Das sind die 7 besten Projektmanagement-Tools für Euer Unternehmen

Mit diesen Softwares verbessert Ihr Eure Zusammenarbeit und Euer Projektmanagement!

Das richtige Projektmanagement-Tool für Eure Bedürfnisse und Euer Budget zu finden ist gar nicht so leicht. Aber keine Sorge: Ihr seid hier genau richtig! Den wir stellen Euch die sieben besten (und bestbewerteten) Projektmanagement-Tools vor und erklären Euch, worauf Ihr bei der Auswahl einer Projektmanagement-Software achten solltet.

Was ist Projektmanagement?

Projektmanagement beschreibt die Planung bzw. Definition, Durchführung und Steuerung sowie den Abschluss eines Projektes und die damit verbundenen Management-Leistungen. Ziel des Projektmanagement ist es, ein Projekt möglichst effizient, kostengünstig, termingerecht und mit dem bestmöglichen Ergebnis durchzuführen. In größeren Unternehmen gibt es dezidierte Projektmanager:innen, die für einzelne oder mehrere Projekte eingesetzt werden. In kleineren Unternehmen übernehmen die Teamleiter:innen oder Mitarbeiter:innen in der Regel das Projektmanagement selbst.

Was ist der Unterschied zwischen klassischem Projektmanagement und agilem Projektmanagement?

Während im klassischen Projektmanagement der Umfang des Projektes fest definiert ist und Aufwand und Zeit angepasst werden, um diesen zu erreichen (plangesteuert), dreht das agile Projektmanagement dieses Zusammenspiel um. Denn beim agilen Projektmanagement sind Aufwand und Zeit festgelegt und der Umfang wird angepasst, wenn sich die Anforderungen des Projektes ändern. Ziel des agilen Projektmanagements ist es, den höchsten Geschäftswert für alle Stakeholder zu erreichen (geschäftswertgesteuert).

Warum benötigt Ihr ein Projektmanagement-Tool?

Projektmanagement ist prinzipiell auch ohne eine Projektmanagement-Software möglich. Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Projektziele könnt Ihr beispielsweise mithilfe von Pinnwänden, Flipcharts und Klebezetteln visualisieren. Je komplexer und größer Euer Projekt wird, desto mühsamer wird dies allerdings auch. Und spätestens sobald Stakeholder des Projektes nicht an einem Ort sind, wird Projektmanagement ohne Software-Lösung unmöglich.

Vorteile von Projektmanagement-Software

Projektmanagement-Softwares bieten aber noch weitere Vorteile:

  • Zentrale Organisation und Steuerung eines oder mehrerer parallel ablaufender Projekte
  • Verbesserte Zusammenarbeit und Kommunikation von Teams und Mitarbeiter:innen durch praktische Kommunikationstools.
  • Kooperation trotz unterschiedlicher Standorte der Teammitglieder und Stakeholder möglich
  • Echtzeit-Monitoring der wichtigsten Projekt-Kennzahlen (KPIs)
  • Zugriff auf Projektinhalte von jedem Desktop- und Mobilgerät
  • Zeitersparnis während der Durchführung von Projekten, insbesondere bei wiederkehrenden Aufgaben wie dem Projektcontrolling
  • Etablierung von standardisierten Prozessen bei der Projektdurchführung
  • Höhere Arbeitseffizienz und damit verbundene schnellere Erreichung der Projektziele
  • Reduzierung der Fehleranfälligkeit im Vergleich zu anderen Projektmanagement-Methoden

Welche Projektmanagement-Software für Euch in Frage kommt, hängt stark davon ab, welche Features und Funktionen Ihr benötigt. Aber auch Euer Budget spielt eine Rolle bei der Auswahl eines geeigneten Projektmanagement-Tools. Deshalb ist es wichtig, die große Anzahl an Anbietern von Projektmanagement-Lösungen zu vergleichen.

