Shopware Erfahrungen & Reviews (128)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Bewertung filtern

70
45
9
3
1

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

shopsystem einkaufswelten erlebniswelten plugins shoplösung shops variantenartikel edition shop store backend verkaufskanäle symfony commerce community
“Bietet standardmäßig einen großen Funktionsumfang, den man dann individuell skalieren kann”
T
In den letzten 12 Monaten
Thilo Klein
Verifizierter Reviewer
Senior-Projektleiter bei
Valantic
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting
“Shopware ist ein solides Shopsystem aus Deutschland.”
C
In den letzten 6 Monaten
Chris
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
milkycode GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Shopware ist intuitiv bedienbar und bietet alles, was man von einem professionellen Shopsystem erwartet. Insbesondere für Entwickler ist das dahinter liegende Symfony Framework natürlich extrem praktisch. Es ist nach den modernsten und aktuellsten technischen Funktionen enwickelt worden. Man hat also ein zukunftsfähiges, sehr robustes Shopsystem. Das macht die Arbeit mit dem System sehr angenehm.

Was gefällt Dir nicht?

Für Neueinsteiger ist das System durchaus etwas komplexer und benötigt eine gewisse Einarbeitung.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Shopware lassen sich Shopprojekte einfach und schnell umsetzen. Die deutsche Herkunft resultiert in einer perfekten Anpassung für den deutschen Markt, etwas, dass man bei anderen Shopsystem meist umständlich nachrüsten muss. Dazu kommt eine sehr gute Performance, auch out of the box.
“Shopware - Die flexibelste E-Commerce Lösung von Startup bis Enterprise”
M
In den letzten 6 Monaten
Michael
Verifizierter Reviewer
Digital Business Consultant bei
LightsOn GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Computer Software

Was gefällt Dir am besten?

Enterprise Shops nur mit Magento möglich? Das ist schon lange nicht mehr der Fall. Ich sage, dass es mit Shopware mindestens genauso gut geht: Shopware ist in der neuesten Version 6 eine skalierbare API-First-Plattform mit einer modernen und maximal flexiblen Umgebung, die performant ist und keine Wünsche offenlässt. Demnach kann das Shopsystem leichter in andere Anwendungen und Systeme (wie z. B. ERP, Wawi, Payment etc.) integriert werden und somit eine bessere Verbindung mit den Geräten der Kunden, mit Vertriebskanälen sowie anderen Anwendungen ermöglichen. Fertige Plugins, um die mitgelieferten Basisfunktionen zu erweitern und Kundenanforderungen umzusetzen, gibt es im offiziellen Shopware Store. So wird der Time-to-Market deutlich verkürzt. Individualentwickelte Plugins, um spezialisierte Anforderungen zu realisieren, sind ebenfalls gut zu integrieren. Darüber hinaus kann man mit Shopware Cloud sofort mit der Einrichtung starten und ermöglicht so eine noch schnellere Markteinführung, ohne an Skalierbarkeit zu verlieren. Die Unterstützung seitens Shopware zu Agenturen und deren Kundenprojekten ist ebenfalls positiv hervorzuheben.

Was gefällt Dir nicht?

Auch mit der neuesten Version Shopware 6 sind die B2B-Optionen leider erst mit der B2B-Suite vorhanden, die höhere Investitionen bedarf. Natürlich kann man einige Anforderungen auch mit Plugins abdecken, aber der ganzheitliche Aufbau eines B2B-Shops ist nur mit der Suite möglich. Als Shopware Partner kennt man aber Möglichkeiten, auch hier die Kosten etwas zu reduzieren. Wir begleiten unsere Kunden bei ihrem Umstieg von Shopware 5 auf Shopware 6. Hierbei fällt auf, dass viele Plugins aus dem Shopware 5 Store noch nicht mit der aktuellen Shopware 6 Version kompatibel sind. Dies erhöht den Entwicklungsaufwand. Unsere Entwickler bemängeln die teils umständliche Weise neue Einkaufswelten-Elemente und -Blöcke hinzuzufügen. Die stetig wachsende, aber dennoch lückenhafte Dokumentation sowie der Wissensaustausch über Slack zwingt sie zum regelmäßigen Nachforschen in den Core-Dateien – ein Zeitaufwand, der vermieden werden könnte.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Shopware können wir als Partner-Agentur sehr schnell in die Umsetzung kleinerer und mittlerer E-Commerce-Projekte starten und bei Bedarf auch sehr schnell skalieren - auch dank des Headless-Ansatzes von Shopware 6. Als E-Commerce Consultant ist es meine Aufgabe unsere Kunden hinsichtlich ihrer Unternehmensziele, Strategien sowie den entscheidenden Faktoren wie bestehende Endkunden, angebotene Artikel und vorhergehende Bestellungen zu beraten und so ein ausgefeiltes E-Commerce-Konzept zu erstellen.
“Eines der besten Shopsysteme die es gibt!”
F
In den letzten 6 Monaten
Florian
Verifizierter Reviewer
Backend-Entwickler bei
webimpact GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Ich arbeite bereits seit 6 Jahren mit der Shopsystem Shopware und war seit Beginn an ein großer Fan des Systems und wurde auch bis jetzt noch nie wirklich enttäuscht. Was mir aber am besten an Shopware gefällt ist, dass das der Quellcode offen ist, man es durch Plugins erweitern kann und man selber die Wahl hat, das System selber zu hosten, oder jetzt auch neu ab Shopware 6, man die Möglichkeit hat, es von Shopware in der Cloud hosten zu lassen. Es macht einfach nur Spaß, mit dem gesamten Ökosystem zu arbeiten. Zu guter Letzt möchte auch nochmal die super SEO-Funktionalitäten von Shopware hervorheben, welche die Shops schon von Haus aus sehr Suchmaschinen optimiert ausspielen. Da haben die Entwickler von Shopware wirklich einen super Job gemacht.

Was gefällt Dir nicht?

Das einzig negative was ich eventuell zu bemängeln hätte, wären die Einstellungen, welche oft nicht so intuitiv sind, wie man es eventuell als Nutzer gerne hätte, was aber sich aber in der Regel mit einen Blick und etwas Recherche fast immer in der Shopware-Doku finden lässt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir als Agentur setzen oft Shopware als priorisiertes Shopsystem für unsere Kunden ein. Wir tun dies deshalb, da Shopware ein sehr erweiterbares System ist, man es selber auf leistungsstarken Servern hosten kann und man es aufgrund seiner Struktur (Datenbank-Zugriff + REST-API) sehr gut an ERP-Systeme anbinden kann und so die stärken beider Systeme kombinieren kann.
“Eines der besten Shopsysteme am Markt”
M
In den letzten 6 Monaten
Matthias
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
webimpact GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Mit Shopware kann man schnell einen voll funktionsfähigen Shop erstellen. Auch die Weiterentwicklung im Frontend oder Backend geht durch die neu genutzten Technologien in Shopware 6 einfacher. Der API First Ansatz mit der Shopware PWA ist genial und lässt bei der Entwicklung individueller Shops fast keine Wünsche mehr offen. Durch das Self-Hosting ist man auch in der Lage seinen Shop nach belieben zu skalieren und für eine große Anzahl von Besuchern auszulegen.

