Google Analytics

Google Analytics Übersicht

Wer sich tagtäglich mit Webanalysen beschäftigt, kommt an Google Analytics wohl nicht vorbei. Mit dem in der Basis-Version kostenlosen Tracking-Tool lassen sich nach eigenen Angaben Unternehmensdaten zentral analysieren, Leistungen von Marketingaktivitäten, Content und eigenen Produkten messen und so "bessere Entscheidungen treffen". Websitebetreiber*innen können damit wichtige Statistiken und Kennzahlen einsehen. Geeignet ist das Tool für Einsteiger*innen und erfahrene Nutzer*innen gleichermaßen. Voraussetzung für die Nutzung ist die Einrichtung eines Google Kontos. Die Nutzungsdaten werden dann mithilfe eines Tracking-Codes von Google, der im Head-Bereich der eigenen Website eingefügt wird, ausgespielt.

Google Analytics Screenshots

Google Analytics Reviews

“Webanalyse kostenlos”

M
Michael
Online Marketing Manager bei
Deutsche Glasfaser
Telekommunikation
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Analytics ist einfach ein Must-have für jeden Webseitenbetreiber. Von der einfachen Standardauswertung bis hin zu individuellen Reportings, Google Analytics ist für jede Art von Anwender eine Bereicherung. Es lässt sich sehr gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Für das Customizing wird mitunter viel Wissen benötigt. Auch wenn es teils etwas komplex ist, so lohnt es sich tiefer darin einzuarbeiten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Neben den Standardreports nutze ich Google Analystics für die Erfassung von Soft- und Hard-Conversions. Diese nutzen wir für die Ausrichtung unserer Kampagnen. Weiterhin stellen wir intern einiges an Reportings zur Verfügung.

“Extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis, insb. für Einsteiger zu empfehlen! :)”

S
Sascha
Front Office Manager bei
Marquard & Bahls
Energie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Der große Vorteil von Google-Analytics ist, dass die Software kostenlos ist. Noch dazu braucht es keine große Installation und Einweisung: Das Einbauen des Tracking-Pixels auf der Website ist ausreichend und die Oberfläche ist intuitiv verständlich.

Was gefällt Dir nicht?

Google Analytics ist kein UNMITTELBARES Tool zur SEO-Optimierung. Jedoch kann man es über die umfassenden Auswertungsmöglichkeiten (wie sind Besucher auf meine Website gekommen usw.) leicht zu einem SEO-Optimierungstool machen - weshalb ich diese Tatsache nicht direkt als Nachteil bezeichnen würde. Definitiv ein Nachteil ist hingegen, dass man mit der Nutzung der Software Google viele Einblicke in seine Website gewährt und diverse Daten preisgibt!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

- Monitoring des "Erfolgs" unserer Websites (Anzahl Besucher, Besuchsdauern, Klickpfade usw.). - SEO-Optimierung auf Basis der als erfolgreich identifizierten Website-Texte, -Keywords, -Überschriften usw. - Vorbereitung strategischer Entscheidungen (eigene Websites für besonders beliebte Themen, Launch unserer Websites in weiteren Sprachen etc.)

“Erste Anlaufstelle für deine Infos zur Performance deiner Webseite”

J
Jan
Key Account Manager bei
Praktikumsjahr GbR
Education
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die genaue Anzahl der Nutzer auf deiner Webseite. Google Analytics misst am genausten, die Anzahl, Dauer und Absprungrate der Nutzer. Die wichtigsten KPIs auf einen Blick.

Was gefällt Dir nicht?

Zwar gibt es eine Statistik von wo der Traffic kommt, jedoch ist es hilfreicher, wenn die Kanäle genauer aufgedröselt werden könnten. Organic Searce, Direct, sind sehr verständlich, jedoch wäre eine Untergliederung der Kanäle Referral und Sonstiges wünschenswert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Verlässliche und genaue Daten über den Traffic meiner Webseite zu erhalten. Ein täglicher Blick auf die Besucherstatistiken und die restlichen KPIs ist in meine morgendliche Routine integriert. Gleichzeitig liefert Analytics sehr viel Freude, wenn man einen größeren Auftritt hat und die Aufrufzahlen ansteigen.

