Microsoft Teams

Microsoft Teams Übersicht

Microsoft, aus Skype for Business hervorgegangener Slack-Konkurrent, startete 2017 und ist inzwischen in alle Unternehmensversionen der Office-365-Suite integriert. Auf der Plattform für kollaboratives Arbeiten können Besprechungen entweder als Termine für Mitglieder*innen eines „Kanals“ oder für frei gewählte Teilnehmer*innen erstellt werden, oder aber spontan aus einem Chat heraus. Innerhalb der Konferenzen können Teilnehmer*innen ihren Bildschirm freigeben, mit einem Whiteboard arbeiten oder Präsentationen halten und Dateien mit anderen Teilnehmer*innen teilen. Darüber hinaus bietet das Tool einen „Together mode“, der alle Call-Teilnehmer*innen wie Avatare in einer virtuellen Aula oder im Office mit Meerblick versammelt.

Microsoft Teams Erfahrungen & Reviews

“Das Go-to Tool für alle, die schnell digitalisieren müssen”

J
Johanna
Marketing
Technologie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die geballten Funktionen und Schnittstellen zu vielen weiteren Tools. Es hat sich als Retter in der disjährigen Homeoffice Zeit herausgestellt. Wir konnten innerhalb von wenigen Wochen alles auf Teams umstellen und nutzen nicht nur die Video Call Funktion. Die ganze Kommunikation wird über Teams abgewickelt.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man in einem Teams von einem externen Dienstleister ist, bekommt man keine Notifications (zumindest nicht zuverlässig) aus dem jeweils anderen Teams. Teilweise hängt sich das Programm, beim Wechseln der Teams auf und man muss die App neu starten. Teams schafft es nicht den Status zuverlässig anzuzeigen. Zusätzlich blockiert das Tool die Signaltöne nicht, wenn man in einer Besprechung ist – dies sollte automatisch ausgeschaltet werden, solang man in der Besprechung ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Komplette Digitalisirung und Zentralisierung der Kommunkation und Planung. Der Chat befreit von nervigen kurzen Mails und der Video Chat erlaubt einen produktiven Austausch aus dem Homeoffice. Hier hat man die Möglichkeit die Kollegen nicht ganz zu vergessen ;-)

“Ein Programm viele Funktionen”

R
Roman
Projektmanager bei
Netzgesellschaft
Energie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Teams app kann man auf vielen Verschiedenen Devices als Geräten installieren. Dabei spielt das Betriebssystem keine Rolle. Ich nutze einen Account auf drei verschiedenen Geräten. Die Synchronisation erfolgt problemlos und es ist sogar möglich mit mehreren Geräte, welche in dem gleichen Account eingeloggt sind, an einem Meeting teilzunehmen. Das ist nützlich, wenn man beispielsweise am Handy, über das Headset reden möchte aber die Präsentation am Monitor zeitgleich verfolgen möchte.

Ein weiterer Punkt ist, dass man Teams in andere Microsoftprodukte wie beispielsweise Outlook einbinden kann. So ist es möglich die Termin aus Outlook im Teams-Kalender angezeigt zu bekommen und umgekehrt. Außerdem ist es möglich über Outlook eine Teamsbesprechung zu organisieren.

Es ist möglich Personen, welche kein Teams haben, diese trotzdem einzuladen. Diese können sich dann ganz bequem per Telefon oder über den Browser in einen Termin einwählen.

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise gibt es Probleme mit dem Einwählen in einen Termin. So kann es immer sein, dass ein Teilnehmer aus dem Meeting geworfen wird. Ob das ein Problem von Teams ist, oder an dem Internet der jeweiligen Person liegt, weiß ich nicht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Dank der Möglichkeit die App auf mehren Geräten zu installieren, kann ich nun auch von unterwegs an Terminen teilnehmen und mit Kollegen schreiben oder telefonieren. Außerdem sehe ich immer, wann ein Kollege verfügbar ist oder nicht.

“Mittlerweile sehr ausgereifte Software”

J
Jule
Acquisition Manager bei
Skyll.Work
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wir nutzen Teams schon seit der Markreinführung in unserem Unternehmen. Teams ermöglicht virtuelle Meetings sowohl mit internen als auch externen einfach und unkompliziert durchzuführen. Die Teilnahme kann dabei praktischerweise auch über einen Browser erfolgen und muss nicht zwangsläufig über Software sein.

