Logo

Adobe Experience Manager

4,0 (25 Bewertungen)

Adobe Experience Manager Preise

Zuletzt aktualisiert im August 2022

Der Anbieter kommuniziert keine Preisinformationen. Dies ist eine übliche Praxis für Softwareanbieter und Dienstleister. Alternativ könnt Ihr den Anbieter kontaktieren, um aktuelle Preise zu erfahren.

Reviews für Adobe Experience Manager mit Preis-Informationen (5)

“Sehr mächtiges Business-CMS”
Herkunft der Review
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lars-Olof
Verifizierter Reviewer
Frontend Architect bei
Merkle
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

AEM ist ein sehr mächtiges, gut zu erweiterndes Business Content-Managment-System. Die Implementation von Frontend in AEM ist recht einfach möglich, wenn man sich das richtige Setup um das native System erstellt hat. Der Authoring-Workflow in AEM kann genau passend für den Kunden eingerichtet werden, dass jeder genau so viel sehen und machen kann, wie es für die jeweilige Nutzergruppe sinnvoll ist.

Was gefällt Dir nicht?

Es handelt sich um ein Business System und hat daher einen entsprechenden Preis, den sich kleine Unternehmen nicht unbedingt leisten können. Ohne korrekte Konfiguration, können die Funktionen für den Nutzer etwas zu viel / unübersichtlich sein, aber dafür gibt es ja die Entwickler, die alles korrekt einstellen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Erstellung von großen Kunden-Webauftritten.
“Das Flagschiff unter den CMS, mit wahrscheinlich dem besten User Interface für Autoren.”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Thomas
Verifizierter Reviewer
Head of CX Platform Solutions bei
Merkle
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Banking

Was gefällt Dir am besten?

Die Einfachheit in der Nutzung nachdem es fertig gecustomized und auf die Bedürfnisse angepasst ist. Man kann Seiten-baäume einfach anlegen, vererben, hab zugriff aus alle Assets, und kann Webseiten im WYSIWYG editor per drag & drop aufbauen.

Was gefällt Dir nicht?

Wenig (als Anwender gesprochen). Es ist aber klar eine Enterprise Lösung, d.h. gute Qualität hat seinen Preis.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Webauftritte grosser Unternehmen lasen sich sehr gut damit umsetzen, da es darauf ausgelegt ist zu skalieren: Multi-Site, Multi-Country, Multi-Language, Multi-Autor, usw. Das hat man mit AEM im Griff.
“AEM als top CMS Tool ”
E
In den letzten 12 Monaten
Elena
Verifizierter Reviewer
Digital Business Integration bei
Accenture
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Ich bin begeistert von Adobe Experience Manager! Die intuitive Benutzeroberfläche erleichtert das Erstellen, Bearbeiten und Veröffentlichen von Inhalten erheblich, ohne dass man über Programmierkenntnisse verfügen muss. Das ist besonders hilfreich für Nutzer, die nicht technisch versiert sind und trotzdem ansprechende und hochwertige Inhalte erstellen möchten. Die Bedienung ist einfach und die Funktionen sind logisch angeordnet, was die Arbeit mit dem System sehr angenehm macht. Außerdem bietet Adobe Experience Manager eine Menge an nützlichen Tools und Funktionen, mit denen man Inhalte personalisieren und anpassen kann, um eine individuelle Nutzererfahrung zu schaffen. Alles in allem kann ich Adobe Experience Manager empfehlen!

Was gefällt Dir nicht?

Leider muss ich sagen, dass Adobe Experience Manager für kleine Unternehmen möglicherweise nicht die beste Option ist. Die Kosten für das Tool sind sehr hoch und könnten für kleinere Unternehmen zu einem erheblichen Investment Case werden. Es gibt möglicherweise andere Content-Management-Systeme, die für kleinere Unternehmen besser geeignet sind, da sie eine ähnliche Funktionalität bieten, aber zu einem günstigeren Preis.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Adobe Experience Manager ist eine hervorragende Lösung für Unternehmen, die einen E-Commerce-Shop betreiben und eine einfache Möglichkeit suchen, ihren Content zu pflegen. Mit diesem Tool können Nutzer Inhalte ohne umfangreiche technische Kenntnisse einfach erstellen, bearbeiten und veröffentlichen. Darüber hinaus bietet Adobe Experience Manager eine Vielzahl von Tools und Funktionen, mit denen Unternehmen ihre Inhalte personalisieren und anpassen können, um eine individuelle Nutzererfahrung zu schaffen.
“Contentmanagement auf einem hohem niveu”
Herkunft der Review
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
Werkstudent bei
Bosch Home
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer Goods

Was gefällt Dir am besten?

Adobe erfüllt weitestgehend sämtliche Erfordernisse der Geschäftsumgebung. Speziell als Grundlage der „Multi-Language Multi-Language“-Plattform existieren bloß wenige Ergebnisse, die okay wirken. Aber gleichwohl für separate Websites oder zur Integration kommerzieller Ergebnisse offeriert AEM eine tolle Plattform, die vielfältig erweiterbar und erweiterbar ist. Speziell bemerkenswert ist die Erfahrung des Autors: Die Benutzeroberfläche ist direkt erlernbar und die Prozesse und Workflows um das Themengebiet das Content Management vereinfachen das Publizieren und Verwalten sowie überhaupt als gleichermaßen lokal.

Was gefällt Dir nicht?

Es ist ein Enterprise-System und hat ebendarum einen stimmigen Preis, den sich marginale Firmen nicht komme was wolle leisten können. Ohne die richtige Montage können die Funktionalitäten für die Anwender ein bisschen zu umständlich/verwirrend sein, nichtsdestotrotz es gibt Entwickler, die haben alles richtig installiert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Adobe ist hochgradig wandlungsfähig, sodass es bestens an die Bedürfnisse jedes Unternehmens zugeschnitten werden kann, abgetrennt von Größe und Aufstellung. Dieses Tool zeigt seine Stärken besonders daraufhin, wenn es viele Länder und Sprachvarianten einer Website gibt und die international zur Verfügung stehenden Inhalte für jede Nation mithilfe lokale Inhalte erweitert oder ersetzt werden müssen.
“Das beste digitale Erlebnis”
C
Vor mehr als 12 Monaten
Cathrin
Verifizierter Reviewer
Software Engineer
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Banking

Was gefällt Dir am besten?

Ich liebe Adobe Experience Manager! Mit ihm können wir digitale Strategien als Experten verwalten, seine Leistung ist dabei großartig. Ich kann gute Beziehungen zu meinen Kunden aufbauen, zusätzlich zu der Möglichkeit, spezifische Meetings mit ihnen zu planen. Adobe Experience Manager ist ein sehr komplexes Produkt, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, kann man seine vielfältigen Eigenschaften nutzen.

Was gefällt Dir nicht?

Ein spezieller Aspekt, der mich nicht ganz zufrieden stellt, ist, dass Adobe Experience Manager nicht sehr kompatibel mit Tools von Drittanbietern ist. Sie müssen eine andere Reihe von Adobe-Produkten haben. Daher sind die Kosten tendenziell höher.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einer der größten Vorteile war die Steigerung der Kommunikation mit unseren Kunden. Dies hat zu einer deutlichen Steigerung unserer Verkäufe geführt. Zum anderen haben wir ein besseres Design-Management für unsere Webseiten, außerdem können wir sie in kürzerer Zeit gestalten.