Zapier Bewertungen

8.7

Benutzerfreundlichkeit

iPaaS

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

9.3

Erfüllung der Anforderungen

iPaaS

Kategorie-Durchschnitt: 9.6

7.6

Kundensupport

iPaaS

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

8.5

Einfache Einrichtung

iPaaS

Kategorie-Durchschnitt: 9.1

Zapier Übersicht

Was ist Zapier?

Zapier möchte laut eigener Aussage eine einfache Automation für stark beschäftigte Leute schaffen. Dafür lässt die Software Anwender:innen flexibel für ihre Arbeit wichtige Programme zu einem System verbinden und entsprechende Workflows automatisieren. Es werden dem gleichnamigen Entwicklerunternehmen zufolge - dass Zapier übrigens bereits seit 2011 anbietet - mehr als 3.000 Apps unterstützt. Der Automation Editor soll wirklich für jeden nutzbar sein – Zapier betont, dass keine Programmierkenntnisse gefordert sind. Vieles läuft über verständliche Drop-Downs, mithilfe derer Apps und Events verknüpft werden. Zapier gibt es als kostenlose Version und als Bundles von 19,99 bis 599 US-Dollar pro Monat. Die Bezahlversionen können im wesentlichen Unterschied deutlich mehr monatliche Tasks bearbeiten und unterstützen mehr Apps sowie Verbindungen zwischen diesen.

Zapier Funktionen

Entwicklung

Echtzeit-Integration

API Designer

Flow Designer

Vorgefertigte Verbindungen

Benutzerdefinierte Verbindungen

Management

Überwachung & Benachrichtigungen

Routing & Steuerung

Datenabbildung

Datenumwandlung

Sicherheit

Datenverschlüsselung

Sicherheitsstandards

Kommunikationsprotokolle

Integrationsmöglichkeiten

Datenvirtualisierung

Verwaltete Dateiübertragungen

EDI

Zapier Preise

Free

Kostenlos

Jeder kann seine Arbeit automatisieren. Beginnt mit den Grundlagen.

100 Aufgaben / Monat

 5 Zaps

15 Minuten Aktualisierungszeit

Einstufige Zaps

 Transfer

Starter

€29.22 / Monat

Entfesselt die Kraft der Automatisierung. Der Preis gilt für 750 Aufgaben / Monat und steigt mit zunehmender Aufgabenanforderung / Monat.

FREE Paket +

 750 Aufgaben / Monat

 20 Zaps

Mehrstufige Zaps

3 Premium-Apps

Filter

Formatierungen

 Verbindungen über Webhooks

Professional

€71.6 / Monat

Fortschrittliche Werkzeuge, die Eure Arbeit auf die nächste Stufe heben. Der Preis gilt für 2000 Aufgaben / Monat und steigt mit zunehmender Aufgabenanforderung / Monat.

STARTER Paket +

 2000 Aufgaben / Monat

 Unbegrenzte Zaps

2 Minuten Aktualisierungszeit

Unbegrenzte Premium-Apps

 Benutzerdefinierte Logik

Automatische Wiederholung

Team

€436.93 / Monat

Bringt Euer Team zusammen, um gemeinsam an der Automatisierung zu arbeiten. Der Preis gilt für 50000 Aufgaben / Monat und steigt mit zunehmender Aufgabenanforderung / Monat.

PROFESSIONAL Paket +

 50000 Aufgaben / Monat

 1 Minute Aktualisierungszeit

 Unbegrenzte User

Ordner-Berechtigungen

Premium-Support

Gemeinsame App-Verbindungen

Gemeinsamer Workspace

Company

€875.32 / Monat

Automatisierung plus Enterprise-Funktionen. Der Preis gilt für 100000 Aufgaben / Monat und steigt mit zunehmender Aufgabenanforderung / Monat.