Was gefällt Dir nicht?

Anfangs gab es einige Bugs, beispielsweise wurde das Video spiegelverkehrt angezeigt und eine Einstellmöglichkeit gab es nicht. Auch folgen nun nach und nach weitere Features um Einstellungen vorzunehmen. Diese sind aktuell immer noch nicht so umfangreich wie bei anderen Anbietern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Per Outlook lassen sich Einladungen inkl. einem Teams-Link sehr einfach und komfortabel versenden. Auch die Durchführung einfach, so dass auch Personen ohne viel technischem Know How an virtuellen Meetings teilnehmen können. Meetings mit vielen Teilnehmern lassen sich ebenfalls gut durchführen, auch wenn Video bei vielen Teilnehmern zeitgleich laufen.

“Super Sache, gibt nix auszusetzen!”

B
Benjamin
Gründer bei
EastAlsterComp e.K.
Food
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

  • Synchronisation mit Outlook, v.a. Terminkalender
  • Chats bleiben erhalten
  • Möglichkeiten zur Teams-/Gruppenbildung
  • Man braucht im Prinzip kein Handbuch

Was gefällt Dir nicht?

  • Kosten: Weiß nicht, OB und WIE (hoch) die Kosten anfallen, daher hierzu leider keine Aussage möglich.
  • Könnte mir vorstellen, dass es mit anderer eMail-Software als Outlook (z.B. Lotus) etwas nervig ist ...
  • Funktionsspektrum erscheint mir überschaubar. Vermisse zwar nix, aber könnte mir vorstellen, dass größere Organisationen weitere Bedarfe haben?!
  • Video Calls hängen manchmal, könnte aber auch an unserer Leitung liegen, nicht auszuschließen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

  • Mit Kollegen persönlich, also von Angesicht zu Angesicht, sprechen in Zeiten Corona und Home Office.
  • eMail-Flut reduzieren durch Chats.
  • Projekte informell(er) als vorher über die Teams-Gruppenfunktion managen.

“Videochat mit einem Klick - super stabil - Best practice”

M
Martin
Senior Marketing Manager bei
Barmenia Versicherungen
Versicherung
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Schneller und einfacher Videochat auf Knopfdruck. Die Möglichkeit des Screensharings und Chats während der Videokonferenz. Auch externe Teilnehmer ohne Lizenz können einfach am Call teilnehmen.

Was gefällt Dir nicht?

Offensichtlich unterschiedliche Bandbreite bei Gästen ohne Lizenz. Datenschutz für Deutschland nicht eindeutig geklärt. Fehlende Möglichkeit eines personalisierten Ad-hoc-Meetings

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In Zeiten der Pandemie halte ich so Kontakt zum Team. Kollaboratives Arbeiten mit externen Partnern. Teams-Call ist schneller als ein Telefonanruf, da nur einen Klick entfernt.

“Super Videokonferenz- und vor Allem Kollaborationstool in einem!”

M
Mortimer
Marketing Manager bei
VWFS
Finance
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Microsoft hat ihr Tool Teams über die letzten Jahre kontinuierlich ausgebaut und somit auch Skype abgelöst. Für meine Arbeit ist MS Teams eine große Bereicherung, da es die Kommunikation und Kollaboration auf verschiedensten Ebenen deutlich vereinfacht. Damit lassen sich nicht nur stabil Video-Konferenzen auf verschiedenen Endgeräten durchführen, ebenfalls sind Einzel- und Gruppenchat-Funktionen eingebaut und etliche andere Tools von Microsoft aber auch Drittfirmen lassen sich direkt auf den Gruppen-Kanälen einbinden (z.B. MS Planner, ToDo, OneNote, Sharepoint oder u.a. Atlassian Tools). Die Verbindung bei Telefon- und Videokonferenzen ist deutlich stabiler als früher bei Skype, zudem ist die Ton- und Videoqualität deutlich besser und Kollegen haben weniger Probleme beim Einwählen. Teilen von Inhalten, Wechseln zwischen Kamera und Desktop funktioniert super. Ein großer Vorteil im Gegensatz zu Wettbewerbern ist die Möglichkeit, andere User stummzuschalten, die Vergessen haben, sich zu muten. Sehr nützlich finde ich einige Automatismen wie automatisches Stummschalten des Mikros vorm Beitreten von Konferenzen mit vielen Teilnehmern; den Hinweis, dass man gemutet ist, wenn man beginnt, etwas zu sagen, und die neue Funktion, die Hand zu heben, um ein gleichzeitiges losreden mehrere Teilnehmer zu verhindern. Beim Chat sind von Chattools bekannte Funktionen wie Emojis, Gifs und anderes verfügbar, sich schnell mit Kollegen zu kurzen Fragen oder brennenden Themen austauschen geht sehr leicht von der Hand. Zu guter Letzt sind Outlook und der Kalender direkt synchronisiert, somit ist der Status direkt gesetzt, Termine können direkt aus Teams geöffnet werden und eine Nicht-Stören-Funktion lässt nur enge Kollegen durch.

