Logo

Adobe After Effects Kosten

4,4 (36 Bewertungen)
Du bist der Anbieter dieser Software?

Adobe After Effects Preise

Zuletzt aktualisiert im Januar 2023

Reviews für Adobe After Effects mit Preis-Informationen (2)

“Ulta flexible Video und Motiondesign Software”
N
Vor mehr als 12 Monaten
Nicolas
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
Wörmann GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

Adobe After Effects ist ein großartiges Tool für jeden, der in der Videoproduktion tätig ist. Als Videoeditor verwende ich es regelmäßig, um professionelle Effekte und Animationen zu erstellen, die meine Kunden begeistern. Ich schätze besonders die Möglichkeit, individuelle Effekte und Animationen zu gestalten. Zusammenfassend bin ich sehr zufrieden mit den Adobe Tools.

Was gefällt Dir nicht?

Aufgrund der fehlenden Intuitivität erfordert die Einarbeitung in Adobe After Effects einen erheblichen Zeitaufwand. Ohne entsprechendes Know-how ist das Programm kaum zu verwenden, weshalb wir für einfache Video-Bearbeitungen auf andere Software zurückgreifen. Zudem erfordert After Effects eine leistungsstarke Hardware, um einwandfrei zu funktionieren. Der Preis für das Programm ist auch nicht zu vernachlässigen, daher sollte man Kosten und Nutzen im Auge behalten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich nutze After Effects hauptsächlich zur Erstellung von Motion Graphics für Videos. In letzter Zeit habe ich mich intensiver mit 3D Compositing auseinandergesetzt und dabei hat mir After Effects als hervorragendes Tool zur Seite gestanden.
“Ein Muss im Videoediting”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Madelaine
Verifizierter Reviewer
Freiberufler
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Ist quasi fast unumgänglich bei der Bearbeitung von Videos. Wenn es um individuelle Effekte geht, gibt es zwar auch andere Programme, jedoch keins mit diesem Funktionsumfang. Es gibt immer neue Möglichkeiten, bildet einen Haufen Formate ab, super Kompatibilität (lässt sich in die Adobe Anwendungen nahtlos integrieren) und - wenn man sich wirklich richtig eingearbeitet hat - ein muss im Bewegtbild-Bereich. Durch die Vielzahl an Nutzern gibt es auch ne Menge Tutorials und Foren, sodass eigentlich für fast jeden Anwendungsfall eine Lösung gefunden werden kann.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist natürlich nicht wirklich intuitiv und erfordert daher einen großen Zeitaufwand hinsichtlich der Einarbeitung. Ohne Know-how daher quasi nicht verwendbar und dementsprechend wird für die einfach Video-Bearbeitung auf andere Programme bei uns zurückgegriffen. Zudem benötigt man eine vernünftige Hardware, damit es auch einwandfrei läuft. Der Preis ist natürlich auch nicht ohne, Kosten/Nutzen sollte man daher im Blick haben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen es für Motion Graphik und visuelle Effekte im Social Media Bereich: Animierte Posts jeder Form, Erstellung von Reels und auch Youtube Videos, 2D und 3D Animationen.