereinfachung gut gebrauchen, und ich glaube jede Endnützer sie als einschüchternd empfindet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich arbeite bei einer Firma aber biete auch selbstständige Projekte für eigene Kunden. Wie gesagt, ich empfehle es als Lösung für Kunden an, die kleine/mittelgroße Webseiten brauchen für deren Internetpräsenzen, wie Künstler und Selbständige, kleine Firmen die deren Produkten online anbieten möchten, NGO's, usw. Vor allem in Covid-19 Zeiten ist Wordpress eine gute Möglichkeit, schnell in die Welt des Onlinehandels einzuspringen.

“Ideal für schnelle Websites”

M
Marina
Designer bei
Wonderspot
Design
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Alle meine Onlineshops basieren auf WordPress und ich bin damit soweit zufrieden. Als nicht Developer bin ich schnell reingekommen und baue immer wieder Websites damit. Praktisch für Designer ohne Programmierkenntnisse. Auch lassen sich Themes und Plugins easy installieren und somit nützliche Erweiterungen einbauen

Was gefällt Dir nicht?

WordPress ist wie eine eigene kleine Welt, die sehr eigensinnig sein kann. Das häufigste Problem, welches ich habe sind Updates. Nach vielen Updates muss alles gründlich überprüft werden, ob sich Fehler und bugs eingeschlichen haben. Auch sind nicht alle Themes flexibel und müssen oft angepasst werden, was aber meistens fix geht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann mit WordPress fast alles unsetzen, was ein Kunde sich wünscht. Für alle Themenbereiche gibts Plugins und unzählige Vorlagen, das ist prima! Es löst mein Problen als Designer Webseiten zu bauen oder Programmierkenntnisse und geht meistens schnell und einfach.

“Flexibles CMS mit erweiterbarem Shopsystem”

P
Patrick
CMO & Co-Founder bei
timeBuzzer
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress bietet für uns alles was wir benötigen. Zum einen können wir damit unsere Marketing Webseite "pixel-perfect" designen und jegliche Ideen relativ einfach umsetzen. Zudem können wir mit der WooCommerce Erweiterung unsere physische Hardware verkaufen und mit WooCommerce Subscriptions unsere Software Abos verwalten. Für jegliche Funktionen die wir benötigten haben wir immer ein passendes Plugin gefunden bzw. konnten es mit etwas Programmierung an unsere Anforderungen anpassen.

Was gefällt Dir nicht?

Jedes Plugin hat eine andere Oberfläche. Das Dashboard ist oft übersäht mit nervigen Benachrichtigungen von verschiedenen Plugins. Generell achten wir deshalb darauf nur Plugins von seriösen Herstellern einzusetzen. Der Standard Gutenberg Editor ist ebenfalls bisher nicht brauchbar. Man sollte also in jedem Fall auf einen Premium Page Builder setzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Webseiten, Landingpages etc. können mit WordPress unglaublich schnell umgesetzt werden. Besonders in Verbindung mit Premium Page Buildern wie Elementor. Darüber hinaus können wir unsere Software Abos und Hardware Bestellungen an einem Ort verwalten.

“Sehr solide CMS Lösung für einfache und anspruchsvolle Webseiten.”

A
Arkadius
IT-Systemtechniker bei
GFC-NetCare & Telecom GmbH
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Leicht zu bedienen. Gut zu erweitern. Schnell erlernbar. Viele kostenlosen zusatzfunktionen über Plugins möglich.

Was gefällt Dir nicht?

Fehlende Optionen für recht einfaches Rechtemanagement, z.B. nicht öffentliche Bereiche. Diese sind nur mit Tricks im Code oder Plugins möglich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich betreibe damit diverse Webseiten. Der Aufbau der Seiten ist gut Strukturiert, weshalb sich Wordpress hierfür sehr gut eignet. Inzwischen ist Wordpress das CMS meiner Wahl geworden.

