WordPress

4.5 / 225 reviews

Was ist WordPress?

Wordpress ist eine Open-Source Software, mit der Nutzer:innen Websites, Blogs oder Apps erstellen und gestalten können. Die Lösung soll individualisierbare Designs, responsive Mobile Websites, hohe Sicherheit oder eine leistungsfähige Medienverwaltung bieten. Zudem sollen Nutzer:innen die Lösung mit über 55.000 Plugins erweitern können. Eigenen Angaben zufolge arbeiten mehr als 60 Millionen Menschen mit der Lösung.

So schätzen User das Produkt ein

8.4

Benutzerfreundlichkeit

Content-Management-Systeme (CMS)

Kategorie-Durchschnitt: 8.1

8.9

Erfüllung der Anforderungen

Content-Management-Systeme (CMS)

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

7.4

Kundensupport

Content-Management-Systeme (CMS)

Kategorie-Durchschnitt: 8.2

8.1

Einfache Einrichtung

Content-Management-Systeme (CMS)

Kategorie-Durchschnitt: 7.7

Auszeichnungen

WordPress Screenshots

WordPress Screenshot #0
WordPress Screenshot #1
WordPress Screenshot #2

WordPress Funktionen

Content

Erstellung von Inhalten

Rich-Text-Editor

Plugins, Widgets & Apps

Content Planung

Interne Suche

Content Archiv

Design

Vorgefertigte Templates

Mobile Designs

Branding & Themes

Personalisierung

Plattform

User Community

SEO

Flexible Navigation

Benutzer- & Rechteverwaltung

Dashboards & Reports

WordPress Preise

Kostenlos

Kostenlos

Ideal für den Einstieg

Persönlich

€7 / Monat

Ideal für den privaten Gebrauch

Erstklassiges Hosting

WordPress.com-Werbung entfernen

Zahlungen empfangen

Unbegrenzter E-Mail-Support

Premium

€14 / Monat

Ideal für Freiberufler

Erstklassiges Hosting

WordPress.com-Werbung entfernen

Zahlungen empfangen

Unbegrenzter E-Mail-Support

Mit Werbung Geld verdienen

Videos hochladen

Google Analytics-Einbindung

Business

€33 / Monat

Ideal für Kleinunternehmen

Erstklassiges Hosting

WordPress.com-Werbung entfernen

Zahlungen empfangen

Unbegrenzter E-Mail-Support

Mit Werbung Geld verdienen

Videos hochladen

Google Analytics-Einbindung

Plugins installieren und Website-Funktionalität mit über 50.000 WordPress-Plugins erweitern

Erweiterte SEO-Tools (Suchmaschinenoptimierung)

Automatische Website-Backups und Ein-Klick-Wiederherstellungen

SFTP (SSH File Transfer Protocol) und Datenbankzugriff

E-Commerce

€59 / Monat

Ideal für Onlineshops

Erstklassiges Hosting

WordPress.com-Werbung entfernen

Zahlungen empfangen

Unbegrenzter E-Mail-Support

Mit Werbung Geld verdienen

Videos hochladen

Google Analytics-Einbindung

Plugins installieren und Website-Funktionalität mit über 50.000 WordPress-Plugins erweitern

Erweiterte SEO-Tools (Suchmaschinenoptimierung)

Automatische Website-Backups und Ein-Klick-Wiederherstellungen

SFTP (SSH File Transfer Protocol) und Datenbankzugriff

Zahlungen in mehr als 60 Ländern entgegennehmen

Einbindung führender Versandunternehmen

Premium-Designoptionen für Onlineshops

WordPress Erfahrungen & Reviews

“Einweisung nötig, dann top!”

B
Benjamin
Manager Marketing bei
FRoSTA Foodservice
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress macht es möglich, dass auch Leute (wie z.B. ich), die keine ausgewiesenen Experten im Bauen/Pflegen von Websites sind, Aufgaben dieser Art gut bewältigen können. Aus diesem Grund haben wir bei FRoSTA Foodservice jüngst unsere Website von Typo3 auf WordPress umgestellt.

Was gefällt Dir nicht?