TEAM Paket +

 100000 Aufgaben / Monat

 Erweiterte Admin-Berechtigungen

Benutzerbereitstellung (SCIM)

App-Beschränkungen

SAML Single Sign-On (SSO)

Benutzerdefinierte Datenspeicherung

Konto-Konsolidierung

Live-Training mit Customer Success

Zapier Erfahrungen & Reviews

“Ich habe seit 5 Jahren dank Zapier nicht mehr für irgendein Marketing Thema einen Developer gebraucht”

H
Hannes Fehr
Founder bei
Leadvolution
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

“Beste No-Code-Automation-Software”

L
Lilli
Head of Campaign Management & Marketing Automation bei
Leadvolution GmbH
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Zapier bietet zahlreiche vorgefertigte Schnittstellen, mit denen unterschiedlichste Prozesse (Marketing, Sales, HR) einfach automatisiert werden können. Du individuelle Webhooks etc. können auch sämtliche weitere Systeme angebunden werden, für die es momentan noch keine Schnittstelle gibt.

Was gefällt Dir nicht?

Der Support benötigt manchmal etwas länger (einen Werktag). Zudem ist kein Chat-Support vorhanden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Automatisierung von Leadgenerierungs- (z.B. LinkedIn-CRM-Import) und Nurturing-Prozessen (z.B. automatisierter E-Mail- oder SMS-Follow-Up je nach Deal-Phase und Verweildauer) sowie CRM-Automatisierungen (z.B. individuelle CRM-Felder, die in anderen Systemen wie Mailchimp oder Twilio weitere Prozesse auslösen).

“Nie wieder ohne Zapier”

M
Max
IT Solutions Manager bei
Digital Beat GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das beste an Zapier ist der Hold-Status. Wenn es mit einem Prozess ein Problem gibt, dann wird der Prozess gestoppt und alle Datensätze die danach noch kommen aufgehalten und gespeichert. Sobald ein Prozess dann korrigiert und wieder gestartet wird, kann man diese angehaltenen Datensätze bzw. Prozesse mit der neuen Funktion starten.

Was gefällt Dir nicht?

Zapier zwingt einen dazu Prozesse vor dem Start immer wieder mit korrekten Daten durchzutesten. Früher konnte man einen Zap (Prozess) einfach kopieren und der Musterdatensatz war mit übernommen. Dies ist jetzt nicht mehr der Fall. Das ist zwar sicher, aber sorgt dafür, dass mehr Zeit für die Konfiguration benötigt wird.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Zapier kann man alle digitalen Tools die man sich nur vorstellen kann miteinander verknüpfen und dabei seiner Kreativität freien lauf lassen. Selbst wenn ein Tool keine direkte Integration mit Zapier hat, kann man dies meist trotzdem per Webhook oder Java mit anbinden. Was ebenfalls wirklich gelobt werden muss, ist der schnelle Kundensupport, welcher auch immer eigene Ideen mit einbringt.

“Das beste was einem Unternehmen passieren kann”

J
Julian
Geschäftsführer bei
vereda
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Zapier automatisiert viel mehr, als man sich im ersten Moment vorstellen kann. Ich würde fast sagen, dass unsere 4 Tage Woche nur möglich ist, weil wir Zapier nutzen. Durch die Anbindung an unzählige weitere Tools können wir mit Zapier viele Prozesse ohne große Programmierkenntnisse automatisieren. Hierbei ist Zapier besonders gut geeignet. Mit ein wenig Klicks und komplett ohne Code sind zwei Tools miteinander verbunden und synchronisiert.

Was gefällt Dir nicht?

Natürlich sind komplexere Prozesse auch komplexer in Zapier umzusetzen. Hierbei gibt es bei Zapier noch ein bisschen Optimierungsbedarf. Man kann zum Beispiel keine Elemente innerhalb einer Automatisierung duplizieren oder verschieben. Das ist auch logisch, da einige Schritte aufeinander aufbauen. Ich würde mir jedoch wünschen, dass Schritte verschiebbar wären, die losgelöst von den anderen stehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Zapier konnten wir viele Prozesse komplett automatisieren. Wenn beispielsweise ein neues Projekt in MOCO angelegt wird, wird dies in Zapier getriggert und löst eine Kette von Reaktionen aus: Eine Projektkarte im Notion-Board anlegen, die entsprechende Projektordnerstruktur basierend auf dem Projekttyp in Google Drive erstellen und eine Slack Nachricht in den Kundenchannel schreiben. Zudem haben wir auch automatisiert, dass wen jemand in einem Telefonat mit Placetel ist, der Slack Status zu "Im Telefonat" geändert wird. Mit Zapier ist fast alles möglich! ;)

