OXID

3,9 (39 Bewertungen)

Was ist OXID?

Die OXID eSales AG gehört mit mittlerweile 19 Jahren Expertise und tausenden von E-Commerce Installationen namhafter Kund:innen zu den führenden Anbietern von E-Commerce-Software im deutschsprachigen Raum. OXID Software wird vornehmlich in anspruchsvollen und individualisierten Integrationsprojekten eingesetzt und von erfahrenen Implementierungspartnern mit Branchenfokus umgesetzt. Der OXID eShop verfügt über unzählige Schnittstellen zu Drittanbietern, Multishopfunktionalität, sowie die relevantesten B2C und B2B Features. OXID verfügt über ein großes Netzwerk an Agentur- und Technologiepartnern sowie einer Academy zur Schulung von Anwendern und Entwicklern.

Wer verwendet OXID?

OXID Software wird gleichermaßen in B2C wie in B2B Projekten verwendet. Der typische OXID Kunde stammt aus dem gehobenen Mittelstand, kooperiert mit einer (Implementierungs-) Agentur, differenziert sich durch individuelle Geschäftsprozesse und verfügt bereits über eine gewachsene oder komplexe IT-Infrastruktur, in welche sich der Shop einfügen muss. OXID ist vor allem für Kund:innen mit Anspruch auf bewährte Technologie, langfristigen und individuellen Lösungen interessant.

So schätzen User das Produkt ein

8.2

Benutzerfreundlichkeit

E-Commerce-Plattformen & Shopsysteme

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

8.5

Erfüllung der Anforderungen

E-Commerce-Plattformen & Shopsysteme

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

8.1

Kundensupport

E-Commerce-Plattformen & Shopsysteme

Kategorie-Durchschnitt: 8.1

8.1

Einfache Einrichtung

E-Commerce-Plattformen & Shopsysteme

Kategorie-Durchschnitt: 8.3

OXID Screenshots & Videos

OXID Screenshot #0
OXID Screenshot #1
OXID Screenshot #2
OXID Screenshot #3
OXID Screenshot #4

OXID Funktionen

Merchandising & Marketing

Storefront-Design-Tools

Produktvisualisierung

Produktempfehlungen & -personalisierung

Aktionen & Rabatte

SEO

Storefront-Design-Tools

Produktvisualisierung

Produktempfehlungen & -personalisierung

Aktionen & Rabatte

SEO

Produktkatalog

Content Management

Produktkonfiguration

Produktsuche und -filter

Content Management

Produktkonfiguration

Produktsuche und -filter

Bestellprozess

Checkout-Prozess

Versandoptionen

MwSt-Anzeige & -Verarbeitung

Zahlungsabwicklung

Order Management

Rücksendungen & Erstattungen

Inventory Management

Checkout-Prozess

Versandoptionen

MwSt-Anzeige & -Verarbeitung

Zahlungsabwicklung

Order Management

Rücksendungen & Erstattungen

Inventory Management

Multi-Channel-Unterstützung

Mobil optimiert

Omnichannel

B2B

Mobil optimiert

Omnichannel

B2B

Plattform

Leistung & Zuverlässigkeit

Customization

Sicherheit

Benutzerverwaltung

Zugriffsrechteverwaltung

Integrationen zu Add-Ons & Tools

API

Leistung & Zuverlässigkeit

Customization

Sicherheit

Benutzerverwaltung

Zugriffsrechteverwaltung

Integrationen zu Add-Ons & Tools

API

Customizations

Templates & Vorlagen

Drag-and-Drop

HTML-Input

Domain-Name

Templates & Vorlagen

Drag-and-Drop

HTML-Input

Domain-Name

Growth

SEO

Website-Analytics

Marketing-Tools

E-Commerce

SEO

Website-Analytics

Marketing-Tools

E-Commerce

Content

E-Mail-Integrationen

Content-Management

Rechteverwaltung

E-Mail-Integrationen

Content-Management

Rechteverwaltung

Plattform-Daten

Warnungen und Benachrichtigungen

Visualisierung

Plattformsuche

Warnungen und Benachrichtigungen

Visualisierung

Plattformsuche

Plattform-Grundlagen

Performance

Interoperabilität

Performance

Interoperabilität

OXID Preise

Letztes Update im Oktober 2022

Der Anbieter kommuniziert keine Preisinformationen. Dies ist eine übliche Praxis für Softwareanbieter und Dienstleister. Alternativ könnt Ihr den Anbieter kontaktieren, um aktuelle Preise zu erfahren.

