Borlabs Cookie

Borlabs Cookie Bewertungen

8.8

Benutzerfreundlichkeit

Consent Management Platforms

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

9.4

Erfüllung der Anforderungen

Consent Management Platforms

Kategorie-Durchschnitt: 9.1

8.5

Kundensupport

Consent Management Platforms

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

8.2

Einfache Einrichtung

Consent Management Platforms

Kategorie-Durchschnitt: 8.3

Borlabs Cookie Übersicht

Was ist Borlabs Cookie?

Borlabs Cookie ist ein Consent-Plugin für WordPress. Es wird vom gleichnamigen Unternehmen Borlabs vertrieben, das seit 2006 unterschiedliche Software-Lösungen zur Prozessoptimierung entwickelt, und ist laut eigenen Aussagen weltweit auf 100.000 Websites aktiv. Neben der grundsätzlichen Möglichkeit, Consent-Anfragen an Website-Nutzer zu stellen und die Bestätigungen zu dokumentieren, bietet das Plugin rund 80 Features bzw. Kompatibilitäten. Dazu zählen beispielsweise ein Assistent für Facebook Pixel, die Option, individuelles JavaScript oder CSS zu verwenden, zahlreiche Design-Funktionalitäten, eine Export- sowie Import-Funktion, verschiedene Blocker oder Sicherheits-Features. Aktuell gibt es vier Lizenzen – beginnend bei 39 bis hin zu 299 Euro - die sich im Wesentlichen nach der Anzahl der unterstützen Websites richten.

Borlabs Cookie Erfahrungen & Reviews

Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ehrlicherweise kann ich mir hier gar nicht festlegen. Es wurde bei diesem Tool an alles gedacht: einfache Umsetzung des Brandings (Logo, Farben Schriftarten etc.), geile "Erstkonfiguration" (man kann Borlabs installieren und hat direkt ein schönes, funktionierendes Banner), das Zusammenspiel mit Trackingcodes und deren Implementierungs/Blockierungsmöglichkeiten, eine gelungene User Experience dank guten Designs und Animations. Und das Beste ist: dank starker Verbreitung von Borlabs Cookie kennen User die Cookie-Banner bereits und können intuitiv mit diesen interagieren. Die Cookie-Banner sind damit aus User-Sicht nicht weiter nervig, sondern fast schon "gewohnt". Aus meiner Sicht ist das ein ganz wichtiger Punkt für eine gute User-Experience und einen gelungen Cookie-Banner.

Was gefällt Dir nicht?

Wie in den Vorteilen bereits erwähnt gibt es kaum Nachteile. Man könnte ggf. erwähnen, dass die Einstellungsmöglichkeiten sehr umfangreich sind. Man hat gerade als Erstnutzer das Gefühl, irgendeine Einstellung übersehen oder nicht genutzt zu haben. Dagegen spricht aber, dass man bereits standardmäßig (also ohne viele indiv. Einstellungen) ein schönes Cookie-Banner erhält und sich damit nach kurzer Einfindung direkt auf die wesentlichen Dinge des korrekten Implementierens und Blockierens von Tracking Codes zur Schaffung von DSGVO-Consent konzentrieren kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Borlabs Cookie löst man ein eigentlich (viele Website-Betreiber werden das nachvollziehen können) sehr nerviges Problem, das durch Regularien und insbesondere deren falsche Umsetzung entstanden ist. Grundsätzlich ist Datenschutz & Privacy ein super wichtiges Thema, war bislang nur immer sehr nervig in der Umsetzung und Einhaltung. Borlabs Cookie hat uns den Pain hier vollkommen genommen und gibt uns ein gutes Gewissen, die Vorschriften konform und nahezu spielend einfach einzuhalten.
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Borlabs ist eine Cookie-Consent-Lösung (ausschließlich) für Wordpress. Was wir an Borlabs sehr schätzen ist, wie vergleichsweise einfach das Set-up und Layout ist. Auch Laien können mit Borlabs sauber Cookies als notwendig oder optional markieren und die Zustimmung des Nutzers GDPR-compliant speichern. Es gibt auch die Möglichkeit Scripte zu blockieren (z.B. YouTube). Borlabs bietet vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten und kann auf jedes Corporate Design angepasst werden. Der Anbieter bleibt außerdem am Ball und entwickelt die Lösung kontinuierlich weiter.