Was gefällt Dir nicht?

Im Gegensatz zu einigen anderen Tools lassen sich nur die Videos von 9 Usern gleichzeitig anzeigen, die zuletzt etwas gesagt haben - aus meiner Sicht allerdings ausreichend, da die Darstellung sonst sehr klein wird. Außerdem können Teilnehmer angepinnt werden, sodass deren Video/Screen immer sichtbar ist. Lizenzkosten sind wahrscheinlich höher als bei vergleichbaren Tools, allerdings ist Teams auch nicht alleinstehend und meines Wissens gibt es kostenfreie Lizenzen für die Nutzung per Browser. Das User Management wird über das O365 Admin Portal ausgeführt, wie gut das zu nutzen ist, kann ich leider nicht einschätzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die Nutzung von MS Teams ist die Kollaboration gerade bei einem hohen Maß an Remote Arbeit durch Corona deutlich besser geworden. Ein enger Austausch und gerade auch kurze, spontane Abstimmungen mit direkten Kollegen sind deutlich einfacher und schneller geworden. Durch das Zusammenziehen mehrere Kollegen, die an einem Thema beteiligt sind, durch Gruppenchats oder Teams, lassen sich auch komplexere Sachverhalte schnell und direkt mit mehreren Ansprechpartnern durchgehen - das Festschreiben per Mail ist dann häufig nur noch eine Formalität. Die Integration mit der gesamten Office Suite ist dabei ebenfalls eine große Hilfe, ein Bruch zwischen verschiedenen Tools wird immer mehr vermieden. Gerade in den momentanen Zeiten macht Teams das Kontakt-Halten besonders einfach und verleitet dazu, lieber kurz bei Kollegen per Voice oder Video durchzurufen und vielleicht auch abseits rein fachlicher Themen kurz zu sprechen.

“Alles was man für Videokonferenzen benötigt in einem Tool”

M
Mario
Senior Digital Marketing Manager bei
WallDecaux
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

  • Cloudbasierte Dokumentenablage und Bearbeitung
  • Einfache Erstellung von Termineinladungen (plus Synchronisation mit Outlook)
  • Gute und stabile Video- und Anrufqualität

Was gefällt Dir nicht?

  • Unübersichtliche Darstellung von Teams Kanälen
  • Dateienablage kann verwirrend sein, da es keine Projektstruktur gibt
  • Schwierige Priorisierung von Nachrichten und Aktivitäten. Alles scheint erstmal gleich wichtig zu sein. Nachrichten und Aktivitäten können nicht geflaggt oder für später auf übersichtliche Weise gespeichert werden

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

  • Die Kommunikation im Team und im Projekt wird gerade im Homeoffice wesentlich verbessert
  • Gemeinsames Arbeiten an einem Dokument wird vereinfacht
  • Schnellere Abstimmung mit Kunde, Dienstleister und Team
  • Einfacher Prozess von Einladungserstellung. Einheitliche Plattform zur Kommunikation

“Brauchbare Lösung aus dem MS-Universum”

