Moss

4,4 (22 Bewertungen)

Was ist Moss?

Das in Berlin ansässige FinTech soll kleinen und mittelständischen Unternehmen eine Komplettlösung für Unternehmensausgaben bieten und so die echten Firmenkreditkarten, das digitale Rechnungsmanagement und die vorbereitende Buchhaltung miteinander verknüpfen.

Mit Moss können Unternehmen beliebig viele physische und virtuelle Kreditkarten erstellen und so beispielsweise mit händlerspezifischen Karten wiederkehrende Ausgaben unter Kontrolle halten.

Bestehende Buchhaltungsstrukturen inklusive Kostenstellen, Kostenträgern und Umsatzsteuersätzen können entweder selbstständig oder mittels dediziertem Zugang für Steuerberater:innen abgebildet werden. Mitarbeiter:innen können Belege und Rechnungen digital erfassen, automatisiert vorkontieren und zur Zahlung freigeben, bevor alle Buchungsdaten mit DATEV Unternehmen online synchronisiert werden.

Bei den Kreditkarten handelt es sich um echte Mastercard Kreditkarten – entweder mit Zahlungszielen von bis zu 60 Tagen und Limits von bis zu 500.000 € oder mit direkter Verrechnung (Moss Debit).

Der Basispreis pro Mitarbeiter und Monat liegt bei 12 €. Neben Sonderkonditionen für größere Teams gibt es außerdem die Möglichkeit zusätzliche Funktionen wie Rechnungsmanagement und erweiterte Freigaberichtlinien hinzuzufügen.

Hier geht's zu unserem OMR Artikel zu Moss: https://omr.com/de/daily/moss-ausgabenmanagement-firmenkreditkarte-sponsored/

So schätzen User das Produkt ein

8.9

Benutzerfreundlichkeit

Spend Management

Kategorie-Durchschnitt: 8.9

8.7

Erfüllung der Anforderungen

Spend Management

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

8.5

Kundensupport

Spend Management

Kategorie-Durchschnitt: 9

8.5

Einfache Einrichtung

Spend Management

Kategorie-Durchschnitt: 9

Moss Screenshots & Videos

Moss Screenshot #0
Moss Screenshot #1
Moss Screenshot #2
Moss Screenshot #3
Moss Screenshot #4
Moss Screenshot #5

Moss Preise

Letztes Update im Juli 2022

Essentials

€12,00 / User/Monat

Ideal für kleinere Teams und einen schnellen Start ohne Risikobewertung.

Alle Kernfunktionen inklusive

Moss Debit mit maximaler Akzeptanz

Unbegrenzte 0,4% Cashback auf alle Ausgaben

Physische und virtuelle Karten

Kostenlos bis 31. März: Digitales Rechnungsmanagement

Echter Kundensupport

Professional

Individuelles Angebot

Für größere Teams und Unternehmen mit höheren Kartenausgaben.

Alle Vorteile von Moss Essential

Dedicated Customer Success Manager

Ausführliche Produktdemo

Erweiterte Genehmigungsrichtlinien

Rabatte für größere Teams

Moss Credit verfügbar in: -Deutschland, - Niederlande

Moss Erfahrungen & Reviews (22)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

18
3
0
0
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

kreditkarten ausgabenmanagement belegen

“Kreditkartenmanagement 2.0”

H
Vor mehr als 12 Monaten
Hauke
Verifizierter Reviewer
VP of Finance and Controlling bei
Kapten & Son GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Moss ermöglicht es uns Kreditkarten flexibler und angepasster auf die dynamischen Geschäftsprozesse anzuwenden. Zusätzlich haben wir immer den Überblick über noch fehlende Belege. Wir ersparen uns also ein aufwendiges Ablagesystem von bereits eingereichten und noch ausstehenden Belegen. Die Transparenz in Echtzeit bringt neben der buchhalterisch einfacheren Verarbeitung ein Zusatznutzen in der Kostenkontrolle.

Was gefällt Dir nicht?

Aus meiner Sicht sollte Moss noch das Thema "Freigabeprozess" und "Teamstruktur" überarbeiten. In dynamisch zusammenarbeitenden Teams wird es immer wichtiger, dass es keine klare hierachische Freigabestruktur gibt. Es wäre hilfreich, wenn ein Mitarbeiter auch zwei Teams und damit zwei Vorgesetzten bzw. Freigebern zugeordnet werden kann. Ansonsten kann ich sagen, dass zu Beginn zwei, drei kleinere Themen nicht funktionierten, die aber sofort von einem engagierten Team im Hintergrund bei Moss gelöst wurden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das dynamische Anpassen von Limits und die individuelle Vergabe von Kreditkarten an Mitarbeiter führt zu mehr Transparenz und zu mehr Flexibilität. So können wir Mitarbeiter ideal auf Events oder Reisen mit der nötigen Zahlungsbereitschaft ausstatten, aber die Limits sehr filigran steuern. Die Mitnahme einer größeren Bargeldsumme entfällt damit vollständig. In der Administration führt die Separierung von Ausgabeanlässe auf einzelne Karten für uns zu deutlich mehr Klarheit.