Was gefällt Dir nicht?

Die Dokumentation könnte noch ausführlicher sein. Borlabs funktioniert ausschließlich für Wordpress, wir können die Lösung also nicht auch in unserem Zendesk-Help-Center einsetzen und Consent übertragen. Die Auswertungsmöglichkeiten sind nicht sehr umfangreich (nur Zahl der Consents) und erlauben keine detaillierten Auswertungen. Borlabs ist sehr gute, einfache Lösung für Cookie Consent, aber keine vollumfängliche Consent-Lösung wie sie andere Anbieter haben (z.B. mit Mehrsprachigkeit, A/B-Tests, hoher Datengranularität mit Auswertungsmöglichkeiten etc.)

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir blockieren mit Borlabs alle Scripte und Cookies, die nicht essentiell für die Nutzung unserer Website sind. Wenn der Nutzer über das Banner den Cookies zustimmt, werden die optionalen Cookies gesetzt. Wir haben das Banner nach unseren Vorstellungen mit den Out-of-the-Box-Möglichkeiten gestaltet, das hat uns ausgereicht. Wir prüfen regelmäßig das Verhältnis von Zustimmungen zu Nicht-Zustimmungen. Wir haben außerdem Shortcodes in der Datenschutzerklärung im Einsatz, mit der Nutzer mit einem Toggle Consent erteilen oder zurückziehen können.

“Wenn du Wordpress nutzt, kommst du an Borlabs nicht vorbei!”

P
Philipp
Inhaber bei
Philipp Sender Online Marketing
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich nutze Borlabs schon seit Jahren und bin sehr zufrieden mit dem Cookie Tool. Es entwickelt sich ständig weiter und lässt sich auch immer leichter bedienen. Das Dashboard ist übersichtlich und ansprechend aufgebaut. Und wenn ein Feature nicht direkt klar wird, hilft der Fragezeichen-Button. Hat mir persönlich schon oft geholfen.

Was gefällt Dir nicht?

Es müsste noch mehr und vor allem verständlichere Tutorials geben. Nicht selten musste ich schon auf Youtube gehen und mir das ein oder andere Tutorial ansehen, damit ich verstanden hab, wie es wirklich umgesetzt wird. Auch die Darstellungs-Einstellungen des Cookie-Banners sind meiner Meinung nach nicht ganz optimal erklärt. Um zu überprüfen, ob wirklich alles passt, muss ich zu oft hin und her klicken, aktualisieren etc. Das kann schon nerven.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich setzte damit die DSGVO-konforme Cookie Integration via Opt-in um. Google Analytics oder Facebook Tracking Codes etc. Einen Vorteil sehe ich in der großen Bekanntheit von Borlabs. Man findet viele nützliche Hilfen dazu im Netz oder kann sich mit anderen Usern austauschen, da es fast jeder Wordpress User hat.

“Unkompliziert und tolle Preis-Leistung.”

V
Vanessa
Social Media Marketing bei
Beklar
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

In nur wenigen Schritten kann man für die Website ein gutes und rechtlich sicheres Cookie Consent Tool implementieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist optimal wenn man mehrere Seiten damit bedienen möchte. Die Bedienung ist super simpel und man benötigt nur einen Schlüssel um das Tool auf der Website zu implementieren. Die Einstellungen in dem Tool selbst sind sehr vielfältig.

Was gefällt Dir nicht?

Für das Login muss man immer das E-Mail Postfach bereitstehen haben. Mich persönlich stört es aber nicht sehr. Generell macht es Sinn wenn man mehrere Seiten damit verwalten möchte, der Preis ist deutlich besser. Mir würde es auch helfen wenn es zwischendurch so kleine Erklärungen als Video geben würde, damit man sicher gehen kann, dass man bei der Einrichtung nichts vergessen hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe die Möglichkeit in kurzer Zeit ein konformes Cookie Tool zu implementieren. Wenn ich mal eine weitere Website habe , kann ich meine Lizenz sofort aufstocken, der Bezahlvorgang ist auch recht schnell. Ist das Tool eingerichtet kann man jederzeit Änderungen vornehmen oder das Design des Pop Up anpassen. Ein weiterer Vorteil sind die Analyseergebnisse.