“Hiermit lässt sich alles verbinden und Prozesse automatisieren”

T
Torben
Geschäftsführer
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt am besten die Vielzahl an Tools, die über Zapier angebunden werden kann. Wir schauen natürlich bei der Auswahl neuer Tools darauf, ob sie mit Zapier kompatibel sind, aber das ist fast gar kein Problem mehr. Mit Zapier kann man fast alle Prozesse abbilden und sie automatisieren.

Was gefällt Dir nicht?

Man muss sich schon ein wenig in das Programm einarbeiten, um ein Verständnis für die Logik zu entwickeln. Und das jeder Zwischenschritt immer erst getestet werden muss und man nicht zunächst den gesamten Prozessablauf abbilden kann und es dann testen kann. Das verlängert den Prozess des Aufsetzen von neuen Prozessen leider immer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bilden bei uns alle standartisierten Prozesse im Agenturalltag ab. Vorallem geht es hier zum Beispiel, um die Prozesse des Onboardings von neuen Kunden. Hier geht es um Ordner anlegen auf dem Server, Projekt anlegen in der Projektverwaltung etc. Das Aufsetzen hat sonst 1-2 Stunden für jeden Kunden gedauert und passiert nun automatisch innerhalb von 1-2 Minuten.

“Automatisierte Datenanbindung unterschiedlicher Systeme”

M
Matthias
Head of Marketing bei
ANGEHEUERT OG
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die umfassenden Automatisierungsmöglichkeiten sind wirklich toll! Man kann z.B. Daten von Facebook in das Google Data Studio übertragen und das vollautomatisch. So ist es uns gelungen, dass wir alle unseren (bisher im Einsatz befindlichen) Datenpunkte visualisieren können. Darüber hinaus lassen sich noch viele anderen Anwendungen erdenken was aber stark von den internen Prozessen abhängig ist. Beispielsweise können veröffentlichte Videos in einen Slack Kanal oder Teams übertragen werden. So sieht die ganze Belegschaft das Video und kann zum teilen bzw. kommentieren angeregt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Die Anzahl der Anbindungen ist schon richtig gut aber das Produkt ist nicht von Anfang an intuitiv. Ich hab immer noch Probleme und die von Zapier verwendete Sprache wie „Zaps“ nutzen ist gerade am Anfang, vor dem Produktkauf, echt schwer zu bewerten. Was ist ein Zap bzw. was tut es? Woher soll ich wissen ob ich 100 oder 1000 Zaps brauche. Außerdem ist das Pricing mit ca. 200€ pro Jahr schon nicht wenig

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Datenübertragen von Facebook in das Google Data Studio zum visualisieren von großen Werbedatenmengen und anderen Informationen. Der Vorteil besteht darin, dass man Daten von Google und Facebook (was ja GDN, Search, YouTube, Instagram, Facebook und einige andere Dinge einschließt) gesamthaft betrachten kann. Natürlich ginge das auch über PowerPoint Präsentationen aber nicht automatisiert aktualisierend

“Einfach Integrationen schnell erstellen”

C
Christopher
Senior Engineer bei
Finc3
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Zapier bietet die Möglichkeit viele verschiedene Tools einfach miteinander zu verbinden. Am besten kann Zapier eingesetzt werden, wenn nur einfache Integrationen gefordert sind. Die UI ist übersichtlich und man hat die Möglichkeit einen Test anhand eines Beispiels auszuführen.

Was gefällt Dir nicht?