OXID Erfahrungen & Reviews (39)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

17
15
5
1
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

eshop editionen

“gute Basis für Shopprojekte”

D
Vor mehr als 12 Monaten
Daniel
Verifizierter Reviewer
Entwickler bei
D3 Data
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Der OXID-Shop ist ein Framework, welches für die typischen Aufgaben meistens eine passende Lösung parat hat. Sollte doch mal etwas fehlen, lässt sich dies leicht hinzufügen oder bestehende Komponenten (mit einem etwas ungewöhnlichen Überladungskonzept) erweitern. Die Software ist stabil und durchaus gut zu verstehen. Die eingesetzten Techniken sind ausgereift und stellen einen vor wenig Herausforderungen. Bei den verfügbaren Editionen ist für jeden Shopbetreiber etwas dabei. Es gibt eine bunte Modullandschaft, mit dem sich das Sytem einfach erweitern lässt. Auch Eigenentwicklungen sind recht einfach möglich.

Was gefällt Dir nicht?

So ausgereift die Techniken sind, so alt sind diese teilweise auch. Gerade bei der Verwendung von neuen Techniken stößt man schnell an Grenzen oder muss diese selbst aufwändig implementieren. Neben den Kern-Komponenten fällt dies speziell im Backend auf, welches zwar grundsätzlich verwendbar ist, für große Shops aber kaum eine nutzbare Pflegemöglichkeit darstellt. Mit den letzten Versionen des Shops sind die Systemanforderungen gestiegen, was die Nebenkosten (Hosting) für kleine Händler etwas in die Höhe treibt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Aus dem Entwicklungszweck der Anwendung ergibt sich auch dessen Kernkompetenz: Das Abbilden von Kaufprozessen. Wir stellen in den meisten Fällen Artikelsortimente dar und ermöglichen den Checkoutprozess. Grundsätzlich lässte sich das Framework aber auch in jede andere Richtung (z.B. als CMS-System) umbauen.

“OXID eShop - Stabil und gut zu erweitern”

T
Vor mehr als 12 Monaten
Thorsten
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführung Technologie & Entwicklung bei
Y-SQUARE
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

OXID hat für mich zwei große Vorteile. Über die Jahre wurde nicht jedem Trend hinterher gelaufen, der inzwischen schon wieder passé ist, sondern es wurde sehr genau abgewägt was Sinn macht und was nicht. Das macht das System im Betrieb sehr stabil, weil man sich nicht ständig auf Neuerungen einstellen muss die 1 Jahr später dann wieder aus dem Produkt rausfliegen (wie bei anderen Shopsystemen). Der zweite große Vorteil ist ein technischer. Als Entwickler finde ich mich schnell zurecht und die Entwicklung von Erweiterungen geht in der Regel gut von der Hand. Ein aufgeräumtes Framework und eine gut durchdachte Datenbank tun hier ihr übriges.

Was gefällt Dir nicht?

Tatsächlich ist der Vorteil auch ein Nachteil. Einige Trends der letzten Jahre, die sich letztlich etabliert haben, sind verschlafen worden. Beispielsweise gab es erst sehr spät ein responsives Standard-Design. Hier hätte ich mir manchmal gewünscht, dass eher auf das Feedback aus dem Ökosystem reagiert worden wäre. Aber ich gebe zu es ist ein schmaler Grat zwischen Untätigkeit und Überaktionismus. Letztlich kann ich persönlich mit diesem Nachteil leben, wenn dadurch die Stabilität des Systems gewährleistet werden kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir lösen als Agentur die technischen eCommerce Probleme unserer Kunden. Dabei haben wir mit dem OXID Framework ein hervorragendes Werkzeug an der Hand. Auch komplexe Anforderungen können oft mit einfachen Mitteln in ein Modul gekapselt werden.