Expert:innen helfen Euch bei der Tool-Auswahl

Unser Experte für Projektmanagement-Tools, Christian Lortz, gibt Euch im OMR Reviews Briefing hilfreiche Tipps bei der Projektmanagement-Tool-Auswahl: „Wie bei fast jeder Software steht auch bei der Wahl der Projektmanagement-Lösung am Anfang die Frage: Was brauchen wir eigentlich und was erwarten wir von einem Tool? Die Wahl sollte auf ein Tool fallen, bei dem berücksichtigt wurde, wie komplex das Projekt ist, ob es innerhalb eines Teams bearbeitet wird oder cross-funktional und ob es sich um ein einmaliges Projekt wie eine Kampagne oder eher um ein Produkt handelt, dass ggf. über Jahre gepflegt wird.“

Wenn Ihr mehr Tipps von ihm erhalten möchtet, könnt Ihr das OMR Projektmanagement-Briefing kostenlos downloaden.

Das sind die Top 7 Projektmanagement-Softwares auf OMR Reviews

Das sind die sieben beliebtesten Projektmanagement-Softwares basierend auf verifizierten Bewertungen und Erfahrungen aus der OMR-Community:

Was die einzelnen Projektmanagement-Tools auszeichnet und welche ihre besten Features und Funktionen sind, erklären wir Euch nun.

monday.com Projektmanagement-Tool

 

 

monday.com ist ein vollumfängliches Work- und Projektmanagement-Tool, welches sich für verschiedene Workflows wie Projektmanagement, Aufgabenmanagement oder unabhängiges Arbeiten eignet. Es lässt sich an verschiedenste Branchen, Unternehmen und Teams in den Bereichen Marketing, Vertrieb und CRM, Design, Softwareentwicklung, Personalwesen etc. anpassen. Das Tool von monday.com hilft Euch sowohl beim Projektmanagement von einfachen und fortgeschrittenen Einzelprojekten, als auch beim Management von komplexeren Projekten über mehrere Teams und Abteilungen hinweg. Auch Projektanfragen und -genehmigungen könnt Ihr mithilfe von monday.com abbilden, was reibungslose Projektabläufe sicherstellen sollte. Zusätzlich bietet die Projektmanagement-Software einen intuitiven Arbeitskalender, der eine besonders produktive Zusammenarbeit in Eurem Team ermöglichen soll.

monday.com Funktionen

  • Einfache und intuitive Bedienung, was einen schnellen Einstieg ermöglicht
  • Mehr als 200 verschiedene Vorlagen und mehr als 30 anpassbare Spaltentypen zum schnellen Erstellen von Workflows
  • Drag-und-Drop von Spalten und Zeilen für schnelle Anpassungen
  • praktische Funktionen wie das Anlegen von Status-Elementen, die den Projektfortschritt widerspiegeln, das Hinzufügen von Dateien oder das Verlinken von Boards untereinander
  • Echzeit-Updates für Gruppen, Elemente und Unterelemente, sodass alle Teammitglieder auf dem neuesten Stand sind
  • Acht verschiedene Datenvisualisierungstypen einschließlich Kanban, Kalender, Zeitleiste, Gantt-Chart, Karten, Formulare und Arbeitspensum
  • Daten als Bilder exportieren und teilen
  • Schnelle Automatisierung von Routineaufgaben
  • Funktionen wie Benachrichtigungen, das Zuweisen von Verantwortlichen und Statusupdates, die erweiterte Suchfunktion, die Feedback-Funktion und die durchsuchbare Historie erleichtern das projektbasiert Arbeiten
  • Mobile App und Offline-Modus (in Kürze verfügbar)
  • monday.com bietet Integrationen zu über 40 verschiedenen Tools wie Microsoft Teams, Slack, Zoom, Zapier, Salesforce, Shopify, WooCommerce und Mailchimp
  • 24/7 Kundensupport mit Reaktionszeit unter 60 Minuten und viele Artikel und Tutorials in der Wissensdatenbank sowie Webinare
  • Umfangreicher App-Marktplatz
  • SaaS-Software in der Cloud

