Logo

Youlean Loudness Meter

4,8 (2 Bewertungen)

Die besten Youlean Loudness Meter Alternativen

So schätzen User das Produkt ein
8.6

Benutzerfreundlichkeit

Podcast

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

10

Erfüllung der Anforderungen

Podcast

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

10

Kundensupport

Podcast

Kategorie-Durchschnitt: 8.5

8.6

Einfache Einrichtung

Podcast

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

Youlean Loudness Meter Preise

Zuletzt aktualisiert im August 2022

Der Anbieter kommuniziert keine Preisinformationen. Dies ist eine übliche Praxis für Softwareanbieter und Dienstleister. Alternativ könnt Ihr den Anbieter kontaktieren, um aktuelle Preise zu erfahren.

Youlean Loudness Meter Erfahrungen & Reviews (2)

“Eines der Besten Metering Tools”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
Head of Marketing bei
Renergon
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Environmental Services

Was gefällt Dir am besten?

Die Integration als VST Plugin läuft problemlos in allen Tools, die wir verwenden: Premiere, Cubase und Audition. Gerade in den Adobe Apps ist das Metering von Pegeln und vor allem des Masters eher bescheiden. Dabei ist es extrem wichtig für entsprechende Plattform die richtigen LUFs zu liefern, ohne von Youtube und Co automatisch runter- oder hochgeregelt zu werden, und die optimale bzw. höchste Lautstärke zu ereichen. Mit dem Youlean als VST sind wir auf allen Maschinen gut bedient, übersichtlich und nutzerfreundlich. Es gibt auch eine abgespeckte, kostenlose Version.

Was gefällt Dir nicht?

Hier gibt es nichts zu meckern, das Tool tut was es soll. Evtl. wäre eine komplette "dark skin" noch nett. Die weißen Balken blenden, da der Rest der Apps eher dunkel ist. Das ist aber Luxus.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Metering und Pegelaussteuerung von Videocontent, Sendemastern und Audioconent. Die Verfügbarkeit in der VST Schnittstelle macht es damit in fast allen DAWs verfügbar. Natürlich auch für Podcasts extrem hilfreich, wenn diese auf Apple Musik, Spotify geliefert werden sollen, -1 peak, -14 bzw. -11 LUF sind hier die Richtwerte, und hier gibt es keine automatischen Korrekturen wie bei Youtube. Daher ist die Gefahr "abzusaufen" groß. Einmal durchlaufen und messen und man geht auf Nummer sicher.
“Sehr gute Visualisierung!”
Herkunft der Review
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jan
Verifizierter Reviewer
selbständig
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Entertainment

Was gefällt Dir am besten?

Um sich einen Überblick über die Lautstärke der Audioproduktion zu verschaffen, ist Loudness Meter wahrscheinlich das sinnvollste Plug-In. Sowohl Dynamik, als auch die durchschnittliche Lautstärke lässt sich sehr gut ermitteln und ablesen. Verschiedene Parameter ermöglichen eine sehr detaillierte Sicht.

Was gefällt Dir nicht?

Für das, was das Plug-In aus meiner Sicht können sollte, gibts es nichts zu kritisieren!

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze Loudness Meter regelmäßig um die tatsächliche Lautstärke meiner Audioproduktion zu ermitteln. Oft weicht die gehörte, wahrgenommene Lautstärke von der messbaren Lautstärke ab. LUFS gibt aus meiner Sicht den besten Wert für messbare Lautstärke wieder und lässt sich sehr simpel im Loudness Meter ablesen. Insbesondere, sollten Produktionen bei Spotify oder vergleichbaren Plattformen veröffentlich werden, um dann von dort aus z.B. bei der Autofahrt von NutzerInnen gehört zu werden, ist das erzielen einer ausgeglichenen Lautstärke unerlässlich. Auch hilf Loudness Meter, sicherzugehen, dass die eigene Produktion, im Vergleich zu Produktionen anderer ProduzentInnen, ebenso laut und professionell klingt.