D
Dennis
Sr. Online Marketingreferent bei
Orizon Holding GmbH
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Dadurch, dass Teams im Office 365 Paket (i.d.R.) enthalten ist, ergeben sich aus meiner Sicht ein paar Vorteile. Der kleinste, da viele Alternativen auch kostenlos verfügbar sind, ist der Preis (kein extra Budget für ein neues Tool nötig). Ein wesentlich größerer Vorteil ist, dass man i.d.R. keine großen Debatten mit dem Datenschutzbeauftragten über die Nutzung hat, was bei alternativen Lösungen oftmals deutlich anders aussehen dürfte. Im direkten Vergleich zu Zoom ist der Akkuverbrauch am Smartphone (zumindest bei mir) weniger als halb so groß. Bei einem Tag mit einigen Gesprächen macht das definitiv etwas aus.

Was gefällt Dir nicht?

Ich habe manchmal das Gefühl, dass die Video-/Tonqualität optimierungsbedürftig ist. Gelegentlich friert das Bild von Gesprächsteilnehmern einfach ein. Das ist allerdings extrem selten vorgekommen, sodass auch nicht auszuschließen ist, dass das Problem beim Nutzer (Verbindung/Technik) lag. Bei der Chatfunktion finde ich die Threads bei Slack in einem extra "Seitenfenster" besser gelöst, weil in meiner Wahrnehmung übersichtlicher.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der größte Vorteil ist ganz klar, dass das Telefonieren mit Kollegen mit Teams deutlich einfacher/zeitsparender ist. Ich muss nicht mehr lange eine Nummer raus suchen, sondern kann mit einem Klick direkt aus Teams heraus anrufen. Das gemeinsame arbeiten an Dateien (von der Urlaubsplanung) direkt aus der App heraus ist ebenfalls gut gelöst und macht aus meiner Sicht die eine oder andere bisher genutzte Lösung überflüssig.

“Regelmäßig neue Funktionen”

C
Christoph
Teamleiter, IT-Verantwortlicher bei
INMEDIUM GmbH
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

MS Teams hat alles, was es für Kommunikation in dienstlichen und ehrenamtlichen Teams braucht: 1:1-Chats, Gruppenchats, Team-Channels (auf die alle Zugriff haben) sowie Video- (und Audio-) Anrufe. Entgegen aller Vorurteile, die man vielleicht in Verbindung mit Microsoft hat, wird Teams nicht nur regelmäßig mit neuen Funktionen ausgestattet, sondern lebt von Nutzerbeteiligung. Das Entwicklungsteam kommuniziert und erhält Feedback über UserVoice (microsoftteams.uservoice.com).

Was gefällt Dir nicht?

In Teams gibt es Kanäle (die jeweils in als „Teams” betitelten Gruppen organisiert sind) und Chats (sowohl 1:1 als auch Gruppenchats) – beide Typen haben ihre eigenen Vorzüge, aber nicht für alle Anwendungsfälle ist diese Differenzierung tatsächlich sinnvoll. Wenn man sich aber damit arrangieren und es für seine Zwecke einzusetzen versteht, funktioniert es aber gut.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir haben mit Beginn der Pandemie von einem auf den anderen Tag unser halbes Teams ins Homeoffice geschickt. Sowohl unsere tägliche Morgenrunde (Daily Standup) als auch unser monatlicher Rückblick (Retrospektive) haben wir ohne große Probleme direkt in Teams weiterführen können. Sowohl Video-Gruppenanrufe als auch Screensharing und geteilte Whiteboards funktionieren erwartungsgemäß. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unsere Kommunikation dank Teams trotz räumlicher Distanzierung nicht beeinträchtigt wurde.

“Bestes All-In One System für die digitale Kommunikation.”

F
Florian
Vertriebscontrolling bei
SGS
Food
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Videoqualität ist hervorragend. Darüber hinaus sind die Zusatzfunktionen (wie z.B. den Hintergrund bearbeiten und mit CI versehen) sehr gut gelungen. Auch ist sehr gut, dass zu jedem "Event" also Termin eine eigene Doku mit Chat und Co erstellt wird. Insgesamt ein super Tool, das ins Ökosystem passt.

Was gefällt Dir nicht?