Was gefällt Dir nicht?

Ich vermisse in der aktuellen Shopware 6 Version noch ein paar Funktionen, die im Shopware 5 Standard enthalten waren. Natürlich ist Shopware 6 noch nicht so lange am Markt wie Shopware 5 aber ich hoffe, die Funktionen werden nach und nach ergänzt und nachgeliefert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir setzen viele Kundenprojekte mit Shopware um, die sich einen stabilen Shop mit hohem Wachstumspotential wünschen, ohne ständig das System wechseln zu müssen. Man kann als kleiner Händler mit der kostenlosen Version anfangen und immer weiter wachsen. Der Shop wächst mit.
“E-Commerce mit Lichtgeschwindigkeit”
S
In den letzten 6 Monaten
Sven
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
webimpact GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Shopware 6 ist nach der Einrichtung funktionsfähig, und kann Stück für Stück aufgebaut und erweitert werden. Der Start kann damit sehr simpel abgehalten werden. Ohne ein eigenes Studium, ewiger Recherche oder technischem Support. Die initiale Geschwindigkeit des Shops lässt dabei wenige Wünsche offen. Der Einstieg ist für die gebotene Leistung durch die Community Edition wahnsinnig effizient. Später kann die Leistung, als auch die Lizenz hochskaliert werden. Somit wächst das System, der Aufwand und die Kosten fair mit dem was im Shop durch Umsätze geleistet wird.

Was gefällt Dir nicht?

Mit dem Wechsel von Shopware 5 zu Shopware 6 ist die nette Konfigurationsmöglichkeit, der dynamischen Berechnung von Versandkosten mittels eigener Formeln über Board gegangen. Ich bin aber guter Hoffnungen, dass diese Funktionalität demnächst nachgereicht wird.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Sowohl schnelle und kostengünstige E-Commerce Stores, als auch umfangreich oder komplexe Stores mit langer Planungszeit können optimal umgesetzt werden. In Verbindung mit dem passenden ERP System, ist das Duo Shopware Store <> ERP System nahezu unschlagbar.
“Viele Möglichkeiten für anspruchsvolle Projekte”
S
In den letzten 6 Monaten
Sascha
Verifizierter Reviewer
Technical Sales Manager bei
ONEDOT
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Wir schätzen in Shopware-Projekten vor allem den engen Austausch mit dem Systemanbieter und die Unterstützung, die uns als Partner geboten wird. In der Planung und Konzeption anspruchsvoller Shops hat der kreative Rahmen nur wenige einschränkende Faktoren. Wir designen und entwickeln mit großer Freiheit und können auf nahezu jeden Kundenwunsch eingehen. Flexibilität in Sachen Hosting sowie etablierte Anbindungen zu Drittanbietern und ERP-Lösungen sind zusätzliche Vorteile.

Was gefällt Dir nicht?

Wir haben schon kurz nach Release auf Shopware 6 gesetzt und bald darauf gemerkt, dass einiges noch nicht ganz rund lief. Dadurch gab es Rückschläge und einigen Mehraufwand. Auch auf Kundenseite ist öfter mal zusätzliche Überzeugungsarbeit nötig, wenn der erste Eindruck entsprechend geprägt war. Bei einem hohen Individualisierungsgrad steigt nicht nur der Aufwand, sondern auch die Kosten für erforderliche On-Top-Lösungen, die man sich als Standard wünscht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shopware 6 ist unsere Wahl für technisch anspruchsvolle Projekte und komplexe Lösungen mit nach oben offenen Skalierungsmöglichkeiten. Der Shopware-6-Relaunch als Systemwechsel mit Frontend/Backend Hybrid hat sich mittlerweile ebenfalls vielfach bewährt. Wir können bestehende Onlineshops mit Shopware nicht nur erneuern, sondern haben alle Möglichkeiten, sie mit optimierter UX und UI, top Content und vielen Funktionen zur vollwertigen E-Commerce-Experience auszubauen.
“Preiswerte Shoplösung mit guten Konfigurationsmöglichkeiten”
A
In den letzten 6 Monaten
Andreas
Verifizierter Reviewer
Digital Marketing Manager bei
VP Bank AG
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Financial Services

Was gefällt Dir am besten?

Shopware ist definitiv die beste Lösung im Preis-Leistungsverhältnis, wenn keine große initiale Skalierung nötig ist. Shopware lässt sich onPremise verwenden und garantiert mit seinen Entwicklungszyklen eine längerfristige Sicherheit über Versionen. Die Einfachheit in der Bedienbarkeit basierend auf dem Symphony-Framework im Backend ist sicherlich eine Stärke.

Was gefällt Dir nicht?

Shopware ist im Vergleich zu SaaS Lösungen nicht so schnell implementierbar. Minor Updates sind recht häufig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Interner Shop für Bestellung von Give Aways, Geschenkartikeln, Sonderbestellungen und Broschüren.
“Solides Shopsystem für mittelgroße Projekte”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Max
Verifizierter Reviewer
CEO & Founder bei
ersatzteilshop.de
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

🚀 API First Ansatz: Nahezu jeder Datenpunkt in Shopware kann von externen Systemen angesprochen werden, wodurch alle Anwendungsfälle denkbar sind - unabhängig von der Roadmap des Shopsystems 🚀🚀 Meint man es ernst mit Shopware und seinem Projekt kann man schon mit 3 bis 4 Entwicklern mit Hilfe von Shopware umfangreiche und komplexe Projekte und Anwendungsfälle realisieren mit hohem Individualisierungsgrad 🚀🚀🚀 Erweiterbar mit sehr vielen schon vorhandenen Apps, wodurch sich der Entwickler-Aufwand reduziert 🚀🚀🚀🚀 Alle gewohnten Standardfunktionen eines Shopsystems sind schon vorhanden

Was gefällt Dir nicht?