WordPress bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten - es mag jedoch Content-Management-Systeme geben, die noch intuitiver verständlich sind. Sprich bei/mit WordPress wird es ohne eine erstmalige längere Einweisung m.E. schwierig. Auch individuelle(re) Layouts sieht WordPress nun nicht vor.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wie gesagt, ist WordPress eine super Lösung für "Nicht-Programmierer", das Website-Thema nicht nur gut meistern, sondern daraus auch ein echtes Asset für die Company zu machen. Definitiver Vorteil der Nutzung von WordPress hierbei ist - im Gegensatz z.B. zu den Website-Baukästensysteme von Strato, united-domains usw., womit ich auch schon viel gearbeitet habe -, dass sich dies auch auf umfangreiche Websites und nicht nur einfachste Landing-Pages bezieht.

“Das für den Funktionsumfang einfachste und kostengünstigste CMS für Einsteiger”

M
Melvin
Digital Media Planner bei
add2 GmbH
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Gute Hilfestellung durch interne Tutorials sowie viele Threads in externen Foren oder YouTube Tutorials Das Plug-In Prinzip, für jeden Anlass und Zweck findet man ein passendes (oft kostenloses) Plugin Schnelligkeit: Von 0 aus kann das Grundgerüst einer großen Website innerhalb kürzester Zeit aufgebaut werden

Was gefällt Dir nicht?

Für einige Themes benötigt man Grundkenntnisse in HTML/CSS, was bei anderen CMS Anbietern nicht der Fall ist. Ziemlich viele und regelmäßige Updates aller Art, Themes und PlugIns über Monate nicht zu updaten ist kritisch und nicht empfehlenswert Manchmal hat WordPress "Langsame" Tage, in denen die ganze Benutzeroberfläche langsamer reagiert als üblich. Die ist Allerdings sehr selten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kostenlose und professionelle Themes, die für Privatpersonen sonst kaum umzusetzen sind Spezielle gewünschte Funktionen sind meisten Umsetzbar und lassen sich teilweise aus mehreren PlugIns kombinieren Viele Tools und Funktionen die es in anderen CMS nicht gibt können mit WordPress mit ein wenig Gehirnschmalz umgesetzt werden

“Wordpress hat das digitale Leben revolutioniert”

L
Lara
Das ist meine eigene selbständige Firma bei
TDDC - The Digital Design Company
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich bin Web Designerin und Webentwicklerin, also eigentlich soll Wordpress mein Wettbewerber sein. Allerdings finde ich, dass seitdem Wordpress populär worden ist, wurde das Leben des sozialen Medien, Influencer, Bloggers und co angefangen. Jeder, auch meine Oma, hat irgendwann eine Wordpress Webseite gestellt. Ist so einfach zu benutzen. Manchmal biete ich es als Lösung für meine Kunden an, wenn sie wenig Geld für die Herstellung und Verwaltung deren Seiten haben. Man kann dank den Millionen verschiedenen Themen echt dezente Webseiten gestalten, und dank die viele Plugins und Integrationen fast jede Konfiguration verwirklichen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Einzige das ich als problematisch empfinde ist, dass Wordpress ein bisschen kompliziert für seine Zielaudienz sein kann. Zwar ich würde schätzen, dass die Meisten der Benutzer nur ungefähr 10 bis 20% alle verfügbare Möglichkeiten die Wordpress anbietet nützen. Die Benutzeroberfläche könnte wirklich eine Vereinfachung gut gebrauchen, und ich glaube jede Endnützer sie als einschüchternd empfindet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich arbeite bei einer Firma aber biete auch selbstständige Projekte für eigene Kunden. Wie gesagt, ich empfehle es als Lösung für Kunden an, die kleine/mittelgroße Webseiten brauchen für deren Internetpräsenzen, wie Künstler und Selbständige, kleine Firmen die deren Produkten online anbieten möchten, NGO's, usw. Vor allem in Covid-19 Zeiten ist Wordpress eine gute Möglichkeit, schnell in die Welt des Onlinehandels einzuspringen.

“Von ganz simpel bis komplett custom alles möglich”

V
Viktor
Senior Manager Community Programs bei
XING
Internet
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit WordPress kann man innerhalb von kürzester Zeit auch mit wenig Kenntnissen eine komplett funktionale und moderne Website erstellen. Aber auch - wenn man es entsprechend konfiguriert - Websites, die gar nicht mehr "nach WordPress aussehen". Die Möglichkeiten zur Anpassung haben fast keine Grenzen, optisch wie funktional. Durch Plugins ist (fast) alles realisierbar, vom Blog bis hin zu Webshop. Die Themes dazu gibt es in fast jedem Look und wer es kann, kann Themes über CSS anpassen oder auch komplett selbst schreiben.

