Usercentrics

4,2 (84 Bewertungen)

Was ist Usercentrics?

Usercentrics ist eine Consent Management Platform (CMP) aus Deutschland, die dabei hilft Ihre Marketing- und Datenstrategie mit den geltenden rechtlichen Anforderungen (DGVO, CCPA) in Einklang zu bringen. Die Software von Usercentrics ermöglicht die nahtlose Integration eines Privacy Banners in Ihre Website oder mobile App, das rechtskonforme Einholen von Nutzer-Einwilligungen (Opt-Ins) und deren Verwaltung. Über die kontinuierliche Optimierung von Einwilligungen werden Einschränkungen Ihrer digitalen Werbeaktivitäten und damit Verluste von Werbeeinnahmen minimiert. Die Software bietet zahlreiche Monitoring-, Analytics und Konfigurationsmöglichkeiten und lässt sich damit auf individuelle Nutzungsszenarien flexibel adaptieren.

Usercentrics Preise

Letztes Update im Februar 2023

Essentials - Cookiebot

Ab €0,00 / Monat

Cookiebot ist die neue Lösung von Usercentrics für kleine Unternehmen

Preise abhängig von Anzahl der Domains und Unterseiten

DSGVO-, CCPA-, LGPD- und POPIA-konform

Basic Analytics

Business

Ab €39,00 / Monat

20.000 - 500.000 Sessions

DSGVO-, CCPA-, LGPD- und POPIA-konform

1 Domain

40+ Sprachen

Unbegrenztes Website Reporting

Basic Ticket Support

Analytics Dashboard & Reporting

Erweiterte Design Optionen

Cross-Domain Consent Sharing

WCAG 2.1 AA-Zertifizierung für Barrierefreiheit

Enterprise

Auf Anfrage

Für Unternehmen mit komplexen Anforderungen an Branding und Reporting.

500.000+ Sessions

DSGVO-, CCPA-, LGPD- und POPIA-konform

Unbegrenzte Domains

40+ Sprachen

Unbegrenztes Website Reporting

Persönliche Betreuung durch unsere Customer Success Manager

Consent Rate Optimierung

Volle Anpassungsmöglichkeiten durch Browser SDK

Developer API

Advanced Analytics Dashboard & Reporting

A/B Testing Kompatibilität

Native iOS SDK und Native Android SDK (bis zu 20.000 DAU pro Monat

Cross-Device Consent Sharing

Cross-Domain Consent Sharing

Uptime Service Level Agreement

WCAG 2.1 AA-Zertifizierung für Barrierefreiheit

Reviews für Usercentrics mit Preis-Informationen (26)

Was gefällt Dir am besten?

Usercentrics bietet die meisten Möglichkeiten eine Cookie Lösung unabhängig zu installieren. Neben der Whitelabel Lösung ist vor allem die Möglichkeit Usercentrics selbst zu hosten ein absoluter Gamechanger. So ist man gerade in Zeiten der DSVGO unabhängig von externen Lösungen und kann so alle Daten im eigenen Kosmos halten. Bei der Installation lassen sich viele Dinge anpassen, sodass der Cookie Banner perfekt ins Corporate Design passt.

Was gefällt Dir nicht?

Usercentrics ist auf jeden Fall eine Premium Lösung. Die Installation bietet viele Möglichkeiten, ist dadurch aber auch eher an Profis gerichtet. Auch die Kosten lassen sich meist erst nach einem direkten Gespräch mit Usercentrics genau beziffern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Viele Anbieter speichern die Daten der User dann auf ihren eigenen Servern zwischen, sodass man die Datenhoheit ein Stück weit aus der Hand gibt. Mit Usercentrics lässt sich dieses Problem sehr gut lösen und die Daten bleiben direkt im Unternehmen. Auch das Tracking in Zusammenhang mit dem Google Tag Manager lässt sich gut anpassen - auch wenn hier ein
“Endlich einfache Cookiebanner Integration - mehr als nur zu empfehlen!!”
Y
Vor mehr als 12 Monaten
Yannic
Verifizierter Reviewer
CTO bei
Renzi .. / konzept / design / internet
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Design

Was gefällt Dir am besten?