monday.com Kosten

monday.com kostenpflichtige Versionen

monday.com ist in vier verschiedenen Versionen, nämlich Basic, Standard, Pro und Enterprise erhältlich. Mit jeder höheren Version kommen weitere Features hinzu. Die Basic Version von monday.com eignet sich für Euch, wenn Euer Team gerade damit startet, seine Arbeit an einem Ort zu organisieren und beginnt ab 24 Euro für drei Nutzer:innen pro Monat bei jährlicher Zahlung. Jede:r weitere Nutzer:in kostet 8 Euro pro Monat extra. Der Preis für die Standard Version der Projektmanagement-Software liegt bei 30 Euro für drei Nutzer:innen pro Monat. Das Paket solltet Ihr auswählen, wenn Euer Team seine Arbeit und Projekte auf unterschiedliche Weise darstellen und mit externen Partner:innen zusammenarbeiten möchte. Hier werden 10 Euro pro Nutzer:in pro Monat fällig. monday.com Pro ist das richtige für Euch, wenn Euer Team komplexe Workflows mit mehr Automatisierungen und Integrationen verwalten möchte. Die Pro Version startet ab 48 Euro für drei Nutzer:innen pro Monat bei jährlicher Abrechnung. Für die Enterprise Version von monday.com versteht sich der Preis auf Anfrage. Die Enterprise Version der Projektmanagement-Software eignet sich für Organisationen, die besondere Sicherheit, Kontrolle und Unterstützung benötigen.

monday.com kostenlos testen

Sowohl die Basic, Standard als auch die Pro Version von monday.com könnt Ihr kostenlos testen. Dafür müsst Ihr allerdings eines der Pakete kaufen, könnt es aber noch rechtzeitig kündigen. Studierende und gemeinnützige Organisationen können berechtigt sein, monday.com kostenlos oder mit Rabatt zu verwenden. Um dies zu prüfen, müssen die passenden Formulare auf der monday.com Webseite ausgefüllt werden.

monday.com Alternative

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der monday.com Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Projektmanagement-Tool für Euch auswählen.


Asana Projektmanagement-Programm

 

 

Die Work- und Projektmanagement-Lösung von Asana unterstützt eine Vielzahl von Workflows zu denen unter anderem Projektmanagement, Workflow-Management und Agile Management gehören. Asana kann unternehmensweit eingesetzt werden und bietet Vorlagen für Bereiche wie Marketing, Vertrieb, Design, Produkt, IT, Personalwesen etc. Mit dem Projektmanagement-Tool könnt Ihr jeden Schritt eines Projektes planen und alle wichtigen Details und Informationen an einem Ort sammeln. Asana unterstützt sowohl kleine als auch große Projekte und Projektteams. Auch das Erfassen und Verwalten von Arbeitsanfragen ist mit Asana möglich, was Euch dabei helfen soll Standardprozesse zu etablieren und Arbeitsanfragen zu optimieren. Zusätzlich bietet Euch Asana einen hilfreichen Projekt-Kalender, mit dem Ihr den Zeitplan immer im Blick habt und schnell Anpassungen vornehmen könnt.

Asana Funktionen

  • Einfache und schnell zu erlernende Benutzeroberfläche
  • Mehr als 50 Vorlagen und Templates zum schnellen Erstellen von Workflows in Bereichen wie Marketing, Operations, Design, IT etc.
  • Unterschiedliche Projektansichten für unterschiedliche Arbeitsstile wie Listen zum Anlegen und zur Zuteilung von Aufgaben, Zeitleisten bzw. Gantt-Charts zum Erstellen von Plänen und zur Beobachtung der Aufgaben im zeitlichen Verlauf und Kanban Boards, um Aufgaben in verschiedenen Arbeitsphasen einzuteilen und Engpässe zu erkennen
  • Drag-und-Drop von Spalten und Zeilen für schnelle Anpassungen
  • Schnelle Automatisierung von Routineaufgaben mithilfe von einfach zu definierenden Regeln
  • Praktische Projektübersicht um Ziele, wichtige Ressourcen und weitere Elemente zu teilen
  • Erstellen von Formularen, um beispielsweise Arbeitsanfragen einzureichen
  • Mobile App verfügbar
  • Asana bietet Integrationen zu über 100 verschiedenen Tools wie Microsoft Teams, Microsoft Power BI, Tableau, Slack, Zoom, Zapier, Salesforce und vielen mehr
  • Kundensupport sowie digitale Lernressourcen und Handbücher zu Asana
  • SaaS-Software in der Cloud