🚫 Gerade die Version 6 wurde unfertig veröffentlicht und hat noch sehr viele Macken gehabt, dessen sollte man sich noch immer bewusst sein 🚫🚫 Mag für kleine Projekte und Usecases zu komplex sein - dann lieber shopify 🚫🚫🚫 Support seitens Shopware könnte besser sein - selbst mit einer Diamand-Subscription wissen die Jungs und Mädels bei Shopware oft nicht weiter 🚫🚫🚫🚫 Admin-Interface ist zwar sehr stylisch aber nicht für die Darstellung komplexerer Sachverhalte oder großer Datenmengen geeignet

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

✅ Realisierung eines umfangreichen und individuellen CMS für eine sehr spezifische Nische und Zielgruppe ✅✅ Anbindung mehrer Frontends (Webshop, Whatsapp, Voice,...) ✅✅✅ Sehr einfache Anbindung aller möglichen Systeme im Software-Stack ✅✅✅✅Kurze time-to-market im Vergleich mit enterprise Systemen wie commerce tools oder spryker
“Sehr guter Out-of-the-Box Shop, danach wird es aufwändig”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Philipp
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Edelkollektiv
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Online Marketing

Was gefällt Dir am besten?

Mit Shopware (Version 5 wohlgemerkt) kann man sehr schnell einen voll funktionsfähigen Shop aufbauen, der auch halbwegs einfach an die eigene CI angepasst werden kann. Das Backend ist mit seiner Nachahmung eines Betriebssystems etwas aus der Zeit gefallen, aber immer noch sehr gut zu bedienen. Das Unternehmen an sich und auch deren (Support-)Mitarbeiter:innen sind hervorragend aufgestellt, so dass eine Investition in einen Shopware-Shop nachhaltig werterhaltend ist. Das hat man bei Magento schon ganz anders gesehen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Komplexität in der Entwicklung eigener Extensions ist u.a. durch ExtJS im Backend (Shopware 5) sehr hoch. Eigene Backend-Interfaces sind sehr aufwändig. Die Kosten einen Shop updatefähig zu betreiben sind nicht zu unterschätzen, da jedes kostenpflichtige Plugin einen eigenen Support-Vertrag haben möchte. Da kommt also monatlich durchaus eine beachtliche Summe zusammen. Der konzeptionelle Wechsel von Shopware 5 auf Shopware 6 (als Headless Shopsystem, das nur noch über APIs mit dem Frontend kommuniziert) ist sicherlich begrüßenswert, macht das System aber auch noch auf mehreren Ebenen komplexer. Dadurch scheint es sich eher in den Enterprise Bereich zu bewegen und nicht mehr für KMUs und Startups geeignet zu sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shopware 5 : Schnell einen usability-optimierten Shop aufbauen, der gut aussieht und gut verkauft. Kann mit moderatem Hosting auch anständige Trafficzahlen aushalten. Shopware 6: Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt. E-Commerce Funktionalitäten von Shopware können quasi in jede Web-Applikation eingebunden werden.
“Nutzungslizenzen bezahlbar, Schnittstellenprogrammierung z.T. aufwändig”
N
Vor mehr als 12 Monaten
Nadja
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager GER bei
Revolut GER
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fintech

Was gefällt Dir am besten?

- Die Lizenz zur Nutzung von Shopware darf als durchaus bezahlbar erachtet werden (wobei das eine Frage der Perspektive ist, für Start-ups gibt es sicher günstigere/passendere Lösungen) - Viele Schnittstellen (zu gängigen Programmen) schon vorhanden - Ein "Standardshop" mit aber vielen Möglichkeiten zur "customization"

Was gefällt Dir nicht?

- Arg viel "Customization" gibt's leider auch nur für arg viel Geld, insofern nichts für sehr "komplizierte"/indivduelle Produkte/Dienstleistungen - Manche Zusatzmodule etwas kompliziert - Wie gesagt, für Start-ups gibt es sicher deutlich günstigere/passendere eCom-Lösungen

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Dank Shopware konnten wir damals einen up-to-Date-Webshop präsentieren bzw. über einen solchen verkaufen. Aufgrund der Größe des Unternehmens hinter Shopware blieb der Shop auch up-to-date, sprich er wurde/wird weiterentwickelt. Auch fungiert bzw. kann fungieren der Shop als "Artikeldatenbank" zum schnellen Nachschlagen.
“Schneller Start, behäbige Weiterentwicklung”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stefan
Verifizierter Reviewer
General Manager bei
Projektor AG
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer

Was gefällt Dir am besten?

Der Einsatz von Shopware gelingt sehr schnell und meist innerhalb von wenigen Stunden. Es gibt eine breite Auswahl an fertigen Plugins und der Support von Drittanbietern ist gut bis sehr gut. Viele Funktionen sind schon im Standard enthalten

Was gefällt Dir nicht?

Bei dem fertigen Shop sieht man recht schnell das es sich um einen Shopware Shop handelt. Mann kann sich nur mit viel Design und Programmieraufwand zum Wettbewerb differenzieren

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir wollten ein E-Commerce System mit dem wir ohne großen Aufwand an technischen Weiterentwicklungen teilnehmen können. Dies ist nur möglich mit einem "Standardsystem" welches am Markt etabliert ist.
“Extrem intuitiv und reich an Funktionen. Dank des umfangreichen Plugin-Angebots auch ohne ITler in der Firma sehr gut individualisierbar.”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Johannes
Verifizierter Reviewer
Head of eCommerce bei
Fun4u Sportproduktion GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Anbindung an die meisten ERP-Systeme ist einfach möglich und die Bedienung in großen Teilen sehr intuitiv. Durch die zahlreichen Plugins und sehr hilfreichen Anbieter, kommt man auch ohne ITler und rudimentären Coding-Fähigkeiten gut zurecht. Auch die einfache Erstellung von Produktstreams für weitere Plattformen oder Anbindung von Kunden sind sehr nützlich. Auch die Einkaufswelten sind ein extrem gutes Tool um sich gestalterisch auszuleben, ohne in Code eingreifen zu müssen.

Was gefällt Dir nicht?

