AdRoll Bewertungen

8.2

Benutzerfreundlichkeit

Cross-Channel Advertising

Kategorie-Durchschnitt: 8.3

8.2

Erfüllung der Anforderungen

Cross-Channel Advertising

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

7.1

Kundensupport

Cross-Channel Advertising

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

7.9

Einfache Einrichtung

Cross-Channel Advertising

Kategorie-Durchschnitt: 8.1

AdRoll Übersicht

Was ist AdRoll?

AdRoll ist eine Plattform für Digital- und Growth Marketing, die Marketing- und Advertising-Aktivitäten an einem zentralen Ort bündelt und zugleich als eine Art “Mission Control” für die Customer Journey dient. Tools, die die Lösung bietet, sind u.a. Advanced Tracking und -Audience Targeting, Cross-Channel Attribution, Dynamic Ads und E-Mail Marketing Automation. Neben einer kostenlosen Version stellt AdRoll Nutzer:innen eine Essentials- sowie eine Growth-Version zur Verfügung (ab $9/Monat).

AdRoll Screenshots

AdRoll Screenshot #0
AdRoll Screenshot #1
AdRoll Screenshot #2
AdRoll Screenshot #3
AdRoll Screenshot #4
AdRoll Screenshot #5

AdRoll Funktionen

Plattform

Benutzer- & Rechteverwaltung

Leistung & Zuverlässigkeit

Kanal-Funktionen

Display-Funktionalität

Kampagnen Management

Kampagnen-Dashboard

Kampagnenoptimierung

Reach

Bulk Editing

Batch-Upload

Marken Sicherheit

Budget-Planung

Creative Optimization

Häufigkeitsbegrenzung

Targeting

Targeting

Retargeting

Geo-Targeting

AdRoll Preise

Starter

$0 /

Bauen Sie Ihre Marke auf

Brand Awareness Ads

Retargeting Ads

Web-, Facebook- & Instagram-Inventar

Dynamische Produkt-, Statische- & Video-Ads

5. 000 versendete E-Mails/Monat

E-Mail-Erfassungstool

Drag & Drop Builder & Vorlagen-Upload

Abmelde-Synchronisation

KI-gesteuertes Produktempfehlungskarussell

Listen-Upload & -Verwaltung

Basis-Zielgruppen

Shopify & andere E-Commerce-Partner

CMS- und Website-Integrationen

ESP & Marketing-Automatisierung

CRM

Kampagnen-Performance-Reporting

UTM-Dashboard

Kampagnen-Attributions-Trichter

Multi-Channel-Konversionseinblicke

Wissensdatenbank, Chat & E-Mail-Support

Growth

$19 / Monat

Überholen Sie Ihre Konkurrenz

Brand Awareness Ads

Retargeting Ads

Web-, Facebook- & Instagram-Inventar

Dynamische Produkt-, Statische- & Video-Ads

20. 000 versendete E-Mails / Monat

Email Capture Tool

Drag and Drop Builder & Template Upload

Unsubscribe Sync

"Powered by AdRoll" Branding entfernen

AI-gesteuertes Produktempfehlungskarussell

"Powered by AdRoll" Branding entfernen

List Upload & Management

Basic Audiences

Advanced & Custom Audiences

Shopify & andere Ecommerce Partner

CMS und Website Integrationen

ESP & Marketing Automation

CRM

Campaign Performance Reporting

UTM Dashboard

Campaign Attribution Funnel

Multi-Channel Conversion Insights

Knowledge Base, Chat, & Email Support

AdRoll Erfahrungen & Reviews

“Mit AdRoll als Programmatic Advertising Plattform Zielgruppen erreichen”

C
Christian
Online Marketing Manger bei
Becklyn GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Marketingplattform AdRoll bietet ein einfach zu bedienendes und selbsterklärendes Interface. Angefangen beim Pixel Setup (zB. über Google Tag Manager oder Shopfiy App), der Segmentierung von Audiences für das Remarketing, Upload von Displaybanner, Erstellung von Native und dynamische Produktbanner und diese dann auch mit UTM-Parametern zu hinterlegen – in wenigen Schritten sind die Kampagnen startklar. Zudem bietet das Tool weitere hilfreiche Funktionen wie die Erstellung von Newslettern, automatisierten E-Mails oder Attributionsberichte.