Was gefällt Dir nicht?

WordPress-Seiten wollen gepflegt werden. Das geht von den regelmäßigen Sicherheitsupdates bis zu Updates der Plugins und Themes. Ein "never touch a running system" ist nicht nur nicht empfehlenswert, sondern vom Sicherheitsaspekt her kritisch. Wer tief einsteigen und viel anpassen will, der kann das auch, für die meisten Nutzungsbeispiele ist das CMS aber fast schon etwas zu mächtig bzw. dadurch auch unübersichtlich. Wer viele Plugins nutzt, sollte nicht nur den Sicherheits- sondern auch den Datenschutzaspekt nicht aus den Augen lassen, wenn das Plugin nicht rein lokal läuft.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wo ein CMS gebraucht wird, kann man mit WordPress eigentlich nicht viel falsch machen. Über Plugins lässt sich fast alles umsetzen, auch zum Beispiel Usern Content über eigene Zugänge mit kompletter Rechteverwaltung zur Verfügung zu stellen. Große Vorkenntnisse sind nicht nötig, ein wenig damit beschäftigen sollte man sich aber (wie bei jedem anderen CMS auch). Dann lässt WordPress, entsprechende Konfiguration und Pflege vorausgesetzt, eigentlich keine Wünsche offen.

“Wahrscheinlich das meistbenutzte Werkzeug zur Erstellung von Websites heutzutage.”

A
Angel
CEO bei
Threedots - die Videoagentur
Media Production
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Früher habe ich in HTML programmiert, aber als ich die Dinge beschleunigen und in einer eher designorientierten Umgebung arbeiten musste, um unsere Website in der Agentur zu entwickeln, begann ich mit Wordpress. Was mir am besten gefiel, war, dass es viele Möglichkeiten zur Integration von Drittanbieter-Plugins gab, die einem das Leben viel einfacher machen, als die alte Programmierung jedes kleinen Teils. Da viele Leute Wordpress benutzen, ist es fast zu einem Standard für die Entwicklung von Websites geworden, was dazu führt, dass die Auswahl an Plugins, Vorlagen, CMS und anderen Lösungen dafür sehr groß ist.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn Sie nicht viel Ahnung von Programmierlogik haben, kann die Lernkurve sehr lang sein. Es dauert eine Weile, bis man versteht, wie es wirklich funktioniert und welche Möglichkeiten es gibt. Mir gefiel es nicht, dass ich für jeden Schritt so viele Tutorials durcharbeiten musste, und ich hatte immer noch nicht das Gefühl, dass ich die Kontrolle über meine Website hatte. Wenn Sie Ihre Website aktualisieren und eine andere Vorlage oder ein anderes Plugin verwenden möchten, müssen Sie außerdem sicherstellen, dass Sie alles sichern, denn das Löschen von Plugins oder die Installation von Plugins, die nicht zu 100 % kompatibel sind, kann zu einem Absturz Ihrer Website führen, und die Reparatur ist keine leichte Aufgabe. Dieses Problem könnte innerhalb von Wordpress verbessert werden, da man für die Erstellung von Backups auch ein externes Plugin benötigt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir sind von der Programmierung unserer Website von html zu wordpress gewechselt, um eine Lösung zu finden, die mehr designorientiert ist und unsere SEO-Verbesserung einfacher macht. Wir verwalten unsere Agentur-Website direkt vom WordPress-Dashboard aus und wir haben Plugins wie Yoast, Offline, Bakery (Blöcke Design), mehrsprachige Plugins, usw., die die Arbeit viel einfacher und schneller machen.

“Ganz rückschrittiges Tool, um eine professionelle Website zu bauen”

J
Johanna
Senior Talent Acquisition Manager bei
Macaw
Internet
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das ist relativ einfach zu handhaben ist und auch jemand ohne KnowHow schnell Inhalte erstellen kann. Wir haben unsere Webseite Wordpress basiert und da jeder es schnell versteht, brauchen wir nicht unbedingt Experten, um Kleinigkeiten zu ändern. Ebenfalls kann man schnell Content und Fotos einfügen. Selbst ich als Nicht-Webdesignerin, also fachfremde Person, hab mich schnell eingearbeitet und bin jetzt schon ein richtiger Profi geworden. Gerade wenn man weitere Kategorien erstellen möchte, ist das für mich kein Hexenwerk mehr.