“Unendliche Flexibilität mit Tücken”

S
Samuel
Co-Founder bei
AAADS
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress bietet die Möglichkeit das eigene Content Setup komplett individuell zu gestalten. Auch komplexere Vorhaben lassen sich meist durch einfache Plugins umsetzten. Gerade Pagebuilder wie Elementor machen es einfach individuelle Layouts umzusetzen und so die UX an die eigene Zielgruppe maßgeschneidert anzupassen.

Was gefällt Dir nicht?

Durch den OpenSource Status von WordPress muss penibel auf Sicherheitslücken geachtet werden. Auch Updates einzelner Plugins sollten nicht unüberlegt gemacht werden, da sichergestellt werden muss ob die Plugin Version mit der installieren Version von WordPress kompatibel ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

WordPress bietet die Möglichkeit ohne große Programmierkenntnisse individuelle Webseiten zu entwickeln. Klarer Vorteil von WordPress sind keine bis wenig Kosten und die beinah unendliche Möglichkeit der Anpassung und Erweiterung.

“Nicht umsonst das populärste CMS: Intuitiv und dennoch sehr flexibel”

I
Ibrahim
Leiter bei
digitale-spielwiese.org
Media Production
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress hat den Vorzug, dass auch Anfänger umgehend mit der Oberfläche klarkommen und loslegen können. Die neue Block-Architektur ist intuitiv und erlaubt auf Anhieb präsentierbare Inhalte. Von Landingpage, über klassischen Blog bis zu Web-Magazinen und umfangreichen Portalen: Dank Plugins und hunderttausenden Themes sowie einer weltweiten Community von Millionen Anwendern, ist alles umsetzbar ohne großen Programmieraufwand. Dennoch ist das System flexibel genug, um das in jeder Hinsicht anzupassen.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt einige Sicherheitslücken bei schlecht gewarteten Plugins und man muss sich um Updates bemühen. Weil WordPress so erfolgreich ist, suchen viele Hacker Schwachstellen. Da sollte jeder ein Sicherheitskonzept entwickeln und sich auf dem Laufenden halten. Eine weitere Schwäche: da viele Nutzer auf Standardthemes setzen, sind die Webseiten und Blogs oft ähnlich im Look und austauschbar. Wordpress ist das IKEA unter den CMS-Systemen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einrichtung von Landingpages (mit speziellen Plugins) gelingt in wenigen Stunden. Ich nutze WordPress für einige Blogs und persönliche Webseiten. Ich setze das System auch für Kundenseiten ein, Vereine und Organisationen.

“Mit Wordpress ist alles machbar! Vor allem für Einsteiger, aber auch für Fortgeschrittene!”

P
Philipp
Inhaber bei
Philipp Sender Online Marketing
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress ist sehr einfach einzurichten, kostenlos und selbsterklärend was die Bedienung angeht. Am besten daran gefällt mir jedoch, dass es zig Tutorials auf YouTube und in Blogs gibt, wodurch ich bisher wirklich jedes Problem lösen konnte. Und mit der Vielzahl an Plugins sind eigentlich alle individuellen Wünsche abgedeckt.

Was gefällt Dir nicht?

Die Vielzahl an Plugins bringen leider oftmals auch Probleme mit sich. Sei es bei der Ladezeit (bei vielen Plugins im Einsatz) oder den Updates. Es kann sein, dass ein einziges Plugin die ganze Website "zerschießt". Daher unbedingt regelmäßig Backups machen und natürlich auf Updates achten. Wordpress zieht ungünstigerweise auch viele Spam-Bots an.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich baue mir, mit Wordpress, Websites und/oder Landing Pages. Mit Page Buildern wie Divi von Elegant Themes hat man im Nu eine ansprechende Page erstellt. Der größte Vorteil ist die große Verbreitung von Wordpress. Es gibt ständig und überall etwas Neues zu erfahren.