“Moss bündelt alle Ausgaben an einem zentralen übersichtlichen Ort”

A
In den letzten 30 Tagen
Alexandra
Verifizierter Reviewer
Social Media Managerin bei
Conceptboard
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Mit den Kreditkarten von Moss können wir unser gesamtes Team mit virtuellen aber auch physischen Karten zahlen lassen, was in Zeiten der Digitalisierung maximale Flexibilität für uns bedeutet. Apple Pay ist mittlerweile ebenfalls verfügbar, was die Zahlungsmöglichkeiten unserer Mitarbeiter nochmal enorm verbessert. Die Benutzeroberfläche von Moss ist übersichtlich, alle Konten sind an einem zentralen Ort abgebildet und einsichtlich, ebenfalls ist ersichtlich, welcher Mitarbeiter im Besitz einer Kreditkarte ist, wer ab welchem Guthaben die Befugnis erteilen muss, wodurch es bei uns mit wirklich vielen Kreditkarten immer übersichtlich bleibt. Super ist auch, dass die Daten direkt in unsere Buchhaltungssoftware exportiert werden können, dies beschleunigt die Bearbeitung unserer Monatsabschlüsse ungemein.

Was gefällt Dir nicht?

Wir nutzen Moss schon seit ich in der Firma angefangen habe und ich bin mit der Handhabung und dem Service mehr als zufrieden. Ich habe nichts auszusetzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich bin, genauso wie der Rest des Teams begeistert von der Einfachheit der Benutzeroberfläche, sodass keine lange "Einarbeitung" in das Tool notwenig ist. Die Nutzung von Moss erleichtert mir die Ausgabenkontrolle- und die Zahlungsmöglichkeiten für das gesamte Team sind sehr flexibel. Die Transparenz über die Ausgaben der einzelnen Mitarbeiter und Abteilungen ist ebenfalls ein großer Vorteil in der Nutzung.

“Super virtueller Zahlungsdienstleister”

L
In den letzten 30 Tagen
Leif-Lucas
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Conceptboard Cloud Service GbmH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Versorgungswirtschaft

Was gefällt Dir am besten?

Endlose Anzahl virtueller Kreditkarten, online Belege-Verwaltung, einfache Handhabe, super bemühter Service wenn man ein Problem hat und coole Leute, wenn man sie mal vor Ort trifft! Virtuelle Kreditkartenverwaltung ist definitiv die Zukunft im Unternehmen, außerdem erhöht es massiv die Sicherheit da jedes z.B. Abonnement nur noch eine einzige Kreditkarte zugeordnet ist, die sonst nirgends verwendet wird.

Was gefällt Dir nicht?

Momentan gibt es zu viele Sicherheitsstufen, man muss jeden Login mit einem SMS PIN bestätigen, es ist etwas umständlich und natürlich braucht Buchhaltung weiterhin einfach viel Zeit. Aber das ist eher das Problem der Buchhaltung, nicht der Software ;) Die App fürs iPhone ist super, dort kann man bequem Belege direkt einscannen!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Online-Belegverwaltung, man entlastet dadurch sein Accounting und jeder Mitarbeiter ist für seine Kosten selbst verantwortlich. Man kann dadurch Mitarbeitern mehr Budgetverantwortung zuweisen und spart Kosten, da z.B. bei Business-Trips zum Teil keinerlei Belege und Kosten mehr eingereicht werden müssen. Vor allem die Flexibilität und schnelle Erstellung der Karten ist super.

“Moss up your (Finance) life!”

L
Vor mehr als 12 Monaten
Lisa
Verifizierter Reviewer
Teamlead Finance bei
Finoa GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Banking

Was gefällt Dir am besten?

Generell finde ich die sehr einfach und intuitive Bedienung sowie das leane Design sehr gut. Wenn ich als Admin neuen Mitarbeitern Zugriff gebe, werden maximal 10 Minuten benötigt, um durch das Tool zu führen und alle Funktionen zu verstehen. Die gesamte Funktionalität ist fantastisch und auf das Wesentliche komprimiert. Es kommen kontinuierlich neue smarte Features hinzu, die von Tag 1 reibungslos funktionieren. Als Finance Team verbringt man leider oft viel zu viel Zeit damit hinter den Belegen der Mitarbeiter herzulaufen, durch die grandiose Moss App mit der die Belege gescannt und direkt an die richtige Mailadresse gesendet werden können, hat dieses Problem für uns deutlich reduziert. Da wir mit Datev als Buchhaltungssoftware arbeiten, ist durch die Schnittstelle zu Datev und der automatisierten Datev Export Funktion eine hohe Effizienz in den gesamten Buchhaltungsprozess gekommen, da die Übermittlung der Buchungsvorschläge mit ein paar Klicks erledigt ist.

