Logo

Microsoft Power Apps

4,3 (12 Bewertungen)

Die besten Microsoft Power Apps Alternativen

So schätzen User das Produkt ein
7.5

Benutzerfreundlichkeit

No-Code Development Platform

Kategorie-Durchschnitt: 8.4

8.9

Erfüllung der Anforderungen

No-Code Development Platform

Kategorie-Durchschnitt: 9

9.4

Kundensupport

No-Code Development Platform

Kategorie-Durchschnitt: 8.8

8.1

Einfache Einrichtung

No-Code Development Platform

Kategorie-Durchschnitt: 8.6

Microsoft Power Apps Preise

Der Anbieter kommuniziert keine Preisinformationen. Dies ist eine übliche Praxis für Softwareanbieter und Dienstleister. Alternativ könnt Ihr den Anbieter kontaktieren, um aktuelle Preise zu erfahren.

Microsoft Power Apps Erfahrungen & Reviews (12)

Filtern und sortieren

Reviews sortieren

Nach Unternehmensgröße filtern

Nach Use Case filtern

Nach Bewertung filtern

7
5
0
0
0

Schlagwortsuche

Häufige Stichwörter

powerapps power apps programmierkenntnisse sharepoint vorgefertigten
“Smarte Business-Automatisierungen für Jedermann/frau”
Herkunft der Review
C
In den letzten 6 Monaten
Christian
Verifizierter Reviewer
Creative Consultant bei
Publicis Groupe
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: PR & Kommunikation

Was gefällt Dir am besten?

Microsoft Power Apps ist sehr einfach zu bedienen und ermöglicht es Benutzern ohne Programmierkenntnisse, schnell und einfach kleine Anwendungen zu erstellen. Die Integration mit anderen Microsoft-Tools wie SharePoint und Teams ermöglicht eine nahtlose Zusammenarbeit und Datennutzung über Softwaregrenzen hinweg. Die Vielzahl an Vorlagen erleichtert den Einstieg und spart Zeit bei der App-Entwicklung. Außerdem gefällt mir die Möglichkeit, Apps in der Cloud zu hosten, was bedeutet, dass die Apps von überall aus zugänglich sind, wodurch die Zusammenarbeit und der Datenzugriff vereinfacht werden.

Was gefällt Dir nicht?

Power Apps ist manchmal etwas langsam, besonders bei der Arbeit mit großen Datenmengen. Der Preis kann für kleine Teams oder Agenturen hoch sein und sollte sorgfältig abgewogen werden. Komplexere Apps lassen sich oft nur schwer erstellen, da die zur Verfügung stehenden Steuerelemente und Funktionen begrenzt sind.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Microsoft Power Apps kann ich schnell und einfach individuelle Apps für Kunden erstellen und so deren Geschäftsprozesse automatisieren. Darüber hinaus ergeben sich immer wieder Use Cases für den internen Einsatz. Die Integration von Power Apps mit anderen Microsoft Tools wie SharePoint und Teams erleichtert uns die Zusammenarbeit und die vorgefertigten Steuerelemente sparen Zeit bei der App-Entwicklung. Für alle Nicht-Techies ohne Programmiererfahrung ein super Tool mit großem Funktionsumfang für den Einstieg in die App-Welt.
“Low Code Apps im Unternehmen”
S
In den letzten 12 Monaten
Soner
Verifizierter Reviewer
New Work Consultant bei
ionder GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Am besten gefällt mir die Möglichkeit, ohne Programmierkenntnisse mobile Anwendungen zu erstellen. Power Apps bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, die es mir ermöglicht, schnell und einfach Apps zu erstellen, die auf unterschiedlichen Plattformen laufen. Zudem bietet es eine breite Palette an vorgefertigten Vorlagen und Bausteinen, die ich verwenden kann, um meine Anwendung zu gestalten und zu erweitern.

Was gefällt Dir nicht?