“Kostenlos mit vielen Tutorials im Internet”

A
Anonym
Inhaber
Retail
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Durch Google Analytics erkennst du viele Baustellen auf deiner Webseite und kriegst viele Informationen über den Traffic. Durch das aufsetzen von Events (Tracking) kannst du viele Ziele messbar machen und besser erreichen. Vorteilhaft ist es, wenn du Landingpages mit hoher Absprungrate identifizieren kannst.

Was gefällt Dir nicht?

Die "Premiumversion" ist sehr teuer und als Anfänger kann das Interface mit sehr vielen Menüpunkten und Optionen überladen wirken.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die Nutzung erhalte ich sehr viele Informationen über meinen Traffic auf der Webseite und somit auch über meine Zielgruppe. Ich kann mit wenigen Klicks wichtige Informationen über das Verhalten meiner Zielgruppe auf meiner Webseite herausfinden. Durch Analyse meines Traffics kann ich die Webseite stetig optimieren und verbessern.

“Die kostenfreie Nutzung sowie die kinderleichte Bedienung machen einem die Arbeit oft sehr viel leichter.”

M
Margaritis
Geschäftsführer bei
waf.berlin
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Am hilfreichsten ist das übersichtliche Dashboard. Reports lassen sich sehr leicht und direkt als PDF oder Excel etc. herunterladen. Die Verknüpfung von dem Analytics-Konto und Websites funktioniert einfach und problemlos.

Was gefällt Dir nicht?

Bei Einstellungen, die nicht dem Standard entsprechen, kann es kompliziert werden. Weitere Nachteile sind mir bis jetzt noch nicht aufgefallen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann ermitteln, welche Unterseiten von meinen Websites gut funktionieren und welche nicht. Man kann die aktiven Echtzeitnutzer jederzeit einsehen. Aufgrund des ersten Vorteils, fällt es uns leicht eine Website zu optimieren, da wir sofort sehen, wo die Schwächen liegen.

“Google Analytics liefert Ihnen die notwendigen Tools, um mehr über unsere Kunden zu erfahren.”

A
Anonym
Marketing Managerin
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Analytics wird ständig angepasst und weiterentwickelt. Es ist kostenlos und liefert Statistiken über einen langen Zeitraum hinweg.

Was gefällt Dir nicht?

Leider ist das Update zu Analytics Premium für uns als Startup zu kostenintensiv. Außerdem ist die Anzahl der wählbaren Ziele eingeschränkt. Um up-to-date zu bleiben müssen regelmäßig Schulungen besucht werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der größte Vorteil für uns ist die Verknüpfung mit anderen Google Tools. Google Adwords lässt sich beispielsweise leicht mit Analytics kombinieren, um zu tracken, wie erfolgreich eine Werbeannonce war bzw. wo es noch Optimierungspotenzial gibt. Ebenso erlaubt die Search Console eine Übergabe der relevanten Daten aus Google Analytics, um beispielsweise die Rankings zu bestimmten Keywords auch direkt über die Console beobachten zu können.

“Solides und einfaches Analysetool.”

A
Anonym
Web Analyst
FMCG
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Einfache Nutzung: Die Nutzung ist sehr eingängig und für neue Nutzer leicht zu verstehen. Anpassbarkeit: Schnelle Anpassbarkeit auf die eigenen Bedürfnisse möglich. Guter Überblick: Ermöglicht z.B. einen sehr guten Überblick in kurzer Zeit über die Performance von Websiten.

Was gefällt Dir nicht?

Detail Analysen: Detailliete Analysen sind schwerer und nicht so eingängig durchzuführen. Personalisierung: Detaillierte Analysen können im Vergleich zu anderen Tools wie Econda Analytics nicht so leicht und umfassend auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Anpassbarkeit: Die Übersichten sind zwar leicht anpassbar, jedoch teils nicht so vielseitig anpassbar wie benötigt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

1. Schnelle Übersicht der Performance unserer Website 2. Freigabe als Datenanalysetool für Kollegen, die weniger mit Daten arbeiten als ich (da Basics schnell verstanden werden) 3. Nutzung als Zweittool für wenige, spezifische Analysen, für die mein Hauptanalysetool schlechter geeignet ist.

