Das sind die 7 besten ERP-Systeme

Mit diesen Tools bringt Ihr Euer ERP nach Vorne

Enterprise Ressource Planning (ERP) gewinnt in vielen Unternehmen weiter an Bedeutung. Insbesondere für Unternehmen, die viele Ressourcen und Güter managen müssen, sind ERP-Systeme unerlässlich. Anders als der Name vermuten lässt, eignen sich ERP-Lösungen sowohl für kleine und mittelständische Unternehmen als auch für Enterprises. Doch die Auswahl an ERP-Systemen ist groß. Deshalb stehen viele Unternehmer:innen vor der Frage, welches ERP-System das richtige für die Anforderungen ihres Unternehmens ist. Wenn Ihr Euch auch diese Frage stellt, seid Ihr hier genau richtig. Denn wir erkären Euch, was ERP-Softwares sind, worauf es bei der Auswahl ankommt und stellen Euch die 7 besten (und bestbewerteten) ERP-Systeme von OMR Reviews vor.

Was ist Enterprise Resource Planning (ERP)?

Die Definition von Enterprise Ressource Planning umfasst die Planung, Steuerung und Verwaltung der Ressourcen eines Unternehmens. Zu den unternehmerischen Ressourcen zählen sowohl das Kapital, Material als auch das Personal. Dabei geht es vor allem darum, die täglichen Geschäftsaktivitäten, wie z.B. die Beschaffung, Buchhaltung, das Supply-Chain Management, Risiko- und Projektmanagement, zu verwalten und den Wertschöpfungsprozess eines Unternehmens zu optimieren. In produzierenden Unternehmen liegt der Fokus des ERPs zumeist in der Materialbedarfsplanung. Um das Enterprise Resource Planning in Unternehmen effizient abbilden zu können, eignen sich ERP-Systeme.

Was versteht man unter einer ERP-Software?

Ein ERP-System, oder auch ERP-Software, ERP-Lösung oder ERP-Programm genannt, ist ein Tool, das Unternehmen im gesamten Prozess des Enterprise Resource Planning unterstützt. Da die Anforderungen im ERP oft komplex sind, soll das ERP-System vor allem dabei helfen, den Überblick über Geschäftsprozesse zu behalten und dafür sorgen, dass jegliche Daten und Informationen zentral an einem Ort gespeichert und verwaltet werden. Alle Teilbereiche, die für das Enterprise Resource Planning relevant sind, sollen in einer ERP-Lösung zusammen arbeiten. Das können z.B. Abteilung wie die Beschaffung, Produktion, Vertrieb, HR und Buchhaltung sein.

Wie funktionieren ERP-Systeme?

ERP-Systeme bilden Informationen und Geschäftsprozesse ganzheitlich digital ab und können dadurch dokumentiert und im Anschluss optimiert werden. Häufig sind ERP-Syteme dabei modular aufgebaut und bieten zusätzlich die Möglichkeit, externe Systeme an die ERP-Software anzuschließen. Somit bieten ERP-Systeme einen hohen Grad an Flexibilität. Außerdem werden ERP-Systeme in der Regel in der Cloud gehostet, das bedeutet die Software ist webbasiert und plattformunabhängig. Dadurch stellen die Anbieter von ERP-Systemen sicher, dass Nutzende von überall auf der Welt aus auf die gespeicherten Informationen zugreifen können.

Wo wird ein ERP-System eingesetzt?

ERP-Programme werden heutzutage in fast allen Unternehmensbereichen eingesetzt – von dem Rechnungswesen und Controlling über die Logistik bis hin zu der HR-Abteilung. Die wohl wichtigste Rolle spielen sie aber meistens in der Produktion bzw. der Produktionsplanung. Dort unterstützen ERP-Systeme vor allem in der Überprüfung des Lagerbestandes. Durch automatische Bestellprozesse stellen die Programme sicher, dass jederzeit genügen Ressourcen für die Produktion zur Verfügung stehen.

Warum benötigen Unternehmen ein ERP-System?

Der Einsatz von ERP-Programmen bringt für nutzende Unternehmen durch die übersichtliche Darstellung aller Geschäftsprozesse vor allem Zeit- und damit auch Kostenersparnis mit sich. Daten eines jeweiligen Unternehmens werden mit ERP-Systemen vereinheitlicht und transparent abgebildet. Ein doppelter Erfassungsaufwand kann dadurch umgangen werden. Außerdem kann ein ERP-Tool auch dabei unterstützen, den deutschen Datenschutz einzuhalten.