An einigen Stellen ist Zapier limitiert. Beispielsweise können nur maximal 3 Verzweigungen in einem Verzweigungsmodul eingesetzt werden. Diesen Problem kann umgangen werden, wenn man wieder eine Verzweigung innerhalb der Verzweigung einsetzt. Dadurch wird eine Integration aber sehr komplex und schwer verständlich. Sobald mehr als 2 oder 3 Schritte mit "Conditional Runs" ausgeführt werden müssen wird Zapier zu unübersichtlich und man muss zuviel klicken um Veränderungen vornehmen zu können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir benutzen Zapier unter anderem um Checklisten in ProcessStreet zu updaten. Dazu kommen Webhooks bei Zapier an mit Daten die in Checklisten eingepflegt werden sollen. Der Vorteil ist hier: Wir brauchten nur eine einfache Integration mit einer Zuordnung von Datenfeldern. Zapier bietet hier eine einfache Möglichkeit an diese Zuordnungen zu treffen. Der größte Vorteil ist, dass man keine eigene IT Infratruktur mit Servern o.ä betreiben muss und auch Nicht-Entwickler ihre Integrationen warten und anpassen können.

“Mega gutes tool um Schnittstellen herzustellen”

K
Katharina
Marketing Manager bei
MSO Digital
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit zapier kann man super vielenTools verknüpfen und Prozesse automatisieren. Zum Beispiel eine Verknüpfung zwischen einem Bestellprozess und einem Google sheet. Dabei ist das Tool recht intuitiv zu bedienen. Es leitet einen durch den Prozess.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal gibt es Bugs oder Schnittstellen funktionieren nicht mehr einwandfrei, sodass nachgebessert werden muss und Daten evtl. eine Zeit lang fehlerhaft eingelaufen sind. Außerdem ist sind die Anzahl an "Zaps" im basic tarif auf 20 Stück begrenzt. Ab da wirds teuer. Aber das Gute ist, dass man mehr als 20 zaps erstellen darf, nur nicht mehr als 20 online sein dürfen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Eigehende Event Anmeldungen werden automatisch in ein sheet gepusht. Eingehende Leads können bei Slack einlaufen oder es kann eine direkte Verbindung zu Salesforce hergestellt werden. Das spart eine Menge Zeit und bündelt automatisch Informationen.

“Innovative (Marketing) Automation”

L
Lisa
Marketing Manager bei
MSO Digital GmbH & Co. KG
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Zapier automatisiert unsere Prozesse. Auf einfache, intuitive Art und Weise führt das Tool dich Schritt für Schritt durch deinen Automationsprozess zum Ziel. Vielfältige Möglichkeiten und die stetige Erweiterung von Anbindungen begeistern. Mit der Review-Funktion lässt sich ein "Zap" sofort testen - einfach und schnell.

Was gefällt Dir nicht?

In der kostenlosen Version ist Zapier mit lediglich 5 "Zaps", welche nur einen Schritt ausführen können, praktisch nicht nutzbar. Wenn du im Automationsprozess deinen Trigger änderst, muss der gesamte Prozess von neuem gestartet werden, das kann nervenaufreibend sein, wenn man noch keinen genauen Plan hat. Um den Automationsprozess später anzuschauen muss jeder Baustein einzeln geöffnet, diese Bausteine dienen zwar der Übersichtlichkeit, wenn man nach einen bestimmten Zwischenschritt sucht, ist das allerdings müßig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen das Tool hauptsächlich zur Weitergabe von Daten. Aus dem WordPress Backend werden Daten automatisch in ein Sheet gepusht. Auch für automatisierte Slack- oder E-Mail-Benachrichtigungen nutzen wir Zapier. Am Ende spart uns das Tool Zeit und Nerven, die wir sonst für stupide Fleißarbeit aufwenden müssten. Außerdem fungiert es als Erinnerung und doppelter Boden.