“Google Analytics ist eine kostenlose und hervorragende Möglichkeit, tiefe Insights in das Nutzerverhalten auf Webseiten zu erhalten.”

A
Andreas
Digital Strategist bei
Die Digisophen
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Google Analytics lassen sich aussagekräftige Daten zu den Marketing-Aktivitäten rund um ein Webseiten-Projekt gewinnen: Kampagnen-Traffic, Performance der einzelnen Kanäle, Interaktion mit dem Content, Conversion-Tracking. Besonders hervorzuheben ist die hohe Kompatibilität, die Google Analytics mit anderen kostenfreien Google-Produkten wie der Google Search Console und dem Google Ads Manager aufweist.

Was gefällt Dir nicht?

Für Einsteiger wirkt Google Analytics auf den ersten Blick sehr komplex. Google selbst bietet zu wenig Möglichkeiten, Anfängern den Zugang zu anspruchsvolleren Funktionen wie z.B. Conversion-Tracking zu erleichtern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Seine volle Kraft entfaltet Google Analytics in der Umsetzung von Performance-Marketing-Kampagnen sowohl im Search- als auch im Social-Media-Bereich. Hier ist Google Analytics im Tagesgeschäft nicht mehr wegzudenken, um an verlässliche Daten zur Erfolgskontrolle zu gelangen.

“Kostenloses allround Tool”

A
Anonym
Digital Marketing Specialist
Technologie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Analytics ermöglicht nicht nur die Website zu analysieren, sondern auch die komplette Kundenbewegung zwischen den Seiten sichtbar zu machen. Hierdurch wird erkennbar an welchen Schritten die Kunden unzufrieden waren oder sogar sämtliche Prozesse abgebrochen haben. Es gibt wertvolle Insights, die genutzt werden können um die Website Performance, Struktur und Nutzerfreundlichkeit erheblich zu verbessern

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt diverse Berichte, die ähnlich aussehen und dennoch was komplett anderes messen. Hier kann es schnell zu Verwirrungen kommen, wenn man sich nicht auskennt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gerade wenn es zu Werbung und Kundenverhalten kommt, ist es wichtig zu verstehen, welche Maßnahmen Wirkung gezeigt haben. Hierfür ist Google Analytics ein hervorragendes Tool und die Integration ist simple.

“Go-To-Software für umfangreiche Webanalysen”

D
Dennis
Gründer bei
Rapblokk.com
Entertainment
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google bietet mit GA eine allumfassende All-In-One-Lösung für die effiziente und erfolgsorientierte Webanalyse an. Dank schneller und einfacher Integration in bestehende Webprojekte, können aufwendige Analysen schnell angefertigt werden. Umfangreiche Dokumentationen, Handbücher und Videoanleitungen im Netz erleichtern den Einstieg.

Was gefällt Dir nicht?

Bei Google Analytics schwingt stets der Gedanke an den Datenschutz mit. Die Integration von GA bietet einige Knackpunkte, die man vorab bedenken und auf dem Schirm haben muss. Der anfängliche Aufwand bei der Einrichtung von GA ist allerdings gerechtfertigt, wenn man bedenkt, was für ein leistungsstarkes und KOSTENLOSES Tool man danach erhält.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich tracke damit mein bestehendes Webprojekt und bin seit Jahren absolut zufrieden. Ich nutze das Tool, um meine Webseite entsprechend des Klickverhalten der Besucher zu optimieren und um herauszufinden, wo noch Potential, also "Luft nach oben" da ist.

“Leicht bedienbar, flexibles Datenhandling und in Verbindung mit SearchConsole stabile Ergebnisse”

A
Anonym
Geschäftsführer
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Kostenlose Nutzung und eigentlich ein State of the Art Produkt. Die Verbindung zu SearchConsole ist ein toller Qualitätsgewinn. Das Datastudio machen das Reporting leicht.