Was gefällt Dir nicht?

Ich finde es nicht geeignet zur Erstellung von professionellen Websites, da es viel zu wenige Funktionen hierfür hat und leider nicht professionell im Endergebnis aussieht. Gerade in der Außenwirkung auf Bewerber:innen wünsche ich mir oft, dass wir hier professioneller unterwegs sind. Oft verschieben sich Sachen und man muss nochmal Dinge nachjustieren, was Zeit und Nerven kostet. Solides Anfängertool für Blogs, hab es selber mal als Influencerin genutzt, aber im Unternehmenskontext nicht sinnvoll.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es löst das Problem der schnellen Erstellung einer Website- Meiner Meinung nach ist es allerdings keine langfristige Lösung, sondern nur für den ersten Start und nicht zeitgemäß. Gut ist natürlich, dass es super kostengünstig ist und man hier natürlich gut was einsparen kann. Gerade für Startups sinnvoll.

“Websites bauen war noch nie so einfach und das ganz ohne Vorerfahrung und Programmierkenntnisse”

J
Jenny
Social Media Projektmanagerin bei
Die Berater Online Marketing GmbH & Co. KG
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress ist ein quasi für jeden. Niemand muss heutzutage noch Programmier- oder Designerfahrungen haben, um eine WordPress Website zu erstellen. Das System ist schnell installiert und es kann auch schon direkt losgehen mit der Website Erstellung. Am liebsten nutze ich das Theme Impreza, um eine Website zu bauen. Eine große Auswahl an kostenlosen Plugins macht es möglich Funktionen wie Kontaktformulare, Maps, Chats, Tracking usw. einzubauen und DSGVO konform zu nutzen. Ein großes Plus für WP ist auch, dass es unzählige Tutorials auf YouTube gibt, in denen man ganz einfach Schritt für Schritt eine Website erstellt. Ich selber habe damals mit den Tutorials von Malte Helmhold gerlernt :D Das System ist so ziemlich für jedes Unternehmen geeignet.

Was gefällt Dir nicht?

Die WooCommerce Erweiterung um einen Webshop zu erstellen ist leider nicht mehr ganz zeitgemäß. Mittlerweile hat Shopify was Online-Shops angeht definitiv die Nase vorn. Da kann WordPress einfach nicht mehr mithalten. Ein weit verbreitetes Problem sind übrigens schlechte Ladezeiten der Websites. Die meisten WP Websites sind überladen mit Plugins und haben Ladezeiten, besonders auf dem Smartphone, die jenseits von Gut und Böse sind. Ab einem gewissen Punkt ist dann doch die Erfahrung eines Web Entwicklers gefragt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze WordPress fast täglich. Unsere eigene Unternehmenswebsite ist mit WP gebaut und ich erstelle Content in Form von Blog Beiträgen oder binde Podcast Folgen ein. Eine Vielzahl unserer Kunden nutzt WordPress ebenfalls. Das System eignet sich hervorragend für Dienstleister. Solltest du mit dem Gedanken spielen einen Shop zu erstellen, würde ich eher zu Shopify raten.

“Nach Tränen der Verzweiflung beim Einrichten, nun schon lange happy.”

L
Lisa
Geschäftsführerin bei
Lisa Hantke Photography
Photography
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich finde toll, dass ich dank Wordpress im Grunde alle Möglichkeiten habe meine Website individuell zu gestalten. Ich habe als absoluter Laie meine Seite via learning by doing gebaut und bin am Anfang fast verzweifelt, weil es für mich erstmal so komplex war. Aber das ist wohl wie bei vielen Lernprozessen so - wenn es dann einmal "Klick" gemacht hat, macht es richtig Spaß.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist wie gesagt für Laien zum Teil ziemlich komplex und verschachtelt. Wobei in den letzten Jahren schon einiges passiert ist, um die Handhabung zu vereinfachen. Die Arbeit und das ggf. zukaufen von Plugins muss man außerdem mögen. Dafür ist Wordpress selbst kostenlos, was sehr verführerisch ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Meine Website hat sich über die Jahre schon mehrfach komplett geändert und mit Wordpress kann ich alles in einem verbinden... Portfolio, Blog, Onlineshop... Ich sehe den Vorteil im Vergleich zu anderen Tools, dass man maximale Freiheiten hat. Wenn ich das bei Freunden sehe, die konkrete Baukastensysteme verwenden, sind sie doch immer wieder recht eingeschränkt.