Mitunter finde ich die Auswahl der richtigen Audioquelle nicht einfach und intuitiv genug. Auch gibt es beim Teilen von Bildschirm Probleme wenn man die Steuerung übergibt - so kann ich dann z.B. nicht in die oberen 3 Zentimeter vom Bildschirm der anderen Person zugreifen. Ansonsten habe ich bislang keine Bugs bemerkt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

MS Teams als ganzes schafft es die analoge Kommunikation fast nahtlos digital abzubilden. Es ist sehr gut strukturiert und aufgebaut. Speziell die Videokonferenzen haben auch in Krisenzeiten (diese Review ist in der Corona Zeit enstanden) geholfen weiterhin einen gemeinsamen Unternehmensspirit zu behalten und produktiv zu bleiben.

“Beste Verbindung und Qualität - immer und überall.”

S
Sebastian
Teamlead Website & Online Sales bei
Santander Consumer Bank AG
Banking
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Teams kann nicht nur als Video-Call-Tool verwendet werden, sondern bietet viele weitere Möglichkeiten zur Kollaboration. Intensiv nutze ich zum Beispiel die integrierte "Planner" App, in der ich mein persönliches Kanban-Board pflege. Weiterhin nutze ich oft und intensiv zusammen mit Kollegen die Funktion, an Word, Powerpoint oder Excel Dokumenten gleichzeitig zu arbeiten und dabei keinen Überblick über die Änderungen zu verlieren. Sound und Bildqualität sind immer optimal - vor allem im Corona-Lockdown konnten andere Tools mich hier nicht überzeugen und hatten massive Verbindungsprobleme - Microsoft Teams hingegen hat uneingeschränkt und immer funktioniert.

Was gefällt Dir nicht?

Großer Minuspunkt ist, dass es bei der Funktion "Bildschirm Teilen" im Zusammenspiel mit Excel, was ja ebenfalls aus dem Hause Microsoft kommt, starke Probleme gibt. Hier stürzt schon nach kurzer Zeit Excel ab und man muss die Teilen Funktion beenden, Excel neu starten und hoffen, dass die letzte Version automatisch gespeichert wurde.

Auf der App Version von Teams (z.B. auf iOS) gibt es die Funktion "antworten" - somit kann man dezidiert auf Nachrichten antworten und redet nicht aneinander vorbei, wenn gleich mehrere Nachrichten geschickt wurden - in der Desktop App gibt es diese Funktion nur, wenn man in einer Gruppe ist, aber nicht in privaten 1-zu-1 Chats - hier würde ich mir die Funktion ebenfalls auf der Desktop App wünschen.

Die Darstellung der "Teams" (Gruppen) ist etwas unübersichtlich und könnte optimaler gestaltet werden. Zum Beispiel kann ausschließlich der Admin der Gruppe ein Profilbild für diese Hinterlegen - sinnvoll wäre es, wenn man hier zumindest für sich selber das Bild ändern könnte oder zumindest eines anlegen könnte, sollte keins vorhanden sein. Hat eine Gruppe mehrere Kanäle, wird nicht automatisch der Standardkanal" bei der Auswahl der Gruppe geöffnet, sondern man muss diese noch selber aus der Liste wählen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Teamorganisation aus dem Homeoffice heraus, mit der Möglichkeit kollaborativ zusammen zu arbeiten, obwohl alle an einem anderen Ort sind.

Organisation der Aufgaben und (Teil-)Projekte mit der integrierten Planner App.

Wichtige Mitarbeitergespräche, die "nur" telefonisch nicht ihre Wirkung hätten.

“Das Komplett-Paket”

S
Stefan
Inhaber bei
comserro IT Consulting
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Teams schafft es problemlos Workflows miteinander zu verknüpfen. Die Integration verschiedener Tools - auch externe - bringt große Vorteile als komplettes Tool, nicht nur für Videokonferenzen. Gäste benötigen zudem keinen eigenen Account, können aber problemlos und leicht in ein TEam hinzugefügt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Die unterschiedlichen Cloudplattformen von Microsoft (DE / International) sind nicht untereinander kompatibel, so bleiben Probleme mit Skype-Usern nicht aus.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Generelle Videokonferenzen zu unterschiedlichen Themen, sei es einfache Meetings oder auch spontane Konferenzen. Teams hat sehr große Vorteile bei Projektbezogenen Bearbeitungen in einem Team. So lassen sich die unterschiedlichen Aufgaben bestens dort integrierten und das Team einheitlich auf den Stand bringen.