Was gefällt Dir nicht?

Ideal wäre es, wenn für das Invoice Feature noch die Möglichkeit geschaffen würde, dass Rechnungen, die über ein Lastschriftmandat bezahlt werden, entsprechend geflaggt werden können und somit in Datev nicht mit in die Bank exportiert werden würden. Außerdem steht vor einer Bestellung oder einem Auftrag immer eine Budgetfreigabe, wenn dieser Schritt auch in Moss möglich wäre, wäre das der perfekte Workaround.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die Möglichkeit für verschieden Tools, Departments, Mitarbeiter verschiedene Kreditkarten mit unterschiedlichen Budgets zu erstellen, erledigt sich ein Teil der Kostenkontrolle und Controlling von ganz alleine. Anpassungen können jederzeit angefragt und blitzschnell umgesetzt werden. Da wir gerade in der Growth Phase sind, ändern sich auch Zuständigkeiten in regelmäßigen Abständen - kein Problem, denn die Karten können einfach zu einem neuen Card Holder umgehängt werden. Als Finance Team haben wir trotzdem jederzeit Überblick über alle Expenses und Budgetauslastungen.

“Transparent, digital und klasse Support”

M
Vor mehr als 12 Monaten
Milutin
Verifizierter Reviewer
Finance-Manager bei
Shore GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Services

Was gefällt Dir am besten?

Einfache und unkomplizierte Bedienbarkeit. Freundlicher und schneller Kundensupport. DATEV Integration sowie einen Email-Import von Belegen, wodurch effizienteres arbeiten in der Finanzabteilung möglich ist. Gute App mit der man auch unterwegs uneingeschränkt Anfragen genehmigen kann. Sprache ist zwischen Deutsch und Englisch wählbar.

Was gefällt Dir nicht?

Man könnte noch mehr Rollen im Freigabeprozess integrieren. Eine tägliche automatische Erinnerungsemail an den Karteninhaber bei fehlendem Beleg wäre vorteilhaft. Bisher gibt es nur die Integration zu einem Slack-Channel. Hier werden leider nur wöchentlich Erinnerungen weitergeleitet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mitarbeiter können über Moss Kaufanfragen erstellen und mit Kreditkarten online bezahlen. Aus Finance-Sicht hat man hier auf die einzelnen Transaktionen einen guten Überblick und kann auch direkt die Ausgaben im Tool verwalten sowie Kostenstellen und Kontonummern hinzufügen. Anschließend können die Transaktionen direkt nach DATEV versendet werden.

“Skalierbare Lösung mit gutem Service!”

M
Vor mehr als 12 Monaten
Martin
Verifizierter Reviewer
Chief of Staff bei
Isar Aerospace Technologies GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Aviation & Aerospace

Was gefällt Dir am besten?

Moss hat einige Stärken die man sich als Start-up nur wünschen kann: - Man kann die Lösung schnell und einfach aufsetzen - Die Lösung kann in vielerlei Hinsicht schnell und einfach skaliert werden - Einfache und intuitive Bedienbarkeit

Was gefällt Dir nicht?

Zwei Schwächen der Lösungen sind bisher: - Leider ist der Service nur für deutsche Gesellschaften verfügbar weshalb eine internationale Skalierung schwierig ist - Man könnte noch mehr Rollen und Freigabelogiken in dem Tool integrieren um auch komplexere Organisationsstrukturen abzubilden

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mitarbeiter können leicht mit Kreditkarten online bestellen oder auf Geschäftsreisen gehen. Die Ausstellung und das Management der Karten ist einfach über das Online-Portal zu managen. Das mit legacy Banken zu managen ist deutlich aufwendiger und zeitintensiver.

“Toller Überblick für die Rechnungen”

R
In den letzten 30 Tagen
Richard
Verifizierter Reviewer
Performance Online Marketing Manager bei
moebel.de Einrichten & Wohnen GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Möbel

Was gefällt Dir am besten?

Wir sind vor kurzem auf Moss umgeswitched und wir hatten alle ein bisschen Respekt davor. Wir sind aber sehr positiv überrascht, wie userorientiert das Interface ist. Nach einer kleinen Erklärung findet man sich schnell zurecht und nach ein paar Monaten kann ich sagen, dass Moss uns das Leben vereinfacht hat.

Was gefällt Dir nicht?