“ Nicht ohne Grund das führende CMS auf dem Markt”

S
Sören
Account Manager PPC bei
Dentsu
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das beste an Wordpress ist natürlich, dass es kostenlos ist und man mit wenigen Kennnissen und Erfahrung in wenigen Stunden eine Website bauen kann. Selbst große Unternehmenswebsites sind problemlos möglich. Cool ist natürlich auch die Vielzahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Plugins um jede nur erdenkliche Lösung für Websites umzusetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Wordpress an sich liefert erst einmal eine Grundstruktur. Für alles abseits eines Blogs benötigt man aber eine Vielzahl von Plugins auch für Grundfunktionen wie DSGVO-Konformität, Sicherheit, Schutz vor Spam etc. Das suchen nach passenden Erweiterungen kostet dann viel Zeit. Schön wäre es, wenn Wordpress einige dieser essentiellen Funktionen direkt mitbringt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Großer Vorteil ist die schnelle Umsetzung einer Website. Wir können auf ein sich ständig verbesserndes CMS mit jahrelanger Existenz zurückgreifen und die Usability des Tools ist wirklich intuitiv.

“Einfach zu verwendendes Open-Source CMS”

L
Lars-Olof
Fullservice-Dienstleister
Information Technology and Services
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress ist sehr einfach zu verwenden. Die hohe Verbreitung von Wordpress resultiert in sehr vielen verfügbaren Templates, Plugins etc. die oft Open-Source, also kostenlos angeboten werden. Auch ist der Support durch die große Community sehr gut.

Was gefällt Dir nicht?

Durch die hohe Verbreitung von Wordpress wird das System sehr regelmäßig angegriffen und versucht zu hacken – hier müssen entsprechende Schutz-Maßnahmen ergriffen werden. Da Wordpress aber so einfach einzurichten ist gibt es viele unerfahrene User, die entsprechend keine Maßnahmen ergreifen. So können Wordpress-Seiten schnell zu Spam/Phishing-Fallen werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellung von unterschiedlichen Webpages und Blog-Seiten zur eigenen und Kundenverwendung.

“Das beste System zum Bau von Websiten”

S
Sima
Marketing Manager bei
Ideenkind Werbeagentur
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress hat eine riesige Community. Einfache Verwaltung von Website-Inhalten. WordPress ist kostenlos. WordPress bietet viele Erweiterungsmöglichkeiten. Automatische Sicherheitsupdates. Die Sicherheit von WordPress Websites ist erweiterbar.

Was gefällt Dir nicht?

Die Layouts können schwer zu handlen sein. Es gibt viele Updates. WordPress hat eine steile Lernkurve. Auf WP basierende Seiten sind anfällig für Hackangriffe. Man muss regelmäßig die Plugins prüfen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann schneller und agiler arbeiten. Die Nutzung von templates und plug-ins erleichtert das Arbeiten sehr. Auch ein Laie kann mit einer kurzen Einweisung zbs. Eigene Blogposts verfassen.

“Kostengünstige Lösung mit guten Möglichkeiten”

A
Andreas
Digital Marketing Manager bei
Getzner Werkstoffe GmbH
Manufacturing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress ist ja sozusagen der Dinosaurier unter den CMS Systemen im Web. Hält sich nach wie vor gut im Rennen und entwickelt sich gut weiter. Für KMUs und kleine Unternehmen erlaubt es eine einfache Pflege von Websites, ist aber auch gut erweiterbar bis zu einem gewissen Grad. Vorteil allgemein ist sicherlich die WYSIWYG Funktionalität beim erstellen von Seiten.

Was gefällt Dir nicht?

Performance lässt im Frontend durch überladenen Templates, Plugins und überflüssigen Code sehr zu wünschen übrig. Websites zu optimieren kann da schon recht aufwendig werden. Nachteile sind sicherlich auch das Customizings für Wartung viel Aufwand benötigen. Allgemein ist mit Updates und Wartung mit einem gewissen Aufwand zu rechnen, wenn man die Seite sicher halten will.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Nutzung für KMUs, Vereine, hauptsächlich Websites die grundlegende Funktionen zum Publizieren und Kontaktaufnahme benötigen. In größeren Unternehmen kann es aber auch für Sub Sites oder Landingpages angewendet werden, ohne groß Kosten bei Agenturen zu verursachen und dies im Self-Service zu erstellen.