Vorteile von ERP-Systemen

ERP-Systeme bringen einige Vorteile mit sich:

  • Zentrale Datenspeicherung
  • Einheitlichkeit und Transparenz
  • Prozessoptimierung
  • Berichterstattung für die Unternehmenssteuerung
  • Zeit- und Kostenersparnis
  • Minimierung von Fehlern
  • Verbesserung der Zusammenarbeit

Was kostet ein ERP-System?

Die Kosten von ERP-Systemen hängen von verschiedenen Faktoren der Unternehmen ab. Hier spielt beispielsweise die Größe des Unternehmens eine Rolle, aber auch die Anforderungen an das ERP-System. Angaben zu den tatsächlichen Preisen sind auf den Webseiten der Toolanbieter oftmals nicht sofort zu finden, sondern müssen individuell angefragt werden. Neben externen Kosten, sollten bei der Entscheidung für eine ERP-Software aber auch interne Kosten, wie zum Beispiel die Einarbeitung von Mitarbeiter:innen, mit einkalkuliert werden. Auch wenn die Einführung eines ERP-Systems also häufig mit hohen Kosten verbunden ist, führt der Einsatz eines ERP-Programms langfristig zu Kosten-Einsparungen.

Das sind die besten und beliebtesten 7 ERP-Systeme auf OMR Reviews

Das sind die sieben beliebtesten ERP-Systeme basierend auf verifizierten Bewertungen und Erfahrungen aus der OMR-Community:

Was die einzelnen ERP-Softwares auszeichnet, erzählen wir Euch nun.

1. Oracle NetSuite ERP-Software

 

Die Oracle NetSuite ist eine cloudbasierte Business-Software, die sich an Unternehmen jeglicher Größe richtet – vom Start-up bis zum Weltkonzern. Dabei bietet die Lösung neben dem ERP auch Funktionen in den Bereichen Global Business Management, Business Intelligence (BI) und CRM. Mit dem ERP-Programm der Oracle NetSuite sollen sich vor allem geschäftskritische Prozesse optimieren lassen, um das Wachstum eines Unternehmens zu verstärken und Innovationen voranzutreiben. Dabei unterstützt das Tool vor allem im Finanzmanagement, Supply-Chain-Management und der Fakturierung.

Oracle NetSuite Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen der Oracle NetSuite im ERP:

  • Finanzmanagement: Um schnellere und bessere Entscheidungen treffen zu können, verknüpft die ERP-Software das Finanzmanagement eines Unternehmens mit integrierter Business Intelligence (BI).
  • Supply-Chain-Management: Mit dem System lässt sich das Lieferkettenmanagement und den Vertrieb organisieren und zentral auf einer Plattform steuern und verwalten.
  • Auftragsverwaltung: In dem die Software Vertrieb, Finanzen und Lieferung mit der Preisgestaltung und dem Auftragsmanagement eines Unternehmens verbindet, soll sich der Prozess von einer Bestellung bis zum Geldeingang verbessern und beschleunigen lassen.
  • Lagerhaltung und Liefermanagement: Mit dem ERP-Programm lässt sich außerdem auch das Prozessketten-Management abdecken. Dabei lassen sich Bestände verwalten, Warenein- und -ausgänge in Echtzeit prüfen und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten minimieren.
  • Fertigungsmanagement: Das ERP-Tool unterstützt zudem Unternehmen dabei, Produkte schnell und effizient auf den Markt zu bringen. Dabei werden Echtzeiteinblicke in den Fertigungsmanagementprozess zur Verfügung gestellt.
  • Beschaffung: Mit dem Programm kann die Genauigkeit von Procure-to-Pay-Prozessen verbessert und Abläufe optimiert werden. Außerdem sorgt das Tool für Kostensicherheit aller Nutzenden.

Oracle NetSuite Kosten

Die Kosten der Oracle NetSuite lassen sich nicht öffentlich einsehen. Das ERP-System bietet jedoch eine kostenlose Beratung, die sich über die Website anfragen lässt. Über das Ausfüllen eines Online-Formulars, lässt sich ein kostenloses Demo des Programms anfordern.