“Einfaches und gutes CMS für kleinere bis mittlere Projekte”

P
Philipp
Webentwickler bei
media favoriten mbh
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Es zeichnet sich vor allem durch eine einfache Handhabung aus. Seiten sind schnell eingerichtet und können leicht mit Content befüllt werden. Auch die Möglichkeit Themes, Designs und Plugins zu erstellen oder aus einem großen Pool zu beziehen, gibt mir eine nahezu unbegrenzte Anzahl an Gestaltungsmöglichkeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt sehr häufig und unregelmäßige Updates wodurch es teilweise dazu kommen kann, dass Plugins etc. nicht mehr richtig funktionieren. Manche Layouts sind schwer zu handeln und es gibt Projekte in denen bestimmte Plugins nicht ausreichen. Auf WP basierende Seiten sind häufig Angriffsziel von Hackern, weshalb man sich serverseitig gut schützen sollte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich baue damit für Kunden einfache Webseiten in kurzer Zeit. Der Kunde kann durch die einfache Handhabung des CMS auch selbständig Änderungen am Content seiner Seite ausführen, was mir arbeit erspart. Auch kann ich schnell und einfach auf Kundenwünsche zu Funktionserweiterung eingehen, da ein großes Portfolio an Plugins etc. vorhanden ist

“Es war noch nie einfacher eine Website zu erstellen!”

A
Alexander
Fachinformatiker: Daten- und Prozessanalyse bei
Trebbau direct Media GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress ist DIE Lösung für jeden um kostengünstig mit der eigenen Website durchzustarten. Egal ob Webshops oder einfache Portfolios: Wordpress bietet eine enorme Auswahl an frei verwendbaren Themes und Plugins an. Mit dem intuitiven Baukastenprinzip, sind nahezu keine Programmierkenntnisse Notwendig und jedes Webprojekt lässt sich schnell realisieren. Durch die große Community gibt es nahezu zu jedem Problem was auftreten könnte, eine gut beschriebene Anleitung im Internet. Auch ist durch die stetige Weiterentwicklung von WordPress immer garantiert, dass die Website in mehreren Jahren noch funktioniert.

Was gefällt Dir nicht?

Zwar ist Wordpress und die meisten angebotenen Themes und Plugins kostenlos. Jedoch gibt es auch Inhalte, für die man als Websitebetreiber monatlich zur Kasse gebeten wird, wenn man Sie nutzen möchte. Auch passiert es immer wieder mal, dass Plugins die kostenlos waren, auf einmal Geld kosten. So passiert es immer wieder, dass unserer Website offline ist, weil ein Plugin nicht "bezahlt" wurde, obwohl es vorher kostenlos war.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Wordpress können wir die Inhalte und das Design auf unserer Homepage durch das Baukastensystem jederzeit und unkompliziert verändern. Es ist zwangsläufig nicht mehr notwendig einen Webentwickler anzustellen. Auch können wir jederzeit ein neues Theme von einem Designer kaufen und problemlos implementieren, ohne dass alle Inhalte weg sind.

“Nicht ohne Grund Marktführer Website-System”

Y
Yvonne
Geschäftsführerin bei
KESS FACTORY GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wir nutzen Wordpress als "Basis-System" für unseren Website Aufbau. Mit Ionos als Webhosting Anbieter ist Wordpress mit nur einem Klick auf der Domain installiert - schnell, intuitiv und einfach. Da wir Live Trainings im Bereich Website Erstellung geben und immer auf der Suche nach der einfachsten Möglichkeit sind, Webseiten zu erstellen - ist Wordpress hier für uns das beste Website-System. Die Plugins ermöglichen eine mitunter gratis Erweiterung der Website, ohne große Investition und Mühe. Plugins, wie Yoast SEO, Popup Maker, All-in-one-Migration, sind schnell installiert und nutzbar.

Was gefällt Dir nicht?

Wir finden den Page Builder nicht sehr benutzerfreundlich und haben uns daher für den Page Builder DIVI von Elegantthemes entschieden. Dieser ist weiteraus einfach zu nutzen und mit Wordpress vollumgänglich kompatibel. Manchmal kommt es zu längeren Ladezeiten des Backends - kommt aber eher selten vor.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bringen unseren Kunden (KMUs, Selbstständige, Entrepeneure) bei, wie sie Wordpress in Kombination mit DIVI selbst nutzen können. Wordpress ist einfach zu nutzen, für jeden verständlich (zumindest ohne den Page Builder) und bietet unendlich viele Erweiterungen an ;) In weniger Zeit, kann man alleine eine Website erstellen - ohne immer auf den Support der Agentur angewiesen zu sein.