Was gefällt Dir nicht?

Integration zu Google Ads ist nicht ganz rund. Fraglicher Datenschutz.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich verfolge laufendes Verhalten der User, isoliere die jeweilig wichtigen KPI und Leute dann meine Maßnahmen ab. In der Zusammenarbeit mit Agenturen und Kunden gibt es gute Basisreports und immer eine valide Datenbasis.

“Das beste kostenlose Web-Analyse-Tool im Markt”

T
Thilo
Digital Analytics Manager bei
FINC3 GmbH
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Kleine Unternehmen profitieren davon, dass sie mit Google Analytics ohne Lizenzkosten schnell Erkenntnisse sammeln können, die für ihr Geschäft wichtig sind. Gleichermaßen haben die Features und Reports in Google Analytics einen hohen Detailgrad, was größeren Unternehmen hilft, sehr spezielle Anforderungen abbilden zu können - und das zudem sehr intuitiv durch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, wie den Google Tag Manager. Zu keinem anderen Tool gibt es im Netz so viele Lernmöglichkeiten und Tutorials wie zu Google Analytics.

Was gefällt Dir nicht?

Google Analytics heißt auch zunächst einmal: Lernen. Das Tool hat gewisse Grundannahmen und Begrifflichkeiten, deren Bedeutung Nutzer des Tools kennen sollten. Mindestens ein Beginner-Tutorial zum Einstieg ist Pflicht, wenn später mal handlungsweisende Erkenntnisse gesammelt werden sollen. Für Beginner kann der Umfang von Google Analytics zudem zunächst sehr "erschlagend" sein. Tipp: Erstmal nur auf die Analysen beschränken, die wirklich wichtig für das eigene Kerngeschäft sind. Das gemeinsame Tracking von Website und App ist bei Google Analytics (noch) umständlich - ein gemeinsames Datenmodell auf der Plattform ist in der der Beta-Erprobung, aber bis zur Reife wird es noch einige Zeit dauern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Typische Probleme und Herausforderungen, bei denen das Arbeiten mit Google Analytics hilft: 1) CONVERSION-OPTIMIERUNG, um die Umsätze des eigenen Webshops zu optimieren ("Wo springen Nutzer im Kaufprozess ab?"). 2) CONTENT-PRODUKTION ("Welche Inhalte funktionieren so gut, dass wir mehr davon produzieren sollten, um unsere Ziele zu erreichen?"). 3) KAMPAGNEN-PERFORMANCE ANALYSE ("Welcher Marketing-Kanal und welche Kampagnen funktionieren am besten, um mein Geschäft zu skalieren?)

“Intutiv zu bedienendes und schnell verständliches Analys Tool mit diversen zusätzlichen extensions”

A
Anonym
Consultant
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Setup ist einfach In Kombination mit weiteren google tools wie Tag Manager ausbaufähig Man findet viel Hilfestellung im Netz wenn man etwas wissen möchte

Was gefällt Dir nicht?

Datekrake Google, mangelnde Transparenz DSGVO Themen SEO Traffic nur in der 360 Version richtig zu bewerten

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Umsatzeinbruch nach Kalenderwochen oder im Vergleich zum Vorjahr Traffic Qualität Issues (Bots oder andere fake Zugriffe) Abverkaufszahlen Fragen auf Produkt oder Kategorie Level

“Google Analytics bietet viele Daten zum auswerten und das für einen guten Preis.”

D
Daniel
CEO bei
Marmetube GmbH
Consumer
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Durch die verschieden Daten kann man genau sehen wo deine Besucher herkommen. Durch die Nutzung wird man schnell sehen wo die Schwäche liegen und wo die Stärken. Ohne google Analytics sind viele Online Marketing Aktivitäten ein Blindflug.

Was gefällt Dir nicht?

