Hyper Growth: Der Weg zum raketenhaften Unternehmenswachstum

In diesem Artikel erfährst du, wie du dein Unternehmen durch strategisches Wachstum, agile Prozesse und effektives Recruiting in die Phase des Hyper Growth führst

Inhalt
  1. Was ist Hyper Growth?
  2. Der Begriff Blitzscaling
  3. Was zeichnet Hyper-Growth-Unternehmen aus?
  4. Wie wird ein Startup zum Hyper-Growth-Unternehmen?
  5. Herausforderungen des Hyper Growth
  6. Tipps für Struktur im Recruiting
  7. Realistische Headcount-Planung
  8. Hyper Growth im Recruiting
  9. Gibt es Hyper Growth überhaupt noch?
  10. Fazit

Was ist Hyper Growth?

Hyper Growth beschreibt ein extrem schnelles Unternehmenswachstum, zum Beispiel von 0 auf 100 in nur wenigen Monaten. Der Begriff wird häufig im Kontext von Startups und Technologieunternehmen verwendet, die ein Umsatzwachstum von 50 bis 300 Prozent in einem Jahr erzielen.

Hyper Growth bedeutet dabei nicht nur eine rasante Umsatzsteigerung, sondern auch die schnelle Expansion in neue Märkte und das Erschaffen neuer Business-Units, Teams und Abteilungen. Es handelt sich um eine Phase, in der hohe Skalierbarkeit und rasante Marktexpansion im Vordergrund stehen.

Empfehlenswerte HR Tools & Softwarelösungen

Weitere empfehlenswerte HR-Software-Anbieter kannst du auf unserer Vergleichsplattform OMR Reviews finden. Dort haben wir über 500 HR-Softwares für kleine und mittlere Unternehmen, Start-Ups und Großkonzerne gelistet, die dich in allen Bereiche des Human Resource Managements unterstützen. Also schau vorbei und vergleiche die Softwares mithilfe der authentischen und verifizierten Nutzerbewertungen:

Der Begriff Blitzscaling

Ein zentraler Begriff in diesem Kontext ist "Blitzscaling". Hierbei wird aggressiv Funding gesammelt, um schnell neue Märkte zu erobern und Marktführer*innen zu werden. Ein bekanntes Beispiel sind Unternehmen wie Uber und Airbnb, die sich in kürzester Zeit durch schnelle Skalierung als Marktführer etabliert haben.

Was zeichnet Hyper-Growth-Unternehmen aus?

Hyper-Growth-Unternehmen haben einige gemeinsame Merkmale:

  • Innovationskraft und technologische Führerschaft
  • Agilität und Flexibilität
  • Starkes Team und Unternehmenskultur
  • Schnelles Teamwachstum

Beispiele für Hyper-Growth-Startups sind Uber, Airbnb, Zoom und Snowflake. Typischerweise finden sich diese Unternehmen im Technologiebereich.

Wie wird ein Startup zum Hyper-Growth-Unternehmen?

Um ein Hyper-Growth-Unternehmen zu werden, müssen Startups auf folgende Punkte fokussieren:

  • Skalierbare Geschäftsmodelle
  • Schnelle Marktexpansion und Internationalisierung
  • Starke Investitionen in Technologie und Innovation
  • Agiles und adaptives Management
Anzeige
HoorayHR Logo

Die einzige Plattform, die du für deine HR brauchst

Führungskräfte und Mitarbeiter:innen sind sich einig: Remote ist die erste Wahl für alles rund um das globale Personalwesen.

 

Herausforderungen des Hyper Growth

Hyper Growth klingt zwar verlockend und sehr lukrativ, bringt jedoch auch eine Reihe von Herausforderungen mit sich:

  1. Unvollständige Businesspläne und Teams: Oft werden ehrgeizige Businesspläne geschrieben, ohne dass das notwendige Team bereits vollständig ist. Das führt dazu, dass gesetzte Ziele möglicherweise nicht erreicht werden können, weil die benötigten Mitarbeiter*innen noch nicht eingestellt sind.
  2. Etablierung neuer Prozesse: Neue Abteilungsstrukturen und Rollen erfordern auch neue Prozesse, die schnell implementiert werden müssen.
  3. Priorisierung von Recruiting: Die Geschäftsführung sollte das Recruiting zur obersten Priorität machen, jedoch sind sie oft gleichzeitig mit neuen Strategien, Prozessen und Tools beschäftigt.
  4. Kulturwandel: In Hyper Growth Phasen kann die bestehende Unternehmenskultur verloren gehen. Es muss eventuell eine neue Kultur geschaffen werden, die zu der neuen Identität der Organisation passt. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass auch die Mitarbeiter*innen miteinbezogen werden.
  5. Fehlende Recruiting-Ressourcen: Oft fehlen die Ressourcen, um Kandidat*innen in ausreichender Qualität durch den Recruiting-Prozess zu führen. Dies führt zu einer verminderten Qualität beim Qualifizieren und Einstellen von Kandidat*innen.