“Das Standardtool für Marketer”

P
Peyman
CMO bei
BIGexplainer UG (haftungsbeschränkt)
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Besonders cool ist an Zapier, dass nicht nur jeder durchgeführte Prozess protokolliert wird, sondern bei Fehlern auch angehalten wird. Gibt es bei einem Zap ein Problem (z.B. weil bei einem Tool die Zugangsdaten nicht mehr funktionieren) so laufen diese Prozesse nicht ins Leere, sondern werden angehalten und gespeichert. Sobald man den Prozess dann korrigiert hat hat und wieder startet, werden alle angehaltenen Prozesse wieder ausgeführt. So spart man sich viel Zeit und Nerven.

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise habe ich das Gefühl, dass Zapier in Google Chrome bei häufiger Nutzung langsamer lädt. Ich empfehle dann die Nutzung von Edge. Damit läuft es eigentlich immer einwandfrei.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Unternehmen nutzen nicht immer von Anfang an die idealen Softwarelösungen, sondern häufig viele einzelne "Inseln". Mit Zapier lassen sich diese verknüpfen, einfach und schnell. Auch dank eigener Funktionen von Zapier wie Webhooks und Storage lassen sich eigentlich alle Tools miteinander verbinden. Ich hatte noch nie den Fall, dass ich etwas mit Zapier nicht hinbekommen habe.

“Mit Zapier Leads automatisch an CRM-Systeme übergeben”

R
Robin
Externer Marketingberater bei
NoLimits Real Estate
Real Estate
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Papier ist genial! Man kann Daten einfach und automatisiert zwischen verschiedenen Tools übergeben. zwischen der Verbindung zwischen Websitekontaktformular und Kundenmanagementsystem lassen sich auch ausgefeiltere "Zaps" bauen, der Kreativität sind dort fast keine Grenzen gesetzt. Wir nutzen Zapier hauptsächlich für die Übertragung von Leads zwischen dem Perspective Mobilfunnel und Hubspot.

Was gefällt Dir nicht?

Fehlermeldungen die bei der Übertragung von Daten durchaus mal entstehen sind sehr kryptisch und man muss lange suchen um Fehler zu finden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Übertragung von Kunden- und Bewerberleads steht bei uns in der Nutzung von Zapier im Vordergrund. Man verknüpft einfach den Account von (in unserem Fall perspective) mit Zapier und Zapier mit Hubspot. Definiert dann die zu übertragenden Eigenschaften und ordnet diese den Eigenschaften die in Hubspot vorliegen zu. Das geht super intuitiv und schnell.

“Super easy Verknüpfung unterschiedlichster Workflows möglich. Sehr verständliche UI. ”

J
Julia
Account Managerin bei
Leadvolution GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Alle gängigen Apps (Mail-Programme, Social Networks, CRMs, etc.) werden supported und lassen sich easy verknüpfen um Workflows aufzusetzen. Insbesondere die Handhabung ist auch für "nicht-Techies" einfach zu verstehen.

Was gefällt Dir nicht?

Kein Support von Smart Home Devices, Customer Service zum Teil sehr unresponsive.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Zapier hat uns als Agentur geholfen diverse Workflows zur Lead-Qualifizierung aufzusetzen. So haben wir z.B. gewonnene Leads direkt in die entsprechende CRM-Stage transferieren können. Oder auch aber Workflows aufgesetzt, in denen Leads automatisch Mails mit Infomaterial erhalten haben, je nachdem was im Leadformular zuvor angegeben wurde (wenn/dann Verknüpfungen)

“Marketing Automation at its best”

L
Lisa
Junior Marketing Manager bei
mso digital GmbH & Co. KG
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ohne tiefes Programmierwissen können mit Zapier komplexe und weniger komplexe Automatisierungsprozesse vorgenommen werden. Es gibt bereits viele Schnittstellen zu den gängigsten Marketingtools, trotzdem lassen sich aber auch individuelle Entwicklungen mit Webhooks in das Tool integrieren. Das Erstellen der Zaps ist sehr intuitiv und wenig fehleranfällig, weil jeder Schritt durchgetestet wird, bevor man den Prozess weiterführen kann. Kurzum: Zapier (teil-)automatisiert zuverlässig viele zeitaufwändige Prozesse.

Was gefällt Dir nicht?