Was gefällt Dir nicht?

Der Support ist generell gut, allerdings meist nur englischsprachig. Kontextuelles Targeting ist noch nicht ganz ausgereift. Das Reporting hat noch Luft nach oben und könnte noch detaillierter sein (zB. Placements).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Display Advertising fürs Prospecting und Remarketing. Die Stärken der Plattform liegen v.a. im dynamischen Remarketing, sowie den zusätzlichen Marketing Funktionen. Das Asset-Management über den Anzeigenpool ist relativ übersichtlich und leicht zu bedienen. Generell sind die self-service Funktionen gut zu bedienen und ab einem gewissen Budget bietet AdRoll die Request Funktion Dynamische Anzeigenbanner vom Design Team erstellen zu lassen (mit Einschränkungen).

“Programmatische Kampagnen auf Retargeting-Zielgruppen”

F
Frank
Online Marketing Manager
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit AdRoll lassen sich programmatische Displaykampagnen durchführen, die auf unterschiedliche Audiences gefahren werden. Der Klassiker ist die Retargetingkampagne auf Warenkorb-Abbrecher, aber auch andere Zielgruppen können gebildet werden. Dabei können Nutzer, die Bestandskunden sind, zu Upsales konvertiert werden, aber auch User, die bestimmte Seiten aufgerufen haben oder auf eine andere Methode sich für eine Audience qualifiziert haben, mit Bannern bespielt werden. Dabei ist gibt nur das DSGVO und die Messmethoden die Grenzen der Kampagnenarten vor.

Was gefällt Dir nicht?

Die eigene Conversion-Attribution greift meiner Meinung nach zu weit. Wir messen die Kampagnen parallel mit einem anderen Trackingtool und haben dabei eine restriktivere Post-Click Attribution eingestellt. Die Erfolgsunterschiede sind dabei sehr groß, je nachdem an welche Attributionswahrheit man glaubt, sind die Kampagnenerfolge viel kleiner.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit AdRoll lassen sich Nutzer mit Werbung bespielen, die sich für die Services des Kundenunternehmens interessieren. Dabei kann man diese Audiences mit unterschiedlichen Methoden bilden. Entweder haben sie bestimmte Schlüsselseiten aufgerufen oder aber eine Mikro-Conversion durchgeführt, welche die Grundlage für eine weitere Bewerbung darstellt. Solange diese Mikro-Conversion Aktionen messbar sind, können sie für eine smarte Aussteuerung der Kampagne genutzt werden.

“Standardisiertes dynamisches Retargeting für E-Commerce Anbieter”

J
Jens
Damals Online Marketing Trainee
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Adroll hat man eine Marketingplattform, die sich für programmatische Display-Kampagnen eignet. Hier lassen sich mit relativ wenig Aufwand standardisierte Retargeting-Kampagnen realisieren. Nutzer, welche auf der eigenen Seite Produkte angeschaut haben oder diese schon in den Warenkorb gelegt haben, können bei Nichtkauf zu einem späteren Zeitpunkt mit Display Bannern wieder angesprochen werden. Diese Banner werden auf Basis der Produkte generiert, mit dem der Nutzer interagiert hat.

Was gefällt Dir nicht?

Adroll hat keine eigenen Seiten, entsprechend trifft man hier v.a. auf 3rd-Party Cookie Reichweiten. Aufgrund der Privacy-Bemühungen der OS- und Browseranbieter können hier immer weniger zielgenaue Audiences aufgebaut werden, die Performance der Kampagnen leidet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Adroll lässt sich mit relativ wenig Aufwand dynamische Retargetingkampagnen realisieren. Nutzer, die mit eigenen Produkten interagiert haben, können später im Netz mit passender Display Anzeigenschaltung reaktiviert werden, mit dem Ziel das sie doch noch die eigenen Produkte kaufen. Dabei gibt fertige Lösungen für bekannte Shopsysteme wie Shopify oder den Woocommerce Shopaufsatz von Wordpress. Daneben werden weitere CRM-nahe Marketingmöglichkeiten geboten.