Asana Kosten

Asana kostenpflichtige Versionen

Die Projektmanagement-Software von Asana ist in vier Versionen an: Basic, Premium, Business und Enterprise. Die Basic Version von Asana ist kostenfrei; alle weiteren Versionen sind kostenpflichtig. Die Premium Version von Asana kostet 10,99 Euro pro Nutzer:in pro Monat bei jährlicher Abrechnung. Sie bietet weiterführende Funktionen im Vergleich zur Basic Version und eignet sich daher für Euch und Euer Team, wenn Ihr Eure Projekte noch professioneller managen möchtet. Der Preis von Asana Business liegt bei 24,99 Euro pro Nutzer:in pro Monat bei jährlicher Zahlung. Diese Version solltet Ihr wählen, wenn Ihr und Euer Team mehrere Projekte und Vorhaben zeitgleich verwalten müsst. Für die Enterprise Version des Projektmanagement-Tools müsst Ihr den Preis anfragen. Sie ist für Unternehmen, welche besondere Ansprüche an die Sicherheit und Kontrolle des Tools haben und Unterstützung durch Asana benötigen.

Asana kostenlos nutzen

Die Basic Version von Asana könnt Ihr dauerhaft kostenlos nutzen. Sie eignet sich für einzelne Personen und Teams von bis zu 15 Personen, die gerade erst mit dem Projektmanagement starten und bietet limitierte Funktionen im Vergleich zu den anderen Versionen. Den Premium und Business Plan von Asana könnt Ihr gratis testen. Für gemeinnützige Organisationen bietet Asana zudem einen Rabatt an.

Asana Alternative

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Asana Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Projektmanagement-Tool für Euch auswählen.


Trello Projektmanagement-Tool

 

 

Das Projektmanagement-Tool Trello wird in Unternehmen für das Aufgaben- und Projektmanagement verwendet. Es soll sowohl Teams als auch Einzelpersonen zu einer erhöhten Produktivität verhelfen. In Trello könnt Ihr Projekte und Aufgaben auf Boards mit Hilfe von Listen und Karten organisieren und verwalten. Karten verseht Ihr mit Checklisten, Links, Fälligkeitsdaten und vielen weiteren hilfreichen Funktionen. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, Euer Board zu automatisieren ohne Code zu verwenden.

Trello Funktionen

  • Hunderte Vorlagen für unterschiedliche Workflows wie das Management von Meetings und Projekten bis hin zu Veranstaltungen oder Zielsetzungen einsetzbar
  • Intuitive und einfach zu verstehende Nutzeroberfläche erleichtert Einstieg
  • Vielzahl von Ansichten neben Trello-Boards wie Zeitleisten und Gantt-Charts für die Projektplanung, Kalender zur Zeitplanung, Tabellenansichten für die Übersicht auf allen Ebenen und Dashboards zur Auswertung der Board-Statistiken zwischen verschiedenen Projekten und Projektebenen
  • Drag-und-Drop von Spalten und Zeilen für schnelle Anpassungen
  • Trello-Karten mit denen Ihr Eure Aufgaben organisieren und Ihr jeden Teil Eurer Aufgabe mit Hilfe von Checklisten, Fälligkeitsdaten, Anhängen, Gespräche, Erinnerungen, Kommentare, Verantwortlichkeiten etc. verwalten, verfolgen und mit Teamkollegen und -kolleginnen teilen könnt
  • Mobile-, Tablet- und Desktop-App
  • Automatisierung von Aufgaben mittels geläufiger Sprache mit dem „Butler“-Roboter
  • Kundensupport zwischen 9 und 17 Uhr (ET), Blog mit vielen hilfreichen Artikeln rund um Trello sowie Trello-Webinare
  • Trello bietet Integrationen zu unzähligen Tools wie Confluence, Slack, Dropbox, Google Drive und Evernote
  • cloudbasierte SaaS-Software

