Google Forms

4,5 (28 Bewertungen)

Was ist Google Forms?

Google Forms ist eine Survey-Software, die bei der Erstellung von Onlineformularen unterstützt. Diverse Fragetypen, Drag-and-Drop-Funktionen sowie Responsive Design sind in dem Tool enthalten. Weiterhin kann das Design der Umfragen individuell angepasst werden. Die Antworten der Nutzer:innen werden dabei analysiert und in unterschiedlichen Diagrammen dargestellt. Das Tool ist im Google Workspace enthalten. Dieses kann 14 Tage lang kostenlos getestet werden. Danach gibt es die Workspace für 4,68 € pro Nutzer:in und Monat im Business-Starter-Paket, für 9,36 € pro Nutzer:in und Monat im Business-Standard-Paket oder für 15,60 € pro Nutzer:in und Monat im Business-Plus-Paket.

So schätzen User das Produkt ein
9.5

Benutzerfreundlichkeit

Umfrage

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

9

Erfüllung der Anforderungen

Umfrage

Kategorie-Durchschnitt: 9.1

8.2

Kundensupport

Umfrage

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

9.7

Einfache Einrichtung

Umfrage

Kategorie-Durchschnitt: 9.3

Auszeichnungen
Top Rated - Survey Software

Google Forms Preise

Letztes Update im Januar 2023

Business Standard

€9,36 / User/Monat

Docs, Tabellen, Präsentationen, Formulare Inhalte erstellen

Drive - 2TB sicherer Cloud-Speicher pro Nutzungskonto

Geteilte Ablagen für Teams

Gmail - Sichere E-Mail-Lösung

Benutzerdefinierte geschäftliche E-Mail-Adressen

Meet - Video- & Telefonkonferenzen mit 150 Teilnehmenden

In Drive gespeicherte Aufzeichnungen von Videokonferenzen

Admin - Übersichtliche Verwaltungskonsole

Einstellungen für gruppenbasierte Sicherheitsrichtlinien

Online-Support & Community-Foren rund um die Uhr

Google Forms Erfahrungen & Reviews (28)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

20
8
0
0
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

forms umfragen umfrage umfragetool fragebögen
“Free and super easy to use!”
S
In den letzten 12 Monaten
Shiva
Verifizierter Reviewer
Teamlead Digitalization & Automation bei
umlaut
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Luftfahrt

Was gefällt Dir am besten?

As soon as you have a google account, you can use the forms. No extra license or deployment needed for it. You can share across cross domains and locations. We can setup as many forms as possible. User friendly for simple surveys.

Was gefällt Dir nicht?

These forms are used for only survey and questions and nothing other than it. The templates to choose from standard account are very limited, the design by itself is so simplistic. Customization is not feasible and integration to third party tools is not available to add to it.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Used in project/team survey and collecting feedback on participation in team outings and or alignment on certain topics.
“Super einfaches Umfrage-Tool!”
O
In den letzten 3 Monaten
Oliver
Verifizierter Reviewer
Head of User Experience bei
Comfort One GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Einfachheit: Schnell, einfach und intuitiv baut man sich hier seinen Fragebogen zusammen. Dennoch lassen sich durch einfache Designhandgriffe professionelle und wertige Umfragen erstellen. Aber auch in der Funktion ist Google Forms extrem einfach, so können verschiedene Fragentypen erstellt, umgebaut und angepasst werden, je nach Wunsch.

Was gefällt Dir nicht?

Durch die Einfachheit im Design sieht es aber auch schnell nach Google Forms aus, ein paar andersartige Templates wären super. Funktionstechnisch finde ich alles sonst einwandfrei!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfaches erstellen und auswerten von Online-Umfragen. Die native und direkte Anbindung zu Google Sheets kommt Google Forms natürlich zugute, sodass auch komplexere Pivot-Tabellen indirekt mit Google Forms sehr einfach umzusetzen sind. Vorteile der Nutzung sind natürlich auch das Arbeiten in der Cloud, das einfach Administrieren sowie die kostenlose Nutzbarkeit.
“Einfacher und gleichzeitig besser als die Konkurrenz der Umfragetools”
M
In den letzten 3 Monaten
Max
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
2bind GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Biotechnology

Was gefällt Dir am besten?

Der wohl größte Vorteil: Jede/r kennt Google oder nutzt Produkte des Unternehmens. Daher erzeugt der Name Google (wenn auch oft nicht zu Einhundertprozent berechtigt) Vertrauen bei den Nutzern. Google-Forms-Umfragen werden unserer Erfahrung nach öfter beantwortet als mit anderen Tools erstellte Umfragen. Die Bedienung ist Google-typisch simpel und von allen zu beherrschen, die schon einmal ein Google-Doc oder Google-Sheet erstellt haben. Klar, die Layoutoptionen und Funktionalitäten sind eingeschränkt, aber die Anwendung als schnelles, einfaches Umfragetool braucht auch nichts anderes.

