Logo

Logic Pro

4,7 (6 Bewertungen)

Die besten Logic Pro Alternativen

So schätzen User das Produkt ein
8.8

Benutzerfreundlichkeit

Podcast

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

9.7

Erfüllung der Anforderungen

Podcast

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

7.7

Kundensupport

Podcast

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

9.3

Einfache Einrichtung

Podcast

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

Logic Pro Screenshots & Videos

Logic Pro Preise

Zuletzt aktualisiert im August 2022

Logic Pro Erfahrungen & Reviews (6)

“Das perfekte Tonstudio”
Herkunft der Review
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
Musiklehrer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Music

Was gefällt Dir am besten?

Meiner Meinung nach liegt die Stärke von Logic Pro im Vergleich zu anderen DAW’s (Cubase, Pro Tools, Studio One …) in der grafisch übersichtlichen und optisch ansprechenden Benutzeroberfläche. Das Programm ist so intuitiv aufgebaut, dass sich auf leichte Art und Weise kreative Ideen umsetzen lassen. Auch wenn Logic Pro als Profitool gedacht ist, kann man als Hobbymusiker oder sogar als Laienmusiker ebenfalls ansprechende Ergebnisse erzielen. Genial ist auch das Zusammenspiel mit anderen Apple-Geräten wie das iPad oder das iPhone. Diese können als zusätzliches Mischpult, als Monitoring oder sogar als virtuelles Instrument (Stichwort Laienmusiker) zum Aufnehmen verwendet werden. Im Vergleich zu anderen DAW’s gibt es außerdem eine Vielzahl an Tutorial-Videos im Internet sowie einen kostenlosen Apple-Support (https://support.apple.com/de-de/logic-pro). Ich arbeite auch als Musiklehrer unglaublich gerne mit Logic Pro. Man kann nicht nur Audiodateien schneiden oder transponieren, sondern auch schnell stilgetreue Loops (v. a. mit digitalen Softwareinstrumenten) erzeugen, zu denen meine Schüler*innen singen, spielen oder tanzen können. Meine Schüler*innen arbeiten zudem häufig am iPad mit der von Apple kostenlos zur Verfügung gestellten App GarageBand, die im Grunde als ein für das iPad konstruiertes „Logic-Light“ zu verstehen ist. Hier erstellte Projekte sind mit Logic Pro kompatibel. Die beiden Programme ergänzen sich wunderbar.

Was gefällt Dir nicht?

Das Programm ist verhältnismäßig günstig. Auch größere Updates waren bisher kostenlos. Möchte man aber als Anfänger in die Welt des Recordings und der Musikproduktion einsteigen, steht man als Nicht-Apple-Nutzer vor einer größeren Investition. Logic Pro funktioniert leider nur mit einem Mac. Außerdem braucht man für ein vernünftiges Arbeiten auch ein Modell mit der ausreichenden Leistungskapazität. 

Logic Pro bietet zwar eine Vielfalt an Sounds, jedoch klingen gerade die digitalen Software-Instrumente sowie die Verstärker-Simulationen nicht sehr professionell. Auch die mitgelieferten Standard-Effekte (EQ, Kompressoren, Reverb, Delay …) sind eher etwas für den Hobby-Bereich. Allerdings würde man bei der professionellen Anwendung ohnehin auf eigene Plug-ins zurückgreifen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Audio-Dateien können sehr detailliert geschnitten werden. Beim Bouncen der Projekte können sogenannte Normalisierungsfilter angewandt werden. Somit werden Mixing-Fehler vom Programm selbst behoben: es kann also jeder Audiodateien ohne Brummen oder Übersteuerungen produzieren.
“Professionelle und nicht zu komplizierte DAW”
Herkunft der Review
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jannik
Verifizierter Reviewer
Sprecher bei
Selbstständig
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Logic Pro ist eine relativ einsteigerfreundliche DAW, die für den professionellen Einsatz geeignet ist. Mit ein wenig Übung und dem passenden Zubehör lassen sich auch im Homestudio grandiose Ergebnisse erzielen. Sowohl mit einem über ein Interface angeschlossenen physischen Instrument als auch mit den integrierten Softwareinstrumenten. MIDI Controller werden hier ohne Probleme erkannt und sind sofort einsatzbereit. Auch Sprach- und Gesangsaufnahmen hören sich mithilfe der voreingestellten Voice-Presets direkt toll an. Insgesamt bietet Logic Pro im Vergleich zu anderen DAWs die perfekte Balance aus Professionalität und Einsteigerfreundlichkeit.

Was gefällt Dir nicht?