Trello Kosten

Trello kostenpflichtige Versionen

Das Projektmanagement-Tool Trello ist in den Versionen Free, Business Class und Enterprise erhältlich. Trello Business Class ist für Euch und Euer Team genau das Richtige, wenn Ihr mehrere Projekte gleichzeitig managen und Aufgaben auf unterschiedliche Art und Weise visualisieren möchtet. Die Business Class Version der Projektmanagement-Software eignet sich für Teams von bis zu 100 Mitgliedern und kostet 10 Dollar pro Nutzer:in pro Monat bei jährlicher Zahlung. Die Enterprise-Lösung von Trello ist für Firmen mit mehr als 100 Mitarbeiter:innen gedacht und ermöglicht die teamübergreifende Zusammenarbeit und verbessert die Kontrolle, den Support, die Sicherheit und den Support im ganzen Unternehmen. Der Preis für die Enterprise Version von Trello gibt es auf Anfrage.

Trello kostenlos verwenden

Trello Free ist dauerhaft kostenlos und für Euch und Euer Team geeignet, wenn Ihr in Eurem Projekt und der Aufgabenverwaltung durchstarten möchtet.

Trello Alternative

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Trello Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Projektmanagement-Tool für Euch auswählen.


awork Projektmanagement-Software

 

 

awork ist eine Projekt- und Workmanagement-Software, mit der sich eine Vielzahl von Workflows im Marketing, Produktmanagement, Human Resources, Event Management und Projektmanagement abbilden lassen. awork bietet Euch die Möglichkeit Eure Projekt zu planen, Aufgaben im Blick zu behalten, Zeiten zu erfassen und soll Eure Produktivität steigern. Dafür umfasst das Projektmanagement-Tool neben einer tabellarischen auch eine visuelle Projektplanung, umfassende Funktionen zur Aufgaben- und Projektplanung, übersichtliche Boards und Listen sowie eine einfache Zeiterfassung und -auswertung.

awork Funktionen

  • Simples und leicht zu bedienendes User Interface, was neuen Mitarbeiter:innen den Einstieg erleichtert
  • eignet sich für Aufgabenmanagement, Projektmanagement, Projektautomatisierung und Zeiterfassung
  • Unzählige Vorlagen für Bereiche wie Kampagnenplanung, Social-Media-Pläne, zum Erstellen von Facebook-Ads, Messe-Planung und vielem mehr
  • Struktur mit Drag-and-Drop schaffen
  • Aufgabenmanagement:
    • Aufgaben mithilfe von Listen organisieren, die nach Themen, Projektabschnitten oder Prioritäten strukturiert sind oder auf flexiblen Kanban Boards mit Dateien und Kommentaren erledigen
    • Verantwortliche, Deadlines und Benachrichtigungen einrichten
    • Projektübergreifende Aufgabenansichten mithilfe von Filtern erstellen, um Aufgaben im Blick zu behalten und Eurem Team einen Überblick zu geben
    • Aufgaben in Unteraufgaben für eine optimale Übersicht und Struktur aufteilen
    • Wiederkehrende Aufgaben einrichten
  • Projektmanagement:
    • Visuelle Projekt- und Zeitplanung mithilfe von Meilensteinen und Deadlines
    • Projekte nach Kundinnen und Kunden sortieren und teaminterne Projekte unterscheiden
    • Teammitgliedern Rollen und Rechte zuweisen
    • Vorlagen für zukünftige Projekte anlegen
    • externe Partner:innen als Gäste hinzufügen
    • Teamauslastung mithilfe der Teamplanung im Blick behalten
    • Projektautomatisierung
    • über 400 Automatisierungen, die auf dem Trigger-und-Action-Prinzip beruhen
    • der Autopilot warnt bei sich annähernden Deadlines, fast erreichten Budgets oder überholten Zeitplänen
  • Zeiterfassung:
    • Erfassen von Aufgaben und Projekten per Stoppuhr, per Drag-and-Drop oder aus Eurem Kalender
    • Einfache interne und externe Auswertungen nach Projekt, Team, Kunde oder Tätigkeit
    • Excel-Exports mit allen Zeiten
    • Rechnungen aus Zeiten durch Integration von Rechungs-Tools erstellen
  • awork Mobile- und Tablet-App
  • Support sowie ausführliche Dokumentation zu allen Funktionen, awork-Blog sowie Webinare
  • awork bietet Integrationen zu Zapier, Slack, Microsoft Teams, sevDesk, Lexoffice und vielen weiteren Applikationen
  • SaaS-Software in der Cloud