Nachteilig finde ich zum einem, dass ich die Daten nur von google haben und diese nicht vergleichen kann. Ebenfalls wären weitere Daten hilfreich, wie z.b. wie viele Einkäufe abgebrochen werden oder wie lange die Besucher auf der Seite sind. Ansonsten bin ich mit google Analytics sehr zufrieden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es ist sehr einfach zusehen welche Schwachpunkte noch vorhanden sind. Für uns ist es sehr entscheiden zu wissen wie sich der Traffic entwickelt und von welchen Seiten dieser kommt. Wir konnten z.B. Festellen, dass Taboola uns nur Traffic beschert hat und mehr nicht. Dadurch haben wir uns dazu entschieden vorerst Taboola nicht zu verwenden. Fazit es macht das arbeiten effektiver und effizienter.

“Der Standard”

A
Andi
Junior Consultant bei
Accenture Technology Solutions GmbH
Automobil
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Analytics ermöglicht es Einblicke über seine Kunden / Seitenbesucher zu bekommen, die Wettbewerbsvorteile ermöglichen. Ohne den Einsatz von Google Analytics oder vergleichbarer Software ist man im Nachteil, aufgrund der weit verbreiteten Nutzung. In meiner Branche, welche weitgehend unterdigitalisiert ist, erwirtschafte ich einen hohen Anteil des Gesamtumsatzes dank Google Analytics.

Was gefällt Dir nicht?

Wenig hilfreich ist, die Komplexität, welche es zuerst zu meistern gilt. Fachkräfte sind zudem relativ teuer, bzw. bedarf es einer guten Einarbeitung. Um wahre Wettbewerbsvorteile zu erlangen bedarf es kontinuierlicher Weiterbildung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Tracking von Webseitenbesuchern. Retargeting von potentiellen Kunden. A-/B-Tests

“Keine Reports ohne Google Analytics!”

S
Stephanie
E-Commerce Manager bei
Transpack-Krumbach KG
Retail
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

GA ist in meinen Augen das beste gratis Tool zum tracken der eigenen Website. Nirgendwo sonst, bekommt man soviele Einblicke in das Nutzerverhalten. Zudem ist GA essentiell, zum Google Ads richtig nutzen zu können (Zielgruppen usw.).

Was gefällt Dir nicht?

Ohne Schulung ist GA für Branchen-Neulinge sicher kaum zu nutzen. Durch den imensen Umfang an Reports, dauert es ettliche Zeit sich wirklich zurecht zu finden. Dazu ist die Implemitierung ohne professionelle Hilfe kaum zu schaffen. Weiterer Nachteil sind die verlorenen Daten dank Cookie Consent...

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Trotz weniger Daten seit Cookie Consent hilft Analytics weiterhin, sämtliches Nutzerverhalten auszuwerten. Im Gegensatz zu allen Konkurrenzprodukten auf dem Markt, ist dieses Tool auch das einzige, dass Zielgruppen für Google Ads zuverlässig generieren lässt. Positiv zu erwähnen ist auch der Kundensupport. Anfragen werden schnell und vor allem kompetent und individuell gelöst.

“Platzhirsch”

C
Cedrik
Gründer bei
02100 Digitwl GmbH
Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Implementierung funktioniert gut und einfach. Mittlerweile kommt man kaum an Google Analytics vorbei. Super Auswertungen und vor allem viele Optionen zu eigenen Einstellungen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Einführung kann, gerade beim Kunden etwas komplex sein. Durch das alter ist das Produkt historisch gewachsen und das merkt man auch an den Features. Ein weiterer positiver Punkt: Für Anfänger ist die Lernkurve sehr steil.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Um mehr um die Nutzer der Website zu erfahren ist Google Analytics perfekt. Die Vorteile sind ganz klar die ausführlichen Informationen die man dadurch erhält.

“Der Platzhirsch unter den Analytics-Tools”

T
Tarik
Werkstudent Digital Marketing bei
ARITHNEA GmbH
Data
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Analytics erlaubt ein sehr genaues Tracking einer Website. Die Darstellung ist im Vergleich zu anderen Analytics-Tools extrem gut und nutzerfreundlich. Weiterhin ist die Software sehr gut in die Google Suite integriert, weswegen sich die gesammelten Daten beispielsweise sehr einfach im Google Data Studio abbilden lassen.