“Gutes Mittelfeld für alle”

S
Sabrina
Volontärin bei
Studio Hamburg
Media Production
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

WordPress bietet eine gute Balance für alle. Profis haben genug Möglichkeiten und einfach eine Website zu bauen und für Anfänger ist es einfach genug etwas anzupassen. Die Möglichkeit verschiedene Mitarbeiter freizuschalten und nachvollziehen zu können, was passiert ist, sollte etwas schief gehen.

Was gefällt Dir nicht?

Im Grunde ist das Interface und die Handhabung Geschmackssache. Ich würde mir wünschen, besser eingrenzen zu können, welcher Kollaborator was ändern kann. So wäre es noch einfacher, zB. bestimmte Artikel hochzuladen etc.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir benutzen es als Company Website. Nach dem Design wurden alle eingeführt, um einfache Veränderungen vorzunehmen und haben so die Möglichkeit, Projekte hinzuzufügen, etc. Dabei ist es hilfreich, aus vorgegebener CI trotzdem noch verschiedene Designmöglichkeiten zu haben, die verhältnismäßig einfach einzustellen sind.

“Mit Wordpress ohne Vorkenntnisse schicke Websites bauen.”

R
Robin
Berater bei
Deepblue Solar GmbH
Erneuerbare Energien & Umwelt
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress kann man im Grunde wie ein Betriebssystem verstehen. Man installiert die Wordpress Instanz auf einem Server und kann sich dann einfach im Backend einloggen. Die Menüs sind einfach und verständlich und mit der richtigen Wahl der Plug-Ins kann selbst ein Laie schöne Websites bauen. Ich nutze zum Beispiel immer das Hello Elementor Theme mit dem Elementor Pagebuilder und dazu einem GDPR Plugin für die Cookies. Viel mehr braucht man eigentlich nicht installieren um ordentlich arbeiten zu können.

Was gefällt Dir nicht?

Wordpress entwickelt sich sehr sehr langsam. Ursprünglich war Wordpress dazu gedacht um eigene Blogs aufzusetzen, mittlerweile werden aber auch viele statische Seiten mit Wordpress gebaut, viele Einstellungen sind aber noch standardmäßig auf die Erstellung von Blogs eingestellt, hier wäre ein Setup nach dem Installieren ganz cool in dem man auswählt was genau man mit der Seite machen will um dann die Voreinstellungen dementsprechend zu bekommen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich baue vor allem einfache Websites für Kleinunternehmen mit Wordpress. Grade Standartseiten lassen sich so komplett ohne Programmieraufwand zusammenbauen und laufen super stabil. Onepager, Landingpages und auch Blogs lassen sich gut mit Wordpress umsetzen. Mit dem Woocommerce Plugin kann man auch Onlineshops bauen, das ist allerdings relativ unhandlich.

“Gute Standardlösung für Websites”

J
Jonas
Gründer bei
Uplifts
Design
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Kostenlos zum Starte, das ermöglicht es auch, einfach mal zu experimentieren für Anfänger. Außerdem super Plugins für die Individualisierung, hier ist richtig viel möglich. Ein weiterer Vorteil ist, dass Wordpress weltweit gängig ist, dadurch gibt es viele talentierte Entwickler und Anleitungen.

Was gefällt Dir nicht?

Instabil, wenn keine konsistenten Updates gemacht werden, allerdings gibts auch viele Bugs durch Updates der Plugins, wenn diese nicht miteinander kompatibel sind. Erweiterungen für ein Shopsystem (z.B. Woocommerce) sind nicht besonders zuverlässig, das hängt aber auch vom Serversystem ab. Die Oberfläche wirkt veraltet und nicht sehr übersichtlich.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir erstellen damit einfache Websites für B2B Unternehmen. Außerdem nutzen wir es für die Erstellung von eigenen Landingpages. Ein weiterer Use-Case für uns ist die Erstellung von Login-Bereichen für unsere Agenturkunden mit eigenem Dashboard.