Die Struktur wie das Backend von UserCentrics angelegt ist überzeugt ab der ersten Benutzung. Auch ohne große Erfahrung gute und schnelle Einrichtung aller benötigten Daten möglich. Gerade im größeren Paket lassen sich viele Dinge anpassen, sodass sich das Banner-Design optisch stimmig in die Seite integrieren lässt & viel technische DSGVO Themen abdecken lassen. Auch die immer aktualisierbaren Texte für die verschiedenen Cookie-Bereiche erleichtern das händische Nachbessern.

Was gefällt Dir nicht?

Der Übergang von Version1 auf Version2 wurde vor allem in der Einbindung via Google TagManager nicht sehr gut erklärt. Zudem ist die günstigste Version der Pakete sehr eingeschränkt und schwer nutzbar. Für größere Seiten sollte das generelle Preismodell optimiert werden, da die Kosten sehr schnell sehr hoch ausfallen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir lösen über die verschiedenen Pakete als UserCentrics Partner alle Cookie Themen unserer Kunden. Der Vorteil ist die einfache und schnelle Einrichtung sowie die sehr guten Zusatzinformationen innerhalb des Systems. Die Einbindung und Verwaltung über den Google TagManager ist sobald man sich auskennt eine super Lösung.

Was gefällt Dir am besten?

Am meisten gefällt mir die relativ leichte Einbindung über den Google Tag Manager. Auch als Marketer ohne viel technisches Wissen war es möglich die Lösung einzubinden. Zudem gefallen mir die vielen Möglichkeiten der Design-Anpassung und die somit resultierende gute User-Experience. Auch A/B-Tests, sogar Cross-Device, sind möglich, um herauszufinden bei welcher Alternative möglichst viele Nutzer zustimmen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Preis-Modell ist meiner Meinung nach etwas starr und lässt kaum Spielraum zu. Außerdem fehlt es in der Dokumentation, meiner Meinung nach, am Feinschliff. Nicht alles war sofort nachzuvollziehen. Selten treten Performance-Probleme bei der Einblendung des Tools auf. Dies scheint sich aber im Laufe der Zeit verbessert zu haben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir können mit Hilfe des Tools eine DSGVO-konforme Erfahrung für unsere Nutzer bereitstellen. Im Zusammenspiel mit dem Tag Manager können Nutzer so ihre eigenen Präferenzen abbilden. Dies sorgt für eine einfache Methode zur vollständigen Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Vorteilhaft ist eindeutig, neben der einfachen Nutzbarkeit, die mögliche, sehr schnelle Einbindung neuer Third-Party Tools.
“Usercentrics - Sehr gutes Tool, schlechtes Pricing!”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lennard
Verifizierter Reviewer
Kommunikationsdesigner bei
AdEleven
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Usercentrics ist nahezu das einzige Tool bei dem man einen festen und in unserem Fall sehr kompetenten Ansprechpartner bekommt, der sich bei Fragen und Anmerkungen schnell zurückmeldet. Das Tool Bieter ausreichend Gestaltungsmöglichkeiten und ist benutzerfreundlich gestaltet. Die meisten Provider sind eigebettet, sodass man das Tool mit wenigen Klicks integrieren kann. Ebenfalls lassen sich A/B-Tests einfach verwirklichen und sind ein essenzieller Bestandteil um das Benutzererlebnis zu verbessern. Außerdem sind mehrere Sprachen verfügbar und es gibt eine große Bibliothek in der die wichtigsten Funktionen verständlich erklärt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Wie der Titel schon verspricht ist das Pricing ein großer Knackpunkt. Zum einen ist das Tool teurer als vergleichbare Konkurrenzprodukte und dazu ist das Preismodell für Websites mit möglichst viel Traffic kontraproduktiv gestaltet. Ebenfalls stört mich, dass eine Funktion zum geplanten Release fehlt. Derzeit werden alle Veränderungen direkt implementiert und gehen anschließend live.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Grundlegen benutzen wir Usercentrics für das Cookie-Zustimmungsmanagement, um rechtssicher die Zustimmungen der Nutzer einzusammeln. Die Daten werden getracked und anschließend von uns analysiert. Hierbei ist es sehr angenehm, dass Usercentrics die Daten nicht, wie einige anderen Anbieter, auf ihren eigenen Servern zwischen speichert sonder die Nutzerdaten direkt im Unternehmen bleiben. Durch die vielen Automationen beim Cookie-Management sparen wir einiges an Zeit in unserem Workflow und arbeiten deutlich effizienter.
“Gutes Tool auch für grosse Seiten aber recht teuer”
A
Vor mehr als 12 Monaten
André
Verifizierter Reviewer
Social Media Experte bei
Online Marketing Agentur
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Gut für größere Seiten geeignet mit individuellen Anpassungsmöglichkeiten und sogar White Label Option. Was auch mega ist: man kann es auch auf eigenen Servern hosten. Das habe ich so noch bei keinem anderen Cookie Tool gehört. Ansonsten angenehm einzurichten durch automatischen Scan und Kategorisierung der Cookies. Man kann einfach manuell nachjustieren.

