Logo

Timebutler

4,3 (30 Bewertungen)

Die besten Timebutler Alternativen

So schätzen User das Produkt ein
9.6

Benutzerfreundlichkeit

Zeiterfassung

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

9.4

Erfüllung der Anforderungen

Zeiterfassung

Kategorie-Durchschnitt: 9

9.8

Kundensupport

Zeiterfassung

Kategorie-Durchschnitt: 8.9

9.5

Einfache Einrichtung

Zeiterfassung

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

Timebutler Erfahrungen & Reviews (30)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Use Case filtern

Nach Bewertung filtern

19
7
3
0
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

urlaube sonderurlaub vertretung urlaubstag genommenen halber urlaubsantrag freitag urlaub abwesenheiten urlaubstage beantragen urlaubsplanung
“Einfach, schnell und übersichtlich.”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christiane
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
eggheads GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Diese browserbasierte Applikation ist vom Aufbau sehr übersichtlich. Wurde nach der Einführung schnell von den Mitarbeitern adaptiert. Es enthält alle notwendigen Möglichkeiten der Einstellungen und führt durch die Konfiguration zu einem guten Prozessablauf bei der Eintragung und Gewährung von jeglichen Abwesenheitszeiten. Gut für die Mitarbeiterbindung ist die Erinnerungsfunktion für Jubiläen und Geburtstage, wenn diese genutzt wird.

Was gefällt Dir nicht?

Die Exportmöglichkeiten im Downloadbereich könnten noch ausgebaut werden. Hier wäre die Option der Auswahl spezifischer Felder sinnvoll, da aktuell alle Felder des Datensatzes ausgegeben werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Timebutler hat Papier, Kommunikation und Excel abgelöst. Jetzt gibt es einen Genehmigungs-Prozess mit Vertretungsregeln für die Beantragung von Abwesenheiten. Alle Mitarbeiter können sehen, wer gerade aus welchem Grund auch immer abwesend ist und somit nicht zur Verfügung steht. Jeder Mitarbeiter kann für sich die Überblick über die Anzahl noch zur Verfügung stehender Urlaubstage anzeigen lassen. Dadurch ist viel Aufwand durch Nachfragen entfallen.
“Ein Programm, dass das tut, was es tun soll”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Anja
Verifizierter Reviewer
Sachbearbeiterin bei
PariSozial Essen gGmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Non-Profit Organization Management

Was gefällt Dir am besten?

Timebutler kommt ohne den ganzen Ballast daher, den viele andere Programme in diesem Segment mit sich bringen und die oftmals kein Mitarbeiter braucht. Wir nutzen das Programm sowohl als Zeiterfassung, Urlaubsplanung und für Abwesenheiten. Es ist vielleicht nicht das hübscheste Design auf dem Markt, dafür beschränkt es sich auf das Wesentliche. Die Übersichtlichkeit und einfache Bedienung hat es den Mitarbeitern sehr leicht gemacht. Für Unternehmen, die nur ein Tool zur Zeiterfassung, Urlaubsplanung und Abwesenheiten benötigt, ist es das perfekte Instrument. Dazu gibt es noch viele Einstellmöglichkeiten, so dass man alles auf die Bedürfnisse im Unternehmen anpassen kann.

Was gefällt Dir nicht?