Tipps für Struktur im Recruiting

Um mehr Struktur in dein Recruiting zu bringen und die Herausforderungen von Hyper Growth zu meistern, solltest du folgende Tipps beachten:

  1. Klare Prozessdefinition: Standardisierte Abläufe und klare Zuständigkeiten im Recruiting Team. Schlanke Prozesse sollten das Ziel sein (1 bis 2 Wochen bis zur Einstellung).
  2. Technologie nutzen: Excel reicht nicht aus. Setze auf Applicant Tracking Systems (ATS), KI und weitere Tools.
  3. Datenbasiertes Recruiting: Analysiere KPIs und optimiere kontinuierlich.
  4. Employer Branding: Baue eine starke Arbeitgebermarke auf.
  5. Onboarding optimieren: Sorge dafür, dass neue Mitarbeiter*innen schnell auf Flughöhe kommen.
  6. Feedbackkultur etablieren: Regelmäßige Rückmeldungen und Gespräche mit Teams helfen, Schwierigkeiten schnell zu erkennen und zu lösen.

Realistische Headcount-Planung

Eine realistische Planung des Headcounts mit strengen Forecasts und laufenden Anpassungen ist entscheidend, um die Business-Ziele zu erreichen. Statt Over-Hiring sollte man Peaks überbrücken, besonders im HR und Recruiting. Nutze externe Ressourcen, um kurzfristig hohen Bedarf zu decken, und baue intern nur das auf, was langfristig benötigt wird.

Hyper Growth im Recruiting

Essenziell für Hyper Growth ist auch eine schnelle Skalierung des Teams. Das bedeutet, dass Rekrutierungsstrategien an hohe Wachstumsraten angepasst werden müssen. Active Sourcing wird zu einem wichtigen Instrument und Personalmarketing muss von Anfang an mitgezogen werden.

Tools für Hyper Growth im Recruiting

Um das Recruiting effizient zu gestalten, sind die richtigen Tools unerlässlich:

Weitere wichtige Tools und Impulse findet ihr in der HR-Kategorie und der Bewerbermanagement-Kategorie.

Das richtige Tooling ist entscheidend: Effiziente und datengetriebene Prozesse, die richtige Integration der Tools und eine starke Analytics- und Reporting-Fähigkeit sind unerlässlich. Außerdem müssen Workflows automatisiert und effizient gestaltet werden.

Gibt es Hyper Growth überhaupt noch?

Seit dem Platzen der Investmentblase im Jahr 2021 konzentrieren sich viele Firmen mehr auf nachhaltiges Wachstum und Profitabilität. Dies steht oft im Gegensatz zu Hyper Growth, das auf schnelle Expansion setzt. Die Frage, ob es noch Hype Growth geben wird, hängt stark von den zukünftigen Marktbedingungen und Investitionsstrategien ab.

Fazit

Hyper Growth ist ein faszinierendes, aber auch herausforderndes Phänomen. Unternehmen, die diesen Weg einschlagen, müssen sich auf schnelle Skalierung, starke Innovationskraft und eine flexible Unternehmenskultur konzentrieren. Gleichzeitig sind klare Prozesse, effiziente Recruiting-Strategien und das richtige Tooling entscheidend, um die Herausforderungen zu meistern und erfolgreich zu wachsen. In den kommenden Jahren werden wir sehen, wie sich das Thema weiterentwickelt und wie viele Unternehmen Hyper Growth meistern können.

Jan-Lütje Thoden
Autor*In
Jan-Lütje Thoden

Jan-Lütje Thoden ist Gründer der Recruiting Agentur “Start To Finish”, die sich auf Startups & Growth Companies spezialisiert hat. Zu ihren Kunden zählen E-Commerce und Tech Brands wie Snocks, Dentolo und SellerX.

Alle Artikel von Jan-Lütje Thoden

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien

Ähnliche Artikel

Komm in die OMR Reviews Community & verpasse keine Neuigkeiten & Aktionen rund um die Software-Landschaft mehr.