Ich hatte bereits häufiger mit verschiedenen Bugs zu kämpfen. Beim Löschen einzelner Spuren wurden bereits mehrfach alle meine Sound-Presets zurückgesetzt. Wenn man oft genug zwischenspeichert, ist das aber kein großes Problem. Ansonsten sind mir kleinere Probleme wie der Ausfall des Core-MIDI aufgefallen, was sich durch einen Neustart des Programms aber beheben ließ.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Hauptsächlich nutze ich Logic Pro für das Recorden von Eigenkompositionen. Allerdings eignet sich das Programm auch perfekt zum Einsprechen professioneller Voice Overs. Mit relativ geringem Aufwand kann man hier Werbetexte für beispielsweise Video Ads aufnehmen, die sich nicht nach Handyaufnahme anhören. Die Export-Funktion als WAVE-Datei eignet sich hier perfekt, um die Aufnahmen im Nachhinein schneiden zu lassen.
“Unsere DAW für alle Audiojobs”
C
In den letzten 12 Monaten
Christoph
Verifizierter Reviewer
Inhaber bei
Christoph Kunst Werbeagentur
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefallen uns die vielen STOCK Plugins, die mit dem Kauf einfach so mit an Bord sind. Krasse Synthesizer, Beatmaschinen, Drumloops, Orchesterinstrumente, Vocaleffekte, EQs, coole Gitarreneffekte und und und. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist der Hammer! Wir nutzen Logic auch, um Synchronisierungen von Videos/Spots zu recorden und zu editieren.

Was gefällt Dir nicht?

Die Updates kommen unserer Erfahrung nach etwas zu früh raus, die Bugfixes bedueten daher ein Risiko, wenn man automatisch Updates einspielt. Kann man aber ja in den Einstellungen abwählen und individuell updaten (wir warten im Schnitt so immer 3 Monate, das hat sich bewährt), da vor allem die externen Plugin Anbieter (Antares Autotune, Waves, izotope usw) ja auch nachziehen müssen!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Logic Pro erstellen wir Podcasts, Hörbücher, Synchros von/für Spots und Videos. Wir recorden Audio und Midi in jeder Form und produzieren
“Die DAW die es einem einfach macht”
Herkunft der Review
E
In den letzten 12 Monaten
Errza
Verifizierter Reviewer
Artists Manager
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Music

Was gefällt Dir am besten?

Die Loops die man nutzen kann und die Lizenzfrei sind solange man seine eigene Aufnahmen mit dazwischen mischt. Sowie der Aufbau des UI‘s ist sehr angenehm und auch für Leute geeignet die vorher noch nicht mit einer DAW gearbeitet haben die professioneller ist sehr einfach und schnell zu verstehen.

Was gefällt Dir nicht?

Das es keine Probeversion gibt ist glaub ich der größte negative Aspekt, gerade wenn man neu Anfängt oder sich ausprobieren möchte und evtl. nicht die Möglichkeit hat es auszuprobieren ist die Investition immer ein Fragezeichen gerade wenn man nicht weiß ob man es langfristig nutzen wird.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Nutzen tue ich es mit Artists, die ihre Wave Dateien einem zuschicken und man evtl. noch Effekte nachbearbeitet und co. ebenso als hobby Podcasterin ist es sehr einfach damit aufzunehmen.
“Musik- und Podcastproduktionsstudio im Laptop – intuitiv und gut”
Herkunft der Review
N
Vor mehr als 12 Monaten
Nadine
Verifizierter Reviewer
Creative Director bei
Pellio Pictures
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt die Handhabung und Anordnung der Tools. Alles funktioniert intuitiv und mit einer gewissen "Leichtigkeit". Die Arbeit mit MIDI Spuren ist super einfach und auch die Einrichtung der Projekte funktioniert ohne viel Stress. So können schöne Unternehmenspodcasts geschnitten werden und die Audiospuren optimal bearbeitet werden. Gleiches gilt für die Post Produktion nach Videodrehs für Kunden. Die meisten Interfaces werden durch Plug and Play unterstützt und das macht die Arbeit mit Logic noch entspannter.

Was gefällt Dir nicht?

Ganz ehrlich? Logic funktioniert für mich einwandfrei und ich habe nichts zu beanstanden. Die DAW macht was sie soll und macht mir das Leben einfacher.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Musikproduktion, Audioschnitt, Podcastproduktion. Auch Musik für Videos und Filme lässt sich in Logic mit den vielen MIDI Instrumenten schnell komponieren.
“Gute DAW für Musikproduktion und Podcasts”
Herkunft der Review
V
Vor mehr als 12 Monaten
Valentin
Verifizierter Reviewer
Drummer bei
KYONA Music
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Music

Was gefällt Dir am besten?

Logic ist die intuitivste DAW, mit der ich bisher arbeiten konnte. Das Spurenmanagement, Inputs, MIDI Spuren, Effekte etc. Alles einfach zu finden und zu bedienen. Und schon viele Effekte und Plugins kommen von Haus aus mit und sind super brauchbar. Bei Logic finde ich den Namen sehr passend: Alle Tools und Funktionen sind super logisch angeordnet und strukturiert.

Was gefällt Dir nicht?

Logic hat für mich keine großen Nachteile. Ich denke jede DAW braucht eine gewisse Eingewöhnungszeit, bis man sich grundlegend zurechtfindet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schnitt von Podcasts, Musikproduktion für Bands und Videos. Einfacher Workflow durch intuitive Bedienung und Funktionalität. Großes Plus im Umgang mit MIDI Dateien.

Logic Pro Content