Logo

priint:suite

4,8 (2 Bewertungen)
Du bist der Anbieter dieser Software?

Die besten priint:suite Alternativen

So schätzen User das Produkt ein
7.9

Benutzerfreundlichkeit

Desktop Publishing

Kategorie-Durchschnitt: 9

9.3

Erfüllung der Anforderungen

Desktop Publishing

Kategorie-Durchschnitt: 9.3

10

Kundensupport

Desktop Publishing

Kategorie-Durchschnitt: 8.7

6.4

Einfache Einrichtung

Desktop Publishing

Kategorie-Durchschnitt: 9.2

priint:suite Preise

Zuletzt aktualisiert im Juli 2022



priint:suite Erfahrungen & Reviews (2)

“Die umfangreichste und gleichzeitig integrationsfreundlichste Dynamic Publishing-Plattform”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Thorsten
Verifizierter Reviewer
stv. Abteilungsleiter IT-Consulting bei
Laudert GmbH & Co KG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Media Production

Was gefällt Dir am besten?

Die priint:suite deckt den kompletten Dynamic-Publishing-Prozess ab, von der Datenaggregation aus Vorsystemen wie PIM, MAM, ERP... , die Verplanung der Inhalte, Generierung server-/cloudbasiert oder auf InDesign-Arbeitsplätzen, komplettes Change-Management für Inhalte und Dokumente bis hin zur Teil- oder Vollautomatisierung einzelner Aspekte oder kompletter Online-Lösung, die man nur noch per API ankickt. Die Teile können als Ganzes verwendet werden, oder man nutzt nur Bestandteile, z.B. die Rendering-Engine. Die Zusammenarbeit ist unkompliziert und freundschaftlich, und WERK II hat immer ein offenes Ohr für Wünsche oder Ideen. Auf gefundene Bugs wird vorbildlich schnell reagiert.

Was gefällt Dir nicht?

Die aktuelle GUI der webbasierten Komponenten ist ein offensichtlich von Entwicklern designtes "Flugzeugcockpit" und optisch ordentlich in die Jahre gekommen. Es steht aber ein Update mit komplett neuer Oberfläche vor der Tür, die einen sehr guten Eindruck macht.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir nutzen die priint:suite zur Abwicklung hochkomplexer Publishing-Projekte, von planungs- und gestaltungslastigen Publikationen wie Handzetteln und Broschüren bis hin zu vollautomatisierten Industriekatalogen mit hunderten unterschiedlicher Produktklassen mit der entsprechenden Anzahl unterschiedlicher Informationsdarstellungen. Außerdem produzieren wir mit Hilfe von priint:comet zehntausende Kreativseiten im Jahr in unserer Medienproduktion.
“Zukunftstechnologie wandelt Print”
F
Vor mehr als 12 Monaten
Fabian
Verifizierter Reviewer
Business Development bei
nexoma GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Mir gefällt am besten die wirklich sehr gut in InDesign integrierte Lösung priint:comet. Die Funktionen und Regeln, liefern einen großen Benefit für die von teil- bis vollautomatisierte Publizierung von diversem Content. Ebenso bietet die Welt rund um das Unternehmen so viele zusätzliche Inhalte, die über das Thema Print hinausgehen. Der Nutzen ist nicht zu unterschätzen.

Was gefällt Dir nicht?

Die priint:suite ist ausgelegt auf Enterprise Prozesse und Projekte und somit höchst professionell aufgebaut. Das bringt jedoch den Nachteil mit, dass die Anwender schon häufiger damit arbeiten sollten, um im Doing zu bleiben.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Insbesondere die datenbasierte Publizierung, die aus der Anbindung an mehrere Datenquellen resultiert, verringert die sonst hohe Fehleranfälligkeit in Medien. Die Korrekturschleifen im Publizierungsprozess sind deutlich schneller und auch verringert worden.