So nützlich die Plugins auch sind, so gibt es eine Menge Funktionen, die für meine Begriffe zur Basisausführung gehören sollten, die man hier hinzukaufen muss. Auch wenn die einzelnen Plugins meist nicht besonders teuer sind, kommt da über die Zeit einiges zusammen. Einige der Plugins sind auch trotz geringem Funktionsumfang übertrieben teuer. Hier wird für meine Begriffe ausgenutzt, dass mancher Käufer keine Ahnung hat, wie einfach man manche Probleme mit minimalstem Coding selber lösen kann. Weiterhin gefallen mir die Auswertungen nicht. Variantenartikel werden in der Standardversion nicht ausgegeben und die B2B und B2C kaum detailliert auseinanderzuhalten.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shopware bietet eine sehr einfache und intuitive Nutzung, die durch das umfangreiche Plugin-Angebot auch Programmier-Laien glücklich macht. Man kommt auch ohne hausinterne Programmierer sehr weit. Auch die Anbindung von Payment-Dienstleistern, Drittplattformen oder externen Kunden funktioniert hier problemlos. Hervorragend ist auch die große und aktive Community, die einem im Shopware Forum meistens weiterhilft.
“Für kleine Shops geeignet, jedoch stößt man schnell an die Grenzen des möglichen”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Maurice
Verifizierter Reviewer
Chief E-Commerce Officer bei
lizengo GmbH und co. KG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Elektronik

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir persönlich der einfache Umgang mit Shopware. Neue Mitarbeiter finden sich schnell in das Shopsystem ein und brauchen keine große "Anlernphase". Die einzelnen Funktionen sind größtenteils übersichtlich gestaltet.

Was gefällt Dir nicht?

Shopware stößt schnell an seine "Performance-Grenzen". Größere Datenmengen werden mit der Zeit deutlich langsamer verarbeitet und hauseigene Funktionen sind oft unzureichend. Insbesondere der Bereich der Variantenartikel ist für unsere Anforderungen ungenügend. Über Drittanbieter lassen sich jedoch die meisten unzureichenden Funktionen durch Plugins erweitern. Ferner bietet Shopware 5.5 derzeit ein sehr altbackenes Design, was sich jedoch mit Shopware 6 erübrigen wird.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Durch die generell einfache Handhabung lassen sich viele Änderungen komplikationslos - unter Voraussetzung der entsprechenden Vorbereitung - vornehmen, sodass wir größtenteils unabhängig vom Engineering-Team arbeiten können. Standard-Funktionen wie das Riskmanagement funktionieren größenteils ohne jegliche Probleme und bieten unserem Online-Shop eine zusätzliche Sicherheit. Sollte eine wichtige Funktion nicht vorhanden sein, so bietet der Markt aufgrund der enormen Bekanntheit von Shopware mehr als genügend externe Plugins.
“Auch für Einsteiger super geeignet.”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stephanie
Verifizierter Reviewer
E-Commerce Manager bei
Transpack-Krumbach KG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Die Nutzung von Shopware ist auch für Einsteiger wirklich einfach. Die Oberfläche ist sehr intuitiv zu bedienen. Zudem kann man direkt bei Shopware die ersten Statistiken zu seinen Nutzern einsehen und auswerten.

Was gefällt Dir nicht?

Was für den einen die Vorteile sind, sind für den anderen die Nachteile. Dadurch, dass die Oberfläche sehr einfach und überschaulich ist, fehlen dem Profi sicherlich einige Funktionen. Hier könnte es für meinen Geschmack auch noch mehr Möglichkeiten der Anpassung geben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Shopware konnten wir schnell einen professionellen Online-Shop realisieren. Auch ist es möglich die Bestellungen inklusive aller Dokumente wie Lieferschein, Rechnung usw. direkt im Tool zu bearbeiten. Auch das Ticket-System arbeitet schnell und zuverlässig. Die Anfragen die über das Kontaktformular kommen können so unkompliziert auch von unterschiedlichen Mitarbeitern bearbeitet und beantwortet werden.
“Als einfacher Shop in Ordnung”
J
Vor mehr als 12 Monaten
Jacob
Verifizierter Reviewer
Head of eCommerce bei
Seidensticker
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Shopware bietet im Standard einen gute WYSIWYG Editor zum einfachen Aufbau von Seiten. Die Software ist weit verbreitet und es gibt unzählig Drittanbieter Plugins. Das Admin Cockpit ist einfach und verständlich aufgebaut.

Was gefällt Dir nicht?

Die Qualität von Drittanbieter Plugins ist leider oft ungenügend. Auch viele Standardfunktionen/Premium Plugins von Shopware sind leider nicht für alle Branchen/Anforderungen ausreichend. Die daraus resultierenden Individualentwicklungen führen schnell zu Problemen mit anderen Plugins. Insb. auch im Hinblick auf einen internationalen Einsatz ist Shopware oftmals nicht im Standard nutzbar.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shopware bietet im Standard viele Freiheiten und Konfigurationsmöglichkeiten. Neue Landingpages können im Editor schnell angelegt werden. Auch neue Shopmanager kommen schnell mit der Oberfläche zu recht.
“Gutes Shopsystem mit einigen Schwächen”
V
Vor mehr als 12 Monaten
Vanessa
Verifizierter Reviewer
E-Commerce Manager bei
lizengo GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Intuitive und einfache Handhabung, gerade auch für Anfänger im Bereich eCommerce gut verständlich. Der Funktionsumfang ist für die meisten "Standard"-Shops vollkommen ausreichend, bei komplexeren Anforderungen stößt man jedoch recht schnell an die Grenzen. Im Gesamtbild ist Shopware jedoch ein gutes Shopsystem für die meisten Online-Shops.

Was gefällt Dir nicht?

Einige Funktionen lassen sich durch diverse Plugins erweitern, andere müssen jedoch unter Umständen selbst entwickelt werden. Manche Funktionen sind technisch teilweise nicht ausgereift und teilweise nicht komplett durchdacht, sodass sich oft Problematiken hieraus entwickeln. Gerade die "Varianten"-Funktion ist für unseren Zweck der Nutzung stark verbesserungsdürftig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die meisten Änderungen lassen sich relativ unkompliziert und ohne technisches Know-How umsetzen. In anderen Fällen ist es ratsam, HTML zu beherrschen - die meisten Strukturen wurden jedoch zu Beginn unseres Online-Shops entsprechend vom Entwickler-Team angepasst, sodass nahezu jede Abteilung, insbesondere was textliche Änderungen betrifft, relativ einfach umsetzen kann. Die generelle Shopware-Struktur ist sehr intuitiv aufgesetzt, sodass sich auch "Fachfremde" Kollegen hier relativ schnell einfinden können.
“Gutes PLV und Konstanz durch inhabergeführtes Business Model”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
Head of E-Commerce bei
Hermann Hartje KG
  • Branche: Consumer

Was gefällt Dir am besten?

Vielseitige Erweiterungsmöglichkeiten und Verwendungsmöglichkeiten. Künftig wird man mit Shopware 6 einen API basiertes Ökosystem haben. Zudem ist man im Vergleich zu anderen Anbietern bei Shopware als Enterprise Kunde nicht einfach eine Nummer und muss nicht ausschließlich über die Implementierungspartner kommunizieren.