Was gefällt Dir nicht?

Preis vergleichsweise hoch. Insbesondere bei viel Traffic wird es doch sehr teuer. Man muss sich gut mit dem Thema auskennen. Usercentrics nimmt einem auch nicht alles ab. Dokumentation könnte noch besser sein. Aber ist ja auch noch nicht so lange das Thema.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Probleme mit DSGVO wird gelöst und wir können einfach die Zustimmung der Nutzer einsammeln. Hier habe ich das gefühl zu haben, dass wir vertrauen können. Das gleiche Manuell umzusetzen wäre viel zu aufwendig und verlangt unfassbar viel wissen.
“Einfache und skalierbare Lösung”
t
Vor mehr als 12 Monaten
thomas
Verifizierter Reviewer
Business Development / Consulting bei
PIA UDG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Zunächst mal finde ich es gut, dass es verschiedene Lizenzvarianten gibt, je nach Anwendungszweck (Essential, Business & Enterprise), diese skalieren nach traffic und features. Damit kann ich das Tool sowohl auf einer kleinen Website ohne große Kosten einsetzen aber auch in großen internationalen (mit je Land unterschiedlichen Anforderungen) Szenarien. Darüber hinaus gefällt mir das sehr einfach gestaltete Pflegebackend in dem man die Einstellungen und z.B. das Aussehen des Cookie-Banners gestalten kann. Nicht schick, aber simpel und intuitiv.

Was gefällt Dir nicht?

Nicht alle Sprachen und Märte werden bereits abgedeckt, hier sollte man vorab unbedingt prüfen welche Länder man benötigt. Es ist trotzdem noch einiges an Konfigurationsaufwand im Hintergrund notwendig, das ist aber bei allen Lösungen so (Cookies müssen eben auch entsprechend eingestellt werden).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Tool bringt eine gewisse Rechtssicherheit mit sich, trotzdem empfiehlt es sich noch eine Rechtsprüfung durchzuführen. Ein besonderer Vorteil der Enterprise Version ist das freie Customizing und die Möglichkeit für A/B Testings. Durch entsprechende Optimierungen und Testingzyklen kann die Zustimmungsrate deutlich erhöht werden und Conversions signifikant gesteigert werden.

Was gefällt Dir am besten?