“Funktionsumfangreiches CMS für kleine bis mittelgroße Webseiten”

D
Daniela
Digital Product Mangerin bei
Female Leadership Academy
E-Learning
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Um eine Webseite mit Wordpress zu bauen / zu bedienen, muss man nicht zwangsweise programmieren können. Es gibt zahlreiche Themes und Plugins, die jeden Anwendungsfall abdecken und die Erstellung einer professionellen und modernen Webseite ermöglichen. Die Individualisierungsmöglichkeiten sind unendlich. Einmal (professionell) aufgesetzt ist die Handhabung des CMS für Anwender*innen leicht erlernbar.

Was gefällt Dir nicht?

Die Vielzahl an Möglichkeiten (und kostenlosen Plugins) beinhaltet auch die Gefahr ungewollt Sicherheitsrisikos einzugehen oder Performance-Probleme zu erzeugen. Auch wenn es auf den ersten Blick einfach wirkt, selbst eine Webseite zu bauen, kann sich ein schlechtes Setup langfristig negativ auswirken und die Wartung erschweren. Professionelle Unterstützung kann sich besonders zu Beginn lohnen!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Besonders statische Webauftritte für Unternehmen, Vereine, Einzelpersonen oder für Events sind leicht mit Wordpress umzusetzen. Gute Themes sind so individualisierbar, dass jeder Webauftritt unique und unverwechselbar bleibt. Die redaktionelle Bearbeitung der Inhalte ist auch für Nicht-IT-Expert*innen gut erlernbar.

“CMS für Einsteiger und Fortgeschrittene”

V
Vera
Teamlead Marketing bei
solute GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Tool bietet für die Erstellung neuer Websites alles was das Herz begehrt. Durch vielfältige Templates lassen sich auch für Design-Anfänger schnell eindrucksvolle Websites aufsetzen und neue Projekte sind so relativ schnell umsetzbar. Außerdem arbeiten viele Hosting-Services mit Wordpress zusammen, was das intiiale Setup natürlich vereinfacht. Content lässt sich schnell einpflegen und zahlreiche Plugins bieten auch für weniger technisch-affine User umfangreiche Möglichkeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Das Hosting muss selbst durchgeführt werden und Bedarf daher etwas Grundwissen, was das Aufsetzen neuer Projekte dann doch nicht ganz so einfach macht. Außerdem sind die Möglichkeiten für Fortgeschrittene komplex, der Code kann verändert werden was wiederum aber wirklich nur mit entsprechenden Know How getan werden sollte, da jedes Update dann wiederum neue Herausforderungen bringen kann. Andererseits machen zu viele Plugins die Seite langsamer. Wer wirklich customized arbeiten möchte, kommt also nicht drum herum sich mit der Materie tiefer zu befassen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellung von Websites, Kundenprojekten und die Pflege von redaktionellen Inhalten - Wordpress bietet für die Contentcreation alles, um kleinere Projekte schnell aufzusetzen. Vom Design bis zur fertigen Website ist es dadurch kein langer Weg mehr und das auch ohne größere Programmierkenntnisse.

“Mit Wordpresss kann man nichts falsch machen! ”

M
Maxine
Mitglied der Geschäftsleitung bei
Dr. Adams Consulting
Management Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress wird überall genutzt, daher kennen sich Web-Developer mit dem Tool aus und können schnell Anpassungen vornehmen. Durch die Möglichkeit der Installation von vielen Plug-ins bietet kaum ein Anbieter mehr Optionen als Wordpress. Programmierer von Themes haben sich auf Wordpress spezialisiert wodurch unendliche viele davon verfügbar sind. Aus Nutzungsperspektive muss man erstmal die Struktur verstehen. Die Möglichkeit verschiedene Editors zu verwenden (bspw. Gutenberg Editor) macht es leichter durch unterschiedliche Darstellungsweisen der Websiteinhalte.

Was gefällt Dir nicht?

Durch die Möglichkeit der vielen Plug-ins steigt auch das Sicherheitsrisiko, da jeder Beliebige hier Plug-ins zur Verfügung stellen kann. Aus IT-Sicherheitsperspektive birgt das ein hohes Risiko. Hierbei unbedingt darauf achten, dass man nur Plug-ins installiert dessen Namen/Herkunft man sich bewusst ist. Wordpress ist nicht selbsterklärend und man benötigt einiges an Zeit auch erstmal die "einfachsten" Handgriffe nachzuvollziehen da nicht viele "Tipps" verfügbar sind. Es gibt eindeutig intuitivere Website-Builder am Markt die eine schnelle Gestaltung einer Seite gewährleisten. Als Programmierer sicherlich deutlich einfacher als als Endanwender mit limitierten IT-Kenntnisse.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch Wordpress können wir unseren Kunden einen Internet-Auftritt anbieten, eine direkte Kontaktaufnahmemöglichkeit sowie unsere neusten redaktionellen Beiträge teilen. Als Admin mehrerer Seiten muss ich nicht immer wieder umdenken wenn alles auf Wordpress gebaut wurde, das erleichtert das Handling.