Beim Duplizieren von Zaps gehen die Voreinstellungen verloren, wenn man mitten im Prozess Änderungen vornimmt, weil die Trigger immer parallel zum Verlauf des Prozesses aufgesetzt werden müssen. Das vermindert die Fehlerquote, ist aber zeitaufwändig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Pushen von Daten vom Backend unserer Webseite hin zu unserem CRM und Newsletter Tools ist nur der Anfang. Benachrichtigungen in Slack beim Auslösen von Triggern, Einlaufen von Daten nutzen wir ebenso, wie die Verbindung von Eventtools mit unseren internen Systemen oder das Zusammenführen von Analysen und Reportings aus unterschiedlichen Tools.

“Mit Zapier umsatzstarke Automationen einrichten”

Y
Yvonne
Geschäftsführerin bei
KESS FACTORY GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wir nutzen Zapier für die Verbindung diverser Tools, um Automationen zu schaffen. Wenn man bei einer Integration nicht weiter kommt, gibt es mit Zapier für fast jedes Tool eine Verknüpfung. Uns gefällt es gut, dass es ein Programm gibt, mit dem man jegliche Automation einrichten kann - auch wenn man direkt bei dem Tool nicht weiter kommt ;)

Was gefällt Dir nicht?

Zapier ist relativ teuer - für 37 Euro pro Monat kann man eine gewisse Anzahl an Zaps und Tasks nutzen (die Anzahl hält sich bei dem Preis aber in Grenzen). Von daher sollte man schon gut überlegen, ob es sich für ein Kleinunternehmen lohnt - Kosten/ Nutzen Rechnung...

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir erstellen Automationen mit Zapier - beispielsweise werden unsere Calendly Termine direkt in unser Trello Board übertragen oder es startet eine Automation bei Active Campaign, wenn eine WooCommerce Buchung in unserem Shop eingeht. Die Automationen sehen wir definitiv als Mehrwert!

“Zapier erleichtert die Arbeit wenn 2 Systeme verbunden werden müssen”

d
dani
marketing manager
Food & Beverages
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wenn es keine direkte Verbindung gibt, dann hilft Zapier oft, die Brücke zu schlagen. Zapier bietet zahlreiche vorgefertigte Schnittstellen, mit denen unterschiedlichste Systeme einfach automatisiert werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Man versteht bei Fehlern idR nur mit dem Support was das eigentliche Problem ist. Zapier verschluckt sich auch mancmal einfach so. Es ist kein Chat-Support vorhanden oder gut versteckt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir übernehmen aus einer Anwendung - shopify- um dann mit einer anderen speziellen Anwendung den Kunden anzusprechen. Allgemein ausgedrückt: Automatisierung von Leadgenerierung& Nurturing-Prozessen: neue Subscriber bekommen eine E-Mail mit Videoansprache.

“Unglaubliche Zeitersparnis”

N
Niklas
Gründer
Computer Software
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Beste an Zapier ist die schier unendlich große Auswahl an Tools, die in eine Automatisierung eingebaut werden können. So müssen wir nicht etliche API Schnittstellen selbst verknüpfen und pflegen, sondern Zaps zusammenklicken. Mit Zapier lässt sich so ziemlich alles automatisieren, was keine persönliche Kommunikation benötigt. Das erleichtert das tägliche Geschäft ungemein.

Was gefällt Dir nicht?

Es wäre schön, wenn Zapier ein Monitoring einbauen würde. Geht etwas schief, erhält man keine Benachrichtigung. Für Gelegenheitsanwendern ist der Einstiegspreis auch nicht gerade günstig. Für Vielnutzer lohnt sich die Investition durch die enorme Zeitersparnis aber.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir automatisieren fast unser ganzes Büro. Über Zapier können wir alle Tools, die von verschiedenen Teams genutzt werden, zentral zusammenbringen.

“Unschlagbar, wenn es um Automatisierung geht!”