Eines der Dinge, die mir nicht so gut gefallen, ist die komplexe Struktur von Power Apps, die es manchmal schwierig machen kann, die gewünschten Funktionen zu finden. Auch die Abhängigkeit von anderen Microsoft-Produkten, wie beispielsweise SharePoint oder Dataverse, kann manchmal zu Kompatibilitätsproblemen führen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Microsoft Power Apps kann ich benutzerdefinierte Anwendungen für mein Unternehmen erstellen, die auf verschiedenen Plattformen laufen, einschließlich iOS, Android und Windows. Insbesondere bei der Erstellung von Apps für interne Geschäftsprozesse ist Power Apps sehr nützlich, da es mir ermöglicht, meine eigenen Workflows und Prozesse abzubilden und zu automatisieren. Die Integration mit anderen Microsoft-Produkten, wie SharePoint oder Dataverse, erleichtert die Arbeit zusätzlich, da Daten und Informationen nahtlos zwischen den verschiedenen Anwendungen ausgetauscht werden können.
“Auch ohne Programmierkenntnisse kann man kleine App bauen”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Adrian
Verifizierter Reviewer
Specialist - Digital Platform Solutions bei
Draexlmaier Group
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Automotive

Was gefällt Dir am besten?

Das schöne an MS Powerapps ist, dass es sich nahtlos in den MS365 Stack einfügt und dass man mit einer IT-Affinität und Interesse an der Materie sich kleine Apps bauen. Im Prinzip lässt sich fast jede Anwendung aus dem MS-Kosmos verknüpfen, aber auch darüberhinaus im Rahmen von (aufpreispflichtigen) Premium-Konnektoren.

Was gefällt Dir nicht?

Eigens erstellte PowerApps können nicht außerhalb der Organisation geteilt werden und je nach Komplexität der App ist mit Performanceproblemen zu rechnen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mitarbeiter ohne dedizierten Entwicklerhintergrund können sich ihre eigenen Apps erstellen. Beispielsweise wurde eine App erstellt mit der die Parkraum-Belegungs verwaltet werden konnte oder die Pipeline an anstehenden Projekten in ausgewählten Teams, aber auch die Liegenschaftsverwaltung und das Verwalten von Tickets bei baulichen/infrastrukturellen Änderungen.
“Microsoft Power Apps zu Erstellung eigener Applikationen für den Fachbereich”
Herkunft der Review
C
Vor mehr als 12 Monaten
Christoph
Verifizierter Reviewer
Data & Analytics Consultant bei
adesso SE
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Power Apps lässt sich vielseitig einsetzen, um z.B. datengetriebene Applikationen zu erstellen. Die grafische Oberfläche ermöglicht nahezu jede benutzerdefinierte Konfiguration, um Oberflächen/Vorlagen für Dateneingaben zu tätigen, diese in ein Zielsystem (beispielsweise eine Datenbank oder SharePoint Seite) zu schreiben und wieder auszulesen. Power Apps lässt sich einzeln aber auch integriert in anderen Oberflächen, wie etwa Microsoft Power BI, nutzen. Das Ziel ist meist die Erstellung eines standardisierten Formulars, um die Eingaben später weiterverarbeiten oder analysieren zu können.

Was gefällt Dir nicht?

Die Oberfläche ist komplex verschachtelt, was vermutlich dem großen Funktionsumfang geschuldet ist. Auch die Formel-'Sprache'/ der Code zur Definition einzelner Felder ist nur bedingt an gängige Microsft-Produkte wie Excel angelehnt, sodass man sich in eine neue Logik innerhalb des bekannten Microsoft-Kosmos einarbeiten muss. Diese Punkte machen vor allem den Einstieg, je nachdem wie komplex der Use Case ist, für Anfänger nervenaufreibend. Ohne Lizenz ist die Software fast nur in Kombination mit SharePoint nutzbar, da beispielsweise Datenbankverbindungen zu Premium-Connectoren gehören. Jeder Nutzer benötigt dann eine Lizenz. Eine reine Viewer-Lizenz für Endanwender, die keinerlei Entwicklungsarbeit machen wäre hier wünschenswert.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Power Apps wurde eingesetzt um in Microsofts Power BI einen Feedback-Kanal zu erstellen. So können die Nutzer nun in die Datenbasis zurückschreiben, was sonst in Power BI nicht möglich wäre, das es ausschließlich Daten anzeigen aber nicht Daten in eine Quelle zurückschreiben kann. Der Vorteil von Power Apps ist, dass man die Oberfläche für die Eingaben je nach Nutzungskontext individuell erstellen kann. Diese Vielseitigkeit ermöglicht den Einsatz in nahezu jedem Projekt, bei dem Feedback gesammelt werden soll oder wenn auf Basis von manuellen Nutzereingaben Daten erfasst werden sollen.
“Einfach zu bedienendes Business App Tool”
Herkunft der Review
K
Vor mehr als 12 Monaten
Kevin
Verifizierter Reviewer
Senior Consultant bei
Excubate GmbH
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Management Consulting

Was gefällt Dir am besten?