Was gefällt Dir nicht?

Shopware ist personell zu dünn aufgestellt, um schnell Feedback zu verarbeiten. Was man verspricht, ist oft nicht das, was man bekommt. Timelines im Hinblick auf Feature-Ankündigungen werden oft verschoben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bauen eine Plattform mit Satellitenshops. Wir nutzen das CMS für die Publikation unseres Contents. Wir bauen Markenwebsites und B2B Shops.
“Beste E-Commerce Shoplösung für Startups”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lisa
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführerin bei
PAKAHI Natural Cosmetics
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Beauty

Was gefällt Dir am besten?

Einfache Handhabung aber trotzdem mächtiges System, hervorragender Shopware Store mit geprüften Plugins um den Shop noch mehr auf individuelle Bedürfnisse anzupassen. Zugriff auf Code jederzeit möglich. Sehr gute, aktive Community, die bei Fragen stets mit Rat und Tat zur Seite steht.

Was gefällt Dir nicht?

Das Updaten auf neue Shopware Versionen gestaltet sich teils mühsam und muss von einem Profi durchgeführt werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Man muss keinen eigenen Shop programmieren können und hat trotzdem alle Tools, eine tolle Website aufzubauen.
“Sehr gutes Tool, Anwendung ist einfach. Individualisierung ist gut möglich. Viele sinnvolle Plug-Ins.”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sandra
Verifizierter Reviewer
Leitung Online-Marketing bei
BTN Versandhandel GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Shopware ist sehr flexibel einsetzbar, über Kachelaufbauten können wir den Seitenaufbau variabel gestalten. Die mobile Ansicht ist sehr gut aufbereitet. Extra Features, die nicht im Standard enthalten sind, können als Plug-ins lizensiert werden. Die Auswahl der Plug-ins ist sehr groß, auch für ausgefallene Positionen gibt es Plug-ins. Das Backend ist übersichtlich aufgebaut und einfach bedienbar.

Was gefällt Dir nicht?

Mir fällt hier fast nichts ein. Außer der komplizierten Anbindung an Microsoft Navision, habe ich nur den Punkt der Suchfunktion, die nicht optimal läuft. Hier sind wir auf einen externen Partner angewiesen, der quasi „drauf geschaltet“ ist und zusätzliche monatliche Fix-Kosten verursacht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shopware dient uns als Plattform für unseren Webshop. Ich kann bei Shopware unseren Newsletter-Provider anbinden, ich kann sämtliche Marketing-Instrumente nutzen, wie Rabatte, Gutscheine, Sales. Wir haben ein „Adventskalender-Plug-in“, um unseren Kunden eine Vorweihnachts-Freude zu bereiten. Wir haben durch die Umstellung auf Shopware eine sehr gute mobile Ansicht und damit auch unsere Sichtbarkeit verbessert. Content kann gut eingesteuert werden.
“Gutes Shopsystem, jedoch in der Version 5.XX eindeutig nicht mehr Stand der Entwicklung.”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Tobias
Verifizierter Reviewer
Director E-Commerce bei
Julie & Grace GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Shopware kann sehr gut komplexe Shops abbilden. Einstellungen sind auf vielen Ebenen möglich. Es gibt viele Plugins im Store um das Grundkonzept zu erweitern

Was gefällt Dir nicht?

Einige Einstellungen sind so tief im System verankert, dass eine individuelle Anpassung kaum möglich ist. Die Erlebniswelten für eine einfache Landingpageentwicklung sind aus meiner Sicht zu eingeschrängt und sind im Vergleich zu aktuelleren Systemen deutlich schwieriger zu bedienen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Shopware als unsere Shoplösung. Shopware 5 ist schon sehr ausgereift (mit Einschränkungen). Eine aktive Community sorgt regelmäßig für wichtige und relevante Anpassungen.
“Die aktuell beste Lösung im europäischen Markt.”
D
Vor mehr als 12 Monaten
David
Verifizierter Reviewer
Freelancer
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Technologie

Was gefällt Dir am besten?

Shopware sehe ich aktuell als beste Shopsoftware in Europa: ideal für Kleinunternehmen (kostenlose Version), sowie für mittelständige und große Unternehmen. Mit Shopware ist die Skalierbarkeit ohne großen Aufwand möglich: Multishop-Fähigkeit, Internationalisierung, vorbereitete Schnittstellen uvm. Shopware ist Open Source!

Was gefällt Dir nicht?

Beim Support ist noch Luft nach oben. Support-Tickets bleiben oft mehrere Tage unbeantwortet oder werden nur oberflächlich beantwortet. Das Community-Forum könnte besser betreut werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Shopware kann schnell und kostengünstig ein betriebsbereiter Shop erstellt werden. Die kostenlose Starter-Edition ist ideal für Startups, die nur wenig Budget für eine Shoplösung verfügbar haben. Die Erweiterbarkeit durch Plugins macht das System individuell anpassbar.
“Lieber Shopware als Shopify”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stefanie
Verifizierter Reviewer
E-Commerce Manager
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Mit Shopware 6 haben wir nicht nur ein modernes und performantes Shopsystem, sondern eine E-Commerce Plattform als Basis für unsere breite Vertriebsstrategie. Wir haben uns u.a. deshalb für die neue Shopware-Version entschieden, weil wir perspektivisch über verschiedene Kanäle verkaufen wollen: Online Shop, Plattformen, App, Social Media... dafür bietet Shopware 6 das beste Setup.

Was gefällt Dir nicht?

Da das System noch recht neu ist, fehlen aktuell noch viele Funktionen, die man von Shopware 5 kennt. Hier ist Geduld gefragt, allerdings reicht der Status Quo für uns vollkommen aus und die Zukunftsperspektive ist deutlich besser.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die einfache Anbindung verschiedener Verkaufskanäle, die Möglichkeit, Sub-Shops zu erstellen und das deutlich bessere User Interface im Vergleich zu Shopware 5.
“Mein bevorzugtes Online-Shopsystem”
O
In den letzten 30 Tagen
Oskar
Verifizierter Reviewer
Azubi bei
Graphodata GmbH / Benefizshoppen
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Graphic Design

Was gefällt Dir am besten?

Shopware bietet viele Möglichkeiten unseren Onlineshop zu managen. Wir nutzen Shopware zur Verwaltung unserer Tochterfirmer bei der wir Firmengeschenke verkaufen. Ich finde es ist sehr einfach Produkte anzulegen und zu verwalten, es lassen sich sogar Seiten für verschiedenen Sprachen optimieren und die Möglichkeiten der Anpassungen sind unendlich. Zudem lassen sich Medien, die in unserem Shop Verwendung finden, gut sortieren und ordnen, sodass man nicht den überblick verliert. Ebenso finde ich es sehr Praktisch dass Shopware verschiedene Analysen des Shops erstellt und schön visualisiert zur Verfügung stellt.