Eine App wäre schon schön. Ansonsten sind wir rundum zufrieden und sehen keine Nachteile.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Zettelwirtschaft bei der Urlaubsplanung. Dadurch weniger Papierverbrauch und effizientere Wege. Unsere Mitarbeiter sehen ihre Daten auf einen Blick und können sich besser untereinander in ihren Urlaubswünschen absprechen.
“Ich nutze Timebutler seit fast 2 Jahren im Unternehmen, in dem ich tätig bin.”
Herkunft der Review
E
Vor mehr als 12 Monaten
Elena
Verifizierter Reviewer
Projektmanagerin IT bei
eggheads GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Sehr einfache Handhabung und gute Übersicht über die wichtigsten Infos. Man kann super einfach seine Urlaubstage oder andere Abwesenheiten einstellen ohne technisch wahnsinnig versiert sein zu müssen oder unendlich viele Klicks vorher machen zu müssen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Bereich für die Übersicht über die Kollegen gefällt mir insgesamt auch ganz okay, allerdings find ich dort die Übersicht über die verschiedenen Monate etwas umständlich. Bedeutet, viel gescrolle, viele gleich aussehende, eng aneinander geschriebene Felder und Kästchen. Das könnte man noch etwas entzerren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Probleme die man ggf. mit sehr langen Kommunikationswegen hätte bezüglich Krankschreibungen, Urlaubs- oder Dienstreiseneintragungen sind mit Timebutler schnell, übersichtlich und für jeden schnell einsehbar gemacht. Das erleichtert und verkürzt die Kommunikation diesbezüglich ungemein.
“Mehr als anwendungsfreundlich”
Herkunft der Review
B
Vor mehr als 12 Monaten
Bianca
Verifizierter Reviewer
Projektassistenz e-Commerce bei
SKON-Gruppe
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telecommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Wirklich gut ist die Übersichtlichkeit über Urlaube und Krankheitstage und intuitive Führung durch das System. Es bleibt so gut wie keine Frage offen. Es läuft flüssig und das Design ist zwar nicht aufregend aber dennoch ansprechend. Toll finde ich auch die Kalenderübersicht von Kollegen. Das vereinfacht das Entscheiden und Buchen.

Was gefällt Dir nicht?

Mir gefällt nicht, dass ich in einem Urlaubsantrag die Tage nur am Stück und ohne Unterbrechnungen beantragen kann. Vorteilhaft wäre eine Monatsansicht, auf der ich einzelne Tage anklicken kann und das System die Tage auflistet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In unserem Unternehmen werden mit Timebutler Urlaubsanträge gestellt oder auch Abwesenheiten angegeben. Vorteile sehe ich vor allem in der Ansicht des Kollegen-Kalenders und auch in der Digitalisierung dieses Themas. Ich möchte nicht an Papier-Anträge zurückdenken.
“Urlaubsplanung leicht gemacht”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mirco
Verifizierter Reviewer
Assistenz der Geschäftsführung bei
Schlosserei
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Building Materials

Was gefällt Dir am besten?

Timebutler wird in meinem Unternehmen für die Urlaubsplanung genutzt. Wir umfassen ca. 50 Mitarbeiter, bei denen die Urlaubsplanung koordiniert werden muss. Schön ist, dass die Software sehr einfach einzurichten ist, der Urlaub unkompliziert eingetragen und genehmigt werden kann. Zudem lässt sich eine Vertretung eintragen, was ungemein hilfreich ist.

Was gefällt Dir nicht?

Timebutler ist eine sehr schöne Software. Mir fallen ad hoc keine Verbesserung oder Fehler ein. Die Benutzeroberfläche ist einfach gestaltet und für jeden Mitarbeiter verständlich. Lediglich die Einrichtung könnte ein wenig schneller und einfacher von der Hand gehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Timebutler löse ich, wie bereits angemerkt, die Urlaubsplanung für mein Unternehmen. Dabei lassen sich sehr einfach die Urlaube der einzigen Kollegen abstimmen und es wird ein Überblick über bereits genommen, beantragten und genehmigten Urlaub erstellt. Dadurch gibt es in der Belegschaft hierüber auch keine Nachfragen mehr. Ein großer Vorteil ist die Möglichkeit Sonderurlaub einzutragen und hierfür auch eine Bemerkung zu hinterlegen.
“Beste Übersicht über den Urlaub seiner Kollegen und einem selber”
Herkunft der Review
T
Vor mehr als 12 Monaten
Tom
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
S-KON Gruppe
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telecommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Die intuitive Benutzeroberfläche mit bestem Überblick über den eigenen Urlaub und den der Kollegen. Das Tool ist ideal dazu geeignet seinen Urlaub zu planen und diesen weiterhin auf den geplanten Urlaub der Kollegen abzustimmen. Um dies zu vereinfachen können spezielle Gruppen angelegt werden, welche sich beispielsweise anhand der Abteilungen wie Marketing, HR, Produktmanagement etc. zusammensetzen, sodass man auf einen Blick den Urlaub der direkten Kollegen einsehen kann. Das digitale Einreichen und Abnehmen von Urlaubsanträgen möchte ich nicht mehr missen.

