Rechnungsprogramme & Buchhaltung

Das sind die 7 besten Buchhaltungssoftwares im Vergleich

31.05.2021

Mit diesen Buchhaltungssoftwares wird die Online-Buchhaltung zum Kinderspiel.

Ihr seid auf der Suche nach der besten Buchhaltungssoftware für Euer Unternehmen, aber es fällt Euch schwer, die richtige Software zur Buchführung für Eure Bedürfnisse und Euer Budget zu finden? Dann seid Ihr hier genau richtig! Wir stellen Euch die sieben besten (und bestbewerteten) Buchhaltungssoftwares vor und erklären Euch, worauf Ihr bei der Tool-Auswahl achten solltet.

Inhaltsverzeichnis

 

Was ist Buchhaltung?

Die Abteilung eines Unternehmens, die für die Buchführung gemäß GoB verantwortlich ist, wird als Buchhaltung bezeichnet. Häufig wird auch der deutlich weitläufigere Begriff Rechnungswesen verwendet, wenn die Buchhaltung beschrieben werden soll. Bei großen Unternehmen ist die Buchhaltung häufig in folgende Teilbereiche aufgegliedert:

  • Finanzbuchhaltung
  • Debitorenbuchhaltung
  • Kreditorenbuchhaltung
  • Anlagenbuchhaltung
  • Lohnbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Lager- und Mengenbuchhaltung
  • Energiebuchhaltung
  • Kameralistik (in staatlichen Organisationen)

Vor allem für Selbstständige ist das Thema Buchhaltung oft ein mit Angst besetztes Thema. Aus diesem Grund sind Buchhaltungssoftwares für sie besonders hilreich, dass sie dann nicht mehr bis ins tiefste Detail die Buchhaltung lernen müssen. Stattdessen reicht es aus, die Grundlagen zu verstehen und anwenden zu können.

Wieso ist Buchhaltung bzw. Buchführung für Unternehmen wichtig?

Eine fehlerfreie Buchhaltung (und Buchführung) ist für Selbstständige, KMU und große Unternehmen unabdingbar, denn sie sind verpflichtet, alle über das Jahr hinweg gesammelten Belege am Ende des Jahres mit der Steuererklärung beim Finanzamt einzureichen.

Grundsätzlich sind alle Kaufleute verpflichtet, ihre Geschäftsvorfälle systematisch zu erfassen. Während Einzelunternehmer:innen eine einfache Buchführung betreiben müssen, sind Unternehmer:innen ab mehr als 600.000 Euro Umsatz in zwei aufeinanderfolgenden Jahren oder mehr als 60.000 Euro Gewinn pro Jahr dazu angehalten, doppelt Buch zu führen.

Neben der Buchführungspflicht bietet die Buchführung mehrere Vorteile. So haben Unternehmer:innen bzw. die Buchhaltungsabteilung immer den aktuellen Zustand des Geschäftes im Blick, womit sichergestellt werden kann, dass das Unternehmen über genügend finanzielle Ressourcen verfügt. Zusätzlich unterstützt die Buchhaltung bei der Erstellung von Dokumenten für Stakeholder wie Mitarbeiter:innen, Investor:innen, Kundinnen und Kunden sowie Lieferant:innen.

Was kostet eine Buchhaltungssoftware?

Für eine Buchhaltungssoftware kommen ganz unterschiedliche Preise auf Euch zu, je nachdem, für welche Lösung und welchen Funktionsumfang Ihr Euch entscheidet. So beginnen günstige cloudbasierte Buchhaltungsprogramme bereits ab etwa 10 Euro pro Nutzer:in monatlich. Mittelpreisige Buchhaltungssoftwares schlagen mit 15-30 Euro pro Monat pro Nutzer:in zu Buche. Enterprise-Lösungen für mittlere und große Unternehmen können je nach Nutzeranzahl mehrere Hundert oder mehrere Tausend Euro pro Monat kosten.

Jetzt anmelden

Das sind die Top 7 Buchhaltungssoftwares auf OMR Reviews

Das sind die sieben beliebtesten Buchhaltungssoftwares basierend auf verifizierten Bewertungen und Erfahrungen aus der OMR-Community:

  1. sevDesk
  2. Datev Mittelstand Faktura
  3. lexoffice
  4. Papierkram
  5. Sage ERP
  6. Billomat
  7. BuchhaltungsButler

Was die einzelnen Buchhaltungsprogramme auszeichnet, erklären wir Euch nun. Mehr hilfreiche Informationen und Nutzerbewertungen zu den verschiedenen Buchhaltungssoftwares findet Ihr auf OMR Reviews in der Kategorie Rechungsprogramme & Buchhaltungssoftware.