Microsoft Power Apps ist eine effiziente Low-Code Lösung für Geschäftsanwendungen. Es einfach zu bedienen und ermöglicht auch Nicht-Entwicklern die Erstellung und Anpassung von Anwendungen. Man kann Ideen in veröffentlichte Applications umwandeln, das nutzen wir, um den Entwicklern den Fokus auf Business Ziele und das Geschäftmodell zu legen und nicht auf Technologie. Der Drag-and-Drop-Editor ist super und mit den benutzerdefinierten Vorlagen hat man eine breite Palette von Konnektoren, die mehrere Anwendungen nahtlos in eine PowerApp integrieren.

Was gefällt Dir nicht?

Wie bei fast allen MS Sharepoint / Azure Tools ist die Verwaltung der Zugriffsberechtigungen komplex und benötigt ein tieferes technisches Know-how. Als Benutzer mit einem wenig technischen Hintergrund kann das sehr verwirrend sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir bauen mit Power Apps einfache Enterprise Lösungen, ohne zu viel Zeit zu verschwenden. Mit der Integration von Power Apps in Sharepoint können wir komplexe Formulare deutlich nutzerfreundlicher Gestalten und entwickeln als bei anderen Anbietern (wie MS Forms oder Typeform). Die Integration in der Microsoft Welt ist natürlich auch praktisch, da unter Sharepoint / OneDrive alle benötigten Unterlagen bereits verfügbar sind.
“LowCode Apps einfach”
Herkunft der Review
M
Vor mehr als 12 Monaten
Marc
Verifizierter Reviewer
Enterprise Architekt bei
Mh-networking.de
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Information Technology and Services

Was gefällt Dir am besten?

Mit Microsoft Powerapps aus dem M365 Baukasten kann ich als Endanwender Super einfach ohne große Programmierkenntnisse Apps entwickeln. Ich habe damit eine Einfache Raumbuchungssoftware für unser unternehmen gebaut, die App läuft sowohl auf den Mobilen Endgeräten als auch auf dem PC oder Mac. Es gibt bereits viele Vorlagen an denen man sich orientieren kann somit fällt der start auch leicht.

Was gefällt Dir nicht?

Die angebotenenen Premium Connectoren sind alle nur mit höherwertigen Lizenzen nutzbar wo man früher oder spöter nicht dran vorbei kommt. Am Anfang benötigt man etwas um sich im Thema zurechtzufinden da es etwas grundverständnis von App Entwicklung voraussetzt.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

In Corona Zeiten haben wir dadurch im Unternehmen eine Arbeitsplatzbuchungssoftware für unsere Shared Desk Plätze eingeführt die wir heute noch nutzen. Weitere Apps wie ein mitarbeiterverzeichnis sind in Planung.
“App ohne Programmierer”
Herkunft der Review
A
Vor mehr als 12 Monaten
Andre
Verifizierter Reviewer
CEO bei
Bavaria Aerial
  • 1-50 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Luftfahrt

Was gefällt Dir am besten?

Wir können mit Microsoft Power Apps verschiedene Apps erstellen und das ohne Programierer. Die Verbindung zu bestehenden Excel-Listen oder etwa einem SharePoint ist schnell erledigt. Es gibt viele vorgefertigte Apps die eine Erstellung der eigenen deutlich beschleunigen.

Was gefällt Dir nicht?

Manche Vorlagen funktionieren nicht. Wir müssen dann auf Fehlersuche gehen. Das ist Zeitaufwendig und nervig.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir haben eine App für den Fuhrpark erstellt. Die Mitarbeiter können sehen welches Fahrzeug frei ist. Eine Buchung erfolgt dann über die App. So reduzieren wir den Aufwand für die Fuhrpark-Mitarbeiter bei der Verwaltung und den Aufwand der Fahrer. Weitere Apps sind bereits in Arbeit.
“Starkes Tool um eigene Apps zu bauen”
Herkunft der Review
S
Vor mehr als 12 Monaten
Svenja
Verifizierter Reviewer
Discover Trainee bei
Vodafone GmbH
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Telecommunikation

Was gefällt Dir am besten?