Die Lösung ist in Deutschland weit verbreitet und und daher schon vielfach getestet und optimiert. Zudem stehen die Server in Deutschland. Mir gefällt das einfache Dashboard mit dem die Einstellungen getroffen werden können. Der Funktionsumfang ist je nach Version sehr hoch. Die Implementierung funktioniert systemunabhängig über Javascript und kann somit auf jeder Website eingebunden werden. Auch Mulit-Domain Szenarien werden abgedeckt. Wenn man die höchste Lizenz wählt, kann man das Tool auch whitelabel, also mit eigenem Branding einsetzen.

Was gefällt Dir nicht?

für A/B Testings und Whitelabeling benötigt es die Enterpreise Version, das ist höchste (und kostenintesivste) Lizenz. Der Anbieter ist nicht die günstigste Lösung am Markt. Gerade für Seiten mit sehr viel traffic skaliert der Preis schnell nach oben, da die Lizenz neben den Features auch nach dem traffic skaliert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Rechtliche Vorgaben einhalten was Cookie-Management angeht. Die Software bringt einen Cookie Scanner mit, der dafür sorgt, dass nicht manuell alle Cookies zusammengestellt werden müssen und man nichts übersieht.
“Usercentric bietet viele Funktionen, hilfreich und gut, doch teuer”
E
Vor mehr als 12 Monaten
Evgeni
Verifizierter Reviewer
CMO
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Die Wahl fiel auf Usercentric seitens des Firmenihabers. Ich hätte eventuell einer kostengünstigere Variante genommen. Diese haben wir dann auch genommen. - Ausreichend flexible Gestaltungsmöglichkeiten und im Vergleich sehr gutes Erscheinungsbild - Regelmäßige Aktualisierung von rechtssicheren Texten und Informationen - Fester, kompetenter Ansprechpartner und schnelle Reaktion - Mehrere Sprachen sind möglich, ebenso wie A/B-Tests und geräteübergreifende Tests -Relativ einfach einzurichten, obwohl ein Gespräch mit einem Webentwickler sicher hilfreich ist. Allerdings kommt man hier nicht um eine rechtliche Prüfung herum, um 100% sicher zu sein. Ein Gespräch mit einem Anwalt ist also trotzdem notwendig. - Neue Version hat tolle UX und sieht gut aus

Was gefällt Dir nicht?

- Der Preis ist im Vergleich zu anderen Dienstleistern hoch, und das Preismodell ist kontraproduktiv für Unternehmen, die so viel Traffic wie möglich auf ihrer Website haben wollen. - Einige Funktionen sind noch in der Beta-Phase oder kompliziert zu implementieren, Vorgegebene Texte müssen noch einmal von einem Anwalt geprüft werden, um 100% rechtssicher zu sein. - Admin-Interface nicht immer super intuitiv - Die Implementierung ohne Tag-Manager wurde empfohlen, aber wenn Tag-Management benötigt wird, muss die Einrichtung neu vorgenommen werden. Wegen dem Preis war es dann doch nicht Wert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Tool, mit dem wir die GDPR-Compliance bei der Nutzung von Tracking und Services auf der Website einfach und bequem umsetzen kann. Usercentrics war dafür die ideale Lösung, denn das Tool deckt alle wesentlichen Funktionen ab und ermöglicht es Unternehmen, ohne großen Aufwand konform zu bleiben.
“Wenn es ein bisschen mehr sein darf”
D
Vor mehr als 12 Monaten
Dennis
Verifizierter Reviewer
Teamleiter Online Marketing
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Human Resources

Was gefällt Dir am besten?