Was gefällt Dir nicht?

Die Schattenseite des Google-Ökosystems ist, dass jeder Beantworter einer nicht-anonymen Umfrage entweder ein privates Googlekonto nutzen muss oder ein neues Konto erstellen muss. Das kann abschreckend auf Teilnehmende wirken. Komplexe Umfragen mit verschiedenen Verläufen, je nach den bisherigen Antworten, sind mit dem Tool nicht zu realisieren. Dazu sind die Möglichkeiten der Umfrageerstellung zu eingeschränkt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellung von Umfragen, wenn es schnell gehen muss, denn in paar Minuten ist die Umfrage erstellt und verschickt: Ideensammlung und Terminabsprache für die Weihnachtsfeier oder ein schnelles und unkompliziertes Kundenfeedback anhand dreier Fragen während eines Projekts. Weiterhin erstellen wir damit interne Kontaktformulare z.B. für IT-Support.
“Gut für schnelle, unkomplizierte Umfragen, wenn keine CI-Vorgaben eingehalten werden müssen”
S
In den letzten 12 Monaten
Stefanie
Verifizierter Reviewer
Head of Business Development bei
minubo GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Das Handling ist sehr komfortabel, vom neuen Anlegen einer Umfrage innerhalb des Google Workspace, Setup der Fragen sowie Antwort-Settings und Versand. Auch vorige Umfrage können leicht geklont und angepasst werden. Neben einem Alert zu neuen Antworten ist auch eine automatische Auswertung inkludiert.

Was gefällt Dir nicht?

Bei nicht anonymen Umfrage wird von Teilnehmern ein Google Mail Konto gefordert, was aber bei groß angelegten Umfragen an Bestandskunden z.B. nicht von allen erfüllt werden kann. Darüberhinaus sind die CI / Design Settings sehr eingeschränkt und das Google Branding überschattet die eigene Brand.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

- Schnelle interne Umfragen (Multiple Choice sowie Textfelder) z.B. zu Team-Events oder auch anonyme Mitarbeiterbefragung / NPS. - Als Bewerbungsformular für Event-Teilnehmer (vorwiegend Partner-Unternehmen), um einheitlich Beschreibungstexte, Speaker-Details etc einzusammeln.
“Perfekt für schnelle und unkomplizierte Planungen”
A
In den letzten 3 Monaten
Alissa
Verifizierter Reviewer
Product Manager bei
About You
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Es gibt viele Möglichkeiten die Umfragen ganz nach Situation so zu gestalten, dass nur nötige Informationen gesammelt werden. Im Vergleich zu anderen Tools ist es bei Google Forms auf jeden Fall deutlich schneller eine Umfrage zu erstellen, und diese kann anschließend direkt per Link oder E-Mail geteilt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Ich bin vollends zufrieden mit Google Forms, insbesondere dadurch dass es sich um ein kostenfreies Tool handelt. Allerdings braucht man einen Google Account, wodurch es sich manchmal nicht zu 100% anonym anfühlt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Google Forms häufig um Ideen des ganzen Teams zu sammeln. Besonders häufig erfragen wir hierüber Informationen für Events oder Feedback und Optimierungsvorschläge zu A/B-Testings. Da unser Unternehmen ziemlich groß ist, haben wir hierfür in der Vergangenheit schon viele unterschiedliche Wege versucht - über Google Forms ist die Response-Rate aber bisher immer am höchsten gewesen, da das Beantworten der Umfragen sehr schnell geht.
“Großartiges Umfragetool”
Q
In den letzten 3 Monaten
Quirin
Verifizierter Reviewer
Senior Manager Marketing DACH bei
Finch
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Insgesamt würde ich die Verwendung von Forms empfehlen, weil die Integration mit dem Google-Konto einfach ist und man bei richtiger Gestaltung des Formulars das entsprechende bestmögliche Feedback von den Nutzern einholen kann. Die Umfragen sind intuitiv zu handhaben und können in wenigen Minuten erstellt werden. Durch die Möglichkeit, die Umfragen zu sharen, können Sie Ihre Ergebnisse leicht mit anderen teilen.

Was gefällt Dir nicht?

Komplexe Umfragen oder Funktionen sind leider nicht möglich. Zudem ist man bei den Desgin-Settings sehr eingeschränkt, was das Branding von Umfragen sehr schwierig gestaltet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Google Forms vor allem für interne, aber auch externe Umfragen. Vor allem das einfache Reporting hilft uns dabei, schnelle Schlüsse zu ziehen. Die Ergebnisse der erstellten Umfrage werden automatisch in einer Google Tabelle gespeichert und sind sofort einsehbar und teilbar.
“Gute Einsteiger-Umfragelösung als Teil des Google Workspace Angebots”
S
In den letzten 3 Monaten
Samuel
Verifizierter Reviewer
Customer Marketing Lead bei
Spryker
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Als Teil der Google Workspace Suite ist Google Form ein gutes Angebot um mit Umfragen und dergleichen zu starten. Es können in wenigen Schritten Umfragen erstellt werden inklusive Erfassung von Email, der Limitierung von Einsendungen auf 1 pro Teilnehmer, Punktevergabe für Antworten usw. Was positiv auffällt ist die inkludierte Aufbereitung der Daten in entsprechenden Charts, Graphen usw. Auch ein Export der Daten ist möglich und kann so weiter verarbeitet werden.