“Intuitiv, reibungslos, vollumfänglich.”

I
Isabel
Account Manager SEA/SMA bei
Pilot München GmbH
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Audio- und Videoqualität bei Online-Meetings ist in den meisten Fällen makellos und ermöglicht einen sauberen Austausch, insbesondere bei sehr wichtigen Meetings mit Kunden wo technische Probleme mehr als unangenehm sind. Das kollaborative Arbeiten durch Applikationen wie den "Planner" oder die gemeinsame Bearbeitung von Team-internen Dateien, macht die Arbeit an gemeinsamen Projekten sehr einfach und effizient. Es vermindert Kommunikationsschleifen spart Arbeitsressourcen. Durch die Einteilung in eigene private/öffentliche Workspaces, lassen sich Projektgruppen sauber auseinanderhalten.

Was gefällt Dir nicht?

In einigen Fällen müssen Workspaces/Kanäle gelöscht und neu aufgesetzt werden um nachträglich Funktionen verwenden zu können. Insbesondere die Einschränkung von Funktionen bei geschlossenen/privaten Gruppen (z.B. die Verwendung vom Planner), ist mühsam. Ggf. wurde diese Einstellung schon geändert. Ansonsten gibt es keine Nachteile, die mir im Arbeitsalltag auffallen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Insbesondere die Funktion externe Personen, wie z.B. Kunden in einen kollaborativen Workspace einzuladen und darin direkt zusammenzuarbeiten und zu kommunizieren ist ein deutlicher Vorteil. Außerdem löst es das größte Problem, wenn man kein Microsoft 365 nutzt: Man kann gemeinsam und zeitgleich an einer Datei arbeiten. Das spart enorm viel Zeit und steigert Effizienz und Effektivität.

“Teams - Allrounder im Videoconferencing”

M
Mustafa
Consultant bei
Sopra Steria
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Teams löst perspektivisch Skype ab und erweitert dessen Funktionalität. Praktisch ist es, seinen Bildschirm sharen zu können und dabei auch die Steuerung übergeben zu können. So kann leichter kollaboriert werden. Weiterhin gibt es nette Feature wie z.B. den Hintergrund "auszublurren" bzw. freizuwählen, Dateien jeglicher Art schnell anzuhängen oder Learning Sessions durchzuführen.

Was gefällt Dir nicht?

Es fällt auf, dass es noch nicht möglich die Größe der Profilbilder bzw. "Kamera-auschnitte" frei einzustellen. So kann es in einer größeren Konferenz vorkommen, dass man einige Personen immer zu klein sieht - unabhängig davon ob dieser gerade spricht oder nicht. Weiterhin sind die Channel und Teams-Funktionen oft in Unternehmen nicht wirklich ausgeprägt, sodass Beiträge und Chats wirr vermischt werden. Dies ist aber eher ein Adaptions- als ein technisches Problem

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Meine Arbeit wird dadurch effizienter. Speziell seit der Corona-Krise zeigt sich, wie effizient Videotelefonie und in diesem Fall auch Teams ist. Mittelfristig glaube ich dass Teams dass Bürotelefon bzw. Geschäftshandy ersetzen kann.

“"Watt mutt, datt mutt!"”

B
Brian
Senior Art Director Digital bei
Serviceplan
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Nutzung des Share Points ist definitiv ein Vorteil. Die Handhabung der Dokumente innerhalb des Microsoft Universums ist relativ einfach. Wenn andere Unternehmen ebenfalls MS-Teams nutzen, dann können diese ohne weiteres zu den Arbeitsgruppen hinzugefügt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Die Bearbeitung von Dokumenten in Teams ist in drei verschiedenen Varianten möglich. Die Reduzierung dessen könnte die Synchronisierung der Dokumente verbessern. Z.T. ist die Möglichkeit des Öffnen in der Desktop App zu sehr versteckt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das parallele Arbeiten in einem Dokument war von Anfang an eine gute Möglichkeit zu jeder Zeit den Aktuellsten Stand abzurufen. Das Kanalisieren der Projekte hilft einem bei der Übersicht und Durchführung. Der schnelle Austausch zwischen Kollegen wird möglich gemacht.