1. sevDesk Buchhaltungssoftware

sevdesk Screenshot

sevDesk auf OMR Reviews

 

Die cloudbasierte Buchhaltungssoftware sevDesk richtet sich insbesondere an Freelancer:innen, Selbstständige und kleine Unternehmen, bietet aber auch Lösungen für mittlere und große Unternehmen. Die Software ermöglicht es Euch, unter anderem Eure Buchhaltung einfach selbst zu erledigen, professionelle Rechnungen zu schreiben, Belege zu digitalisieren und Auswertungen zu erstelllen. Dadurch ist das Buchhaltungsprogramm ein echter Allrounder, wenn es um Angebote, Rechnungswesen und Online-Buchhaltung geht. Durch einen einfachen DATEV-Datenexport könnt Ihr Steuerberater:innen alle Informationen zur Verfügung stellen die sie benötigen und auch die USt-VA geht dank ELSTER-Schnittstelle direkt aus sevDesk hinaus.

sevDesk-Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen der Buchhaltungssoftware sevDesk:

  • Angebote und Rechnungen schreiben: Mit sevDesk könnt Ihr schnell und einfach Rechnungen erstellen. Da alle Pflichtangaben automatisch hinterlegt werden, sind Eure Rechnungen immer rechtssicher.
  • Belege eibfach digitalisieren: Mit der sevScan App fotografiert Ihr Rechnungen und leitet sie an sevDesk weiter. sevDesk erkennt automatisch die Informationen und schlägt Euch anschließend passendene Buchungskategorien vor.
  • USt-Voranmeldung direkt ans Finanzamt: Durch eine direkt Integration von ELSTER könnt Ihr Eure USt-VA in wenigen Klicks beim Finanzamt einreichen, ohne ein zusätzliches ELSTER Zertifikat beantragen zu müssen.

Weitere Funktionen der Buchhaltungssoftware sevDesk:

  • Zeiterfassung
  • Individuelles Briefpapier
  • Gutschriften / Stornorechnungen
  • Zahlungserinnerung versenden
  • Online Banking
  • Kassenbuch
  • Einnahmenüberschussrechnung
  • (Steuerberater-) Export
  • Teamwork
  • Kontaktmanagement
  • API / Schnittstelle
  • Inventar führen
  • Dashboard
  • uvm.

sevDesk-Kosten

Die Buchhaltungssoftware sevDesk gibt es in drei verschiedenen Versionen: Rechnung, Buchhaltung und Warenwirtschaft. sevDesk Rechnung enthält keine Buchhaltungsfunktionen und eignet sich für Euch, wenn Ihr Rechnungen schnell und einfach erstellen möchtet. sevDesk Rechnung kostet 7,90 Euro pro Monat bei jährlicher Zahlung. Wenn Ihr Eure Buchhaltung selbst erledigen möchtet, solltet Ihr Euch für sevDesk Buchhaltung entscheiden, welches 13,90 Euro pro Monat bei jährlicher Zahlung kostet. Falls Ihr den vollen Funktionsumfang von sevDesk nutzen und die Software auch für Eure Warenwirtschaft einsetzen möchtet, solltet Ihr Euch für das Warenwirtschafts-Paket von sevDesk entscheiden. Der Preis für diese Version liegt bei 39,50 Euro pro Monat bei jährlicher Zahlung. Weitere Add-Ons sind ab 4,90 Euro pro Monat hinzubuchbar. So kostet beispielsweise jede:r weitere Benutzer:in 4,90 Euro pro Monat.

Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

sevDesk-Alternative

Wenn Ihr auf der Suche nach einer sevDesk-Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für ein Buchhaltungsprogramm mithilfe relevanter und verifizierter Bewertungen treffen.

2. DATEV Mittelstand Faktura Buchhaltungsprogramm

Datev Screenshot

 Datev auf OMR Reviews

 

DATEV Mittelstand Faktura mit Rechnungswesen ist eine Buchhaltungssoftware für kleine und mittlere Unternehmen. Ihr könnt die Buchhaltungssoftware von DATEV entweder auf Euren eigenen Computern installieren, alternativ bietet DATEV aber auch eine cloudbasierte Lösung Ihrer Software an. DATEV Mittelstand Faktura besitzt alles, was Ihr benötigt, um Euren Buchhaltungsprozess effektiv und digital abzuwickeln: Vom Schreiben der Verkaufsbelege über das Betreiben von Online Banking bis hin zur Ablage der Dokumente umfasst das Buchhaltungsprogramm alle Funktionen, die Ihr benötigt. In Verbindung mit der Cloud-Lösung DATEV Unternehmen online könnt Ihr auch Eure kaufmännischen Aufgaben und Prozesse komplett digitalisieren und optimieren. Die Speicherung Eurer Daten in der DATEV-Cloud im ISO 27001 zertifizierten DATEV-Rechenzentrum garantiert höchste Sicherheitsstandards. DATEV bietet neben den bisher beschriebenen Bihhaltungssoftware noch weitere Software- und IT-Lösungen in den Bereichen Lohn und Personal sowie IT-Outsourcing an, die auf verschiedene Unternehmensgrößen und -arten zugeschnitten sind.