Was gefällt Dir nicht?

Ich bin mit dem Tool tatsächlich allumfassen zufrieden und kann keine Negativpunkte nennen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Vor Timebutler waren wir auf die noch auf Urlaubsanträge in Papierform angewiesen. Die Digitalisierung des ganzen Prozesses hat deutliche Vorteile. Es ist deutlich bequemer Urlaub einzureichen, man kann viel schneller einsehen wann seine Kollegen Urlaub haben und muss nicht vorher seinen Outlook Kalender studieren (wo im Zweifel ohnehin nicht alle geplanten Urlaube von den Kollegen zu finden sind) und der Vorgesetzte als auch der Mitarbeiter werden sofort darüber informiert, wenn Urlaub beantragt oder genehmigt wurde.
“Für die reine Abwesenheitsverwaltung ein klasse Tool!”
Herkunft der Review
F
Vor mehr als 12 Monaten
Franziska
Verifizierter Reviewer
Personalreferentin
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Timebutler zeigt uns übersichtlich an, wer wann im Urlaub ist, wer wen vertritt und wer krank ist. Die Einreichung des Urlaubs erfolgt vom Mitarbeiter selber durch einen einfachen Prozess. Dadurch haben wir keine Zettelwirtschaft mehr. Außerdem sind Auswertungen möglich für's Controlling möglich. Und das für ca. 25€ pro Monat bei ca.85 Mitarbeitern.

Was gefällt Dir nicht?

Timebutler ist ein reines Abwesenheitsmanagement-Tool. Eine digitale Personalakte ist z.B. nicht enthalten. Aus meiner Sicht empfiehlt es sich insb. für kleinere Unternehmen (bis ca. 20 Mitarbeiter). Bei mittelständischen Unternehmen wird Timebutler durch eine Personalmanagementsoftware (z.B. Personio, Jacando, etc.) abgelöst, weil diese Tools ebenfalls ein Abwesenheitsmanagement enthalten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es wird schnell deutlich, wer wann abwesend ist und wer wen vertritt. Timebutler wird daher z.T. auch für die Ressourcenplanung bei Projekten berücksichtigt. Die Zettelwirtschaft an Urlaubsanträgen wird abgelöst, was ebenfalls Zeit in der Personalabteilung spart.
“Das schlechteste von drei Tools, die ich genutzt habe.”
Herkunft der Review
N
In den letzten 6 Monaten
Nadine
Verifizierter Reviewer
Head of Communications bei
kreativrudel GmbH & Co. KG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Timebutler als Arbeitnehmende, kann also nur diesen Blickwinkel nachvollziehen.Wir buchen darin unsere Arbeitszeiten und beantragen unsere Abwesenheiten (Urlaub, Überstundenabbau, krank). Ich finde gut, dass man die Abwesenheiten der Kolleg:innen einsehen kann und einen Überblick über die eigenen Arbeitszeiten bzw. das Arbeitszeitenkonto hat. Das können alle anderen Tools, z. B. Clockdo, aber auch.

Was gefällt Dir nicht?