Das wäre meckern auf hohem Niveau, aber als Franzose in einer deutschen Firma mag ich es, wenn ich die Tools auf französisch umstellen kann. Die deutschen Buchhaltungsbegriffe sind nicht unbedingt die einfachsten und ich hoffe, dass bald mehr Sprachen zur Verfügung gestellt werden, inkl. Französisch. Ansonsten habe ich bei Moss nichts zu bemängeln.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe den Überblick! Jeden Morgen bekommen wir eine E-Mail mit den Rechnungen, die noch nicht freigegeben sind. Man sieht was ansteht, man kann die Rechnungen schnell überprüfen. Insgesamt wird der Freigabeprozess deutlich beschleunigt. Buchhaltung ist bei uns zu einem angenehmen Thema geworden. Die virtuellen Kreditkarten ermöglichen auch unkomplizierte Käufe - eine wirkliche Erleichterung!

“Keine klare Kommunikation der Konditionen und umgehen der Fragen danach, überraschende Kosten”

L
In den letzten 3 Monaten
Leo
Verifizierter Reviewer
CEO bei
statpile
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Als Anwender kann ich für jeden Usecase einfach eine Karte anlegen und problemlos an Angestellte weitergeben sowie durch das setzen von Limits Ausgaben steuern.

Was gefällt Dir nicht?

Irreführende Vorstellungen einer kostenlosen Testphase. Penetrante Salesanrufe mit dem versprechen einer kostenlosen Testphase, während nicht kommuniziert wird, dass diese in ein Abo konvertiert. Die Beantwortung nach der Frage nach dem Preis wird so lange wie möglich aufgeschoben. Andere Tools mit ähnlichen Features kosten 10% des Preises, weshalb dieser klar kommuniziert werden sollte. Auch über Kündigungsfristen sollte im Verkaufs- oder Onboardinggespräch informiert werden, wenn ein Testphasenvertrag die Konvertierung in eine Lizenz enthält.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für Startups sehe ich im Preis-Leistungs-Verhältnis keine Vorteile.

“Jeden Zahlungseingang und Ausgang in einem Tool”

L
In den letzten 12 Monaten
Luise
Verifizierter Reviewer
Auszubildende bei
TalentRocket GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Human Resources

Was gefällt Dir am besten?

Moss vereinfacht den Rechnungs- und Zahlungsprozess enorm. Nicht nur das, es gibt einem extrem viel Arbeitszeit zurück, in der man sich auf andere wichtige Themen konzentrieren kann. Vor allem finde gut, dass man mit Moss ganz einfach alle Belege hochladen, bearbeiten und vor kontieren kann. Wenn man Moss benutz, fehlen einem am Ende des Monats bestimmt keine Belege mehr! Außerdem finde ich schön das Moss ein junges, individuelles und schönes Tool ist - da macht das arbeitet gleich mehr spaß :)

Was gefällt Dir nicht?

Leider gibt es noch keine Verbindung zum Bankkonto. Mann kann lediglich auf Moss sein Guthaben aufladen, um kleine Rechnungen zu begleichen. Leider braucht man aber dennoch sein online Banking. Das nimmt einem wiederum viel Zeit weg.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ganz klar, die Vollständigkeit der Belege. Das verändert einiges zum Guten. Zum einem findet man Belege sehr viel schneller und und man kann sich sicher sein, das diese nicht verloren gehen. Außerdem kann man nun auch alles rund um den Rechnungsprozess ganz einfach von zu Hause erledigen.

“Bestes virtuelle Kreditkarten Tool!”

B
In den letzten 12 Monaten
Bjarne
Verifizierter Reviewer
CPO bei
Sawayo
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Moss vereinfacht unsere Bezahlprozesse im Unternehmen extrem. Bezahlungen für Tools müssen nicht mehr über eine zentrale Position laufen und können dezentral gemanaged werden.Zudem werden Rechnungen automatisch zugeordet, sodass langer Verwaltungsaufwand schlichtweg wegfällt.

Was gefällt Dir nicht?

Gerade die mobile App und die Analytics sind noch ausbaufähig. In der mobilen App fehlen die Genehmigungen (wäre echt cool, wenn man auch unterwegs Zahlungen akzeptieren/ ablehnen könnte). In der Weboberfläche wären Analytics nach Teams oder bestimmten Kategorien (z.B. Marketing, Software etc) hilfreich. Hierbei wäre auch ein "Trend" Feature cool.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Moss für unser Ausgabenmanagement, virtuelle Kreditkarten und teilweise Controlling. Durch den hohen Automatisierungsgrad lässt sich viel Verwaltungsarbeit sparen und Bezahlprozesse werden beschleunigt. Auch die Übergabe an die Buchhaltung wurde durch Moss verbessert.
Alle Reviews

Die besten Moss Alternativen