Was gefällt Dir nicht?

Ab und an fehlen Informationen der Kunden bei Bestellungen, sodass wir den Kunden nochmal kontaktieren müssen um diese zu erfragen. Es wäre sehr schön wenn Kunden innerhalb einer Bestellung für verschiedene Produkte unterschiedliche Versandadressen eingeben könnten. Außerdem wäre ein Tool zur SEO Überprüfung super, es müsste nicht mal total ausführlich sein, aber eine einfach Prüfung bevor die Seiten online gehen wäre sehr schön um den Kundenverkehr zu maximieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir führen unseren Online-Shop über Shopware. Dabei legen wir Produkte für unseren Shop an und bearbeiten sie dort auch. Wir behalten mit Hilfe von Shopware alle Bestellungen in unserem Shop im Auge und bearbeiten Sie danach mit den hinterlegten Informationen. Wir erstellen Konfiguratoren mit denen sich unsere Produkte personalisieren lassen und wodurch jede Bestellung individuell angepasst werden kann, so stellen wir all unsere Kunden zufrieden.
“Gutes Shopsystem aber ein bisschen langsam”
N
In den letzten 12 Monaten
Nadeen
Verifizierter Reviewer
Junior Frontend Developer bei
Dept
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt, dass man mit Shopware ein funktionierender Online-Shop ziemlich schnell zusammensetzten kann. Ein Vorteil sehe ich daran, wenn es vor allem um Design und Bedienbarkeit geht. Ein weiters Vorteil ist, dass man mit Shopware viel customizen kann, eigene Module, eigenes Code für professionellere Shops. Ist extrem funktional!

Was gefällt Dir nicht?

Mir gefällt die grafische Oberfläche nicht so sehr, ist eher unübersichtlich. Ich muss sagen, dass mein letztes Projekt an Shopware 5 war und ich Shopware 6 nicht ausprobiert habe, sollte aber Performance viel besser geworden. Was mich bei Shopware 5 ein bisschen gestört hat, da dies schon langsam war. Außerdem ist die Anzahl an Plugins ziemlich begrenzt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Shopware haben wir ein ganzes B2B-Onineshop umgesetzt und supportet. Wir haben in zwei Teams gearbeitet, Backend und Frontend, was super lief! Ein großer Vorteil, dass man sehr viel individuell anpassen kann und dass Shopware da viel mächtiger als andere Plattform ist.
“SW6: Cooles Shopsystem, aber bitte schneller entwickeln”
N
Vor mehr als 12 Monaten
Natalina
Verifizierter Reviewer
CEO bei
pinkmilk
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

SW6 ist ein modernes Headless-Shopsystem, was sich gut mit anderen Systemen verknüpfen lässt und tolle Möglichkeiten für einen modernen Online Shop bietet. Die Erlebniswelten sind das treibende Argument für die Nutzung, aber auch die regulären Bestellprozesse sind gut durchdacht.

Was gefällt Dir nicht?

SW6 ist zum aktuellen Zeitpunkt 'leider' noch ein sehr junges Shopsystem. Leider sind deswegen noch nicht alle Prozesse und Funktionen zu Ende gedacht und noch lange nicht fertig entwickelt, weswegen die Nutzung viel Eigenentwicklung und daher -Invest voraussetzt - insbesondere wenn man Abweichungen vom Standard vornehmen möchte, aber auch, da einige "normale Funktionen" einfach noch nicht existieren (Rabattcode-Logiken, digitale Geschenkgutscheine, ..).

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen SW6 als unser Shopsystem und möchten dem Kunden mit seinen Funktionen ein tolles Kauferlebnis schaffen. Die Erlebniswelten sind toll und bieten kreativen Gestaltungsfreiraum für tolle Landingpages und Inspiration. Für unsere Anforderungen benötigen wir kein Enterprise-Modell, können uns die teuren Lizenzgebühren also sparen.
“Sehr gutes Shopsystem, um schnell und einfach ein eigenes eCommerce Business aufzubauen.”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Malte
Verifizierter Reviewer
Head of E-Commerce bei
naschlabor
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

In der kostenlosen Basisversion ist bereits vieles an Board, was man für den Aufbau eines Shopsystems benötigt. Besonders für kleine Shops ist bereits alles vorhanden. Varianten und Cross Selling sind ohne weiteres möglich. Plugins erweitern teilweise kostenlos, teilweise gegen Gebühr den Leistungsumfang erheblich. Wer selbst programmieren kann, kann das System quasi nach seinem Belieben anpassen.

Was gefällt Dir nicht?

In der kostenlosen Version können sowohl die Formulare, als auch die Email Templates nicht ohne weiteres angepasst werden. Hier muss eine Anpassung entweder über kostenpflichtige Plugins vorgenommen werden oder man muss selbst Hand an den Code legen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gutes Shopsystem, dass viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet, aber dementsprechend auch Input braucht, um richtig ansprechend zu sein.
“Sehr gutes Shopsystem mit guten Möglichkeiten, es weiter zu verbessern.”
U
Vor mehr als 12 Monaten
Uwe
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Geschenke 24 GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Internet

Was gefällt Dir am besten?

Shopware ist vor allem eines: funktional. Als Shopsystem kann Shopware alles, was man für das erfolgreiche Führen eines Onlineshops braucht. Viele fertige Standards, die helfen, einen guten erfolgreichen Shop zu betreiben. Viele fertige hilfreiche Plugins im Store.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man keine eigene IT oder genügend Kapital hat, kann man den Shop nicht perfekt für den Kunden oder die Suchmaschinen optimieren. Aber dennoch, wäre Shopware auch ohne viele Extras ein gutes System.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Gutes Shopsystem, dass viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet, aber dementsprechend auch Input braucht, um richtig ansprechend zu sein.
“Einfach zu verwenden um den Online-Shop einzurichten und zu verwalten.”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sebastian
Verifizierter Reviewer
eCommerce bei
Vampire Vape
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Lifestyle

Was gefällt Dir am besten?

Über diverse Plugins im shopware-store, kann der Online-Shop so gestaltet werden, wie es einem beliebt. Ist einfach zu verwenden, funktioniert schnell und ist in vielen Fällen selbsterklärend.

Was gefällt Dir nicht?