Oracle NetSuite Alternativen

Bei der Suche nach einer Alternative für die Oracle NetSuite lohnt sich ein Blick auf die Softwarebewertungsplattform OMR Reviews. Mithilfe von echten Nutzerbewertungen lassen sich Tools vergleichen und Entscheidungen für das am besten geeignete Tool treffen.

2. SAP S/4HANA Intelligentes ERP-System

 

SAP S/4HANA ist ein zukunftsfähiges ERP-System des Softwareriesen SAP, das auf integrierter KI und maschinellem Lernen basiert. Das Programm transformiert Geschäftsprozesse mit intelligenten Automatisierungen und ist on-premise, in einer öffentlichen oder privaten Cloud oder in einer hybriden Umgebung verfügbar. Außerdem bietet das ERP-Tool eine In-Memory-Datenbank und ein vereinfachtes Datenmodell. Die Funktionspalette von SAP S/4HANA erstreckt sich über verschiedene Geschäftsbereiche – vom Finanzwesen über die Lieferkette und Fertigung bis hin zu Vertrieb und Distribution. Dabei wirbt der ERP-Anbieter mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit.

SAP S/4HANA Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen von SAP S/4HANA:

  • Anlagenverwaltung: Aufgaben für die Instandhaltung von Anlagen können mit integrierten Prozessen geplant, terminiert und durchgeführt werden. Funktionen liegen dabei in der integrierte Planung für die Zuordnung und Optimierung von Ressourcen, einem umfassenden Datenmanagement sowie der proaktiven Identifizierung, Verwaltung und Ausführung von Aufgaben.
  • Finanzwesen: Prozesse in der Buchhaltung, vor allem für Finanzabschlüsse, können mit SAP S/4HANA vereinfacht werden. Außerdem lassen sich Treasury- und Finanzrisikomanagementprozesse verbessern. Das Tool bietet dafür einheitliche Transaktionen, Analysen und Planungsprozesse und optimierte, intelligente automatisierte Prozesse als auch Abonnement- und nutzungsbasierte Abrechnungsmodelle. Außerdem stellt SAP S/4HANA handlungsrelevante Erkenntnisse und Empfehlungen am Entscheidungspunkt für eine Auswertungen in Echtzeit zur Verfügung.
  • Fertigung: Mit der ERP-Software lässt sich außerdem die Produktionsplanung optimieren, komplexe Montageprozesse unterstützen und eine nahtlose Fertigungstechnik ermöglichen. Dafür werden Echtzeiteinblicke in die Arbeitsplatz- und Ressourcenkapazitätsauslastung und eine Live-Planung bereitgestellt.
  • F&E und Konstruktion: Die Wertschöpfung lässt sich mit neuen, personalisierten Produkten steigern und digitale Innovationen mit der ERP-Lösung in einen Wettbewerbsvorteil für Unternehmen verwandeln. Dabei bietet das Tool eine umfassende finanzielle und logistische Projektsteuerung, Ressourcenmanagement, Produkt-Compliance und Gefahrgutmanagement und Produktlebenszyklusmanagement.
  • Vertrieb: Mit dem ERP lassen sich Vetriebsaktivitäten intelligent verwalten. Funktionen liegen im Customer Relationship Management (CRM), Presales-Support, der Serviceauftragsabwicklung und Kundeninteraktionen.
  • Service: Die Software stellt ganzheitliche Analysen für das gesamte Serviceportfolio eines Unternehmen zur Verfügung. Dabei wird ein durchgängiges kaufmännisches Servicemanagement, einschließlich integrierter Prozesse für Auftragsabwicklung, Abrechnung und Finanzwesen sowie technisches Servicemanagement von der Planung bis zur Abwicklung auf einer zentralen Plattform geboten.
  • Einkauf und Beschaffung: Mit dem ERP-System lässt sich der Einkauf zentralisieren um Flexibilität und Transparenz für das gesamte Unternehmen zu schaffen. Außerdem werden automatische Empfehlungen für neue Katalogpositionen herausgegeben und Verbindlichkeiten automatisiert abgeglichen und begleichen.
  • Lieferkette: Die Software unterstützt dabei eine agile, vernetzte und intelligente Logistikkette aufzubauen. Dabei schafft das ERP beispielsweise eine frühzeitige und effiziente Transparenz bei Umlagerungsbestellungen für eine zuverlässige Planung und Terminierung von Transportgütern sowie eine Live-Bestandführung.