“Die einfache und schnelle Wordpress-Lösung für alle”

M
Marco
Online Marketing Manager bei
reseen
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Zunächst einmal ist Borlabs Cookie der Preis-Leistungs-Champion im Bereich der Cookie-Konzert-Tools - zumindest für alle diejenigen, die als CMS Wordpress nutzen. Das Tool bietet eine saubere Einwilligungslösung für diverse Cookies wie Google Analytics, Facebook Pixel & Co. Auch der Banner kann ziemlich einfach an die eigenen Bedürfnisse und das eigene CI angepasst werden.

Was gefällt Dir nicht?

Der größte Nachteil: Borlabs bietet keine automatische Cookie Erkennung. Das zieht relativ viel manuellen Aufwand auf sich, sodass die einzelnen Cookies (inkl. diverser Angaben und Skripte) manuell in den Einstellungen eingerichtet werden müssen. Das kann speziell für Anfänger Probleme verursachen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir setzen Borlabs für Kunden ein, die mit Wordpress arbeiten und die schnelle Implementierung eines Cookie Consent Tools wünschen. Abgesehen vom manuellen Einpflegen der einzelnen Cookies durch den fehlenden Cookie-Scan, können diese einfach Gruppen zugeordnet und der Banner schnell & einfach eingebunden werden. Alles in allem eine Empfehlung für eher kleinere Unternehmen, die auf der Suche nach einer geeigneten Lösung für ihre Wordpress-Seite sind.
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Im Wordpress-Ökosystem ist es mittels des Plugins eines der am einfach einzurichtenden und zugleich soliden Cookie-Banner. Essentiell ist, dass es vollständig DSGVO-compliant eingerichtet werden kann. Des Weiteren gibt es diverse Einstellmöglichkeiten für erfahrene Nutzer. Wirklich hilfreich ist, dass man im Backend die Ablehnungsrate der Nutzer nach Cookie-Art einsehen kann.

Was gefällt Dir nicht?

Eines der größten Nachteile ist sicher die Wordpress-Exklusivität, die bei allen anderen relevanten Playern meines Wissens nicht gegeben ist. Vieles muss manuell gemacht werden, einen Cookie-Scanner und regelmäßigen Report wie etwa bei Cookiebot vermisst man hier. Die visuellen Anpassungsmöglichkeiten sind stark eingeschränkt (Farbe, Position etc.), womit sie allerdings nicht allein sind. Preislich ist Borlabs Cookie leider auch nicht die beste Lösung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wenn man ausschließlich mit Wordpress arbeitet ist das Tool sicher eine Überlegung wert. Wer eine schnell eingerichtete und datenschutzrechtlich abgesicherte Lösung sucht kann damit auf jeden Fall glücklich werden.
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Sehr einsteigerfreundlich: Man kann schnell & einfach das PlugIn installieren und soweit anpassen, dass man auf der sicheren Seite ist. Das Tool bietet zahlreiche visuelle Anpassungsmöglichkeiten und lässt sich auch einfach für weitere Sprachen nutzen. Die einfache Integration bzw. Einrichtung mit dem GTM (Google Tag Manager) gefällt uns ebenfalls sehr gut!

Was gefällt Dir nicht?

Leider ist es nur für Wordpress geeignet ist. Auch die YouTube Einbundung gestaltet sich etwas schwierig. Vor allem aber muss man den Cookie für etwas tiefergehende Einstellungen im Code anpassen. Und der preis ist nicht gerade niedrig. Die Dokumentation-Funktion lässt sich auch noch verbessern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfache und schnelle Umsetzung, um die DSGVO einzuhalten mittels eines Opt-In Cookies. Darüber hinaus wird man von Boarlabs auch auf dem Laufenden gehalten und hat neue Regelungen schnell auf den Schirm.

“Die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr umfangreich.”

S
Stefan
Gründer bei
Persoblogger.de
Management Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Borlabs Cookie ist eine umfassende GDPR-Lösung für Website aller Größenordnungen. Die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr umfangreich. Dennoch lässt sich das Tool auch für Einsteiger nach kurzer Eingewöhnung gut bedienen. Die Updates bisher waren in Ordnung, so dass die Website DSGVO-konform betrieben werden kann. Für die angebotene Lösung ist das super!

Was gefällt Dir nicht?