awork Kosten

awork kostenpflichtige Versionen

awork ist in den Versionen Premium und Enterprise erhältlich. Bei Premium erhaltet Ihr bereits den vollen Funktionsumfang von awork inklusive Support. awork Premium kostet 10 Euro pro Nutzer:in pro Monat bei jährlicher Zahlung. Die Enterprise Version, die sich für große Organisationen eignet und mit individueller Integration und Beratung bei Einführung aufwartet, kostet 15 Euro pro Nutzer:in pro Monat bei jährlicher Zahlung. Sie bietet zusätzlich eine eigene Team-URL, Enterprise-Support, Single Sign-On (SSO) und Zahlung auf Rechnung.

awork kostenlos testen

awork könnt Ihr mit vollem Funktionsumfang für 14 Tage kostenlos testen.

awork Alternative

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der awork Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Projektmanagement-Tool für Euch auswählen.


Jira Projektmanagement-Tool

 

 

Jira ist ein Projektmanagement-Tool, welches speziell für Softwareteams entwickelt wurde. Es unterstützt Euch und Euer Team beim Planen, Verwalten und Veröffentlichen von Software. Dafür könnt Ihr beispielsweise Benutzer-Storys erstellen, Sprints planen, und Aufgaben in Eurem Team verteilen. Jira bringt Transparenz in die Aufgaben-Nachverfolgung, hält alle Teammitglieder mit aktuellen Informationen auf dem neuesten Stand und ermöglicht Euch, durch Berichte mit Echtzeitdaten die Leistung Eures Teams zu bewerten und zu verbessern.

Jira Funktionen

  • Leichte Bedienung für schnellen Einstieg neuer Teammitglieder
  • Scrumboards für die iterative und inkrementellen Entwicklung von Software, Kanban Boards für einen guten Überblick über die nächsten Schritte und Aufgaben, Roadmaps für einen Gesamtüberblick über Euer Projekt und zum Teilen mit Stakeholdern sowie eine agile Berichtsfunktion, die aussagekräftige Echtzeitinformationen liefert
  • Code- und Deployment-Status mit Blick behalten, in dem Ihr Informationen aus Eurem favorisierten Tool zur Versionskontrolle, zum Erstellen, zum Deployment oder zum Kennzeichnen von Features in Jira einfügt (Anzeigen von Repositorys mit Code, des Entwicklungsstatus sowie Einsicht in DevOps-Vorgänge)
  • Automatisierung von Aufgaben und Prozessen (auch für andere Jira Produkte und Integrationen)
  • Drag-and-Drop-Funktion
  • Benutzerdefinierte Filter mit der Jira Query Language (JQL), Integrationen von Entwickler-Tools, anpassbare Workflows, umfassende Programmierschnittstellen für automatisierte Prozesse mit den APIs von Jira
  • Umfangreicher App-Marktplatz mit mehr als 3000 Apps
  • Support, eine umfangreiche Dokumentation und eine Wissensdatenbank
  • Mobile-App
  • Jira bietet Integrationen zu jeder Menge Softwares für Designteams (AdobeXD, InVision, Figma, Gliffy etc.), für IT-Teams (Opsgenie, Jenkins, Dynatrace, GitHub etc.), Businessteam (Trello, Slack, Microsoft Teams, Google Tabellen etc.) und Softwareentwicklungsteams (Bitbucket Cloud, Optimizely, GitHub, LaunchDarkly etc.)
  • SaaS-Software in der Cloud