P
Paul
Selbstständiger Freelancer
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Zapier bietet sehr viele Schnittstellen und ist damit sehr universell einsetzbar. Egal ob im Marketing, in der Buchhaltung oder im CRM. Zapier kann überall die Prozesse unterstützen und manuelle Arbeit abnehmen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Free Version ist in der Realität kaum nutzbar. Man kann sich da aber zumindest das Tool anschauen. Es gibt leider keine automatische Benachrichtigung bei Fehlern. Man muss regelmäßig prüfen, ob gerade noch alle Zaps funktionieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Im Marketing lassen sich über Zapier Offline Conversions zurück zu facebook übermitteln. Außerdem kann man die Leads aus Lead Ads direkt in Mailchimp übertragen. Intern unterstützt Zapier viele Prozesse in der Buchhaltung durch die Kombination mit Getmyinvoice.

“Super Middleware für Marketing Automations ”

L
Lennart
Co Founder bei
Lagertaxi
Logistics and Supply Chain
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Zapier lassen sich Tools und Systeme super mit einander verbinden. Das hilft vor allem beim Aufbau von komplexeren Marketing Automation, wo dann kein Developer mehr nötig ist. Durch entsprechende Testfunktionen, kann man dann auch sicherstellen dass diese Automations auch immer funktionieren. Es ist zudem sehr intuitiv aufgebaut und wird konstant mir neuen Tools erweitert, was es sehr spannend macht.

Was gefällt Dir nicht?

In der Free Version praktisch unnutzbar, mit 5 einzelnen Automations für sehr wenige Use Cases gemacht. Manchmal führt es auch dazu, dass Automations nicht richtig funktionieren und man da nicht direkt was von mitbekommt. Dann werden Daten auch falsch gesammelt. Das kann auf jeden Fall noch verbessert werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Newsletter Anmeldungen werden automatisch auf ein Sheet gepusht. Zudem habe ich damit schon einmal Slack Bots gebaut. Spart eine Menge Zeit und stellt uns trotzdem alle Informationen bereit.

“Tolles Automatisierungstool, grade für kleinere Firmen”

D
Daniel
Online Marketing Manager bei
Vitraum GmbH
Construction
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

An Zapier gefällt mir vor allem die große Auswahl an Tools und Konnektoren gut. Man kann damit beinahe alle Systeme simpel miteinander verknüpfen und so Prozesse automatisieren. Damit konnten wir früher im Startup vielen Kollegen das Leben deutlich einfacher machen und viele händische Prozesse automatisieren.

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal hätte die Zuverlässigkeit des Tools (bzw. oft auch der Schnittstellen der Integrationen) besser sein können. Daher haben wir damals angefangen die Prozesse zu monitoren bzw. ein automatisches Alerting einzurichten, wenn etwas schief lief.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vorteil von Zapier ist die Flexibilität, mit der sich sämtliche Tools miteinander verknüpfen und in automatisierte einbauen lassen. Dabei ist die Oberfläche von Zapier sehr benutzerfreundlich und unkompliziert. Grade in kleinen Firmen mit wenig Budget, lassen sich so spannende Szenarien abdecken, die man sonst hätte selbst programmieren müssen.

“Maximale Flexibilität für No-Code-Automation”

D
Daniela
Digital Product Managerin bei
Female Leadership Academy
E-Learning
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Zapier lassen sich Systeme verbinden, ohne dass eine Schnittstelle programmiert werden muss. Die Anbindung ist einfach und flexibel (wenn man sich einmal an das Interface gewöhnt hat). Dank Testfunktionen und sprechenden Fehlermeldungen kann man sicherstellen, dass die Automatisierungen funktionieren und schnell eingreifen, wenn etwas schief geht.

Was gefällt Dir nicht?

Schritte lassen sich nicht duplizieren, was praktisch wäre, wenn man mehrere ähnliche Schritte ausführen möchte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Zapier, um Formulareingaben als Trigger für Mailchimp-Automatisierungen zu nutzen und um Daten an verschiedene interne Systeme zu verteilen (Google-Sheets, Trello). Dies spart Zeit und ermöglicht uns, mehrere Prozesse an unterschiedlichen Stellen gleichzeitig anzustoßen.

Die besten Zapier Alternativen