Alles super.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Unser kompletter Online-Shop läuft über Shopware, mit Anbindung an ein WaWi. Die Kommunikation der beiden Systeme läuft problemlos und es gibt nichts zu meckern.
“Vielzahl an Plugins erleichtert Anpassungen”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Lars
Verifizierter Reviewer
Leiter Unternehmenskommunikation
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Shopware bietet für viele Anforderungen bereits eine Standard-Lösung, die zusätzlichen Programmieraufwand erspart. Die Vielzahl von Plugins, die Shopware bietet, erleichtert zudem die Anbindung weiterer Systeme, zum Beispiel bei den Zahlarten. Generell ist Shopware sehr intuitiv und auch für Einsteiger einigermaßen leicht zu pflegen. Praktisch sind hier zum Beispiel die Einkaufswelten, die einfache Anpassungen ohne Programmierkenntnisse ermöglichen.

Was gefällt Dir nicht?

In unserem Fall sind die Auswertungsmöglichkeiten, die Shopware mitbringt nicht optimal. Für uns relevante Kennzahlen lassen sich leider nicht filtern. Etwas unübersichtlich ist die Anpassung von Textbausteinen, hier ist das System nicht immer selbsterklärend. Dies gilt generell für die Einbindung von allgemeinem Content, hier zeigt sich, dass Shopware eben in erster Linie ein Shopsystem ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Unser Ziel war es, 24/7 für unsere Kunden da zu sein, bzw. ihnen die Möglichkeit zu geben unsere Produkte und Dienstleistungen online zu kaufen. In einer Branche, wo dies eher unüblich ist bzw. war, bietet Shopware genau das, was für unsere Zwecke erforderlich ist. Sicherlich wäre dies auch mit anderen Shopsystemen möglich, aber gerade die flächendeckende Verbreitung von Shopware erleichtert die Einbindung von (speziellen) Anforderungen.
“Sehr stabil aber häufig um die Ecke gedacht”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Stephan
Verifizierter Reviewer
Online Marketing & e-Commerce Manager bei
nanook-Shop.de | Heimtierbedarf
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Consumer

Was gefällt Dir am besten?

Shopware ist in Deutschland zu fast allen gängigen Systemen kompatibel und läuft sehr stabil. Durch zahlreiche Plugins sind nahezu keine Wünsche offen. Mittlerweile ist Shpware jetzt auch als Cloud Variante verfügbar, weswegen das System noch stabiler läuft.

Was gefällt Dir nicht?

Einige Standart Tools die man von jedem Shop erwartet sind leider nur mit Plugins zu realisieren, die sich dann manchmal aber untereinander nicht verstehen weil sie von verschiedenen Herstellern entwickelt werden. Der Support bei Shoopware ist furchtbar. Fast jeder kann sich mit ein paar Lehrgängen bereits Shopware Partner nennen. Bei manch einer Agentur fehlt deshalb die Qualität. Der eigene Support von Shopware ist für Shop-Anfänger meist etwas zu teuer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Shopware weil unsere WaWi kein modernes Shop Design beinhaltet. Hier nutzen wir Shopware einfach als externen Shop der durch eine Schnittstelle mit unserem System verbunden ist. Außerdem kann ich über Shopware jetzt auch andere Anbieter ansteuern (z.B. Idealo & Co) was mit meiner veralteten Wawi nicht funktioniert.
“Umfassende Websitelösung mit vielen Optionen.”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sophia
Verifizierter Reviewer
Social Media & Web Managerin bei
BERING Time ApS
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Jewelry

Was gefällt Dir am besten?

Die Möglichkeiten zur Individualisierung sind sehr hoch. Es gibt eine große Auswahl an Plugins, um die Möglichkeiten noch zu erweitern. Der Support ist schnell und beantwortet alle offenen Fragen.

Was gefällt Dir nicht?

Teilweise kompliziert. Nicht alle Schritte sind intuitiv. Durch die vielen Optionen ist das Menü sehr umfangreich, man sucht teilweise lange.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Eine Website mit vielen Landingpages und einem umfassenden Produktkatalog managen. Auch Mitarbeiter ohne IT oder HTML Kenntnisse können problemlos mit Shopware arbeiten. Zudem ist Shopware die Schnittstelle zwischen Verkauf und Marketing.
“Einfach Shopsystem mit vielen Features”
A
Vor mehr als 12 Monaten
Alexander
Verifizierter Reviewer
Marketing Manager bei
-
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Die Benutzeroberfläche von shopware ist intuitiv und einfach zu bedienen. Die Erstellung eines eigenen Shops ist somit auch für nicht „Experten“ mit einer kleinen Einarbeitung möglich. Im Vergleich zu bereits bestehenden kostenlosen CM/S bietet shopware in den Features und Möglichkeiten einiges mehr. Es macht es möglich auch kleinere Unternehmen auf einfache Weise zu digitalisieren.

Was gefällt Dir nicht?

Die Templates sind teilweise sehr simpel gehalten. Für Templates, die nach etwas aussehen sollen muss man direkt in die Tasche greifen. Im Vergleich zu CM/S wie WordPress ist es schwieriger mit shopware seine Seite zu gestalten und zu optimieren.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shopware ist ein einfach Shopsystem welches mir hilft meine physischen Produkte online zu verkaufen. Es liefert eine zusätzliche Abverkaufsquelle und ist zudem nicht mit weiteren Kosten verbunden. Im Vergleich zu anderen Shopsystemen bietet das Backend einen sehr großen Umfang.
“Die beste Lösung mit einer kurzen Time to Market”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Mario
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
Nahketing GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Shopware ist eine innovative Grundlage für E-Commerce Projekte, entwickelt in Deutschland. Durch die große Community kann auf viel KnowHow und Kompetenz zurückgegriffen werden und viele Lösungen können in kürzester Zeit realisiert werden.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt wenig schlechtes zu Shopware zu sagen. Sicherlich ist Shopware nicht für jedes Projekt der perfekte fit (zu klein / zu groß). Auch ist Shopware 6 aktuell vom Funktionsumfang (aktuell 6.3) noch ausbaufähig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Als E-Commerce Agentur realisieren wir mit Shopware individuelle Lösungen für Unternehmen. Dank der hohen Flexibilität von Shopware lassen sich alle Träume von Kunden schnell und einfach realisieren.
“Seit 2015 zufriedener Shopware Nutzer”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Simon
Verifizierter Reviewer
Geschäftsführer bei
TrustedCars
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automobil

Was gefällt Dir am besten?

Aktive Community, viele hilfreiche Plugins, deutscher Support und großes Partnernetzwerk. Wir arbeiten seit 2015 mit Shopware und der Enterprise Agentur elio GmbH und sind wirklich sehr zufrieden. In 2 Wochen steht das große Update auf Shopware 6 an.