“CMS System und Websitebuilder wenn es mal wieder schnell gehen muss”

S
Sven
PUSHH Pahnke und Schwieger GmbH
 bei
PUSHH
Internet
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress ist das am weitestverbreiteste CMS auf der Welt. Das kommt auch nicht von ungefähr... es bietet eine Vielzahl von modernen Themes, Erweiterungen und weiteren Integrationen die es ermöglichen schnell Websites zu bauen. Die Pflege für Autoren ist in der Regel gut nachvollziehbar und ermöglicht es so schnell in die Websitepflege einzusteigen.

Was gefällt Dir nicht?

Leider gibt es oftmals Probleme wenn Wordpress Systeme zu viele Addons beinhalten. Das macht die Website oft buggy und langsam. Auch erhalten manche Addons oft keine Updates mehr welches Sicherheitslücken zur Folge hat. Ebenso kann das kostengünstige System von Wordpress oftmals sehr teuer werden wenn man sehr individuelle Lösungen umsetzen möchte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Pagebuilder für kleinere Websites und Blogsysteme. Wichtig ist dass der funktionsumfang vorher klar sein muss und man sich an eines der vielen Themes halten muss - so lassen sich gute kleine Websites umsetzen.

“Die Website Software für alle, die gerade erst starten”

A
Alexander
E-Commerce Manager bei
Costa Rica Kaffee
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Inhalte und Seiten einer Website können ohne Chaos sortiert werden. Die Erstellung neuer Seiten wird durch Templates schnell und unkompliziert. Die große Anzahl an Drittanbieter Plugins und Tools ermöglicht ein breites Spektrum an Individualität. Nahezu alle Anwendungsfälle können ohne großen Aufwand durch Plugins bedient werden. Die Benutzung ist intuitiv. Auch die zeitgleiche Zusammenarbeit mit anderen Nutzern funktioniert ohne Probleme. Die große Community hilft schnell bei eventuellen Problemen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Aufsetzen sollte geübt sein, da sich schnell Fehler einschleichen können. Wer es noch nie gemacht hat, wird neues lernen müssen. Es kann passieren, dass Plugins das gesamte System lahmlegen, da diese nicht gut optimiert sind. Wer keine regelmäßigen Backups macht, könnte es übel bereuen. Im schlimmsten Fall muss WordPress komplett neu aufgesetzt werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Kleinere Seiten, die einen kleinen Shop, Blog oder sonstiges beinhalten, werden mit WordPress mehr als genug Möglichkeiten haben, Content entsprechend zu präsentieren. Für größere Seiten mit deutlich mehr Content und Nutzern fern der 10.000 wird WordPress vermutlich schnell ans Limit kommen.

“Wordpress lässt nur wenige Wünsche offen - besser denn je!”

A
Alexander
Gründer bei
Growthkiste
Design
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wordpress ist aufgrund der Größe und Bekanntheit mit so gut wie jedem Tool anschließbar und bietet extrem tolle Drittanbietersoftware. Mit der Kombination sind performante, schöne Websites für jeden selbst aufsetzbar und können ohne Probleme mit teuren Konkurrenten mithalten oder diese sogar überholen.

Was gefällt Dir nicht?

Die große Auswahl an Tools und Plugins macht es einem nicht leicht, die für sich richtige Option zu finden. Hier können schnell viele monatliche Zusatzkosten entstehen durch Plugin-Abos.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es ist mein Go-To Tool zum Aufbau jeglicher Websites abseits des E-Commerce. Meinen Design-Wünschen sind keine Grenzen gesetzt und ich kann die Website blitzschnell mit neuen Funktionen ausstatten durch Plugins. So habe ich Blog Websites, Landingpages für Projekte und Portfolio Websites immer zur vollsten Zufriedenheit gebaut und in Verwendung.

Kontakt zum Anbieter aufnehmen

Die besten WordPress Alternativen

103 Reviews
49 Reviews
52 Reviews