DATEV-Funktionen

  • Vollumfassendes Auftragswesen vom Angebot bis zur Rechnung: Mit DATEV Mittelstand Faktura könnt Ihr Euer Beleglayout für alle Belegarten für ein professionelles Auftreten individuell anpassen. Die Buchhaltungssoftware unterstützt Euch zudem beim Generieren der Buchungen für Ausgangsrechnung und der Übergabe dieser an die Finanzbuchführung. Eure erstellten Verkaufsbelege legt DATEV Mittelstand Faktura automatisch in der entsprechenden Kundenakte der digitalen Dokumentenablage ab, was Euch Zeit und Arbeit erspart. Außerdem könnt Ihr mit dem Buchhaltungsprogramm elektronische Rechnungen nach den Vorgaben der EU-Richtlinie 2014/55 erstellen.
  • Leicht verständliches Rechnungswesen: DATEV erleichtert Euch die korrekte Buchführung, in dem es automatisiert Buchungsvorschläge für digitale Belege (OCR-Erkennung), elektronische Band- und PayPal-Kontoumsätze und für Belegestapel aus Kassenbuch/Rechnungsbücher online erstellt. Zudem verbindet es automatisch den jeweiligen Buchungssatz mit dem jeweiligen Rechnungsbeleg und mit der Offene-Posten-Buchführung sowie Liquiditätsmanagement mit Mahnwesen und Zahlungsvorschlag, habt Ihr immer alle offenen Zahlungen im Blick. Mit DATEVs Buchhaltungsprogramm könnt Ihr außerdem Qualitätsauswertungen vornehmen, ob am Desktop-PC oder in der DATEVApp. Mit dem Standard-Betriebsabrechnungsbogen teilt Ihr Geschäftsvorfälle bequem auf Kostenstellen- und -träger auf.
  • Digitale Dokumentenablage: Mit der Dokumentenablage der DATEV-Buchhaltungssoftware, habt Ihr immer Zugriff auf Eure Belege und Dokumente – wo und wann immer Ihr möchtet. Sie unterstützt die Digitalisierung von Belegen, verfügt über eine schnelle Suchfunktion und ermöglicht Euch, eine individuelle Ablagestruktur anzulegen.
  • Elektronischer Zahlungsverkehr: DATEV Faktura Mittelstand verfügt über eine eigenständige Electronic-Banking-Lösung, die Überweisungen und Lastschriften mittels verschiedener Verfahren, termingesteuertes Holen der Bankkontoumsätze und die automatische Übergabe der Zahlungsdaten aus dem Rechnungswesen unterstützt.
  • DATEV-Cloud-Services: Wenn Ihr die IT-Service und Sicherheitspauschale hinzubucht, werden Euch Belege und Buchführungsdaten im DATEV-Rechenzentrum revisionssicher archiviert. Zudem ist Euer Datenaustausch mit Institutionen wie Finanzbehörden und Krankenkassen geschützt und Ihr könnt Eure digitalen Belegen noch schneller zwischen verschiedenen Unternehmensstandorten oder mit Eurer Steuerberaterin oder Eurem Steuerberater austauschen.

DATEV-Kosten

Die Buchhaltungssoftware DATEV Mittelstand Faktura gibt in es in den Versionen Rechnungswesen, Rechnungswesen compact (ITU) und Rechnungswesen compact. DATEV Mittelstand Faktura ist eine Komplettlösung für Einsteiger:innen in der digitalen Buchhaltung und kostet jährlich 204 Euro für eine:n Nutzer:in, die Version Compact (ITU) startet ab 17 Euro pro Monat und für die Vollversion mit Finanzbuchführung inklusive automatisierter Buchungsprozess, Mahnwesen und Zahlungsvorschlägen werden 49,50 Euro pro Monat fällig. Die cloudbasierte Netzlizenz startet übrigens ab 67 Euro pro Monat. Im DATEV-Onlineshop könnt Ihr zudem viele praktische Erweiterungen wie Betriebswirtschaftliche Branchenpakete, Kostenrechnung classic und viele mehr hinzubuchen.

Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

DATEV-Alternative

Wenn Ihr auf der Suche nach einer DATEV-Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für eine Buchhaltungssoftware mithilfe relevanter und verifizierter Bewertungen treffen.

3. lexoffice Buchhaltungssoftware von Lexware

lexoffice Screenshot

 lexoffice auf OMR Reviews

 

lexoffice ist eine cloudbasierte Buchhaltungssoftware von Lexware. Im Gegesatz zu den klassischen Lexware-Buchhaltungsystemen ist lexoffice keine Desktop-Applikation mehr, sondern ermöglicht es Euch als Cloud-Lösung von allen Geräten auf Eure Buchhaltung zuzugreifen. Das Buchhaltungsprogramm vereint Rechnungswesen, Buchhaltung und Banking in einem Tool, was es zu einem Allround-Tool für Eure Buchhaltung macht. Zudem verfügt lexoffice über eine App, mit der Ihr auf alle Funktionen der Software zugreifen könnt. Alle in lexoffice gespeicherten Daten sich nach DIN ISO 9001 und 27001 in deutschen Rechenzentren gespeichert und daher sicher. Praktischerweise ist lexoffice mit einer Schnittstelle zu Eurem:r Steuerberater:in und einer Elster-Schnittstelle ausgestattet.