Jira Kosten

Jira kostenpflichtige Versionen

Jira gibt es in vier Versionen, wobei die Einsteigervariante „Free“ kostenlos ist. Die Standard Version von Jira eignet sich für wachsende Teams, die Ihre Zusammenarbeit stärken wollen, ermöglicht bis zu 10.000 Nutzer:innen und kostet durchschnittlich 7 Dollar pro Nutzer:in pro Monat bei jährlicher Zahlung. Die Premium Version des Projektmanagement-Tools kostet 14 Dollar pro Nutzer:in pro Monat und kommt für Unternehmen in Frage, die ihre Zusammenarbeit und Aufgabenverfolgung skalieren müssen.

Jira kostenlos verwenden

Jira Free ist dauerhaft kostenlos und für Euch geeignet, wenn Ihr ein kleines Team von maximal 10 Personen seid, dass Aufgaben effektiver planen und nachverfolgen möchte.

Jira Alternative

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Jira Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Projektmanagement-Tool für Euch auswählen.


MOCO Projektmanagement-Software

 

 

MOCO ist eine Work- und Projektmanagement-Software für Agenturen und andere projektbasierte Dienstleister. Das Tool besitzt umfangreiche Funktionen, aber soll durch ein übersichtliches und minimalistisches User Interface die Fokussierung auf die wirklich wichtigen Dinge, nämlich die Projektadministration und das Business, ermöglichen. Neben Funktionen für Projektmanagement, bietet die Software auch Features zur Personalplanung, Abrechnung, Zeiterfassung, Akquise (Leads, Angebote), Ausgabenkontrolle, Planung, Firmen- und Kontaktverwaltung und für Berichte und Exporte. MOCO bezeichnet sich selbst daher als „Agentursoftware, Business-Software & ERP-Software“.

 

MOCO Funktionen

  • Prämierte Usability, was einen leichten Einstieg ermöglicht
  • große Bandbreite von Anwendungsfällen im Bereich der Projektadministration inklusive Zeiterfassung, Abrechnung, Kundenakquise, Einsatzplanung, Kontaktverwaltung und Ausgabenkontrolle
  • Projektadministration inklusive Projekterstellung, verschiedener Projekttypen, Fremdkosten, Kontrolle und Auswertungen
  • Personalverwaltung mit Mitarbeiterdaten, Urlaubskonten, Soll-Ist-Zeitkonto, Spesen
  • Abrechnung mit Rechnungen im eigenen CI, welche zum Projekt gehören oder projektunabhängig sind, Debitorenmanagement und E-Mail-Versand
  • Zeiterfassung mit Projekt- oder/und Arbeitszeiterfassung, individualisierbaren Stundenauszügen, Stoppuhr, MobileApp und Zusammenarbeit mit Taskmanagement-Tools
  • Akquise und Angebote mit Möglichkeit, Anfragen (Leads) gezielt zu verfolgen und wahrscheinliche Umsätze vorherzusagen sowie zum Schreiben von Angeboten, zum Erstellen von Auftragsbestätigungen
  • Einsatzplanung für eine langfristige Auslastung, für eine Detailplanung für die kommenden Wochen, um die Abwesenheiten aller Mitarbeiter zu erfassen und zum Sync mit externen Terminkalendern
  • Kontaktverwaltung inklusive Kategorisierung und eigener Felder, Personalisierung und Export für Newsletter etc.
  • Einfaches Erstellen von Berichten und Export dieser
  • Kurze Einarbeitungszeit dank Tutorialvideos, Online-Handbuch und persönlichem Support
  • Integrationen Software wie Trello, Jira, Asana, DATEV etc. von MOCO sowie Zugriff auf 3000+ weitere WebTools mithilfe von Zapier und Integromat
  • SaaS-Software in der Cloud

MOCO Kosten

MOCO kostenpflichtige Versionen

MOCO kostet 9 Euro je Nutzer:in pro Monat mit vollem Funktionsumfang. Ab 50 Nutzer:innen bietet der Anbieter auch kostengünstigere Flatrates an. Preise für diese müssen angefragt werden.