Die Einstellungen sind bereits sehr graduell möglich. Deutlich kleinteiliger dürften diese für Einsteiger nicht sein. Wobei Profis ebenfalls mit diesem Tool arbeiten und froh über die vielen Möglichkeiten sind. Den Support habe ich noch nicht getestet, daher kann ich dazu noch nichts sagen. Kleinere Verbesserungen gehen sicher immer. Aber bislang habe ich tatsächlich nichts Wesentliches vermisst.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Der Hauptgrund ist das DSGVO-konforme Betreiben meiner Website. Borlabs Cookie sichert das Ausschalten von nachzuladenden Inhalten. Vorher ist eine aktive Zustimmung per opt-in nötig. Trotzdem lassen sich Ausnahmen definieren für Plugins oder Skripte, für die ein legitimes Interesse vorliegt. In Summe lässt sich auch nachvollziehen, wie viele Personen eine solche Einwilligung erteilen. Damit löst das Tool meine wesentlichen Anforderungen.

“Beste Preis-/Leistung für Wordpress-Seiten”

B
Bjoern
CEO bei
TriMeXa GmbH
Internet
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Installation und Einstellungsmöglichkeiten sind sehr einfach gehalten und für jeden, auch nicht-IT-affinen, durchführbar. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist gemessen am Mitbewerb sehr gut - Geheimtipp: Über unsere eRecht24 Mitgliedschaft haben wir die Lizenz rabattiert für unter 100€ bekommen. Da kann kein anderes CMP mithalten, das wir getestet hatten.

Was gefällt Dir nicht?

Die Einstellungsmöglichkeiten der veschiedenen Cookieboxen sind zwar einach gehalten und man kann diverse Aussehen und Fabren ganz einfach im Backend wählen, allerdings hat man eben auch nur drei verschiedene Varianten und will man ein wenig mehr customizen, muss man schon in den Code gehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Borlabs löst für uns das Problem des Consent- bzw Cookiemanagement und ist vor Setzen der Cookies vorgeschaltet. Ohne ein Akzeptieren/Ablehnen kann man die Website nicht besuchen. Aktuell haben wir eine Quote von ca. 90% Consent, was für für gut halten.
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Borlabs biete eine flexible und einfache Art ein Consent Management System auf seiner Wordpress Seite zu implementieren. Mir gefällt besonders, dass Borlabs zusammen mit dem Google Tag Manager genutzt und eingerichtet werden kann, sodass Trigger und Tags im GTM so angepasst werden können wie man möchte. Neben der, für ein wenig technisch affine Menschen, einfachen Implementierung bietet Borlabs auch viele Vorlagen für bestimmte Pixel. Die Vorlagen können dafür genutzt werden, um direkt Pixel über das Consent Management System einzubinden oder die Cookie Informationen im Banner zu hinterlegen. So müssen nicht lästig viele Cookie Informationen recherchiert werden. Die gängigen Marketing und Statistik Tools sind in den Vorlagen vertreten.

Was gefällt Dir nicht?

Möchte man Borlabs zusammen mit dem Google Tag Manager nutzen muss ein kleiner Workaround eingebaut werden, damit man die volle Flexibilität hat. Dieser Workaround ist nicht sofort ersichtlich und muss nachgeschaut werden. Borlabs bietet dafür aber mittlerweile eine hilfreiche Support Sektion auf ihrer Seite und viele weitere Blogs haben Tipps zu Borlabs. Des Weiteren finde ich schade, dass Borlabs nur für Wordpress verfügbar ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Borlabs löst für mich das Problem, dass einige Consent Management Tools nicht flexibel sind und nach meinen Wünschen eingesetzt werde können. Durch viele Einstellungsmöglichkeiten und die schnelle Implementierung über den Plugin Upload in Wordpress bedient Borlabs genau die Punkte, die für mich ein gutes Consent Management Tool ausmacht. Der Vorteil von Borlabs ist, dass es zum jetzigen kein lästiges Abo Modell hat, sondern ein modernes Wordpress Plugin ist, welches mit weiteren Tools, wie dem Google Tag Manager eingesetzt werden kann.
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Plugin ist schnell und einfach eingerichtet und erfüllt seinen Zweck. Besonders gefällt mir die Cookieverwaltung, welche bei den meisten anderen Cookie Consent Plugins eher schlecht gelöst bzw. gar nicht vorhanden sind. Weiterer Pluspunkt ist die einfache Einbindung von Pixeln (FB, Google etc). Bei anderen Tools ist idR mehr technisches Knowhow notwendig.