SAP S/4HANA Kosten

Die Preise für das ERP-System SAP S/4HANA sind kundenspezifisch und nicht auf der Unternehmenswebsite einzusehen, ein Angebot lässt sich jedoch einfach anfragen. Die Software lässt sich sowohl in der Cloud als auch mit einer herkömmlichen Lizenz buchen. Die Cloud-Version kann für 14 Tage kostenlos getestet werden.

SAP S/4HANA Alternativen

Bei der Suche nach einer Alternative für die Software SAP S/4HANA lohnt sich ein Blick auf die Softwarebewertungsplattform OMR Reviews. Mithilfe von echten Nutzerbewertungen lassen sich Tools vergleichen und Entscheidungen für das am besten geeignete Tool treffen.

3. Sage 100 ERP-Lösung

 

Sage 100 ist ein ERP-System, das sich nach individuellen Bedürfnissen zusammenstellen lässt und sich vor allem an kleinere und mittelständische Unternehmen richtet. Die Software ist branchenneutral und bietet mehr als 200 verschiedene Anwendungen für die verschiedenen Unternehmensbereiche – von Marketing und Vertrieb über Einkauf und Lager bis hin zur Produktion und Projektmanagement. Sage 100 lässt sich sowohl als lokal installierte Software oder in der Cloud-Variante nutzen.

Sage 100 Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen von Sage 100:

  • Marketing und Vertrieb: Mit dem ERP sollen sich Verkaufszahlen steigern lassen. Sage 100 unterstützt Nutzende dabei in dem Kampagnenmanagement und stellt Umsatzprognosen als auch einen Überblick über Vertriebsprojekte, Kunden- und Umsatzentwicklungen zur Verfügung.
  • Einkauf und Lager: Durch effizientes Einkaufsmanagement sollen sich mit dem ERP-System Lagerkosten reduzieren lassen. Das Tool bietet dafür schnelle Preisanfragen und einfache Lieferantenvergleiche, automatisierte Disposition und Bestellwesen, mobile Datenerfassung (MDE), Lagerplatzverwaltung, das Managen von Waren- und Rechnungseingängen sowie umfassende Statistiken zu Lieferanten, Artikeln und Lagerbeständen.
  • Verkauf und Abrechnung: Mit der ERP-Software lassen sich detaillierten Angeboten und Aufträgen erstellen sowie Auftragsstatus überprüfen. Außerdem bietet das ERP einen direkten Daten-Export und Import aus Warenwirtschaftssystemen inklusive eines automatisierten Zahlungsabgleichs bis ins Rechnungswesen, individuelle Belegarten und flexible Workflows sowie umfassende Umsatzstatistiken.
  • Online-Handel: An das ERP-System Sage 100 lassen sich zahlreiche Shopsysteme und Marktplätze anbinden, Versandaufträge automatisiert bearbeiten und Daten zentral verwalten.
  • Buchhaltung & Controlling: Das ERP verspricht eine schnelle und einfache Durchführung von Buchungen und Zahlungen, die Vermeidung von Zahlungsausfällen durch ein automatisiertes, intelligentes Mahnwesen und ein GoBD-konformes Arbeiten dank digitaler Belegarchivierung.
  • Produktion: In der Produktion bietet die ERP-Lösung eine komplette Kontrolle über die Prozesse und Ressourcen eines Unternehmens. Dazu zählen eine mobile Betriebsdatenerfassung (BDE) und eine Übersicht der laufenden Arbeitsgänge pro Auftrag und pro Mitarbeiter. Engpässen sollen durch automatische Auslösung des Material- und Bestellbedarfs mit dem Programm vermieden werden.
  • Projektmanagement: Das ERP bietet eine übersichtliche Planung und Darstellung von einzelnen Projektschritten, die Einplanung von Projektressourcen und Definition von Meilensteinen als auch integrierte Dokumentations- und Controlling-Funktionen.
  • Personal und Lohn: Das ERP-Programm soll außerdem auch in der Einstellung, Entwicklung und Bindung von Mitarbeitern unterstützen. Hier liegen Funktionen in der Lohnabrechnung, Entlastung von zeitaufwendigen administrativen Aufgaben und der Bereitstellung von wichtigen Personalkennzahlen.

Sage 100 Kosten

Für das Tool Sage 100 gibt es verschiedene Preispakete. Die Pakete „Warenwirtschaft“und „Rechnungswesen“ gibt es ab 50€ im Monat pro Benutzer. Das Paket „Produktion“ startet bei 80€ monatlich pro Benutzer. Jedes Paket weist unterschiedliche Funktionen auf, die auf der Website des ERP-Anbieters einzusehen sind. Über die Website können auch Angebote für die verschiedenen Preispakete angefordert werden.