MOCO kostenlos verwenden

MOCO könnt Ihr mit vollem Funktionsumfang 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen.

MOCO Alternative

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der MOCO Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Projektmanagement-Tool für Euch auswählen.


Notion Projektmanagement-Tool

 

 

Das All-In-One-Work- und Projektmanagement-Tool Notion bietet Workflows für Produkt-, Engineering-, HR-, Design-, Sales- und Marketing-Teams und soll Euch dabei helfen, Euer ganzes Unternehmen zu verbinden. Neben Projekt- und Taskmanagement auf Kanban-Boards, Tabellen, Listen und anderen Darstellungsformen, bietet Euch das Tool die Möglichkeit eine unternehmenseigene Team Enzyklopädie (Wiki) zu erstellen und Wissen für alle Mitarbeiter:innen an einem Ort zugänglich zu machen. Außerdem könnt Ihr mit dem Tool Notizen und Dokumente anlegen und verwalten.

Notion Funktionen

  • Einfache und intuitive Bedienung, was einen schnellen Einstieg ermöglicht
  • Große Anzahl an Templates zum schnellen Erstellen von Workflows für HR-Teams, Start-Ups, Studierende, Non-Profits etc.
  • Verhinderung von Silos durch breites Anwendungsspektrum als Team Wiki, zum Projektmanagement und zum Teilen von und Kollaborieren an Dokumenten
  • Drag-and-Drop Editor für schnelles Editieren und Arrangieren
  • Definieren und Hinzufügen eigener Tags
  • Echzeit-Zusammenarbeit mithilfe von Mentions und Kommentaren
  • Freigaben-Level für verschiedene Nutzergruppen managen
  • Insights, die in Apps wie Slack verloren gehen, in Notion sammeln
  • Mobile- und Desktop-App
  • Umfangreicher App-Marktplatz
  • Über 500+ Tools wie Google Sheets, Google Docs, Google Drive, Figma und vielen mehr
  • Kundensupport via E-Mail, Chat und Twitter sowie viele Artikel und (Video-)Tutorials
  • SaaS-Software in der Cloud

Notion Kosten

Notion kostenpflichtige Versionen

Notion ist in vier verschiedenen Versionen, nämlich Personal, Personal Pro, Team und Enterprise erhältlich. Während es sich bei Notion Personal um eine kostenfreie Version des Projektmanagement-Tools handelt, gibt es auch eine Pro Version für Einzelnutzer:innen. Sie bietet im Vergleich zur kostenfreien Version unbegrenzte Dateiuploads, eine unbegrenzte Anzahl an Gästen und eine Historie um Änderungen nach zu verfolgen. Notion Personal Pro kostet 4 Dollar pro Monat. Notion Team eignet sich für Teams, die an einem Ort zusammen arbeiten möchten. Dafür werden 8 Dollar je Nutzer:in pro Monat fällig. Die Enterprise Version der Projektmanagement-Software ist auf Unternehmen ausgelegt, die erweiterten Support und mehr Kontrolle und Sicherheit benötigen. Den Preis der Enterprise Version müsst Ihr bei Notion anfragen.

Notion kostenlos verwenden

Die Personal-Lizenz von Notion ist kostenlos von einer Person nutzbar. Zusätzlich könnt Ihr das Projekt mit bis zu fünf Gästen teilen.

Notion Alternative

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Notion Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Projektmanagement-Tool für Euch auswählen.

Weitere Projektmanagement-Tools

Weitere Projektmanagement-Softwares könnt Ihr auf OMR Reviews finden und vergleichen. Insgesamt haben wir dort über 30 Projektmanagement-Tools gelistet, die Euch im Projektmanagement unterstützen können. Also schaut vorbei und vergleicht die Tools mithilfe der authentischen und verifizierten Nutzerbewertungen:

Jetzt diese Artikel lesen