lexoffice-Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen der Buchhaltungssoftware lexoffice:

  • Umfangreiche Dashboards : Im umfangreichen Dashboard von lexoffice wird live aktualisiert, sodass Ihr immer alle Finanzen, Konten und Aufgaben im Blick habt. Zusätzlich gibt es auch spezifische Dashboards: In der Finanzübersicht werden Eure Einnahmen und Aufgaben gegenüber gestellt und die Detailansicht ermöglicht Euch einen Jahresvergleich und die Finanzplanung. In der Kontoübersicht seht Ihr Euren Kontostand, welcher sich automatisch mit Eurer Bank synchronisiert. In der Ausgabenübersicht seht Ihr fällige Zahlungen, könnt Zahlungserinnerungen erstellen und offene Ausgaben sowie offene Angebote bearbeiten.
  • Rechnungen schreiben: Laut lexoffice könnt Ihr in nur zwei Minuten eine Rechnung schreiben. Dafür könnt Ihr einfach Rechnungen in Eurem Design erstellen, diese ausdrucken oder per Mail an Eure Kund:innen versenden.
  • Angebote schreiben: Auch das Schreiben von Angebote geht mit der Buchhaltungssoftware Lexoffice schnell und individuell: Dafür könnt Ihr auch Euer eigenes Design verwenden und alle notwendigen Vermerke hinzufügen, um rechtssicher unterwegs zu sein.
  • Belegerfassung: Mit dem Buchhaltungsprogramm von lexoffice erfasst Ihr Eure Rechnungen und Belege so schnell wie Urlaubsbilder. Das soll laut Anbieter lexoffice dank App möglich sein. Nach dem Erfassen sind Eure Belege alle an einem Ort, egal ob es sich um PDFs, Scans oder App-Fotos handelt.
  • Online Banking: Mit dem Online-Banking von lexoffice erfüllt Ihr Eure Aufzeichnungspflicht ohne großen Aufwand. Denn Überweisungen könnt Ihr in wenigen Sekunden durchführen und Rechnungen direkt im integrierte Online-Banking bei lexoffice begleichen.
  • Lohnabrechnung: Auch Lohn- und Gehaltsabrechnungen könnt Ihr mit lexoffice ohne weitere Vorkenntnisse rechtssicher erstellen – automatische Pflichtmeldungen inklusive.

Weitere Funktionen der Buchhaltungssoftware lexoffice:

  • Abschlagsrechnung
  • Abschreibungen
  • Anlagenverwaltung
  • API (Public-API)
  • Auftragsbestätigung schreiben
  • Buchungsübersicht
  • Dashboard
  • Dateiablage
  • Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)
  • Gewinn-und-Verlust-Rechnung (GuV)
  • Jahresabschluss und Steuererklärung
  • Lieferscheine schreiben
  • Liquidität planen
  • Mahnungen
  • Zahlungserinnerungen
  • uvm.

lexoffice-Kosten

lexoffice bietet vier verschiedene Varianten seiner Software an. Während lexoffice Lohn & Gehalt Euch dabei unterstützt, Eure Lohnabrechnung für 9,90 pro Monat digital abzuwickeln, enthalten die lexoffice-Versionen, Rechnung & Finanzen, Buchhaltung & Berichte sowie Buchhaltung & Lohn, Buchhaltungsfunktionen. lexoffice Rechnung & Finanzen ist ein Rechnungsprogramm, welches sich zum Erstellen von Eingangs- und Ausgangsbelegen eignet, Integration zum Onlinebanking und für Steuerberater besitzt, Dashbaords für verschiedene Anwendungsfälle bietet und zum mobilen Arbeiten geeignet ist. Für lexoffice Rechnung & Finanzen werden 8,90 Euro pro Monat fällig. lexoffice Buchhaltung & Berichte bietet Euch den vollen Funktionsumfang von lexoffice für Eure Buchhaltung und kostet 18,90 Euro pro Monat. Falls Ihr zu den Buchhaltungsfunktionen noch die Lohnabrechnung mit lexoffice betreiben möchtet, bietet Euch das Buchhaltungs- & Lohn-Paket von lexoffice alle dafür benötigten Funktionen. Hierfür ruft lexoffice einen Preis von 28,80 Euro pro Monat. Die Benutzerverwaltung ist im Funktionsumfang von Buchhaltung & Berichte sowie Buchhaltung & Lohn enthalten.

Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

lexoffice-Alternative

Wenn Ihr auf der Suche nach einer lexoffice-Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für eine Buchführungssoftware mithilfe relevanter und verifizierter Bewertungen treffen.