Was gefällt Dir nicht?

Besonders kritisch sehe ich bei Google Analytics den Aspekt des Datenschutzes. Viele unserer Kunden benötigen aufgrund sensibler Nutzerdaten eine datenschutzkonforme Lösung, möchten aber nicht auf die Funktionalitäten von Google Analytics verzichten. Weiterhin ist die Integration von Google Analytics auf der Website im Vergleich zu anderen Tools relativ schwer. Zu guter Letzt, würde ich mir bei Google Analytics mehr Anbindungsmöglichkeiten zu Drittanbieter-Tools wünschen. Obwohl das Tool sehr gut in die Google Suite integriert ist, fehlen einige APIs für andere wichtige SEO-Tools.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Google Analytics ermöglicht uns, unsere Websitebesucher genau zu tracken und anhand für uns wichtiger Nutzermerkmale zu segmentieren. Hierdurch können wir unsere Website und die Website unserer Kunden stetig optimieren und nutzerfreundlicher gestalten. Weiterhin können neu veröffentlichte Inhalte geprüft und anhand bestimmter KPIs (beispielsweise Verweildauer) auf die Zielgruppenrelevanz analysiert werden.

“Ideal für Startups bzw Analytics Einsteiger - skalierbar”

M
Marco
Inhaber, Senior Consultant bei
Digitale Haudegen
Technologie
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ermöglicht kostenlosen Einstieg in Basis-Trackings und gleichzeitig die Erweiterung auf Kampagnen-Trackings, Attribution etc. Viel Hilfe (Videos, Tutorials, ...) online verfügbar.

Was gefällt Dir nicht?

Gibt in der kostenlosen Variante keinen 1:1 Support und das Thema DSGVO (Privacy Shield) ist immer etwas kritisch bei einem US-Unternehmen wie Google - auch wenn Server mittlerweile in der EU zur Verfügung stehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfache Integration (z. B. via Google Tag Manager) und Setup - was den schnellen Zugriff auf Nutzungsdaten der eigenen Webseite möglich macht und so Insights zur laufenden Optimierung der Webseite und Kampagnen führt.

“Kostenloses Tool für eine verkaufsfördernde Nutzeranalyse”

G
Georg
Online Marketing Manager bei
anwalt.de services AG
Legal
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Einsteiger haben nach der einfachen Implementation des Google Analytics Codes auf der Website umfangreiche Perspektiven auf die Daten ihrer Website. Von dem Nutzerverhalten bis hin zur Performance und Optimierungsansätzen lassen sich aus den übersichtlichen Standardberichten wertvolle Daten herausarbeiten. Z. B. das Nutzer vorwiegend Smartphones nutzen, jedoch dann aufgrund der Benutzerfreundlichkeit den Registrierungsprozess auf dem Desktop durchführen. Daneben könnten Daten segmentiert werden um nur eine bestimmte Zielgruppe zu analysieren. Zusammengefasst eines der besten kostenlosen Analyse-Tools.

Was gefällt Dir nicht?

Nicht besonders hilfreich sind die Hochrechnungen, wenn zu viele Daten in der eingerichteten Datenansicht gesammelt werden. Wenn z. B. Segmente dann in dieser eingerichtet werden, kommt es schnell zu Hochrechnungen was Datensätze und die ihre Erkenntnisse nicht besonders aussagekräftig und damit verwendbar machen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es werden diverse Probleme von der SEO bis zur SEA-Optimierung lassen sich diese analysieren und Maßnahmen entwickeln. Aufgrund der Einstellung von Zeiträumen lassen sich schnell und einfach Vorher- und Nachher-Vergleiche erstellen. Durch einrichtbare Benachrichtigungen lassen sich Ungereimtheiten schnell identifizieren, wenn z. B. die Besucheranzahl in einem Zeitraum abfällt oder der PageSpeed signifikant ansteigt.