“OXID eShop - Eine Frage der Schnittstelle”

B
Vor mehr als 12 Monaten
Bastian
Verifizierter Reviewer
Webentwickler bei
creative feat GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

OXID eShop kann eine gute Alternative zu Shopware sein. Die Auswahl an Schnittstelle ist ziemlich hoch und in der Community findet man Support. Grundsätzlich ist die Grundfunktionalität nicht so groß, lässt sich aber durch Module stark erweitern. Das Shopsystem ist gut für den deutschen Markt vorbereitet. Da man sich in der Regel für ein Onlineshop System entscheiden sollte, dass gut in die eignen IT-Infrastruktur passt, bracht man hier vor OXID eShop nicht zurückschrecken. Man bekommt ein etabliertes, stabiles und regelmäßig mit Update versorgtes System. Für Entwickler: die Lernkurve ist nicht so steil wie bei Magento oder Shopware 6. Eigene Module lassen sich so leicht realisieren. OXID setzt auf einen Objektorientieren modularen Aufbau, der sich gut erweitern lässt.

Was gefällt Dir nicht?

Die kosten für die Professional Edition sind relativ hoch. Viele Erweiterungen setzen aber eine kommerzielle Lizenz voraus. Ich empfinde das Backend von der Bedienbarkeit her als nicht mehr ganz auf der höhe der Zeit. Das sollte man ggf. aber nicht zu hoch bewerten, denn in vielen Fällen ist heute der Onlineshop "nur" ein zusätzlicher Absatzkanal für das ERP-System und dann wird man nicht sehr viele Vorgänge im Shopbackend steuern. Stichwort: Vollintegration, Tipp (gild für Shopware und Magento genau so): Suchen Sie sich eine Agentur die mit dem von Ihnen ausgewählten System Erfahrung hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

- Für Viele ERP/WaWi gibt es Module die zu einem vollintegrierte Shop Systeme führen - Einfache Modulentwicklung für den eigenen Bedarf - Templatebau ist gut realisierbar

“Werkzeug statt Spielzeug”

G
Vor mehr als 12 Monaten
Gregor
Verifizierter Reviewer
Head of eCommerce Development bei
TWT Interactive GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

OXID 6 ist eine sehr ausgereifte, stabile und performante Basis sowohl für B2C- als auch Dank der B2B-Edition für B2B Shops. Im direkten Vergleich zu anderen Shopsystemen setzt OXID auf Evolution statt Revolution. OXID versucht nicht bei jeder neuen Version das Rad neu zu erfinden. Dies minimiert Risiken durch Kinderkrankheiten. Jede neue Version setzt auf die altbekannten Stärken und nivelliert dennoch die Schwächen der Vorgängerversion. Dies ermöglicht einerseits eine schnelle Umsetzung (TTM), geringe Kosten (TCO) sowie einen zuverlässigen Betrieb. Durch den on-premise Ansatz besteht die Möglichkeit das System selbst zu hosten. Es muss nicht zwingend in der Cloud (SaaS/PassS) gehostet werden. Als Agentur oder Shopbetreiber habe ich somit die Hoheit über meinen Shop und begebe mich nicht in unnötige Abhängigkeiten. Das System selbst ist sowohl durch fertige Plugins, Templates als auch Eigenentwicklung beliebig anpass- und erweiterbar.

Was gefällt Dir nicht?

Das OXID 6 Backend ist funktional aber keine 'Augenweide'. Die OXID Standardsuche ist datenbankbasiert und erlaubt out-of-the box keine Facettierung/Aggregation (Filterung). Das System ist nicht so 'fancy' wie die Wettbewerber. Wer jedoch ein Werkzeug statt ein Spielzeug sucht, kann hierüber sicherlich hinwegsehen. Schlussendlich ist es ein Mittel zum Zweck. Und den erfüllt OXID mit Bravour.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

OXID ist im direkten Vergleich zu allen bekannten Wettbewerbssystemen hoch funktional, stabil und sehr gut in eine bestehende Systemlandschaft aus ERP, PIM, MAM, Fulfillment zu integrieren. Mit OXID lassen sich sowohl komplexe B2C als auch B2B Shops professionell umsetzen.

“Solide und Anpassbar”

S
Vor mehr als 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
Leitung IT bei
Modulor GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Die Modularität die OXID mitbringt ermöglicht es Dritt Party Software sowie eigene Software ohne Probleme zu implementieren. Dabei kann man auf das alte Modulsystem setzen oder die neuere Variante über composer. Soweit Rechtlichte Veränderungen (DSGVO) oder Sicherheitslücken auftauchen werden diese Proaktiv von OXID übermittelt und ein Patch bereit gestellt.