“Guter Start des Tools mit Raum für Optimierungen”

D
Dominik
Senior Manager Digital
Food
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Prima sind die Möglichkeiten direkt in einem Tool während einer Telko auch gleich alle Inhalte aufzurufen und zu teilen. Zudem sind die Videokonferenzfunktionen (z. b. Hintergrund ausblenden) ganz gut und intuitiv zu bedienen. Ein Megavorteil ist die Integration in die restliche MS Welt (Office365, SharePoint usw.).

Was gefällt Dir nicht?

Wir verwenden im Unternehmen leider aktuell Skype und Teams parallel und das führt häufiger zu Problemen (Sync des Status usw.). Bis vor kurzem konnte man das Videocall-Fenster leider nicht separat öffnen und das nervte ziemlich beim öffnen von Daten und gleichzeitigem Call in Teams. Die Notification bei eingehendem Call funktioniert nicht immer und so verpasst man mal schnell einen Anruf, obwohl man am PC sitzt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

MS Teams nutze ich als integriertes Tool zur Kommunikation und Datenablage für div. Teams, Projekte oder andere Aufgaben. Super ist der Sync mit den SharePoint Bibliotheken und somit die Single Source Ablage von Dokumenten. Zudem ersparen wir uns jede Menge E-Mails und deren Koordination bzgl. Empfänger (Wer soll informiert usw.). Hol- und Bringschuld wird in Teams ganz neu geregelt, indem sich jeder selbst Notifications setzt. Super ist auch die Möglichkeit sehr leicht in internationalen Teams und interdisziplinär zusammenzuarbeiten. Auch das hinzufügen von externen ist sehr einfach und erleichtert somit einiges Abstimmungsthemen.

“Intuitives Tool zum Austausch mit vielen Möglichkeiten”

S
Sarah
Senior Account Manager bei
Serviceplan
Automobil
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Chat/Video-Funktion: Gemeinsames Chatten oder Telefonieren mit einzelnen Mitgliedern. Nachrichten werden auch überstellt, wenn eine die Person nicht online ist (Vorteil ggü.Skype). Bei einer Gruppentelefonie werden bis zu einer bestimmten Größe die Teilnehmer gleichzeitig als kleine Kacheln dargestellt, so dass man alle gleichzeitig erkennen kann. Das teilen des Bildschirms während des Telefonats funktioniert einfach und fehlerfrei. Dabei kann man auswählen, ob man den gesamten Bildschirm teilen möchte oder nur einzelne Fenster/Dateien, so dass man nebenbei auch noch andere Dinge öffnen kann, ohne dass die anderen es sehen.

Gruppenfunktion/Sharepoint: Man kann verschiedene Gruppen bilden und in den Gruppen weitere Untergruppen, die standardmäßig in Teams angezeigt werden. In diesen Gruppen kann man sowohl chatten, als auch telefonieren aber viel wichtiger noch Dateien im SharePoint ablegen. In den Dateien (Excel, PPT, Word) kann dann gemeinsam und vor allem gleichzeitig gearbeitet werden. Die Dateien werden automatisch gespeichert.

Was gefällt Dir nicht?

Man kann trotz der Statusmeldung "Abwesend", "Beschäftigt" oder wenn man bereits in einem Teams-Call ist, angerufen werden. Hier wäre es gut, wenn Anrufe gar nicht erst möglich wären bzw. direkt die Mailbox angeht, da man den Call immer wegdrücken muss.

Man muss in Gruppenchat immer einen Tag setzen (z.B. @allgemein, damit alle in der Gruppe angesprochen werden), damit die Gruppenmitglieder eine Benachrichtigung bekommen. Oftmals wird das vergessen, so dass in der Gruppe Nachrichten geschrieben wurden, die man aufgrund der fehlenden Benachrichtigung nicht mitbekommt. Bei einer Vielzahl an Gruppen kann dann schon mal etwas untergehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Man ist im ständigen Austausch mit Kollegen, entweder per Chat, Telefon oder Videocall. Man hat alles in einem Programm, das ist hilfreich, da man nicht wechseln muss.