Usercentrics gibt mir regelmäßig das Gefühl, dass sie bei allen rechtlichen Entwicklungen am Ball sind und ihre Nutzer da auch entsprechend abholen und auf dem Laufenden halten. Gut, da kann man jetzt sagen, dass man das von einem Anbieter eines solchen Tools auch erwarten kann, aber ein "gutes Gefühl" sollte man bei diesem Thema aus meiner Sicht in seiner Wertigkeit nicht unterschätzen ;) Rein funktional sind für wirklich viele Anbieter bereits alle nötigen Daten in entsprechenden Service-Templates hinterlegt und werden auch aktuell gehalten! Besonders letzteres sollte man ab vier, fünf Diensten, die man im Einsatz hat, nicht unterschätzen. Oder habt ihr schon mal eine Info bekommen, wenn ein Anbieter sich überlegt hat seine Cookies aus irgendeinem Grund umzubenennen? Es ist doch schön zu wissen, dass Jemand anderes das im Auge hat. Alle paar Tage gibt es Updates, die natürlich nicht immer weltbewegend sind, aber doch regelmäßig das Tool noch ein bisschen besser machen.

Was gefällt Dir nicht?

Der Preis ist relativ happig, auch wenn man hier ggf. am falschen Ende sparen würde, wenn man das als entscheidendes Kriterium nutzt. Aus meiner Sicht ist es tendenziell aber schon die "wir haben im Fall der Fälle wirklich was zu verlieren"-Lösung, die ein Start-Up vermutlich oftmals nicht gleich braucht. Das Backend könnte an der einen oder anderen Stellen auch mal wieder einen UX-Experten sehen, da nicht alles immer richtig gut übersichtlich gestaltet ist und auch der eine oder andere Workflow noch etwas besser von der Hand gehen könnte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Naja, was soll das schon sein: Wir sammeln damit den Consent unserer Nutzer für die verschiedensten Dienste, die auf der Website laufen ein, damit a) alle Nutzer die Chance haben sich zu informieren, was sie uns da gestatten und b) wir keine Angriffsfläche für richtig nervige Themen an dieser Stelle bieten. Jeder, der es nicht schafft seine Website komplett einwilligungsfrei zu betreiben (und das dürfte ja wirklich die absolute Ausnahme bleiben), kommt an einer CMP-Lösung in Deutschland auf jeden Fall nicht mehr vorbei.
“Leicht zu integrieren, super im Handling! ”
N
Vor mehr als 12 Monaten
Nico
Verifizierter Reviewer
Sales Manager bei
ad agents
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

UserCentrics bieten einem viele Vorteil, wie leichtes Handling in der Einrichtung, sehr schneller Support bei Fragen rund ums Produkt, viele Möglichkeiten in der Individualisierung des Produkts (CI-Einbindung, etc.), leichte und schnelle Übersicht über alle verwendeten Cookies, die man auf der Website implementiert hat. Dadurch fällt es einem als Websitenbetreiber leicht und einfach das Consent-Management zu nutzen und auch zu implementieren. Man hat zudem die Möglichkeit aus unterschiedlichen Preispaketen (abhängig vom Traffic der Website) zu wählen und bezahlt so auch nur den Preis, den man am Ende nutzt.

Was gefällt Dir nicht?

Gibt eigentlich keine deutlichen Kritikpunkte am Produkt selbst, je nach Möglichkeit und Traffic auf der Website bekommt man sein passendes Produkt, d.h. für jede Unternehmensgröße ist hier etwas dabei. Mittlerweile hat man auch noch die Möglichkeit eine kostenfreie Variante für Website ohne großen Traffic zu nutzen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Probleme bzgl. der DSGVO und der Consent-Thematik werden hier sehr einfach gelöst. Damit ist man bzgl. der DSGVO-Problematik auf der sicheren Seite. Dies liegt u.a. daran, dass man sich einen Report der verwendeten Cookies herunterladen kann und so schnell und einfach einen Überblick über diese genutzten Cookies bekommt. Einen großen Vorteil sehe ich im Support von UserCentrics, die einen 1. sehr gut beraten in der passenden Lizenzauswahl und 2. einem auch sehr schnell Hilfestellung geben bei der korrekten Implementierung des Produkts. Großer Vorteil ist die höhere Opt-In Rate (teilweise bis zu 70%, die zustimmen), da man den Consent-Banner dementsprechend gemäß CD / CI gestalten kann.
Alle Reviews