PowerApps bietet viele Möglichkeiten und Funktionen um eigene kleine Anwendungen zu bauen. Mit ein bisschen Übung können Apps gebaut werden, die Interaktionen im Unternehmen wie z.B. das Ausfüllen von Formularen vereinfachen und für den Nutzer intuitiver gestalten.

Was gefällt Dir nicht?

Die Einarbeitung im PowerApps ist etwas komplizierter. Die Kombination aus Klick-Navigation und Code, um Logik und Funktionalitäten einzubauen, ist nicht intuitiv und nimmt viel Zeit bei dem Erlernen des Tools in Anspruch.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Es bietet eine einfache Erstellung von Apps ohne diese vollständig coden zu müssen und kann somit, mit etwas Übung, auch von Personen ohne Programmiervorkenntnissen genutzt werden.
“App-Entwicklung ohne Programmierkenntnisse”
T
Vor mehr als 12 Monaten
Tim
Verifizierter Reviewer
EDV bei
Rolf Dammers oHG
  • 51-1000 Mitarbeiter:innen
  • Branche: Retail

Was gefällt Dir am besten?

Mit Power Apps lassen sich simple Geschäftsanwendungen ohne Programmierkenntnisse realisieren. Durch die Verknüpfung mit Listen, Dokumentenbibliotheken und Power Automate ist Power Apps vielseitig einsetzbar. Einzelne Elemente und Vorlagen können per drag and drop einfach in die App gezogen und arrangiert werden.

Was gefällt Dir nicht?

Die Auswahl an Formatvorlagen und der Konfigurationsumfang sind nicht sehr groß. Die Anzahl an Listen und Bibliotheken, sowie die maximale Anzahl an Elementen, mit denen die erstellte App arbeiten kann, sind limitiert. Zudem ist die Lernkurve zu Beginn etwas steil.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Power Apps lassen sich verschiedene Listen und Dokumentenbibliotheken zusammenfassen. Man kann zu Beginn festlegen, ob neue Apps für die Nutzung auf Mobiltelefonen oder Tablets optimiert sein sollen. Durch das Zusammenfassen mehrerer Quellen lassen sich mit OOTB-Mitteln einfache Apps wie ein Bestellsystem mit Warenkorb erstellen.
“In wenigen Schritten einfach Eingaben ermöglichen und Prozesse vereinfachen”
C
Vor mehr als 12 Monaten
Clemens
Verifizierter Reviewer
Senior Consultant Business Intelligence bei
dentsu
  • 1001+ Mitarbeiter:innen
  • Branche: Marketing and Advertising

Was gefällt Dir am besten?

Dass es visuell ist und ich direkt sehen kann wie es aussieht und wo welches Element ansetzt und wozu es gehört. Es ermöglicht das Erstellen von Anwendungen wo man sonst keine Anwendungen einsetzen könnte oder kein Budget für Entwickler hat. Hier wird der User zu einem kleinen Entwickler. Außerdem gibt es für die gesamte Power Sparte von Microsoft schöne und ausführliche Tutorials - es kann also wirklich jeder lernen, wenn er denn mag

Was gefällt Dir nicht?

Gewisse technische Besonderheiten fallen einfach nicht auf und auch die Lösung ist nicht immer klar. Beschränkungen weil die Zeilenanzahl angeht, bis ich auf diesen Fehler gekommen bin habe ich Woche gesucht. Das Tool kann sehr einfach genutzt werden, aber ganz nach dem Spruch "Easy to play, hard to master" ist es je komplexer auch umso schwieriger zu bedienen und Fehler zu erkennen/beheben

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich baue Apps in Analyseprogramme (PowerBI) in denen eigentlich kein "Handeln" vorgesehen ist und ermögliche so das Arbeiten an Analysedaten und kann unsere Einkaufsprozesse so deutlich beschleunigen weil wir keine Zusatzsoftware außerhalb des Microsoft-Universums brauchen
Alle Reviews