Was gefällt Dir nicht?

Es könnte mehr Individualisierungsmöglichkeiten im Hinblick auf das Design des Cookie Popups/ Banners geben. Das Design wirkt doch immer sehr nach "langweiligem Standard". Hier gibt es Plugins die deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten/ Layouts bieten und man dadurch die Banner optisch besser an die eigene Webseite anpassen kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Borlabs lässt sich schnell und einfach ein Cookie Banner mit Opt-in auf WordPress Webseiten einrichten. Scripte wie Facebook Pixel, Aanalytics etc. werden nur bei Zustimmung geladen. Durch Cookiegruppierung kann man Nutzer ermöglichen Cookies bestimmter Kategorien zu erlauben oder zu verbieten.

“Für WordPress Seiten die einfachste Lösung! ”

T
Tim
Senior SEO Account Manager bei
wyn.rocks
Human Resources
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Consent Management Lösung von Borlabs hat es sich zur Aufgabe gemacht das Thema Cookies so einfach wie möglich umzusetzen. Außerhalb von WordPress gibt es meiner Meinung nach Lösungen mit mehr Vorteilen, möchte man jedoch eine WordPress-Seite absichern, ist Borlabs die einfachste Lösung.

Was gefällt Dir nicht?

Borlabs Cookies ist in Bezug auf Tracking und vor allem im Zusammenspiel mit dem Google Tag Manager für Laien schwer verständlich. Hier gibt es einige Hürden zu überwinden, die von Laien nur mit viel Mühe zu lösen ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gerade bei der Beratung von mehreren mittelständischen Seiten, die auf WordPress aufgesetzt sind, ist eine einfache und kostengünstige Consent Management Lösung gefragt. Hier ist Borlabs Cookies die erste Wahl, da die Installation auch ohne einen Entwickler sehr einfach vorgenommen werden kann. Die Einrichtung funktioniert sehr intuitiv. Auch die Kosten sind hier ein großer Pluspunkt, da sie nach Webseite berechnet wird und mit 39 Euro wirklich sehr günstig ist.

“Umfassendes Opt-In Management, allerdings mit ein wenig Einarbeitungsaufwand”

R
Robert
Freelancer bei
Cybersicherheit / Ziviltechniker
Computer & Network Security
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Borlabs Cookie bietet eine Vielzahl optischer und funktioneller Anpassungsmöglichkeiten für das Cookie Management out-of-the-box und ist als Plugin recht einfach auf WordPress Seiten zu installieren. Die Kosten sind überschaubar. Ich hatte beim Einrichten zwei kleinere Probleme, die ich mit Unterstützung des Supports (deutscher Support verfügbar) recht schnell lösen konnte.

Was gefällt Dir nicht?

Borlabs Cookie ist sehr umfangreich und kann den User mit all seinen Funktionen und Möglichkeiten beim Einrichten schon etwas "erschlagen" - es ist definitiv etwas Zeit für die Einarbeitung erforderlich. Es gibt außerdem kein Freemium-Modell zum Ausprobieren und (wie heute üblich) sind jährliche Lizenzkosten zu bezahlen (für das angebotene Leistungsspektrum allerdings durchaus angemessen - dzt. € 39,- für eine Website). Borlabs bietet kein vollautomatisches Cookie-Screening und ist nur für WordPress verfügbar. Web-Developer, die mehrere CMS-Lösungen anbieten, müssen sich also für Typo3, Joomla und dgl. andere Cookie-Lösungen suchen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einer der Hauptvorteile von Borlabs Cookie ist die Möglichkeit, es auf mehrsprachigen Webseiten einzusetzen. Außerdem lassen sich speziellere Cookie-Anforderungen mittels Scriptblocking und Shortcodes lösen (dafür sind ggf. aber Programmierkenntnisse erforderlich). Google Analytics (bzw. der Google Tag Manager) lässt sich aber sehr einfach einrichten.

“Bestes CMP-WordPress Plugin”

N
Noah
Geschäftsführer bei
hooked.digital
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wer ein CMP-WordPress-Plugin sucht, ist mit Borlabs Cookie gut bedient. Das Tool lässt sich super einfach einrichten, ist gut dokumentiert und supportet und lässt sich ganz einfach aus dem WordPress Admin bedienen. Außerdem ist ein Content Blocker zum Blocken externen Inhalte (z.B. Youtube-Videos oder Google Maps) inklusive.