4. Papierkram Buchhaltungsprogramm

papierkram Screenshot

Papierkram auf OMR Reviews

 

Laut dem Anbieter Papierkram soll die Buchhaltung mit seiner cloudbasierten Buchhaltungssoftware zum Kinderspiel werden und Papierkram sich auch für Nicht-Buchhalter:innen eignen. Das dürfte insbesondere Selbstständige freuen, dennoch eignet sich das Buchhaltungsprogramm auch für kleine und mittlere Unternehmen. Zum Funktionsumfang von Papierkram gehören die Angebots- und Rechnungserstellung, die Einnahmenüberschussrechnung (EÜR), die Umsatzsteuervoranmeldung (UStVA), eine Projektzeiterfassung und ein digitales Belegarchiv. Außerdem könnt Ihr mithilfe der App auch mobil auf Papierkram zugreifen. Papierkram unterstützt sowohl Elster- als auch DATEV-Exports

Papierkram-Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen der Buchhaltungssoftware Papierkram:

  • Vom Angebot bis zur Zahlung: Mithilfe von Papierkram erstellt Ihr Angebote und Rechnungen mit wenigen Klicks und verbucht eingegangene Zahlungen direkt für die Einnahmenüberschussrechnung und Umsatzsteuervoranmeldung.
  • Zeiterfassung und Projektverwaltung: Der Papierkram-TimeTracker erfasst Arbeitszeiten live und hilft Euch so Eure Projekte direkt in der Buchhaltung zu managen, ohne dass Ihr eine weitere Software-Lösung benötigt.
  • Geschäftszahlen immer im Blick: Papierkram enthält jede Menge übersichtliche Berichte wie BWA, Cashflow und Projektübersichten, die Euch jederzeit die wichtigsten Zahlen zeigen.
  • Individuelle Dokumentvorlagen: Durch einen CSS-Editor und Briefpapier könnt Ihr alle Eure Dokumente an die Corporate Identity Eures Unternehmens anpassen und so für ein professionelles Auftreten sorgen.
  • Kundinnen und Kunden smart verwalten: Durch das integrierte CRM könnt Ihr Eure Kundinnen und Kunden direkt in der Buchhaltung verwalten. Dafür legt Ihr einfach beliebig viele Ansprechpartner:innen an und kategorisiert sie nach Belieben.
  • Erstellung der Steuererklärung: Papierkram erstellt Euch die UStVA und die EÜR auf Knopfdruck. Anschließend könnt Ihr die UStVA einfach als XML exportieren und im Elster-Portal einreichen.

Weitere Funktionen der Buchhaltungssoftware Papierkram:

  • Angebotseditor mit Versionierungen, Waren- und Dienstleistungen sowie Textbausteinen
  • Mailversand von Angeboten
  • Projekte aus Angeboten erstellen
  • Projekbudgets planen
  • Rechnungen aus Zeiten erstellen
  • Rechnungsdesigner zum Erstellen rechtsicherer Rechnungen
  • Nachverfolgung von und Erinnerungen an offene Forderungen
  • Rechnungsabos für wiederkehrende Rechnungen
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA)
  • Dokumentenverwaltung
  • Papierkram-Postfach
  • Automatische Inhaltserkennung
  • Weiterberechnung von Belegen
  • Automatischer Kontoabgleich
  • Rechteverwaltung und Mehrbenutzerfähigkeit
  • uvm.

Papierkram-Kosten

Die Basisfunktionen der Buchhaltungssoftware Papierkram könnt Ihr dauerhaft kostenlos nutzen. Papierkram ist in drei verschiedenen kostenpflichtigen Versionen erhältlich. Papierkram Pro+ kostet Euch 8 Euro pro Monat, Papierkram Team 20 Euro pro Monat für bis zu 5 Benutzer:innen und für Papierkram Business werden monatlich 40 Euro fällig. Dafür eignet sich diese Version von Papierkram auch für bis zu 20 Mitarbeiter:innen und weitere Benutzer-Accounts können hinzugebucht werden.

Zu allen Preisen kommt noch die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzu.

Papierkram-Alternative

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Papierkram-Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für eine Buchhaltungssoftware mithilfe relevanter und verifizierter Kund:innenbewertungen treffen.

5. Sage ERP Buchhaltungssoftware

Sage ERP Screenshot

 Sage ERP auf OMR Reviews

 

Sage ERP ist eine cloudbasierte Buchhaltungs- und Warenwirtschaftssoftware, die dafür sorgen soll, dass beide Bereiche perfekt ineinandergreifen. Die Software unterstützt Euch beispielsweise beim effizienten Management Eures Auftrags- und Bestellwesens, Standardisieren und Steuern von Buchhaltungs- und Warenwirtschaftsprozessen sowie bei der Kontrolle Eurer Finanzen. Sage ERP Buchhaltung ist für kleine bis mittlere Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeiter:innen gedacht und kann auf Computern, Tablets und Smartphones genutzt werden. Zudem verfügt Sage ERP unter anderem über Schnittstellen zur Sage Business Cloud und Lohnabrechnung sowie zu Elster und unterstützt Datev- sowie WinIDEA-Exporte.