Sage 100 Alternativen

Bei der Suche nach einer Alternative für das ERP-System Sage 100 lohnt sich ein Blick auf die Softwarebewertungsplattform OMR Reviews. Mithilfe von echten Nutzerbewertungen lassen sich Tools vergleichen und Entscheidungen für das am besten geeignete Tool treffen.

4. Xentral ERP Business Software

 

Xentral ERP ein ein vollumfängliches ERP, das alle Business-Bereiche in einem Tool bündelt und Workflows automatisieren soll. Das ERP-System ist sowohl für die eCommerce-Branche und FBA-Händler als auch für Einzel- und Großhändler, Produzenten und Hersteller geeignet. Funktionen des Tools liegen vor allem in den Bereichen Vertrieb, Produkt, Logistik, Finanzen und Controlling und dem Projektmanagement. Die bestehende Tool-Landschaft eines Unternehmens lässt sich mit nur wenigen Klicks in Xentral ERP integrieren.

Xentral ERP Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen von Xentral ERP:

  • Vertrieb: Die ERP-Lösung verbindet Vertriebskanäle und importiert und verwaltet alle Aufträge zentral und synchron. Außerdem bietet das Tool auch CRM-Funktionen und stellt Kundeninformationen übersichtlich zur Verfügung. Xentral ERP unterstützt zudem bei dem kompletten Auftragsprozess und ermöglicht die Erstellung von Vorlagen und Echtzeit-Verfolgung von Aufträgen.
  • Logistik: Mit dem ERP-System Xentral ERP lässt sich die Performance der Logistik auswerten und benchmarken. Außerdem bietet das Tool 100% Kontrolle und Transparenz. Smartphones, Tablets und MDE-geärte können für einen scannierbasierten und sicheren Versandprozess genutzt werden.
  • Team und Projekt: Das ERP-System bietet eine Zeiterfassung, Kanban-Boards und Funktionen für die Projektverwaltung, um Projekte zentral in der ERP-Lösung planen zu können.
  • Produkt: Mit der ERP-Lösung lassen sich auch Produkte, Stücklisten, Bundles, Services und Lizenzen verwalten. Außerdem bietet das Tool Funktionen im Produktdaten Management (PIM), um Artikeldaten an einem zentralen Ort zu bündeln und bestmöglich auf den Kanälen zu platzieren.
  • Finanzen und Controlling: Das ERP spricht alle Sprachen, rechnet in allen Währungen und kennt jeden Steuersatz. Eingangs- und Ausgangsrechnungen liegen zentral an einem Ort und können auf Wunsch vorkontiert und automatisch an die Buchhaltung gesendet werden.

Xentral ERP Kosten

Die ERP-Lösung Xentral ERP gibt es in verschiedenen Preispaketen. „xentral Core“ mit einem User inklusive startet ab 130€ im Monat und lässt sich außerdem kostenlos testen. „xentral Growth“ kann ab 390€ im Monat mit 5 Usern inklusive genutzt werden. „xentral Enterprise“ startet ab 3.650€ im Monat, in dem Preispaket sind 10 User inklusive.

Xentral ERP Alternativen

Bei der Suche nach einer Alternative für Xentral ERP lohnt sich ein Blick auf die Softwarebewertungsplattform OMR Reviews. Mithilfe von echten Nutzerbewertungen lassen sich Tools vergleichen und Entscheidungen für das am besten geeignete Tool treffen.

5. weclapp ERP-Plattform

 

Das ERP-System weclapp bezeichnet sich selbst als ERP-Plattform für Teams, mit der alle relevanten Unternehmensprozesse in nur einer Software gesteuert werden können. Die Anwendungsbereiche liegen dabei vor allem im CRM, Projektmanagement, in der Warenwirtschaft und der Buchhaltung. Add-ons gibt es außerdem für die Kassensoftware, das Vertragsmanagement und Helpdesks. Die ERP-Software ist cloudbasiert und soll alle wichtigen Geschäftsbereiche verschiedener Branchen, wie E-Commerce, Großhandel, Lebensmittel, Unternehmensberatung und Agentur, abdecken. Außerdem bietet das ERP einen TÜV-geprüften Datenschutz und Datensicherheit.