“AdRoll ist eine großartige Plattform für Erfolg im Retargeting & Markenwerbung”

J
Johannes
CMO
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

AdRoll ist eine der wenigen Plattformen, mit der Sie tatsächlich den Erfolg von Branding- und Remarketing- Kampagnen über ein Netzwerk von Websites messen können. Es ist sehr einfach zu bedienen, mit einer Schnittstelle um Einsicht hinter die Kampagnen zu bekommen. Für diejenigen, die gerade erst mit E-Mail und/oder Werbung anfangen, bietet es eine all- in- one Lösung. Mir gefällt, wie einfach man entscheiden kann, welchen Prozentsatz des Budgets man für seine Kampagnen verwenden will, wenn es um Remarketing/Retargeting und Branding-Werbung geht. Branding funktioniert sehr gut in der adroll-Plattform und ist recht kostengünstig.

Was gefällt Dir nicht?

Ich bin kein großer Fan der Conversion-Attribution für E-Commerce, obwohl die meisten Plattformen nicht 100 % Erfolg mit Attribution haben. Es ist nicht leicht über AdRoll zu sehen, wo die Anzeigen laufen, was die Top-Websites sind, sowie die Werbung und Konversionen zuzuordnen. Ich würde es mir wünschen, dass sie diese Spalte zum Startbildschirm hinzufügen, damit die Leute auf einen Blick sehen können, wo ihre Anzeigen laufen, wie ihre Top-Conversion-Websites aussehen, und besser entscheiden können, welchen sie ihr Budget zuweisen wollen. Dies würde Werbetreibenden helfen Entscheidungen über Anzeigen, Kreativität und Ausgaben zu treffen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Besonders die Conversion-Attribution: Ich habe mit dem AdRoll-Team und dem Messtool innerhalb von AdRoll gearbeitet, um dem so nahe wie möglich zu kommen. Ich würde auch gerne meine AdRoll Audience nahtloser mit anderen Audiences wie Klaviyo, Facebook & Instagram Ads, Google Ads und gezielten Kampagnen für Multi-Channel-Verkaufsfunktionen integrieren können. Ich habe die Vorteile in der Branding-Werbung und den Impressionen gesehen, die mit zielgerichteter Werbung einhergehen.

“Wir haben mehrere andere Plattformen für digitales Marketing ausprobiert, aber keine kommt an AdRoll heran”

K
Kevin
Web Dev - SEO
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Einfachheit von GEO- Lokalisierungskampagnen. Ich kann ganz einfach bestimmte Städte und Orte für lokale Unternehmen anvisieren. Sie können jede Stadt eingeben, die Sie ansprechen möchten, indem Sie einfach den Namen der Stadt und das Bundesland eingeben.

Was gefällt Dir nicht?

Vielleicht wäre es hilfreicher, wenn wir Kunden-Hashes in den Publikumsbereich hochladen könnten. Im Moment muss ich einen Datenanhangsdienst bezahlen. Ich wünschte, es gäbe die Möglichkeit, eine Tabelle mit allen Städten hochzuladen, die ich ansprechen möchte. Das würde einiges an Zeit sparen, da ich nicht jedes Detail eingeben müsste.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die Verwendung konnten wir ein breiteres Spektrum an Menschen zu erreichen und Nischenkunden anzusprechen, die wir mit SEO nicht hätten erreichen können. Wenn man es richtig macht, kann man ein Publikum aus dem Nichts aufbauen, indem man ein Impression-Publikum erstellt. Das kann von ein paar Tagen bis zu einem Monat dauern. Für Unternehmen, die ihre Webpräsenz noch nie vermarktet haben, ist es eine großartige Möglichkeit Menschen auf ihre Website zu bringen.