Sage-ERP-Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen von Sage ERP:

  • Auftrags- und Warenwirtschaft: Mit der Cloud-Software Sage ERP könnt Ihr Eure Prozesse im Ein- und Verkauf abwickeln – vom Angebot bis Rechnungserstellung könnt Ihr Aufträge mit wenigen Klicks abwickeln und das auch auf mobilen Endgeräten. Außerdem bietet Euch Sage ERP Buchhaltung die Möglichkeit, wiederkehrende Vorgänge zu verwalten und dadurch Arbeit und Zeit einzusparen. Auch das Einkaufsmanagement wird von der Software abgebildet. Das bedeutet, dass Ihr alle Aufgaben von der Preisanfrage über den Rechnungseingang bis hin zur Übergabe an die Buchhaltung mit Sage ERP abbilden könnt. Zum Funktionsumfang der Buchhaltungssoftware gehören mehr als 15 Belegtypen, die Stichtagsinventur, Kostenstellen-/Kostenträgerrechnungen sowie zahlreiche Auswertungen.
  • Effiziente Buchhaltung: In der Sage ERP verschmelzen die Buchungserfassung, die Verwaltung für offene Posten inklusive Kontoauszugsabgleich und das Mahnwesen miteinander, was Euch eine effiziente Buchhaltung ermöglicht. Die Buchhaltungssoftware verfügt zudem über eine Vielzahl an Reports und Auswertungen, wie zum Beispiel EÜR, Bilanz, Buchungsjournal und Kontenauskünfte), wodurch Ihr immer alle Finanzen im Blick habt.
  • Zahlreiche Auswertungen: Insgesamt bietet das Cloud-Buchhaltungprogramm von Sage mehr als 40 standardisierte Auswertungen in den Bereichen Buchhaltung und Warenwirtschaft. Dadurch habt Ihr immer alle Geschäftsentwicklungen im Blick.
  • Steuervorbereitung: Sage hilft Euch dabei, die Zusammenarbeit mit Eurem:r Steuerberater:in zu verbessern und überlässt Euch die Entscheidung darüber, welche Aufgaben Ihr übernehmen und welche Ihr lieber einem:r Steuerberater:in überlassen möchtet. Mit der leicht zu bedienenden Buchungserfassung könnt Ihr so beispielsweise die vorbereitende Buchhaltung erledigen und anschließend eine Datev-Export durchführen, sodass Eure:r Steuerberater:in den Monats- oder Jahresabschluss übernehmen kann.
  • Leichter Einstieg: Der Umstieg von einer anderen Software zu Sage gestaltet sich recht einfach, da Ihr Eure Stammdaten importieren und gleich durchstarten könnt. In der Software gibt es ein interaktives Hilfesystem, was Euch bei den ersten Schritten unterstützt. Außerdem stellt Sage Hilfe- und Lern-Videos zu Verfügung, die Ihr bei Bedarf durch Online-Kurse der Sage Academy ergänzen könnt.

Weitere Funktionen der Buchhaltungssoftware Sage ERP:

  • Import/Export Assistent für Artikel, Kund:innen, Lieferant:innen)
  • Verkaufsbelegerstellung und -verwaltung
  • Belegeditor zur Gestaltung der Verkaufs- und Einkaufsbelegen
  • Bestellwesen
  • Online-Banking mit Automatischem Kontoauszugsabruf (optional erhältlich)
  • Aktuelle Steuerformulare zur UstVA und Elsterformulare
  • Kostenstellen- und Kostenträgerkonten
  • Stammdatenerfassung: Kunden, Lieferanten, Kostenstellen/-träger, Sachkonten
  • uvm.

Sage-ERP-Kosten

Sage bietet drei Versionen der Sage ERP, nämlich Auftrag, Buchhaltung und Auftrag und Buchhaltung. Sage ERP Auftrag kostet 19,90 Euro monatlich pro Nutzer:in bei monatlicher Zahlung. Der Preis für Sage ERP Buchhaltung liegt ebenfalls bei 19,90 Euro pro Monat und Nutzer:in bei monatlicher Zahlung.

Bei allen Preisen handelt es sich um Netto-Angaben verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Sage-ERP-Alternative

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Sage-ERP-Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für eine Buchführungssoftware mithilfe relevanter und verifizierter Bewertungen treffen.

6. Billomat Buchhaltungsprogramm

billomat Screenshot

 Billomat auf OMR Reviews

 

Die cloudbasierte und laut Anbieter leicht zu verstehende Buchhaltungs- und Rechnungssoftware von Billomat ermöglicht es Euch, Eure Buchhaltung zu digitalisieren und ein automatisiertes Rechnungswesen einzuführen. Die Funktionen des Buchhaltungsprogramms Billomat sollen zudem Flexibilität und Komfort in die Buchhaltung Eures Unternehmens bringen und das mobile Arbeiten ermöglichen. Zum Angebot von Billomat gehören Buchhaltungs-Lösungen für Selbstständige und Freiberufler, kleine und mittlere Unternehmen, aber auch Enterprises. Außerdem unterstützt die Buchhaltungssoftware verschiedene Zahlungsmittel und verfügt unter anderem über eine DATEVconnect online Schnittstelle und eine Schnittstelle zur Shopify App.