Was gefällt Dir nicht?

Hat leider lange gedauert bis die versprochenen Shopware 6 Funktionen tatsächlich verfügbar waren. Aus dem Grund haben wir auch bis jetzt mit dem Update auf Shopware 6 gewartet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für uns ist Shopware sowohl Shopsystem als auch Content Management System. Durch die Einkaufswelten (in Shopware 6 heißen diese nun Erlebniswelten) kann man relativ einfach eigene Landingpages gestalten und entsprechende Marketingaktionen starten. Zudem ist das Sytem sehr intuitiv und neuen Kollegen können sich sehr schnell einarbeiten.
“Shopware 5 ist...”
P
Vor mehr als 12 Monaten
Pius
Verifizierter Reviewer
Head of E-Commerce bei
titus GmbH
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Fashion

Was gefällt Dir am besten?

Shopware ist ein grund solider Onlineshop, der im Standard vieles zu bieten hat. Das Preismodell bei Shopware ist fair. Es gibt zahlreiche Plugins mit denen man den Onlineshop aus seine Wünsche anpassen kann. Mit Pickware geht der Onlineshop auch noch über das hinaus, was eine Onlineshopsoftware bieten muss. Das Backend von Shopware ist einfach aufgebaut.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn man Shopware stark individuallisieren möchte leidet darunter die Performance, Kernfunktionen müssen ggf. ausgehebelt werden. Dies hat zur Konsequnez, dass ein Update nicht oder nur noch sehr aufwendig möglich ist. Jedes Plugin macht den Shop ein bisschen langsamer.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir betreiben unseren Onlineshop seit über 2 Jahren mit Shopware. Das Preis-/Leistungsverhältnis würde ich als sehr gut beschrieben. Im Backend und auch bei der Weiterentwicklung kann man selbst vieles selber machen. Shopware selbst ist auch um einen guten Support bemüht und gegenüber Feedback offen.
“Das beste Shopsystem auf dem Markt”
S
Vor mehr als 12 Monaten
Sebastian
Verifizierter Reviewer
Developer bei
allbuyone GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Entertainment

Was gefällt Dir am besten?

Shopware lässt sich super an die eigenen Bedürfnisse mit Hilfe von eigenen oder gekauften Themes und Plugins anpassen. Das System wird stetig mit neuesten Technologien weiterentwickelt und hat in Deutschland eine große Community. Außerdem versucht Shopware immer ein Vorreiter im E-Commerce zu sein und bietet dem Shopbetreiber und Endverbraucher entsprechende Lösungen an

Was gefällt Dir nicht?

Manchmal ist das Marketing von Shopware schneller als die Entwicklung . Den Features fehlt dann der Feinschliff für den produktiven Einsatz. Dieser kommt dann in aller Regel mit den entsprechenden Updates.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shopware bietet mit ihrem Shopsystem einen wichtigen Vertriebskanal und die Basis für die Vermarktung von Produkten an. Shopware 6 macht in der Hinsicht nochmal einen weiteren Sprung und bietet hier zusätzlich noch mehrere Möglichkeiten für verschiedenste Vertriebskanäle an. Mit Hilfe der Administration lassen sich die Produkte / Kategorien und sonstigen Seiten zentral verwalten und auf die entsprechenden Kanäle ausspielen.
“Intuitive Nutzung auch für Anfänger.”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Martina
Verifizierter Reviewer
Shopmanagement bei
ORION Marktplätze
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Lifestyle

Was gefällt Dir am besten?

Shopware hat eine leicht verständliche Oberfläche, die intuitiv genutzt werden kann. Die wichtigsten Features sind standardmäßig vorhanden, so dass im Grunde für den Start keine Sonderlösungen nötig sind. Shopware ist ideal für Einsteiger z.B. erste Selbstständigkeit, kann aber auch von großen Shops genutzt werden. Zudem bietet Shopware die Möglichkeit, sich kleine Spielwiesen zum Testen neuer Shopsideen unkompliziert aufzusetzen.

Was gefällt Dir nicht?

Ich kann aktuell keine Nachteile nennen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Thema Personal: Ich kann Mitarbeiter schnell und einfach einarbeiten und benötige keinen unersetzbaren Profi mit Spezialwissen. Shopware hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, so dass es auch für kleine Firmen oder Selbstständige erschwinglich ist.
“Ideal für größere Shops, schwierig für Content”
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marco
Verifizierter Reviewer
Freelance WebDesign & Team Lead Influencer Marketing bei
Kale&Me GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Food

Was gefällt Dir am besten?

Shopware kommt mit einigen Features und Plugins, die das Marketing Herz aufschlagen lassen. Viele Aspekte, die mich bei WooCommerce gestört haben, sind bei Shopware besser gestaltet. Die Erstellung von Artikeln und dem Shop ist wesentlich umfangreicher als WooCommerce und bietet weitaus mehr Möglichkeiten.

Was gefällt Dir nicht?

Gerade für den Content Bereich ist Shopware nicht dein Freund. Shopware ist letztendlich keine Content oder Blog Plattform. Die Möglichkeiten sind stark limitiert und hier geht nichts ohne einen Programmierer, der dich unterstützt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Shopware nutze ich inzwischen viel für Marketing Analysen, abseits der Shop-Funktionen. Beispielsweise für Influencer Marketing Sales Kampagnen. Natürlich bietet Shopware wie WooCommerce auch alle notwendigen Funktionen für einen Online Shop - allerdings in einem höherpreisigen Segment.
“für Unternehmensgrößen aller Art, viele Plug-ins, viele Themes”
L
Vor mehr als 12 Monaten
Linda
Verifizierter Reviewer
Online Marketing Manager
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Gesundheit

Was gefällt Dir am besten?

Shopware ist ein sehr vielseitiges Shopsystem. Es kann beispielsweise flexibel angepasst werden. Wir haben mittlerweile einige Shops über Shopware laufen und können immer weiter skalieren.

Was gefällt Dir nicht?

Das Shopware Backend ist nicht ganz einfach zu handeln. Man muss sich definitiv damit beschäftigen, damit man weiß, wie man was anpasst. Ggf. sollte eine Schulung besucht werden. Auch Auswertungsmöglichkeiten bietet Shopware von sich aus nicht viele an. Das muss aber jeder individuell entscheiden, wie ihm die Möglichkeiten ausreichen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen Shopware zum Betreiben unserer Online-Shops, teils sogar mit Content (Blogs). Shopware hat keine Einrichtungsgebühr. Es gibt Tarife für verschiedene Bedürfnisse. Im Netz findet man viele Templates zum Gestalten des Designs.