Was gefällt Dir nicht?

OXID hat den ersten Schritt zu einem neuem System (composer) vor 2 Jahren gemacht, allerdings wird noch immer die altbackende Smarty2 TemplateEngine genutzt ggü. der neueren und vielfältigeren Twig-Egnine. Dies führe ich allerdings auch auf die bestehende Software und Module von anderen Anbietern zurück, man wechselt nicht von heute auf morgen eine ganze Engine aus die alle templates hinfällig macht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

OXID bildet für uns das Basissystem für den Online-Shop, auch wenn wir diesen über die Jahre massiv angepasst und erweitert haben. Der Vorteil ist ganz klar die fertige Lösung einer Shop-Software die eine solide Grundlage schafft ohne das man auf dem Reisbrett anfangen muss zu planen.

“OXID eShop ist eine modulare und häufig erprobte E-Commerce Plattform mit außergewöhnlichem Preis-Leistungs-Verhältnis”

A
Vor mehr als 12 Monaten
Anatolij
Verifizierter Reviewer
CTO bei
kosmonaut.io
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Bei einem E-Commerce-Framework lege ich Wert auf Stabilität, Erweiterbarkeit, Skalierbarkeit sowie eine Vielzahl vorhandener Schnittstellen. Die Mandantenfähigkeit in OXID eShop ist ausgereift und umfangreich konfigurierbar. Das OXID Shopsystem ist technisch extrem anpassbar. Das gilt auch für das Design, spezielle Inhalte, Produktsortimente, Währungen und Steuersätze. Durch die einfache Skalierbarkeit und schnelle Integration in bestehende Systeme ist es möglich, Mandanten individuell und zeitsparend anzupassen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Backend wird heufig von Kunden als etwas in die Jahre gekommen angesehen, in einem perfektem Setup spielt es jedoch keine Rolle.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die extreme Performance und Erweiterbarkeit vom OXID Core. Ob 1000 Produkte oder 1 Million - OXID läuft perfomant und stabil.

“Umfangreiches Tool mit Tücken”

D
Vor mehr als 12 Monaten
Daniel
Verifizierter Reviewer
E-Commerce Manager bei
ehem. Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft bmH & Co. KG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Es gibt eine sehr umfangreiche Toolbox für den Online Shop. Man kann über ein komplexes Rabattsystem für Nutzergruppen und einzelne Personen oder Transaktionen Rabatte und Gutscheine einrichten. Ebenso bietet das Produktmanagement-Modul sehr umfangreiche Möglichkeiten, Multi-Varianten Produkte zu pflegen und zu verwalten.

Was gefällt Dir nicht?

Es war nicht möglich, Produkte über einen Produktupload selbst anzulegen. Weiterhin gab es immer wieder Probleme mit der Rabattierung einzelner Varianten, da nur Produktknoten rabattiert werden konnten. Die Reduzierung einzelner Varianten (zB Farbvarianten im Sale) war nicht möglich, weshalb die Knoten gesplittet werden mussten und es somit "Unordnung" im Produktstamm gab. Eine Preisanpassung einzelner Varianten war möglich, jedoch auf Kosten des psychologisch so wichtigen "Sale" Tags und Streichpreises.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Oxid war als Online Shop System im Einsatz. Insgesamt war es mit etwas Übung ausreichend einfach zu bedienen, in Anbetracht der Komplexität die es mitbringt. Es hat somit große Vorteile für mittlere bis größere Online Shops.

“Schlechtes Marketing - stabile Software”

S
Vor mehr als 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
Leiter E-Commerce bei
EUROtops Versand GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

OXID ist ein bisschen wie Toyota - nicht wahnsinnig aufregend, aber extrem zuverlässig, sehr solide programmiert und angenehm unaufgeregt. Lässt sich extrem vielfältig anpassen und alle Sonderwünsche können (gute Entwickler vorausgesetzt) umgesetzt werden. OXID packt - gefühlt - weniger Energie ins Marketing und mehr in die Produktentwicklung.

Was gefällt Dir nicht?