Billomat-Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen von Billomat:

  • Automatisiertes & allumfassendes Rechnungswesen: Egal ob Angebote, Rechnungen oder Mahnung – alle Dokumente könnt Ihr mit Billomat ganz einfach online erstellen. Außerdem bietet Billomat praktische Rechnungsvorlagen – alles an einem Ort, nämlich im Rechnungsprogramm und der App.
  • Übersichtliche Stammdatenverwaltung: Mit der Stammdatenverwaltung von Billomat gelingt es Euch, Euren Kundenstamm und Euer Inventar zentral zu managen. Dadurch verliert Ihr Lagerrückstände oder offene Posten nicht aus den Augen.
  • Multiple Nutzerzugänge: Mit dem Buchhaltungsprogramm Billomat verwaltet Ihr problemlos Nutzer:innen und Berechtigungen. Das erleichtert die Kollaboration in Eurem Team.
  • DATEVconntect online ermöglicht es Euch, einen Billomat-Zugang für Eure:n Steuerberater:in einzurichten, was es ihm:ihr ermöglicht, selbst auf wichtige Dokumente zuzugreifen, um beispielsweise einen Jahresabschluss durchzuführen.
  • Cloudbasiertes Buchhaltungsprogramm: Da sich die Buchführungssoftware von Billomat in der Cloud befindet, könnt Ihr von jedem Gerät mit einem Webbrowser – also Computern, Tablets und Smartphones – auf Eure Buchführung zugreifen und sie erledigen.

Weitere Funktionen der Buchhaltungssoftware Billomat:

  • Digitales Belegmanagement inklusive automatischer Belegerkennung
  • Eingangsrechnung importieren und Verwalten
  • e-Rechnungen
  • automatisches Mahnwesen
  • Auftragsabwicklung von Angeboten über Auftragsbestätigungen und Lieferscheine
  • Abo-Rechnungen, Jahresrechnungen und wiederkehrende Rechnungen
  • Rechnungskorrektur
  • CRM und Inventar mit Kunden-, Lieferanten-, Artikel- und Dienstleistungsverwaltung
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) erstellen
  • Banking mit automatischen Zahlungsabgleich
  • Umsatzsteuervoranmeldung (UStVA.) erstellen
  • uvm.

Billomat-Kosten

Bei dem Buchhaltungsprogramm Billomat stehen Euch drei Pakete zur Auswahl: Billomat Solo, Billomat Business und Billomat Enterprise. Solo solltet Ihr wählen, wenn Ihr Freiberufler:in oder Betreiber:in eines Nebengewerbes seid. Es kostet Euch 6 Euro pro Monat bei jährlicher Zahlung und kann nur von einer:m Benutzer:in verwendet werden. Business ist die richtige Buchhaltungs-Lösung für Start-Ups und KMUs. Damit könnt Ihr unbegrenzt Dokumente erstellen und unbegrenzt viele Artikel und Kunden verwalten. Für die Business-Version werden 16 pro Monat fällig. Außerdem könnt Ihr weitere Nutzer:innen für 10 Euro pro Monat und Nutzer:in hinzufügen. Falls Ihr Billomat in einem großen Unternehmen einsetzen möchtet, könnt Ihr individuelle Tarife und Preiszusammensetzungen für die Enterprise-Version der Buchhaltungssoftware anfragen.

Die Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Billomat-Alternative

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Billomat-Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für eine Buchhaltungssoftware mithilfe relevanter und verifizierter Bewertungen treffen.

7. BuchhaltungsButler

buchhaltungsbutler Screenshot

 Buchhaltungsbutler auf OMR Reviews

 

BuchhaltungsButler ist eine cloudbasierte Buchhaltungssoftware, die laut dem Anbieter Eure Buchhaltung schneller, effizienter und ordentlicher machen soll. Die Software unterstützt das Beleg- und Zahlungsmanagement, die Buchhaltung und Kontierung, ist EÜR- und Bilanz-fähig, verfügt über ein integriertes Rechnungsprogramm und Auswertungen und Dashboards. BuchhaltungsButler bietet über 12 Schnittstellen zu anderen Software und Tools wie Paypal, Stripe, Billbee oder GetMyInvoices. Auch eine Datev-Schnittstelle sowie eine Elster-Schnittstelle sind Teil der Buchhaltungssoftware.