weclapp Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen von weclapp:

  • CRM: Mit dem ERP lassen sich Kontakte anlegen und potentielle Kunden durch aussagekräftige Kampagnen, die direkt aus weclapp heraus erstellt werden können, erreichen. Außerdem bietet das ERP-System verschiedene Qualifzierungsstatus, um Potenziale frühzeitig zu erkennen. Dank automatischer Zuordnung von Vertriebsmitarbeitern und übersichtlichen Kundenakten bietet das ERP außerdem einen guten Überblick.
  • Projektmanagement: Das ERP-System unterstützt im Projektworkflow, indem es Angebote in Projekte umwandelt und Arbeitszeiten direkt in Rechnungen überführt. Außerdem bietet die Software einen Überblick über anfallende Aufgaben und Zuständigkeiten sowie eine Zeiterfassung.
  • Warenwirtschaft: Die Module des Warenwirtschaftssystems von weclapp sind Verkauf, Einkauf, Lager und Produktion. Dabei unterstützt das ERP-System in der Angebotsabwicklung, in der Abwicklung von Teil- oder Komplettlieferungen, der Erstellung von Auftragsbestätigungen und Rechnungen als auch der Abwicklung von Retouren und Gutschriften.
  • Buchhaltung: Die wichtigsten Funktionen der ERP-Software im Bereich Buchhaltung liegen in der Durchführung von Buchungen, einem Finanzdashboard und der Kassenverwaltung, Außerdem lassen sich offene Posten direkt in der weclapp Rechnungssoftware erzeugen und anschließend überwachen. Zudem bietet das ERP auch ein dreistufiges Mahnsystem.

weclapp Kosten

Das ERP-System weclapp gibt es in drei unterschiedlichen Preispaketen. „Cloud CRM“ startet ab 15 monatlich pro Benutzer, „ERP Dienstleistung“ gibt es 29€ je Monat und Nutzer und „ERP Handel“ ab 59€ im Monat pro Benutzer. Die Preise sind zudem abhängig von der Laufzeit und der Abrechnungsform. Alle Preispakete lassen sich für 30 Tage unverbindlich und kostenlos testen.

weclapp Alternativen

Bei der Suche nach einer Alternative für das ERP weclapp lohnt sich ein Blick auf die Softwarebewertungsplattform OMR Reviews. Mithilfe von echten Nutzerbewertungen lassen sich Tools vergleichen und Entscheidungen für das am besten geeignete Tool treffen.

6. SAP Business One ERP-System

 

SAP Business One ist eine ERP-Software für kleine und mittelständische Unternehmen, die Geschäftsprozesse verknüpfen soll. Mit dem ERP sollen wichtige Prozesse gestrafft, mehr Transparenz über Geschäftsvorgänge gewonnen, und anhand von Echtzeitinformationen Entscheidung für das Unternehmenswachstum getroffen werden. Das ERP-System verfügt über eine integrierte Business Intelligence, lässt sich mit der SAP-HANA-Plattform integrieren und kann sowohl On-Premise als auch in der Cloud bereitgestellt werden.

SAP Business One Funktionen:

Das sind die wichtigsten Funktionen von SAP Business One:

  • Finanzmanagement: Das ERP bietet Funktionen in der Buchhaltung, dem Controlling, der Verwaltung von Anlagewerten, Bankgeschäften und Abstimmungen und stellt Finanzberichte und Analysen zur Verfügung. Dabei lassen sich Prozesse automatisieren, überwachen und kontrollieren.
  • Vetriebs- und Kundenmanagement: Mit dem ERP-System lässt sich das Vertriebs- und Opportunity-Management verwalten, Marketingkampagnen managen und Kundendaten speichern und verwalten. Außerdem bietet SAP Business One auch Funktionen im Servicemanagement und erstellt Berichte und Analysen über alle Phasen des Vetriebsprozesses. Die gesamte Vertriebsorganisation lässt sich auch von Mobilgeräten bearbeiten.
  • Einkaufs- und Bestandskontrolle: Sämtliche Beschaffungsprozesse und Stammdaten sollen sich mit dem ERP verwalten lassen. Dabei können auch Einkaufsanalysen und Kontostände eingesehen werden und Datensätze über Artikeleinkäufe gepflegt werden. Außerdem ermöglicht die Software die Integration von Lagerverwaltung und Rechnungswesen sowie Funktionen in der Kredtitorenbuchhaltung und dem Berichtswesen.
  • Analyse- und Reporting: Außerdem bietet das ERP-System eine Berichterstellung und -anpassung, interaktive Analysen, Analysen mit vorgegebenen Kennzahlen und aussagekräftige Datenvisualisierungen.