Was gefällt Dir nicht?

Im Vergleich zu Surveymonkey ist Google Forms limitiert und eher etwas für die einfachen Anwendungsfälle für Umfragen. So gibt es bspw. keine Templates oder Fragebausteine. Auch komplexere Abzweigungen können nicht erstellt werden. Auch die Tatsache das unter Umständen ein Google Konto vom Empfänger erfordert wird, kann als Kritikpunkt gewertet werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vorwiegend nutzen wir Google Forms für interne Umfragen und die Abfrage von Informationen aus der Organisation. Bspw. nutzen wir Google Form für eine Votings von Ideen oder für das Einreichen von Ideen & Vorschlägen.
“Umfragen super schnell & einfach”
A
In den letzten 3 Monaten
Anne
Verifizierter Reviewer
Gründerin bei
mytayls
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Services

Was gefällt Dir am besten?

Google Forms ist eines der einfachsten Tools, um Umfragen zu erstellen. Mit einem Google-Konto muss man sich nicht mal bei einem weiteren Tool anmelden. Es gibt unterschiedliche Frage- und Antwortoptionen, sodass eigentlich alles abgebildet wird. Es können Logiken eingebaut werden und im kleinen Rahmen optische Anpassungen vorgenommen werden. Die Auswertung der Ergebnisse kann man direkt in ein Google Sheet transferieren lassen. Und auch noch nach Jahren sind die Umfragen und Ergebnisse verfügbar.

Was gefällt Dir nicht?

Mehr individuelle Design-Anpassungen wären wünschenswert, damit es professioneller wirkt. Und das allgemeine Design/Frame wirkt auch nicht high-class. Ansonsten erfüllt Google Forms wirklich seinen Zweck.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir müssen des öfteren Umfragen durchführen. Aber auch als wir Beta-Tester gesucht haben, war das ein sehr einfaches Mittel für die User, sich dafür anzumelden. Ein großer Vorteil sind die Kosten: es ist in jedem Google Account und Workspace verfügbar. Und alle im Team können Zugriff darauf haben.
“Einfache, schnell erreichbare Umfragen”
H
In den letzten 3 Monaten
Hanna
Verifizierter Reviewer
Werksstudentin Usability Design bei
Die Berater Online Marketing GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Das Design von Google Forms ist intuitiv, sowie einfach händelbar. Auch kompliziertere Umfragen lassen sich dadurch ohne Datenschutzbedenken teamübergreifend versenden. Die Auswertungen übernimmt es automatisch für einen, sodass teilweise nicht mal mehr aufwändige Dritt-Programme benutzt werden müssen.

Was gefällt Dir nicht?

Leider sieht Google Forms immer noch aus wie ein einfacher HTML-Blog aus 2013, was keinen professionellen Eindruck bei Kund*innen hinterlässt. Des Weiteren scheint es seit Ewigkeiten keine Erweiterungen von Funktionen zu geben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es ist eine deutliche Zeitersparnis, wenn viele Leute erreicht werden müssen, auch, wenn es nur um einfache Fragen geht. Wer Ahnung von Fragebogendesign hat, bekommt durch Google Forms eine solide Grundlage geliefert.
“Schnelle und schöne Umfragen erstellen, leicht gemacht”
M
In den letzten 3 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
Project Manager bei
NFT Talents
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: E-Learning

Was gefällt Dir am besten?

Sehr einfach zu benutzen. Schönes Design, kann sogar noch mit Farben und Titelbild angepasst werden. Zusätzlich lassen sich auch Bilder für die einzelnen Fragen einfügen.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn es in Abhängigkeit der Antwort verschieden Pfade geben soll, wird es relativ kompliziert. Dann müssen immer neue Abschnitte erstellt werden zu denen, dann gesprungen wird. Dadurch gibt es jedes Mal eine neue Seite. Für Fragebögen mit vielen Abhängigkeiten eher ungeeignet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schneller und effizienter Weg Daten einzusammeln. Dabei trotzdem in schönem und seriösem Design. Geeignet für Umfragen, Anmeldungen zu Kursen/Veranstaltungen und vieles mehr. Sehr gut ist auch die automatische Erstellung von Google Tabellen.
Alle Reviews

Die besten Google Forms Alternativen