Auch das gemeinsame Arbeiten an Präsentationen ist ein riesen Vorteil, und man hat nicht mehr das Problem, dass immer nur eine Person in dem Dokument sein muss oder es verschiedene Versionen gibt, die man am Ende zusammenfügen muss. So kann nichts verloren gehen.

“Hervorragende Integration in andere Microsoft 365 Tools”

L
Lutz
Business Process Manager bei
Statista
Data
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Verknüpfung mit den Office 365 Gruppen ist sehr sinnig. Es wird kontinuierlich an der Weiterentwicklung des Tools gearbeitet. Die Meinungen und Vorschläge der User werden bei der Weiterentwicklung berücksichtigt.

Was gefällt Dir nicht?

Man kann in den einzelnen Private und Gruppen Chats nicht auf Nachrichten antworten. Dies würde öfter helfen nachzuvollziehen, worauf sich die Antwort konkret bezieht. Es wäre hilfreich, wenn man in den Video Meetings sich auch einzelne Teilnehmer oder die Galerie neben einem Shared Screen in einem separaten Fenster anzeigen lassen könnte. Ich würde eine tiefere Integration mit MS To Do begrüßen, sodass ich in Teams direkt auf meine To Do's zugreifen kann und nicht zwangsweise 2 Applikationen öffnen muss.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe eine schnelle uns effiziente Kommunikation. Ich habe einen virtuellen Raum in dem ich meine Meetings abhalten kann, der direkt in Outlook bei der Versendung von Terminen Integriert ist. Ich kann direkt Dokumente mit Kollegen und externen Teilen an denen wir dann zusammen arbeiten können, dadurch das die Dokumente direkt in meiner One Drive landen.

“Deutlich besser als gedacht - ganzheitlich als Slack-Ersatz tauglich”

G
Gleb
Managing Director bei
Lufthansa Innovation Hub GmbH
Reisen
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

  1. Nahtlose Integration in Chat-Kommunikation und kollaboratives Bearbeiten von Präsentationen, Word-Dokumenten etc.
  2. Intuitive Bedienung
  3. Flüssige, stabile Videoverbindung auch mit eingeschränkter Bandbreite
  4. Grundsolide iOS-App

Was gefällt Dir nicht?

  1. Desktop-App verbesserungswürdig
  2. Handling von mehreren Accounts auf dem Desktop umständlich (man kann nicht schnell hin- und herwechseln)
  3. Chat könnte intuitiver und mit mehr Tastatur-Befehlen/Kürzeln funktionieren ähnlich wie bei Slack

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

  1. Videoconferencing (80% der Nutzung)
  2. Projektbezogen, vor allem mit externen Gästen: Chat-Kommunikation als Slack-Ersatz
  3. Noch selten, aber Tendenz steigend: Gemeinsames Bearbeiten von Powerpoint- und Word-Dokumenten
  4. Filesharing

Wesentlich ist das Zusammenfassen der o.g. Usecases in einer Suite sowie - nicht unerheblich - die ausgeprägte Datenschutz-Compliance der Lösung (wichtig, wenn man z.B. mit größeren Organisationen zusammenarbeitet).

“Bestandteil von Office 365”

S
Stefan
Senior Online Marketing Manager bei
Burda Direct interactive GmbH
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

  • Anbindung an Outlook
  • (Mittlerweile) Gute Videotelefonie
  • Integrierte Dateiverwaltung
  • Als Bestandteil von Office 365 ist die datenschutzrechtliche Prüfung einfacher

Was gefällt Dir nicht?

  • Bisweilen reagiert Teams in Chats sehr träge
  • Hinkt der Konkurrenz in der Implemetiertung von wichtigen Features (z.B. alle Teilnehmer eines Calls anzeigen lassen) oft hinterher
  • Anbindungen zu anderen Apps werden erst nach und nach hinzugefügt bzw. fehlen noch#

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Kommunikation mit Kollegen wird - gerade im Home Office - sehr vereinfacht. Durch die Anzeige des Status ist jederzeit ersichtlich ob die gewünschte Person gerade verfügbar ist. Lästiges heraussuchen von Telefonnummern entfällt intern komplett.