Was gefällt Dir nicht?

Cookiebot ist wirklich nur dann die beste Wahl, wenn man unbedingt ein WordPress-Plugin haben möchte. Wer viel Wert auf Individualisierung legt würde ich eher empfehlen auf Usercentrics zu setzen, denn da lässt Borlabs Cookies eher zu wünschen übrig (Farben und Texte anpassen ist natürlich möglich, aber viel mehr nicht.) Und wer nach einem gratis Tool sucht und unter 100 Unterseiten hat, der kann die kostenfreie Version von Cookiebot nutzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Erfüllung der rechtlichen Anforderungen bzgl. Consent & Cookies nativ im WordPress Admin.

“Ein tolles Tool, um Datenschutz auf einer Website zu gewährleisten”

D
Denise
Gründerin
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Borlabs Cookie lässt sich super einfach dank eines Plugins in WordPress integrieren. Das Wichtigste an diesem Tool ist, dass man darüber relevante Datenschutzeinstellungen für das eigene Website-Tracking einrichten kann. Man kann mehrere Analyse-Anbieter (z. B. Google Analytics oder Facebook Pixel) hinterlegen, diese in eine Gruppe zusammenfassen und für diese Gruppe dann datenschutzrechtliche Einstellungen vornehmen. Zudem bietet Borlabs Cookie für einige Analyse-Anbieter bereits Voreinstellungen an, sodass das Setup noch einfacher und schneller von der Hand geht. Wirklich prima!

Was gefällt Dir nicht?

Um sich auf der Website von Borlabs Cookie in sein eigenes Kundenkonto anmelden zu können, muss man sich erst einen Link an die eigene E-Mail-Adresse schicken lassen. Man kann sich also nicht direkt per E-Mail-Adresse und Passwort anmelden, sondern muss diesen kleinen Umweg nehmen. Hintergrund hierbei: dadurch soll das Kundenkonto besser (vor Hacker-Angriffen) geschützt sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Borlabs Cookie erfülle ich die Datenschutzbestimmungen bzgl. Website-Tracking. Meine Website-Besucher:innen können so selbst entscheiden, ob sie dem Website-Tracking zustimmen oder ablehnen. Und mit Borlabs Cookie fühle ich mich sicher, dass ich dies auch gewähren kann.

“Gutes Plugin, schlechte Dokumentation”

L
Leopold
Inhaber
Online Marketing
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Borlabs habe ich das Gefühl, gut abgesichert zu sein. Das Plug-in erkennt einen Großteil der Cookies automatisch und macht einem die Einrichtung relativ leicht.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man einmal Hilfe benötigt, wird das bei Borlabs nicht gern gesehen. Zumindest habe ich das Gefühl. Die Dokumentation und Hilfeartikel sind unzureichend und bedienen nur oberflächlich die meisten Themen. Bis man den Support kontaktieren kann, muss man gefühlt hundert Mal bestätigen, dass man die gesamte Datenbank durchsucht hat und es sich um ein Problem handelt, welches noch nirgends aufgelistet wurde und, und, und. Da traut man sich gar nicht, nach Hilfe zu frage...

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Borlabs auf allen von mir erstellten WordPress Webseiten. Das Plug-in erleichtert das Umgehen mit Cookies und Einwilligungen im Bezug auf Datenschutz und DSGVO. Es spart mir viel Zeit und Nerven.

“Einfache Einrichtung, macht was es soll - nutze es gerne”

M
Maxine
Mitglied der Geschäftsleitung bei
Dr. Adams Consulting
Management Consulting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die einfache Einrichtung des Tools. Es ist nicht ganz intuitiv, mann muss wissen welche Positionen man anpassen muss um das Tool optimal zu nutzen, allerdings ist es sehr übersichtlich gestaltet innerhalb Wordpress. Auch die Tatsache, dass man direkt ein Intro-Tutorial hat lässt einen das Tool leichter verstehen + Tipps und "typische Fragen" am Rande der einzelnen Segmente.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man weiß wie es geht lässt es sich leicht einrichten. Wenn nicht wird es schon schwieriger, es ist nicht ganz intuitiv. Bis auf das sind mir bislang keine weiteren Nachteile bekannt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Integration der Cookie-Freigabe für Websitebesucher auf unseren Websites sowie Tracking des Nutzerverhaltens unserer Seiten.
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Installation ist sehr einfach und schnell gemacht. Hinzu kommt die äußerst intuitive und übersichtliche Bedienoberfläche, auf der selbst Anfänger recht schnell zurecht kommen sollten. Auch sind die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten jeweils sehr gut beschrieben, sodass man stets weiß, was man tut. Pluspunkt ist darüber hinaus die einfache Integration von Google Analytics.