Das Backend wurde zwar überarbeitet, kommt aber immer noch etwas altbacken daher. Da viele Agenturen / Entwickler sich auf andere Shop-Software-Anbieter konzentrieren ist die Auswahl an Entwicklern mit OXID-Erfahrung geringer. Entsprechend ist auch die Auswahl an fertigen Modulen für Sonderwünsche geringer als z.B. bei Magento.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe mit OXID eine stabile, saubere Software. Kann dadurch einen performanten Shop leiten und brauche keine Sorge vor technisch bedingten Ausfallzeiten haben. Das Management von sieben internationalen Shops ist durch OXID sehr problemlos und Ressourcen schonend möglich.

“Oxid eShop Bewertung”

K
Vor mehr als 12 Monaten
Katharina
Verifizierter Reviewer
Angestellte
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Media

Was gefällt Dir am besten?

Das es eine kostenlosen Community Edition gibt, welche sehr übersichtlich und vor allem die wichtigsten Grundeinstellungen enthält, trotzdem man keine Lizenz benötigt. Darüber hinaus verfügt der Shop auch über alle Funktionen und Methoden, welche von einer Shopsoftware erwartet werden. Das Design ist sehr modern aufgebaut (Frontend und Backend) und zusätzlich noch für mobile Geräte optimiert worden. Hinzu kommt noch, dass das übersichtliche Backend die Verwaltung sehr einfach macht.Positiv ist auch der professionellen Support direkt vom Hersteller, welcher direkt und schnell auf Fragen antwortet. Gut gefällt mir auch de Möglichkeit Plugins zu installieren, hiervon bietet Oxid sehr viele an.

Was gefällt Dir nicht?

Ohne Programmkenntnisse ist es sehr kompliziert, die Einrichtung richtig vorzunehmen. Des weiteren ist es schade, das der Support in allen Editionen kostenpflichtig ist und die Lizenzen recht teuer sind. Das einrichten des Oxid System ist etwas lang und kompliziert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Oxid können mehrere Shops in unterschiedlichen Sprachen erstellt werden. Dank seiner flexiblen Tarife und der kostenlosen Community Edition eignet sich die E-Commerce Plattform sowohl für kleine als auch für große Onlineshops. Weitere Vorteile in der Nutzung sind die vielen Erweiterungen und Plugins, welche Oxid mitbringt. Es können mehrere Zahlungsformen verwendet werden, dies macht es dem Kunden leichter im Checkout zu bezahlen.

“sehr leicht erweiterbar”

M
Vor mehr als 12 Monaten
Markus
Verifizierter Reviewer
Software-Entwickler bei
tronet GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Wenn ich etwas technischer werden darf: Die dynamische Klassenhierarchie. Somit kann jede Klasse umgeschrieben und erweitert werden, ohne den Original-Quellcode ändern zu müssen. Selbst Module können auf diese Weise optimal auf die Bedürfnisse des Shop-Betreibers angepasst werden.

Was gefällt Dir nicht?

Früher (Versionen 4.8-4.10) konnte man Module einfach installieren, indem man sie in den Modul-Ordner hochlädt und aktiviert. Heute ist der Prozess leider sehr kompliziert geworden. Man benötigt Shell-Rechte, um via Composer die Installation vorzunehmen (nicht auf jedem unserer Kundenserver wegen fehlenden Rechten machbar). Auch zeigt sich, dass nicht jeder Modul-Hersteller mit dem Composer umgehen kann oder ein eigenes Git-Repository besitzt, so dass es je nach Modul etwas aufwendiger ist, dieses zu installieren. Dann wurde mit Version 6.2 das ganze nochmals verkompliziert, dass man jetzt die Module erst über die Shell aktivieren muss und dann nochmals im Shop-Backend.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Als Agentur bieten wir unseren Kunden individuelle Lösungen auf Basis des Oxid-E-Shops an.
Alle Reviews

Briefing für die Kategorie E-Commerce-Plattformen & Shopsysteme

Briefing:
E-Commerce-Plattformen & Shopsysteme
Oktober 2022

In unserem OMR Reviews Briefing für die Kategorie E-Commerce-Plattformen & Shopsysteme geben wir Dir einen detaillierten Einblick in die Funktionen sowie Vor- und Nachteile der Tools. Informiere Dich über das Briefing oder lade es direkt über den Button herunter.

Die besten OXID Alternativen

OXID Content