Logo

SAP BusinessObjects BI

3,4 (16 Bewertungen)

Die besten SAP BusinessObjects BI Alternativen

So schätzen User das Produkt ein
6.9

Benutzerfreundlichkeit

Business Intelligence (BI)

Kategorie-Durchschnitt: 8

7.7

Erfüllung der Anforderungen

Business Intelligence (BI)

Kategorie-Durchschnitt: 8.9

7.7

Kundensupport

Business Intelligence (BI)

Kategorie-Durchschnitt: 8.3

6

Einfache Einrichtung

Business Intelligence (BI)

Kategorie-Durchschnitt: 7.8

SAP BusinessObjects BI Screenshots & Videos

SAP BusinessObjects BI Funktionen

Reports

Reports Interface

Schritte zur Beantwortung

Grafiken und Diagramme

Punktekarten

Dashboards

Reports Interface

Schritte zur Beantwortung

Grafiken und Diagramme

Punktekarten

Dashboards

Self Service

Berechnete Felder

Filtern von Datenspalten

Datenermittlung

Suche

Zusammenarbeit und Workflows

Automatische Modellierung

Berechnete Felder

Filtern von Datenspalten

Datenermittlung

Suche

Zusammenarbeit und Workflows

Automatische Modellierung

Fortgeschrittene Analytics

Vorausschauende Analysen

Daten Visualisierung

Big Data Services

Vorausschauende Analysen

Daten Visualisierung

Big Data Services

Report Erstellung

Daten Transformation

Daten Transformation

SAP BusinessObjects BI Preise

Zuletzt aktualisiert im August 2022

Der Anbieter kommuniziert keine Preisinformationen. Dies ist eine übliche Praxis für Softwareanbieter und Dienstleister. Alternativ könnt Ihr den Anbieter kontaktieren, um aktuelle Preise zu erfahren.

SAP BusinessObjects BI Erfahrungen & Reviews (16)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Use Case filtern

Nach Bewertung filtern

2
10
2
0
2

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

businessobjects verkaufsdaten visualisierungsmöglichkeiten
“Zuverlässig Daten aus SAP abrufen.”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mirco
Verifizierter Reviewer
Commercial Data Excellence Manager bei
CP Gaba GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: FMCG

Was gefällt Dir am besten?

Die Schnelligkeit überzeugt trotz der großen Datenmengen im Hintergrund. Leicht mit Excel zu verknüpfen. Bei Problemen bietet die Google-Suche immer eine Lösung, da SAP BI so stark genutzt wird.

Was gefällt Dir nicht?

SAP BI ist sehr technisch. Außerdem relativ starr in der Nutzung. Was noch fehlt ist eine Verknüpfung zu Google Sheets.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Schnelle Datenabfrage bzw. Reportbau. Funktioniert intuitiv wie eine Pivot. Selbst Attribute aus SAP lassen sich als Zusatzinformationen mit einblenden
“Gute und solide BI Plattform mit etwas altmodischen Design aber gutem PL Verhältnis.”
Herkunft der Review
P
Vor mehr als 12 Monaten
Patrick
Verifizierter Reviewer
Data Scientist bei
Parship Group GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Lifestyle

Was gefällt Dir am besten?

Diese BI Plattform ermöglicht durch gute Konfiguration ein gewissen Maß an Self-Service BI. Das Aufsetzen von Reports und auch Dashboards für den Täglichen BI Bereich funktioniert gut. EIn Großteil der tägliche Use Cases kann damit abgedeckt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Das Design ist etwas altmodisch. Weiterhin sind Methoden wie z.B. lineare Regressionen nur aufwändig zu bewerkstelligen. Gerade im statistischen Bereich liefert das Tool wenig Unterstützung und man muss auf andere Tools ausweichen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die Möglichkeit des Self-Service BI werden viele Anfragen von den Fachabteilungen selbst gelöst. Viele angefordere Reports und Analysen erfordern daher nur wenig Aufwand von dem BI Team. Im Vergleich zu anderen Tools auf dem Markt sind die Funktionien doch sehr mächtig.
“Kompliziertes und langsames Tool mit weniger Flexibilität”
Herkunft der Review
O
Vor mehr als 12 Monaten
Oksana
Verifizierter Reviewer
Analyst
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Beauty

Was gefällt Dir am besten?

Zugriff auf alle Daten im Warehouse, d.h., dass ich die Analyse für mehrere Regionen mit einem Template erstellen kann.

Was gefällt Dir nicht?

Ladezeit, zu wenig Dokumentation (d.h., ich kann mein Problem mit einfachem googeln normalerweise nicht lösen, man muss sich an SAP Support wenden -> Zeitverlust); Limitierte Visualisierungsmöglichkeiten, wenig Flexibilität für für das automatische Senden von Berichten (nur für sehr hochrangige Rollen verfügbar).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellung von Standardberichten für Verkaufsdaten und Kundendaten. Es ist hauptsächlich hilfreich, Standardberichte für die häufigen Fragen zu Vertrieb und Kunden zu erstellen. Leider ist es aufgrund mangelnder Flexibilität und Geschwindigkeit für komplexe Analysen nicht sehr praktisch.
“Solides Tool für Datenintegration, Reporting & Analyse.”
Herkunft der Review
H
Vor mehr als 12 Monaten
Hannes
Verifizierter Reviewer
Online Marketer
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Ich schätze die intuitive Bedienbarkeit beim Aufsetzen von Reports aus verschiedenen Datenquellen (Universes) und einfache Analyse-Funktionen für adhoc Checks. Weiters ist das Setup von Kreuztabellen, das Anlegen von "eigenen" Variablen und die "Merge"-Funktion fürs Zusammenführen von Datenstrukturen hilfreich in SAP BusinessObjects BI. Ebenfalls praktisch und zuverlässig sind die diversen Exportfunktionen und Scheduled Reports.

Was gefällt Dir nicht?

Nachteilig finde ich die limitierten Visualisierungsmöglichkeiten, die etwas "old school" daherkommen. Grafisch ist es eher kein Highlight und man muss etwas Herumprobieren beim Aufsetzen von Charts. Letztlich muss man sich in jedes Tool "reinfuchsen". Generell sind die Formatierungsmöglichkeiten der Reports begrenzt und auch die Optionen zum "Teilen" sollten erweitert bzw. modernisiert werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Verschiedene Datenquellen können über Schnittstellen an einem Ort gebündelt werden (internes Tracking, Google, FB, etc.). Vorteile liegen in einer unternehmensweiten Anwendung und der Zugang zu "Performance-Daten" ist für alle Abteilungen leicht möglich. Ich schätze das Tool einerseits zum Setup von "Basisreports" mit umfangreichem Zahlenmaterial, andererseits können auch Überblicks-Dashboards erstellt werden.
“Optimal für große Unternehmen mit vielen Datensätzen”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Meike
Verifizierter Reviewer
Produktmanager
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Gesundheit

Was gefällt Dir am besten?

Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich. Als ERP-System eignet sich am besten S4Hana von SAP. Die Daten werden zufriedenstellend aufbereitet.

Was gefällt Dir nicht?

Das Design ist ein wenig altmodisch. Die Verarbeitung dauert manchmal je nach Datensatz recht lange. Die Abhängigkeit von SAP wird noch größer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In meinem Unternehmen bietet das Tool viele Einsatzmöglichkeiten. Ich führe damit Auswertungen bezüglich der Absatzzahlen je Region durch. Außerdem kenne ich noch Auswertungen zur Lieferperformance.
“Kompliziertes Tool für Laien, jedoch mit großem Potential”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
SEO Manager bei
freenet AG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telekommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Gute Verbindung zu hiesigen DWHs & Google Analytics. Einfaches Erstellen von customized Dashboards. Sehr gute Übersicht an Channels/Dimensionen.

Was gefällt Dir nicht?

Schwieriges Setup beim Start (nicht user friendly). Programmiersprache für advanced Dashboards sehr schwierig zu verstehen. Häufige Verbindungsabbrüche und verlorene Daten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir verbinden Daten aus externen Tools mit CMS und Shopsystemen + Verknüpfung zum DWH. Dadurch erlangen wir eine Vielzahl von Verknüpfungen die u.a. grafisch aufbereitet werden und in der Zusammenstellung Analysen bieten.
“Einfacher Zugang zu all deinen Daten”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mirco
Verifizierter Reviewer
Commercial Data Excellence Manager bei
CP Gaba GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: FMCG

Was gefällt Dir am besten?

Einfach zu bedienen (Pivot Table Logik). Extrem dynamisch & schneller Abruf von allen Stamm- und Verkaufsdaten möglich. Reports können bei Bedarf täglich aktualisiert werden.

Was gefällt Dir nicht?

SAP BI kann sehr technisch sein, wenn es mal Fehler gibt (technische Namen). Support von Experten ist dann nötig. Negativ ist auch die Excel Abhängigkeit.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann mir relativ schnell anschauen, wie wir im aktuellen Monat performen. Meine Selektion kann ich bis auf EAN Level herunterdrillen und mir weitere Stammdaten aus SAP direkt mit auswerfen lassen (bspw. Logistikmaße meiner Artikel). Ich kann mit SAP BI auch die Produktkosten aus den unterschiedlichen Fabriken abrufen und muss nicht für jeden Artikel manuell in SAP nachschauen.
“Solides Tool, aber nicht einfach”
Herkunft der Review
D
Vor mehr als 12 Monaten
Dirk
Verifizierter Reviewer
Leiter
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Mit SAP BO können wir performant große Datenmengen aus SAP BI abrufen. Dabei ist die SAP-Integration sehr gut. SAP BO bietet uns die Möglichkeit Dashboards zu allen relevanten Themen zu entwickeln. Die Möglichkeiten in SAP BO sind vielfältig und wir haben eine stabile Produktionsumgebung.

Was gefällt Dir nicht?

Das Design und die Usability könnte besser gestaltet werden. Es wirkt oftmals so, als sei es eher ein Tool für Techniker.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir erstellen Dashboards zu unternehmensrelevanten Fragestellung und auch zur Erstellung einfacher Reports. Der große Vorteil ist die SAP-Integration.
“Gutes Tool für die Auswertung von Daten ”
Herkunft der Review
N
Vor mehr als 12 Monaten
Nadja
Verifizierter Reviewer
Key Account Managerin bei
Freenet AG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telecommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Bei SAP Business Objects gibt es sehr viele Möglichkeiten zur Auswertung von Unternehmensinternen Daten. Sobald man eingeführt und geschult ist, kann man sich regelmäßig Reports zuschicken lassen und diese auch automatisch mit anderen Unternehmen teilen.

Was gefällt Dir nicht?

Das Tool ist manchmal relativ langsam und man benötigt Geduld um mit ihm umzugehen. Manche Abfragen scheitern ohne Grund und man muss komplett von vorne beginnen, da diese Abfrage nicht zwischengespeichert wird. Ohne ausführliche Einführung ist das Tool leider nicht verständlich, man benötigt hier also eine ausreichende Schulung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich werte regelmäßig unterschiedliche Daten aus, die ich für den Vertrieb in meiner Firma dringend benötige.
“Soldídes Programm mit großem Potenzial”
Herkunft der Review
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
Werkstudent bei
Bosch Home
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

SAP gestattet es uns, Dashboard-ähnliche Berichte zu allen erdenklichen Themen zu entwickeln. Eine saubere und instinktive Benutzeroberfläche wird geboten, obwohl das restlos SAP-ähnliche Gestaltung sicherlich nicht überall modern ist. Es sei gleichermaßen darauf hingewiesen, dass wegen der großen Nutzerzahl oftmals ein kurzer Blick auf Google binnen der Beantwortung von Anliegen unterstützen kann. Informationen können direkt und reibungslos exportiert werden.

Was gefällt Dir nicht?

Nachteilig finde ich die Betrachtungsmöglichkeiten, ein bisschen "old school". Grafisch ist es nicht wahrhaft ein Hit und man muss manchen Dinge ausprobieren, wenn es um das Grafik-Setup geht. Zuletzt muss man in jedes Werkzeug „tief graben“. Im Allgemeinen sind die Gelegenheiten für das Berichtsformat eingeschränkt, und gleichfalls die Gelegenheiten zum „Teilen“ sollten ergänzt oder modernisiert werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Generieren Sie Standardberichte für Verkaufsdaten und Kundendaten. Es ist insbesondere nützlich, Standardberichte für allgemeine Verkaufs- und Kundenfragen zu haben. Leider ist es für komplexe Analysen wegen mangelnder Vielseitigkeit und Geschwindigkeit unpraktisch.
Alle Reviews

Software Guide für die Kategorie Business Intelligence (BI)

OMR Briefing
Business Intelligence (BI)

SAP BusinessObjects BI Content