“Einfach, schnell und viele Plugins”

N
Nico
CEO bei
Freelancer
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress ist zum einen kostenlos und bietet standardmäßig sehr viel. Es ist schnell installiert und auch mit wenig HTML/CSS-Kenntnissen einsatzbereit. Viele kostenlose und teils kostenpflichtige Themes oder Plugins machen es sehr vielseitig und individuell anpassbar. Ideal für einfache Websites oder Blogs

Was gefällt Dir nicht?

Man muss sich beim selfhosting um Backups und Updates selber kümmern. Leider kein Drag&Drop Pagebuilder im Standard aber der neue Gutenberg Editor ist zumindest ein Block Editor. Durch die modularen Plugins fallen oft Updates an - hier muss dann genau die Komptabilität untereinander und zur aktuell genutzten Wordpress-Version beachtet werden

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Wordpress als Basis für meine Websites. Hier ist es z. B. durch einen Pagebuilder wie divi eine ideale Basis und durch die verschiedenen Themes leicht anpassbar. Eine Blog-Integration funktioniert wunderbar einfach, auch die SEO-Einstellungen reichen für den Anfang aus

“Super CMS um Blogs zu erstellen.”

M
Marc
Teamleiter bei
Donaldsen
Fintech
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt an WordPress besonders, dass es sehr gut geeignet ist um Blogs zu erstellen. ZB für influencer, foodtracker etc. Das einbetten von Bildern und Texte ist sehr einfach und übersichtlich. Wer es einfach mag, greift zu WordPress.

Was gefällt Dir nicht?

Was ich persönlich besser fände, wenn es ein isschen komplexer wäre. Wenn es mehr Möglichkeiten geben würde um seine Website nach Wünschen zu optimieren. ZB mehr plugins integrieren. Aber das ist ja bekanntlich auch Geschmackssache. Und jenachdem was man für Ansprüche in ein CMS setzt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich löse damit das Problem. Einfache Text Blogs zu erstellen. Da WordPress wirklich sehr einfach zu bedienen ist. Man kann damit schnell und einfach seine Texte und Bilder einbetten.

“Mit Plugins das beste CMS auf dem Markt”

L
Leopold
Mitgründer und Creative Director bei
Tanta & Babies GbR
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Backend von Wordpress ist das Übersichtlichste das ich kenne. Wordpress ist darüber hinaus weit verbreitet so das sich viele damit auskenne, das macht es einfacher neue Leute in ein Projekt ein zu lernen. Mit dem ein oder anderen Theme ist Wordpress das beste CMS für einsteiger.

Was gefällt Dir nicht?

An manchen stellen ist Wordpress ein bisschen überladen und an anderen stellen fehlen einem die einfachsten Funktionen. Die Ladegeschwindigkeit von Wordpress ist zu langsam. Menüs sind oft zu verschachtelt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es vereinfacht und verschnellert den Aufbau von Webseiten. Die Content Verwaltung ist auch für nicht Entwickler recht einfach. Zudem muss man sich mit einem Theme fast nicht programmieren.

“Der günstigste Weg um eine Website zu erstellen, ohne Programmier-Kenntnisse”

E
Erik
Co-Founder bei
digitalbased.
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Übersichtliches Dashboard, an welches man sich sehr schnell gewöhnt und gut mir arbeiten kann. Möglichkeit, aus vielen Themes auszuwählen und auch kostenpflichtige Themes Dritter zu implementieren. Eine große Auswahl an PlugIns zu verschiedenen Bedürfnissen, bspw. Kontaktformular, Sticky Header oder auch einfach Drag-and-Drop Websitebuilding.

Was gefällt Dir nicht?

Pagespeed von Wordpresswebsites nicht immer die beste, trotzdem gibt es viele Möglichkeiten zur Optimierung. Wordpress Updates können manchmal für Chaos sorgen, weil sie einzelne Bugs aufweisen - lieber etwas mit Updates warten. Viele PlugIns kosten Geld, Wordpress komplett kostenlos zu nutzen bedarf dann doch gewissen HTML/CSS Grundkenntnissen. Umgehen kann man dies mit kostenpflichtigen PlugIns

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellung einer Website für mein Unternehmen mit Wordpress. Schnelle Möglichkeit zur Anpassung - Wenn neue Features benötigt werden können diese (mit Hilfe neue PlugIns) implementiert werden. Kostenersparnis zu Websitebaukästen wie WIX oder ONE - diese sind deutlich teurer, Wordpress mit PlugIns wie Elementor können dies auch!