BuchhaltungsButler-Funktionen

Das sind die wichtigsten Funktionen von BuchhaltungsButler:

  • Digitales Beleg- und Zahlungsmanagement: BuchhaltungsButler sammelt Eure Belege aus unterschiedlichen Datenquellen, liest sie aus und verknüpft sie automatisch mit Eure Zahlungen. Die Buchführungssoftware zeigt Euch zudem offene Rechnungen, die Ihr mit lediglich einem Klick bezahlen könnt.
  • Automatisierte Buchhaltung und Kontierung: BuchhaltungsButler vorkontiert Belege und Zahlungen automatisch für Euch. Die Sammelfunktion des Programms bietet Euch zudem die Möglichkeit, diese schnell zu bestätigen. Wie die Automatisierungen funktionieren, könnt Ihr mit Kontierungs und Workflow-Regeln definieren.
  • Effiziente Einnahmenüberschussrechnung und Bilanz: Mithilfe von BuchhaltungsButler und dem EÜR-Ansatz, bucht Ihr schnell und einfach Zahlungen anhand des Bankkontos. Als Bilanzierer:in erfasst Ihr Eure offenen Belege optional über Kunden- und Lieferantenkonten.
  • Rechnungsprogramm: Das Erstellen von Rechnungen, Angeboten und Gutschriften führt Ihr direkt und mit wenig Aufwand in der Anwendung durch. Außerdem besteht die Möglichkeit, Ausgangrechnungen bequem aus anderen Rechnungsprogrammen und Warenwirtschaftssystemen zu importieren.
  • Auswertungen und Dashboards: So habt Ihr immer tagesaktuelle KPIs im Blick und könnt Eure Entscheidungen basiert auf diesen fällen. Außerdem unterstützt Euch die Buchhaltungssoftware mit smarten To-Do-Listen dabei offene Aufgaben zu erkennen und leitet Euch intuitiv zur Umsatzsteuervoranmeldung

Weitere Funktionen der Buchhaltungssoftware BuchhaltungsButler:

  • Besteuerungs- und Gewinnermittlungsarten
  • Kontenrahmen und Sachkontenlänge
  • Splitbuchungen, Abschlussbuchungen, Festschreiben
  • Umsatzsteuerfälle
  • Abweichendes Leistungsdatum
  • Kommentarfunktion & Kostenstellen
  • Automatische Plausibilitätsprüfungen
  • Überweisungsfunktion für offene Rechnungen
  • E-Mail-Inbox zum Senden von E-Mails an BHB
  • Unterstützung von Dropbox-Imports
  • Auto-Import aus über 5.000 Portalen
  • Übersicht fehlender und unbezahlter Rechnungen
  • Belegarchiv mit Volltextsuche
  • Rechnungen, Angebote, Gutschriften schreiben
  • Wiederkehrende Rechnungen
  • Angebote in Rechnungen wandeln
  • Rechnungen in Gutschriften wandeln
  • Automatische Markierung als bei Zahlungseingängen
  • Versand aus dem Programm heraus
  • uvm.

BuchhaltungsButler-Kosten

Die Buchhaltungssoftware Buchhaltunsgbutler bietet Euch vier verschiedene Versionen an, aus denen Ihr die passenden für Eure Anforderungen auswählen könnt. Die Startbox (Vorbereiter) ist genau das richtige für Euch, wenn Ihr Zahlungen und Belege verwalten und diese zum Export für Eure:n Steuerberater:in bereitstellen möchtet. Diese Version des Buchhaltungsprogramms kostet 11,95 Euro pro Monat bei jährlicher Zahlung. Billomat Accounting Light hingegen eignet sich für alle Vorbucher:innen, d. h. wenn Ihr vorbuchen möchtet und Euer:re Steuerberater:in abschließen soll. Das Accounting Light Paket liegt preislich bei 24,95 Euro pro Monat bei jährlicher Abrechnung. Mit dem Acounting Pro (Selbstbucher) Paket der Buchhaltungssoftware erledigt Ihr die gesamte Buchhaltung mit vollem Funktionsumfang für EÜR oder Bilanz-Buchhalter:innen – inklusive Umsatzsteuervoranmeldung. Accounting Premium (Selbstbucher Plus) eignet sich für größere Teams und enthält ein professionelles Onboarding, Buchhaltungs-Support und eine:n persönliche:n Ansprechpartner:in.

BuchhaltungsButler-Alternative

Wenn Ihr auf der Suche nach einer BuchhaltungsButler-Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für eine Buchhaltungssoftware mithilfe relevanter und verifizierter Kund:innenbewertungen treffen.

Weitere Buchhaltungssoftwares auf OMR Reviews

Weitere Buchhaltungssoftwares und Rechnungsprogramme könnt Ihr auf OMR Reviews finden und vergleichen. Insgesamt haben wir dort über 20 Buchhaltungssoftwares und Programme für Rechnungswesen gelistet, mit denen Ihr Eure Buchhaltung und Euer Rechnungswesen digitalisieren könnt. Also schaut vorbei und vergleicht die Softwares mithilfe der authentischen und verifizierten Nutzer:innenbewertungen:

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien