Microsoft Power BI

4,2 (110 Bewertungen)

Was ist Microsoft Power BI?

Microsoft kann nicht nur Word, Excel und Power Point. Das Unternehmen bietet auch eine Lösung, um übergreifend Daten aus den verschiedensten Quellen zu sammeln und zu visualisieren. PowerBI erstellt darüber hinaus automatisiert Reports und Dashboards aus den angegebenen Informationen. Durch die Integration in Microsoft Office sollen bestehende Teams ganz einfach in PowerBI zusammenarbeiten können. Damit jede:r Mitarbeiter:in nur auf die für ihn:sie bestimmten Daten zugreifen kann, lassen sich entsprechende Rechte verteilen.

Microsoft Power BI Preise

Letztes Update im Oktober 2022

Power BI Pro

€8,40 / User/Monat

Lizenzieren Sie einzelne Benutzer mit modernen Self-Service-Analysen, um Daten mit Live-Dashboards und Berichten zu visualisieren und Erkenntnisse in Ihrem Unternehmen auszutauschen.

Power BI Pro ist in Microsoft 365 E5 enthalten.

Der Kauf ist nun mit Kreditkarte möglich.

Power BI Premium

€16,90 / User/Monat

Lizenzieren Sie einzelne Benutzer, um den Zugriff auf Insights mit fortschrittlicher KI zu beschleunigen, die Self-Service-Datenvorbereitung für Big Data freizuschalten sowie die Datenverwaltung und den Zugriff auf Unternehmensebene zu vereinfachen.

Enthält alle Funktionen, die mit Power BI Pro verfügbar sind

Der Kauf ist nun mit Kreditkarte möglich.

Power BI Premium pro Kapazität

Ab €4.212,30 / Monat

Lizenzieren Sie Ihr Unternehmen mit Kapazität, um den Zugriff auf Insights mit fortschrittlicher KI zu beschleunigen, die Self-Service-Datenvorbereitung für Big Data freizuschalten sowie die Datenverwaltung und den Zugriff auf Unternehmensebene zu vereinfachen – ohne Lizenzen vom Typ „pro Benutzer“ für Inhaltsnutzer zu benötigen.

Benötigt eine Power BI Pro-Lizenz zum Veröffentlichen von Inhalten in der Power BI Premium-Kapazität

Aktivieren Sie Autoskalierung mit Ihrem Azure-Abonnement, um die Power BI Premium-Kapazität automatisch zu skalieren.

Reviews für Microsoft Power BI mit Preis-Informationen (12)

“Fortgeschrittene Datenanalysen mit MS Power BI”
R
In den letzten 12 Monaten
René
Verifizierter Reviewer
Manager Brand Marketing
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Mechanical or Industrial Engineering

Was gefällt Dir am besten?

Jeder Marketer fängt mit Auswertungen in Excel an. Diese manuell zu erstellen, kosten jedoch viel Zeit, daher kann man mit Automatisierungen viel Zeit sparen. Doch mit Excel stösst man irgendwann an Grenzen, es werden fortgeschrittene Tools wie Google Datastudio oder MS Power BI benötigt. Der Vorgang ist immer der gleiche, in einem ETL-Prozess werden Daten aus verschiedenen Quellen extrahiert, sie werden umgewandelt und in gewünschter Weise ausgegeben, damit sie als Report oder Dashboard dargestellt werden. Mit Power BI kann man gerade beim Datenimport sehr viel komplexer handeln, als in manuellen Schritten. Es können direkt Datenbanken wie SQL, aber auch JSON-Quellen importiert werden, in Power BI werden sie in das gewünschte Format ungewandelt und dann ausgegeben.

Was gefällt Dir nicht?

Power BI ist im Gegensatz zu Datastudio, Tableau, Microstrategy etwas schwieriger für Nutzer, die keine Data Scientists oder Entwickler sind, zu nutzen. Standardreports funktionieren einfach, komplexere Datenbankimporte benötigen jedoch Rechercheaufwand.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Power BI kann ich unterschiedlichste Datenquellen anzapfen, die Daten importieren und umwandeln, um daraus Reportings und Dashboards zu erstellen, die interessante Learnings beinhalten. Dabei werden Grenzen nicht durch Power BI, sondern meist nur durch die Nutzerkenntnisse gesetzt. Für fast jede Datenquelle gibt es Möglichkeiten des Imports, diese sind jedoch häufig nicht einfach und erfordern rudimentäre Datenbankkenntisse.
“High-End BI für Low-Cost Infrastructures”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Thilo
Verifizierter Reviewer
Head of Analytics bei
Finc3 GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Microsoft Power BI ist das stärkste BI-Tool im Bereich Datenmodellierung - komplexe Abfragen und Datenmodellierungen sind mit ein bisschen Übung möglich. Power BI lässt sich zudem super mit anderen Tools aus Office365-Infrastrukturen, wie Microsoft Teams oder Excel integrieren - und ist also für Unternehmen mit Office365 Toolstack sehr interessant. Die Lizenzkostenstruktur (Pro-Lizenzen) ist für kleine bis mittelgroße Unternehmen aus Sicht der Preis-Leistung ungeschlagen.

Was gefällt Dir nicht?

Im Bereich Visualisierung und Handlichkeit haben andere Tools, wie Tableau oder Google Data Studio, die Nase vorn. Im Bereich "Präsentation", wie Exportfunktionen oder Storytelling in Reportings, hinkt Power BI derzeit noch etwas hinterher. Andere bezahlte Tools, wie z. B. Tableau, haben zudem (noch) eine größere Auswahl an eingebauten Konnektoren zu Drittanbietern, die die Integration von Daten aus mehr Tools ermöglichen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sämtliche Fragestellungen, die die Anbindung, Modellierung und Visualisierung von Daten aus unterschiedlichen Systemen beinhalten: Das können schon einfache Fragestellungen und Ad Hoc Analysen sein, wie "Wie viel Geld habe ich letzten Monat auf Google Ads im Vergleich zu den geplanten Budgets ausgegeben?", in dem Google Ads beispielsweise über den Google Analytics-Konnektor und das Plan-Budget über ein Excel-Sheet auf SharePoint angebunden wird.
“Günstig und einfach, aber auch langsam”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
CEO bei
Pepper.com
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Am besten ist das transparente, gute Pricing

Was gefällt Dir nicht?

Als Endnutzer ist es wirklich sehr langsam, manchmal quälend langsam

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bekommen schnelle Übersicht über nahezu alle Prozesse in der Firma. Wir können zahlreiche Datenquellen ohne großen Extraaufwand automatisiert reinziehen. Theoretisch kann man sich relativ einfach selber Dashboards bauen (praktisch eher nicht ;) ).
“Komplex, aber nicht User friendly”
G
Vor mehr als 12 Monaten
Gregor
Verifizierter Reviewer
Performance Marketing Manager bei
Perform Better Europe
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fitness

Was gefällt Dir am besten?

Man hat sehr viele Möglichkeiten, die Daten dazustellen. Man kann komplexe Dashboards aufbauen. Es ist bis auf Mitarbeiter Ebene möglich, Umsätze und Kosten nach zu verfolgen.

Was gefällt Dir nicht?

Sehr komplex. Ohne IT-Mitarbeiter geht gar nichts. Sehr schlechte Userbility. Typisch für Microsoft. Kaum Filterfunktionen. Nur mit viel Hirnschmalz einsetzbar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Tagesaktuelle Übersicht der Unternehmenszahlen. Koordinierung der Sales Mitarbeiter. Trends frühzeitig erkennen
“Für mich klar eines der besten Tools von Microsoft!”
C
In den letzten 3 Monaten
Christopher
Verifizierter Reviewer
Project & Team Manager bei
ALEX & GROSS GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Eines der Dinge die ich am meisten mag ist, dass es eine ähnliche Oberfläche wie Excel hat, sodass die Benutzerfreundlichkeit einfach nur hervorragend ist. Wir können Daten in verschiedenen Formaten analysieren, verarbeiten und sogar Dashboards erstellen mit mehr Verarbeitungsmöglichkeiten für Zeilen und Spalten als in Excel. Auch die Grafiken sind viel abwechslungsreicher und schöner. Ein weiterer interessanter Punkt von Power BI ist die Möglichkeit, Dashboards online zu teilen ohne dass andere Nutzer/innen Power BI auf ihren Rechnern installieren müssen.

Was gefällt Dir nicht?

Sie sollten darüber nachdenken den Preis zu senken um auch kleine und mittlere Unternehmen anzusprechen. Da dieses Tool sehr leistungsfähig ist, erfordert es eine überdurchschnittliche Computerausstattung. Davon abgesehen kann sich Power BI sehr gut gegen alle anderen BI-Tools auf dem Markt behaupten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich verwende Power BI jeden Tag bei meiner Arbeit. Es hilft mir einzigartige Dashboards und individuelle Berichte zu erstellen. Alles ist automatisiert. Wenn sich meine Quelldaten ändern, ändern sich auch meine Berichte. Ich muss mich um nichts kümmern. Power BI kümmert sich einfach um alles.
“Power BI erweckt Daten zum Leben”
L
In den letzten 12 Monaten
Laurenz
Verifizierter Reviewer
E-Commerce Manager bei
L'Oréal
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Microsoft Power BI ermöglicht seinen Nutzern eine intuitive Bedienung und bleibt dabei optisch ansprechend dank einer übersichtlichen Oberfläche. Zudem lässt sich Power BI auf jedem Endgerät nutzen, sei es als App, im Browser oder in der Desktop-Anwendung. Des Weiteren wächst das Power BI's Angebot an vorgefertigten Datenquellen, so dass jeder Nutzer auf seine Kosten kommt. Natürlich können die Datenstrukturen an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.

Was gefällt Dir nicht?

Auch wenn Power Bi viele Diagramme und Visualisierungsmöglichkeiten bietet, gibt es gewisse Einschränkungen. Viele Diagramme lassen sich nicht immer individuell gestalten, so dass Nutzer möglicherweise nicht das gewünschte Ergebnis darstellen können. Zudem ist die Oberfläche für einen Erstnutzer eventuell etwas überfüllt, da man überall viele Möglichkeiten zum Filtern und Verändern der Daten hat. Ein weiterer Nachteil ist, dass Power Bi beim Mac auf der Strecke bleibt und daher nur auf Windows richtig angewendet werden kann.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich persönlich sehe den großen Vorteil in Power BI in den vorgefertigten Datenquellen. In der Regel ist für alle Standard-Tools eine Anknüpfung ohne großen Aufwand möglich. Das erleichtert das tägliche Arbeiten enorm und es macht somit sehr viel Spaß die Daten in Diagrammen aufzubereiten. Des Weiteren reicht bereits eine simple Excel Tabelle, um bereits einfache Diagramme zu erstellen und zu teilen. Somit wird das Excel-Gewusel in einem Unternehmen stetig weniger.
“Mächtiges Tool zur Daten-Visualisierung”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Timo
Verifizierter Reviewer
Leiter Digital Business Development
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Publishing

Was gefällt Dir am besten?

PowerBI überzeugt mich vor allem durch die intuitive Handhabung, der Vielzahl an Visualisierungsmöglichkeiten und dem Data-Handling. Im Gegensatz zu anderen Dashboard-Anbietern und Data-Studios ist die Transformation der Daten vorab hier sehr gut gelöst. So lassen sich viele kostspielige Datenintegrationen umgehen und verschiedenste Datenquellen beinahe simpel aufbereiten und miteinander zu Datensets zusammenfügen. Die Desktop Variante ist darüber hinaus kostenlos beziehbar, die Upgrade-Möglichkeiten für Unternehmen überzeugen und sind im Pricing nicht überzogen.

Was gefällt Dir nicht?

Ab und an lässt die Performance zu wünschen übrig und das System braucht sehr lange, um entsprechende Filter anzuwenden oder Transformationen durchzuführen. Darüber hinaus läuft die Aktualisierung nicht immer wie gewünscht und muss entsprechend begleitet werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

PowerBI ist für mich das ideale Tool um Kampagnen und Aktivitäten über mehrere Kanäle hinweg nicht nur messbar zu machen, sondern durch gute Visualisierung Nutzungspotentiale oder Schwächen direkt aufzuzeigen. Damit bietet es sich auch als zentrales Controlling-Instrument an.
“Extrem hilfreiches Analyse Tool”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Manuela
Verifizierter Reviewer
Data Analysis bei
Salzgitter AG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Manufacturing

Was gefällt Dir am besten?

Mit Power BI kann ich Daten aus verschiedenen Quellen kombinieren, ein Datenmodell aufbauen, Visualisierungen erstellen und die Ergebnisse mit anderen in meinem Unternehmen teilen. Ich habe vor ein paar Jahren Excel Power Pivot gelernt, und alles, was ich dort über Power Query und DAX gelernt habe, ließ sich direkt auf Power BI übertragen. Jetzt verwende ich Excel Power Pivot nur noch selten, weil es so viel einfacher ist, die Ergebnisse über die Cloud mit Power BI zu teilen.

Was gefällt Dir nicht?

Früher konnte man mit der kostenlosen Version von Power BI Berichte mit anderen teilen. Microsoft änderte die Preisgestaltung, und jetzt braucht jeder, der Berichte ansehen möchte, eine Power BI Pro-Lizenz. Das sind ersten extra Kosten plus ist es mühsam, eine Lizenz bei unseren ITlern anzufordern.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir analysieren vor allem die Nutzungsmuster in unserer Cloud-Software. Die Ergebnisse helfen uns, das Nutzerverhalten zu verstehen. Power BI war hier extrem hilfreich. Wir dadurch ein viel besseres Verständnis für unsere Daten und können so natürlich bessere Entscheidungen zu treffen.
“Perfekt für Office365 & stetig neue Features”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Maximilian
Verifizierter Reviewer
Data-Analyst bei
IT-Branche
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media

Was gefällt Dir am besten?

Sehr gut integriert in Office 365, sehr attraktives Pricing, gute Bedienung und monatlich neue Features.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt recht wenige / limitierte Konnektoren zu 3rd Party (Marketing) Tools. Hier sollte man einfach mal reinschnuppern und ausprobieren. Datenbanken lassen sich aber nahezu alle anschließen. Nur die Integration mit PostgreSQL macht teilweise Probleme, die sich aber auch fixen ließen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen PowerBI damit alle Kollegen selbständig Einblick in die Zahlen haben und so datenbasierte Entscheidungen treffen können. Außerdem erstellen wir über PowerBI auch PDF-Reportings für unsere Kunden.
“Sehr gute Kompatibilität mit weiteren Office Produkte und ein entsprechend intuitiver Umgang mit dem UI.”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Julian
Verifizierter Reviewer
Projektmanager bei
Optiker Bode
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Gute Entwicklerressourcen am Markt und eine gute Community, um auf Wissen zurückzugreifen. Relativ intuitive Bedienung und schnell zu erstellende Visualisierungen, um Daten zu analysieren. Gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Was gefällt Dir nicht?

Self-Service kann zu Chaos führen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich bin als Projektmanager v.a. koordinativ für die (Weiter)entwicklung von PBI zuständig. Wir werden PBI v.a. dazu nutzen, operative Kennzahlen in unseren Geschäften den jeweiligen Filialleitern zukommen zu lassen. So können Sie ihre Storeperformance steuern. Zudem beantworten wir in der Steuerung verschiedener Abteilungen Ad-hoc Fragen mithilfe von Daten. Darüber hinaus wird jede Abteilung Standardreportings erhalten, die wiederkehrend wichtige Informationen liefern.
Alle Reviews