“Mächtig, einfache Bedienung, wenn man auf Kundenservice verzichten kann”

L
Leopold
Inhaber
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die größten Vorteile meiner Meinung nach: Wordpress ist kostenlos, wird ständig weiterentwickelt und von einer weltweiten Community stetig verbessert. Das Erstellen von (komplexen) Webseiten, Blogs, Portfolios oder Shops macht großen Spaß. Für fast alles gibt es Plugins (Erweiterungen), welche die eigene Seite erheblich aufwerten können.

Was gefällt Dir nicht?

In Sachen Sicherheit ist Wordpress leider noch immer ein leichtes Ziel für Angreifer. Es gibt zwar eine große Menge an Tools, um sich zu schützen, aber dennoch hört man immer wieder (nicht zuletzt durch die vielen Plugins und Themes von freien Entwicklern) von Sicherheitslücken. Ein großer Nachteil für den ein oder anderen mag sein, dass es hier keinen direkten Kundenservice gibt. Da WordPress Open-Source ist, muss man sich entweder selbst helfen, in einem der vielen Community-Foren nach Hilfe suchen oder einen kostenpflichtigen Support eines Spezialisten buchen. Viele Plugins sind nicht miteinander kompatibel, was schnell einmal die eigene Seite "zerschießen" kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Wordpress zum Erstellen von zahlreichen Webseiten, in erster Linie für einfache, nicht allzu komplexe Seiten. Ich kann ansprechende Webseiten quasi ohne Programmierkenntnisse konzipieren (dennoch von Vorteil) und schnell veröffentlichen. Durch die vielen Themes und Plugins habe ich tolle Möglichkeiten, meine eigene Seite ohne großen Aufwand zu erweitern, um so meinen Usern den Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten.

“Der Marktführer als Allrounder”

M
Marius
Eigentümer bei
huks.digital
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress kommt gespickt mit vielen nützlichen Features welche über die Jahre entwickelt wurden. Am nützlichsten sind oftmals die Vielzahl an hochwertigen Plugins welche den Unterschied zu anderen CMS machen können. Hier würde ich sagen dass bei Wordpress der Markt an Plugins am größten ist. Natürlich ist ein solides Grundprodukt dennoch von großer Bedeutung. Denn sonst bringen die besten Plugins auch nichts. Und hier hat WP sicherlich gute Arbeit geleistet.

Was gefällt Dir nicht?

In Punkto Shopsystemen welche über externe Plugins gehandled werden kann WP leider nicht mit Shopify mithalten bzw. nur dann wenn großer Aufwand in Entwicklungsleistung für Anpassungen o.Ä. Fließt. Daher würde ich WP für Webseiten und Landing Pages welche kein E-Commerce abbilden wollen empfehlen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Erstellung von jeglichen Webseiten welche keinen Online-Shop inkludieren wickle ich mit WP ab. Der Aufbau und Betrieb wird durch Templates und PlugIns wirklich maximal erleichtert. Selbst viele komplexe Problemstellungen sind oftmals in OnlineForen oder Youtube zu finden (dank der Beleibtheit von WP).

“Solide Software, Entwickler nötig”

R
Ralf
Team Leader Paid Media bei
auxmoney
Fintech
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wir haben Wordpress mit eigenem Theme genutzt, damit wir unsere Brand abbilden können. Dann wird allerdings schon die IT oder eine externe Agentur benötigt. Für kleine Unternehmen reichen aber zumeist die Optionen eines gekauften Themes. Der Umgang mit dem Editor ist im Anschluss ganz ok (4 von 5 Sternen).

Was gefällt Dir nicht?

Brands müssen IT und/oder finanzielle Ressourcen einplanen. Ohne ist kaum eine vernünftige Anpassung auf das Corporate Design machbar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es hilft bei der einfachen Erstellung von Landingpages für SEO und Co., da viele nützliche Plugins einsetzbar sind

Die besten WordPress Alternativen