Ich nutze die Browserversion und muss für die Zeiterfassung jedes Mal, wenn ich die Uhr starten oder anhalten möchte, mich neu einloggen. Dadurch passiert es häufiger, dass Zeiten gar nicht getrackt werden. Zwar kann man eine Korrektur beantragen, aber auch diese Korrekturmaske ist sehr unpraktisch. Außerdem bin ich jedes mal darauf angewiesen, dass eine berechtigte Person dieser Änderung zustimmt - wenn die Person das z. B. einfach vergisst, bekommt man keine Erinnerung und die Stunden fehlen einfach später. Außerdem muss ich mir meine Arbeitszeit quasi selbst ausrechnen. Ob die Pause inkludiert ist oder nicht, ist ebenfalls jedes Mal aufs Neue ein Ratespiel. Beim Urlaubsantrag muss man - zumindest nach unserer Einstellung - für jeden Urlaubsantrag eine Vertretung nennen. Wenn man als Vertretung von einer anderen Person genannt wurde, kann man selbst keinen Urlaub beantragen. Je nach Regelung führt das dazu, dass manche Personen quasi nie Urlaub einreichen können bzw. alles am Ende doch noch mal manuell bei der berechtigten/vorgesetzten Person beantragt werden muss. Wenn man Urlaub genommen hat, kann man ihn selbst nicht mehr canceln. Das ist nicht nur für die Planung schwierig, sondern insbesondere dann blöd, wenn man doch arbeiten muss. Dann werden die Arbeitsstunden als Überstunden gebucht und der Urlaubstag ist futsch. Je nach Regelung ist das ein absoluter Arbeitnehmenden-Nachteil. Man kann sich auch nicht krankmelden, wenn man Urlaub hat. Why? Wenn ich krank bin, aber eigentlich Urlaub hätte, werden mir doch meine Urlaubstage eigentlich wieder gut geschrieben. Alles in allem einfach sehr unpraktisch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich sehe anderen Timetracking-Tools gegenüber keinen Vorteil.
“Gutes Tool für Urlaubsplanung”
S
In den letzten 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
Junior Marketing Manager bei
BrandVision
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Dank Timebutler gehört die Zettelwirtschaft und das unübersichtliche Whiteboard der Vergangenheit an. Die Anwendung ermöglicht es mir, die Urlaubspläne meiner Kollegen ganz einfach und übersichtlich einzusehen. Dadurch können wir den Jahresurlaub besser planen, indem jeder im Vorfeld seine Urlaubswünsche einträgt und wir sie dann gemeinsam besprechen. Auch bei der Vertretungsregelung ist Timebutler äußerst hilfreich. Ich kann jederzeit einsehen, wer die Aufgaben meiner Ansprechpartner übernimmt, wenn sie einmal nicht erreichbar sind. So kann ich meine Fragen direkt an den richtigen Mitarbeiter richten und verliere keine Zeit bei der Suche nach einer Vertretung. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit Timebutler und empfehle es jedem, der eine einfache und effiziente Lösung für die Urlaubsplanung und Vertretungsregelung sucht.

Was gefällt Dir nicht?

Alles gut hab keine Probleme mit dem Tool.Bin ich sehr zufrieden mit Timebutler.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In Timebutler können Abwesenheiten wie Urlaub, Krankheit oder mobiles Arbeiten direkt eingetragen und nachverfolgt werden. Die Anwendung erleichtert auch die Urlaubsplanung, indem Urlaube ganz einfach beantragt werden können und eine Übersicht über bereits gebuchte Urlaubstage gegeben wird. So kann man entspannt in den Urlaub gehen, ohne sich Gedanken über offene Anträge oder verbleibende Urlaubstage machen zu müssen.
“Macht was es soll ohne viel extra”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Clas
Verifizierter Reviewer
Online Marketing und Sales Manager bei
Kontextwork
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Ich fand den playbutton sehr gut bei dem man einfach bei Arbeitsbeginn draufklicken konnte und schon geht die Erfassung einfach los. Über den gleichen Button geht auch die Pauseneintragung und Arbeitsende. Ansonsten war die Bedienung sehr einfach und bei kleinen Teams übersichtlich.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool achtet aggressiv auf die Einhaltung der pausenzeiten. An sich gut, aber wenn ich eigentlich Überstunden gemacht hab und wegen eines stressigen Tages kaum Pause hatte, hat es immer wieder trotzdem eine Mittagspause usw. Abrechnen wollen. Außerdem konnte ich Arbeitsblöcke nicht so gut einer Tätigkeit oder einem Kunden zuweisen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die einfache Bedienung macht es sehr leicht für alle Mitarbeiter, Ihre Zeiten und Urlaube korrekt einzustellen. Das spart den Stresss einer Zeitenliste und reduziert Konfliktpotenzial
Alle Reviews

Software Guide für die Kategorie Zeiterfassung

OMR Briefing
Zeiterfassung