Was gefällt Dir nicht?

Bislang gibt es keine Kritikpunkte an Borlabs Coookie. Die Erfahrung ist durchweg positiv. Einzig der Preis könnte für einige Nutzer ein Anstandspunkt sein, ist in meinen Augen aber absolut gerechtfertigt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich benutze Borlabs Cookie auf einigen Webseiten zum DSGVO-konformen Umgang mit Nutzerdaten. Größter Vorteil ist neben der einfachen Einbindung und Integration von Google Analytics wohl auch die Möglichkeit, seine Auswahl-Box beliebig zu gestalten, sodass sie sich auch optisch an die Umgebung der Webseite anpasst.
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wir nutzen das ganze für unseren Blog, welcher nicht mit dem Shop CMS in Verbindung steht. Mit Borlabs haben wir eine Cookie-Zustimmungslösung für Wordpress. Was wir an Borlabs wirklich schätzen, ist das relativ einfache Setup und Layout, welches direkt im Backend bedienbar ist. Auch Anfänger können mit Borlabs Cookies eindeutig als notwendig oder optional kennzeichnen und Einwilligungen des Nutzers DSGVO-konform speichern. Sie können auch Skripte blockieren (z. B. YouTube). Borlabs bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, die an jedes Corporate Design angepasst werden können. Auch Anbieter bleiben immer fokussiert und entwickeln Lösungen weiter.

Was gefällt Dir nicht?

Also grundsätzlich ist Borlabs sehr einfach aufgebaut und leicht zu bedienen. Problem: Jeder Cookie muss individuell eingestellt werden. Bedeutet ein haufen Arbeit und Vorkenntnisse, was wofür benötigt wird. Meiner Meinung nach sollten alle StandarCookies automatisch zugeordnet werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir haben Borlabs in unseren WP Blog eingebaut, da wir für unseren Shop eine andere APP verwenden, haben wir mit Borlabs eine einfach strukturierte Consent App. Sie nimmt uns die bekannten Kopfschmerzen rund um das Thema DSGVO ab. Einfach zu installieren mit gut strukturiertem Layout. Bis auf die Automatisierung gibt es wenig zu meckern.

“Eine der beliebtesten (und wohl besten) Lösungen für Wordpress-Websites”

L
Leonie
Selbständig
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Borlabs Cookie erfüllt das, was es sollte: Es liefert eine einfach implementierbare Cookie Consent Lösung für Wordpress. Dazu ist Borlabs Cookie kompatibel mit vielen der beliebten Page Builder (z.B. Elementor), lässt sich individuell an die eigenen Wünsche anpassen, bietet einen guten Support (auch auf Deutsch) und liefert die interessanten Opt-in-Statistiken direkt in einem Dashboard.

Was gefällt Dir nicht?

An der einen oder anderen Stelle geht Borlabs Cookie in seinem Banner nicht so sehr in die inhaltliche Tiefe, wie das andere Tools machen (z.B. Usercentrics). Das trifft u.a. auf die individuellen Cookie-Einstellungen im Banner zu, in denen der Informationsgehalt eher begrenzt ist. Für hartnäckige Datenschützer potenziell problematisch. Und noch ein kleiner Admin-Nachteil: Die Cookie-Angaben und Skripte müssen manuell in den Einstellungen hinterlegt werden - speziell für weniger affine Datenschützer schwierig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Borlabs Cookie ist eine Lösung für den (vermeintlich) rechtskonformen Einsatz externer Dienste auf Webseiten, speziell Tracking-Cookies benötigen laut EuGH einer aktiven Einwilligung des Nutzers. Der großen Vorteil liegt darin, dass sich der Banner einfach implementieren und individuell gestalten lässt. Was gefühlt fehlt, ist ein Cookie Scan, der den initialen Aufwand deutlich reduzieren würde.

Die besten Borlabs Cookie Alternativen