SAP Business One Kosten

Die Preise für das ERP SAP Business One sind nicht öffentlich einsehbar. Über die Website können interessierte Unternehmen jedoch ein Demo oder ein Angebot für die Software anfordern.

SAP Business One Alternativen

Bei der Suche nach einer Alternative für das ERP-System SAP Business One lohnt sich ein Blick auf die Softwarebewertungsplattform OMR Reviews. Mithilfe von echten Nutzerbewertungen lassen sich Tools vergleichen und Entscheidungen für das am besten geeignete Tool treffen.

7. Oracle Cloud ERP

 

Die Oracle Cloud ERP soll dabei helfen, Geschäftsmodelle und -prozesse schnell anzupassen und dadurch Kosten zu senken, Prognosen zu schärfen und mehr Innovationen zu erhalten. Dabei bietet die Software Funktionen im Finanzmanagement, Projektmanagement, Einkauf, Risk Management und Compliance, Enterprise Performance (EPM), Supply Chain und Fertigung und ERP Analytics.

Oracle Cloud ERP Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen von Oracle Cloud ERP:

  • Finanzmanagement: Im Finanzmanagement bietet das ERP-System einen Accounting Hub als unternehmensweite Buchhaltungsplattform, die Möglichkeit für Berichterstellung und Analysen, eine automatisierte Rechnungsbearbeitung sowie eine umfassende Verwaltung von Vermögenswerten. Außerdem lässt sich mit dem ERP auch das Revenue Management, Aufgaben-Management und das Joint-Venture-Management abdecken.
  • Beschaffung: Mit dem ERP sollen sich außerdem Einkaufserlebnisse optimieren und Ausgaben kontrollieren lassen. Eine weitere Funktion ist die Verwaltung von Lieferantendaten. Das Vetragsmanagement soll mit dem Tool vereinfacht und Compliance sichergestellt werden.
  • Projektmanagement: Die Funktionen im Projektmanagementliegen vor allem im Ressourcen-Management, dem Task-Management, Projektfinanzdaten, der Projektvertragsabrechnung sowie dem Zuschussmanagement. Mit dem Tool soll zu dem der Projekterfolg durch gemeinsame Planungen gesteigert werden können.
  • Risk Management und Compliance: Das ERP-System ist auf maximale Sicherheit auslegt und soll die Kontrolle der Aufgabentrennung bei der Comliance-Berichterstattung automatisieren können. Außerdem sollen Zertifizierung-Workflows für den Benutzerzugriff digitalisiert werden Nutzersicherheit, Finanztransaktionen sowie Änderungen bei kritischen Konfigurationen kontinuierlich überwacht werden.
  • Enterprise Performance Management: Mit dem ERP-System können Finanzen, Personalwesen, Supply Chain und Vertrieb modelliert und geplant werden, der Finanzabschlussprozess optimiert und bessere Entscheidungengetroffen werden. Die Software unterstützt dabei im Profitabilität und Cost Management, im Kostenausgleich, der Steuerberichterstattung und dem Unternehmensdaten-Management.

Oracle Cloud ERP Funktionen

Die Kosten für das Tool Oracle Cloud ERP sind nicht auf der Website des Unternehmens vermerkt. Es lässt sich jedoch eine kostenlose Probeversion des ERP-Systems anfordern.

Oracle Cloud ERP Alternativen

Bei der Suche nach einer Alternative für Oracle Cloud ERP lohnt sich ein Blick auf die Softwarebewertungsplattform OMR Reviews. Mithilfe von echten Nutzerbewertungen lassen sich Tools vergleichen und Entscheidungen für das am besten geeignete Tool treffen.

Weitere ERP-Systeme auf OMR Reviews

Weitere ERP Systeme könnt Ihr auf OMR Reviews finden und vergleichen. Insgesamt haben wir dort fast 40 ERP-Systeme und Software für Enterprise Ressource Planning gelistet, mit denen Ihr Eure Geschäftsprozesse optimieren könnt. Also schaut vorbei und vergleicht die Softwares mithilfe der authentischen und verifizierten Nutzerbewertungen:

Jetzt diese Artikel lesen